Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Wenn es nicht um Spiele und / oder den Podcast geht, dann stehen die Chancen gut, dass dein Thema hier richtig ist.
WARNUNG: Gerade bei Politik & Co. geht's gerne hoch her. Auch hier gelten die Benimmregeln. Behandelt andere Foren-User immer mit respekt, selbst wenn ihr deren Meinung nicht respektieren könnt!
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 1649
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von bluttrinker13 » 5. Mär 2019, 13:36

Heretic hat geschrieben:
5. Mär 2019, 12:31
A Quiet Place
Ich fand die Prämisse stark, und den Film wirklich recht unterhaltsam.

Allerdings ist das so ein Fall von "Im Nachhinein wird er schlechter", imo. Das liegt an der eigentlich interessanten Prämisse aber den vielen Dümmlichkeiten und logischen Fehlern, die du ja auch erwähntest, und die im Bezug zu ihr stehen.
SpoilerShow
Warum zum Teufel machen die ein Baby obwohl abzusehen ist, dass das extrem gefährlich wird,für sie und ihre bestehenden Kinder? Warum schmeißt er am Ende nicht einfach nen Stein, sondern brüllt rum? Warum ist auf der ganzen Welt NIEMAND drauf gekommen die Viecher mit Schall zu bekämpfen? usw usf
Ich muss ehrlich sagen, nachdem ich über diese Fragen im Nachhinein nachdenken musste, und keine befriedigenden Antworten gefunden habe, ist dieser hochgelobte Film, der ja auch wirklich sehr nett inszeniert ist, bei mir doch extrem gesunken in der Bewertung. Es ist leider das typische Problem, was so viele Horrorfilme haben. :(

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 1424
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Heretic » 5. Mär 2019, 14:05

bluttrinker13 hat geschrieben:
5. Mär 2019, 13:36
Allerdings ist das so ein Fall von "Im Nachhinein wird er schlechter", imo. Das liegt an der eigentlich interessanten Prämisse aber den vielen Dümmlichkeiten und logischen Fehlern, die du ja auch erwähntest, und die im Bezug zu ihr stehen.
SpoilerShow
Warum zum Teufel machen die ein Baby obwohl abzusehen ist, dass das extrem gefährlich wird,für sie und ihre bestehenden Kinder? Warum schmeißt er am Ende nicht einfach nen Stein, sondern brüllt rum? Warum ist auf der ganzen Welt NIEMAND drauf gekommen die Viecher mit Schall zu bekämpfen? usw usf
SpoilerShow
Das mit dem Baby kann passieren, selbst wenn du alle Kondombestände der Erde zur Verfügung hast. :mrgreen:

Die Selbstaufopferung des Vaters hab' ich als den typischen pathetischen Heldenkitsch abgehakt, den man aus vielen Hollywoodfilmen kennt. Die stehen halt auf sowas. Hätte man den Vater mehr als gebrochenen Menschen inszeniert, der sich nicht mehr in der Lage sieht, seine Familie angemessen zu beschützen, hätte sein quasi freiwilliges Abtreten mehr Sinn ergeben.

Ansonsten hätte man komplett auf die Zeitangabe verzichten sollen, wie lange die Sache mit den Viechern schon läuft. Nach über einem Jahr hätte in der Tat irgendjemand auf der Welt auf die Idee kommen können, die Dinger mit Schall zu bekämpfen. Dass eine abgeschottete Familie diesbezüglich keine große Lust auf Experimente hat, halte ich aber für glaubwürdig. Das falsche Geräusch, und weg bist du. Das Mutti am Ende die Schrotflinte zückt, fand ich auch ziemlich unpassend. Aber so sind sie, die Amis. :mrgreen:

Mich stören solche Ungereimtheiten und Logiklöcher ebenfalls ziemlich. Da durchschlägt so ein Alienvieh mal eben die Wand eines Kornspeichers, nur um dann das Dach eines schnöden Pick Up-Trucks nicht aufzukriegen. Außerdem sind mir die Kinder etwas zu lautstark in der Pampa rumgerannt, während der arme herumtrippelnde Waschbär direkt einen auf die Mütze bekommen hat. :D

Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 1649
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von bluttrinker13 » 5. Mär 2019, 14:16

Jo, mit "so sind sie halt, die Amis" kann man wirklich viele der Fehler zusammenfassen und abtun. Die Logik unterwirft sich eben den Schauwerten und der üblichen "Das muss rein, das wollen die Leute nunmal sehen"-Checkliste.

Allein, dass ist eben so schade, und langsam hab ich keinen Bock mehr drauf. :D

Hast du mal Aterrados gesehen? Ich wünschte, von solchen Dingern gäbe es mehr.

Benutzeravatar
Ironic Maiden
Beiträge: 122
Registriert: 6. Apr 2016, 22:06

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Ironic Maiden » 5. Mär 2019, 15:31

bluttrinker13 hat geschrieben:
5. Mär 2019, 13:36
Heretic hat geschrieben:
5. Mär 2019, 12:31
A Quiet Place
Ich fand die Prämisse stark, und den Film wirklich recht unterhaltsam.

Allerdings ist das so ein Fall von "Im Nachhinein wird er schlechter", imo. Das liegt an der eigentlich interessanten Prämisse aber den vielen Dümmlichkeiten und logischen Fehlern, die du ja auch erwähntest, und die im Bezug zu ihr stehen.
SpoilerShow
Warum zum Teufel machen die ein Baby obwohl abzusehen ist, dass das extrem gefährlich wird,für sie und ihre bestehenden Kinder? Warum schmeißt er am Ende nicht einfach nen Stein, sondern brüllt rum? Warum ist auf der ganzen Welt NIEMAND drauf gekommen die Viecher mit Schall zu bekämpfen? usw usf
Ich muss ehrlich sagen, nachdem ich über diese Fragen im Nachhinein nachdenken musste, und keine befriedigenden Antworten gefunden habe, ist dieser hochgelobte Film, der ja auch wirklich sehr nett inszeniert ist, bei mir doch extrem gesunken in der Bewertung. Es ist leider das typische Problem, was so viele Horrorfilme haben. :(
Mir ging es ganz genau so.
SpoilerShow
Ich meine, es gibt keine bessere Motivation für konsequente Verhütung, als in dieser Situation kein schreiendes Baby zu haben, ganz abgesehen von Problemchen wie einer geräuschlosen Geburt usw. Da habe ich für mich auch zu viel von einem sehr konservativen Familienideal und Elternbild reinlesen können, insbesondere auch, da der Vater ja auch seeehr positiv dargestellt wird (kein Wunder, der Darsteller hat ja auch Regie geführt...). Und egal was für ein mütterlicher Typ man ist, in so einer Welt ist es für mich nicht glaubwürdig, willentlich schwanger zu werden
Ich mochte den Film aber insgesamt sehr gerne, vor allem der Anfang war -als wirklicher Schlag in die Magengrube - perfekt und ich habe lange keinen derartig spannenden Film mehr gesehen. Ich fand das ganze Szenario nervenzerfetzend, weil es bei diesen Monstern keinerlei Spielraum für Fehler oder Trial and Error gibt, wenn man einen Fehler macht ist man sofort tot.
Auch die Geräuschlosigkeit war schön, mich hat das sehr eine wunderbare Sequenz aus dem ansonsten sehr mittelmäßigen "Orphan" erinnert, in der ein gehörloses kleines Mädchen versucht, sich wegzuschleichen.

Es soll ja wohl bald eine Fortsetzung geben, was ich für eine saudumme Idee halte...

Benutzeravatar
DexterKane
Beiträge: 473
Registriert: 16. Dez 2016, 11:26

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von DexterKane » 5. Mär 2019, 22:46

bluttrinker13 hat geschrieben:
5. Mär 2019, 13:36
Heretic hat geschrieben:
5. Mär 2019, 12:31
A Quiet Place
Ich fand die Prämisse stark, und den Film wirklich recht unterhaltsam.

Allerdings ist das so ein Fall von "Im Nachhinein wird er schlechter", imo. Das liegt an der eigentlich interessanten Prämisse aber den vielen Dümmlichkeiten und logischen Fehlern, die du ja auch erwähntest, und die im Bezug zu ihr stehen.
SpoilerShow
Warum zum Teufel machen die ein Baby obwohl abzusehen ist, dass das extrem gefährlich wird,für sie und ihre bestehenden Kinder? Warum schmeißt er am Ende nicht einfach nen Stein, sondern brüllt rum? Warum ist auf der ganzen Welt NIEMAND drauf gekommen die Viecher mit Schall zu bekämpfen? usw usf
Ich muss ehrlich sagen, nachdem ich über diese Fragen im Nachhinein nachdenken musste, und keine befriedigenden Antworten gefunden habe, ist dieser hochgelobte Film, der ja auch wirklich sehr nett inszeniert ist, bei mir doch extrem gesunken in der Bewertung. Es ist leider das typische Problem, was so viele Horrorfilme haben. :(
Das war der Hauptgrund, warum ich mir den erst gar nicht angeguckt habe, bei so offensichtlichen Fehlern in der Prämisse bin ich leider sofort raus. :)
Ich bin da leider recht empfindlich, aber diese Art von faulem Writing versaut mir leider 70% von allem, was an Horror raus kommt.
Relax, it's North-Korea. The nation state equivalent of the short-bus. - Sterling Archer

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 1776
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von derFuchsi » 8. Mär 2019, 10:12

Dank Verleihshop.de (Dank an Heretic für den Tip) konnte ich nun endlich Avengers: Infinity War sehen (Verdammte Streaming-Mafia :angry-cussing:).
Ein großer Moment. Nach 11 Jahren Marvel Filmen nähert sich die Saga nun ihrer Vollendung (auch wenn es danach natürlich noch weiter geht).
Ist irgendwie insgesamt ein wenig zu vollgestopft und einiges wird leider nur kurz am Rande erwähnt, etwa das Schicksal der Asgardianer. Peter Jackson hätte da locker mehrere Trilogien aus dem Stoff machen können :lol:.
So gerne ich diese After-Credits-Scenes mag bei den Marvel Filmen aber wesentliche Teile der Story sollte man da nicht rein packen. Jedenfalls meine ich mich erinnern zu können dass man das Schicksal der Asgardianer nur in der After-Credits Scene von Thor: Ragnarok angespoilert bekommt. Und am Anfang von Infinity War ist alles bereits gelaufen und das Schicksal einiger bekannterer Figuren schon besiegelt.
Der Bösewicht ist hier wenigstens keine so eindimensionale Figur der einfach Böse ist weil das Bösewichte nunmal sind. Irgendwie ist einem der Kerl sogar sympatisch.
Das Ende des Filmes ist diskussionswürdig. Wer sich näher mit den Comics beschäftigt weiß dass bei Marvel und DC nie etwas endgültig ist, zur Not gibt es Paralleluniversen und neue Zeitlinien und sowas. Hatten wir ja bei den X-Men Filmen schon.
Etwas ungeschickt ist es aber schon wenn man Figuren verschwinden lässt wo aber bereits ein weiterer Solofilm angekündigt ist. Das nimmt dem Ende etwas die Wucht.
Thanos und Konsorten waren mir einerseits etwas arg mächtig (der arme Hulk), andererseits war Thanos dann doch wiederum zu schwach für meinen Geschmack. Ich meine selbst mit dem unvollendeten Handschuh hätte man mehr Tricks auf Lager haben können als das was er da gezeigt hat während des Filmes.
War insgesamt nicht sonderlich raffiniert wie ich für das große Finale erhofft hätte. Eher so eine überbordene Materialschlacht nach dem Motto "Jetzt lassen wir zum Ende alle nochmal auftreten und lassen es nochmal ordentlich krachen". Außerdem habe ich das Gefühl dass trotz aller Action so wirklich herausragende Kampfszenen fehlen. Ich schaue mir heute noch hin und wieder mal die coolsten Szenen aus diversen älteren Marvel Filmen auf Youtube an. Z.B. die Keilerei in Avengers (2012) zwischen Thor und Iron Man plus Captain America wo sie sich um den gefangenen Loki prügeln. Sowas fehlt mir hier beinahe völlig. Evtl der Zweikampf auf Titan Dr. Strange vs Thanos der war ganz cool.
Insgesamt unterhaltsam der Film . Nicht scheiße aber doch leicht enttäuschend. Das diskussionswürdige Ende reißt es irgendwie nochmal raus. So ein standard Happy End hätte den Film trotz allem Bombast eher mittelmäßig gemacht.
Nebenbei gab es glaube ich noch den finalen Cameo-Auftritt vom Marvel-Urgestein Stan Lee als Busfahrer "Was ist los mit euch, habt ihr noch nie ein Raumschiff gesehen?". Ruhe in Frieden.
Jetzt sind wir mal gespannt aufs richtige Finale Endgame.

Apropos Stan Lee... bin gespannt ob DIE BEOBACHTER noch irgendeine Rolle spielen. Wobei, die spielen ja nie eine Rolle weil sie nur beobachten. (Ich kenne die noch aus meiner aktiveren Comic-Zeit).
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
Ironic Maiden
Beiträge: 122
Registriert: 6. Apr 2016, 22:06

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Ironic Maiden » 14. Mär 2019, 19:02

Ich habe gestern den großen Fehler gemacht, Down a Dark Hall anzuschauen, weil er auf Amazon Prime kostenlos ist und ich Spukhausfilme eigentlich sehr mag. So ein Schrott! Der ganze Film wirkt lieblos zusammengekloppt, die ganze Prämisse ist in sich nicht schlüssig, und - und das ist für mich das Schlimmste - es gibt massig Jump Scares, die handwerklich miserabel gemacht sind. Um mitfiebern zu können, wenn sich eine Person versteckt, sollte ich z.B. wissen, wo innerhalb des Raumes sie sich befindet. Es reicht einfach nicht, wenn die Protagonistin vor einem Vorhang steht, ich muss wissen, ob der Vorhang einen anderen Raum, eine Nische o.ä. abtrennt, oder ob sie einfach vor einer Wand steht. Und dann bringt auch das lauteste WHÄM! plus unvermutet auftauchendes Viech nix, das ist nicht gruselig sondern einfach nur verwirrend. Sonst fällt mir sowas selten auf, aber eine dermaßen schlechte Kameraarbeit habe ich lange nicht mehr gesehen. Einfach nur mies, und dabei lege ich an den typischen 0815-Horrorfilm nichtmal besonders hohe Maßstäbe an.

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 1424
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Heretic » 14. Mär 2019, 20:04

Ironic Maiden hat geschrieben:
14. Mär 2019, 19:02
Down a Dark Hall
Da hat mich der Name Stephenie Meyer (das ist doch diejenige, die "Twilight" verzapft hat, oder?) abgeschreckt, auch wenn sie nur Produzentin ist. Dann werde ich den Film wohl auch weiterhin ignorieren. :mrgreen:

@topic:
Two Eyes Staring - Der Tod ist kein Kinderspiel

Solider Geisterhorror aus Belgien/Holland. Nicht vom doofen deutschen Titel (Originaltitel: Zwart Water) und der Tatsache, dass der Film von RTL-Nederland kommt, abschrecken lassen (Originaltitel: Zwart Water) - das Ding ist besser als die zumeist unterirdischen deutschen RTL-Eigenprodukionen. Der Film erfindet zwar das Rad nicht neu und ist vielleicht ein paar Minuten zu lang, wird aber im späteren Verlauf immer besser und auch origineller. Ist ebenfalls gerade umsonst bei Amazon Prime zu sehen.

Benutzeravatar
DexterKane
Beiträge: 473
Registriert: 16. Dez 2016, 11:26

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von DexterKane » 15. Mär 2019, 00:25

Na na na, "Helden - Wenn Dein Land Dich braucht" war doch ein Meisterwerk der deutschen Filmkunst! ;)

https://www.imdb.com/title/tt2324130/?ref_=fn_al_tt_1

Ich hab selten so gelacht, da ist Sharknado gar nichts gegen. :D
Relax, it's North-Korea. The nation state equivalent of the short-bus. - Sterling Archer

bimbes1984
Beiträge: 200
Registriert: 22. Aug 2018, 15:02

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von bimbes1984 » 15. Mär 2019, 11:10

DexterKane hat geschrieben:
15. Mär 2019, 00:25
Na na na, "Helden - Wenn Dein Land Dich braucht" war doch ein Meisterwerk der deutschen Filmkunst! ;)

https://www.imdb.com/title/tt2324130/?ref_=fn_al_tt_1

Ich hab selten so gelacht, da ist Sharknado gar nichts gegen. :D
alter Falter.....meine Funßnägel haben sich eingerollt und sind davongelaufen, man müsste mich schon wie bei Clockwork Orange unter Schmerzen zwingen, diesen Film zu schauen.

Ich habe vor ein paar Wochen den Film "Green Room" gesehen, wow....also ich war selten bis zur letzten Sekunde in einem Film so an den Sitz gefesselt wie hier. Wer sich den Film anschauen möchte, den will ich gleich warnen: hier wird Gewalt sehr explizit und sehr authentisch gezeigt!

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 1776
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von derFuchsi » 15. Mär 2019, 11:15

Also wenn ich hier so mitlese frage ich mich auch öfter mal "Aber warum!?" :lol:
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
Ironic Maiden
Beiträge: 122
Registriert: 6. Apr 2016, 22:06

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Ironic Maiden » 16. Mär 2019, 10:55

Gestern habe ich mir Captain Marvel angesehen und ich fand ihn ok. An sich kann ich gegen den Film nicht objektiv Negatives sagen, er ist unterhaltsam - ich habe mich keine Sekunde gelangweilt -, sieht gut aus und erzählt eine spannende Geschichte. Leider ist diese Geschichte aber genau so eine, die ich normalerweise nicht mag. In erster Linie ist es eine klassische Origin-Story, allerdings wird viel in Rückblenden erklärt, was die Handlung insgesamt interessanter und origineller macht. Nur habe ich in den letzten Jahren zu viele "Entstehung eines Superhelden"-Filme gesehen, davon habe ich persönlich einfach genug. Zudem ist Carol Danvers genau die Art von Charakter, die ich auf den Tod nicht ausstehen kann, nämlich die vielversprechende junge Soldatin, die sich selbst überschätzt, gerne auch mal gegen Befehle handelt und sich selbst nicht im Griff hat, aber alle ihre Bosse finden das ok und vergeben ihr alles, weil sie ja so super ist. Pah, wie ich das hasse.
Überrascht hat mich, wieviel der Film an Hintergrundwissen von den Zuschauern einfordert. Es gibt sehr viele Verweise auf die anderen Filme, die auch nicht erklärt sondern einfach als bekannt vorausgesetzt werden, und selbst als jemand, der die anderen Filme alle gesehen hat, musste ich hinterher ein paar Dinge googeln. Dem Film selbst schadet das aber nicht, man kann die Handlung auch so nachvollziehen.
Insofern denke ich, dass die meisten Leute wirklich viel Spaß mit dem Film haben können (besonders wenn sie Katzen mögen...) und auch mein Partner fand ihn erheblich besser als ich. Nur für mich war es halt nix. Jetzt freue ich mich schon sehr auf "Endgame", da ich keine Origin-Storys mehr sehen will, sondern einfach die Lawine beim Rollen beobachten möchte.

ClintSchiesstGut
Beiträge: 23
Registriert: 16. Mär 2019, 13:18
Wohnort: NRW

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von ClintSchiesstGut » 18. Mär 2019, 09:52

Gestern habe ich mit einem Griff tief in den Schrank Filme wie: High Tension (uncut) und Brain Dead (LaserParadies) gefunden.

Bei Brain Dead empfand ich die "Affen Szene", am Anfang, so schlecht gealtert, dass ich direkt zum Rassenmäher vorgesprungen bin. ;)

High Tension empfinde ich, noch heute, als sehr schwere Kost. Die Art "Wahnsinn" darzustellen ist aber gut durchdacht...auch 2019 hat mich das beeindruckt (und abgeschreckt).

Beide Filme werde ich wohl mit ins Renten-Alter nehmen. ;)

BigBB
Beiträge: 95
Registriert: 22. Mai 2017, 13:03

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von BigBB » 18. Mär 2019, 10:04

Wir haben uns am Wochenende den Bohemian Rhapsody angeschaut. Was soll ich sagen, der Film hat uns vollkommen weggeblasen.

Rami Malek und Kollegen spielen sowas von gut, und passen auch vom Aussehen her perfekt in ihre jeweiligen Rollen.

Vor allem der Mut, das komplette "Live Aid" Konzert nachzuspielen, der Wahnsinn.
Wenn man sich mal ein Vergleichsvideo zwischen dem Original und Film anschaut sieht man, wie viel Mühe die sich gegeben haben das aufs genaueste nachzustellen.

oscarmayer
Beiträge: 54
Registriert: 27. Feb 2019, 14:47

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von oscarmayer » 18. Mär 2019, 10:30

Ich finde es wirklich beachtlich, wie gut die echten Personen in verfilmten Biografien mittlerweile (oder fällt mir das erst jetzt auf?) dargestellt werden.
Sei es Freddy Mercury in Bohemian Rhapsody oder Tommy Wiseau in Disaster Artist, um aktuelle Beispiele zu nehmen.

Wir haben gestern begonnen die Netflix Doku über das Verschwinden von Madeleine Mccann im Jahr 2007 zu schauen. Ich habe damals mitbekommen, dass dieser Fall in den Medien kursierte, aber was für ein Ausmaß das annahm, war mir nicht bewusst.
Die Eltern haben sich intensiv an die Medien gewandt und diese mobilisiert.
Wie es mit der öffentlichen Aufmerksamkeit jedoch so ist, war die Sympathie irgendwann erschöpft und die Welle an öffentlichem Interesse wendet sich teilweise gegen die Eltern. Ich dachte mir öfter mal "haben jetzt eigentlich alle das verschwundene Mädchen vergessen?!".
Die Eltern und deren Freunde werden in der Doku nicht interviewt, sondern nur Polizei, Reporter, sonstige Involvierte Personen.
Wir haben bisher drei Folgen geschaut und ich kann es empfehlen, da es einen sehr distanzierten Rückblick auf das ganze wirre Geschehen bietet.

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 1424
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Heretic » 20. Mär 2019, 22:50

The Dead Zone

Nach ewigen Zeiten mal wieder geschaut. Sicherlich nicht Cronenbergs bester Film und maximal eine solide Verfilmung des King-Romans. Aber Christopher Walken und Herbert Lom gehen immer. Und Martin Sheen als Greg Stillson ruft erschreckende Assoziationen zum aktuellen US-Präsidenten hervor... :shock:

Benutzeravatar
Brahlam
Beiträge: 610
Registriert: 3. Jan 2017, 08:24

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Brahlam » 21. Mär 2019, 08:13

Hitchcock auf Netflix. Konnte nicht schlafen und wollte nur mal gucken was das ist... hab den Film dann direkt zuende geschaut. Mir war vorher nicht bewusst das Anthony Hopkins die Hauptrolle spielt. Kann den Film nur wärmstens empfehlen, ist immer schön wenn Schauspieler wie Hopkins und Hellen Mirren ihr Talent unter Beweis stellen. Alleine die Narration von Hopkins... herrlich! :-)

Benutzeravatar
DexterKane
Beiträge: 473
Registriert: 16. Dez 2016, 11:26

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von DexterKane » 22. Mär 2019, 14:02

SWEARENGEN!!!

https://www.youtube.com/watch?v=tAcftIU ... 0rvrGzXpXE

Holy Shit, das ist ja fast noch besser als die Bloodlines 2 Ankündigung heute morgen! *happy dance* :)
Relax, it's North-Korea. The nation state equivalent of the short-bus. - Sterling Archer

bimbes1984
Beiträge: 200
Registriert: 22. Aug 2018, 15:02

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von bimbes1984 » 22. Mär 2019, 15:04

BigBB hat geschrieben:
18. Mär 2019, 10:04
Wir haben uns am Wochenende den Bohemian Rhapsody angeschaut. Was soll ich sagen, der Film hat uns vollkommen weggeblasen.

Rami Malek und Kollegen spielen sowas von gut, und passen auch vom Aussehen her perfekt in ihre jeweiligen Rollen.

Vor allem der Mut, das komplette "Live Aid" Konzert nachzuspielen, der Wahnsinn.
Wenn man sich mal ein Vergleichsvideo zwischen dem Original und Film anschaut sieht man, wie viel Mühe die sich gegeben haben das aufs genaueste nachzustellen.
ich hab den Film zusammen mit meiner Frau in den Niederlanden im Original gesehen....ein wirklich toller Film, ich persönlich bin aber auch eh ein riesen Queen-Fan :D

Was mich aber am Ende dennoch etwas gestört hat, ist das der Film zu größten Teilen frei erfunden ist...also eine Biografie war das nicht :ugly:

Wen es interssiert der kann sich ja mal zu dem Film etwas einlesen, besonders lustig ist, dass zuerst eigentlich Sacha Baron Cohen (Borat) Freddie Mercury spielen sollte...kann ich mir im Nachhinein überhaupt nicht vorstellen.

Der Oskar an Rami Malek ist mMn völlig verdient, am Ende des Films hatte ich echt das Gefühl Freddie Mercury würde sich selber spielen.

bimbes1984
Beiträge: 200
Registriert: 22. Aug 2018, 15:02

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von bimbes1984 » 22. Mär 2019, 15:06

ClintSchiesstGut hat geschrieben:
18. Mär 2019, 09:52
Gestern habe ich mit einem Griff tief in den Schrank Filme wie: High Tension (uncut) und Brain Dead (LaserParadies) gefunden.

Bei Brain Dead empfand ich die "Affen Szene", am Anfang, so schlecht gealtert, dass ich direkt zum Rassenmäher vorgesprungen bin. ;)

High Tension empfinde ich, noch heute, als sehr schwere Kost. Die Art "Wahnsinn" darzustellen ist aber gut durchdacht...auch 2019 hat mich das beeindruckt (und abgeschreckt).

Beide Filme werde ich wohl mit ins Renten-Alter nehmen. ;)
wenn du High Tension gut findest, dann schau dir mal Green Room an ;)

Antworten