Der allgemeine Film-Thread

Wenn es nicht um Spiele und / oder den Podcast geht, dann stehen die Chancen gut, dass dein Thema hier richtig ist.
WARNUNG: Gerade bei Politik & Co. geht's gerne hoch her. Auch hier gelten die Benimmregeln. Behandelt andere Foren-User immer mit Respekt, selbst wenn ihr deren Meinung nicht respektieren könnt!
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Nephtis
Beiträge: 117
Registriert: 10. Jan 2018, 15:46

Re: Der allgemeine Film-Thread

Beitrag von Nephtis »

Axel hat geschrieben: 12. Mai 2022, 13:12 Wie seht ihr eigentlich die derzeitige Netflix-Krise?
.....
Ich gehe davon aus, wenn es so weiter geht wie bisher (viele Schrott Produktionen und 98 verschiedene andere Streaming Dienste), das die Piraterie wieder eine Hochkonjunktur bekommt. Die Anbieter raffen einfach nicht das der Kunde keinen Bock auf x verschiedene Dienste hat.

Ebenfalls dämlich ist die These das die Kunden ständig steigen (müssen). Wenn es so viele verschiedene Dienste wie aktuell gibt teilen sich die Leute einfach schlicht auf, niemand hat ansonsten die Zeit dafür.

Zudem ist die Preisführung von Netflix ein absoluter Witz, 4K gibt es nur im dicken Paket wo man dann auch 4 parallele Streams laufen lassen kann. Natürlich teilen sich gerade die Leute, die dieses Paket haben, den Account mit Freunden und teilen den Preis. Eben weil man das ansonsten gar nicht benötigt. (Also 4 parallele Streams, außer man hat ne große Familie im Haus)

Wenn Netflix so weiter macht wie bisher werden sie es echt schwer haben. Bin auch mal gespannt wie die das Account Sharing unterbinden möchten? Per IP ergibt keinen Sinn, ich kann ja auch mal im Urlaub oder beruflich unterwegs sein um zu streamen. Oder ich gucke per 5G oder was auch immer. Vielleicht Multi Factor Authentifizierung oder so, aber dann laufen die Kunden auch weg... :clap: :roll:
Es ist schon Wahnsinn wie viel Schrott da aktuell erscheint. :ugly:
Rince81
Beiträge: 5510
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: Der allgemeine Film-Thread

Beitrag von Rince81 »

Nephtis hat geschrieben: 13. Mai 2022, 12:53 Zudem ist die Preisführung von Netflix ein absoluter Witz, 4K gibt es nur im dicken Paket wo man dann auch 4 parallele Streams laufen lassen kann. Natürlich teilen sich gerade die Leute, die dieses Paket haben, den Account mit Freunden und teilen den Preis. Eben weil man das ansonsten gar nicht benötigt. (Also 4 parallele Streams, außer man hat ne große Familie im Haus)
Wichtiger Punkt. Der Familiennetfixaccount - ist Familie aber nicht ein Haushalt ist vor einem Jahr hochgestuft worden vom 12,99€ Mittelding mit 2 Streams auf 17,99€ mit vier Streams, weil die zwei nicht immer gereicht haben. Wenn Netflix das nicht mehr will und ich einen einzigen Account bräuchte würde ich mittlerweile verzichten. 7,99€ für SD ist ein Witz und bei den größeren Paketen sind mehrere Streams parallel drin, die ich als Single nicht brauche, offensichtlich nicht benutzen darf und trotzdem für Zahlen soll. :doh:
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur
Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1537
Registriert: 22. Okt 2016, 08:47
Wohnort: Ettlingen
Kontaktdaten:

Re: Der allgemeine Film-Thread

Beitrag von Peter »

Rince81 hat geschrieben: 13. Mai 2022, 09:11 Paramount hat Star Trek, was nach wie vor zieht, wie Discovery, Lower Decks, Picard und Strange New Worlds beweisen.
Und Showtime, welches schon immer gute Serien hatte (u.a. Dexter). Aktuell z.B. auch das im Forum gelobte Yellowjackets.

Das Paramount-Lineup finde ich schon jetzt deutlich besser als jenes von Amazon. Und auch Netflix kommt da kaum dagegen an.
Rince81
Beiträge: 5510
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: Der allgemeine Film-Thread

Beitrag von Rince81 »

Peter hat geschrieben: 13. Mai 2022, 14:33 Und Showtime, welches schon immer gute Serien hatte (u.a. Dexter). Aktuell z.B. auch das im Forum gelobte Yellowjackets.

Das Paramount-Lineup finde ich schon jetzt deutlich besser als jenes von Amazon. Und auch Netflix kommt da kaum dagegen an.
Dazu auch den gesamten Katalog von Comedy Central, CBS, MTV, Nickelodeon, South Park und mehr. Das ist schon attraktiv.
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur
Benutzeravatar
Dicker
Beiträge: 1951
Registriert: 20. Mai 2017, 20:29

Re: Der allgemeine Film-Thread

Beitrag von Dicker »

Am Ende steht und fällt ein Streaming Dienst doch mit seinen Inhalten. Klar, so alter Kram ist ganz cool, aber auch Disney musste trotz großen Katalog stark in neue Serien und Filme investieren, um neue Kunden zu generieren oder zu halten. Das wird der Rest auch müssen und wie schwierig die Aufwand Nutzen Rechnung ist, sieht man ja gut an Netflix. Denen wird es sicher auch noch ordentlich weh tun, wenn alle Inhalteanbieter langsam ihren Content abziehen. Bald ist nur noch Sony übrig, die auf Netflix anbieten.
Aber Netflix ist gleichzeitig eine sehr starke Marke, schon fest im Sprachgebrauch verankert (Netflix and Chill) und wird auch die Querelen überleben.
Rince81
Beiträge: 5510
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: Der allgemeine Film-Thread

Beitrag von Rince81 »

Dicker hat geschrieben: 13. Mai 2022, 15:54 Am Ende steht und fällt ein Streaming Dienst doch mit seinen Inhalten. Klar, so alter Kram ist ganz cool, aber auch Disney musste trotz großen Katalog stark in neue Serien und Filme investieren, um neue Kunden zu generieren oder zu halten.

Vorsichtiger Widerspruch - die Investieren praktisch NUR in Marvel und Star Wars. Und ganz ehrlich, Wandavision habe ich noch begeistert geschaut, Loki auch - bei Hawk Eye hat es mir gereicht...

Der Rest, der zumindest International bei Star stattfindet ist Zweitverwertung von Fernsehserien des eigenen TV Netzwerks (ABC/FX/die alten Fox Dinger), Lizenzdeals wie Walking Dead oder internationale Verwertung von Inhalten von Hulu, in den USA fehlt das meiste davon.
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur
Carlos
Beiträge: 146
Registriert: 30. Okt 2021, 13:25

Re: Der allgemeine Film-Thread

Beitrag von Carlos »

Rince81 hat geschrieben: 13. Mai 2022, 16:27
Dicker hat geschrieben: 13. Mai 2022, 15:54 Am Ende steht und fällt ein Streaming Dienst doch mit seinen Inhalten. Klar, so alter Kram ist ganz cool, aber auch Disney musste trotz großen Katalog stark in neue Serien und Filme investieren, um neue Kunden zu generieren oder zu halten.

Vorsichtiger Widerspruch - die Investieren praktisch NUR in Marvel und Star Wars. Und ganz ehrlich, Wandavision habe ich noch begeistert geschaut, Loki auch - bei Hawk Eye hat es mir gereicht...
Nicht die tollen Tierdokus vergessen ;)
Aber Zustimmung bei Marvel, Hawk Eye wollte ich eigentlich ignorieren, dann hat mich der Pilot aber ziemlich gehooked und hinten raus wurde es dann einfach nur dämlich (dieser "Bösewicht" war einfach cheap). Man merkte der Serie so richtig an dass sie front-loaded produziert wurde für den Piloten und hinten raus einfach nur aufgefüllt wurde. Tatsächlich anders herum als bei Wandavision wo ich einfach nur geflashed war wie teuer und episch das hinten raus wurde (scheinbar teurer als Game of Thrones last season!)

Ansonsten ist Disney+ für mich halt das perfekte Nischen-Subscription Modell. Ich buche es für 1-2 Serien und cancel dann einfach wieder. Selbiges mache ich bei Netflix aber mittlerweile auch knallhart, da schaue ich nen Monat und dann wird "pausiert" und z.B. UFC Fightpass gebucht. Im Prinzip sollten es mehr Kunden so machen, auch wenn die Streamingservices diese mangelnde "user retention" natürlich gerne vermeiden würden ;)
Carlos
Beiträge: 146
Registriert: 30. Okt 2021, 13:25

Re: Der allgemeine Film-Thread

Beitrag von Carlos »

Um noch was sinnvolles zu Filmen zu schreiben, ich fand The Northman richtig unterhaltsam. War jetzt kein Mega Film, aber ein guter Kino Film für die große Leinwand =)
Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 7437
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Der allgemeine Film-Thread

Beitrag von Andre Peschke »

Carlos hat geschrieben: 13. Mai 2022, 18:49
Rince81 hat geschrieben: 13. Mai 2022, 16:27
Dicker hat geschrieben: 13. Mai 2022, 15:54 Am Ende steht und fällt ein Streaming Dienst doch mit seinen Inhalten. Klar, so alter Kram ist ganz cool, aber auch Disney musste trotz großen Katalog stark in neue Serien und Filme investieren, um neue Kunden zu generieren oder zu halten.

Vorsichtiger Widerspruch - die Investieren praktisch NUR in Marvel und Star Wars. Und ganz ehrlich, Wandavision habe ich noch begeistert geschaut, Loki auch - bei Hawk Eye hat es mir gereicht...
Aber Zustimmung bei Marvel, Hawk Eye wollte ich eigentlich ignorieren,
Taugt eigentlich Moon Knight wieder was? Ich hörte lobende Worte, aber inzwischen fehlt mir der Glaube, nachdem alle Marvel-Serien für meinen Geschmack zu positiv besprochen wurden (WandaVision die einzige Ausnahme).

Andre
Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1537
Registriert: 22. Okt 2016, 08:47
Wohnort: Ettlingen
Kontaktdaten:

Re: Der allgemeine Film-Thread

Beitrag von Peter »

Andre Peschke hat geschrieben: 13. Mai 2022, 19:03 Taugt eigentlich Moon Knight wieder was? Ich hörte lobende Worte, aber inzwischen fehlt mir der Glaube, nachdem alle Marvel-Serien für meinen Geschmack zu positiv besprochen wurden (WandaVision die einzige Ausnahme).
Ich fand es sehr mittelmäßig. WandaVision und Loki stechen da definitiv heraus, der Rest ist vernachlässigbar. Außer man ist Komplettierungsfanatiker...
Dennis Diel
Beiträge: 98
Registriert: 13. Feb 2017, 10:39

Re: Der allgemeine Film-Thread

Beitrag von Dennis Diel »

Andre Peschke hat geschrieben: 13. Mai 2022, 19:03
Carlos hat geschrieben: 13. Mai 2022, 18:49
Rince81 hat geschrieben: 13. Mai 2022, 16:27


Vorsichtiger Widerspruch - die Investieren praktisch NUR in Marvel und Star Wars. Und ganz ehrlich, Wandavision habe ich noch begeistert geschaut, Loki auch - bei Hawk Eye hat es mir gereicht...
Aber Zustimmung bei Marvel, Hawk Eye wollte ich eigentlich ignorieren,
Taugt eigentlich Moon Knight wieder was? Ich hörte lobende Worte, aber inzwischen fehlt mir der Glaube, nachdem alle Marvel-Serien für meinen Geschmack zu positiv besprochen wurden (WandaVision die einzige Ausnahme).

Andre
Nein. Hochglanz-Trash.
Benutzeravatar
Smutje187
Beiträge: 1499
Registriert: 8. Mär 2021, 14:44
Wohnort: Edinburgh

Re: Der allgemeine Film-Thread

Beitrag von Smutje187 »

Nephtis hat geschrieben: 13. Mai 2022, 12:53
Ebenfalls dämlich ist die These das die Kunden ständig steigen (müssen). Wenn es so viele verschiedene Dienste wie aktuell gibt teilen sich die Leute einfach schlicht auf, niemand hat ansonsten die Zeit dafür.
Die Zahl der Kunden muss alleine deshalb steigen, weil die meisten Dienste heute noch nicht wirtschaftlich sind und man nur als Platzhirsch hinterher Preise diktieren kann, die auch bezahlt werden - und wenn man kein Platzhirsch wird, verbrennt man haufenweise Investorengelder, denen man die Mär vom Monopolumfeld verkauft hat.
Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 3704
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: Der allgemeine Film-Thread

Beitrag von bluttrinker13 »

Dudes, Netflix nur noch mediocre? Trotz Hämmern wie Ozarks, und Publikumserfolgen wie Bridgerton oder Love is blind (beides nicht geguckt, Erfolg spricht aber für sich)?
Picard, Discovery, die neue Dexter Staffel, das ist doch der Inbegriff von mediokrem Kram, im Falle von Picard sogar outright bullshit. 😉

Sehe absolut nicht, dass ein Unternehmen welches sein Label auf jeder Fernbedienung hat, und auf Ben & Jerry's Eis, sich da irgendwelche Sorgen um die Zukunft machen muss. Netflix is here to stay, Börsenkurs hin oder her, und was an dem aktuellen Druck gut ist, dass sie jetzt sehr wahrscheinlich wieder mutiger werden in ihren Produktionen.
Rince81
Beiträge: 5510
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: Der allgemeine Film-Thread

Beitrag von Rince81 »

Die wirken aber nicht so als ob sie mutiger werden - im Gegenteil.
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur
Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 3704
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: Der allgemeine Film-Thread

Beitrag von bluttrinker13 »

Ja, ich weiß was du meinst. Aber der Tanker braucht Zeit zum Wenden. Ich bin da zuversichtlich.

Vorher schau ich mir erst mal an wie Amazon Originals in Schande zugrundegeht. 🤣

Edit: gerade den Trailer zur 3ten Staffel von Love, Death + Robots gesehen. Noch so ein Hammer den wir Netflix verdanken. (auch wenn man natürlich unken könnte dass es hier mehr vom selben ist, ich find's aber immernoch sehr kreativ und non-MS 😉)
Haplo
Beiträge: 193
Registriert: 20. Okt 2017, 11:18

Re: Der allgemeine Film-Thread

Beitrag von Haplo »

Was ist eigentlich aus dem Kaufen von Serien geworden? Warum kann man z. b. Strange New Worlds nicht bei Amazon Video kaufen? Bei Game of Thrones funktionierte das doch auch noch ... Nur noch Streaming und das Abo muss ewig aktiv sein, wenn man mal auf eine Folge Bock hat finde ich halt schon blöd ...
Rince81
Beiträge: 5510
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: Der allgemeine Film-Thread

Beitrag von Rince81 »

Weil ein langfristiges Abo für die Anbieter viel interessanter ist.
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur
Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 3221
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Der allgemeine Film-Thread

Beitrag von Axel »

Haplo hat geschrieben: 14. Mai 2022, 19:03 Was ist eigentlich aus dem Kaufen von Serien geworden? Warum kann man z. b. Strange New Worlds nicht bei Amazon Video kaufen? Bei Game of Thrones funktionierte das doch auch noch ... Nur noch Streaming und das Abo muss ewig aktiv sein, wenn man mal auf eine Folge Bock hat finde ich halt schon blöd ...
War lange Zeit das Modell von TV-Serien. Also erst Ausstrahlung im TV und wenig später Home Video Release (DVD / BluRay / Digital). Nur, dadurch das heute die Studios ihre eigenen Streamingdienste haben, die sie pushen wollen, ist da das Abo-Modell wichtiger geworden. Home Video Release dann erst viel später.
Zebras sind selbstgefällige, bräsige Angeber die sich am liebsten selber reden hören und sowas kann ich auf den Tod nicht ausstehen! Für 'n Pferd hat's nicht gereicht, aber einen dick auf Streifen machen!
Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 7437
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Der allgemeine Film-Thread

Beitrag von Andre Peschke »

Rince81 hat geschrieben: 14. Mai 2022, 21:57 Weil ein langfristiges Abo für die Anbieter viel interessanter ist.
Man muss auch zusätzlich bedenken, dass die Blu-Ray/DVD-Verkäufe wegen Streaming am Schwinden sind (ich glaube, der Markt ist von seinem Peak in 2009 auf 1/6 oder so geschrumpft - Vorsicht, alles aus dem Kopf) - die Pandemie hat das auch nochmal beschleunigt, IIRC. Ergo macht es auch zunehmen weniger Sinn, einen solchen Home-Release zu priorisieren. Es gibt zwar den digitalen Kauf als modernen "Ersatz", aber ich habe das Gefühl, dass der auch keine große Rolle spielt. Wenn ich ein Amazon-Prime-Abo habe und dann will jemand 30-60 EUR für eine digitale Serienstaffel... das funktioniert einfach auch nicht mehr so gut, in diesem Markt.

Andre
Benutzeravatar
Oliver Naujoks
Beiträge: 177
Registriert: 12. Dez 2018, 11:09
Wohnort: Zeven
Kontaktdaten:

Re: Der allgemeine Film-Thread

Beitrag von Oliver Naujoks »

Andre Peschke hat geschrieben: 16. Mai 2022, 11:28 Es gibt zwar den digitalen Kauf als modernen "Ersatz", aber ich habe das Gefühl, dass der auch keine große Rolle spielt. Wenn ich ein Amazon-Prime-Abo habe und dann will jemand 30-60 EUR für eine digitale Serienstaffel... das funktioniert einfach auch nicht mehr so gut, in diesem Markt.
Da kommt ja noch eine Verschärfung hinzu. Früher habe ich für 30-60 Euro (für zu viel Geld) eine DVD/BD-Box gekauft und gut ist.
Wenn ich heute 30+ Euro für eine digitale Serienstaffel ausgebe, mache ich das ja mit dem Risiko, wenn es doof läuft (ich weiß wovon ich spreche, ist mir schon mehrfach passiert, hrngfxshit) taucht die Serienstaffel morgen bei Mitbewerber-Anbieter X in der Flat auf. Na, vielen Dank. Ich bin da sicherlich nicht nur das einzige "gebrannte Kind" und mache das so gut wie gar nicht mehr, da muss ich wirklich extrem heiß drauf sein, das JETZT sehen zu wollen.

Ich bin sehr gespannt, wie sich der Markt mittelfristig entwickelt. Dass man inzwischen diverse Anbieter abonnieren und im Auge behalten muss und Serien teilweise munter und fröhlich hin- und her wandern, ich mich informieren muss, ob die woanders ggf. für umme/flat läuft oder demnächst den Anbieter verlässt, etc., also Konsumerfreundlichkeit geht anders und das wird den Markt alles nicht unbedingt vergrößern.

Eben fragte jemand nach Star Trek: Strange New Worlds. Das gibt es nicht auf Amazon, auch nicht zum Kaufen, weil die Serie Paramount+ exklusiv ist und dieser Dienst wohl erst Ende des Jahres in Deutschland (bei Sky dann inklusive) startet. Ich fürchte, solange wollen viele nicht warten. Drink up, me hearties, yoho!
Zumal ja keineswegs gesichert ist, dass das so bleibt. Aufgrund des Fan-Shitstorms wegen der Verzögerung wurden ja für die letzte Discovery-Staffel auch andere, schnellere Lösungen gefunden (mit dem Sender Pluto und zum Kauf dann doch bei Amazon). Mal abwarten, ob das bei Strange New Worlds nicht auch so läuft.
Spielt: Out of the Park Baseball 23, Syberia: The World Before, Hercule Poirot: The First Cases
Liest: "Karl May und der Wettermacher", Jürgen Heinzerling // "Fünf Freunde auf der verbotenen Insel", Brigitte Blobel
Antworten