Moderne Kunst

Wenn es nicht um Spiele und / oder den Podcast geht, dann stehen die Chancen gut, dass dein Thema hier richtig ist.
WARNUNG: Gerade bei Politik & Co. geht's gerne hoch her. Auch hier gelten die Benimmregeln. Behandelt andere Foren-User immer mit respekt, selbst wenn ihr deren Meinung nicht respektieren könnt!
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Antworten
Odradek
Beiträge: 299
Registriert: 1. Dez 2016, 17:06

Moderne Kunst

Beitrag von Odradek »

Nach dem Podcast, hier mal vorsichtig in die Runde gefragt, da ich dazu einerseits meist auf Ablehnung und Unverständnis stoße, andererseits ich weit davon entfernt bin, mich richtig gut oder auch nur gut damit auszukennen, aber ist hier jemand, der sich für moderne Kunst begeistern kann?

Sich begeistert zeigt von der Performance einer Marina Abramović? Der Bruce Naumans Anthro/Socio nicht nur als nervige Kakophonie wahrnimmt bzw. sich dieser nahezu bewusst schmerzhaft ausgesetzt hat? Oder auch, um an die vermeintlichen (ich offenbare meine Unwissenheit und Ahnungslosigkeit, vermeintlich, da es für mich und in meiner Wahrnehmung für viele ein Augenöffner war) Anfänge durch "La trahison des images" von René Magritt großartig findet, durch die Zur­schau­stel­lung ihrer Referentialität?

Habt ihr sonst noch must see Hinweise, in dieser bereits sehr, sehr weit gefassten Kategorisierung? Vielleicht auch Gedanken und Anmerkungen?

Benutzeravatar
philoponus
Beiträge: 1190
Registriert: 4. Apr 2017, 18:18
Kontaktdaten:

Re: Moderne Kunst

Beitrag von philoponus »

Moderne Kunst spielt sehr mit den Konventionen der "traditonellen" Kunst. Insofern ist es einmal eine Grundvoraussetzung, dass man ein gewisses Grundverständnis für die vormoderne Kunst hat. Genauso wie man witzige Verletzungen von Spielegenre-Regeln nicht versteht, wenn man vorher das Genre noch nie gespielt hat.

Ein guter Einstieg zum Thema wären:

https://www.amazon.de/Die-Verklärung-Ge ... 518285572/

https://www.amazon.de/How-Read-Contempo ... 500970440/

Odradek
Beiträge: 299
Registriert: 1. Dez 2016, 17:06

Re: Moderne Kunst

Beitrag von Odradek »

Bevor ich hier mit einem Kommentar reagiere: Die Intention deines Postings war was genau?

Benutzeravatar
philoponus
Beiträge: 1190
Registriert: 4. Apr 2017, 18:18
Kontaktdaten:

Re: Moderne Kunst

Beitrag von philoponus »

Du schreibst, du kennst dich bei moderner Kunst nicht sehr gut aus. Ich empfehle zwei gute Bücher dazu.

Odradek
Beiträge: 299
Registriert: 1. Dez 2016, 17:06

Re: Moderne Kunst

Beitrag von Odradek »

philoponus hat geschrieben:Du schreibst, du kennst dich bei moderner Kunst nicht sehr gut aus. Ich empfehle zwei gute Bücher dazu.
Hmm ok, wenn das die Schwelle ist, dann kenne ich mich wohl doch gut aus mit moderner Kunst. Dachte, dass ich das durch die Nennungen deutlich gemacht habe und war dann wohl in meiner Beschreibung zu bescheiden.

Benutzeravatar
philoponus
Beiträge: 1190
Registriert: 4. Apr 2017, 18:18
Kontaktdaten:

Re: Moderne Kunst

Beitrag von philoponus »

Odradek hat geschrieben:
philoponus hat geschrieben:Du schreibst, du kennst dich bei moderner Kunst nicht sehr gut aus. Ich empfehle zwei gute Bücher dazu.
Hmm ok, wenn das die Schwelle ist, dann kenne ich mich wohl doch gut aus mit moderner Kunst. Dachte, dass ich das durch die Nennungen deutlich gemacht habe und war dann wohl in meiner Beschreibung zu bescheiden.
"andererseits ich weit davon entfernt bin, mich richtig gut oder auch nur gut damit auszukennen" klang mir danach :lol:

Odradek
Beiträge: 299
Registriert: 1. Dez 2016, 17:06

Re: Moderne Kunst

Beitrag von Odradek »

philoponus hat geschrieben: "andererseits ich weit davon entfernt bin, mich richtig gut oder auch nur gut damit auszukennen" klang mir danach :lol:
Hab mein Licht wohl zu sehr unter den Scheffel gestellt und jetzt hab ich den Salat ^^

Jormungandr
Beiträge: 28
Registriert: 11. Jul 2016, 09:23

Re: Moderne Kunst

Beitrag von Jormungandr »

Intellektuell: Ja, es kann durchaus interessant und stimulierend sein, über Dinge wie Duchamp, Beuys, Valie Export oder eines der schon klischeehaften weißen Quadrate mit "nichts drin" oder Gekleckse drauf zu reden, es in das Verhältnis zu "klassischer" Kunst zu setzen und über Rezeption, Wirkung und Kunstbegriff und -verständnis zu diskutieren.

Ich hatte einmal einen sehr tollen Abend, als ich zu Studienzeiten mit einer guten Freundin in Frankfurt in die Schirn gestolpert bin (wollten eigentlich nur kurz Bembel-Kitsch für einen Austausch-Kommilitonen kaufen), wo aber gerade eine Performance aufgebaut war, in der Herzen, Spermien (groß, Plastik) und Müllsäcke von der Decke hingen, während überall auf Leinwänden surreale Videos zu einer gottgleich-monotonen Stimme liefen, die einen Text aufsagte. Mit ein (paar wenigen) anderen Gästen bei einem Glas Wein oder vier zu diskutieren (meint: schwadronieren) war eine wirklich geniale Erfahrung.

Ästhetisch muss ich allerdings zugeben, dass ich "Moderne Kunst" wenig ansprechend bis infantil-scheußlich finde. Was mein Empfinden als "schön" oder "kunstvoll" angeht bin ich fürchterlich reaktionär und gerade in der Malerei irgendwo zwischen Renaissancemalerei, Maniera und flämischen Meistern hängen geblieben. Salopp gesagt, damals kam Kunst noch von "Können" (wenn es von Wollen käme, hieße es "Wulst") und hatte zum Ziel, mit handwerklicher Begabung (Kunstfertigkeit) ästhetisch ansprechende oder realitätsnahe Gebilde zu schaffen.

Ich finde schon Impressionismus irgendwie komisch (warum nicht "richtig" malen?) und alles was an Kubismus, Dada oder abstrakter Malerei danach kam wurde nicht besser.

Benutzeravatar
TechniKadger
Beiträge: 332
Registriert: 24. Aug 2016, 01:36

Re: Moderne Kunst

Beitrag von TechniKadger »

Im Grunde ist das genau mein Feld, da ich eine faszinierte Liebe für zeitgenössische Kunst, vor allem performative Kunst, habe.
Nur habe ich Probleme damit, was als Repräsentation von "moderner" Kunst gesehen wird. Marina Abramović ist es nämlich nicht, auch wenn sie Teil davon ist (ich persönlich finde ihre Performances auch nicht sonderlich interessant). Dadaismus, Kubismus, Fluxus, Impressionismus etc. sind zudem auch nicht moderne Kunst im Sinne von aktueller Kunst. Gattungstechnisch verortet sich 'Modernismus' ja eher im 19. bis zum mittleren bis späten 20. Jahrhundet. Seitdem gab es schon einige Entwicklung. Ist eine nervige Unterscheidung, aber vielleicht sinnvoll, weil die Verwendung im allgemeinen und kunsthistorischen Gebrauch sich unintuitiv unterscheidet (Modern Dance z.B. gehört mittlerweile der Vergangenheit an).

Ich finde es schade, wenn Künstler*innen wie Abramović oder Nauman (noch nie gehört zuvor btw.) als die maßgebliche Strömung von "hoher" Kunst gelten. Kunst muss nicht komisch oder verstörend sein, um viele Elemente, die von populärer Kunst entfernt sind, aufzugreifen. Das Laute, Absurde und Provokante sind sicherlich wichtige Teile von aktueller Kunst, aber nicht notwendig. Als Paradebeispiel für die Mittel zeitgenössischer Kunst dient im Film z.B. David Lynch. Da er aber iszenatorisch von Abramović entfernt ist, fällt dies oft nicht auf. In Videospielen sind die prominentesten Beispiele, neben vielen Indie-Produktionen, wohl Metal Gear oder NieR Automata.

Außerdem ist es wichtig anzumerken, dass das, was wir meinen wenn wir "moderne Kunst" sagen, eigentlich Kunst ist die am Rande der Popkultur stattfindet. Also schlicht nicht deren gängigen Genres, meist dem Realismus, folgt. Wir sollten dabei aber nicht den Fehler machen und "moderne Kunst" mit diesem artsy-fartsy Kram gleichsetzen, den vergleichsweise wenige Menschen sehen. Denn auch überwiegend realistische Werke sind modern und Kunst. Realismus ist an sich keine veraltete (unmoderne) Gattung, wie es vielleicht der Naturalismus ist. Im Gegenteil.

Hier ein paar Beispiele, die nicht (komplett ;) ) dem populären Bild von abgehobener Kunst entsprechen:
Die tollen Werke Kay Voges': hell/ein Augenblick, Die Borderline Prozession
Jérôme Bel (einer der maßgebenden zeitgenössischen Tanzchoreographen): Pichet Klunchun and myself
Trajal Harrell: ANTIGONE SR./TWENTY LOOKS OR PARIS IS BURNING AT THE JUDSON CHURCH (L)
Die urbanen Werke vom Kollektiv Rimini Protokoll: Remote X, Truck Tracks Ruhr, oder auch Situation Rooms
Langzeitperformances von Forced Entertainment: Quizoola!

Odradek
Beiträge: 299
Registriert: 1. Dez 2016, 17:06

Re: Moderne Kunst

Beitrag von Odradek »

Jormungandr hat geschrieben:Salopp gesagt, damals kam Kunst noch von "Können" (wenn es von Wollen käme, hieße es "Wulst") und hatte zum Ziel, mit handwerklicher Begabung (Kunstfertigkeit) ästhetisch ansprechende oder realitätsnahe Gebilde zu schaffen.
Ich weiß, salopp gesagt, aber ich sehe hier zwei Irrtümer:

1. Kunst hatte selten die Absicht nur realitätsnahe Abbildungen zu schaffen. Nur selten war hier eine Kopie da.
2. Können und wollen... auch hier klingt es immer so, als könnten die Leute nichts "ordentliches" schaffen.

Kleines Bsp.
Bild
Das Bild ist von Picasso. Also von jenem Typen, der angeblich noch nicht mal ein Gesicht malen kann und nach Ansicht mancher, nur irgendwelche Kinderzeichnungen fabriziert
Bild
Von "nicht können", kann hier also gar keine Rede sein.

Rince81
Beiträge: 2786
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: Moderne Kunst

Beitrag von Rince81 »

philoponus hat geschrieben:Du schreibst, du kennst dich bei moderner Kunst nicht sehr gut aus. Ich empfehle zwei gute Bücher dazu.
Muss man sich auskennen?
Ich mag Kunst, kam aber erst mit dem "Alter" - so ab Mitte 20 ging es los, dass ich auch gerne und bewusst mal in eine Galerie gegangen bin. Ich kenne mich aber 0 aus. Finde ich aber auch nicht problematisch - entweder das Werk gibt mir etwas oder eben nicht. Ich kann z.B. mit Ellsworth Kelly nullkommanichts anfangen, finde aber die Sachen von Alexander Calder einfach nur faszinierend. Und von beiden Namen hatte ich nichts gehört bevor ich mir mal entsprechende Ausstellungen angesehen habe. Mit Beuys kann ich z.b. auch überhaupt nichts anfangen. :snooty:
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Antworten