Der Anime Diskussions-Thread

Wenn es nicht um Spiele und / oder den Podcast geht, dann stehen die Chancen gut, dass dein Thema hier richtig ist.
WARNUNG: Gerade bei Politik & Co. geht's gerne hoch her. Auch hier gelten die Benimmregeln. Behandelt andere Foren-User immer mit respekt, selbst wenn ihr deren Meinung nicht respektieren könnt!
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
HerrReineke
Beiträge: 1015
Registriert: 6. Apr 2018, 12:03

Re: Der Anime Diskussions-Thread

Beitrag von HerrReineke »

So, bin jetzt mit Shigatsu wa Kimi no Uso durch und es war wirklich großartig. Wie erwartet hat sich der Ton der Serie nach ca. 5 - 6 Folgen etwas zum ernsteren hin geändert aber seinen Humor zum Glück nie verloren. Dadurch fand ich ihn insgesamt sehr angenehm zu gucken, weil er sich nie in seiner Melancholie und seinem Ernst verliert. Ein wirklich gelungener Anime, den ich nur weiterempfehlen kann.
Quis leget haec?

Benutzeravatar
Timberfox13
Beiträge: 108
Registriert: 19. Nov 2018, 13:32
Wohnort: Jena

Re: Der Anime Diskussions-Thread

Beitrag von Timberfox13 »

Und jetzt Carole and Tuesday, hopphopp.

Ist einfach mal ne tolle FeelGood-Serie.
Dachte anfangs, dass die ganzen Gesangsparts, als sich das in der letzten Hälfte ankündigte, übel cheesy werden würden aber ich bin positiv überrascht worden.

Hab immer noch nen üblen Ohrwurm von "Lonliest Girl", der ständig mal wieder vorbei kommt.

Benutzeravatar
HerrReineke
Beiträge: 1015
Registriert: 6. Apr 2018, 12:03

Re: Der Anime Diskussions-Thread

Beitrag von HerrReineke »

Timberfox13 hat geschrieben:
18. Nov 2019, 16:07
Und jetzt Carole and Tuesday, hopphopp.

Ist einfach mal ne tolle FeelGood-Serie.
Dachte anfangs, dass die ganzen Gesangsparts, als sich das in der letzten Hälfte ankündigte, übel cheesy werden würden aber ich bin positiv überrascht worden.

Hab immer noch nen üblen Ohrwurm von "Lonliest Girl", der ständig mal wieder vorbei kommt.
Aye aye, Chef :ugly:
Grad Folge 1 geschaut - hat mich erstmal positiv überrascht. Das mit dem Ohrwurmpotenziel kann ich verstehen. Mal schauen, ob es bei mir auch anschlägt :D
Quis leget haec?

Voigt
Beiträge: 1469
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43

Re: Der Anime Diskussions-Thread

Beitrag von Voigt »

Die aktuelle Season ist gut unterwegs, und ich geb mal paar Kurzfazits ab für aktuell laufende Animes:

Sequel/Fortlaufnde Serien:

Boku no Hero Academia (Staffel 3): Läuft weiter wie gehabt, entwickelt sich bloß weg vom Heldetraining mich Zwischenfällen zu eher Kampf gegen die große böse Organisation. Bin etwas gespoilert von der Zukunft von Deku, aber ma schaun. Immernoch nett anzuschaun.

Dr. Stone (weiterhin Staffel 1): Am Anfang war die Serie etwas weird, entwickelt sich aber in ganz nette Richtung. Der Kampf um das Dorf und Entwicklung des Antibiotika Medikaments war ganz nett, und jetzt der bevorstehende Kampf mit weiterem Techfortschreiten sieht cool aus. Ich schaus gerne weiter. Was mich am meisten an dem Anime stört, ist die schlampige Übersetzung.
Abschlussedit: Qualität ist gleich geblieben, bissel noch mehr Vergangenheit aufgedeckt, Kämpfe mit japanische Katanas, und Bau eines Telefons in der Steinzeit. nett nett. Neue Staffel ist angekündigt für den kommenden Kampf.

Vinland Saga (weiterhin Staffel 1): Nicht so geil wie es von einigen aufgrund des Mangas gehyped wurde, ist aber weiterhin ganz nett. Kann man anschaun. Kommt noch bissel Intrige dazu, aber joah.
Abschlussedit: Am Ende der Serie kam sinngemäß; Prolog abgeschlossen, neue Season kommt. Joah netter Anime, aber diese komplette Offenbarung wie es gehyped war es für mich nicht.

Meta-Retro-Animes:

Iruma-kun: cooler Anime im Stil der 2000er. Mensch kommt auf eine Dämonenschule und muss seine Herkunft verschleiern. In Animation und Humor ähnlich wie die früheren Animes aus den 2000er, aber zum Glück ohne jeglichen Harem bis jetzt. Einer meiner liebsten Serien diese Season.
Habe vorhin gedacht, oha schon 10 Folgen rum bald ist Anime zuende, theoretisch kann man Anime jetzt zu einem Ende bringen, aber das wäre trotzdem mit einem offenen Ende. In der Welt gibt es noch so viel zu erkunden, Iruma ist eigentlich erst ganz am Anfang. Dann stelle ich fest, der Anime läuft über 2 Seasons mit 23 Episoden, yay! Da freue ich mich wirklich.
Abschlussedit: Season läuft weiterhin, siehe neues Posting weiter unten.

Oresuki: Gerade erst vor paar Tagen angefangen, und jetzt gerade am aufholen. Viel cooler Metahumor über den Anime selbst, und der Twist der ersten Episode über Harem des besten Freundes, mit dann zusätzlicher Kettenliebesschaft war ganz nett. In Folge 3 war das ja schon abgeschlossen, aber haben sich neue coole Sachen überlegt, dass es weitergeht.
Kleiner Edit: Bin gerade auf aktuelle Folge im Schwimmbad nachgestoßen. Harem kommt an sich wieder zurück, was bissel schade ist, aber immernoch humorvoll verpackt grundsätzlich. Also passt schon. Immernoch sehr lustig anzuschaun, bloß das Harem durchaus wieder auftritt wollte ich klarstellen jetzt.
Abschlussedit: Die hinteren Folgen waren grundsätzlich nichtmehr soo gut, interessant wie das Trope das typischen Niceguys behandelt wurde, aber irgendwann war es auch genug. Hatte sich dann doch etwas ausgetreten.

Neue gute Isekais:

Shinchou Yuusha: Light Novel Adaption wo ich in den Kommentaren gelesen habe, dass Manga sehr cool sein soll. Die erste Folge war humorvoll und nach meinem Geschmack, aber nicht umwerfend. Serie hat sich jetzt noch bissel cooler weiterentwickelt. Der Animations und Characterhumor ist weiterhin ganz mein Geschmack. Ist dahingehend ähnlich zu Konosuba.
Abschlussedit: Netter Twist am Ende. Auch bestätigte sich dass der Titel etwas irreführend war, denn
SpoilerShow
der Held war eigentlich nie zu übervorsichtig, eher teilweise nicht vorsichtig genug.
Anime blieb bis zum Ende auf jeden Fall ordentlich und humorvoll, bissel Tragik kam auch dazu. Story wird grundsätzlich fortgeführt, aber weiß nicht ob auch als Anime.

Watashi, Nouryoku: Auch hier Light Novel Adaption auch hier hatte ich positives gehört, aber nicht ganz so viel. Grund Ding ist: Cute Girls dooing Shonen. ist an sich klassisch 4er Gruppe die sich befreunden und zusammen Abenteuer erleben, Isekai wird etwas eingespränkelt aber finde insgesamt gesehen zurückhaltend. Hat bissel Humor, aber nicht übermäßig. Netter feel good anime, mit netter entspannter Musik. Viele kurze Referenzen zu anderen bekannten Animes.
Abschlussedit: Am Ende noch etwas bissel Aufdeckung des großen Verborgenen der Welt. Anscheinend nutzt der Anime die Fantheorie zu ein paar Fantasyfilmen/spielen, dass
SpoilerShow
die Fantasywelt ist unsere reguläre Welt spielt, bloß tausende Jahre in der Zukunft wo die ursprüngliche Menschheit längst vergessen wurde, Fantasywesen aufgrund von Mutationen aufkommen, und Magie aufgrund von Nanomaschinen wirkt.
Auch hier wurde Fortführung des Abenteurs im Anime angekündigt, aber auch hier weiß ich nicht ob das im Rahmen einer zweiten Season passiert oder es bloß Werbung für den Light Novel ist.

Edit: Honzuki no Gekokujou: Wie ich auf zwei gute Animes (der andere war Oresuki, s.o.) erst so relativ spät treffe... Von Anitubern bissel unterm Tisch fallen gelassen, weil Prämisse jetzt nicht umwerfend klang, Isekai eines Bücherwurms in eine Mittelalter Welt ohne Buchdruck. Der Animationshumor gefällt mir aber sehr und auch das jetzt schon *relativ* klassische Thema, von Wissen aus den Schülerleben in eine Mittelalter Welt bringen. Eine coole Sache ist auch eingetreten, was bisher in fast keinem Isekai geschah:
SpoilerShow
Myne, die Person welche in der Mittelalterwelt wiedergeboren wurde, hat ihr Geheimnis zumindest einer Person gebeichtet. Jedenfalls soweit, dass sie wiedergeboren ist, und alle Erinnerungen aus den vorigen Leben behalten hat, und damit soviel Zeug weiß und deutlich erwachsener agiert, als sie mit 5 Jahren Alter sein sollte.
Abschlussedit: Sehr sehr guter Anime, der leider teilweise unter dem Radar von vielen flog. Ich war super froh als am Ende der letzten Folge direkt die zweite Staffel angekündigt wurde. Auch hier wurde quasi nur der Prolog für eine kommende Geschichte abgeschlossen, aber ein sehr cooler Prolog. Es hat sich ziemlich bestätigt was man zum Verzehren/Mana schon vermuten konnte
SpoilerShow
Myne kann das Mana auch einfach nutzen um Magie zu wirken
Mäßige Isekais:

CHOYOYU!: Sehr schwankende Gefühle. Erste Episode war hauptsächlich: Es ist so scheiße schlecht, dass es wieder witzig ist anzuschaun. Die overpowerten 7 Schüler, wovon die eine im Weltall als Ingenieurin arbeitet, einer 1/3 der weltweiten Finanzen kontrolliert, und einer Premierminister von Japan ist.. Alles während die weiterhin 16/17 Jahre alt sind. Dann noch die quasi-Hentai Szene nach dem Aufwachen.. oha.
Habe aber sogar etwas Hoffnung in den kommenden Episoden bekommen, bin einfach ein sucker für Wirtschaftsanimes, leider war dieser Miniarc nach 2 Episoden vorbei, und jetzt wird es wieder meh.
Serie ist abgebrochen und würde ich nicht empfehlen

Sword Art Online Staffel 3, War with the Underworld:
Ich weiß wie generisch SAO ist, trotzdem schaue ich es gerne. Ich mag die abridged Serie als auch das Original. Ich war gespannt als ich in die Staffel einstieg, da viel positives darüber gesagt wurde, Sourcematerial sei so gut, und macht soviel Sachen besser als die früheren Staffeln.
Nee.. da finde ich noch SAO Staffel 1 besser. Ist nicht schlecht, aber auch nicht überragend. So auf dem Alfheim und Zekken Arc Niveau. Kann man anschaun, wenn man mag, aber muss nicht. Positiv hervorzuheben sind aber auch hier wieder die Kämpfe, insbesondere wenn Magie zum Einsatz kommt.
Abschlussedit: Nette Animationen und Kämpfe, Story geht so vor sich hin, mit paar kleineren Twists. Ich fand es aber bis zum Ende nicht wirklich besser als vorherige Staffeln, auch wenn Kirito quasi dauerabwesend ist, in seinem vegetativen Zustand. Deus Ex Machina mit Asuna mit Götteraccount gibt es ja trotzdem.


Mäßige sonstige Animes:

Rifle Is Beautiful: Interessanter Titel, daher reingeschaut. Anime der sich um eine Clubaktivität dreht, hier um das Sportschießen. Bloß nicht mit echten Waffen, sondern mit Beamrifles, also Lasergewehre die Treffergenauigkeit registrieren. Das Schussgeräusch kommt aus den Boxen. Ist nicht wirklich Sportsanime, mehr Wettbewerbsanime. Klassische 4er Teilung der Charaktere in Tsundere Mitglied, verspieltes kindliches Mitglied, stilles professionelles Mitglied und fürsorgliches Mutter Mitglied. Da ich relativ kurz davor Hibike Euphonium sah, wo es auch um eine Clubaktivtät ging, vergleiche ich damit. Der Unterschied in der Animationsqualität ist dabei natürlich extrem. Schaue es aber immernoch ganz gerne weiter. Ist ganz nett.
Abschlussedit: Habe es zuende geschaut, an Animationsstil gewöhnt man sich schon, und der Turnier-Arc am Ende war nett. Solider Anime der die Nische des Sportschießens in Japan zeigt

Arfican Salaryman: Nach einer Episode abgebrochen, Humor mochte ich gar nicht, und Arbeitsalltag von Salarymans kenne ich von woanders schon.

Assassins Pride: Harter White-Knight-Anime, der potentiell für junge Mädchen als Zuschauer funktioniert. Sehr überraschend ist die Person mit Vampir im Nachnamen ein Vampir (im Anime vampire gesagt). Wie da Leute in-universe überrascht sein konnten.. naja. Weiß echt nicht wo der Anime hinwill. Nette Welt die am Anfang aufgemacht wurde, damit passiert aber nix. Powersystem mit Mana passiert auch nicht viel was mit. Familienintrigen werden zwar angedeutet, aber meh. Insgesamt sehr meh. Abgebrochen.

Beaststars: Weiterer CGI Anime der so gut sein soll, ähnlich wie Houseki no Kuni. Animation ist ok, aber Inhalt ist auch hier wieder nur mittelmaß. Kein großes Interesse, daher nach einer Folge abgebrochen.


Extra Erwähnung:

RWBY Staffel 7 hat angefangen, wieder ganz nett reinzuschaun. Animationsqualität ist endlich auf hohen Niveau angekommen und bleibt auch da. Cooler laufender Anime-esque Cartoon. Insgesamt von der großen Weltenrettungsstory bin ich nicht so Fan von, aber ich schaue RWBY trotzdem gerne weiter.
Abschlussedit: Staffel 7 war ganz cool, viele coole Kämpfe, aber in der in-universe Progession zur "Rettung der Welt" eher 1 Schritt vorran, zweite Schritte zurück. Teilweise auch wegen hastiger, undurchdachter Entscheidungen der Charaktere. (Wir haben gemeinsam enen sehr zentrale Figur gefangen genommen und transportieren die gerade ins Gefängnis. ES kommt zum Streit. Natürlich warten die nicht bis zumindest der Gefangene abgeliefert wird, und fechten dann ihren Streit aus, dafür waren die eigentlich noch besonnen genug. Ne muss sofort losgehen, damit der Gefangene doch wieder fliehen kann. bäh)

Bunny Girl - senpai: Lief in einer vorigen Season, habe aber letztens erst mal angeschaut. Sehr viel postives gehört. Es ist kein göttlich gut Anime, aber ich habe ich ihn gern gesehen, und ich als durch war, hatte ich gutes Gefühl ihn gesehen zu haben. Ich kann ihn durchaus empfehlen.

Bokutachi wa Benkyou ga Dekinai: YouTube hat mir viele Szenen aus den Animes über die Tage vorgeschlagen, die Szenen waren auch immer ganz witzig. Habe mich jetzt überwunden und es angeschaut. Coole Prämisse (Mathegenie will Geisteswissenschaft Psychologie lernen, Literaturgenie möchte Naturwissenschaft Astronomie lernen) aus der leider kaum weiter was wurde. Aber ich wusste schon, dass der Anime primär ein Rom-Com mit Haremeinflüssen ist. Ein Junge wird Nachschullehrer für 3 Mädels, und lernt noch 1 weiteres Mädel kennen. 2 sind klar in ihn verknallt (Kindheitsfreundin, Mathegenie), eine flirtet immer mal und findet ihn nett aber scheint nicht direkt verknallt zu sein (Senpai die sich ein Jahr nimmt um sich auf Uniaufnahmeprüfung vorzubereiten, lernen sich bei Nachhilfe kennen), und eine mag ihn an sich, steckt aber für die anderen zurück und hilft denen (Literaturgenie). Dazu noch die Schwester vom Maincharacter die auch immer mit ihrem "Onii-Chan" flirtet, sowie die jungfräuliche Geschichtslehrerin welche den Maincharacter so *nett und hilfsbereit* findet.
Teilweise ist der Anime dahingehend anstrengend, auch weil das übliche Trope eintritt: Simple Lösungen werden nicht gesehen (Psychologie ist schon recht mathematisch, insbesondere in Richtung Soziologie/Statistik, ansonsten gäbe es noch psychologische Hirnforschung, und warum kann das andere Mädel nicht einfach SciFi Autorin werden und dabei über Sterne schreiben. Insgesamt sind Sternbilder im Himmel sind nun echt keine Uni-Astronomie).
Aber das wird alles wieder gut gemacht durch guten Humor, einerseits in Dialogen als auch wieder Animationshumor. Musste bei einigen Stellen schon gut grinsen.
Abschlussedit: Die zweite Staffel wurde in der Season abgeschlossen. Interessanterweise wurde am Ende das Animes zum Ende des Plots gesprungen, und damit sogar Light Novel Leser gespoilert, weil damit rauskam mit welchen Mädchen der Hauptcharakter zusammenkommt. Zumindest kein offenes Ende dahin. Dafür haben wohl Animeschauer viele coole Arcs verpasst, die im Light Novel beschrieben wurden
Grundsätzlich aber netter Rom-Com-Harem mit aber auch einen festen Abschluss am Ende
SpoilerShow
Am Ende kam die simpelste Paarung, auch typisch für Japaner. Die Kindheitsfreunde die sich schon ewig kennen, verlieben sich. War ja auch im Anime angedeutet, dass diese beiden zueinander echte Liebesgefühle hatten. Der restliche Cast war ja immer nur flirty und mochten sich, aber ohne direkt verliebt zu sein.
Inoffizieller ThePod Discord Server: https://discord.gg/Vta8MGp
Steamprofil: http://steamcommunity.com/id/voigt15/ | Sysprofil: http://www.sysprofile.de/id153615

Benutzeravatar
Desotho
Beiträge: 2892
Registriert: 13. Dez 2016, 19:05
Kontaktdaten:

Re: Der Anime Diskussions-Thread

Beitrag von Desotho »

Weathering with you kommt am 17. bzw 19.1.2019 in die deutschen Kinos.
El Psy Kongroo
Meine Rübenpreise: https://stalks.io/u/desotho

Voigt
Beiträge: 1469
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43

Re: Der Anime Diskussions-Thread

Beitrag von Voigt »

Auch wenn es gefühlt das letzte mal niemanden interessiert hat, schreibe ich nochmal Gedanken zur aktuellen Animeseason:


Sequel/Fortlaufnde Serien:
Boku no Hero Academia (Staffel 4): Bisher ist der vorher gemeinte Spoiler nicht eingetreten, ansonsten nette Kämpfe und Charakterentwicklungen, läuft auch weiterhin nett weiter. Schaue es weiterhin gern, insbesondere weil es derzeit wieder Schulalltag ist.

Iruma-kun: Ich hatte etwas Sorge als im zweiten Teil der Serie es mehr in Richtung Verschwörung und Kampf gegen das böse ging, aber war zum Glück im Endeffekt nur recht kurz. Würde mir insgesamt aber wieder mehr Clara wünschen, dafür haben wir den coolen Song in der aktuellen Folge von ihrer Familie bekommen.
Abschlussedit: oh naja, insgesamt wurde es zum Ende hin etwas schwach und ist dann mit Cliffhanger geendet, mit wahrscheinlich zweiter Staffel. Immernoch gut, aber nichtmehr so famos witzig wie die ersten 12 Folgen oder so.

Isekai:

BOFURI Itai no wa Iya nano de Bougyoryoku ni Kyokufuri Shitai to Omoimasu: Der Top 1 Anime derzeit auf :romance-kisslips: anime, und der Anime ist auch echt cool. Kein echtes Isekai im engeren Sinne, da niemand in eine fremde Welt transportiert wird, oder gar das Leben bedroht ist, oder etwas böses bekämpft werden muss. Stattdessen ist es ein ganz einfacher VRMMO Gaming Anime. Es spielt mit den Tropes ist aber sehr witzig. Insgesamt geht die Progession etwas schnell, wie schnell Maple neue Skills bekommst ist schon weird. Im Light Novel hat Maple beispielsweise wohl an dem Hydra Boss 2 Wochen lang rumgeknabbert bis dieser besiegt war, das kommt im Anime garnicht rüber. An sich scheint auch 1h RL Zeit ca. 1 Woche ingame Zeit zu sein. Trotzdem witzig die Shenanigans von Maple and Sally zu sehen, und die Kommentare der Community und GMs des MMOs dazu.
Deutscher Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=foPF3sjETws
Abschlussedit: Zweite Staffel wurde direkt angekündigt, freue mich sehr drauf. Das Gildenevent war etwas anders, das es dann mehr um die Anwendung der erworbenen Skills gings, und weniger die absurde akquirierungdurch Maple wie davor. Aber immernoch sehr witzig. Anime ist auf jeden Fall empfehlenswert.

Isekai Quartet Season 2: Isekai Quartet geht in die zweite Staffel, und es geht weiterhin witzig weiter. Die Charaktere kennen sich jetzt, haben jetzt mehr Spaß direkt miteinander. Das Opening und Ending ist wieder klasse.
Abschlussedit: Da sich jetzt die Charaktere alle kennen, geht etwas Humor verloren. Nafumi als Shield-Hero und Seiya sind nur Gastcharaktere von weiten und ordnen sich nicht so gut in den Cast ein. Immernoch guter Anime, aber auch hier nicht ganz so gut wie erste Staffel.

Re-Zero Directors Cut: Quasi die BluRay Fassung nochmal neu gestreamt, zusammengeschnitten zu weniger aber längerne Folgen. Zum Ende hin hatte mit Re-Zero nichtmehr gefallen, aber der Anfang ist weiterhin ganz nett, eines der Anime aus Isekai Quartett, daher auch ganz nett da wieder Wissen bissel aufzufrischen. Weiß aber nicht ob ich das bis zum Ende schaun werde.
Edit: Joah bis Folge 6 war es ganz nett, aber ab Folge 7 habe ich schon keine Lust mehr. Sobald die in der Hauptstadt sind, und der Hauptcharakter Subaru die dümmsten Aktionen macht, wo ihm explizit davor gesagt wurde, dass er die nicht machen soll. Ging schon im Original abwärts, und jetzt im Directors Cut habe ich direkt wieder die gesamte Lust am Anime verloren.


Schoolanimes:

Eizouken ni wa Te wo Dasu na!: Erst später reingeschaut, Beschreibung und Bild klangen nicht so überzeugend, muss aber sagen ist eines der besten Anime der Season! Es ist ein cooler Mix aus Wirklichkeitsanime gemischt wird Phantasie der Charaktere. Bin sehr gespannt wie sich der Anime weiter entwickelt.
Abschlussedit: Interessanterweise finde ich wieder die allererste, noch die allerletzte Folge wirklich gut, dafür Folgen 2 bis 11 allesamt famos. Ist ein Anime über Animes, dabei aber sehr Fantasiereich. Ich empfehle diesen Anime sehr, zumindest 2 Folgen eine Chance zu geben.

Jibaku Shounen Hanako-kun: Ziemlich ungewöhnlicher Anime mit einzigartigen Zeichenstil. Teilweise werden einfach mehrere animierte Mangapanel nebeneinander dargestellt. Arbeitet etwas mit dem Trope der 7 Geheimnisse der Schule, was manchmal in Anime auftritt, ansonsten viel mit Youkais und ähnlichem. Die ersten 1~2 Folgen waren erstmal nur dafür da die Charaktere vorzustellen, danach kommt etwas mehr plot. Bin sehr gespannt wie es weitergeht.
Englischer Trailer: https://youtu.be/5HhN15iuHfw
Abschlussedit: Der Plot selbst ist leider nicht so gut, insbesondere sobald dann der Hauptantagonist auftritt. Der Anime trägt sich viel durch den sehr eigenen Zeichenstil, aber das trägt halt auch nicht ewig, aber hey nur 12 Episoden. Passt schon.


Tieranimes:

Oda Cinnamon Nobunaga: Insgesamt nett. Odo Nobunaga wird als Shiba Inu mit dem Namen Cinnamon wiedergeboren. Weitere Kriegshelden aus der Zeit sind genauso als Hunde wiedergeboren. Relativ dialoglastig im Hundepark. Leider funktionieren nicht alle Referenzen auf historische Ereignisse so gut, weil ich mich nicht so gut erkenne. Das Ending ist cool, weil man feststellt dass einfach echte Hunde als Vorlage für alle Animehunde dienten.
Bild
Edit: Habe eher unbewusst zwischendrin einfach aufgehört zu schaun. Paar Folgen war es schon witzig, aber irgedwann wurde es doch zu langweilig.

Murenase! Seton Gakuen: 2 Menschen gehen auf eine Schule mit antromorphen Tiere, gibt implizites Liebesdreieck, aber zumindest kein Harem. Ziemlich humorig, ganz nett zu schaun. Man lernt bissel was über verschiedene Tierarten.
Abschlussedit: Zum Glück wurde es nie ein echtes Hare. Blieb gleichbliebend witzig. Kann es schon empfehlen.

Nekopara: Bekannt aus dem Visual Novel Spielen, ganz klassisches Katzenmenschen Anime. Erste Folge war extremy cringy, noch schlimmer als die Demo von Vol 1 was ich mal auf Steam "spielte", spätere Folgen sind besser. Ist ok. Bisher ist kein Ecchi aufgetreten, was etwas überrascht wenn man Ursprung des Universums bedenkt. Zu den einzelnen "Story-Arcs" im Anime sei gesagt:
Bild
Abschlussedit: Die erste Folge war echt abschreckend, alles danach blieb echt ok. Halt cute-cats-doings-cute-things.


"I can't believe it is not Hentai" - Anime:

Ishuzoku Reviewers: In den vergangen Seasons habe ich diese Art Animes ausgelassen. Eventuell mal durch eine Folge geskippt, aber meist war es einfach zu cringy. Als ich aber dann sah, dass es uncensored Versionen hochgeladen wurden, habe ich doch mal reingeschaut. :ugly:
Spielt in einer Fantasywelt mit einer Kerngruppe von Mensch, Elf und Engel die in einer Welt leben wo Bordelle stark verbreitet und frequentiert sind. Alles machen das auch freiwillig und haben Spaß dabei, also ziemlich whitewashed. Das Trio, meist mit einer wechselnden weiteren Nebenfigur besuchen in den Folgen die verschiedenen Bordelle, und geben danach ein Review in Wort und Zahl von 0 bis 10 ab. Ist ein Mix aus Ecchi, aber auch relativ viel Humor. Der Humor gefällt mir ganz gut, ich schaue es gerne weiter. Bin gespannt was die alles noch für Konzepte nutzen.

Auch ein oft kritisierter Trope wird humoristisch angesprochen:
Es gibt ja den Trope von 1000 Jährigen Figuren die in einem Körper einer 12 jährigen Stecken. Seien es Götter oder Elfen die hunderte Jahre alt werden. Wobei dann die sehr alte Figuren dem Hauptcharakter in Animes romantische Avancen machen.
Hier ist der Mensch von 600 Jährigen Elfen angetan, weil diese ja immernoch sehr jung aussehen. Für 50 Jährige Menschenfrauen hat er im Gegenzug nix übrig. Fast alle Fantasywesen sehen es aber genau andersrum, da diese "Mana" spüren sind denen 600 Jährige Elfen viel zu alt, mit denen man niemals ins Bett steigen würde, aber 50 Jährige Menschenfrauen sind immernoch vergleichsweise jung mit frischen Mana, sind aber in der Liebeskunst sehr erfahren.
Edit: Ich stelle fest, es gibt nicht nur die censored und uncensored Variante, sondern sogar eine noch weiter uncensored Variante. Man sieht nicht viel mehr als bei der normalen uncensored, aber bissel mehr.

Abschlussedit: Letzte Folge war etwas meh, insgesamt aber schon witzig. Ganz so ero wie in den ersten paar Folgen wird es dann auch nichtmehr. Oder eventuell zu sehr dran gewöhnt. Würde aber schon uncensored empfehlen.

Anderes:

Heya Camp: Zwischending bis Staffel 2 von Yuru Camp rauskommt. Sind nur 3min Folgen daher kaum was dazu zu sagen. Immernoch recht cozy und nett anzuschaun.

Abschlussedit: cozy und nett, kein Ersatz für Yuru Camp Season 2, aber kann man auch mal runterschaun.

Machikado Mazoku: Anime aus letzter Season den ich erst diese Season nachholte. Auch schön einen Anime direkt an einem Stück schaun zu können wenn man mag. An sich Kampf eines Dämonenmädchen gegen ein Magical Girl, was aber mit dem Trope der inkompetenz und freundlichkeit des Dämonenmädchens spielst, sodass die sich eher anfreunden. War sehr spaßig anzuschaun, Humor hat gut gesessen.

Non Non Biyori: Relativ alter Anime der 2013 rauskam. Habe erst jetzt nachgeholt, kannte einige YouTube Vorschläge mit Renge, eines der zentralen Charaktere, aber glaube nur mal in eines dieser Videos reingeschaut. Sah nie so interessant aus, weiß auch garnicht mehr, wie ich drauf kam es doch zu schaun.
Grundsätzlich empfehlenswert. Ist klassischer Slife-of-Life, hier mit Fokus auf Landleben in Japan. Kerngruppe sind 4 Schülerinnen die auf eine Gesamtschule auf'm Land gehen, wo es nur 1 Lehrerin und 1 Klasse gibt für 5 Schüler alle in verschiedenen Alterstufen gibt. Es werden relativ profane "Abenteuer" erlebt, halt typisch Slice-of-Life mäßig. Ich fand den Anime schön entschleunigt, mit einer schönen Prise Humor ohne überbürdend zu sein. Natürlich immer schwierig aus Animes Erfahrungen zum echten Leben in Japan zu ziehen, weil doch vieles verfälscht humoristisch übertrieben dargestellt wird, trotzdem fand ich es cool mal den Alltag von Japanern auf dem Land zu sehen und darüber zu lernen.
Inoffizieller ThePod Discord Server: https://discord.gg/Vta8MGp
Steamprofil: http://steamcommunity.com/id/voigt15/ | Sysprofil: http://www.sysprofile.de/id153615

Benutzeravatar
Desotho
Beiträge: 2892
Registriert: 13. Dez 2016, 19:05
Kontaktdaten:

Re: Der Anime Diskussions-Thread

Beitrag von Desotho »

Interspecies Reviewers Goes hab ich geschaut danach: https://kotaku.com/funimation-says-anim ... 1841424397 :D
Ist natürlich Schweinkram, aber eben humorig. Geht für mich in die Richtung Monster Musume.
El Psy Kongroo
Meine Rübenpreise: https://stalks.io/u/desotho

Voigt
Beiträge: 1469
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43

Re: Der Anime Diskussions-Thread

Beitrag von Voigt »

Naja, also zumindest die Uncensored Variante von Ishuzoku Reviewer geht da schon deutlich weiter als Monster Musume jemals ging. ^^

Funimation hat auch nur den englisch gedubbten Anime aufgehört bei sich zu streamen, AT-x in Japan zeigt weiterhin die uncensored Variante ohne Probleme.

Ist auf jeden Fall mehr (guter) Humor als ich zuerst erwartet habe.
Inoffizieller ThePod Discord Server: https://discord.gg/Vta8MGp
Steamprofil: http://steamcommunity.com/id/voigt15/ | Sysprofil: http://www.sysprofile.de/id153615

Benutzeravatar
HerrReineke
Beiträge: 1015
Registriert: 6. Apr 2018, 12:03

Re: Der Anime Diskussions-Thread

Beitrag von HerrReineke »

Voigt hat geschrieben:
11. Feb 2020, 17:03
Auch wenn es gefühlt das letzte mal niemanden interessiert hat, schreibe ich nochmal Gedanken zur aktuellen Animeseason:
Solange es dich nicht abnervt sowas zu schreiben: Tu es gerne immer wieder! Auch wenn ich nicht unbedingt drauf reagiere ist es für mich super spannend zu lesen - komme nur leider selbst nicht ganz so viel zum Gucken, wie ich mir wünschen würde^^

Apropos: Mein letzter stand hier war, dass ich Carole & Tuesday angefangen hatte - und dann auch recht schnell durchgeschaut, da ich den auch sehr gern mochte. Nicht so stark wie Shigatsu wa Kimi no Uso, aber halt schön humorig und mit ebenfalls geiler Musik. Freue mich auf die Fortsetzung.

Habe dann die Tage mal Guilty Crown angefangen - dann erstmal gemerkt, dass ich Folge 1 irgendwann schonmal gesehen, aber dann aus einem mir nicht mehr nachvollziehbaren Grund nicht weitergeschaut hatte. Jetzt inzwischen bei Folge 11 angelangt und recht zufrieden damit. Bislang eine gute Unterhaltung, wenn auch ohne Besonderheiten. Mal schauen, wie das weitergeht :)
Quis leget haec?

Voigt
Beiträge: 1469
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43

Re: Der Anime Diskussions-Thread

Beitrag von Voigt »

Von Carole and Tuesday habe ich viel gutes gehört, mich hatte erste Folge aber nich so überzeugt. Selber hatte ich es nich weitergeschaut.
Inoffizieller ThePod Discord Server: https://discord.gg/Vta8MGp
Steamprofil: http://steamcommunity.com/id/voigt15/ | Sysprofil: http://www.sysprofile.de/id153615

Benutzeravatar
Timberfox13
Beiträge: 108
Registriert: 19. Nov 2018, 13:32
Wohnort: Jena

Re: Der Anime Diskussions-Thread

Beitrag von Timberfox13 »

Durch meine gerade stark anhaltende Skyrim-Sucht komm ich aktuell gar nicht zu Animes aber in die neue Staffel Castlevania hab ich dann doch mal reingeschaut.

Mal sehen was das wird, SaintGermain und die Schwestern scheinen ja zu den Antagonisten zu werden aber so richtig seh ich da jetzt noch nicht, wie die Quali der 2. Staffel gehalten werden wird.

Bei der "Romance-Story" schwanke ich gerade zwischen "extrem-cringe" und "nett erzählt", der Zeiger hat da im Sekundentakt in eine andere Richtung ausgeschlagen, bin aber auch erst in Folge 4.

26.03.2020
Achtung aus aktuellem Anlass:

Ghost In The Shell S.A.C. 2045 auf Netflix

Hab ich bis jetzt absolut nix von mitgekriegt und bin gerade eben über den Trailer gestolpert.

Kommentare bitte, ich weiss persönlich noch nicht genau ob ich mich gerade freue oder nicht.

Zur Einordnung: bin großer G.I.T.S. Fan (wer ist das nicht :P) und habe mit viel Vergnügen alle Filme und S.A.C. gesehen. Ich LIEBE die Tachikomas und ihre Einbindung in die Welt. Arise wollte nicht so ganz zünden aber das hab ich eher nebenher geschaut und da will ich definitiv nochmal ran. Bei 3D Animationen bin ich etwas zwiegespalten, es gibt welche die komisch wirken aber in gewissen Szenen wirklich gut rüberkommen (R.W.B.Y) und welche, die ich als absolut unerträglich empfinde (Cyborg 009 reboot auf Netflix).

Irgendwie setzt sich 2045 überall zwischen die Stühle.

Ich bin verwirrt..
Zuletzt geändert von Timberfox13 am 26. Mär 2020, 11:44, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
kami
Beiträge: 180
Registriert: 8. Feb 2018, 21:28

Re: Der Anime Diskussions-Thread

Beitrag von kami »

Das Netflix-GITS ist übrigens exakt von den Machern der Cyborg 009-CGI-Serie, insofern ist Vorsicht durchaus geboten. Immerhin sieht der Trailer doch deutlich besser aus, wenn auch seltsam plastikmäßig. Da gibt es auch unter den Netflix-CGI-Animes Souveräneres, namentlich z.B. ReVision, Ingress oder auch Blame. Kann aber mit der Optik durchaus leben, wenn denn der Inhalt stimmt. Genau daran krankte ja Cyborg 009, das schon auf einer außerordentlich trashigen Vorlage basiert.
Arise ist übrigens gar nicht schlecht, wenn auch reichlich sperrig erzählt und etwas steril bebildert. Aber die Ideen sind schon toll, insofern lohnenswert. Wer GITS mag sollte übrigens auch Psycho-Pass eine Chance geben. Die ersten beiden Staffeln und den Kinofilm gibt es auf Netflix, die dritte Staffel inzwischen komplett (inkl. der drei First Inspector-Episoden) auf Amazon, allerdings nur untertitelt.

Benutzeravatar
Varus
Beiträge: 699
Registriert: 18. Aug 2016, 15:20
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Der Anime Diskussions-Thread

Beitrag von Varus »

Habe mir Demon Slayer angesehen, nachdem ich die Optik echt schön fand und auch sonst gutes drüber gelesen habe. Wenn man Shonen nicht komplett rundheraus ablehnt, sollte man sich Demon Slayer imo ansehen. Ist sehr viel wärmer und freundlicher als die meisten Shonen-Animes die ich bislang gesehen habe. Und die Schauwerte sind über jeden Zweifel erhaben.
I'm Commander Shepard and this is my favorite singature on the Internet.

Voigt
Beiträge: 1469
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43

Re: Der Anime Diskussions-Thread

Beitrag von Voigt »

Neue Season beginnt, neue Meinungen vom Voigt.

Isekai mit weiblichen Hauptcharakter

Honzuki no Gekokujou: Shisho ni Naru Tame ni wa Shudan wo Erandeiraremasen: Story geht direkt weiter von Honzuki wo es vor 2 Seasons aufgehört hat. Anscheinend ist erstmal Erfinder Myne vorbei, stattdessen kommt jetzt Ränkespiele und Kirchenpolitik, bin gespannt wie sich Myne da schlagen wird.
Edit: Jetzt in Folge 4, bzw 18. Ganz Hevorragend. Weiterhin sehr empfehlenswert.

Hamefura (Otome Game no Hametsu Flag shika Nai Akuyaku Reijou ni Tensei shiteshimatta): Junges Mädchen erinnert sich mit 5 Jahren, an ihr früheres Leben, wo sie als 17 jährige Otaku verstorben ist, dahingehend ähnlich zu Honzuki. Bloß ist es diesmal kein Bücherwurm der in eine Mittelalterwelt wiedergeboren wird, sondern ein Otomo-game nerd, welche in ihrer liebsten Spielwelt geboren/transferiert/whatever wurde.

Kurz zur Erklärung, Otome-games sind quasi Datingspiele für Mädchen, in diesem Fall spielt man eine Prinzessin und spielt sich so Visual-Novel-mäßig durch und entscheidet sich für verschiedene Routen, daher zukünftige Partner, und versucht mit denen zusammenzukommen. Dabei gibt es wichtig Entscheidungen im Spiel, die entscheiden ob man am Ende mit der Zielperson zusammenkommt oder nicht, geläufig "Flags" genannt. Vor diesen Flags wird häufig gespeichert, um am Ende alle Routen sehen zu können.

Der weitere Twist, neben dem neuen Setting allgemein ist, dass der Hauptcharakter des Animes in die Rolle der Antagonistin des Spieles schlüpft, welche im Spiel entweder verbannt oder getötet wird, je nach Spielweise des Protagonisten im Spiel.

Die Animehauptfigur versucht nun mit allen "Spielcharakteren" so umzugehen, dass diese niemals in eine schlechte Situation kommt. Dies geschieht sehr humoristisch und ich mag es sehr. Honzuki als auch Hamefura sind meine Animeempfehlungen der Season, wobei aber auch erst je 2 Folgen rauskamen.

Edit: Interessanterweise kommt genau nach 3 Episoden ein großer Zeitsprung, der schon am Anfang der ersten Folge angedeutet wurde. Hatte schon kurz Angst, dass eventuell der Spaß der kleinen Kinder verloren geht, wenn es etwas ernsthafter junge erwachsene werden. Aber ne, weiterhin sehr cool. Wie es sich leicht angedeutet hat, nutzt der Anime die Tropekombination des:
SpoilerShow
Reverse-Harmen, ohne dass die Hauptfigur mitbekommt, dass Leute in sie verschossen sind.
Standard Isekai

Hachi nan tte Sore wa Nai deshou
Sehr enttäuschend, eigentlich schaute ich nur rein wegen des amüsanten Namens des Protagonisten "Wendelin von Benno Baumeister". Als ich den Plot las von als 8tes Kind erhält er magische Kräfte", dachte ich schon die machen eine Scheibenwelt Anspielung. Bisher aber sehr meh Standardkost. Die zeigen sogar am Anfang des Animes die Zukunft, wie toll der MC doch ist, meh.
In den ersten 2 Folgen kommt weder Spannung auf und der Humor fällt flach.
Edit: Wird echt nicht besser, droppe es wahrscheinlich.


Historisch:

Arte: Spielt in Florenz der Renaissance (auch wirklich, nicht mit falschen Namen oder so), es geht darum dass eine Adelstochter aus den Zwängen der Mutter/Heirat fliehen und stattdessen Künstlerin werden mag. Keiner nimmt die ernst, bis auf Leo, der zwar streng aber gerecht ist. Ich mag ja Animes die in Europa spielen, daher ganz cool. Zweite Folge war schon etwas deutlich feministisch, wo ein Nebencharakter eine wichtige Lektion am Ende der Folge lernte (meh), aber insgesamt ist es nicht so schlimm. Geht viel mehr um Selbstverwirklichung, bisher cooler Anime, was mich etwas stört sind die doch japanischen Verhaltensweisen in Italien von Italienern.
Edit: Auch hier ändert sich der Fokus des Anime in Episode 4 nochmal etwas, aber spannend wird ob es jetzt nur bei Episode 4 so bleibt, oder fortgesetzt wird. Ansonsten geht es weiter mit teils feministischen Themen (Meinung über Kurtisanen/Prostituierte, die selbstbestimmt leben), aber insgesamt echt nicht schlecht. Ein cooler "europäischer" Anime.


Vater-Tochter:
Kakushigoto: Vater will vor seiner Tocher verheimlichen, dass er Ero-Mangas zeichnet, Tochter ist etwas einfältig und hinterfragt auch nie wirklich was ihr Vater tut. Speist sich aus Humor, wie Vater seine Tochter vergöttert, und alles tut damit die Tochter seine Beschäftigung nicht rausfindet. Nur leider ist die Tochter nunmal keine Tsumugi, daher erscheint der Vater primär nur als weirdo. Meins war der Anime nicht so.
Edit: Habe keine Motivation gehabt das weiterzuschaun.


Clubaktivitäten;

Kaguya-sama: Love is War 2: Zweite Staffel von Kaguya-sama, bisher nur die erste Folge releast, die aber voller Zeitsprünge ist. Bin gespannt wie Charakterinteraktionen diesmal ablaufen, aber erste Staffel habe ich schon gemocht, und erste Folge der zweiten Staffel ist auch gut.
Edit: Auch hier wird ein Mini-Arc nach 3 Episode geschlossen, und Serie startet wohl sich richtig durch ab Episode 4. Gefühlt liegt der Fokus bisher stärker auf Kaguya selbst, als auf der gesamten Schülervertretung. Weiterhin sehr humorvoll, und auch cool wenn man paar Radiosendungen von den Voiceactors hörte.

Houkago Teibou Nisshi: Passenderweise zur Stanges Angelfaszination, und seinen Berichten aus Japan im 10€ Goodie, kommt jetzt Anime zu Angeln als Clubaktivät. An sich generischer Anime in der Erzählweise, bloß halt mit neuem Aspekt des Angelns. Es wird zwar starker Dialekt gesprochen, den man als Deutscher aber halt nicht wirklich unterscheiden kann. Vermute es wird wie der Schießclub Anime aus der vorletzten Season. Ok, aber nicht überragend. Ersten zwei Folge war ok.
Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=PAvLwvItvts
Edit: Ersten drei Folgen waren ok. :P Nix groß weiter zu sagen, ist nett, macht nix falsch, aber ist nicht wie bei andern Anime, wo ich immer befürchte: Bitte Folge sei noch nich vorbei, es ist gerade so cool. Hier läuft die Episode halt und ist dann zuende. Alles ok.


Gal-Anime:
Gal and Dino: Ein weiterer Anime aus der Serie "Gals sind auch nur coole selbstbewusste, aber auch nette Mädchen". Erste Folge war nett, zweite Folge sehr weird. Mixt Abschnitte von Anime mit RL Szenen. Die Animeszenen sind ganz nett. Frage mich bissel woher dieser Trend der Gal-Animes kommt.
Edit: Der Animeteil der Episoden sind immer cool. Die Stopmotion und RL Teile skippe ich aber.


Ältere Animes nachgeholt:
Akanesasu Shojo: Bin ich random durch einen Algorithmus drauf gestoßen, ist Anime-only Produktion (kein Manga/LightNovel als Basis) von 2018. Bild sah interessant aus, aber viel neugieriger haben die Kommentare unter dem Anime gemacht. "Bester Anime 2018 / Most underrated Anime 2018 / amazing". Ein Kommentar war noch etwas länger und meinte schon, dass die ersten 2~3 Episoden nicht so gut sind, den Anime ziemlich schlecht erscheinen lassen, aber die anderen Folgen das wieder wettmachen.
Nungut, geschaut, ersten 2~3 Episoden waren wirklich ziemlich meh, nur weitergeschaut wegen des einen Kommentars, und jup wird später noch echt cooler. In der ersten Episode war schon ein starker Twist, den ich aber durch das drumherum schon erwartet habe.
SpoilerShow
Genrewechsel, statt Slice-of-Life Highschool Clubaktivät, die irgendwas Okkulutes untersucht, bewahrheitet sich deren Experiment und wird mehr Transformation-Action Anime. Mit dann mini-arcs für jede Person der Gruppe, bis die eine wichtige Erkentnnis gewonnen hat, sodass die auch transformen kann.
Episode 5 war ein cooles Highlight und jetzt bis Episode 9 hin echt ordentlich. Mir bissel zu sehr Micro-arcig, aber schon cool.
Insgesamt: Eventuell war es 2018 schon unterschätzt, ich habe den Anime da insgesamt einfach nicht mitbekommen. Es ist bei weitem kein Meisterwerk, oder gar der "zweitbeste Anime von 2018", aber er ist nicht schlecht. Man darf sich aber echt nicht von den ersten Episoden verschrecken lassen.
Inoffizieller ThePod Discord Server: https://discord.gg/Vta8MGp
Steamprofil: http://steamcommunity.com/id/voigt15/ | Sysprofil: http://www.sysprofile.de/id153615

Benutzeravatar
Jon Zen
Beiträge: 961
Registriert: 10. Jul 2017, 02:51
Wohnort: Hessen

Re: Der Anime Diskussions-Thread

Beitrag von Jon Zen »

Ich habe in den letzten Tagen viel gefallen an der Cyberpunk-Big-Brother-is-watching-you-Serie Psycho-Pass (von Production I.G. --> Ghost in the Shell) gefunden.
Staffel 1, 2 sowie den ersten Film gibt es auf Deutsch auf Netflix.

In Japan im Jahr ca. 2110 herrscht das nicht-menschliche Sybil-System, welches die Maximierung der Zufriedenheit und Sicherheit innnerhalb der Bevölkerung zum Ziel hat. Dabei müssen Menschen nicht mehr Entscheidungen treffen, wie "Worin sehe ich meinen Sinn?" oder "Was möchte ich einmal werden?" - sie werden vom System anhand ihrer Talente und geistigen Verfassung einem Beruf zugeteilt.
Über den sogenannten "Psycho-Pass" wird die Krimanlitätsneigung jeder Person gemessen, überschreitet sie den Wert von 100 wird die Person aus der Gesellschaft genommen, um nicht andere Menschen negativ beeinflussen zu können. Diese Menschen nennt man "latente Verbrecher" - weil sie i.d.R. nie kriminell wurden, sondern vor ihrer Tat vom System aussortiert worden sind.
Dadurch gibt es fast keine Kriminalität mehr in Japan.
Die Hauptpersonen sind die Inspektoren und Vollstrecker des Amtes für öffentliche Sicherheit (AöS) der Einheit 1, welches die noch wenigen Auffälligkeiten verfolgt. Das besondere ist, dass im AöS latente Verbrecher mitarbeiten (=Vollstrecker), die die Drecksarbeit machen, um so den Psycho Pass der ihnen höhergestellten Inspektoren niedrig zu halten (das Sehen von Verbrechen und Grausamkeiten kann zur Erhöhung des Psycho Passes führen, weshalb Inspektoren besonders gefährdet sind, latente Verbrecher zu werden).
Das System ist dennoch nicht perfekt, es gibt Ausnahmen, die es nicht geben dürfte (ohne zu spoilern). Darum drehen sich die Folgen von Psycho Pass, aber auch um den Sinn eines solchen System und wie es handeln sollte.

Die erste Staffel ist hervorragend, auch weil sie sich den literarischen Werken unserer Welt bewusst ist (z.B. Orwell) und die handelnden Personen Textpassagen daraus zitieren lässt. Es ist ein Mix aus Ghost in the Shell und dem guten Teil von Deathnote.
Die Hauptprotagonistin und frische Inspektorin Arcane Tsunemori wird allerdings den größten Teil der Staffel sehr unsicher und verhält sich deswegen unglaubwürdig. Dies wurde gemacht, um eine Entwicklung in ihr sichtbarer zu machen, doch hätte man das dezenter und nachvollziehbarer machen können.
8,5/10

Die zweite Staffel wurde leider von einem anderen Studio gedreht. Arcane verhält sich zwar nun glaubwürdiger, aber die Handlung ist von jemanden geschriben worden, der die erste Staffel nur teilweise verstand. So wird sie möchtegern intelligent und unlogisch.
Sie macht aber weiterhin Laune zu schauen, weil sie mit 12 Folgen á 20 Minuten nur halb so lange ist, wie die erste Staffel und erzählt so den Plot stringenter. 6/10

Der Film spielt in einem fiktiven südasiatischem Land, in dem der dortige Warlord das Sybil System nutzen möchte, um so mit den überlegenen japanischen Drohnen den Krieg zu beenden. Dieser wurde wieder von Production I.G. produziert und schließt vom Niveau wieder am ersten Teil an. 7,5/10

Aktuell bin ich bei der dritten Staffel, welche einige Jahre später spielt, wie auch der Film schon hervorragend gezeichnet wurde, allerdings etwas verwirrend ist, weil es neue Hauptcharaktere gibt, ohne dass ich wüsste wieso. Diese Staffel gibt es genauso wie den darauffolgenden 3. Film "The First Inspektor" auf Amazon Prime, allerdings nur auf Japanisch mit deutschen Untertiteln.
Es gibt zwar noch den 2. Film "Psycho-Pass: Sinners of the System", welcher 3 Fälle behandelt.
Dieser würde allerdings jetzt (auf Deutsch) in den deutschen Kinos laufen, wären sie nur offen. Es gab ihn zwar für ein paar Tage im Stream für 10€, aber das war ein einmaliges Event. Er könnte die Handlungslücke zwischen Film 1 und Staffel 3 erklären, aber das kann ich nicht beurteilen.

Hier führen die verschiedenen Vertriebswege zur Verwirrung. Hat jemand von euch die Serie ebenfalls verfolgt? Habe ich etwas verpasst, was erkärt, wieso ich die Ausgangsituation von Staffel 3 nicht verstehe?
https://steamcommunity.com/id/Jon-Zen/ | Unsere Biervorräte schwinden dahin, Sire!

Salvatore2910
Beiträge: 72
Registriert: 6. Aug 2016, 18:48

Re: Der Anime Diskussions-Thread

Beitrag von Salvatore2910 »

Voigt hat geschrieben:
12. Apr 2020, 18:44
Neue Season beginnt, neue Meinungen vom Voigt.

...
Ich wollte hier nur mal kurz danke sagen. Ich lese Sonst immer nur still mit um mich auf dem laufenden zu halten was sich zu schauen lohnen könnte.
Also danke für die Arbeit die du hier rein steckst ich lese es immer gerne. :clap:

PS: Natürlich auch ein danke an alle anderen die Vorschläge bringen aber der Post ist mir gerade sehr positiv aufgefallen und ich wollte ihn mal speziell würdigen.

Benutzeravatar
kami
Beiträge: 180
Registriert: 8. Feb 2018, 21:28

Re: Der Anime Diskussions-Thread

Beitrag von kami »

Jon Zen hat geschrieben:
13. Apr 2020, 22:59
Es gibt zwar noch den 2. Film "Psycho-Pass: Sinners of the System", welcher 3 Fälle behandelt.
Dieser würde allerdings jetzt (auf Deutsch) in den deutschen Kinos laufen, wären sie nur offen. Es gab ihn zwar für ein paar Tage im Stream für 10€, aber das war ein einmaliges Event. Er könnte die Handlungslücke zwischen Film 1 und Staffel 3 erklären, aber das kann ich nicht beurteilen.

Hier führen die verschiedenen Vertriebswege zur Verwirrung. Hat jemand von euch die Serie ebenfalls verfolgt? Habe ich etwas verpasst, was erkärt, wieso ich die Ausgangsituation von Staffel 3 nicht verstehe?
Ein paar Beiträge über deinem habe ich mit Bezug auf Ghost In The Shell ebenfalls Psycho-Pass empfohlen. Sinners Of The System ist übrigens kein einzelner Film, sondern eine ganze Trilogie aus Filmen mit jeweils abgeschlossenen Geschichten unterschiedlichen Inhalts. Zum besseren Verständnis der Situation zu Beginn der dritten PP-Staffel helfen diese Filme aber nur sehr beschränkt weiter (man erfährt mehr über die Gründung der Außenministerium-Task Force mit den Ex-Kollegen, die dem AÖS immer wieder in der dritten Staffel in die Quere kommen). Ich habe inzwischen die gesamte dritte Staffel inkl. der drei First Inspector-Folgen durch und noch immer stehen jede Menge offener Fragen im Raum. Dennoch sehenswert und eine klare Verbesserung zu Staffel 2.

Benutzeravatar
Jon Zen
Beiträge: 961
Registriert: 10. Jul 2017, 02:51
Wohnort: Hessen

Re: Der Anime Diskussions-Thread

Beitrag von Jon Zen »

kami hat geschrieben:
14. Apr 2020, 13:06
Jon Zen hat geschrieben:
13. Apr 2020, 22:59
Es gibt zwar noch den 2. Film "Psycho-Pass: Sinners of the System", welcher 3 Fälle behandelt.
Dieser würde allerdings jetzt (auf Deutsch) in den deutschen Kinos laufen, wären sie nur offen. Es gab ihn zwar für ein paar Tage im Stream für 10€, aber das war ein einmaliges Event. Er könnte die Handlungslücke zwischen Film 1 und Staffel 3 erklären, aber das kann ich nicht beurteilen.

Hier führen die verschiedenen Vertriebswege zur Verwirrung. Hat jemand von euch die Serie ebenfalls verfolgt? Habe ich etwas verpasst, was erkärt, wieso ich die Ausgangsituation von Staffel 3 nicht verstehe?
Ein paar Beiträge über deinem habe ich mit Bezug auf Ghost In The Shell ebenfalls Psycho-Pass empfohlen. Sinners Of The System ist übrigens kein einzelner Film, sondern eine ganze Trilogie aus Filmen mit jeweils abgeschlossenen Geschichten unterschiedlichen Inhalts. Zum besseren Verständnis der Situation zu Beginn der dritten PP-Staffel helfen diese Filme aber nur sehr beschränkt weiter (man erfährt mehr über die Gründung der Außenministerium-Task Force mit den Ex-Kollegen, die dem AÖS immer wieder in der dritten Staffel in die Quere kommen). Ich habe inzwischen die gesamte dritte Staffel inkl. der drei First Inspector-Folgen durch und noch immer stehen jede Menge offener Fragen im Raum. Dennoch sehenswert und eine klare Verbesserung zu Staffel 2.
Ich habe jetzt ebenfalls die 3. Staffel und das Staffelfinale (First Inspector) durch. Besonders der Film ist sehr gelungen, trotz der vielen Charaktere (ein bisschen wie Avangers, nur mit Polizisten).
Tolles Staffelfinale, sehr zu empfehlen!
Dass die Frage, warum Akane "eingesperrt" wurde, nicht aufgeklärt wird, lässt mich vermuten, dass es einen Film, der zwischen Staffel 2 und 3 spielt, erscheinen wird (wo dann der 2. Hauptcharakter
SpoilerShow
der Abgeordnete Homura ist
). Außerdem ebnet der Film gemeinsam mit der 3. Staffel eine Spinoff Serie um Kogami und die Task Force an.
Dass die 3 Episoden/Filme von Sinners of the System noch nicht offiziell in Deutschland erschienen ist (das "Streaming Wochenende" zähle ich nicht), ist leider etwas Schade, weniger um Kogami und seine Taskforce, sondern viel mehr um die Pathfinder, die als extrem starke Kämpfer auftreten, ohne jede Charakterisierung.
https://steamcommunity.com/id/Jon-Zen/ | Unsere Biervorräte schwinden dahin, Sire!

Benutzeravatar
kami
Beiträge: 180
Registriert: 8. Feb 2018, 21:28

Re: Der Anime Diskussions-Thread

Beitrag von kami »

Im Sommer kommen die Sinners Of The System-Filme hierzulande auf Blu-ray raus. Aber ja, wäre schön gewesen, wenn sich Netflix oder Amazon rechtzeitig die Streaming-Rechte gesichert hätten. Die Pathfinder kommen in ihnen aber nicht vor.

Antworten