Serientipps

Wenn es nicht um Spiele und / oder den Podcast geht, dann stehen die Chancen gut, dass dein Thema hier richtig ist.
WARNUNG: Gerade bei Politik & Co. geht's gerne hoch her. Auch hier gelten die Benimmregeln. Behandelt andere Foren-User immer mit respekt, selbst wenn ihr deren Meinung nicht respektieren könnt!
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Dicker
Beiträge: 802
Registriert: 20. Mai 2017, 20:29

Re: Serientipps

Beitrag von Dicker »

The Sinner S03
War die erste Staffel noch wirklich grandios (klare Empfehlung an alle Krimi Fans, die mal was anderes als "wer wars" sehen wollen), so fiel die 2. Staffel schon etwas ab, war aber immer noch gut. Aber was sie sich bei der dritten gedacht haben, keine Ahnung. Die ist so schlecht, dass es mir fast peinlich ist, dass ich sie nicht bereits nach Folge 2 abgebrochen habe, als es absehbar wurde, worauf es hinausläuft.
Da stimmt einfach nichts. Der Fall ist nicht interessant, der Kommissar handelt irrational und der Täter ist einfach seltsam.

Harry Tuttle
Beiträge: 215
Registriert: 23. Mär 2018, 23:02

Re: Serientipps

Beitrag von Harry Tuttle »

Dicker hat geschrieben:
16. Jul 2020, 19:34
The Sinner S03
War die erste Staffel noch wirklich grandios (klare Empfehlung an alle Krimi Fans, die mal was anderes als "wer wars" sehen wollen), so fiel die 2. Staffel schon etwas ab, war aber immer noch gut. Aber was sie sich bei der dritten gedacht haben, keine Ahnung. Die ist so schlecht, dass es mir fast peinlich ist, dass ich sie nicht bereits nach Folge 2 abgebrochen habe, als es absehbar wurde, worauf es hinausläuft.
Da stimmt einfach nichts. Der Fall ist nicht interessant, der Kommissar handelt irrational und der Täter ist einfach seltsam.
Veto! Ja, die zweite fiel gegen über der ersten ab. Aber die dritte geht einen etwas anderen Weg, was ich sehr erfrischend fand. Und ja, ist definitiv nicht everybodys cup of tea. Aber mir hat es hervorragend gefallen.

Benutzeravatar
Dicker
Beiträge: 802
Registriert: 20. Mai 2017, 20:29

Re: Serientipps

Beitrag von Dicker »

Ja, Geschmäcker sind verschieden. Aber mich haben die Geschichte und die Motive des Täters gar nicht abgeholt. Ja, sie machen diverse Dinge anders, aber imo eben nicht gut.
Sieht man auch schön bei IMDB, wo diese Staffel deutlich weniger Zuspruch findet.

Lana_Gamer
Beiträge: 12
Registriert: 13. Jul 2020, 11:38

Re: Serientipps

Beitrag von Lana_Gamer »

Alias Grace

Spannende Netflix-Kurzserie. Die Serie dreht sich um Grace Marks, die als Hausmädchen mit dem Stallburschen James McDermott ihren Arbeitgeber und die Haushälterin ermordet haben soll. Der Psychologe Sion Jordan soll die Unschuld von Grace beurteilen und soll ihre Unschuld beweisen. Schlussendlich soll er einen Bericht abgeben, der zu ihrer Begnadigung führt.

Der Roman von Margaret Atwood basiert auf der wahren Geschichte von Grace Marks.

Super spannende und auch etwas gruslige Serie, die einem ins 19. Jahrhundert nach Toronto entführt.

Harry Tuttle
Beiträge: 215
Registriert: 23. Mär 2018, 23:02

Re: Serientipps

Beitrag von Harry Tuttle »

Lana_Gamer hat geschrieben:
18. Jul 2020, 12:22
Alias Grace

Spannende Netflix-Kurzserie. Die Serie dreht sich um Grace Marks, die als Hausmädchen mit dem Stallburschen James McDermott ihren Arbeitgeber und die Haushälterin ermordet haben soll. Der Psychologe Sion Jordan soll die Unschuld von Grace beurteilen und soll ihre Unschuld beweisen. Schlussendlich soll er einen Bericht abgeben, der zu ihrer Begnadigung führt.

Der Roman von Margaret Atwood basiert auf der wahren Geschichte von Grace Marks.

Super spannende und auch etwas gruslige Serie, die einem ins 19. Jahrhundert nach Toronto entführt.
Oh nice! Bin gerade eh auf der Suche nach ner neuen Serie. Und Margaret Atwood ist ein Aushängeschild, an dem ich nicht vorbei komme :).

Lana_Gamer
Beiträge: 12
Registriert: 13. Jul 2020, 11:38

Re: Serientipps

Beitrag von Lana_Gamer »

Harry Tuttle hat geschrieben:
18. Jul 2020, 12:57
Oh nice! Bin gerade eh auf der Suche nach ner neuen Serie. Und Margaret Atwood ist ein Aushängeschild, an dem ich nicht vorbei komme :).
Ja, die Serie ist wirklich top und der Schluss macht einem echt nachdenklich. Freut mich, dass ich dir bei deiner Suche behilflich sein konnte :D

Harry Tuttle
Beiträge: 215
Registriert: 23. Mär 2018, 23:02

Re: Serientipps

Beitrag von Harry Tuttle »

Kleines Recap was ich zuletzt gebinched oder auch nicht habe:

Dark:

Tatort Meets Mystery im schlechtesten aller Sinne. Zur Story an sich kann ich nicht viel sagen. Ich musste leider nach anderthalb Folgen abbrechen weil ich die Darsteller und die typisch deutschen, hochgestochenen, uninspirierten, monotonen Dialoge nicht ertragen habe. Keiner der Charaktere hatte irgend etwas besonderes, irgend einen Tick der ihn herausstechen lies. Alle fühlten sich vollkommen gleich langweilig an. Und was zur Hölle - das ganze spielt in einem kleinen Kaff irgendwo in der Pampa und trotzdem spricht selbst der komplett als Hillbilly angelegte Charakter feinstes, gestochenes Hochdeutsch??? Was ist da bloß in die Regie gefahren? Und wer hat so unfassbar traurig gecastet? Da fiel mir direkt True Detectives ein, wo Woody Harrelson und Matthew McConaughey sich geradezu einen Wettbewerb liefern in sich gegenseitig in härtestem Südstaaten Dialekt zu zu nuscheln. Und das war was unter anderem die erste Staffel so großartig gemacht hat. Kann sein das Dark eine tolle Story hat und fantastische Bilder - aber wenn die Schauspieler, bzw. die Charaktere die sie darstellen, so eine erbärmliche Performance abliefern, komm ich da einfach nicht drüber. 0 von 10 von 10 Mülltüten.

Fleabag:

Hell Yeah!!! Das komplette Gegenteil von Dark und eine Lehrstunde vom allerfeinsten in Sachen Casting und Schauspiel. Selbst der kleinste Nebencharakter, der nur 15 sekunden Screentime und 2 Sätze hat, bleibt hängen, weil selbst dieser Besonders und unverwechselbar ist. Das ist genau die Latte, die Deutsche Filmschaffende gar nicht sehen, so hoch hängt die. Traurig aber wahr, da sind wir leider die Brasilianer, die 7:1 im Viertelfinale untergehen. Ich will gar nicht viel zur Serie sagen. Man kann einfach Mal rein springen, da die Folgen alle nur knapp über 20 Minuten gehen. Aber das wahr das mit Abstand Beste was ich seit laaaaangem gesehen Habe. 10 von 10 Oskars.

Mindhunter - Season 2:

Da mögen sich die Geister scheiden. Nach der kammerspielartigen ersten Staffel, die immer wieder überraschen konnte, großartige Charaktere hatte und einen fantastischen Look, wird in der zweiten Staffel der Scope deutlich erweitert. Es werden nicht mehr "nur" Serienkiller interviewt um Erkenntnisse zu gewinnen, sondern diese kommen jetzt in einem konkreten Fall zur Anwendung. Der ist tatsächlich auch Schwerpunkt der Staffel. Auch passiert allerlei im Leben der einzelnen Protagonisten. Das kann man bereichernd oder in manchen Fällen auch überflüssig für die Kernhandlung finden. Ich fand die zweite Staffel eine gelungene Fortsetzung. Auch wenn sie vielleicht nicht so stark ist wie die Erste. 7 von 10 soliden Küchenmessern.

Benutzeravatar
HerrReineke
Beiträge: 1129
Registriert: 6. Apr 2018, 12:03

Re: Serientipps

Beitrag von HerrReineke »

Cthalin hat geschrieben:
7. Jul 2020, 23:20
iZombie
Verfilmung einer Comicreihe über Zombies mit einem (meist) klaren Bewusstsein. Ist eher die lustige Schiene und der "Case of the Week" passt da für viele Folgen recht gut rein. Leichte Unterhaltung, schöner Humor... Die ganze Metastory verliert mich über die Länge etwas. Das zieht sich einfach manchmal so unnötig lang und wird abstrus, spätestens als der ganze Kram mit Zombies öffentlich wird. Es wird nie wirklich "schlecht" und man muss ihnen zugute halten, dass sie es in 5 Staffeln zu einem akzeptablen Ende führen.
Würde ich größtenteils unterschreiben. Fand es jetzt auch nen ganz netten Abschluss und hat mich bis zuletzt gut unterhalten. Gerade die "Case of the week" Fälle boten ja echt viele nette Gelegenheiten mit sehr unterschiedlichen Charakterzügen zu spielen - was ich meistens auch gut gelungen fand.
Quis leget haec?

Benutzeravatar
Tengri Lethos
Beiträge: 353
Registriert: 17. Jun 2017, 16:43

Re: Serientipps

Beitrag von Tengri Lethos »

Lana_Gamer hat geschrieben:
18. Jul 2020, 12:22
Alias Grace

Spannende Netflix-Kurzserie. Die Serie dreht sich um Grace Marks, die als Hausmädchen mit dem Stallburschen James McDermott ihren Arbeitgeber und die Haushälterin ermordet haben soll. Der Psychologe Sion Jordan soll die Unschuld von Grace beurteilen und soll ihre Unschuld beweisen. Schlussendlich soll er einen Bericht abgeben, der zu ihrer Begnadigung führt.

Der Roman von Margaret Atwood basiert auf der wahren Geschichte von Grace Marks.

Super spannende und auch etwas gruslige Serie, die einem ins 19. Jahrhundert nach Toronto entführt.
Fand die Serie auch super, auch wenn (oder gerade weil) sie mit Konventionen bricht, was das Krimi Genre angeht.

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 2523
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Serientipps

Beitrag von Heretic »

The Handmaid's Tale

Ich habe Staffel 1 beendet und bin recht angetan. Ich bin ohne Vorkenntnisse herangegangen und habe etwas völlig anderes bekommen, als ich aufgrund des Titels und des Covers erwartet hatte. Endlich mal eine etwas andere Dystopie. Nicht immer hunderprozentig glaubwürdig, aber eine angenehme Abwechslung zu all den Zombies und Infizierten, die man sonst so um die Ohren gehauen bekommt. Einzig die manchmal etwas zähe, gestreckt wirkende Inszenierung und einige schwafelige Monologe der Protagonistin aus dem Off (Originalzitate aus dem Roman?) haben mich etwas gestört. Bin gespannt auf Staffel 2.

Harry Tuttle
Beiträge: 215
Registriert: 23. Mär 2018, 23:02

Re: Serientipps

Beitrag von Harry Tuttle »

Heretic hat geschrieben:
21. Jul 2020, 17:38
The Handmaid's Tale

Ich habe Staffel 1 beendet und bin recht angetan. Ich bin ohne Vorkenntnisse herangegangen und habe etwas völlig anderes bekommen, als ich aufgrund des Titels und des Covers erwartet hatte. Endlich mal eine etwas andere Dystopie. Nicht immer hunderprozentig glaubwürdig, aber eine angenehme Abwechslung zu all den Zombies und Infizierten, die man sonst so um die Ohren gehauen bekommt. Einzig die manchmal etwas zähe, gestreckt wirkende Inszenierung und einige schwafelige Monologe der Protagonistin aus dem Off (Originalzitate aus dem Roman?) haben mich etwas gestört. Bin gespannt auf Staffel 2.
Ich fand die Staffel auch recht gelungen. Ich kannte das Buch vorher und bin großer Fan. Insofern war die Latte ziemlich hoch. So ab der Mitte weichen sie doch etwas vom Buch ab und da wird die Serie auch eher schwächer. Aber insgesamt trotzdem ziemlich gut. Hat wahrscheinlich auch damit zu tun, das Margret Atwood mit involviert war. An Staffel zwei habe ich mich bisher nicht ran gewagt. Ich hab nur gehört sie soll deutlich schwächer sein und basiert auch nicht mehr auf Atwoods Buch. Wohin das führt wenn Drehbuchautoren vom Original abweichen hat man ja am Ende von Game of Thrones gesehen :shock:

Trugschluss
Beiträge: 214
Registriert: 5. Mär 2020, 13:29

Re: Serientipps

Beitrag von Trugschluss »

Harry Tuttle hat geschrieben:
21. Jul 2020, 22:05
Ich hab nur gehört sie soll deutlich schwächer sein und basiert auch nicht mehr auf Atwoods Buch. Wohin das führt wenn Drehbuchautoren vom Original abweichen hat man ja am Ende von Game of Thrones gesehen :shock:
Sie weichen ja nicht vom Original ab, sie erzählen weiter wo das Buch zu Ende ist. :think: Hat dennoch ziemlich gute Kritiken.

Harry Tuttle
Beiträge: 215
Registriert: 23. Mär 2018, 23:02

Re: Serientipps

Beitrag von Harry Tuttle »

Trugschluss hat geschrieben:
22. Jul 2020, 08:04
Harry Tuttle hat geschrieben:
21. Jul 2020, 22:05
Ich hab nur gehört sie soll deutlich schwächer sein und basiert auch nicht mehr auf Atwoods Buch. Wohin das führt wenn Drehbuchautoren vom Original abweichen hat man ja am Ende von Game of Thrones gesehen :shock:
Sie weichen ja nicht vom Original ab, sie erzählen weiter wo das Buch zu Ende ist.
Exakt was ich meinte, nur besser formuliert :ugly:

Benutzeravatar
Brahlam
Beiträge: 830
Registriert: 3. Jan 2017, 08:24

Re: Serientipps

Beitrag von Brahlam »

Fast am Ende von Dark, abgesehen davon das es wirklich sehr, sehr langatmig ist, eine wirklich beeindruckende Produktion für Deutsche Verhältnisse. Bin schon auf die Auflösung gespannt. 3 Folgen fehlen noch. :-)

Benutzeravatar
Guthwulf
Beiträge: 1158
Registriert: 20. Dez 2016, 12:41
Wohnort: Berlin

Re: Serientipps

Beitrag von Guthwulf »

Bild

Agents Of Shield Season 7

Was in Staffel 1 noch relativ holperig, generisch und als "Case Of The Week" anfing, hat sich spätestens ab dem Winter Soldier Event im letzten Drittel von Staffel 1 konstant verbessert und zu einer der besten Superheldenserien auf dem Markt entwickelt, mit großartigen Charakteren, einer reichhaltigen eigenen Mythologie und sehr gutem Pacing balancierend zwischen Humor, Spannung, Drama und verdienten Twists. Den Höhepunkt hatte sie für mich mit Staffel 5, die als letzte Staffel geplant war und der perfekte Abschluss gewesen wäre. ABC hat dann nicht doch noch überraschend zwei verkürzte zusätzliche Staffeln 6 und 7 bestellt. Staffel 6 merkt man abseits einzelner Highlightepisoden an, dass die Macher nicht so recht wussten, wo sie nun damit anfangen sollten. Mit Staffel 7 haben sie aber ihren Groove wiedergefunden und lassen alle Hemmungen fallen. Nu ist die "Erntephase" und Macher sowie Crew haben einfach Spaß mit der Show ohne dabei die Mythologie ganz zu vergessen. In erster Linie gehts hier aber um nette Einfälle und Experimente (z.B. eine Film Noir Schwarz/Weiss Folge) voller Anspielungen auf die Geschichte, Hollywood und Comics. Großer Spaß vor allem von Fans für Fans der Serie.
guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Switch: SW-7403-8257-5609)

Benutzeravatar
Dicker
Beiträge: 802
Registriert: 20. Mai 2017, 20:29

Re: Serientipps

Beitrag von Dicker »

Dark S03
Ich brauchte etwas, bis ich wieder in den ganzen Familienstammbäumen, Figuren und Handlungssträngen drin war. Dann war die Staffel aber erstaunlich straightforward.

Insgesamt bin ich recht zufrieden mit der Auflösung. Sie kommt einem am Anfang recht billig und zu Deus Ex Machina rüber. Je mehr man sich aber damit beschäftigt, desto besser ist sie. Nicht perfekt, dazu hätte man vieles im Vorfeld besser erklären müssen. Mich hat das Ende etwas an Awake erinnert, da dort
Spoiler Ende von AwakeShow
die Auflösung am Ende auch darin besteht, dass beide Realitäten nie existiert haben bzw der Hauptcharakter nur geschlafen hat. War wirklich in seiner Konsequenz ganz cool gelöst.
Dazu kommt, dass sie ein paar neue Dinge/Konzepte eingeführt haben, die mir nicht so gut gefallen, aber mehr im Spoiler
SpoilerShow
Handlung, die besser erklärt hätte werden müssen

- Jonas Wandlung zu Adam

- die mittelalte Martha wird kaum gezeigt und ihre Entwicklung spielt noch viel weniger eine Rolle

- Meckern auf hohem Niveau: Eva als Figur spielte in Staffel 1+2 keine Rolle, da hätte zumindest mal eine geheimnisvolle Frau zeigen können

- einige Dinge werden nur angedeutet, aber nicht zu Ende erzählt (z.B. dass die Jugendlichen in 1888 Martha den Auftrag gegeben haben, ihnen Antimaterie da zu lassen oder wie diverse Figuren durch die Zeit reisen, z. B. Hannahs reise von 1954 nach 1911)

- wie kann man zwischen den Welten reisen?

- woher weiß man um die 2. Welt? Außer dass Claudia es irgendwie herausgefunden hat und auch das wird imo nur unzureichend erklärt außer mit, ich bin viel gereist und habe viele Nachforschungen angestellt

- warum hat nur Adam die Zeitreisekrankheit? Wenn Claudia ebenfalls ständig reist, dann müsste sie genauso aussehen

- Woher wusste Claudia von Tannhaus? Ich hab eine ganz plausible Erklärung gefunden (Auschlussprinzip), aber sowas MUSS man erklären.

Grundsätzlich finde ich das Konzept dieser Kugel Zeitmaschine aus Evas Welt sehr unglücklich, da es die Zeitreisen beliebig macht und zu mächtig ist. Irgendwann kommt man gar nicht mehr mit, wer jetzt warum wo und wann ist. Und es ist auch irgendwie egal, da alles mit einer Zeit- und Dimensonsmaschine erklärt wird.

Die Idee der doppelten Realitäten finde ich hingegen passend, da es gut zum Konzept der 3. Staffel passt, dass sie Adam und Eva ihre Welten so hinbiegen, wie sie sie brauchen. Und dass die Geschichte in diesen Welten quasi festgeschrieben ist, determiniert, passt wunderbar zu den ersten Staffeln.
Leider passt dann die Auflösung imo nicht mehr dazu, denn wenn alles determiniert ist, wie kann es dann durchbrochen werden. Claudia ist der Grund, aber sie ist kein Fremdkörper, sondern ebenfalls Teil des Ganzen. Und dass dann ausgerechnet Figuren, die danach aufhören zu existieren, den Knoten lösen können ist, sagen wir mal, etwas unglücklich.

Und dann das Konzept der Ursprungswelt. Mich hat der Twist nicht von den Socken gehauen, mehr Welten hatte ich eh erwartet. Er ist einerseits ganz intelligent, da man so alle Paradoxe umgeht. Andererseits ist er eben der klassische Deus Ex Machina, auch wenn das Konzept vorher wohl schon angedeutet wurde (ich habs nicht gemerkt). Sei's drum, es hat sich in dem Moment etwas billig angefühlt. Insbesondere, weil man sich theoretisch einen großteil der Handlung der 3. Staffel hätte sparen können, genauer gesagt Folge 2-7 (leicht übertrieben, aber ihr versteht hoffentlich). Claudia kommt zu Adam und erklärt ihm, was der Ursprung ist und wie er zu stoppen ist. Fast alles davor war dann nicht nötig.
Trotzdem, immer noch eine tolle Serie mit einem würdigen Abschluss und ein paar fragwürdigen Entscheidungen und Konzepten in der letzten Staffel. Dass man es aber schafft so viele Handlungsstränge, insbesondere neue Handlungsstänge, so konsequent und größtenteils logisch zusammen zu führen, ist schon was besonderes. Perfekt ist es nicht, aber gut bis stellenweise sehr gut.

Edit:
Netflix selbst hat einen Stammbaum und weitere Erklärungen veröffentlicht. Hab mich bestimmt ne Stunde durchgeklickt, toll gemacht, auch wenn es nicht alles erklärt.

https://dark.netflix.io/de

Benutzeravatar
whitespace
Beiträge: 53
Registriert: 22. Sep 2018, 22:15

Re: Serientipps

Beitrag von whitespace »

Wir haben heute mit "Gangs of London" angefangen, der ja als Geheimtipp gilt und bisher haben wir die ersten 4 Folgen gesehen. Für mich als Fan von Serien wie "Peaky Blinders" oder "Sons of anarchy", kann diese Serie nur wärmstens empfehlen. Gerade wenn ihr Fans von guten Martial Arts Aufnahmen seid, wird die Serie etwas für euch sein, weil Gareth Evans Regie geführt hat, der auch die "The Raid" Filme gemacht hat.
Der Plot ist recht durchsichtig und seicht (also wirklich, bei manchen Charakteren kannst du nach 20 Minuten der Pilot Folge schon sagen wie die wohl enden werden... da ist seeeeehr viel Luft nach oben...) aber was die Action und die Aufmache angeht, ist es seit langem wieder etwas wo ich sage das lohnt sich. Es gab in letzter Zeit sehr wenig neue Serien die mich auf diese Art gepackt haben!

Benutzeravatar
Filusi
Beiträge: 609
Registriert: 31. Aug 2016, 20:43

Re: Serientipps

Beitrag von Filusi »

Bin grad bei der 4. Folge der neuen 2. Staffel von "How to Sell Drugs Online (Fast)" und krieg mich kaum ein, toller Humor, geile Technik, super Schauspieler und genialer Soundtrack!

Einfach nur sowas von auf den Punkt!
Genau mein Ding! Bild

Und das beste, wenn ich sie durch habe, wartet auch bei Prime schon die 2. Staffel von "The Boys"! Bild

Da kann Vikings jetzt erst mal warten, ist mir in Staffel 4 eh ein wenig viel geworden. Zudem auch mein Urlaubsbuch "Kriegsklingen" von Joe Abercrombie nach gut 156 Seiten so gar nicht zündet (nach "Der Dunkle Turm" und "New World" hoffentlich nicht die 3. Buch Serie, wo ich kaum übers erste Buch hinweg komme Bild ) ...

Trugschluss
Beiträge: 214
Registriert: 5. Mär 2020, 13:29

Re: Serientipps

Beitrag von Trugschluss »

Filusi hat geschrieben:
28. Jul 2020, 00:47
Und das beste, wenn ich sie durch habe, wartet auch bei Prime schon die 2. Staffel von "The Boys"! Bild
Wovon redest du? :shock: Die erscheint am 04. September. Ich warte sehnsüchtig. Oder brauchst du noch so lang für 2 Folgen "How to sell drugs"?

Benutzeravatar
Filusi
Beiträge: 609
Registriert: 31. Aug 2016, 20:43

Re: Serientipps

Beitrag von Filusi »

Oh Mist, du hast Recht.
Ich hatte nur gesehen, dass die 2. Staffel angezeigt wird und war davon ausgegangen, dass dann dort auch die Folgen drin sind, aber Puste Kuchen, die fehlen ja noch...

Da ist nur ein Trailer...
Hab mich schon gewundert, warum jetzt noch keiner drüber geschrieben hat.

Sry für die Falschmeldung. :(

Antworten