Bitcoin und Co.

Wenn es nicht um Spiele und / oder den Podcast geht, dann stehen die Chancen gut, dass dein Thema hier richtig ist.
WARNUNG: Gerade bei Politik & Co. geht's gerne hoch her. Auch hier gelten die Benimmregeln. Behandelt andere Foren-User immer mit Respekt, selbst wenn ihr deren Meinung nicht respektieren könnt!
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
biaaas
Beiträge: 487
Registriert: 1. Sep 2016, 22:28

Re: Bitcoin und Co.

Beitrag von biaaas »

Ich habe mir Jahren als es noch möglich war 4 BTC mit meiner Grafikkarte gemined und 10 gekauft. Alles habe ich damals wieder mit kleinem Gewinn verkauft, als mir bewusst geworden ist das BTC nie als Währung funktionieren wird. Von Damals hatte ich noch ein paar mBTC übrig die ich kurz nach dem Höchststand 2018? verkauft habe.

Warum ich denke das BTC nicht als Währung funktioniert?

Ein paar Gründe worden ja schon genannt. Meiner Meinung nach gibt es darüber hinaus noch entscheidende Designfehler.
Im Moment bekommen die Miner eine Vergütung für das Erstellen der BTC. Wenn aber alle 21Mio erstellt sind bleiben nur noch die Transaktionsgebühren. Ich denke diese werden dadurch noch weiter steigen. Gleichzeitig werden viele Miner die nur auf Profit aus sind aussteigen. Dieser Prozess wird schon eher anfangen, da die Erlöse ja Stufenweise sinken und Stromkosten eher steigen. Wenn die Rechenleistung des Netzwerks sinkt wird es immer einfacher die Blockchain mit 51% Attacken zu manipulieren.
Die Umsetzung der Blockchain skaliert nicht gut mit einer steigenden Transaktionszahl, die Blockgröße wurde schon einmal reduziert, ich glaube nicht das eine weitere Reduzierung möglich ist.

Benutzeravatar
gdm41
Beiträge: 54
Registriert: 27. Sep 2020, 16:15

Re: Bitcoin und Co.

Beitrag von gdm41 »

@biaaas
Die Blockgröße müsste erhöht werden, damit es besser skaliert und nicht reduziert (wenn ich es richtig verstanden habe). Wie es mit den Minern weitergeht ist schon ne spannende Frage aber die letzten Bitcoins werden wohl erst in 100 (?) Jahren oder so geschürft werden desweiteren passt sich ja die Difficult ja auch dem Netzwerk an und nehmen wir mal an, dass BTC weiterhin steigen sollte, sind natürlich auch die Transaktionsgebühren ein Incentive für die Miner. Aber so ganz 100% bin ich da auch noch nicht durchgestiegen ^^

Palestar
Beiträge: 5
Registriert: 20. Nov 2020, 11:59

Re: Bitcoin und Co.

Beitrag von Palestar »

Die Difficulty steigt zwar aber die Rechenpower ja auch. Denke nicht, dass es 100 Jahre dauern wird.

Benutzeravatar
gdm41
Beiträge: 54
Registriert: 27. Sep 2020, 16:15

Re: Bitcoin und Co.

Beitrag von gdm41 »

Palestar hat geschrieben:
23. Nov 2020, 12:31
Die Difficulty steigt zwar aber die Rechenpower ja auch. Denke nicht, dass es 100 Jahre dauern wird.
Da immer nur alle zehn Minuten ein Block gemint wird, wird der letzte BTC ca. 2140 gefunden werden. Also etwas mehr als 100 Jahre.

Minor
Beiträge: 4
Registriert: 24. Nov 2020, 12:13

Re: Bitcoin und Co.

Beitrag von Minor »

Und was passiert dann?

Benutzeravatar
gdm41
Beiträge: 54
Registriert: 27. Sep 2020, 16:15

Re: Bitcoin und Co.

Beitrag von gdm41 »

Dann wars das, also mit dem Minen von BTC, dann sind 21 Million erreicht.

Antworten