COVID-19 - Anatomie einer Pandemie

Wenn es nicht um Spiele und / oder den Podcast geht, dann stehen die Chancen gut, dass dein Thema hier richtig ist.
WARNUNG: Gerade bei Politik & Co. geht's gerne hoch her. Auch hier gelten die Benimmregeln. Behandelt andere Foren-User immer mit Respekt, selbst wenn ihr deren Meinung nicht respektieren könnt!
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Feamorn
Beiträge: 1344
Registriert: 20. Mai 2017, 23:12
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: COVID-19 - Anatomie einer Pandemie

Beitrag von Feamorn »

Ich sehe das Problem da auch nicht, im Gegenteil sogar wenn eher positiv, als Pro-Astra-PR.

Tatsächlich sind in meinem engen Umfeld mittlerweile alle, die können (gibt eine Schwangere und einen in Chemo-Therapie) mindestens zum ersten Mal geimpft. Zugegeben war die Reihenfolge etwas komisch, ich bin z.B. aus meiner vierköpfigen Pen&Paper-Runde als letzter geimpft worden, obwohl ich der einzige Risikopatient bin, aber das liegt an Jobs und/oder Ehrenämtern der anderen Drei.

Die Impfungen laufen sicher nicht überall optimal, aber sich da jetzt über Spahn zu echaufieren find ich übertrieben.
Benutzeravatar
exx
Beiträge: 319
Registriert: 10. Apr 2017, 22:07

Re: COVID-19 - Anatomie einer Pandemie

Beitrag von exx »

Inkognito hat geschrieben: 15. Mai 2021, 22:17 Und zwingen kann dich niemand zur Zweitimpfung. Und v.a. nicht zu AZ nach 4 Wochen. Jeder Arzt müsste Dir doch raten 12 Wochen zu warten, oder? Es könnte nur sein, dass es dann AZ nicht mehr gibt. Wobei das nach aktueller Studienlage ja ein Vorteil wäre bei der 2. mRNA zu nehmen.
Also die Empfehlung ist natürlich länger als einen Monat zu warten, da aber 4 Wochen ja auch neuerdings "erlaubt" sind machen es wohl einige Praxen so. Die vollen 12 Wochen warten könnte ich leider aufgrund von terminlichen Gründen nicht, wenns nach mir ginge würde ich den zweiten Termin nach 10 Wochen machen aber ich warte erstmal ab ;)
Inkognito
Beiträge: 519
Registriert: 1. Aug 2020, 14:03

Re: COVID-19 - Anatomie einer Pandemie

Beitrag von Inkognito »

Rince81 hat geschrieben: 15. Mai 2021, 23:07 Wo ist das Problem? Spahn ist Prio 3 und hat sich bei seinem Hausarzt eine Dosis Astra spritzen lassen, welches nicht mehr priorisiert ist.. Also doppelt völlig ok.

Wie viele über 70 jährige sind denn noch völlig ohne Termin?
Meine beiden Eltern zum Beispiel.

Außerdem: Beruflich sind bei uns alle Prio 3, und da haben nur eine kleine Minderheit bisher Erstimpfungen bekommen.

Rechtlich ist das alles sauber für den korrupten Spahn, keine Frage. Moralisch hat er als jüngere, geschützte Person (da Antikörper aus Infektion) einfach nur unsolidarisch gehandelt.

Genauso wie sein 7 Mio Vorzugskredit ohne Sicherheiten und ohne Eigenkapital auch rechtlich sauber ist, und sein Covid-19 infiziertes Spendendinner trotz eigenem Aufruf am selben Tag, sich nicht mit anderen zu treffen, ist auch rechtlich sauber. Von seinem 34 Mio Reingewinn Auftag an sein Heimatunternehmen, welches engstens mit ihm und der CDU verflochten ist und welches den Auftag nur an andere Firmen weiterleitete, ist auch rechtlich sauber.

Das er den Namen Tandler nicht gekannt haben soll, nach 20 Jahren in der Unionsfraktion im Bundestag UND auf Vermittlung von der CSU, ist auch rechtlich sauber.

Ein echter Saubermann.
Rince81
Beiträge: 4025
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: COVID-19 - Anatomie einer Pandemie

Beitrag von Rince81 »

Inkognito hat geschrieben: 16. Mai 2021, 00:03
Rince81 hat geschrieben: 15. Mai 2021, 23:07 Wo ist das Problem? Spahn ist Prio 3 und hat sich bei seinem Hausarzt eine Dosis Astra spritzen lassen, welches nicht mehr priorisiert ist.. Also doppelt völlig ok.

Wie viele über 70 jährige sind denn noch völlig ohne Termin?
Meine beiden Eltern zum Beispiel.

Außerdem: Beruflich sind bei uns alle Prio 3, und da haben nur eine kleine Minderheit bisher Erstimpfungen bekommen.

Rechtlich ist das alles sauber für den korrupten Spahn, keine Frage. Moralisch hat er als jüngere, geschützte Person (da Antikörper aus Infektion) einfach nur unsolidarisch gehandelt.
Welches Bundesland?

Ich sehe auch moralisch kein Problem damit, dass Spahn eine Dosis Astra bekommen hat.
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur
Dr_Hasenbein
Beiträge: 551
Registriert: 13. Dez 2016, 00:01

Re: COVID-19 - Anatomie einer Pandemie

Beitrag von Dr_Hasenbein »

Also ich kenne persönlich niemanden aus Prio 3 der einen Termin hat. Ich habe bisher auch noch keinen Termin bekommen. Insofern hat die Spahndebatte schon ein bisschen ein Geschmäckle, mal wieder vor allem
Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1082
Registriert: 22. Okt 2016, 08:47
Wohnort: Ettlingen
Kontaktdaten:

Re: COVID-19 - Anatomie einer Pandemie

Beitrag von Peter »

Hier in BW war bisher ja nur ein Teil von Prio 3 zugelassen, ab Montag werden alle daraus impfberechtigt, dazu wird in Arztpraxen die Priorisierung vollständig aufgehoben. Was für die Prio 3 bei uns aber schon ziemlich blöd ist, da wie oben beschrieben unsere lokalen Impfzentren jetzt erstmal drei Wochen lang keine Termine vergeben werden. D.h. diese Leute werden möglicherweise noch einen Monat lang warten müssen, weil in den Arztpraxen andere ohne Priorisierung ihnen die Termine vor der Nase wegschnappen. Ich werde mich deshalb vorerst auch gar nicht erst um einen Termin bemühen.
Dr_Hasenbein
Beiträge: 551
Registriert: 13. Dez 2016, 00:01

Re: COVID-19 - Anatomie einer Pandemie

Beitrag von Dr_Hasenbein »

Peter hat geschrieben: 16. Mai 2021, 11:13 Hier in BW war bisher ja nur ein Teil von Prio 3 zugelassen, ab Montag werden alle daraus impfberechtigt, dazu wird in Arztpraxen die Priorisierung vollständig aufgehoben. Was für die Prio 3 bei uns aber schon ziemlich blöd ist, da wie oben beschrieben unsere lokalen Impfzentren jetzt erstmal drei Wochen lang keine Termine vergeben werden. D.h. diese Leute werden möglicherweise noch einen Monat lang warten müssen, weil in den Arztpraxen andere ohne Priorisierung ihnen die Termine vor der Nase wegschnappen. Ich werde mich deshalb vorerst auch gar nicht erst um einen Termin bemühen.
Bringt auch nichts kann ich dir sagen. Versuche es nun täglich auf allen Kanälen in BW und habe keine Chance bisher.
Rince81
Beiträge: 4025
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: COVID-19 - Anatomie einer Pandemie

Beitrag von Rince81 »

https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/ ... 65800.html

Leute... In Niedersachsen kommt ein mobiles Impfteam in den Landtag für die Abgeordneten. Nichts gegen eine Priorisierung für Abgeordnete - aber das per mobilem Impfteam zu machen geht garnicht...
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur
Merbatur
Beiträge: 89
Registriert: 10. Jun 2016, 01:08

Re: COVID-19 - Anatomie einer Pandemie

Beitrag von Merbatur »

Hier in Bayern bekommen Impflinge aus der dritten Gruppe relativ problemlos AstraZeneca (wie immer basieren solche Aussagen auf persönlichen Anekdoten). Ich kann mir vorstellen, dass Spahn regulär drangekommen ist und sehe es entsprechend unkritisch, besonders da er so den Impfstoff noch weitere Glaubwürdigkeit geben kann.
Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 2991
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: COVID-19 - Anatomie einer Pandemie

Beitrag von bluttrinker13 »

Hier eine nette aktuelle Paper-Zusammenfassung bezüglich der Schutzwirkung durch Erstimpfung bei Astra und Biontech über die Zeit und mit einer sehr großen, alten Stichprobe.

https://www.bmj.com/content/bmj/373/bmj ... height=600

Interessant, dass Astra da sogar einen leichten edge hat, und eine viel höhere Varianzbreite.
Rince81
Beiträge: 4025
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: COVID-19 - Anatomie einer Pandemie

Beitrag von Rince81 »

16.45 Uhr: Bei den Corona-Impfungen in Deutschland soll nach Plänen von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) ab dem 7. Juni keine Priorisierung mit einer festgelegten Reihenfolge mehr gelten. »Damit sind alle Bürgerinnen und Bürger ab 16 Jahren berechtigt, einen Impftermin zu vereinbaren«, heißt es in einem Beschlussentwurf des Bundes für Beratungen mit den Gesundheitsministern der Länder am Montag. Er liegt der Deutschen Presse-Agentur vor.
https://www.spiegel.de/wissenschaft/med ... e9240a2806
:shock:
Einerseits, YEAH. Andererseits, WHAT THE FUCK! Das gibt Chaos und völlig lahmgelegte Telefon- und Emailleitungen der Arztpraxen. Die Terminvergaben der Impfzentren werden da vermutlich auch grandios dran scheitern. In Anbetracht des aktuellen Impfstaus imho mehrere Wochen zu früh.
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur
Benutzeravatar
schneeland
Beiträge: 1247
Registriert: 22. Apr 2018, 15:41

Re: COVID-19 - Anatomie einer Pandemie

Beitrag von schneeland »

Hab' ich mir irgendwie schon gedacht.
Ich halte an dieser Stelle fest, dass ich als Prio 3-Patient weiterhin noch nicht mal einen Termin für die Impfung habe...
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!" (BlizzCon 2018)
"And now our RPG even has NPCs!" (Bethesda, E3 2019)
"..." (E3 2020, entfallen)
Benutzeravatar
Haferbrei
Beiträge: 404
Registriert: 19. Mär 2017, 07:06

Re: COVID-19 - Anatomie einer Pandemie

Beitrag von Haferbrei »

Erstmal abwarten, bisher gab es ja (fast) immer eine stückweise Öffnung der jeweils nächsten Gruppe auf Länderebene. Zumindest die Buchungssysteme erscheinen mir mittlerweile deutlich robuster als noch zu Beginn des Jahres (gefühlte Wahrheit).
Rince81
Beiträge: 4025
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: COVID-19 - Anatomie einer Pandemie

Beitrag von Rince81 »

Haferbrei hat geschrieben: 17. Mai 2021, 17:55 Zumindest die Buchungssysteme erscheinen mir mittlerweile deutlich robuster als noch zu Beginn des Jahres (gefühlte Wahrheit).
Die Buchungssysteme mussten seinerzeit aber auch "nur" dem Ansturm der 80+ Generation standhalten. Zum 07.06. geht da dann richtig die Post ab...
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur
Benutzeravatar
schneeland
Beiträge: 1247
Registriert: 22. Apr 2018, 15:41

Re: COVID-19 - Anatomie einer Pandemie

Beitrag von schneeland »

Zumindest über die Stabilität des Portals hier in Hessen kann ich nicht klagen - allerdings sucht man sich (anders, als in anderen Bundesländern, wenn ich das richtig verstanden habe) auch keinen Termin aus, sondern registriert sich nur mit Angabe der Priorität (und dem Grund, warum man in die Gruppe fällt). Das einzige Resultat war allerdings bisher eine "Danke für Ihre Registrierung! Rufen Sie nicht uns an, wir rufen Sie an!"-Email.
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!" (BlizzCon 2018)
"And now our RPG even has NPCs!" (Bethesda, E3 2019)
"..." (E3 2020, entfallen)
Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 2991
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: COVID-19 - Anatomie einer Pandemie

Beitrag von bluttrinker13 »

schneeland hat geschrieben: 17. Mai 2021, 18:04 Zumindest über die Stabilität des Portals hier in Hessen kann ich nicht klagen - allerdings sucht man sich (anders, als in anderen Bundesländern, wenn ich das richtig verstanden habe) auch keinen Termin aus, sondern registriert sich nur mit Angabe der Priorität (und dem Grund, warum man in die Gruppe fällt). Das einzige Resultat war allerdings bisher eine "Danke für Ihre Registrierung! Rufen Sie nicht uns an, wir rufen Sie an!"-Email.
Ich würde dir definitiv dazu raten, selbst aktiv zu werden, am besten bei Hausärzten, so wie ich mit meiner Prio 4 Frau gerade. Tipps dazu am besten noch mal im Inet recherchieren, oder hier im Forum schauen. Massen-Emails (bcc) an Ärzte mit Liste bspw lohnen sich. Es passiert definitiv mehr wenn man sich dahinterklemmt, wenn auch mühevoll, wir haben nun endlich zwei Termine für sie bekommen.
Benutzeravatar
Haferbrei
Beiträge: 404
Registriert: 19. Mär 2017, 07:06

Re: COVID-19 - Anatomie einer Pandemie

Beitrag von Haferbrei »

Rince81 hat geschrieben: 17. Mai 2021, 18:01
Haferbrei hat geschrieben: 17. Mai 2021, 17:55 Zumindest die Buchungssysteme erscheinen mir mittlerweile deutlich robuster als noch zu Beginn des Jahres (gefühlte Wahrheit).
Die Buchungssysteme mussten seinerzeit aber auch "nur" dem Ansturm der 80+ Generation standhalten. Zum 07.06. geht da dann richtig die Post ab...
Es wird mit Sicherheit nicht alles standhalten, aber im Vergleich zu "damals" sind jetzt ja auch mehr Kanäle verfügbar. Anfang des Jahres war hier ausschließlich die Buchung über die 116117 möglich. Jetzt werden unterschiedliche Gruppen je nach Prio über ein eigenes Buchungssystem des Kreises oder das System der KVWL geleitet, da konzentriert sich die Last dann nicht mehr auf eine Stelle. Dazu Hausärzte und das Impfen in Betrieben, die ja ihre Mitarbeiter oft jetzt schon informieren und auf die Impfung durch den Betriebsarzt vorbereiten.
Benutzeravatar
schneeland
Beiträge: 1247
Registriert: 22. Apr 2018, 15:41

Re: COVID-19 - Anatomie einer Pandemie

Beitrag von schneeland »

@bluttrinker13:
Meine Hausärztin hat letzte Woche die Registrierung aufgemacht - entsprechend stehe ich da auch auf der Liste. Und sobald mein AG die Möglichkeit bietet, werde ich da aufspringen.

Es ist auch gar nicht so sehr, dass ich jetzt unbedingt sofort geimpft werden muss (auch wenn ich das begrüßen würde), aber dass erst eine Priorisierung aufgestellt wird, und die dann erst durch zahlreiche Ausnahme aufgeweicht und jetzt vor Abarbeitung zumindest eines Großteils der priorisierten Gruppen gekippt wird, käst mich schon ziemlich an.
Und wenn ich mir anschaue, dass Amazon mir alle 2 Tage den neuesten Liefertermin meines vorbestellten Buches mitteilen kann, sollte zumindest bei den zentralen Impfsystemen doch einmal in der Woche eine Statusmeldung drin sein.
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!" (BlizzCon 2018)
"And now our RPG even has NPCs!" (Bethesda, E3 2019)
"..." (E3 2020, entfallen)
Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 2991
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: COVID-19 - Anatomie einer Pandemie

Beitrag von bluttrinker13 »

schneeland hat geschrieben: 17. Mai 2021, 18:19 @bluttrinker13:
Meine Hausärztin hat letzte Woche die Registrierung aufgemacht - entsprechend stehe ich da auch auf der Liste. Und sobald mein AG die Möglichkeit bietet, werde ich da aufspringen.
Top! :clap:
Ich wünsch dir dann viel Erfolg, klang für mich so, als ob du vielleicht noch auf Antwort von zentralen Stellen wartest, da wollte ich einfach nen anderen Weg aufzeigen.
Benutzeravatar
schneeland
Beiträge: 1247
Registriert: 22. Apr 2018, 15:41

Re: COVID-19 - Anatomie einer Pandemie

Beitrag von schneeland »

Alles gut! Hatte das auch nur als gut gemeinten Ratschlag wahrgenommen. Und vielen Dank!

Ich bin normalerweise ein eher gemütlicher Mensch, aber ich glaube, nach 14 Monaten Homeoffice und lediglich minimalen (offline) Sozialkontakten ist mein Geduldsfaden bzgl. mangelnder IT-Kompetenz und fehlender Strategie in Politik und Verwaltung mittlerweile einfach ziemlich kurz.
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!" (BlizzCon 2018)
"And now our RPG even has NPCs!" (Bethesda, E3 2019)
"..." (E3 2020, entfallen)
Antworten