Nen Spiel - Ein grammatisches Phänomen?

Wenn es nicht um Spiele und / oder den Podcast geht, dann stehen die Chancen gut, dass dein Thema hier richtig ist.
WARNUNG: Gerade bei Politik & Co. geht's gerne hoch her. Auch hier gelten die Benimmregeln. Behandelt andere Foren-User immer mit respekt, selbst wenn ihr deren Meinung nicht respektieren könnt!
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Asphyx
Beiträge: 97
Registriert: 25. Jan 2018, 09:46

Re: Nen Spiel - Ein grammatisches Phänomen?

Beitrag von Asphyx » 22. Feb 2019, 18:58

Heretic hat geschrieben:
11. Feb 2019, 19:33
Manchmal rollen sich mir noch die Fußnägel hoch, aber irgendwann gewöhnt man sich an alles. ;)
Geht mir genauso, und dabei bin ich ein "Grammatiknazi", wie er im Buche steht. :lol:
Ich bin ja schon froh, dass Jochen aufgehört hat, "wöllte" zu sagen. Da begann jedesmal mein Augenwinkel nervös zu zucken...

Antworten