COVID-19 - Anatomie einer Pandemie

Wenn es nicht um Spiele und / oder den Podcast geht, dann stehen die Chancen gut, dass dein Thema hier richtig ist.
WARNUNG: Gerade bei Politik & Co. geht's gerne hoch her. Auch hier gelten die Benimmregeln. Behandelt andere Foren-User immer mit Respekt, selbst wenn ihr deren Meinung nicht respektieren könnt!
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Voigt
Beiträge: 2809
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43
Wohnort: Jena

Re: COVID-19 - Anatomie einer Pandemie

Beitrag von Voigt »

Man bedenke das ca. die Hälfte von Deutschland schon einmal geimpft und 1/3 sogar zweifach geimpft ist.
Und dabei zu beachten die Impfpriorisierung, die Gruppe bei der Infektion am gefährlichsten ist (alte Leute im Altersheim, Krankenhauspersonal) wurden ja schon alle früh durchgeimpft, daher ist es auch teilweise nachfolgend davon. Bei uns in Jena ist 7 Tage Inzidenz ist bei 5,4. Wir haben zwar derzeit ingesamt 50 Fälle, aber davon ist nur ein Verlauf schwer und stationär, daher wirklich sehr gut eingeschränkt.
Benutzeravatar
Haferbrei
Beiträge: 404
Registriert: 19. Mär 2017, 07:06

Re: COVID-19 - Anatomie einer Pandemie

Beitrag von Haferbrei »

Rince81 hat geschrieben: 18. Jun 2021, 16:54
Haferbrei hat geschrieben: 18. Jun 2021, 16:04 Jedes Mal, wenn ich deinen Nutzernamen sehe, muss ich an diese peinliche Lokalpatrioten-Kampagne bei uns denken :lol:
Uff. Ich habe mal kurz geschaut und din dabei auf die Kampagne von Detmold gestoßen, die ist ganz witzig.
https://www.detmold.de/startseite/leben ... -kampagne/
Die kannte ich noch gar nicht, aber eindeutig besser gelungen. Auch wenn ich gerade nicht weiß, ob die Kampagnen komplett unabhängig zueinander sind.
Benutzeravatar
Kesselflicken
Beiträge: 1027
Registriert: 18. Aug 2016, 15:20
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: COVID-19 - Anatomie einer Pandemie

Beitrag von Kesselflicken »

Haferbrei hat geschrieben: 18. Jun 2021, 16:04
Erstmal Glückwunsch zur Zweitimpfung. Ich hoffe, ich bekomme am Sonntag auch direkt den Zettel mit.

Etwas Off-Topic:

Jedes Mal, wenn ich deinen Nutzernamen sehe, muss ich an diese peinliche Lokalpatrioten-Kampagne bei uns denken :lol:
Danke!

Ähm, nun, ja.... Ne damit hab ich nichts zu tun. :ugly: Varus ist eigentlich ein uralter Nick von mir, den ich eigentlich gar nicht mehr nutzen möchte. Keine Ahnung warum ich mich bei der Anmeldung hier im Forum so genannt habe.
Heiße eigentlich Armin und hatte deshalb in den frühen Schulzeiten eine Faszination für den Germanen. Auf Varus als foll cuulen Nick, war ich dann sehr stolz :shifty:

Man würde sich ja umbenennen wenn man könnte.^^
There's no such thing as a dumb question, Regnitz, but that one came awefully close.
Benutzeravatar
Haferbrei
Beiträge: 404
Registriert: 19. Mär 2017, 07:06

Re: COVID-19 - Anatomie einer Pandemie

Beitrag von Haferbrei »

Varus hat geschrieben: 18. Jun 2021, 19:23
Haferbrei hat geschrieben: 18. Jun 2021, 16:04 ...
Danke!

Ähm, nun, ja.... Ne damit hab ich nichts zu tun. :ugly: Varus ist eigentlich ein uralter Nick von mir, den ich eigentlich gar nicht mehr nutzen möchte. Keine Ahnung warum ich mich bei der Anmeldung hier im Forum so genannt habe.
Heiße eigentlich Armin und hatte deshalb in den frühen Schulzeiten eine Faszination für den Germanen. Auf Varus als foll cuulen Nick, war ich dann sehr stolz :shifty:

Man würde sich ja umbenennen wenn man könnte.^^
Das ist doch ne schöne Origin Story für den Namen, wieso sollte man sich da umbenennen wollen? :)

Meine ist da eher weniger gehaltvoll - ganz im Gegensatz zu der nährstoffreichen Mahlzeit, die mein Profil ziert. 8-)
Rince81
Beiträge: 4008
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: COVID-19 - Anatomie einer Pandemie

Beitrag von Rince81 »

https://www.svz.de/lokales/zeitung-fuer ... 59967.html

Aktuell in MV, vermutlich hinter einer Paywall, daher mal ein paar Zitate:
Die Impfzentren in Crivitz, Parchim und Ludwigslust haben dutzendfach freie Termine, auch kurzfristig. Auch weil viele vergessen abzusagen. –
„Wir haben in den Zentren aktuell mehr als ein Drittel der Termine unbesetzt. Hinzu kommt, dass sehr viele ihre Impftermine einfach nicht absagen“, erklärt er.
So seien beispielsweise in Crivitz aktuell bis zu 70 Impfungen am Tag möglich, aber lediglich zehn Termine seien gebucht worden. Heute, am Montag, kommen sogar nur acht. Hinzu kämen an manchen Tagen bis zu 30 Personen oder gar mehr, die einfach nicht zum ausgemachten Impfen erscheinen.
In den Hallen in Parchim und Ludwigslust sind aktuell 192 Impfungen täglich möglich. „Für Donnerstag, Freitag und Samstag haben wir in Parchim knapp 80 Termine im Buch stehen. Der Rest ist frei“, so Schmidt.
Zur Verfügung stehen in den nächsten Tagen und Wochen in den Impfzentren des Landkreises 6500 Termine und von denen sind 4500 noch frei.
Das Team des Impf-Managers habe mittlerweile nahezu alle Listen mit Impfwilligen, die kurzfristig Zeit haben und sich als Lückenfüller angeboten haben, abtelefoniert. Institutionen der Ehrenamtlichen seien alle abgefragt. „Wir setzen jetzt auf die Bevölkerung und wollen alle ermuntern, die sich von lagen Wartezeiten bislang anhalten ließen, einen Termin zu machen, nun kurzfristig zu buchen“, betont der Impf-Manager. So sei es durchaus möglich, morgens einen Termin für den Nachmittag zu bekommen. Oder gleich am nächsten Tag.
Was da mangels Nachfrage nicht verimpft wird ist Moderna und Biontech... :shifty:
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur
Benutzeravatar
Haferbrei
Beiträge: 404
Registriert: 19. Mär 2017, 07:06

Re: COVID-19 - Anatomie einer Pandemie

Beitrag von Haferbrei »

Kurzer Service-Post für Pendler:
Wollte heute morgen auf dem Weg zur Arbeit meinen Impfpass digitalisieren lassen in einer Apotheke nahe meiner Arbeitsstätte, wurde allerdings freundlich abgewiesen ich möge das doch bitte in meinem Heimatkreis erstellen lassen.

Ansonsten hab ich gegen Feierabend heute doch gemerkt, dass die Körpertemperatur etwas steigt (gestern zweite Biontech).
Rince81
Beiträge: 4008
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: COVID-19 - Anatomie einer Pandemie

Beitrag von Rince81 »

Ja, die haben die Anweisung, möglichst nur lokale Impfungen zu übertragen bzw. sich gut das erklären zu lassen, warum man mit einem weiter entfernten im Impfeintrag aufschlägt. Dient dazu Leute auszufiltern, die sich ihre Impfausweise irgendwo online bestellt haben und daher angeblich sonstwo im Impfzentrum oder beim Arzt waren...
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur
Benutzeravatar
Haferbrei
Beiträge: 404
Registriert: 19. Mär 2017, 07:06

Re: COVID-19 - Anatomie einer Pandemie

Beitrag von Haferbrei »

Ja gut, ich hielt "ich arbeite da vorne, hier ist mein Dienstausweis und die AG-Bescheinigung liegt auch in der Impfmappe" für überzeugend genug. :D
Benutzeravatar
lipt00n
Beiträge: 592
Registriert: 11. Dez 2015, 10:01
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: COVID-19 - Anatomie einer Pandemie

Beitrag von lipt00n »

Mein AG bzw der Kreis Offenbach hält anscheinend noch immer daran fest, die Kinder im Hort in pädagogisch fragwürdigen Gruppen betreuen zu lassen, die ja im November nur für "wenige Wochen" angedacht waren (wir erinnern uns).

Ich mache massiv Betrieb dagegen, weil die Zahlen diese harte Beeinträchtigung von Kinderrechten und pädagogischen Inhalten in keinster Weise mehr rechtfertigen. Möchte hier auch anmerken: Alle Mitarbeitenden zweifach geimpft, alle Kinder werden mindestens zwei Mal pro Woche getestet (da Schulkinder). Alle Kinder und alle Mitarbeiter*Innen tragen Maske. Restrisiko ist wohl sehr gering.

Begründung des AG: Es ist für uns einfacher, wenn wir erst zum vollen Monat den Betrieb umstellen, das macht sonst so viel Mehrarbeit in der Abrechnung...(!!!)

wtf...
Bild
Mal wieder unterwegs: dorfkartoffel.com
Rince81
Beiträge: 4008
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: COVID-19 - Anatomie einer Pandemie

Beitrag von Rince81 »

lipt00n hat geschrieben: 22. Jun 2021, 08:08 Begründung des AG: Es ist für uns einfacher, wenn wir erst zum vollen Monat den Betrieb umstellen, das macht sonst so viel Mehrarbeit in der Abrechnung...(!!!)

wtf...
Eine valide Begründung wenn wir von ein paar Tagen reden, bei dem Thema und angesichts, dass wir gerade mal den 22. haben - wtf...
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur
Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 6482
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: COVID-19 - Anatomie einer Pandemie

Beitrag von Andre Peschke »

Kesselflicken hat geschrieben: 18. Jun 2021, 19:23Ähm, nun, ja.... Ne damit hab ich nichts zu tun. :ugly: Varus ist eigentlich ein uralter Nick von mir, den ich eigentlich gar nicht mehr nutzen möchte.
Und so ward "Varus" in den Ruhestand geschickt. All hail Kesselflicken!
Wie ich sehe, quasi das Geschenk zum 1000 Posting!

Andre
lolaldanee
Beiträge: 1324
Registriert: 2. Jun 2016, 14:05

Re: COVID-19 - Anatomie einer Pandemie

Beitrag von lolaldanee »

Rince81 hat geschrieben: 21. Jun 2021, 17:45 Was da mangels Nachfrage nicht verimpft wird ist Moderna und Biontech... :shifty:
Hm, in Bayern sehe ich zur Zeit fast nur Termine für Zweitimpfungen, die Erstimpfungen scheinen doch (erwartbar) vorübergehend ins Stocken gekommen zu sein.
So langsam würde ich auch gern mal, aber es heißt wohl noch ein paar Wochen warten, bis die Zweitimpfungen wieder aufgeholt haben
Rince81
Beiträge: 4008
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: COVID-19 - Anatomie einer Pandemie

Beitrag von Rince81 »

lolaldanee hat geschrieben: 22. Jun 2021, 09:51 Hm, in Bayern sehe ich zur Zeit fast nur Termine für Zweitimpfungen, die Erstimpfungen scheinen doch (erwartbar) vorübergehend ins Stocken gekommen zu sein.
So langsam würde ich auch gern mal, aber es heißt wohl noch ein paar Wochen warten, bis die Zweitimpfungen wieder aufgeholt haben
In MV sieht es so aus:
https://www.ndr.de/nachrichten/info/Cor ... r1106.html
Bis zu 40 Prozent Terminausfälle in Impfzentren in MV
In Mecklenburg-Vorpommern kommt die Impfkampagne ins Stocken. Dabei sind aktuell genügend Dosen vorhanden. In den Impfzentren des Landes fallen terminierte Impfungen vermehrt aus, weil keiner kommt, wie Gesundheitsminister Harry Glawe (CDU) bekannt gab. Die Terminabsagen schwankten tageweise zwischen 15 und 40 Prozent. "Das mag mit der Urlaubszeit zusammenhängen oder damit, dass auch Termine bei niedergelassenen Ärzten wahrgenommen werden", so Glawe. Dies sei eine Momentaufnahme, die sich hoffentlich nicht verstetige. Impfstoff sei jetzt vorhanden, Termine über das Online-Tool oder über die Hotline buchbar, hieß es. Schon 16-Jährige bekommen derzeit zeitnah einen Termin, wie Recherchen der Deutschen Presse-Agentur ergaben.
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur
Benutzeravatar
schneeland
Beiträge: 1247
Registriert: 22. Apr 2018, 15:41

Re: COVID-19 - Anatomie einer Pandemie

Beitrag von schneeland »

Man mag es kaum glauben, aber ich habe tatsächlich einen Impftermin bekommen. So ganz traue ich dem Braten irgendwie noch nicht, aber anscheinend tut sich langsam doch mal was für so Prio3-Karteileichen wie mich.
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!" (BlizzCon 2018)
"And now our RPG even has NPCs!" (Bethesda, E3 2019)
"..." (E3 2020, entfallen)
Voigt
Beiträge: 2809
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43
Wohnort: Jena

Re: COVID-19 - Anatomie einer Pandemie

Beitrag von Voigt »

Ich habe gerade meine zweite Impfe bekommen, nach den Nebenwirkungen nach dem ersten Piekser bin ich gespannt wie es nach der zweiten Dosis jetzt laufen wird.
Benutzeravatar
Kesselflicken
Beiträge: 1027
Registriert: 18. Aug 2016, 15:20
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: COVID-19 - Anatomie einer Pandemie

Beitrag von Kesselflicken »

Andre Peschke hat geschrieben: 22. Jun 2021, 08:57
Kesselflicken hat geschrieben: 18. Jun 2021, 19:23Ähm, nun, ja.... Ne damit hab ich nichts zu tun. :ugly: Varus ist eigentlich ein uralter Nick von mir, den ich eigentlich gar nicht mehr nutzen möchte.
Und so ward "Varus" in den Ruhestand geschickt. All hail Kesselflicken!
Wie ich sehe, quasi das Geschenk zum 1000 Posting!

Andre
Dank schöööö!^^

Nebenwirkungen nach der zweiten Dosis hatte ich glücklicherweise nicht. Der Impfarzt hat mir gesagt, ich solle mich am Wochenende zu schonen und viel zu trinken. Bei der Affenhitze wäre alles andere ohnehin Selbstmord gewesen. Einzig der Alkoholverzicht war beim Fußball schauen (zum ersten Mal seit vier Jahren) ein bisschen ärgerlich, aber mei, geringes Opfer.

Wenn ichs recht bedenke könnte ich es wohl eh nur bedingt einschätzen, ob ich Nebenwirkungen hatte oder nicht. Sau heiß war mir wodurch auch der Kopf ständig Matsch war...
There's no such thing as a dumb question, Regnitz, but that one came awefully close.
Benutzeravatar
Tengri Lethos
Beiträge: 487
Registriert: 17. Jun 2017, 16:43

Re: COVID-19 - Anatomie einer Pandemie

Beitrag von Tengri Lethos »

Kesselflicken hat geschrieben: 22. Jun 2021, 19:03
Einzig der Alkoholverzicht war beim Fußball schauen (zum ersten Mal seit vier Jahren) ein bisschen ärgerlich, aber mei, geringes Opfer.

Wenn ichs recht bedenke könnte ich es wohl eh nur bedingt einschätzen, ob ich Nebenwirkungen hatte oder nicht. Sau heiß war mir wodurch auch der Kopf ständig Matsch war...
Hast Du zum ersten Mal seit 4 Jahren Fußball geschaut oder zum ersten Mal seit 4 Jahren Fußball ohne Alkohol geschaut? :lol:

Anyway, heute meine erste Impfung in Hannover über die Betriebsärzte bekommen bis jetzt alles gut. Nächster Termin in 6 Wochen…ganz ganz vorsichtig würde ich danach mal über eine Woche wandern in Österreich nachdenken.
Benutzeravatar
Cthalin
Beiträge: 262
Registriert: 9. Jul 2016, 18:43
Wohnort: Hamburg

Re: COVID-19 - Anatomie einer Pandemie

Beitrag von Cthalin »

So sehr ich mich darüber freue, dass unsere Zahlen so rapide sinken, umso mehr Sorgen macht mir diese blöde Delta-Variante. Egal was man dazu liest, das sieht einfach nicht gut aus. (Beispielsweise hier: Thread) Und währenddessen lockern wir um die Wette und veranstalten Super(-spreader-)events wie G7 Gipfel oder eine Fußball Meisterschaft mit offenen Stadien. So sehr ich mir auch Normalität wünsche, die momentane trügerische "Stille" finde ich genauso befremdlich wie die ständige 100% kopflose Panik im letzten Jahr. :? Aber hey, vor der BT Wahl wird sich eh niemand mehr trauen nochmal einen Lockdown auszurufen. :ugly:
Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 2974
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: COVID-19 - Anatomie einer Pandemie

Beitrag von bluttrinker13 »

Sieh es nicht als "Stille" sondern als Erholung. Aktuell schnaufen viele Leute einfach mal durch, und machen ein paar Sachen welche sie lange nicht mehr tun konnten.

Die nächste Variante kommt bestimmt, und Delta wird sowieso bald dominieren. Da können wir nicht groß was dran ändern. Die aktuell entspannte Lage könnte man also auch ruhig ein wenig zur Rekonvaleszenz nutzen. Und zum Impfen natürlich. ;)

Edit: Großveranstaltungen wie die Finalspiele in London sind natürlich absolut fahrlässig, aber darüber müssen wir wohl auch nicht diskutieren. Werden sie eh noch kippen, gehe ich stark von aus.
Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1073
Registriert: 22. Okt 2016, 08:47
Wohnort: Ettlingen
Kontaktdaten:

Re: COVID-19 - Anatomie einer Pandemie

Beitrag von Peter »

Nö, ganz im Gegenteil, die Kapazität wurde extra nochmal erweitert, die Corona-Beschränkungen für tausende VIPs wurden aufgeweicht. Aber kein Grund zur Sorge, das Virus macht für den Fußball natürlich eine Ausnahme und wird sich zurückhalten.

Selbst wenn jemand positiv getestet wird, schauen alle brav in die andere Richtung, damit das schöne Spektakel nicht gefährdet wird: https://11freunde.de/artikel/andy-loesc ... te/4039641
Antworten