Kleine Fehler, die euch unverhältnismäßig stark aufregen

Wenn es nicht um Spiele und / oder den Podcast geht, dann stehen die Chancen gut, dass dein Thema hier richtig ist.
WARNUNG: Gerade bei Politik & Co. geht's gerne hoch her. Auch hier gelten die Benimmregeln. Behandelt andere Foren-User immer mit respekt, selbst wenn ihr deren Meinung nicht respektieren könnt!
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Odradek
Beiträge: 299
Registriert: 1. Dez 2016, 17:06

Kleine Fehler, die euch unverhältnismäßig stark aufregen

Beitrag von Odradek » 31. Jan 2017, 09:42

Mit dem Titel ist eigentlich schon alles gesagt. Mich würde mal interessieren, ob ihr auch solche Dinge habt, die so gesehen eigentlich Kleinigkeiten sind, vielleicht Nachlässigkeiten oder dergleichen, euch aber unverhältnismäßig stark und irrational aufregen oder stören.

Mal ein Beispiel von mir:

Hörnerhelme und Hörnerhelme bei Vikingern.
Wagner haben wir es wohl zu verdanken, dass ewig lange die Leute glaubten, Vikinger trügen Hörnerhelme, aber inzwischen sollten wir es besser wissen. Abgesehen davon sind Hörnerhelme mit das beste was man bei einem Kampf auf den Kopf ziehen kann, wenn man garantieren will, dass der Gegner daran zieht.

Die Verwendung von einzigste und die falsche Verwendung von scheinbar.
Zuletzt geändert von Odradek am 31. Jan 2017, 10:55, insgesamt 1-mal geändert.

Ubique
Beiträge: 200
Registriert: 5. Apr 2016, 10:10

Re: Kleine Fehler die euch unverhältnismäßig stark aufregen

Beitrag von Ubique » 31. Jan 2017, 10:37

Odradek hat geschrieben: und die falsche Verwendung von scheinbar.
Meinst du die Umgansprachliche gleichsetzung von anscheinend und scheinbar? Oder die Verwendung in der Gastronomie, wie die ScheinBar? ;)

Marius
Beiträge: 283
Registriert: 12. Feb 2016, 22:10

Re: Kleine Fehler die euch unverhältnismäßig stark aufregen

Beitrag von Marius » 31. Jan 2017, 11:14

ALLE!!!

Benutzeravatar
Hoegnison
Beiträge: 13
Registriert: 6. Jul 2016, 22:25
Wohnort: Hesse!
Kontaktdaten:

Re: Kleine Fehler die euch unverhältnismäßig stark aufregen

Beitrag von Hoegnison » 31. Jan 2017, 11:51

besser wie/besser als

ARRRRGHGHGGHGH
Gude! Prost!
Stolzer Besitzer eines Nischenkanals auf YouTube.

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 1943
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Kleine Fehler die euch unverhältnismäßig stark aufregen

Beitrag von Heretic » 31. Jan 2017, 11:56

Hoegnison hat geschrieben:besser wie/besser als
Heißt das nicht "besser als wie..."? :mrgreen:

Mich nerven die vielen "Rezessionen" bei Amazon. Das stirbt wohl nie aus. :roll:

Odradek
Beiträge: 299
Registriert: 1. Dez 2016, 17:06

Re: Kleine Fehler die euch unverhältnismäßig stark aufregen

Beitrag von Odradek » 31. Jan 2017, 12:10

Marius hat geschrieben:ALLE!!!

Guter Punkt. Die Verwendung mehrer aufeinanderfolgender Ausrufezeichen.
Oder um es mit Pratchett zu sagen: 'And all those exclamation marks, you notice? Five [Three]? A sure sign of someone who wears his underpants on his head.


Btw. ich hab ja auch ein anderes Beispiel gebracht, ihr müsst euch also nicht notgedrungen auf grammatische oder orthographische Dinge einschießen.

Benutzeravatar
Hoegnison
Beiträge: 13
Registriert: 6. Jul 2016, 22:25
Wohnort: Hesse!
Kontaktdaten:

Re: Kleine Fehler die euch unverhältnismäßig stark aufregen

Beitrag von Hoegnison » 31. Jan 2017, 12:17

Ah da habe ich noch eine Kleinigkeit:
Menschen, die bei der Ausfahrt aus einem Kreisel nicht blinken.

Da höre ich stets den Jochen nach der Dachlatte rufen!
Gude! Prost!
Stolzer Besitzer eines Nischenkanals auf YouTube.

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 2730
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Kleine Fehler die euch unverhältnismäßig stark aufregen

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] » 31. Jan 2017, 13:43

Heretic hat geschrieben:
Hoegnison hat geschrieben:besser wie/besser als
Heißt das nicht "besser als wie..."? :mrgreen:

Mich nerven die vielen "Rezessionen" bei Amazon. Das stirbt wohl nie aus. :roll:
Nein, es heißt "besser als wie wo" :lol:

Zum Thema: Falsche Apostroph's!!111

Voigt
Beiträge: 1266
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43

Re: Kleine Fehler die euch unverhältnismäßig stark aufregen

Beitrag von Voigt » 31. Jan 2017, 14:50

Mich stört wohl am ehsten, wenn Leute weiterhin "daß", "Schloß" und ähnliches schreiben. Auf kurzen Vokal folgt ein doppelter Konsonant, auch bei einem s. Da brauchen wir keine Spezialregel mit ß, und die Änderung gibt es ja auch schon lang genug.
Inoffizieller ThePod Discord Server: https://discord.gg/Vta8MGp
Steamprofil: http://steamcommunity.com/id/voigt15/ | Sysprofil: http://www.sysprofile.de/id153615

Benutzeravatar
tidus89
Beiträge: 374
Registriert: 7. Nov 2016, 20:25

Re: Kleine Fehler die euch unverhältnismäßig stark aufregen

Beitrag von tidus89 » 31. Jan 2017, 15:49

Der grenzwertig bis falsche Umgang von Nachrichtenmagazinen mit der indirekten Rede und dem direkten Zitat, um den Schein von besonderer Akkuratesse zu wecken.

Beispiel: Der Minister sagte, dass der Bau "aller Wahrscheinlichkeit nach" bis Ende des Jahres fertiggestellt werden könne.
Hier soll durch die zusätzlichen Anführungszeichen in der indirekten Rede verdeutlicht werden, dass der Minister genau das gesagt hat. Aber wir haben bereits indirekte Rede, gekennzeichnet durch Konjunktiv 1.

Benutzeravatar
Dostoyesque
The Half-Banned
Beiträge: 1147
Registriert: 26. Nov 2015, 13:09
Wohnort: Franklin Terrace, West Baltimore

Re: Kleine Fehler die euch unverhältnismäßig stark aufregen

Beitrag von Dostoyesque » 31. Jan 2017, 17:51

Interessanterweise verzeihe ich bei geschriebenen Sachen so gut wie alles, zumindest in Foren. Bin ehrlich gesagt selbst oft zu faul um nochmal meine posts durchzugehen. Seit/seid, who cares, solang ichs nicht zu einer Gewohnheit werden lasse und der Satz insgesamt verständlich ist. Ich sehs im Prinzip so: Die Sprache soll mir in der Kommunikation dienen, nicht ich der Sprache. Als Arzt schreibt man desweiteren sehr viel und sehr schnell, man wird unweigerlich immun gegen kleinere Ausrutscher.
Bei Audio regt mich bei Verwendung von englischen Begriffen die falsche Aussprache dieser Begriffe aber unverhältnismäßig stark auf (note: nicht bezogen auf Akzente). Ich würd nicht so weit gehen, mich tatsächlich darüber zu beschweren, aber jedes Mal wenn Jochen z.B. "launch" als "lounge" ausspricht stellen sich mir die Haare auf. Ein Ausrutscher ist ja ok, aber in dieser Sache ist er Serientäter. :D Wie gesagt - meine Aufregung ist nicht verhältnismäßig, aber darum gehts ja auch in diesem thread.
Lo-lo-look at you, poster-r: a pa-pa-pathetic creature of meat and bone, panting and sweating as you r-read through my post. H-how can you challenge a perfect, fat machine? - asfm
Good night, sweet prince, And flights of angels sing thee to thy rest!

Benutzeravatar
Dogarr
Beiträge: 251
Registriert: 22. Mai 2016, 13:47

Re: Kleine Fehler die euch unverhältnismäßig stark aufregen

Beitrag von Dogarr » 31. Jan 2017, 20:28

Wenn in Spielen bei denen man die Steuerung angepasst hat, immer noch die vorherige angezeigt wird..

Benutzeravatar
echtschlecht165
Beiträge: 1464
Registriert: 9. Jan 2017, 13:26

Re: Kleine Fehler die euch unverhältnismäßig stark aufregen

Beitrag von echtschlecht165 » 1. Feb 2017, 09:25

FEHLENDE BEISTRICHE IN THREADTITELN AAAAAAAAAAAAAAARRRRRRRRRGHHHHHHHHH!!!!!!!!!!!!1111elf
In Stein gemeißelt

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2255
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Kleine Fehler die euch unverhältnismäßig stark aufregen

Beitrag von derFuchsi » 1. Feb 2017, 10:21

Ist mir jetzt eigentlich zu nah an bestehenden Threads. Muss man da wirklich noch einen zu aufmachen?

http://forum.gamespodcast.de/viewtopic.php?f=5&t=1133" onclick="window.open(this.href);return false;
http://forum.gamespodcast.de/viewtopic.php?f=5&t=1138" onclick="window.open(this.href);return false;

Aber um auch noch was dazu beizutragen hier einer meiner Aufreger:
Umso oller umso doller oder Je oller je doller. :naughty:

Die korrekte Kobination lautet Je - desto/umso! Und NUR so!!! :evil:
Axel hat geschrieben: Oder wenn jemand statt "China" "Kina" sagt. Finde ich beides ganz, ganz fürchterlich.
"Kakao" genau so gesprochen - mit langem abgesetzten o, Kaka-o :doh:

Aber zum Thema Kina las ich doch mal irgendwo eine ähnliche Diskussion wo glaube ich erwähnt wurde dass die abgeleitete Aussprache aus dem Chinesischen nicht ganz eindeutig ist. Dazu noch die lokalen Dialekte in Deutschland wo im Norden eher ch und im Süden eher k gesagt wird. Wie spricht man Kemnitz/Chemnitz richtig? Alles nicht so einfach.
Wens interessiert, kurz gegooglet das hier gefunden http://forum.chinaseite.de/ftopic14191.html" onclick="window.open(this.href);return false;
Zuletzt geändert von derFuchsi am 2. Feb 2017, 08:36, insgesamt 1-mal geändert.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
Dostoyesque
The Half-Banned
Beiträge: 1147
Registriert: 26. Nov 2015, 13:09
Wohnort: Franklin Terrace, West Baltimore

Re: Kleine Fehler die euch unverhältnismäßig stark aufregen

Beitrag von Dostoyesque » 1. Feb 2017, 14:21

Axel hat geschrieben:Wenn jemand statt "ich" "isch" sagt. [...]
...no offense, aber ist das in deiner Umgebung nicht Teil des Dialekts?
Lo-lo-look at you, poster-r: a pa-pa-pathetic creature of meat and bone, panting and sweating as you r-read through my post. H-how can you challenge a perfect, fat machine? - asfm
Good night, sweet prince, And flights of angels sing thee to thy rest!

Odradek
Beiträge: 299
Registriert: 1. Dez 2016, 17:06

Re: Kleine Fehler die euch unverhältnismäßig stark aufregen

Beitrag von Odradek » 1. Feb 2017, 16:47

Ohh um mal noch eine semantische Sache zu bringen, die mich echt unverhältnismäßig stört, da sie tatsächlich kaum ein Mensch beachtet, noch in dieser Form meint, ist, wenn sich jemand bei mir entschuldigt.

"Ich entschuldige mich."

Bei sowas muss ich immer zurückpfeifen, dass es die Person tatsächlich nett meint und nicht anmaßend.
Ich kann um Entschuldigung bitten, ich kann ausdrücken, dass ich mich entschuldigen möchte, wer mich entschuldigt, ist aber die Person, der ich Unrecht getan habe. (Je nach Kontext noch durch eine/n RichterIn, religiös vielleicht noch durch Gott).
Aber mich vor die Person hinzustellen, der ich unrecht angetan habe und in eigener Machtfülle mich bei ihr zu entschuldigen, nicht darum bitte, sondern mir diese Entschuldigung einfach nehme, das finde ich fast schon wieder selbst Anlass für die Bitte um eine Entschuldigung.

Ja ich bin ein schwieriger Mensch.

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2255
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Kleine Fehler die euch unverhältnismäßig stark aufregen

Beitrag von derFuchsi » 1. Feb 2017, 17:08

Odradek hat geschrieben:Ohh um mal noch eine semantische Sache zu bringen, die mich echt unverhältnismäßig stört, da sie tatsächlich kaum ein Mensch beachtet, noch in dieser Form meint, ist, wenn sich jemand bei mir entschuldigt.

"Ich entschuldige mich."
Verstehe.
https://www.welt.de/kultur/literarische ... digen.html" onclick="window.open(this.href);return false;

*grübel* danke für den Denkanstoß. Ist halt so eine der Floskeln die man so dahersagt ohne darüber nachzudenken.
Eigentlich ist das eine verkürzte Form der Bitte um Entschuldigung die nun falsch benutzt wird.
Werde darüber nachdenken und ggf. in Zukunft versuchen darauf zu achten wenn ich mal in die Verlegenheit kommen sollte mich entschuldigen zu müssen. Und da war es wieder. Wie sagt man das denn jetzt richtig "...wenn ich mal in die Verlegenheit kommen sollte mich entschuldigen lassen zu müssen?". Hm, besser "...wenn ich mal in die Verlegenheit kommen sollte um Entschuldigung bitten zu müssen." Puh schwierig wenn man mal darüber nachdenkt.

Wenn man nun statt dessen einfach nur "Entschuldigung" sagt ist das dann eigentlich ok? :think:
Ist eigentlich auch nur die verkürzte Form der Bitte um Entschuldigung.

Man pfeift als Eltern ja sogar die Kinder an mit "Du entschuldigst dich sofort!"...

Odradek hat geschrieben: Ja ich bin ein schwieriger Mensch.
:D
Du kennst mich nicht ;)
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Peninsula
Beiträge: 455
Registriert: 16. Jun 2016, 21:56
Wohnort: Berlin

Re: Kleine Fehler die euch unverhältnismäßig stark aufregen

Beitrag von Peninsula » 1. Feb 2017, 23:20

Mich stört ja sehr, wenn alles Sprachliche, das dem eigenen Geschmack nicht entspricht, fälschlicherweise als "Fehler" deklariert wird. So einfach, wie die Bastian Sicks dieser Welt meinen, funktioniert Sprache glücklicherweise nicht. :D
Odradek hat geschrieben:Ohh um mal noch eine semantische Sache zu bringen, die mich echt unverhältnismäßig stört, da sie tatsächlich kaum ein Mensch beachtet, noch in dieser Form meint, ist, wenn sich jemand bei mir entschuldigt.

"Ich entschuldige mich."

Bei sowas muss ich immer zurückpfeifen, dass es die Person tatsächlich nett meint und nicht anmaßend.
Ich kann um Entschuldigung bitten, ich kann ausdrücken, dass ich mich entschuldigen möchte, wer mich entschuldigt, ist aber die Person, der ich Unrecht getan habe. (Je nach Kontext noch durch eine/n RichterIn, religiös vielleicht noch durch Gott).
Aber mich vor die Person hinzustellen, der ich unrecht angetan habe und in eigener Machtfülle mich bei ihr zu entschuldigen, nicht darum bitte, sondern mir diese Entschuldigung einfach nehme, das finde ich fast schon wieder selbst Anlass für die Bitte um eine Entschuldigung.

Ja ich bin ein schwieriger Mensch.
Es ist zuerst einmal sehr lobenswert, dass du dich für deine Schwierigkeit entschuldigst ;)
Dennoch würde mich interessieren, wieso du der Meinung bist "sich bei jemandem entschuldigen" hieße etwas anderes als das, was die Sprecher damit für gewöhnlich (und das schreibst du ja selbst so) meinen? Es ist nun beileibe nicht ungewöhnlich, dass Verben je nach grammatischem Kontext ihre Bedeutung verändern und Affixe sind auch nicht immer einfach zu deuten. "Stehen" in "Ich steh' auf deine Hose" heißt etwas anderes als in "Ich steh auf deiner Hose" und "aufstehen" bedeutet es in beiden Fällen nicht.
Die Herleitung, das "entschuldigen" das und nur das bedeutet, was du unterstellst, scheint mir auch auf wackeligen Beinen zu stehen. Nach dieser Bauklötzchen-Logik laut der man Wörter einfach in ihre Einzelbestandteile zerlegt, um ihrer Bedeutung auf den Grund zu gehen, müsste "sich entfernen" bspw. heißen, dass man sich nähert - genau das Gegenteil ist aber, zumindest meines Wissens, der Fall. Ebenso würde "leicht entflammbar" auf Dingen stehen, die einfach zu löschen sind, und "entkommen" dürfte die meisten Bedeutungsauseinanderbauer vor ein ziemliches Rätsel stellen.

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 2730
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Kleine Fehler die euch unverhältnismäßig stark aufregen

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] » 1. Feb 2017, 23:57

Axel hat geschrieben:Ne, das trifft man eher in Berlin und Umgebung an. Wir in Sachsen sprechen ordentlich. :-)
Stimmt, das tut ihr wirklich #gänsefleisch #attentionplease

:D :lol:

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2255
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Kleine Fehler die euch unverhältnismäßig stark aufregen

Beitrag von derFuchsi » 2. Feb 2017, 01:00

Peninsula hat geschrieben: Dennoch würde mich interessieren, wieso du der Meinung bist "sich bei jemandem entschuldigen" hieße etwas anderes als das, was die Sprecher damit für gewöhnlich (und das schreibst du ja selbst so) meinen?
Hast du meinen Link oben gelesen? Ich denke da steht gut beschrieben was er meint.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Antworten