Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Wenn es nicht um Spiele und / oder den Podcast geht, dann stehen die Chancen gut, dass dein Thema hier richtig ist.
WARNUNG: Gerade bei Politik & Co. geht's gerne hoch her. Auch hier gelten die Benimmregeln. Behandelt andere Foren-User immer mit respekt, selbst wenn ihr deren Meinung nicht respektieren könnt!
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
bioshrimp
Beiträge: 16
Registriert: 7. Dez 2018, 21:43
Wohnort: Berlin

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von bioshrimp »

bluttrinker13 hat geschrieben:
29. Jan 2020, 19:39

Edit: Mir hat auch gerade vor zwei Tagen der neue Suspiria Film sehr gut gefallen. Die Tilda Swinton! :lol:
Nee nee, wenn dann gleich richtig, und alles. Top die Frau, trotz dessen dass sie auch anstrengend ist. ;)
Den fand ich richtig klasse, auch wenn der bei vielen nicht so gut ankam.
Ich liebe Tilda Swinton ja hart. Übrigens hat sie im Film auch den alten Dr. Josef Klemperer gespielt.
Loved it.

Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 1976
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von bluttrinker13 »

bioshrimp hat geschrieben:
29. Jan 2020, 20:04
Ich liebe Tilda Swinton ja hart. Übrigens hat sie im Film auch den alten Dr. Josef Klemperer gespielt.
Loved it.
Das meint ich. :D

Benutzeravatar
Ironic Maiden
Beiträge: 179
Registriert: 6. Apr 2016, 22:06

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Ironic Maiden »

bioshrimp hat geschrieben:
29. Jan 2020, 20:04
bluttrinker13 hat geschrieben:
29. Jan 2020, 19:39

Edit: Mir hat auch gerade vor zwei Tagen der neue Suspiria Film sehr gut gefallen. Die Tilda Swinton! :lol:
Nee nee, wenn dann gleich richtig, und alles. Top die Frau, trotz dessen dass sie auch anstrengend ist. ;)
Den fand ich richtig klasse, auch wenn der bei vielen nicht so gut ankam.
Ich liebe Tilda Swinton ja hart. Übrigens hat sie im Film auch den alten Dr. Josef Klemperer gespielt.
Loved it.
Ich fand "Suspiria" vor allem toll, weil Angela Winkler, der Fluch aller 70er Jahre Literaturverfilmungen (Die Verlorene Ehre der Katharina Blum...) mal in einer ganz anderen Rolle auftaucht.
In Jim Jarmuschs "The Dead Don't Die" ist Tilda Swinton auch großartig. Vor allem, weil ihre Figur als das gezeigt wird, was ich über sie schon immer vermutet habe...

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 2206
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Heretic »

Augen ohne Gesicht

Der Schönheitschirurg Dr. Génessier (aus dem in der deutschen Synchro mal eben Dr. Rasanoff wird :roll: ) arbeitet daran, das durch einen Unfall entstellte Gesicht seiner Tochter wiederherzustellen. Als Versuchsobjekte für eine komplette Gesichtstransplantation dienen ihm dabei junge Frauen, die von seiner Assistentin unter falschem Vorwand angelockt werden und deren Leichname anschließend in der Seine landen...

Französischer Horror aus dem Jahr 1960. Ungewöhnlich für diese Zeit war wohl hauptsächlich die ausführlich dargestellte Gesichtsoperation, die nach heutigen Maßstäben tricktechnisch völlig unspektakulär daherkommt, aber trotzdem noch ein flaues Gefühl in der Magengegend erzeugen kann. Ebenso die Geschichte um die Tochter, die dazu verdammt ist, abgeschottet von der Außenwelt wie ein Gespenst durch das weitläufige Anwesen zu huschen, das Gesicht hinter einer Maske versteckt. Die Außenwelt ist für sie tabu, da ihr Vater sie kurzerhand für tot erklären ließ.

Insgesamt ein ruhiger, atmosphärischer Film, der auch heute noch gut anschaubar ist. Nur die deutsche Synchro bzw. die komplette deutsche Tonspur klingt arg schäbig und mitgenommen.

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2570
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von derFuchsi »

Tomb Raider (2018)
Wie sagt Jochen so schön, nicht ganz scheiße. Aber so richtig gut fand ich den jetzt auch nicht. Ich habe die Jolie-Version von Lara in besserer Erinnerung (allerdings lange nicht mehr gesehen).
Solide gemacht aber vorhersehbare Handlung. Der kleine Twist am Ende gefiel mir am besten, ich dachte schon es kommt sowas dabei raus wie die neue Version der Mumie mit so einem übernatürlichen Endgegner.
Direkt am Anfang hätte ich den Film übrigens fast abgebrochen bei dem zappeligen Kickboxer-Kampf mit 60 Schnitten pro Minute. Wahnsinn! :doh: :snooty:
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 2206
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Heretic »

The Dead Don‘t Die

Braucht die Welt noch einen Zombiefilm? Nein, eigentlich nicht. Braucht die Welt einen Zombiefim von Jim Jarmusch? Ja, unbedingt! Obwohl auch Jarmusch altbekannte Muster und Klischees in sein aktuelles Werk miteinfließen lässt, so unterscheidet sich sein Beitrag doch ziemlich von anderen Genre-Vertretern. Die Zombieapokalypse fällt hier nicht brachial mit der Tür in Haus, sie kommt stattdessen langsam und entspannt um die Ecke geschlendert. Hier gibt‘s keine Blutfontänen, sondern staubtrockenen Humor. So trocken, dass selbst die Zombies statt roter Soße nur Staubwölkchen absondern, wenn sie den Kopf verlieren. Diese Art des Humors muss man abkönnen, ebenso Bill Murrays gewohnt stoisches Schauspiel (seine Cast-Kollegen tun es ihm übrigens gleich). Bei Tilda Swintons Charakter kommt dann noch eine ordentliche Portion Exzentrik obendrauf. Und ein wenig Tarantino. ;)

Inhaltlich kommt neben der altbekannten Konsumkritik, die man aus Romeros Werken kennt, noch eine weitere Ebene dazu, nämlich Kritik an diversen aktuellen (politischen) Strömungen und Entwicklungen. Manchmal bewusst mit der Dachlatte, wenn Steve Buscemi sich mit roter „Make America White Again“-Kappe auf dem Kopf ausgerechnet bei Danny Glover über den zu schwarzen Kaffee im Diner beschwert. Oder wenn die örtliche Polizei im Smart und im Prius am Tatort vorfährt. Oder Adam Driver nebenbei anmerkt, dass Mexikaner seine absoluten Lieblingsmenschen seien. Manchmal subtiler, indem die schrecklichen Geschehnisse zwar von jedermann wahrgenommen und kommentiert, aber gleichzeitig mit einem gleichgültigen Schulterzucken hingenommen werden, wodurch sich die Lebenden von den Untoten nur marginal unterscheiden. Jarmusch provoziert gezielt. Und anscheinend mit Erfolg, das kann man aus diversen Negativ-Rezensionen herauslesen. Klimawandel-Leugner und Trump-Follower sind not amused. So soll es sein! :mrgreen:

Benutzeravatar
Dicker
Beiträge: 699
Registriert: 20. Mai 2017, 20:29

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Dicker »

Parasite
Läuft zum Glück noch im Kino und war den Besuch definitiv wert. Einfach nur ein rundum gelungener Film... bis auf die deutsche Synchronisation. Meine Güte, asiatische Filme klingen auf deutsch einfach seltsam.
Die Tarantino Vergleiche sind absolut gerechtfertigt, nur dass er mir besser gefallen hat als ein Tarantino. Er deckt eine große Bandbreite von Genres ab, folgt keiner konventionellen Story und ist dabei grandios gefilmt. Ganz klare Empfehlung, idealerweise im OV mit dt. Untertiteln.

Benutzeravatar
Leonard Zelig
Beiträge: 1528
Registriert: 5. Jan 2016, 19:56

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Leonard Zelig »

Sorry We Missed You

Gelungenes Sozialdrama von Ken Loach, der unter Anderem "I, Daniel Blake" gedreht hat in der Vergangenheit. Es geht um eine britische Familie in Newcastle. Der Vater hat einen neuen Job als Paketbote, während die Mutter als Altenpflegerin arbeitet. Der Film vermittelt seine politische Botschaft mit dem Holzhammer und übertreibt es ein wenig mit den Schicksalsschlägen, aber schafft es, dass man mit den Charakteren mitfühlt. Außerdem porträtiert er gelungen die Absurdität von Scheinselbständigkeit und der modernen Arbeitswelt in Großbritannien, welche die gewerkschaftlichen Errungenschaften des 20. Jahrhunderts konterkariert.
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts."

www.gamersglobal.de

Benutzeravatar
Feamorn
Beiträge: 871
Registriert: 20. Mai 2017, 23:12
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Feamorn »

Jagdszenen aus Niederbayern (1969)

Hum. Der Film hat schon einige Jahre auf dem Buckel, und dank Dialekt brauchte ich auch hier wieder Untertitel. ;) Ansich macht der Film einen ziemlich guten Job, eine Aussage zum Thema Ausgrenzung von Minderheiten zu treffen, allerdings gibt es so ein paar Stellen, wo sich der Film dann meiner Meinung nach etwas seiner Wirkung nimmt. Trotzdem ziemlich beeindruckend, zumal hier auch zum Teil mit Laiendarstellern aus dem Dorf gearbeitet wurde. Es geht um einen Aussenseiter, der nach längerer Abwesenheit zurück in ein Bayrisches Dorf kommt und dem recht schnell nachgesagt wird, dass er wegen "Verkehr mit Männern" im Gefängnis saß. Ab dem Zeitpunkt nimmt das Unheil dann seinen Lauf.
Beeindruckend fand ich die Darstellung des Landlebens, die ich zum Teil so noch aus Erzählungen meiner Eltern und Großeltern kenne, aber eben auch die (Gruppen-)Dynamik, in der die Dorfgemeinschaft zum einen sehr verschworen ist, allen Aussenstehenden aber das Leben auch sehr schnell zur Hölle macht (nicht nur der genannten Hauptfigur).
Kein "schöner" Film, aber einer mit Aussage und Charakter. In dieser nüchternen, dokumentarischen Form eher selten, wirkt das Geschehen mit dem zeitlichen Abstand vermutlich noch "krasser", als damals bereits.

Gerade so noch 4/5
SpoilerShow
Die Szene auf der Brücke, als Abram sich dem zurückgebliebenen Jungen tatsächlich ungebührlich nähert wirkte auf mich irgendwie fehl am Platz. Dadurch wird Abram unnötig (dunkel) grau gezeichnet, was für einige Zuschauer dann vielleicht schon wieder rechtfertigend für die Taten der "Anständigen" wirken mag (was es absolut nicht ist). Hätte ich so nicht gemacht.

One Cut Of The Dead (2017)

Ich hatte die Tipps hier schon wieder vergessen, dann ist mir die BluRay zum Glück in einer Amazon-Aktion begegnet, und ich habe den Film einfach mitbestellt. Wie auch die anderen Autoren hier bereits schrieben, ich sage besser nicht mehr zum Film, ausser, dass man die ersten 30-40 Minuten wirklich durchhalten sollte!
Eine Liebeserklärung an das Genre der Zombiefilme und das Filmemachen ansich, großartige Idee! Was für ein Spaß!

4,5/5

Benutzeravatar
philoponus
Beiträge: 1090
Registriert: 4. Apr 2017, 18:18
Kontaktdaten:

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von philoponus »

Positiv überrascht hat mich Jojo Rabbit. Der Trailer führt da völlig in die Irre, weil der "Hitlerklamauk" gar nicht so sehr im Mittelpunkt steht, wie er vermuten lässt. Klare Empfehlung von mir.

meieiro
Beiträge: 223
Registriert: 12. Jan 2018, 07:48
Wohnort: Niederbayern

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von meieiro »

Marriage Story

Es geht um die Scheidung von Adam Driver und Scarlett Johansson. Die das ganze eigentlich recht fair abhandeln wollen. Beide wollen eigentlich nichts schlechtes für den anderen. Da aber einer in NewYork und der andere in LA bleiben will, kommen halt dann doch Anwälte dazu und da wirds dann teilweise richtig heftig und arten zum Rosenkrieg aus.
Scarlet Johansson und Adam Driver spielen das einfach fantastisch. Außerdem noch großartig in der Rolle der Anwältin, Laura Dern. Meiner Ansicht nach alle 3 zurecht für den Oscar nominiert. Er ist vielleicht ein kleines bisschen zu lang, aber ansonsten sehr guter Film

4/5 von mir

Rince81
Beiträge: 2128
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Rince81 »

Ich habe gestern mal eine Filmlücke geschlossen und mir endlich einmal Breakfast at Tiffany's angesehen.

Der Film selbst hat mir sehr gut gefallen und es war ein Spaß, sich die ganzen Sachen zurechtzureimen, die man in den 60ern eben nur angedeutet hat und das Schauspiel war toll. Man muss aber auch einfach zur Kenntnis nehmen, dass die Darstellung des japanischen Nachbarn einfach nur unglaublich rassistisch ist, da täuscht auch kein, das war damals eben so hinweg. :shock:

Zumindest machte die Verfilmung Lust mir das Buch zu kaufen.
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Harry Tuttle
Beiträge: 195
Registriert: 23. Mär 2018, 23:02

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Harry Tuttle »

Rince81 hat geschrieben:
8. Feb 2020, 20:36
Ich habe gestern mal eine Filmlücke geschlossen und mir endlich einmal Breakfast at Tiffany's angesehen.

Der Film selbst hat mir sehr gut gefallen und es war ein Spaß, sich die ganzen Sachen zurechtzureimen, die man in den 60ern eben nur angedeutet hat und das Schauspiel war toll. Man muss aber auch einfach zur Kenntnis nehmen, dass die Darstellung des japanischen Nachbarn einfach nur unglaublich rassistisch ist, da täuscht auch kein, das war damals eben so hinweg. :shock:

Zumindest machte die Verfilmung Lust mir das Buch zu kaufen.
Das Buch ist fantastisch. Und auch deutlich direkter und ernster. Zumindest hab ich das so in Erinnerung.

Rince81
Beiträge: 2128
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Rince81 »

Harry Tuttle hat geschrieben:
8. Feb 2020, 21:20
Das Buch ist fantastisch. Und auch deutlich direkter und ernster. Zumindest hab ich das so in Erinnerung.
Dann freue ich mich umso mehr drauf. Die englische Version gibt es nicht als Kindle ebook, ich warte also auf meine gebrauchte Version. :)
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Benutzeravatar
Golmo
Beiträge: 148
Registriert: 18. Nov 2019, 11:49

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Golmo »

Gleich zwei schlechte Filme direkt hintereinander gesehen :(
Passiert zum Glück nicht oft...

Fangen wir mit dem weniger schlechten Film an:

JoJo Rabbit
Kleiner, dummer Junge + unlustiger Hitler. Tja...mehr ist das nicht.
Ich hab wirklich an keiner Stelle lachen müssen, das sind alles so Hau-Drauf Nazi Witze die man schon in der Bullyparade oder sonst wo drei Millionen mal gehört hat. Keine Ahnung wer das lustig findet wenn sich 5-6 Personen alle "Heil Hitler" in kurzer Zeit als "Begrüssung" zurufen...Vielleicht die Amis die über die Aussprache lachen? Ich weiss es nicht. Ich finds nicht lustig. Ab der Hälfte will der Film dann plötzlich ernst und dramatisch werden, das klappt aber so gar nicht. Einziger Lichtblick ist Sam Rockwell - der Typ ist einfach grandios, muss aber auch mit einem 08/15 Drehbuch kämpfen. Er holt aber mit Abstand das meiste aus seiner Rolle raus. Für die dicke Deutsche "Fräulein Rahm" gehört Waititi eigentlich ausgepeitscht, schlechter von Wolfenstein klauen kann man eigentlich nicht.

5/10 Kleine Nazi Häschen

Und jetzt der schlechteste Film, mit Anlauf und Erwartung:

Knives Out
Als Star Wars Fan habe ich diese Werk von "Cry Baby Johnson" natürlich im Kino boykottiert und mir erst jetzt angesehen ohne ihm dafür auch nur irgendeine Art von Box Office zu gönnen. Und was soll ich sagen? Es war die richtige Entscheidung. Dieser Film untermauert nochmal alles was Johnson bei EP8 so verkackt hat: Er hält sich einfach für viel schlauer und kreativer als er eigentlich ist! Bei Knives Out wird das sehr deutlich da er es nicht hinbekommt einen anständigen Mord Plot zu inszenieren ohne auf Fantasy Elemente zurückzugreifen. Wenn deine ganze Geschichte nicht funktioniert ohne einen Charakter der kotzen muss sobald er auch nur die kleinste Lüge erzählt....tja dann gute Nacht! Genauso inkonsequent geht er mit einem weiteren Beweisstück um: Den magisch immer weissen Stoff Schuhen...autsch! Autsch! Autsch! Kleiner Lichtblick ist Daniel Craig der eine gute Rolle abliefert. Alles andere ist gähnend langweillig und ohne jegliche Überraschungen dafür mit umso mehr Logiklöchern.

2/10 Weinende Johnsons

Benutzeravatar
Ironic Maiden
Beiträge: 179
Registriert: 6. Apr 2016, 22:06

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Ironic Maiden »

Golmo hat geschrieben:
9. Feb 2020, 12:31

Und jetzt der schlechteste Film, mit Anlauf und Erwartung:

Knives Out
Als Star Wars Fan habe ich diese Werk von "Cry Baby Johnson" natürlich im Kino boykottiert und mir erst jetzt angesehen ohne ihm dafür auch nur irgendeine Art von Box Office zu gönnen. Und was soll ich sagen? Es war die richtige Entscheidung. Dieser Film untermauert nochmal alles was Johnson bei EP8 so verkackt hat: Er hält sich einfach für viel schlauer und kreativer als er eigentlich ist! Bei Knives Out wird das sehr deutlich da er es nicht hinbekommt einen anständigen Mord Plot zu inszenieren ohne auf Fantasy Elemente zurückzugreifen. Wenn deine ganze Geschichte nicht funktioniert ohne einen Charakter der kotzen muss sobald er auch nur die kleinste Lüge erzählt....tja dann gute Nacht! Genauso inkonsequent geht er mit einem weiteren Beweisstück um: Den magisch immer weissen Stoff Schuhen...autsch! Autsch! Autsch! Kleiner Lichtblick ist Daniel Craig der eine gute Rolle abliefert. Alles andere ist gähnend langweillig und ohne jegliche Überraschungen dafür mit umso mehr Logiklöchern.

2/10 Weinende Johnsons
Ich fand "Knives Out" sehr gut, auch wenn ich mir mehr klassische Whodunnit-Elemente erwartet hatte. Klar, der Kunstgriff mit dem Kotzen erscheint auf den ersten Blick fragwürdig, aber ich fand die daraus entstehenden absurden Szenen so komisch, dass ich damit kein Problem habe. Die Besetzung ist mMn fantastisch und der Plot war für mich zumindest - aber ich mag da auch etwas zu schlicht sein - immer interessant und unterhaltsam. Das Setdesign ist großartig (wenn ich jemals im Lotto gewinne und mich niemand aufhält, werde ich mir genau so ein Haus bauen...) und der Film ist bis ins Detail durchdacht (Don Johnson's blaues Auge, z.B.). Die enthaltene Sozialkritik fand ich treffend ohne zu dick aufgetragen zu sein.
Johnson selbst sagt in einigen Interviews, dass er einen Krimi machen wollte, in dem man sich nicht darauf zurückziehen kann, dass die Protagonisten halt exzentrische Briten sind, sondern ähnlich weirde Charaktere vor einem amerikanischen Hintergrund machen wollte, und mMn ist ihm das auch sehr gut gelungen. Johnson hat übrigens auch einen Audiokommentar auf der Seite des Films veröffentlicht und sobald ich den Film zuhause sehen kann, wede ich ihn auch nochmal mit Kommentar schauen.
Ich freue mich schon sehr auf das angekündigte Sequel.

Allerdings hilft es natürlich, wenn man offen und ohne vorgefasste Meinung in einen Film geht...

Benutzeravatar
Golmo
Beiträge: 148
Registriert: 18. Nov 2019, 11:49

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Golmo »

Eben das gesamte Internet durchkämmt, aber ohne was zu finden. Was genau sollen mir Don Johnsons Blaue Augen sagen?
Set Design hat er sich von DelToro natürlich inspirieren lassen, besonders hervorstechend war da eigentlich auch nichts außer der aus Game of Thrones geklaute Stuhl mit Messern rund herum. Diesen Film braucht man im Gegensatz zu den wirklich großartigen Thrillern (Fight Club, Se7en, Gone Girl usw.) auch kein zweites mal gucken, man wird dabei nicht schlauer oder erfährt neues. Der Film hat eine super simple Geschichte die aufgeblasen wird um künstlich clever zu wirken.

Benutzeravatar
Ironic Maiden
Beiträge: 179
Registriert: 6. Apr 2016, 22:06

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Ironic Maiden »

Golmo hat geschrieben:
9. Feb 2020, 14:56
Eben das gesamte Internet durchkämmt, aber ohne was zu finden. Was genau sollen mir Don Johnsons Blaue Augen sagen?
SpoilerShow
Kurz vor dem Ende erfährt Linda durch die mit unsichtbarer Tinte geschriebene Nachricht, dass ihr Mann sie in der Tat betrügt. In der letzten Aufnahme mit der ganzen Familie sieht man dann, dass er ein blaues Auge hat, vermutlich von ihr. Nur ein Detail, aber ich mag sowas.
Ich glaube, wir kommen in unserer Bewertung des Films auf keinen gemeinsamen Nenner, und das müssen wir ja zum Glück auch nicht. Wenn man einen David Fincher-mäßigenThriller mit bahnbrechenden Innovationen in allen Bereichen erwartet, wird man mit "Knives Out" wirklich nicht glücklich, genausowenig wie wenn man den nächsten "Alien"-Film sehen möchte und dann in "Galaxy Quest" landet. Meiner Meinung nach liegt das aber an falschen Erwartungen und nicht an dem Film selber.
Aber wenn du ihn nicht gut findest, ist das legitim. Ich sehe das halt anders.

Benutzeravatar
Golmo
Beiträge: 148
Registriert: 18. Nov 2019, 11:49

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Golmo »

Aha....völlig unwichtig für den Film. Hauptsache daran denkt Mr Johnson. Aber nicht an die magischen weissen Stoff Schuhe.

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 2206
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Heretic »

Friedhof der Kuscheltiere (2019)

Diese Neuverfilmung des King-Romans hätte es nicht gebraucht. Der Film plätschert über weite Strecken ziemlich langweilig vor sich hin, und die Abweichungen von der Vorlage in der zweiten Hälfte machen die Sache nicht besser. Eher im Gegenteil, versinkt man doch zusehends in altbekanntem Horror-Einerlei, das heutzutage keine tote Katze mehr aus ihrer Grabstätte locken kann. Da ist mir die Verfilmung aus den Achtzigern trotz teilweise schwacher Darsteller und grauenhafter deutscher (Kleinkind-)Synchro doch wesentlich lieber.

Antworten