COVID-19 - Anatomie einer Pandemie

Wenn es nicht um Spiele und / oder den Podcast geht, dann stehen die Chancen gut, dass dein Thema hier richtig ist.
WARNUNG: Gerade bei Politik & Co. geht's gerne hoch her. Auch hier gelten die Benimmregeln. Behandelt andere Foren-User immer mit Respekt, selbst wenn ihr deren Meinung nicht respektieren könnt!
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Rince81
Beiträge: 3944
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: COVID-19 - Anatomie einer Pandemie

Beitrag von Rince81 »

Alienloeffel hat geschrieben: 17. Jun 2021, 08:55 Das der Ruf vom Astrazeneca Impfstoff so schlecht ist, ist so unnötig und schade. Die herzmuskel Entzündungen bei Biontech Verabreichung interessiert die Leute nichtmal im Ansatz so sehr wie das so gefährliche Astrazeneca Vakzin.
Ja, das ist wirklich Pleiten, Pech und Pannen mit dem Impfstoff. Im Endeffekt haben wir da aber auch das verimpft bekommen, was wir geliefert kriegen und noch mehr, da Schleswig Holstein die Lieferungen aus Dänemark geschenkt bekommen und verimpft hat. Der Lebensgefährte meiner Mutter bekommt heute damit seine Zweitimpfung. Damit ist er hier im Kernfamilienbereich der ältestes und letzte. Die Erstimpfung hatte er zuerst, da er aber 12 Wochen warten musste und der Rest Biontech bzw. die Astra/Biontech Kombo bekommen hat, waren dann alle vor ihm mit der Zweitimpfung dran... :shock:
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur
Rince81
Beiträge: 3944
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: COVID-19 - Anatomie einer Pandemie

Beitrag von Rince81 »

Leonard Zelig hat geschrieben: 17. Jun 2021, 08:38 Hier in NRW steht weiterhin:
Weiter probieren! In NRW sind mittlerweile fast 52% einmal geimpft und fast 30% zweitgeimpft.
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur
Benutzeravatar
Leonard Zelig
Beiträge: 2196
Registriert: 5. Jan 2016, 19:56

Re: COVID-19 - Anatomie einer Pandemie

Beitrag von Leonard Zelig »

Rince81 hat geschrieben: 17. Jun 2021, 09:28
Leonard Zelig hat geschrieben: 17. Jun 2021, 08:38 Hier in NRW steht weiterhin:
Weiter probieren! In NRW sind mittlerweile fast 52% einmal geimpft und fast 30% zweitgeimpft.
Tu ich. Hab auch mal den Impf-Finder von Randstad runtergeladen und den Radius auf 100 km gestellt. Findet trotzdem keine Termine. Über Sofort-impfen.de gab es bisher auch keine Mail. Viele, die ich kenne, wurden diesen Monat über ihren Arbeitgeber geimpft, aber unser Dienstherr schreibt nur, dass derzeit nichts geplant ist. Home Office ist wohl Mitte August vorbei, dann geht es zurück zum täglichen Pendeln mit dem ÖPNV. Die epidemische Lage endet hier in NRW sogar schon Ende Juni. :|
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts."

www.gamersglobal.de
Benutzeravatar
Lurtz
Beiträge: 1625
Registriert: 22. Feb 2016, 17:19

Re: COVID-19 - Anatomie einer Pandemie

Beitrag von Lurtz »

Habe mittlerweile einmal Biontech im Impfzentrum bekommen, meine gesamte leibliche Familie ist bis auf meinen Vater mit AZ schon durch und für meinen Frau und Schwager konnte ich jetzt auch noch kurzfristige Termine im Impfzentrum abgreifen.

In Niedersachsen klappt das über das Impfportal zuverlässig, man muss nur die Buttons hämmern, bis kurzfristige Termine angeboten werden. Man muss nur einmal verstehen, was zu tun ist... Falls jemand Interesse an einer Beschreibung hat, poste ich das hier gerne oder per PM.

Ist schon absurd wie man sich über eine Spritze, die erstmal nur die Abwesenheit einer als junger Mensch gar nicht so gefährlichen Krankheit bedeutet, freuen kann. Aber es bringt gerade die Aussicht auf viel Normalität zurück, das ist schon sehr wertvoll.
Benutzeravatar
TheDarkShadow
Beiträge: 292
Registriert: 19. Jul 2017, 18:28
Wohnort: München

Re: COVID-19 - Anatomie einer Pandemie

Beitrag von TheDarkShadow »

So geschafft, meine zweite Impfung ist jetzt 2 Wochen her, offiziell bin ich jetzt so gut wie möglich geschützt. Das beruhigt mich ungemein, gerade weil ich jeden Tag über 2 Stunden im wirklich randvollen ÖPNV unterwegs bin und zu den Leuten gehöre die eine (ungeschützte) Ansteckung eher nicht überlebt hätten. Ich will damit nicht angeben, mir fällt einfach nur ein Stein vom Herzen.
Freitag
Beiträge: 421
Registriert: 12. Mär 2017, 22:04

Re: COVID-19 - Anatomie einer Pandemie

Beitrag von Freitag »

Lurtz hat geschrieben: 17. Jun 2021, 12:15 In Nedersachsen klappt das über das Impfportal zuverlässig, man muss nur die Buttons hämmern, bis kurzfristige Termine angeboten werden. Man muss nur einmal verstehen, was zu tun ist... Falls jemand Interesse an einer Beschreibung hat, poste ich das hier gerne oder per PM.
Magst du das einmal ausführen? Ebenfalls Niedersachsen und dachte, man kann sich dort nur einmal registrieren und muss dann abwarten.
Ich selber hatte inzwischen über das Impfzentrum die erste Spritze, meine Freundin wartet immer noch.
Benutzeravatar
Lurtz
Beiträge: 1625
Registriert: 22. Feb 2016, 17:19

Re: COVID-19 - Anatomie einer Pandemie

Beitrag von Lurtz »

Freitag hat geschrieben: 17. Jun 2021, 12:53Magst du das einmal ausführen? Ebenfalls Niedersachsen und dachte, man kann sich dort nur einmal registrieren und muss dann abwarten.
Ich selber hatte inzwischen über das Impfzentrum die erste Spritze, meine Freundin wartet immer noch.
Es geht darum, von der Warteliste wegzukommen und einen kurzfristig abgesagten Termin zu ergattern. Die gibt es immer wieder, gefühlt vor allem um die Mittagszeit und Anfang der Woche ist idR besser als ums Wochenende herum (wobei ich vorhin auch noch einen Termin für eine Freundin ergattern konnte).

Du gehst im Impfportal auf Weiter -> Einzeltermin buchen -> Geburtsdatum eingeben -> PLZ eingeben. In der Maske darfst du nicht neu laden, sondern musst immer wieder auf Suchen hämmern. Wenn Impfstoff verfügbar ist, wird das rote Feld oberhalb der Warteliste grau und es steht der zur Verfügung stehende Impfstoff daneben (Biontech oder Moderna). Dann musst du einmal per Handynummer eine Verifizierung durchführen und kommst in ein Formular wo du die Stammdaten der Person eingibst.

Jetzt landest du in einer Kalenderansicht, in der sicher schon wieder alles ausgegraut ist. Hier immer mit den Pfeilbuttons zwischen den Monaten wechseln, also aktuell ständig zwischen Juni und Juli. Bei jedem Wechseln der Ansicht holt das System verfügbare Termine aus dem Backend. Irgendwann, teils erst nach Stunden, werden im Juni Termine angeboten werden, meist am gleichen Tag bis ca. fünf Tage im Voraus. Dann muss man extrem schnell sein und einen der grün markierten Zeiträume für den ersten und den zweiten Impftermin (immer automatisch 42 Tage nach dem ersten) anklicken und auf Weiter gehen -> Verbindlich buchen.

Es gibt auch ein paar Skripte bei Github, aber ich glaube die nehmen einem das manuelle Eingeben der Daten auch nicht ab.

Also eigentlich ein ziemlich schönes Clicker-Spiel, nur die Grafik ist scheiße :D
Mit der Methode habe ich mittlerweile innerhalb von spätestens drei Tagen fünf Termine bekommen.

Edit: Wenn man mehr als eine Person ist soll es über "Gruppentermin buchen" angeblich sogar noch schneller kurzfristige Termine.
Zuletzt geändert von Lurtz am 17. Jun 2021, 13:37, insgesamt 1-mal geändert.
biaaas
Beiträge: 502
Registriert: 1. Sep 2016, 22:28

Re: COVID-19 - Anatomie einer Pandemie

Beitrag von biaaas »

Alienloeffel hat geschrieben: 17. Jun 2021, 08:55 Das der Ruf vom Astrazeneca Impfstoff so schlecht ist, ist so unnötig und schade. Die herzmuskel Entzündungen bei Biontech Verabreichung interessiert die Leute nichtmal im Ansatz so sehr wie das so gefährliche Astrazeneca Vakzin.
Das der Ruf von AZ so schlecht ist, finde ich auch übertrieben. Aber im Gegensatz zu den Blutgerinseln, kann man bis jetzt keine Häufung der Herzmuskelentzündungen nachweißen.
Benutzeravatar
Alienloeffel
Beiträge: 1431
Registriert: 9. Feb 2017, 14:35

Re: COVID-19 - Anatomie einer Pandemie

Beitrag von Alienloeffel »

biaaas hat geschrieben: 17. Jun 2021, 13:29
Alienloeffel hat geschrieben: 17. Jun 2021, 08:55 Das der Ruf vom Astrazeneca Impfstoff so schlecht ist, ist so unnötig und schade. Die herzmuskel Entzündungen bei Biontech Verabreichung interessiert die Leute nichtmal im Ansatz so sehr wie das so gefährliche Astrazeneca Vakzin.
Das der Ruf von AZ so schlecht ist, finde ich auch übertrieben. Aber im Gegensatz zu den Blutgerinseln, kann man bis jetzt keine Häufung der Herzmuskelentzündungen nachweißen.
Bis jetzt. Das hat bei AZ ja auch etwas gedauert mit wechselnden Empfehlungen etc. Wenn die bisherigen Fälle bei biontech robust sind wäre das sogar mehr als bei AZ. Aber auch dann bewegen wir uns bei 0,0000irgendwas.
Mal davon ab das die sinusvenen Thrombosen anscheinend recht unkompliziert behandelbar sind, man muss die Symptome halt erkennen.
Benutzeravatar
Heliantha
Beiträge: 22
Registriert: 9. Apr 2021, 11:04

Re: COVID-19 - Anatomie einer Pandemie

Beitrag von Heliantha »

Freitag hat geschrieben: 17. Jun 2021, 12:53
Lurtz hat geschrieben: 17. Jun 2021, 12:15 In Nedersachsen klappt das über das Impfportal zuverlässig, man muss nur die Buttons hämmern, bis kurzfristige Termine angeboten werden. Man muss nur einmal verstehen, was zu tun ist... Falls jemand Interesse an einer Beschreibung hat, poste ich das hier gerne oder per PM.
Magst du das einmal ausführen? Ebenfalls Niedersachsen und dachte, man kann sich dort nur einmal registrieren und muss dann abwarten.
Ich selber hatte inzwischen über das Impfzentrum die erste Spritze, meine Freundin wartet immer noch.
Für Niedersachsen kann ich noch diese Seite empfehlen - da spart man sich da auf "hämmern" beim Impfportal, weil die Seite automatisch aktualisiert bzw. auch "melden" kann, wenn spontan Impftermine frei werden. Für diese Termine gehen sie nicht nach der Warteliste, sind dann eben auch entsprechend kurzfristig.

Man muss dann zwar immer noch aufs Impfportal und seine Daten kurz eingeben, aber das hat sowohl bei mir als auch bei etlichen Kollegen wunderbar geklappt.... Bei mir am Montag, als 200 Termine frei geschaltet wurden, für das Impfzentrum meines LK.
Not my circus, not my monkeys.
Santiago Garcia
Master of Fantasy
Beiträge: 246
Registriert: 13. Feb 2016, 15:56

Re: COVID-19 - Anatomie einer Pandemie

Beitrag von Santiago Garcia »

Ja welche Seite denn? :D
Benutzeravatar
Heliantha
Beiträge: 22
Registriert: 9. Apr 2021, 11:04

Re: COVID-19 - Anatomie einer Pandemie

Beitrag von Heliantha »

Santiago Garcia hat geschrieben: 18. Jun 2021, 09:27 Ja welche Seite denn? :D
:lol: Ups! Naja, ich habe ja -zumindest hier- noch nie behauptet, nicht schusselig zu sein ^^.

Jetzt aber: https://www.impfsuche.de/protect/home
Not my circus, not my monkeys.
Rince81
Beiträge: 3944
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: COVID-19 - Anatomie einer Pandemie

Beitrag von Rince81 »

Alles irre.
https://www.spiegel.de/sport/fussball/f ... af604a354b

Wir müssen schauen, dass wir schneller impfen als sich die neue Delta Variante verbreiten wird, die Fallzahlen steigen in den UK, die deutlich weiter sind beim impfen als wir(!), gerade wieder stark an. Gleichzeitig sind dort die KO-Spiele und das Finale der Fussball EM und man erwartet entsprechend viele Fans aus ganz Europa.
Sollte die in Großbritannien eigentlich geltende zehntägige Quarantäne für ausländische Fans nicht gekippt werden, könnte das Londoner Wembley-Stadion das Endspiel verlieren, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. Sie beruft sich dabei auf ein Uefa-Statement. Dort heißt es, man könne den Druck nachvollziehen, unter dem die britische Regierung stehe, hoffe aber, dass die Diskussion zu einer »zufriedenstellenden Lösung« führe.
Zuvor hatte die »Times« berichtet, die britische Regierung wolle die Quarantäneregeln für 2500 VIPs, darunter Fifa- und Uefa-Offizielle, Politiker, Sponsoren und Mitarbeiter von Fernsehsendern, lockern, um zu verhindern, dass die Finalspiele in einem anderen Land ausgetragen werden. Nach Informationen der Zeitung habe die Uefa damit gedroht, die Spiele sonst nach Ungarn zu verlegen.

Bei der EM ist die Arena in Budapest die einzige mit voller Auslastung.
The Delta Wave in Europe is proudly presented by UEFA...

Die Durchführung der EM in der Form ist absurd und bei der UEFA ist offenbar der letzte Rest von gesundem Menschenverstand weg.
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur
Benutzeravatar
DickHorner
Beiträge: 897
Registriert: 30. Aug 2018, 10:26

Re: COVID-19 - Anatomie einer Pandemie

Beitrag von DickHorner »

Fußballverbände sind das Letzte.
Funktionäre mit Diplomatenstatus, Einnahmen steuerfrei, keine Kostenbeteiligung.
Rince81
Beiträge: 3944
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: COVID-19 - Anatomie einer Pandemie

Beitrag von Rince81 »

Ich habe mir vorhin in der Apotheke meine QR-Codes für den Impfnachweis abgeholt. Die Apothekerin meinte, dass sie heute wieder Serverprobleme hatten, ging bei mir aber problemlos durch. Zwei Zettel mit gesondertem QR-Code pro Impfung. Einfügen in Corona-Warn-App und Covpass klappt. Da steht aber jeweils bei, dass der vollständige Impfschutz noch nicht besteht bzw. ab wann das der Fall sein wird.
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur
Benutzeravatar
lipt00n
Beiträge: 592
Registriert: 11. Dez 2015, 10:01
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: COVID-19 - Anatomie einer Pandemie

Beitrag von lipt00n »

Für ungeimpfte Impfwillige aus Frankfurt: 1000 Sondertermine am 22. & 23.6. im Imfpzentrum.

https://frankfurt.de/aktuelle-meldung/s ... PGN6JMBLSQ

Spoiler: Johnson&Johnson
Bild
Mal wieder unterwegs: dorfkartoffel.com
Benutzeravatar
Kesselflicken
Beiträge: 1022
Registriert: 18. Aug 2016, 15:20
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: COVID-19 - Anatomie einer Pandemie

Beitrag von Kesselflicken »

Hab heute auch meine 2. im Impfzentrum bekommen. War erschrocken wie leer es heute war. Haben bei den Temperaturen die Leute keine Lust auf ihren zweiten Schuss? Bei meiner ersten war es rappelvoll und zumindest die anderen Wahlhelfer müssten eigentlich auch die Tage ihre zweite bekommen.

Das mit dem QR-Code lief aber erstaunlich gut. Beim Impfen gesagt "Ja ich möchte einen digitalen Nachweis." und als ich im Ruhebereich ankam war mein Zettel schon ausgedruckt und ich konnte ihn sofort während der Ruhephase einscannen. Die CWA hat etwas gezickt beim scannen aber nach 1, 2 Minuten hat er den Code dann doch akzeptiert.
I'm Commander Shepard and this is my favorite singature on the Internet.
Benutzeravatar
Haferbrei
Beiträge: 403
Registriert: 19. Mär 2017, 07:06

Re: COVID-19 - Anatomie einer Pandemie

Beitrag von Haferbrei »

Varus hat geschrieben: 18. Jun 2021, 15:36 Hab heute auch meine 2. im Impfzentrum bekommen. War erschrocken wie leer es heute war. Haben bei den Temperaturen die Leute keine Lust auf ihren zweiten Schuss? Bei meiner ersten war es rappelvoll und zumindest die anderen Wahlhelfer müssten eigentlich auch die Tage ihre zweite bekommen.

Das mit dem QR-Code lief aber erstaunlich gut. Beim Impfen gesagt "Ja ich möchte einen digitalen Nachweis." und als ich im Ruhebereich ankam war mein Zettel schon ausgedruckt und ich konnte ihn sofort während der Ruhephase einscannen. Die CWA hat etwas gezickt beim scannen aber nach 1, 2 Minuten hat er den Code dann doch akzeptiert.
Erstmal Glückwunsch zur Zweitimpfung. Ich hoffe, ich bekomme am Sonntag auch direkt den Zettel mit.

Etwas Off-Topic:

Jedes Mal, wenn ich deinen Nutzernamen sehe, muss ich an diese peinliche Lokalpatrioten-Kampagne bei uns denken :lol:
Rince81
Beiträge: 3944
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: COVID-19 - Anatomie einer Pandemie

Beitrag von Rince81 »

Haferbrei hat geschrieben: 18. Jun 2021, 16:04 Jedes Mal, wenn ich deinen Nutzernamen sehe, muss ich an diese peinliche Lokalpatrioten-Kampagne bei uns denken :lol:
Uff. Ich habe mal kurz geschaut und din dabei auf die Kampagne von Detmold gestoßen, die ist ganz witzig.
https://www.detmold.de/startseite/leben ... -kampagne/
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur
Rince81
Beiträge: 3944
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: COVID-19 - Anatomie einer Pandemie

Beitrag von Rince81 »

Mecklenburg-Vorpommern hat stand heute eine Landesinzidenz von 2,8. Das ist surreal, mit was für einer Geschwindigkeit die Fallzahlen ins sprichwörtliche nichts fallen. Wir haben Landkreise die sind laut Inzidenz aktuell Coronafrei. Es wird gelockert und bei den aktuellen Inzidenzen ist das notwendig und richtig.
Es gibt die Chance auf Normalität, ich war diese Woche auf einer Lesung - in Begleitung, mit anderen Menschen im Publikum und live und nicht vor meinem Rechner und Zoom, ich war in der Gastronomie und ich freue mich auf die ersten Kinovorstellungen!

Gleichzeitig sieht man die massiv steigenden Fallzahlen in den UK, dass Portugal ganz aktuell Lissabon quasi abriegelt hat und es ist klar, dass das eine verdammt trügerische und vor allem kurze Normalität sein kann.
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur
Antworten