Hip Hop - Eine sehr wohl intelligente Musikrichtung

Wenn es nicht um Spiele und / oder den Podcast geht, dann stehen die Chancen gut, dass dein Thema hier richtig ist.
WARNUNG: Gerade bei Politik & Co. geht's gerne hoch her. Auch hier gelten die Benimmregeln. Behandelt andere Foren-User immer mit Respekt, selbst wenn ihr deren Meinung nicht respektieren könnt!
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
bergo79
Beiträge: 6
Registriert: 28. Sep 2021, 12:18

Re: Hip Hop - Eine sehr wohl intelligente Musikrichtung

Beitrag von bergo79 »

katarasgame hat geschrieben: 9. Nov 2020, 18:10 Hallo alle :)

beim lesen dieses Threads ist mir aufgefallen, dass Kool Savas nur kurz erwähnt wurde - obwohl er von vielen als "Urgestein des deutschen Raps" bezeichnet wird. Mich würde mal eure Meinung dazu interessieren (auch wenn der Thread schon älter ist). Ich wollte nicht extra einen neuen aufmachen :)
Kool Savas sowie die alten RoyalBunker Kollegen gehören für mich zur 2./3. Generation von Deutsch-Rap.
Urgesteine sind für mich eher : Torch, Die Stiebers, MC Rene, Mirko Machine, DCS, usw...
Benutzeravatar
Seroon
Beiträge: 134
Registriert: 11. Okt 2019, 18:42

Re: Hip Hop - Eine sehr wohl intelligente Musikrichtung

Beitrag von Seroon »

bergo79 hat geschrieben: 28. Sep 2021, 12:59
katarasgame hat geschrieben: 9. Nov 2020, 18:10 Hallo alle :)

beim lesen dieses Threads ist mir aufgefallen, dass Kool Savas nur kurz erwähnt wurde - obwohl er von vielen als "Urgestein des deutschen Raps" bezeichnet wird. Mich würde mal eure Meinung dazu interessieren (auch wenn der Thread schon älter ist). Ich wollte nicht extra einen neuen aufmachen :)
Kool Savas sowie die alten RoyalBunker Kollegen gehören für mich zur 2./3. Generation von Deutsch-Rap.
Urgesteine sind für mich eher : Torch, Die Stiebers, MC Rene, Mirko Machine, DCS, usw...
Das finde ich auch, allerdings habe ich nur Torchs Album "Blauer Samt" ausführlicher gehört.
Benutzeravatar
Seroon
Beiträge: 134
Registriert: 11. Okt 2019, 18:42

Re: Hip Hop - Eine sehr wohl intelligente Musikrichtung

Beitrag von Seroon »

Floki hat geschrieben: 27. Sep 2021, 15:07
Seroon hat geschrieben: 25. Sep 2021, 12:23
Dave - Question Time

Ghetts — Proud Family

ENNY - For South (mit Abstrichen)
Wow! Danke für die Empfehlungen. Gerade die ersten beiden Tracks und vor allem den von Ghetts fühle ich richtig.
Stimmt schon, ist irgendwie näher an uns als die US Sachen.
Freut mich, dass du manche der Tracks magst. :)
Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 3791
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Hip Hop - Eine sehr wohl intelligente Musikrichtung

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] »

katarasgame hat geschrieben: 9. Nov 2020, 18:10 Hallo alle :)

beim lesen dieses Threads ist mir aufgefallen, dass Kool Savas nur kurz erwähnt wurde - obwohl er von vielen als "Urgestein des deutschen Raps" bezeichnet wird. Mich würde mal eure Meinung dazu interessieren (auch wenn der Thread schon älter ist). Ich wollte nicht extra einen neuen aufmachen :)
Ich finde ja, dass Savas auch heute noch einer der besten deutschen Rapper überhaupt ist. Sein Flow und seine Wortspielereien sind so gut, dass da kaum jemand anderes rankommt - im Englischen Bereich geht es mir ganz oft mit Eminem so. Besonders massiv merkt man das bei beiden immer auf irgendwelchen Features, wenn sie alle anderen gegen die Wand rappen.

Btw. Es gab zum Ende von Joko & Klaas übrigens auch nen ziemlich guten Disstrack mit div. Rappern wie eben Savas, Sido, den Beginnern oder Marteria: https://www.youtube.com/watch?v=f6WxImOpH3Y Ich höre den immer wieder gerne :D
biaaas
Beiträge: 646
Registriert: 1. Sep 2016, 22:28

Re: Hip Hop - Eine sehr wohl intelligente Musikrichtung

Beitrag von biaaas »

Wenn ihr von torch redet, müsst aber auch Advanced Chemistry mit erwähnen:
https://youtu.be/HhsEcPiRKrU
Floki
Beiträge: 1394
Registriert: 25. Dez 2019, 15:41

Re: Hip Hop - Eine sehr wohl intelligente Musikrichtung

Beitrag von Floki »

Dr. Zoidberg [np] hat geschrieben: 28. Sep 2021, 22:23
katarasgame hat geschrieben: 9. Nov 2020, 18:10 Hallo alle :)

beim lesen dieses Threads ist mir aufgefallen, dass Kool Savas nur kurz erwähnt wurde - obwohl er von vielen als "Urgestein des deutschen Raps" bezeichnet wird. Mich würde mal eure Meinung dazu interessieren (auch wenn der Thread schon älter ist). Ich wollte nicht extra einen neuen aufmachen :)
Ich finde ja, dass Savas auch heute noch einer der besten deutschen Rapper überhaupt ist. Sein Flow und seine Wortspielereien sind so gut, dass da kaum jemand anderes rankommt - im Englischen Bereich geht es mir ganz oft mit Eminem so. Besonders massiv merkt man das bei beiden immer auf irgendwelchen Features, wenn sie alle anderen gegen die Wand rappen.

Btw. Es gab zum Ende von Joko & Klaas übrigens auch nen ziemlich guten Disstrack mit div. Rappern wie eben Savas, Sido, den Beginnern oder Marteria: https://www.youtube.com/watch?v=f6WxImOpH3Y Ich höre den immer wieder gerne :D
Es stimmt sicherlich, dass Savas mit seinen ersten Mixtape Ende der 90er wohl eher nicht mehr zu den ersten Generationen zählt. Aber da ist wieder die Frage nach den Linien, die gezogen werden müssen. Torch und die Heidelberger (Toni L und Co.) waren sicherlich früher da, die Fantas auch. Die Frage ist nur, was sie für den Rap "getan" haben. Haben sie ihn weiterentwickelt? Der Flow, der Mitte der 90er en vogue war, war für mich immer zu sehr kopierter Ami Style und die Texte waren nett, aber irgendwie nie mehr. Die Fantas kann man hier auch gut nennen. Auch die Hamburger machten spaßigen Rap. Das war schon cool, aber man wollte mehr. Rap hatte sich in Deutschland noch nicht gefunden und liebäugelte mit dem Pop Kommerz in meinen Augen zu sehr.
Dann kam Berlin mit Savas um die Ecke, der Rap war hart und politisch vollkommen inkorrekt (LMS, Pimplegionär - Haben die Tracks mich geflasht damals). Für eine Jugendbewegung, die sich auflehnen wollte, sicherlich genau das, was es brauchte textlich. Der Schockmoment für die ältere Generationen.
Ich finde auch heute noch, dass man Savas durch die Bank weg gut hören kann. Auch wenn ich jeden verstehen kann, dem seine Stimme nicht gefällt. Er hat sich weiter entwickelt, ohne die Wurzeln zu verraten.
Er hat aber nie den eher schrägen Weg wie Sido eingeschlagen und seine Musik kommerzialisiert, zumindest nicht in der Art und Weise (Der beste Tag meines Lebens mal außer Acht gelassen).

Seine Disstracks sind unerreicht, wenn ich an Das Urteil gegen Eko denke, Wahnsinn, dass ist nun auch schon wieder 15 Jahre alt, aber das war eine wirklich Demontage. Ich bin gespannt, wie es bei ihm weitergeht. Er dürfte jetzt schon Mitte 40 sein und die Frage ist, wie lang man noch Rapper sein kann, ohne sich zu schämen bzw. auf der Bühne peinlich zu wirken. Aber was er hat, ist wirklich Skill und Liebe für die Musik. Die fehlt mir zu oft bei den Cloud Rappern, bei denen es zu viel um Stimmung und sinnloses Gebrabbel geht.
Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 3791
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Hip Hop - Eine sehr wohl intelligente Musikrichtung

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] »

Am 16. Dezember spielen Creutzfeld & Jakob ihr Album "Gottes Werk & Creutzfelds Beitrag" live in Düsseldorf: https://www.zakk.de/event-detail?event=11188
Floki
Beiträge: 1394
Registriert: 25. Dez 2019, 15:41

Re: Hip Hop - Eine sehr wohl intelligente Musikrichtung

Beitrag von Floki »

Es gibt von Arte eine super siebenteilige Doku über die Geschichte des Raps in Deutschland.
Hier die erste Folge: https://youtu.be/XtxtZSKhtXY

Kann ich nur empfehlen, sehr, sehr gut und reflektiert gemacht - von den 80ern bis heute.
Benutzeravatar
Wudan
Beiträge: 1162
Registriert: 26. Dez 2015, 21:16
Kontaktdaten:

Re: Hip Hop - Eine sehr wohl intelligente Musikrichtung

Beitrag von Wudan »

Hab ich die Tage schon angeschaut. Super Doku, ja. Empfehlenswert.
Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 3791
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Hip Hop - Eine sehr wohl intelligente Musikrichtung

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] »

Floki hat geschrieben: 25. Nov 2021, 22:20 Es gibt von Arte eine super siebenteilige Doku über die Geschichte des Raps in Deutschland.
Hier die erste Folge: https://youtu.be/XtxtZSKhtXY

Kann ich nur empfehlen, sehr, sehr gut und reflektiert gemacht - von den 80ern bis heute.
Ich hab die heute auch geschaut, wirklich sehr gute Doku! Allerdings wird die Zeit so ab ~2000 imo viel zu oberflächlich und im Schnelldurchlauf behandelt, das war bisschen schade
Floki
Beiträge: 1394
Registriert: 25. Dez 2019, 15:41

Re: Hip Hop - Eine sehr wohl intelligente Musikrichtung

Beitrag von Floki »

Dr. Zoidberg [np] hat geschrieben: 14. Dez 2021, 17:37
Floki hat geschrieben: 25. Nov 2021, 22:20 Es gibt von Arte eine super siebenteilige Doku über die Geschichte des Raps in Deutschland.
Hier die erste Folge: https://youtu.be/XtxtZSKhtXY

Kann ich nur empfehlen, sehr, sehr gut und reflektiert gemacht - von den 80ern bis heute.
Ich hab die heute auch geschaut, wirklich sehr gute Doku! Allerdings wird die Zeit so ab ~2000 imo viel zu oberflächlich und im Schnelldurchlauf behandelt, das war bisschen schade
Ja, sehe ich auch so. Die Anfänge wurden komplett minutiös ausgebreitet, auch auf die 90er wurde noch ein großer Fokus gesetzt und dann ab 2000 war es mehr oder weniger der Rest. Mag an Falk Schacht liegen, der meine ich eh son Rap Purist ist und nur der alte Kram ist wirklich "real". Aber ich muss auch selbstreflektiert sagen, dass die letzten zehn Jahre im Deutschrap auch eher mau waren. Vor allem wenn wir gerade über das Track Business reden. Da sind in paar gute Dinger bei, aber halt auch viel Schrott im Sinne von musikalischen Tütensuppen, siehe auch Haftbefehl. Da verstehe ich null Komma null, wieso der Feuilleton ihn so abfeiert. Es wirkt als hätte die Presse das erste mal Rap gehört und interpretiert in ihn so viel rein, was eigentlich Leute wie Torch oder Max Herre verdient hätten. Auch wenn fast all seine Beats außergewöhnlich gut sind, aber dafür kann er nichts. :-)
heya
Beiträge: 80
Registriert: 21. Sep 2017, 09:12

Re: Hip Hop - Eine sehr wohl intelligente Musikrichtung

Beitrag von heya »

Vielen Dank für den Tipp, fand die Doku bis auf zwei Punkte auch sehr cool.

Den ersten Punkt habt ihr ja schon erwähnt, die letzten 20 Jahr wurden in 20Min abserviert. Da hätte man locker nochmals gleich viel Folgen machen können, war aber vllt. auch eine Budget Frage oder so aber auf jeden Fall schade. Die Cloud Rap Welle (wurde ja ein wenig thematisiert...) oder den ganzen Reggae Dancehall inspirierten Hip Hop (der ja mittlerweile riesig ist) hätte man locker je noch eine eigene Folge widmen können.

Den zweiten Punkt, den ich sowohl in der Doku als auch teilweise in anderen Medien sehr schade finde, ist dass sie das ganze gegenseitige gebashe für so eine Doku nicht für einen Moment ruhen lassen (oder zumindest ein wenig zurück schrauben) können. Klar, ich finde jetzt z.B. die Fantas jetzt auch nicht der geilste Shit aber ihre Leistung und ihren Beitrag zur deutschen Rap Geschichte kann man denen wohl schlecht abreden. Die gegenseitige Abneigung gehört natürlich zur Geschichte dazu aber finde, das nimmt teilweise zu viel Platz ein.

Fall die Doku bei wem das Interesse geweckt hat, kann ich das Buch empfehlen. Da wird ein ähnlicher Zeitraum behandelt. Die Form ist ein wenig gewöhnungsbedürftig (Der Text besteht nur aus Interview Antworten von Rappern und anderen Leuten aus der Branche) aber ich finde das Buch super und es beleuchtet noch ein paar andere Aspekte.
gdm41

Re: Hip Hop - Eine sehr wohl intelligente Musikrichtung

Beitrag von gdm41 »

Amewu hat zwei Videos rausgehauen, gefallen mir sehr:

Amewu – Haben oder Sein (prod. by Ghanaian Stallion)
https://www.youtube.com/watch?v=1SN80UuDINg

Amewu – Amewuga (prod. by Megaloh)
https://www.youtube.com/watch?v=6Q4i2S4Z720
Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 3791
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Hip Hop - Eine sehr wohl intelligente Musikrichtung

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] »

heya hat geschrieben: 16. Dez 2021, 15:53 Fall die Doku bei wem das Interesse geweckt hat, kann ich das Buch empfehlen. Da wird ein ähnlicher Zeitraum behandelt. Die Form ist ein wenig gewöhnungsbedürftig (Der Text besteht nur aus Interview Antworten von Rappern und anderen Leuten aus der Branche) aber ich finde das Buch super und es beleuchtet noch ein paar andere Aspekte.
Ich hab das Buch damals direkt bei Erwähnung bestellt und jetzt endlich gelesen: Ein wirklich grandioses Buch, und die Form der Interview Antworten passt wirklich gut. Ich kann das als Leseempfehlung mehr als bestätigen
Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 3791
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Hip Hop - Eine sehr wohl intelligente Musikrichtung

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] »

Es gibt ein aktuelles einstündiges, wirklich sehr interessantes, Interview mit Sido, in dem vor allem über Dinge wie seinen Entzug, seine Scheidung oder das Vatersein gesprochen wird: https://www.youtube.com/watch?v=25S-7hH ... ARIANEJATI
Benutzeravatar
Wudan
Beiträge: 1162
Registriert: 26. Dez 2015, 21:16
Kontaktdaten:

Re: Hip Hop - Eine sehr wohl intelligente Musikrichtung

Beitrag von Wudan »

Yep schon gesehen und muss sagen echt tolles Gespräch :handgestures-thumbupleft:
Benutzeravatar
echtschlecht165
Beiträge: 2297
Registriert: 9. Jan 2017, 13:26

Re: Hip Hop - Eine sehr wohl intelligente Musikrichtung

Beitrag von echtschlecht165 »

ich mag Sido vorallem, seit er im Österreichischen Fernsehen einen berüchtigten (und echt schlimmen) Boulevardjournalisten zerlegt hat in einer Talentshow, während die anderen in der Jury kuschten, aus Angst, von der KronenZeitung (wo der schreibt) zerlegt zu werden.

Diese Szene zeigte wundervoll die grausliche Verhaberung ( vorauseilende Gehorsamkeit) in der österreichischen Medienlandschaft, was von Sido super aufgezeigt wurde.

https://www.youtube.com/watch?v=S4gqrPGnLhA&t=223s
In Stein gemeißelt
Floki
Beiträge: 1394
Registriert: 25. Dez 2019, 15:41

Re: Hip Hop - Eine sehr wohl intelligente Musikrichtung

Beitrag von Floki »

echtschlecht165 hat geschrieben: 5. Dez 2022, 08:26 ich mag Sido vorallem, seit er im Österreichischen Fernsehen einen berüchtigten (und echt schlimmen) Boulevardjournalisten zerlegt hat in einer Talentshow, während die anderen in der Jury kuschten, aus Angst, von der KronenZeitung (wo der schreibt) zerlegt zu werden.

Diese Szene zeigte wundervoll die grausliche Verhaberung ( vorauseilende Gehorsamkeit) in der österreichischen Medienlandschaft, was von Sido super aufgezeigt wurde.

https://www.youtube.com/watch?v=S4gqrPGnLhA&t=223s
An das Ding erinnere ich mich auch noch sehr gut. Auch wenn ich von den Aufnahmen keinen - bis auf Sido - kenne, fand ich die ganze Inszenierung damals schon vollkommen - heute würde man sagen - cringe. Sido findet sich meiner Meinung aber generell selbst zu geil und gefällt sich in der Rolle des Bad Boy Pöblers. Ist mir zu dünn. Die Musik ist irgendwie ok, aber für mich schon lange kein Rap mehr. Er verdient aber den Feuilleton Platz deutlich mehr als Haftbefehl.
Benutzeravatar
echtschlecht165
Beiträge: 2297
Registriert: 9. Jan 2017, 13:26

Re: Hip Hop - Eine sehr wohl intelligente Musikrichtung

Beitrag von echtschlecht165 »

das sind halt so Österreichische Promis:

Die blonde ist eine Balletttänzerin,
und der mit dem Mop am Kopf ist Zirkusdirektor von Roncalli, der darf mit seinem Zirkus auf Wiens besten Plätzen spielen, ist also dementsprechend verbandelt mit der Politik.
Dessen Reaktion finde ich auch mit abstand am peinlichsten
In Stein gemeißelt
Antworten