Serientipps

Wenn es nicht um Spiele und / oder den Podcast geht, dann stehen die Chancen gut, dass dein Thema hier richtig ist.
WARNUNG: Gerade bei Politik & Co. geht's gerne hoch her. Auch hier gelten die Benimmregeln. Behandelt andere Foren-User immer mit Respekt, selbst wenn ihr deren Meinung nicht respektieren könnt!
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 2582
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Serientipps

Beitrag von Axel »

Bild

Jetzt ENDLICH auch in deutscher Synchro und auf Netflix einer breiten Bevölkerung zugänglich! Direkt nach The Orville die beste Serie die letzten 10 Jahre! COBRA KAI!!

Die Serie spielt 30 Jahre nach den Ereignissen in der alten Karate Kid Trilogie aus den 80ern. Johnny Lawrence, Daniel LaRussos Gegner aus Teil 1, ist nach wie vor ein zurückgebliebener Sack, der zudem extrem sexistisch und rassistisch ist. Während Daniel LaRusso ein anfangs selbstverliebter Geschäftsmann geworden ist mit einer oberflächlichen Bilderbuchfamilie. Bald trifft Johnny Lawrence auf das Kind einer eingewanderten Mutter: Miguel Diaz. Ausgerechnet dieses Kind bringt Johnnys Sicht auf die Welt ins Wanken.

Nicht Daniel spielt hier die zentrale Hauptrolle, sondern Johnny. Es wird ein fragiles, extrem vielschichtiges Charakterportrait gezeichnet, wie es sie heutige Hollywoodserien mit ihren Holzhammer-Geschichten kaum noch zustande bringen. Gleichzeitig werden Themen von gesellschaftlichen Außenseitern herrlich ohne die übliche „Wir sind alle so geil“ Attitüde gezeigt. Unbedingt angucken! Es ist eine soooo gut geschriebene Serie!
„Kein Wunder also, dass wir uns den Debatten der Allgemeinheit anschließen und lieber darüber nachdenken, wer zu uns gehört und nicht, als gemeinsam über Lösungen zu streiten. Wer nicht für mich ist, ist gegen mich.“
(Serdar Somuncu)

Benutzeravatar
exx
Beiträge: 299
Registriert: 10. Apr 2017, 22:07

Re: Serientipps

Beitrag von exx »

Guthwulf hat geschrieben:
23. Aug 2020, 14:58
Und den Vergleich mir The Wire verstehe ich auch nicht (abseits der Tatsache, das in beiden Serien Lance Reddick mitspielt, der in allen Rollen großartig ist). Bosch ist eine gut gemachte aber gewöhnliche Krimiserie. The Wire ist ein komplexes gesellschaftskritisches Meisterwerk, dass eine ganze Stadt (Baltimore) und deren Versinken in organisierter Kriminilatität von verschiedenen Perspektiven analysiert und portraitiert. Der Fokus des betrachteten Millieus (neben der Polizei und den kleinen wie großen Gangster z.B. Hafenarbeiter, Schulen, Medien, Politiker, Schulsystem) wechselt dabei von Season zu Season und am Ende bekommen alle ihr Fett weg. The Wire spielt in ner ganz anderen Liga als Bosch.
Hab Bosch ja auch nicht mit The Wire verglichen sondern nur aufgrund der Ähnlichkeiten genannt, da es in eine vergleichbare Kerbe schlägt und eben einige Schauspieler teilt. Qualitativ kann ich auch keinen Vergleich anstellen da ich nur vor Ewigkeiten mal die ersten beiden Staffeln gesehen habe. The Wire ist bei mir aber wahrscheinlich als nächstes dran, da meine Boschsucht aufgrund von fehlendem Nachschub erstmal unbefriedigt ist :D

Aber kurz nach mal ein paar Worte zu Bosch. Sie bleibt bis zum Ende echt gut auch wenn leider vor Allem die 5. Staffel ein paar Schwächen hat, die sonst eher die Stärke der Serie darstellen. Gerade in dieser Staffel passieren einige wichtige Dinge nur aufgrund von absurden Zufällen oder unglaubwürdiger Dummheit was eben sonst nicht der Fall ist. Meist ist alles recht glaubwürdig, nachvollziehbar und irgendein Plan passiert nicht weil zufällig eine Sache vom Himmel fällt.

Season 5 Spoiler:
SpoilerShow
Dass die Verbrecher nur abhauen können weil eine Polizistin durch den Unfall abgelenkt wird ist mir etwas zu faul geschrieben. Dass der Schrotthändler genau diese beiden im Rückspiegel sich genauer anschaut und dann auch noch extrem akkurate Phantombilder erstellen kann ist ebenso unglaubwürdig. Natürlich wird genau dann ein Frontpage Artikel mit Bild von Harry gedruckt wenn dieser gerade undercover ist, und natürlich lesen den seine zu Beschattenden...
Der bescheuerte Höhepunkt ist aber dass sich die verbleibenden Verbrecher nicht etwa in irgendein Land verkriechen sondern versuchen Harry bei sich zu Hause zu überfallen und natürlich von ihm getötet werden. Das wirkte einfach so als wolle man das Kapitel abschließen und eine schlaue Ergreifungsstory wäre zu lang geworden.
Die Gerichtsszene mit Borders ist zwar unglaublich befriedigend und macht Spaß aber wirkte eben auch etwas zu sehr nach Fan-Service bzw. billig.
Als Abschluss kann ich die Serie nur jedem ans Herz legen der Bock hat auf glaubwürdige Cop-Action, nen geilen Anti-Hero, guten Cast und mit sehr wenige Frustmomente.

Season 7 wird ja leider bereits die letzte sein aber ich hab Hoffnungen dass diese auch sehr gut wird.

Benutzeravatar
lipt00n
Beiträge: 505
Registriert: 11. Dez 2015, 10:01
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: Serientipps

Beitrag von lipt00n »

Danke für den Tipp mit Cobra Kai, das hätte ich sonst einfach weitergeskippt, weil ich mit dem "dummen" Titel nichts hätte anfangen können :D

-------

Bosch finde ich auch super. Das ist eine ziemlich coole Serie mit einem guten Cast (von Titus Welliver mal abgesehen, haha), einem guten Spannungsbogen und ordentlichem Handwerk. Ich schaue sie gerne im Fitnessstudio oder in der Badewanne, das unterhält mich einfach.
Zu The Wire: Ja, es ist eine Außnahmeserie. ABER: So grandios die erste Staffel ist, alles danach ist für mich unterer Durchschnitt, Langweilig und ist für mich immer ausgeklammert, wenn man The Wire als Vergleich heranzieht.

Wer Bosch mag, kann sich auch mal mit Goliath auseinandersetzen, die hat mir in gewisser Weise auch gefallen (die abgefucktness von BB Thornton ist unfassbar authentisch :D)
Bild
Mal wieder unterwegs: dorfkartoffel.com

Trugschluss
Beiträge: 214
Registriert: 5. Mär 2020, 13:29

Re: Serientipps

Beitrag von Trugschluss »

lipt00n hat geschrieben:
29. Aug 2020, 15:53
von Titus Welliver mal abgesehen, haha
Schnappatmung! :o :o :o

:D
lipt00n hat geschrieben:
29. Aug 2020, 15:53
Wer Bosch mag, kann sich auch mal mit Goliath auseinandersetzen, die hat mir in gewisser Weise auch gefallen (die abgefucktness von BB Thornton ist unfassbar authentisch :D)
ABER: So grandios die erste Staffel ist, alles danach ist für mich unterer Durchschnitt, Langweilig

:mrgreen:

Benutzeravatar
exx
Beiträge: 299
Registriert: 10. Apr 2017, 22:07

Re: Serientipps

Beitrag von exx »

lipt00n hat geschrieben:
29. Aug 2020, 15:53
Wer Bosch mag, kann sich auch mal mit Goliath auseinandersetzen, die hat mir in gewisser Weise auch gefallen (die abgefucktness von BB Thornton ist unfassbar authentisch :D)
Oh guter Tipp. Ich erinnere mich noch gut an einen ganz bestimmten WTF Moment :lol:
Aber weiter als die erste habe ichs glaub ich nicht geschaut wegen den nicht gerade positiven Bewertungen.

Den Titus-Kommentar überles ich mal :o

Trugschluss
Beiträge: 214
Registriert: 5. Mär 2020, 13:29

Re: Serientipps

Beitrag von Trugschluss »

exx hat geschrieben:
29. Aug 2020, 16:09

Aber weiter als die erste habe ichs glaub ich nicht geschaut wegen den nicht gerade positiven Bewertungen.
Wird auch mMn richtig schlecht mit Staffel 2, spätestens Staffel 3. Leider. :(

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 2582
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Serientipps

Beitrag von Axel »

lipt00n hat geschrieben:
29. Aug 2020, 15:53
Danke für den Tipp mit Cobra Kai, das hätte ich sonst einfach weitergeskippt, weil ich mit dem "dummen" Titel nichts hätte anfangen können :D
Kennst Du die alten Karate Kid Filme aus den 80ern? Zumindest den ersten Teil sollte man sich nochmal anschauen, bevor man mit Cobra Kai loslegt. Ich weiß nicht, wie die Serie funktioniert, wenn man Karate Kid nicht kennt. Würde mich mal interessieren.

Und wenn man Karate Kid als Kind geliebt hat, dann ist diese Serie einfach eine Offenbarung. Es ist eine der ganz, ganz wenigen Beispiele wie eine Fortsetzung viele Jahrzehnte später gut funktionieren kann.
„Kein Wunder also, dass wir uns den Debatten der Allgemeinheit anschließen und lieber darüber nachdenken, wer zu uns gehört und nicht, als gemeinsam über Lösungen zu streiten. Wer nicht für mich ist, ist gegen mich.“
(Serdar Somuncu)

Trugschluss
Beiträge: 214
Registriert: 5. Mär 2020, 13:29

Re: Serientipps

Beitrag von Trugschluss »

Axel hat geschrieben:
28. Aug 2020, 10:18
Bild

Jetzt ENDLICH auch in deutscher Synchro und auf Netflix einer breiten Bevölkerung zugänglich! Direkt nach The Orville die beste Serie die letzten 10 Jahre! COBRA KAI!!
Überraschend cool bisher (bin in Folge 2 aber erst). Danke für den Tipp, ich hätte nicht reingeschaltet. :clap:

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 2582
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Serientipps

Beitrag von Axel »

Trugschluss hat geschrieben:
29. Aug 2020, 22:51
Überraschend cool bisher (bin in Folge 2 aber erst). Danke für den Tipp, ich hätte nicht reingeschaltet. :clap:
Cool! :) Erzähl mal wie Du es findest, wenn Du mit der ersten Staffel durch bist!
„Kein Wunder also, dass wir uns den Debatten der Allgemeinheit anschließen und lieber darüber nachdenken, wer zu uns gehört und nicht, als gemeinsam über Lösungen zu streiten. Wer nicht für mich ist, ist gegen mich.“
(Serdar Somuncu)

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 6086
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Serientipps

Beitrag von Andre Peschke »

Axel hat geschrieben:
29. Aug 2020, 17:06
Und wenn man Karate Kid als Kind geliebt hat, dann ist diese Serie einfach eine Offenbarung. Es ist eine der ganz, ganz wenigen Beispiele wie eine Fortsetzung viele Jahrzehnte später gut funktionieren kann.
Ich fand Karate Kid immer Scheiße (weil das dumme Kind nicht kämpfen konnte :D), aber Cobra Kai fand ich trotzdem klasse. Zumindest Staffel 1. Wenn's dann zu Sohn/Tochter schwenkt, wird es mir etwas fad.

Andre

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 2582
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Serientipps

Beitrag von Axel »

Andre Peschke hat geschrieben:
30. Aug 2020, 01:49
Wenn's dann zu Sohn/Tochter schwenkt, wird es mir etwas fad.
Ja, man hat die zweite Staffel mehr Fokus auf die Kids gelegt. Was ich nicht schlimm fande, weil das Casting extrem gut ist. Da habe ich schon wesentlich nervigere Jugend-Charaktere in meinem Leben gesehen. Auch finde ich die Kampfszenen mit den Kids garnicht mal schlecht. Auch hier schon wesentlich schlimmeres gesehen.

Und...
SpoilerShow
John Kreese war wieder so ein schöner Fiesling wie damals. Schade nur, dass dadurch Johnny Lawrence ein wenig an den Rand geschoben wurde. Hoffentlich wird das in Staffel 3 wieder besser. Ich liebe diesen Johnny-Charakter einfach. So ein herrlich politisch inkorrekter Dude und gleichzeitig so ein Sympathieträger!
„Kein Wunder also, dass wir uns den Debatten der Allgemeinheit anschließen und lieber darüber nachdenken, wer zu uns gehört und nicht, als gemeinsam über Lösungen zu streiten. Wer nicht für mich ist, ist gegen mich.“
(Serdar Somuncu)

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 6086
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Serientipps

Beitrag von Andre Peschke »

Axel hat geschrieben:
30. Aug 2020, 04:41
Ja, man hat die zweite Staffel mehr Fokus auf die Kids gelegt. Was ich nicht schlimm fande, weil das Casting extrem gut ist.
Ja, da disagree ich sehr. :D Finde die Hauptkinder Scheiße. Viele aus der 2. Reihe sind cool, besonders der Mohawk-Hawk, aber die zwei sind schlimm.
Axel hat geschrieben:
30. Aug 2020, 04:41
Auch finde ich die Kampfszenen mit den Kids garnicht mal schlecht. Auch hier schon wesentlich schlimmeres gesehen.
Tatsächlich der einzige Vorteil: Die fights sind weniger geriatrisch.

Axel hat geschrieben:
30. Aug 2020, 04:41
SpoilerShow
John Kreese war wieder so ein schöner Fiesling wie damals. Schade nur, dass dadurch Johnny Lawrence ein wenig an den Rand geschoben wurde. Hoffentlich wird das in Staffel 3 wieder besser. Ich liebe diesen Johnny-Charakter einfach. So ein herrlich politisch inkorrekter Dude und gleichzeitig so ein Sympathieträger!
SpoilerShow
Ja, schon nett. Bissl peinlich auch, aber nett. Martin Cove war halt mal DER B-Movie Bösewicht. Das zieht dann auf der Nostalgieschiene auch bei mir ein wenig.

Ich finde Johnny wird aber zu nett. Der ist purer Spaß, wenn er assi ist. Jetzt hab ich das Gefühl, das geht in der 3. Staffel dann in die Richtung "Johnny und Danny müssen sich verbünden" - würg.

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 2582
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Serientipps

Beitrag von Axel »

Andre Peschke hat geschrieben:
30. Aug 2020, 11:44
Ja, da disagree ich sehr. :D Finde die Hauptkinder Scheiße. Viele aus der 2. Reihe sind cool, besonders der Mohawk-Hawk, aber die zwei sind schlimm.
Jaein. Bei Sam haben sie es halt mit dem Empowerment etwas zu stark übertrieben, wenn man ihren Charakter mit der ersten Staffel vergleicht. Aber Johnnys Sohn finde ich cool. Was aber auch daran liegt, dass ich mich sehr gut mit seiner Backstory identifizieren kann. Aber gut, die haben in der zweiten Staffeln vielleicht 15% zu viel Zeit bekommen, das stimmt schon. Aus der zweiten Reihe finde ich Tory cool, die in der zweiten Staffel dazugekommen ist. Die neue Freundin von Miguel. Das wäre dann auch mein einziger wirklicher Kritikpunkt zur zweiten Staffel: Miguel wurde in der Story hart zum Nebencharakter degradiert!
Andre Peschke hat geschrieben:
30. Aug 2020, 11:44
SpoilerShow
Ja, schon nett. Bissl peinlich auch, aber nett. Martin Cove war halt mal DER B-Movie Bösewicht. Das zieht dann auf der Nostalgieschiene auch bei mir ein wenig.

Ich finde Johnny wird aber zu nett. Der ist purer Spaß, wenn er assi ist. Jetzt hab ich das Gefühl, das geht in der 3. Staffel dann in die Richtung "Johnny und Danny müssen sich verbünden" - würg.
SpoilerShow
Wäre aber tatsächlich in der Story ne interessante Konstellation. Mir hat in der ersten Staffel die Folge sehr gefallen, wo beide nostalgisch in der Bar getrunken haben. Das könnte sogar sehr gut harmonieren. Wäre auch gut für Danny. Seinen Hass auf Cobra Kai und auf Johnny ist halt schon auch etwas nervig. Und je nachdem ob und wie die Serie weitergeht wäre es interessant zu wissen, wie sich das Verhältnis nach Kreese entwickeln wird.
„Kein Wunder also, dass wir uns den Debatten der Allgemeinheit anschließen und lieber darüber nachdenken, wer zu uns gehört und nicht, als gemeinsam über Lösungen zu streiten. Wer nicht für mich ist, ist gegen mich.“
(Serdar Somuncu)

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 6086
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Serientipps

Beitrag von Andre Peschke »

Axel hat geschrieben:
30. Aug 2020, 12:02
SpoilerShow
Wäre aber tatsächlich in der Story ne interessante Konstellation. Mir hat in der ersten Staffel die Folge sehr gefallen, wo beide nostalgisch in der Bar getrunken haben. Das könnte sogar sehr gut harmonieren. Wäre auch gut für Danny. Seinen Hass auf Cobra Kai und auf Johnny ist halt schon auch etwas nervig. Und je nachdem ob und wie die Serie weitergeht wäre es interessant zu wissen, wie sich das Verhältnis nach Kreese entwickeln wird.
Ja, wäre aber auch hart die Standardkonstruktion für sowas. Die Chemie zwischen den beiden ist wirklich gut, aber wenn sie sich zu stark annähern... weiß nicht. Vor allem müssen sie dann den Konflikt wieder zurück-konstruieren. Das wird dann wie in einer RomCom zu so einem „kriegen sie sich oder nicht?“-Zyklus. Das Verhältnis zwischen zwei solchen Leads frisch zu halten ist aber eh schwierig auf Dauer. Sah man ja in Supernatural, wie verzweifelt sie da nach und nach jeden Mal wieder die Seiten wechseln ließen. :D

Andre

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 2582
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Serientipps

Beitrag von Axel »

Andre Peschke hat geschrieben:
30. Aug 2020, 12:16
Sah man ja in Supernatural, wie verzweifelt sie da nach und nach jeden Mal wieder die Seiten wechseln ließen. :D
Deswegen hat man es dann ja auch schon nach 12 oder 13 Staffeln sein gelassen! :lol: :ugly: :lol: Aber davon abgesehen sind Sam & Dean auch ein guter Beweis, wie ewig lange zwei Charaktere so ne Show tragen können. Bin mal gespannt wie Supernatural im Herbst enden wird. Und auf Jensen Ackles in der 3. Staffel The Boys freu ich mich schon wie Bolle!
„Kein Wunder also, dass wir uns den Debatten der Allgemeinheit anschließen und lieber darüber nachdenken, wer zu uns gehört und nicht, als gemeinsam über Lösungen zu streiten. Wer nicht für mich ist, ist gegen mich.“
(Serdar Somuncu)

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 6086
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Serientipps

Beitrag von Andre Peschke »

Axel hat geschrieben:
30. Aug 2020, 12:26
Andre Peschke hat geschrieben:
30. Aug 2020, 12:16
Sah man ja in Supernatural, wie verzweifelt sie da nach und nach jeden Mal wieder die Seiten wechseln ließen. :D
Deswegen hat man es dann ja auch schon nach 12 oder 13 Staffeln sein gelassen! :lol: :ugly: :lol:
Ich hab nur 5 durchgehalten oder so. :D

Andre

Benutzeravatar
nachtgiger
Beiträge: 128
Registriert: 25. Jan 2019, 08:42

Re: Serientipps

Beitrag von nachtgiger »

Axel hat geschrieben:
30. Aug 2020, 12:26
Bin mal gespannt wie Supernatural im Herbst enden wird. Und auf Jensen Ackles in der 3. Staffel The Boys freu ich mich schon wie Bolle!
Ach, das läuft immer noch?! Habe damals glaube ich nachdem ich anfänglicher Fan war bis zur 7. oder 8. Staffel durchgehalten, ehe es mir zu repetitiv mit den Charakterdynamiken wurde. Nur mal so, wenn man mal wieder reinschauen wollen sollte, bei welcher Staffel bietet sich das denn an?

Benutzeravatar
DexterKane
Beiträge: 1165
Registriert: 16. Dez 2016, 11:26

Re: Serientipps

Beitrag von DexterKane »

Supernatural war ja auch eigentlich nach Staffel 5(? die mit Lucifer ist 5, oder?) auserzählt, danach haben sie nur noch weiter gemacht, weil der Sender immer wieder neue Staffeln bestellt hat. Da die Qualität danach deutlich nachgelassen hat, hab ich es recht schnell drangegeben, glaube Anfang Staffel 7...
Relax, it's North-Korea. The nation state equivalent of the short-bus. - Sterling Archer

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 2582
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Serientipps

Beitrag von Axel »

nachtgiger hat geschrieben:
30. Aug 2020, 12:39
Ach, das läuft immer noch?! Habe damals glaube ich nachdem ich anfänglicher Fan war bis zur 7. oder 8. Staffel durchgehalten, ehe es mir zu repetitiv mit den Charakterdynamiken wurde. Nur mal so, wenn man mal wieder reinschauen wollen sollte, bei welcher Staffel bietet sich das denn an?
Das waren auch die langweiligsten Staffeln gewesen. Die 9. bis 11. Staffel sollte man gesehen haben. Die drei haben nen sauguten übergreifenden Handlungsarc, der in der 11. Staffel endet. Sind auch bei vielen Fans die beliebtesten Staffeln aus der Post-Kripke-Ära. Die 12. Staffel rund um die British Mens of Letter war dann ein Totalausfall sondergleichen. Kann man auch skippen. Mit der 13. Staffel wurde es dann wieder wesentlich besser was Hauptarc und Einzelfolgen betrifft. 14. war in weiten Teilen recht gut und bis jetzt ist auch die finale 15. Staffel stark gewesen, auch wenn man in der ersten Hälfte eher so ne ruhige Goodbye Tour fuhr und der finale Kampf erst in der kommenden Hälfte stattfindet.
DexterKane hat geschrieben:
30. Aug 2020, 12:46
Supernatural war ja auch eigentlich nach Staffel 5(? die mit Lucifer ist 5, oder?) auserzählt, danach haben sie nur noch weiter gemacht, weil der Sender immer wieder neue Staffeln bestellt hat. Da die Qualität danach deutlich nachgelassen hat, hab ich es recht schnell drangegeben, glaube Anfang Staffel 7...
Wie gesagt, hat sich dann spätestens mit Staffel 9 wieder geändert, als sie diverse Wechsel bei den Writern und Executive Producer gemacht haben. Ähnlich wie bei The Walking Dead, das unter Angela Kang ja auch nen zweiten Frühling erlebt.
„Kein Wunder also, dass wir uns den Debatten der Allgemeinheit anschließen und lieber darüber nachdenken, wer zu uns gehört und nicht, als gemeinsam über Lösungen zu streiten. Wer nicht für mich ist, ist gegen mich.“
(Serdar Somuncu)

Benutzeravatar
nachtgiger
Beiträge: 128
Registriert: 25. Jan 2019, 08:42

Re: Serientipps

Beitrag von nachtgiger »

Axel hat geschrieben:
30. Aug 2020, 12:58

Das waren auch die langweiligsten Staffeln gewesen. Die 9. bis 11. Staffel sollte man gesehen haben. Die drei haben nen sauguten übergreifenden Handlungsarc, der in der 11. Staffel endet. Sind auch bei vielen Fans die beliebtesten Staffeln aus der Post-Kripke-Ära. Die 12. Staffel rund um die British Mens of Letter war dann ein Totalausfall sondergleichen. Kann man auch skippen. Mit der 13. Staffel wurde es dann wieder wesentlich besser was Hauptarc und Einzelfolgen betrifft. 14. war in weiten Teilen recht gut und bis jetzt ist auch die finale 15. Staffel stark gewesen, auch wenn man in der ersten Hälfte eher so ne ruhige Goodbye Tour fuhr und der finale Kampf erst in der kommenden Hälfte stattfindet.
Ah top danke, dann steige ich da mal wieder ein.

Antworten