Serientipps

Wenn es nicht um Spiele und / oder den Podcast geht, dann stehen die Chancen gut, dass dein Thema hier richtig ist.
WARNUNG: Gerade bei Politik & Co. geht's gerne hoch her. Auch hier gelten die Benimmregeln. Behandelt andere Foren-User immer mit Respekt, selbst wenn ihr deren Meinung nicht respektieren könnt!
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 2988
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Serientipps

Beitrag von Heretic »

Feamorn hat geschrieben:
1. Dez 2020, 14:09
bluttrinker13 hat geschrieben:
1. Dez 2020, 13:51
Jawohl! Noch schöner ist nur, dass es dabei auch um Wikinger gehen wird. :D
https://www.imdb.com/title/tt11138512/
Ui, die Besetzung macht auf jeden Fall neugierig!
Björk als slawische Hexe. Herrlich! :D

Benutzeravatar
LegendaryAndre
Beiträge: 771
Registriert: 19. Feb 2017, 09:06
Wohnort: Graz

Re: Serientipps

Beitrag von LegendaryAndre »

bluttrinker13 hat geschrieben:
1. Dez 2020, 12:11
Anya Taylor-Joy ist, so blöd das sein mag sowas zu sagen, auch einfach mal ein eye candy vor dem Herrn. Genau mein Typ. ;) :romance-hearteyes:

Sie macht gerade übrigens auch wieder einen Film mit Robert Eggers zusammen, also dem Director von The VVitch. *freu*
Und sie spielt im geplanten neuen Film Furiosa aus dem Mad Max-Universum anstelle von Charlize Theron die Hauptrolle! Damit ersetzt sie Theron, weil der Film die Vorgeschichte des Charakters erzählen soll. Danach sollen wieder neue Mad Max-Filme kommen, worüber ich mich sehr freue. Ich hatte ja meine Zweifel, aber jetzt wo Anya Taylor-Joy für die Hauptrolle unterschrieben hat, bin ich zuversichtlich dass das etwas wird! Ja, X-Men war nicht so besonders höre ich kritische Stimme, aber trotzdem, das war davor. Der Film hat nur lange gebraucht um veröffentlicht zu werden.

Benutzeravatar
Feamorn
Beiträge: 1234
Registriert: 20. Mai 2017, 23:12
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Serientipps

Beitrag von Feamorn »

LegendaryAndre hat geschrieben:
1. Dez 2020, 14:33
bluttrinker13 hat geschrieben:
1. Dez 2020, 12:11
Anya Taylor-Joy ist, so blöd das sein mag sowas zu sagen, auch einfach mal ein eye candy vor dem Herrn. Genau mein Typ. ;) :romance-hearteyes:

Sie macht gerade übrigens auch wieder einen Film mit Robert Eggers zusammen, also dem Director von The VVitch. *freu*
Und sie spielt im geplanten neuen Film Furiosa aus dem Mad Max-Universum anstelle von Charlize Theron die Hauptrolle! Damit ersetzt sie Theron, weil der Film die Vorgeschichte des Charakters erzählen soll. Danach sollen wieder neue Mad Max-Filme kommen, worüber ich mich sehr freue. Ich hatte ja meine Zweifel, aber jetzt wo Anya Taylor-Joy für die Hauptrolle unterschrieben hat, bin ich zuversichtlich dass das etwas wird! Ja, X-Men war nicht so besonders höre ich kritische Stimme, aber trotzdem, das war davor. Der Film hat nur lange gebraucht um veröffentlicht zu werden.
Whoot! :shock:

Super Nachricht, das mit Furiosa! Hab ich gar nichts von mitbekommen, dass sowas geplant ist!
Macht Miller den selbst? Bzw. selbst wenn nicht, hoffe ich, dass das jemand macht, der den Spirit von Fury Road weiter tragen kann.

Edit: gerade gegoogelt, Miller als Writer und Director! :dance:

Benutzeravatar
LegendaryAndre
Beiträge: 771
Registriert: 19. Feb 2017, 09:06
Wohnort: Graz

Re: Serientipps

Beitrag von LegendaryAndre »

Feamorn hat geschrieben:
1. Dez 2020, 14:51
LegendaryAndre hat geschrieben:
1. Dez 2020, 14:33
bluttrinker13 hat geschrieben:
1. Dez 2020, 12:11
Anya Taylor-Joy ist, so blöd das sein mag sowas zu sagen, auch einfach mal ein eye candy vor dem Herrn. Genau mein Typ. ;) :romance-hearteyes:

Sie macht gerade übrigens auch wieder einen Film mit Robert Eggers zusammen, also dem Director von The VVitch. *freu*
Und sie spielt im geplanten neuen Film Furiosa aus dem Mad Max-Universum anstelle von Charlize Theron die Hauptrolle! Damit ersetzt sie Theron, weil der Film die Vorgeschichte des Charakters erzählen soll. Danach sollen wieder neue Mad Max-Filme kommen, worüber ich mich sehr freue. Ich hatte ja meine Zweifel, aber jetzt wo Anya Taylor-Joy für die Hauptrolle unterschrieben hat, bin ich zuversichtlich dass das etwas wird! Ja, X-Men war nicht so besonders höre ich kritische Stimme, aber trotzdem, das war davor. Der Film hat nur lange gebraucht um veröffentlicht zu werden.
Whoot! :shock:

Super Nachricht, das mit Furiosa! Hab ich gar nichts von mitbekommen, dass sowas geplant ist!
Macht Miller den selbst? Bzw. selbst wenn nicht, hoffe ich, dass das jemand macht, der den Spirit von Fury Road weiter tragen kann.

Edit: gerade gegoogelt, Miller als Writer und Director! :dance:
Ja, genau! Und das ist ja so super! Bei Miller häufen sich seit den ersten Plänen zu Mad Max viele kreative Ideen und einige Drehbücher sollen auch schon so gut wie fertig sein. Ich freue mich wirklich darauf, denn Fury Road ist einer der Filme der mir jedes Mal diesen besonderen Kick gibt! Die Story passt auf einen Bierdeckel, aber das ist kein Kriterium. Der Film darf so "einfach" sein und wurde meiner Meinung nach nahezu perfekt umgesetzt. Adrenalinschub pur! :) So müssen neue Mad Max-Filme nicht unbedingt sein, aber bei Fury Road passt das wirklich gut. Bin gespannt was da noch kommt!

Harry Tuttle
Beiträge: 220
Registriert: 23. Mär 2018, 23:02

Re: Serientipps

Beitrag von Harry Tuttle »

Feamorn hat geschrieben:
1. Dez 2020, 12:36
bluttrinker13 hat geschrieben:
1. Dez 2020, 12:11

Sie macht gerade übrigens auch wieder einen Film mit Robert Eggers zusammen, also dem Director von The VVitch. *freu*
Ei, das ist mal eine schöne Nachricht! Die beiden haben bei der Hexe ja ganze Arbeit geleistet!
Äh, hat hier niemand The Lighthouse gesehen??? The Witch war ein gelungenes Debüt, aber mit The Lighthouse hat Eggers ein kleines Meisterwerk erschaffen. Witch fand ich nett - Lighthouse hat mich aus dem Kinosaal geblasen.

Benutzeravatar
Feamorn
Beiträge: 1234
Registriert: 20. Mai 2017, 23:12
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Serientipps

Beitrag von Feamorn »

Harry Tuttle hat geschrieben:
9. Dez 2020, 11:37
Feamorn hat geschrieben:
1. Dez 2020, 12:36
bluttrinker13 hat geschrieben:
1. Dez 2020, 12:11

Sie macht gerade übrigens auch wieder einen Film mit Robert Eggers zusammen, also dem Director von The VVitch. *freu*
Ei, das ist mal eine schöne Nachricht! Die beiden haben bei der Hexe ja ganze Arbeit geleistet!
Äh, hat hier niemand The Lighthouse gesehen??? The Witch war ein gelungenes Debüt, aber mit The Lighthouse hat Eggers ein kleines Meisterwerk erschaffen. Witch fand ich nett - Lighthouse hat mich aus dem Kinosaal geblasen.
Die Bluray liegt hier noch ungesehen rum, aber keine Sorge, kommt asap an die Reihe. ;)
Ausserdem bezog sich das Posting ja explizit auf die Kombination von Frau Joy und Herrn Eggers. :)

Harry Tuttle
Beiträge: 220
Registriert: 23. Mär 2018, 23:02

Re: Serientipps

Beitrag von Harry Tuttle »

Feamorn hat geschrieben:
9. Dez 2020, 12:21
Harry Tuttle hat geschrieben:
9. Dez 2020, 11:37
Feamorn hat geschrieben:
1. Dez 2020, 12:36


Ei, das ist mal eine schöne Nachricht! Die beiden haben bei der Hexe ja ganze Arbeit geleistet!
Äh, hat hier niemand The Lighthouse gesehen??? The Witch war ein gelungenes Debüt, aber mit The Lighthouse hat Eggers ein kleines Meisterwerk erschaffen. Witch fand ich nett - Lighthouse hat mich aus dem Kinosaal geblasen.
Die Bluray liegt hier noch ungesehen rum, aber keine Sorge, kommt asap an die Reihe. ;)
Ausserdem bezog sich das Posting ja explizit auf die Kombination von Frau Joy und Herrn Eggers. :)
Dann bin ich besänftigt... :mrgreen:

Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 2679
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: Serientipps

Beitrag von bluttrinker13 »

Geilo! Lighthouse liegt gekauft in meinem Amazon-Account. Ich freue mich drauf. Vorher aber noch Frau Joy fertig anhimmeln... ;) :P

Btt: The Crown, die Episode mit Thatcher auf dem Landsitz (Balmoral?) - genial. Vor allem wie leicht die Serie es schafft, das mir das Königshaus mal wieder so richtig unsympathisch wird, aufgrund ihrer snobbiness und priviled arrogance. Und dabei hab ich echt nix übrig für die Thatcher (zumindest basierend auf meiner Geschichtsbildung). Aber Anderson macht das auch toll, ich roote aktuell für sie, lol.

Benutzeravatar
DexterKane
Beiträge: 1165
Registriert: 16. Dez 2016, 11:26

Re: Serientipps

Beitrag von DexterKane »

bluttrinker13 hat geschrieben:
9. Dez 2020, 19:42
Geilo! Lighthouse liegt gekauft in meinem Amazon-Account. Ich freue mich drauf. Vorher aber noch Frau Joy fertig anhimmeln... ;) :P

Btt: The Crown, die Episode mit Thatcher auf dem Landsitz (Balmoral?) - genial. Vor allem wie leicht die Serie es schafft, das mir das Königshaus mal wieder so richtig unsympathisch wird, aufgrund ihrer snobbiness und priviled arrogance. Und dabei hab ich echt nix übrig für die Thatcher (zumindest basierend auf meiner Geschichtsbildung). Aber Anderson macht das auch toll, ich roote aktuell für sie, lol.
Ja gut, wenn die Royals und Thatcher zur Auswahl stehen...
Ich würde auf beide nicht pissen, wenn sie in Flammen stünden. ;)
Relax, it's North-Korea. The nation state equivalent of the short-bus. - Sterling Archer

Benutzeravatar
Pikachu
Beiträge: 192
Registriert: 1. Nov 2020, 09:49

Re: Serientipps

Beitrag von Pikachu »

Gestern einen Downton Abbey rerun gestartet und mal direkt 5 Episoden am Stück geschaut. Ist genau das was ich gerade brauche :D Wellness für meine Seele
Schwerkraft ist eine Lüge der Medien

Benutzeravatar
exx
Beiträge: 299
Registriert: 10. Apr 2017, 22:07

Re: Serientipps

Beitrag von exx »

Hab mal in The Valhalla Murders reingeschaut und nach 3 Folgen abgebrochen. An Formelhaftigkeit, Vorhersehbarkeit und 1000-fach gesehen nicht zu überbieten.

Da ich aber auf skandi. Krimi Lust hatte, direkt mit Bordertown angefangen und die ist echt ganz gut. Schwächelt zwar auch mal hin und wieder aber die Mischung aus echt harten Themen und guten Schauspielern macht Spaß. War mir zu Beginn etwas zu Sherlock Holmes mäßig und die Görentöchter sind nach wie vor sehr anstrengend vom Plot her hatte ich bislang noch keinen facepalm-Moment :D

Benutzeravatar
Dicker
Beiträge: 1138
Registriert: 20. Mai 2017, 20:29

Re: Serientipps

Beitrag von Dicker »

Ich nehme mal an, du kennst Die Brücke schon?!? Ansonsten klare Empfehlung an alle Skandinavien Krimi Fans.

Benutzeravatar
exx
Beiträge: 299
Registriert: 10. Apr 2017, 22:07

Re: Serientipps

Beitrag von exx »

Dicker hat geschrieben:
14. Dez 2020, 14:48
Ich nehme mal an, du kennst Die Brücke schon?!? Ansonsten klare Empfehlung an alle Skandinavien Krimi Fans.
Jep die kenn ich schon. Kann ich auch nur weiterempfehlen. Saga ist zwar manchmal etwas anstrengend aber sehr gute Serie.

Eine Sache die mich allerdings bei allen skandinavischen immer etwas stört sind die ungewohnten Namen. Ich weiß meist zum Ende eines Falles nicht wie die Verdächtigen heißen und die Main-Charaktere kann ich erst nach ner Staffel benennen :ugly:

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 2988
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Serientipps

Beitrag von Heretic »

Gösta

Der frischgebackene Kinderpsychologe Gösta zieht in ein kleines Haus auf dem Land, um dort seinen neuen Job anzutreten. Bei ihm lebt nur der vom Krieg traumatisierte Flüchtling Hussein. Den hat Gösta bei sich aufgenommen, weil er in jedem Menschen nur das Gute sieht und immer jedem helfen will. Wirklich jedem. Ob grantige alte Frau oder potentieller Fahrraddieb - Gösta hilft. Doch wirklich gedankt wird ihm das nur selten...

Regisseur Lukas Moodysson hat mit der Coming of Age-Lovestory "Raus aus Åmål" und dem brutal niederschmetternden Drama "Lilja 4-ever" zwei echte Klassiker fabriziert. Wer diese beiden Filme gesehen hat, der kann ungefähr erahnen, was ihn bei "Gösta" erwartet: kauzige, mal mehr, mal weniger sympathische Charaktere, warmherzige sowie skurrile Momente, intelligenter Humor, immer wieder durchzogen von der brutalen Realität mit all ihren kleinen und großen Problemen. Der ganz normale Wahnsinn in einer schwedischen Kleinstadt eben. Ich bin noch nicht ganz durch und weiß dementsprechend nicht, wie die erste Staffel endet, aber für mich ist "Gösta" Dramedy-Kost vom feinsten und mein Serienhighlight des Jahres. Klare Empfehlung für Fans der oben genannten Filme und Freunde des skandinavischen Kinos im allgemeinen. Zu finden ist die Serie noch bis zum 05.01.2021 in der ARD-Mediathek.
Zuletzt geändert von Heretic am 17. Dez 2020, 11:49, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Dicker
Beiträge: 1138
Registriert: 20. Mai 2017, 20:29

Re: Serientipps

Beitrag von Dicker »

Heute geht The Expanse weiter. Freu mich schon sehr auf heute Abend :D

Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 2679
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: Serientipps

Beitrag von bluttrinker13 »

Der Trailer der neuen Expanse-Staffel macht mich leider so gar nicht an. Ich hoffe die haben mehr als diese Inaros-Story und Bürgerkrieg. Ich finde ihn als Antagonisten (bisher) vollkommen lame und herbeikonstruiert... auch und gerade wegen der Beziehung zu Naomi. :/

Benutzeravatar
LegendaryAndre
Beiträge: 771
Registriert: 19. Feb 2017, 09:06
Wohnort: Graz

Re: Serientipps

Beitrag von LegendaryAndre »

*** Vorsicht SPOILER für Star Wars-Kenner ***

Nach dem großen Staffel-Finale von The Mandalorian wäre es für Disney eine gute Möglichkeit Sebastian Stan für Staffel 3 zu verpflichten. Es bietet sich einfach an und Fans fordern das bereits wie ich gelesen habe. Ich fände das großartig! Filoni und Favreau könnten das Star Wars-Universum tatsächlich noch (einigermaßen) retten und eine Brücke zu den neuen Filmen schlagen. Lucas' zweite Trilogie funktioniert ja auch wesentlich besser, wenn man Clone Wars gesehen hat. Dasselbe könnte The Mandalorian nun werden, nämlich ein Bindeglied zwischen Episode 6 und 7 (obwohl sich einige fragwürdige Szenen der neuen Filme natürlich trotzdem nicht ausradieren lassen). An der Stelle sollte es aber eigentlich kein Zurück mehr geben. Jetzt müssen sie Luke's fehlende Jahre erzählen oder zumindest einen Teil davon! Alles andere wäre zutiefst enttäuschend und ich hoffe die Macher wissen das!

meieiro
Beiträge: 615
Registriert: 12. Jan 2018, 07:48
Wohnort: Niederbayern

Re: Serientipps

Beitrag von meieiro »

LegendaryAndre hat geschrieben:
19. Dez 2020, 11:39
*** Vorsicht SPOILER für Star Wars-Kenner ***

Nach dem großen Staffel-Finale von The Mandalorian wäre es für Disney eine gute Möglichkeit Sebastian Stan für Staffel 3 zu verpflichten. Es bietet sich einfach an und Fans fordern das bereits wie ich gelesen habe. Ich fände das großartig! Filoni und Favreau könnten das Star Wars-Universum tatsächlich noch (einigermaßen) retten und eine Brücke zu den neuen Filmen schlagen. Lucas' zweite Trilogie funktioniert ja auch wesentlich besser, wenn man Clone Wars gesehen hat. Dasselbe könnte The Mandalorian nun werden, nämlich ein Bindeglied zwischen Episode 6 und 7 (obwohl sich einige fragwürdige Szenen der neuen Filme natürlich trotzdem nicht ausradieren lassen). An der Stelle sollte es aber eigentlich kein Zurück mehr geben. Jetzt müssen sie Luke's fehlende Jahre erzählen oder zumindest einen Teil davon! Alles andere wäre zutiefst enttäuschend und ich hoffe die Macher wissen das!
Ich pack meine Antwort mal sicherheitshalber in einen Spoiler tag
SpoilerShow
Ich glaube nicht, dass Luke weiter in The Mandalorian auftaucht. Es geht ja in der Serie um den Mandalorian und Luke verlässt die Gruppe ja auch am Ende der Episode wieder. Ich denke, dass die Story sich eher um Bo Katan und Mandalor drehen wird.

Ich finde auch,dass diese Serie der falsche Platz dafür wäre.
Die Story um Ashoka und Thrawn oder die Boba Fett Story werden ja auch nicht in The Mandalorian weitererzählt.

Benutzeravatar
LegendaryAndre
Beiträge: 771
Registriert: 19. Feb 2017, 09:06
Wohnort: Graz

Re: Serientipps

Beitrag von LegendaryAndre »

meieiro hat geschrieben:
19. Dez 2020, 19:50
Ich pack meine Antwort mal sicherheitshalber in einen Spoiler tag
SpoilerShow
Ich glaube nicht, dass Luke weiter in The Mandalorian auftaucht. Es geht ja in der Serie um den Mandalorian und Luke verlässt die Gruppe ja auch am Ende der Episode wieder. Ich denke, dass die Story sich eher um Bo Katan und Mandalor drehen wird.

Ich finde auch,dass diese Serie der falsche Platz dafür wäre.
Die Story um Ashoka und Thrawn oder die Boba Fett Story werden ja auch nicht in The Mandalorian weitererzählt.
Ja, damit hast du ganz sicher recht! Es passt auch zur Veröffentlichungsstrategie seitens Disney alles in eigene Serien aufzuteilen.
SpoilerShow
Wenn man den Gedanken zu Ende denkt, wäre es nur sinnvoll und angemessen Luke's Geschichte in einer eigenen Serie groß zu erzählen. Hoffentlich auch mit Filoni und Favreau dahinter (und Sebastian Stan als Schauspieler). Es muss definitiv jemand sein, der den Geist von Star Wars atmet, um es mal schwülstig auszudrücken. ;) Auf keinen Fall Abrams (ich will es nicht verschreien) oder Ryan Johnson. Die sollten mit der Marke nichts mehr zu tun haben. Aber man darf sich nicht zu früh freuen. Es könnte schlimmstenfalls auch sein dass sie Luke's Handlung nur am Rande abhandeln und nicht vorhaben mehr daraus zu machen (obwohl sie dann eine große Chance der Wiedergutmachung verpassen und auch darauf verzichten würden noch mehr Geld zu machen).

Benutzeravatar
DickHorner
Beiträge: 782
Registriert: 30. Aug 2018, 10:26

Re: Serientipps

Beitrag von DickHorner »

bluttrinker13 hat geschrieben:
16. Dez 2020, 17:32
Der Trailer der neuen Expanse-Staffel macht mich leider so gar nicht an. Ich hoffe die haben mehr als diese Inaros-Story und Bürgerkrieg. Ich finde ihn als Antagonisten (bisher) vollkommen lame und herbeikonstruiert... auch und gerade wegen der Beziehung zu Naomi. :/
Ich bin so mega angefressen, dass die neue Staffel Linear-TV-Style im Wochenrhythmus unters Volk gebracht wird... Dass das Merkmal, was den Durchbruch von Netflix einst zementiert hat, irgendwann wieder eingestampft wird, das macht mich echt fassungslos.

Antworten