Gamestop Aktie

Wenn es nicht um Spiele und / oder den Podcast geht, dann stehen die Chancen gut, dass dein Thema hier richtig ist.
WARNUNG: Gerade bei Politik & Co. geht's gerne hoch her. Auch hier gelten die Benimmregeln. Behandelt andere Foren-User immer mit Respekt, selbst wenn ihr deren Meinung nicht respektieren könnt!
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Antworten
Benutzeravatar
mart.n
Beiträge: 608
Registriert: 7. Jul 2016, 08:34

Gamestop Aktie

Beitrag von mart.n »

Moin,

es hat ja einen leichten Spielebezug, daher wollte ich mal wissen ob jemand von euch beim Gamestop Wahnsiinn dabei ist?

Ich befinde mich gerade auf der Zielgerade zum zweiten Jahresgehalt und kann es immer noch nicht glauben...

Benutzeravatar
kami
Beiträge: 396
Registriert: 8. Feb 2018, 21:28

Re: Gamestop Aktie

Beitrag von kami »

Ein paar nähere Erklärungen oder zumindest ein Link wären hier schön.

Benutzeravatar
Boris
Beiträge: 104
Registriert: 30. Jan 2017, 20:54

Re: Gamestop Aktie

Beitrag von Boris »

Versuche mich mal an ner kurzen Zusammenfassung (bin kein Experte): die User eines subreddit kaufen kollektiv Aktien von Gamestop (und mittlerweile anderen Unternehmen) die vorher von Hedgefonds geshortet worden sind (aka: Wette auf Fallende Kurse). Sie verursachen damit massive Kursanstiege, die natuerlich scheisse fuer die Hedgefonds sind weil die die Aktien bis zum Ende der Wette kaufen muessen aber ja eigentlich drauf gewettet haben dass sie billiger werden. Das fuehrte dann wiederum zu panischen kaeufen der Hedgefonds/Shortseller, die die Kurse weiter anfeuern (Short squeeze)

https://www.cnbc.com/amp/2021/01/26/gam ... -down.html
mart.n hat geschrieben:
27. Jan 2021, 07:30
Ich befinde mich gerade auf der Zielgerade zum zweiten Jahresgehalt und kann es immer noch nicht glauben...
Dann hoffe ich fuer dich dass es gut ausgeht. Oder du wenigstens noch mit geringem Einsatz eingestiegen bist.

Generell gucke ich da sehr belustigt zu (weil Shortselling halt einfach ne dumme Idee ist, auch wenn Börsianer immer betonen dass es auch Vorteile haben soll), aber ich hoffe dass alle Beteiligten wissen was sie tun und nur wetten was sie auch an Verlusten verkraften koennen. Bei solchen Internet-Meme-Flashmobs neigen ja manche zur Uebertreibung.

Benutzeravatar
Sebastian Solidwork
Beiträge: 1305
Registriert: 4. Aug 2016, 09:07
Wohnort: nördlich von München
Kontaktdaten:

Re: Gamestop Aktie

Beitrag von Sebastian Solidwork »

Hier auch auf Deutsch:
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/fi ... r-101.html
Tendenziell ist mir der Artikel etwas zu sehr pro Börse (siehe Boris Kritik am Shortselling), aber er beschreibt das Geschehen ganz gut.
„Schönheit ist auch immer ethisches Empfinden.“

Umweltschutz beginnt im Geldsystem.
Fix the system!

Der Sinn des Lebens ist, dass Menschen voller Sinn das niemals wissen müssen. - Gunter Dueck in Omnisophie

Benutzeravatar
mart.n
Beiträge: 608
Registriert: 7. Jul 2016, 08:34

Re: Gamestop Aktie

Beitrag von mart.n »

https://m.focus.de/finanzen/boerse/akti ... 11220.html

Der Fokus Artikel war tatsächlich recht gut fand ich. Hab im letzten Herbst mit Aktien angefangen und weil ich so ein kleiner Nerd Honk bin, hats mich trotz meiner 44 Jahre auch auf /wsb bzw /msw verschlagen. Naja was soll ich sagen, steh bei GameSpot gerade 40.000 im Plus und es hört nicht auf...

@Boris hab 3.700 investiert, allerdings bei 14 Euro. Hab auch schon 15k rausgenommen (hoffentlich liest das jetzt keiner), damit bin ich da jetzt komplett entspannt :)

Benutzeravatar
Boris
Beiträge: 104
Registriert: 30. Jan 2017, 20:54

Re: Gamestop Aktie

Beitrag von Boris »

mart.n hat geschrieben:
27. Jan 2021, 08:48
@Boris hab 3.700 investiert, allerdings bei 14 Euro. Hab auch schon 15k rausgenommen (hoffentlich liest das jetzt keiner), damit bin ich da jetzt komplett entspannt :)
Alles klar, da waere ich jetzt an deiner Stelle auch entspannt ;)
Sebastian Solidwork hat geschrieben:
27. Jan 2021, 08:25
Tendenziell ist mir der Artikel etwas zu sehr pro Börse
Diese Börsenberichterstattung der Tagesschau finde ich generell zu oft nicht gut. Das ist oft mehr wie Sportberichterstattung, den halben Januar ging es immer erstmal um den DAX und die 14000er-Grenze, schafft er es, schafft er es nicht.
Dass diese Artikel seit einiger Zeit im Hauptfeed der Tagesschau sind hat mich schnell genervt. Hab zumindest diese Marktberichte mittlerweile in meinem RSS-Reader ausgefiltert.

Ich glaube der Artikel auf heise bringt jetzt nicht mehr viel neues, aber es kommt Cyberpunk drin vor, das ist doch noch einen Link wert. *bait* :-D
https://www.heise.de/news/Reddit-vs-Hed ... 37471.html

Benutzeravatar
SebastianStange
Administrator
Beiträge: 784
Registriert: 7. Dez 2016, 21:05

Re: Gamestop Aktie

Beitrag von SebastianStange »

Haha... im Sommer habe ich noch geliebäugelt. Weil der Kurs damals im Keller war, weil es mit PS5 und XBox Series sicher im Q4 guten Umsatz geben würde und ach, getraut habe ich mich nur nicht. Nun geht der Kurs steil, angefeuert durch den Hype bei Reddit. Ich gönne allen den Spaß und die Gewinne. Hoffentlich springen sie auch rechtzeitig ab. Nicht dass es wie Bitcoin vor paar Jahren läuft und der Kurs am Ende wieder in den Keller rutscht und die übrig gebliebenen sich mit "Hodl!" trösten.

Wie immer bei so Aktien-Sachen: "Hindsight is 20/20" - also hinterher ist man immer schlauer. Das erzeugt ne komische Nervosität, das erzeugt FOMO und macht imho auch immer risikofreudiger, je mehr man das Markt-Geschehen verfolgt. Da muss man tapfer und sich im klaren darüber sein, dass man halt zukünftige Kursverläufe einfach nicht sicher vorhersagen kann. Es ist und bleibt ein Risiko. Und deshalb kann ich gut damit leben, hier nix riskiert zu haben. Wäre schön gewesen, aber ach. mir ist der anhaltende Börsen-Boom trotz realer, massiver Krisen eh krass suspekt. Insbesondere, wo Aktienhandel langsam zu ner Art "Werde schnell reich"-Glücksspiel mutiert, angetrieben durch Tading-Apps und absolut fehlende Kontrollmechanismen. Ich kenne Leute, die kaufen sich via irgendwelcher Trading-Apps ab und zu Hebelprodukte. Hebelprodukte!! Das ist total irre.

Michi123
Beiträge: 990
Registriert: 5. Mär 2017, 12:27

Re: Gamestop Aktie

Beitrag von Michi123 »

mart.n hat geschrieben:
27. Jan 2021, 08:48
Der Fokus Artikel war tatsächlich recht gut fand ich. Hab im letzten Herbst mit Aktien angefangen und weil ich so ein kleiner Nerd Honk bin, hats mich trotz meiner 44 Jahre auch auf /wsb bzw /msw verschlagen. Naja was soll ich sagen, steh bei GameSpot gerade 40.000 im Plus und es hört nicht auf...
Gratulation dazu ;), auch an der Börse braucht man mal das Glück. Mich würde natürlich interessieren, mit welchem Gedanken du damals investiert hast? Weil ich habe auch die Gamestop Aktie auf der Watchlist gehabt, aber muss sagen, dass ich damals dann nicht eingestiegen bin aufgrund des wirtschaftlichen Ausblicks des Unternehmens (Schließungen der Filialen, Lockdowns in den Ländern).

Ich bin gespannt, wann das ganz einbricht und es einen Crash auf die ursprünglichen 10 - 15 Euro gibt, weil das wäre aufgrund der wirtschaftlichen Lage des Unternehmens sicher die korrekte Bewertung. Aber das wäre nicht die Börse, wenn diese nicht der Realwirtschaft entspricht.

Michi123
Beiträge: 990
Registriert: 5. Mär 2017, 12:27

Re: Gamestop Aktie

Beitrag von Michi123 »

SebastianStange hat geschrieben:
27. Jan 2021, 12:06
..... Insbesondere, wo Aktienhandel langsam zu ner Art "Werde schnell reich"-Glücksspiel mutiert, angetrieben durch Tading-Apps und absolut fehlende Kontrollmechanismen. Ich kenne Leute, die kaufen sich via irgendwelcher Trading-Apps ab und zu Hebelprodukte. Hebelprodukte!! Das ist total irre.
Schöne Gedanken von deiner Seite. Und ja die Börse ist wirklich seit dem Crash im Jahr 2020 ein sehr unberechenbares Geschäftsumfeld und daher sollte man gut überlegen was man tut (Thema: Volantität!). Ich halte z.B. die Investments in ETFs/Fonds als Anlageplan immer noch für zielführender, weil das Risiko gestreut ist im Vergleich zu einer Einmalerlag einer Aktie.
Aber zu den Hebelprodukten: Diese müssen nicht immer "negativ" behaftet sein, sondern können wenn diese sinnvoll in ein Depot eingestreut werden, auch Risiko abfedern z.B. im Falle eines Crashs. Wobei ich hier natürlich von Hebelprodukten mit einem Hebel von 1,5 bis max. 3 spreche.

Voigt
Beiträge: 2450
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43

Re: Gamestop Aktie

Beitrag von Voigt »

Zufällig kam ich heute auch drauf: https://imgur.com/gallery/DCCpuZA

Dazu sei gesagt, Bitcoins haben immer wieder neue Rekorde. Wenn man ersten Absprung bei 15k€ nich mitgenommen hat, und Kurs stark fällt, wartet man einfach 2 Jahre und verkauft dann halt bei 20k€ Kurs.
Bisher ist Bitcoin nie ganz abgestorben, und auch wenn der Kurs einbrich, geht der ja nichtmehr auf alte 100€ oder gar 10€ Kurse pro BTC zurücm.

Zu GameStop, anscheinend ist das wirklich nur ein Kontern von Shorts wie im Artikel beschrieben. Hedgefonds versuchen mit ihrem Kapital den Kurs nach unten zu ziehen um Geld zu mache, Reddit kauft aber regulär Aktien um Kurs nach oben zu ziehen.
Da Short bedient werden müssen, muss der Kurs daher bloß noch paar Wochen oben gehalten werden.

Ich habe aber keine Ahnung was passierg wenn der Hedgefond wirklich Bankrott anmeldet, ob dann die Shorts noch bedient werden müssen.

Aber denke Ziel von reddit wird schon erreicht den Hedgefond in den Ruin zu treiben. Weiß nich wie sehr schnell reich werden im Fokus stand.

Urlaub_in_Italien
Beiträge: 34
Registriert: 6. Dez 2018, 00:50

Re: Gamestop Aktie

Beitrag von Urlaub_in_Italien »

Ich kam über diesen vermutlich lesenswerten Blog-Eintrag darauf: https://blog.fefe.de/?ts=9eef871d

Benutzeravatar
DickHorner
Beiträge: 812
Registriert: 30. Aug 2018, 10:26

Re: Gamestop Aktie

Beitrag von DickHorner »

Schön! Marktmanipulation! Verabredung zu einem Verbrechen!
Läuft bei Euch!

Benutzeravatar
Jon Zen
Beiträge: 1380
Registriert: 10. Jul 2017, 02:51
Wohnort: Hessen

Re: Gamestop Aktie

Beitrag von Jon Zen »

Aber warum investiert ihr in Gamestop Aktien? Das Unternehmen hat kaum Zukunft und ist noch für miese Praktiken bekannt. Die das Verantworten bekommen so hübsche Boni. Ich weiß nicht, ob ihr damit euer Ziel erreicht.
Klingt für mich nach ein wenig nach einer klassischen Aktienblase (das Unternehmen, in das ihr investiert hat ja nichts dafür "getan") - wer vom Reddit als letzter Drinbleibt, verliert (fast) alles. Wer zur Rechten Zeit aussteigt, gewinnt viel.
Würde mich nicht wundern, wenn am Ende nicht die oder andere Hedgefonds mitmachen und mit Gewinn aus der Sache rausgehen. Selbst wenn ein Hedgefonds Pleite gehen würde, wäre dies ein Erfolg für die anderen Hedgefonds...

Aber gut, als Außenstehender ist das in interessantes Experiment. Popcorn ist bereitgestellt. 8-) :)

Voigt
Beiträge: 2450
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43

Re: Gamestop Aktie

Beitrag von Voigt »

Es ist vollkommen klar das GameStop jetzt vollkommen überbewertet ist, geht ja wie gesagt nur gegen die Shortverträge der Hedge Fonds, die halt die Aktien zurückkaufen müssen, egal zu welchen abartig hohen Preis.

Soweit ich weiß ist das auch von beiden Seiten legal, das massenhafte Shorten, sogar zu 140% der Aktien, aber auch das einfach Nachricht verbreiten Aktien stattdessen regulär zu kaufen um Kurs in andere Richtung zu drehen. Solange nicht gelogen wird ist das alles ok.

Benutzeravatar
DickHorner
Beiträge: 812
Registriert: 30. Aug 2018, 10:26

Re: Gamestop Aktie

Beitrag von DickHorner »

Wenn Du Dich dazu verabredest, Aktien zu kaufen, um den Preis in die Höhe zu treiben, dann ist das Marktmanipulation und eine mit Freiheitsstrafe bewehrte Straftat, vgl. § 20a Abs. 2, Satz 2 WpHG.

Benutzeravatar
HerrReineke
Archduke of Banhammer
Beiträge: 1437
Registriert: 6. Apr 2018, 12:03

Re: Gamestop Aktie

Beitrag von HerrReineke »

DickHorner hat geschrieben:
27. Jan 2021, 13:15
Wenn Du Dich dazu verabredest, Aktien zu kaufen, um den Preis in die Höhe zu treiben, dann ist das Marktmanipulation und eine mit Freiheitsstrafe bewehrte Straftat, vgl. § 20a Abs. 2, Satz 2 WpHG.
Hab ziemlich wenig Erfahrung mit dem Aktienrecht. Aber 20a WpHG existiert doch seit über 4 Jahren nicht mehr? Meinst du dann § 119 Abs. 1 i. V. m. § 120 Abs. 2 Nr. 3 WpHG? Oder bin ich hier auf der falschen Fährte und habe was übersehen?
Quis leget haec?

Benutzeravatar
DickHorner
Beiträge: 812
Registriert: 30. Aug 2018, 10:26

Re: Gamestop Aktie

Beitrag von DickHorner »

Ja sorry, natürlich, da war ich auf der falschen Fährte.

Inkognito
Beiträge: 468
Registriert: 1. Aug 2020, 14:03

Re: Gamestop Aktie

Beitrag von Inkognito »

Jon Zen hat geschrieben:
27. Jan 2021, 12:57
Aber warum investiert ihr in Gamestop Aktien? Das Unternehmen hat kaum Zukunft und ist noch für miese Praktiken bekannt. Die das Verantworten bekommen so hübsche Boni. Ich weiß nicht, ob ihr damit euer Ziel erreicht.
Klingt für mich nach ein wenig nach einer klassischen Aktienblase (das Unternehmen, in das ihr investiert hat ja nichts dafür "getan") - wer vom Reddit als letzter Drinbleibt, verliert (fast) alles. Wer zur Rechten Zeit aussteigt, gewinnt viel.
Offensichtlich wurden ein paar Hedge Funds hier um 5 Milliarden erleichtert. Das Geld ist nun bei allen, die hier gekauft haben. Verloren haben die Reddit Nutzer hier also nichts.

Voigt
Beiträge: 2450
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43

Re: Gamestop Aktie

Beitrag von Voigt »

Und auch beim ehemaligen §20 ging es um Täuschung und irreführende Angaben, was ich unter Lügen subsummiert habe. Es wurde aber ganz offen gesagt worum es ging.
Und wenn dann geht es aber allerehsten um die (amerikanischen) Subredditbetreiber, nicht die Nutzer die einfach bloß Aktien kaufen.

Benutzeravatar
mart.n
Beiträge: 608
Registriert: 7. Jul 2016, 08:34

Re: Gamestop Aktie

Beitrag von mart.n »

Michi123 hat geschrieben:
27. Jan 2021, 12:11
mart.n hat geschrieben:
27. Jan 2021, 08:48
Der Fokus Artikel war tatsächlich recht gut fand ich. Hab im letzten Herbst mit Aktien angefangen und weil ich so ein kleiner Nerd Honk bin, hats mich trotz meiner 44 Jahre auch auf /wsb bzw /msw verschlagen. Naja was soll ich sagen, steh bei GameSpot gerade 40.000 im Plus und es hört nicht auf...
Gratulation dazu ;), auch an der Börse braucht man mal das Glück. Mich würde natürlich interessieren, mit welchem Gedanken du damals investiert hast? Weil ich habe auch die Gamestop Aktie auf der Watchlist gehabt, aber muss sagen, dass ich damals dann nicht eingestiegen bin aufgrund des wirtschaftlichen Ausblicks des Unternehmens (Schließungen der Filialen, Lockdowns in den Ländern).

Ich bin gespannt, wann das ganz einbricht und es einen Crash auf die ursprünglichen 10 - 15 Euro gibt, weil das wäre aufgrund der wirtschaftlichen Lage des Unternehmens sicher die korrekte Bewertung. Aber das wäre nicht die Börse, wenn diese nicht der Realwirtschaft entspricht.
Ich glaub die Antwort darauf bringt viele zum Kopfschütteln, aber ich die Due Diligence von /u/deepfuckingvalue auf wallstreetbets gelesen, fand die total überzeugend und hab einfach das Geld da reingesteckt. :D Nach dem ersten großen Sprung hab ich nochmal 2k nachgelegt und jetzt ärgere ich mich etwas, denn ich hab lange überlegt ob ich nicht 10k nachlegen soll. Gerade als ich gelesen hatte, dass Cohen zum Chairman berufen wurde (der von Chewy).

Aber fast alle meiner Kumpels sind vorher raus auf dem Weg, viele bei 100. Ich hab da nur meinen Einsatz rausgenommen und mir gedacht jetzt oder nie.

Geholfen hat aber, dass der Realwert auf 70 Dollar geschätzt wurde (ok.. Auf reddit ;)).

Antworten