Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Wenn es nicht um Spiele und / oder den Podcast geht, dann stehen die Chancen gut, dass dein Thema hier richtig ist.
WARNUNG: Gerade bei Politik & Co. geht's gerne hoch her. Auch hier gelten die Benimmregeln. Behandelt andere Foren-User immer mit respekt, selbst wenn ihr deren Meinung nicht respektieren könnt!
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
kagrra

Re: Welche Filme, habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von kagrra »

Filme überwwiegend im Kino. Zu Hause eher der Seriengucker.

Letzter Film war 'sausage Party' und davor 'Einsame Entscheidung' am Wochenende. 'Sausage Party' hat mich leider enttäuscht.

gruß
jan

Benutzeravatar
Dostoyesque
The Half-Banned
Beiträge: 1147
Registriert: 26. Nov 2015, 13:09
Wohnort: Franklin Terrace, West Baltimore

Re: Welche Filme, habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Dostoyesque »

Bin kein großer Ebertfan, aber sein Artikel zu 2001 aus dem Jahr 1968 ist gut gelungen, wenn auch (wie so oft bei Ebert) etwas herablassend formuliert: http://www.rogerebert.com/rogers-journa ... he-message" onclick="window.open(this.href);return false;

diesbezüglich auch charmant: http://www.kubrick2001.com" onclick="window.open(this.href);return false; :D

edit: Allgemein will ich noch unbedingt loswerden, dass bei Kubrick manche Einstellungen so lang dauern, damit das Publikum auch dazu animiert wird, sich mit dem Gezeigten aktiv zu beschäftigen. Wenn du alle 8 Sekunden einen edit einbaust, vergessen die Leute schnell das Gesehene. Kubrick kommt von der Fotografie, bei ihm ist wenig dem Zufall überlassen, jedes "Bild" hat eine klare Absicht. Wenn er am Anfang von Dr. Strangelove zwei Flugzeuge mit romantischer Musikuntermalung zeigt (und insgesamt den Eindruck einer Liebes-/ Sexszene wecken will), muss das auch eine gewisse Zeit gehen, bis der Witz/die message rüberkommt. Ähnlich ist es auch z.B. auch in Barry Lyndon, ein Film, für den Kubrick alte NASA Linsen herausgekramt hat um so wenig Tiefe wie möglich in den Bildern zu haben. Damit wollte er erreichen, dass sein Film auch visuell an diese Epoche (und die entsprechende zeitgenössische Malerei) erinnert. All diese Dinge bemerkt man aber auch erst, wenn man mehr als 20 Sekunden pro edit bekommt. In einem Film wie 2001, in dem Kubrick viel mit geometrischen Figuren und ihren Verhältnissen zueinander spielt ist es sehr ähnlich. Er zeigt das Prozedere des Andockens in einer 4-mütigen Szene, dabei gibt er dir 4 sehr gezielt gewählte Einstellungen dieser Szene. Die Länge der jeweiligen Einstellungen macht es wahrscheinlicher, dass das Publikum auch tatsächlich beginnt, das Gezeigte nicht nur oberflächlich und als Mittel zum Zweck zu betrachten. Zu jener Zeit gabs eben nicht die Technologie, die es einem ermöglicht, auf die Leertaste zu drücken wann immer man will. Dem musste Kubrick denke ich irgendwie beikommen, ergo das sehr langsam anmutende pacing. Tatsächlich passiert imo sehr viel in 2001, wenn man sich bewusst damit beschäftigt. Ich denke, dass 2001 für das, was Kubrick erreichen wollte, sehr gut geschnitten ist. Es ist aber mit Sicherheit kein Film für jeden Abend ;)
Lo-lo-look at you, poster-r: a pa-pa-pathetic creature of meat and bone, panting and sweating as you r-read through my post. H-how can you challenge a perfect, fat machine? - asfm
Good night, sweet prince, And flights of angels sing thee to thy rest!

Benutzeravatar
Tami
Beiträge: 57
Registriert: 3. Aug 2016, 17:04
Wohnort: Fürth

Re: Welche Filme, habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Tami »

kagrra hat geschrieben:Sausage Party' hat mich leider enttäuscht.
Ich war gestern im Kino und hab ihn mir auch angeschaut - ganz schlimm.

Eigentlich dachte ich wirklich, dass er gut werden könnte. Sowas zwischen Ananas Express und Superbad mit Lebensmitteln. Aber es war einfach nur ein Film für Menschen zwischen 13 und 16, die gerade mitten in der Pubertät stecken.

Und das sage ich, obwohl ich niveaulose Witze liebe! :D

Benutzeravatar
Nachtfischer
Beiträge: 1501
Registriert: 18. Jan 2016, 10:55
Kontaktdaten:

Re: Welche Filme, habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Nachtfischer »

Tami hat geschrieben:Aber es war einfach nur ein Film für Menschen zwischen 13 und 16, die gerade mitten in der Pubertät stecken.
Oh nein. Da sah der Trailer aber deutlich besser aus... :(

Ubique
Beiträge: 202
Registriert: 5. Apr 2016, 10:10

Re: Welche Filme, habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Ubique »

The Hateful Eight. Ach ja. Insgesamt zu lang, die Gewalt überzogen, mit brauchbaren Dialogen, bietet also nichts neues wenn man ein paar Tarantino Filme gesehen hat. Die Optik ist hervorragend und Schauspieler allesamt sehr sehenswert, allen voran Walton Goggins. Kann man mal machen.

Benutzeravatar
Tami
Beiträge: 57
Registriert: 3. Aug 2016, 17:04
Wohnort: Fürth

Re: Welche Filme, habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Tami »

Nachtfischer hat geschrieben: Oh nein. Da sah der Trailer aber deutlich besser aus... :(
Den Trailer fand ich auch lustig. Aber leider, leider wars nichts :?

Benutzeravatar
Dostoyesque
The Half-Banned
Beiträge: 1147
Registriert: 26. Nov 2015, 13:09
Wohnort: Franklin Terrace, West Baltimore

Re: Welche Filme, habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Dostoyesque »

Swiss Army Man im Kino gesehen. Sehr unterhaltsam, wunderbar eigenartig. Daniel Radcliffe war tatsächlich das Highlight des Films.

Desweiteren Another Earth und I Origins gesehen. Sehr interessantes, subtiles cerebral SciFi - auch empfohlen ;)
Lo-lo-look at you, poster-r: a pa-pa-pathetic creature of meat and bone, panting and sweating as you r-read through my post. H-how can you challenge a perfect, fat machine? - asfm
Good night, sweet prince, And flights of angels sing thee to thy rest!

Benutzeravatar
Mr. Trombone
Beiträge: 396
Registriert: 15. Okt 2015, 16:56

Re: Welche Filme, habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Mr. Trombone »

Doctor Strange gab's bei mir heute. Gibt's dazu schon andere Meinungen hier? Ich zitiere mich mal selbst:
Visuell sehr beeindruckendes Werk der Marvel Studios, kann die Handlung nicht als ebenbürtig bezeichnet werden. Obwohl sie glücklicherweise nicht vollkommen nach Schema F verläuft und die schauspielerische Leistung dem Cast entsprechend ausgezeichnet ist, fehlt einfach das gewisse Etwas. Das ist sehr schade, weil Potential für eine solche bei diesen spannenden Charakteren vorhanden gewesen wäre.

Benutzeravatar
qwrtzp
Beiträge: 38
Registriert: 24. Jan 2016, 23:17

Re: Welche Filme, habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von qwrtzp »

Axel hat geschrieben:Ilsa, She Wolf of the SS - und da regt sich nochmal jemand über Bolls "Auschwitz" auf. :D Was für ein respektloser, schwarzhumoriger und unfreiwillig komischer Film.
Ich hab Bolls Film nicht gesehen, aber so wie ich es dem Marketing entnehme, war ja wohl die Intention einen realistischen Film über die Grauen von Ausschwitz zu machen. Ilsa ist aber ziemlich eindeutig ein Nazisploitation-Film, bei dem es darum geht niedere Gelüste der Zuschauer zu befriedigen. Das soll also quasi so scheiße sein.
Also auch losgelöst von der Intention, die uns ja bekanntlich eigentlich egal sein sollte, nehme ich mal an, dass das einen großen Unterschied in der Umsetzung macht, weil bei Ilsa nichts wirklich schief geht und Intention und Exekution ;) nicht gegeneinander laufen. Und bei Boll passiert eben das - wie gesagt richte ich mich nur nach der Rezeption, habe ihn nicht gesehen.


Zuletzt gesehen habe ich Patlabor 1 und Patlabor 2. Beides animierte Japanische Mech und (Hard) Science-Fiction Filme aus den späten 80igern, frühen 90igern. Vom gleichen Regisseur wie Ghost in the Shell, Mamoru Oshii. Es ist wirklich interessant seine Handschrift und Entwicklung anhand der Filme zu sehen. Patlabor 1 ist ziemlich albern und flach mit einem teilweise grässlichen Animationsstil. Patlabor 2 ist dann schon viel mehr Ghost in the Shell, gleiches Tempo, gleiche Ernsthaftigkeit, schönerer Stil, interessantere Fragen bezüglich Krieg und Frieden werden aufgeworfen ( "No matter how repulsive the peace, it’s still vital to guard it. It maybe an immoral peace, it may be an unjust peace, but an unjust peace is still better than a just war"). In beiden Filmen darf ebenso wir in GitS nicht die wunderbare Szene fehlen, bei der uns das futuristische Tokyo in schönen Bildern mit mystisch, ethnischer Musik gezeigt wird (https://youtu.be/ARTLckN9e7I" onclick="window.open(this.href);return false;). Patlabor 2 würde ich empfehlen, Patlabor 1 ist eher was für neben bei oder mit Bier und Unterhaltung.

Gehört eher in den Anime-Thread, aber beim Schauen von Patlabor 2, habe ich mich gefragt, wie so ein Film, der sich mit erwachsenen Themen in einem realistisch-futuristischen Setting auseinander setzt, heute aussehen würde. Insbesondere da ja die Militarisierung Japans und die Frage nach der Verantwortung und Schuld von in Frieden lebenden Nationen wie Japan, USA und Europa immer noch ein Thema ist. Und da ist mir aufgefallen, das es so etwas im Japanischen Animationsfilm einfach nicht mehr gibt (lasse mich gerne eines besseren belehren).

Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 1104
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: Welche Filme, habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von mrz »

Gestern Abend Dr. Strange in der OV.
Hatte mich im Vorfeld gar nicht informiert und wurde positiv überrascht.
An der ein oder anderen Stelle vllt etwas zu viel Humor, aber insb. visuell und technisch ein Brett.

Casting is eh super. Rachel McAdams hatte ich gar nicht als richtige Schauspielerin auf dem Schirm. Assoziiere die immer mit Girl's Club :lol:

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 2665
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Welche Filme, habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Heretic »

The Neon Demon

Surreal-alptraumhafter Trip in die oberflächliche Welt des Model-Business. Nicholas Winding Refn bleibt seinem mit "Drive" und "Only God Forgives" eingeschlagenen Weg treu und lotet neue Grenzen aus. Übertriebene Gewaltspitzen bleiben zwar diesmal weitgehend außen vor, aber die hat dieses steril-kalte audiovisuelle Meisterwerk gar nicht nötig. Ein abgründiges Horror-Drama der ganz speziellen Sorte. No Popcorn-Kino sozusagen. ;)

Benutzeravatar
Brutos08
Beiträge: 52
Registriert: 11. Feb 2016, 20:11
Wohnort: NRW

Re: Welche Filme, habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Brutos08 »

Tobruk - ist ein ganz netter Kriegsfilm mit Rock Hudson unter der Regie des großartigen Arthur Hiller. Eine britische Einheit muss Tobruk infiltrieren und die Treibstofflager der deutschen zerstören. Hat ein paar nette Kniffe darunter auch einige sehr gute Dialoge - wie es für die Filme der 60er bekannt ist.
"Hirseküchlein!" - Wat

Benutzeravatar
Maxi
Beiträge: 179
Registriert: 15. Aug 2016, 19:03

Re: Welche Filme, habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Maxi »

Ich habe vor kurzem Dr. Strange geschaut. Normalerweise gehen die Superhelden-Verfilmungen immer an mir vorbei, aber in dem Fall hat mir der Film wirklich Spaß gemacht. Zumal für mich diese Formel (sagte mir ein Freund) auch noch nicht zig mal vorgekommen ist. Vor allem ist der Film visuell wirklich großartig und wirkt wie eine Weiterentwicklung von Inception. Kann ich wirklich empfehlen, würde auch sagen, gerade die große Kinoleinwand lohnt sich.

Benutzeravatar
Mr. Trombone
Beiträge: 396
Registriert: 15. Okt 2015, 16:56

Re: Welche Filme, habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Mr. Trombone »

Ich empfehle Arrival jedem, der sich für die Grundprämisse nur einen Hauch interessieren kann. Hohe Erwartungen meinerseits und ich wurde hier nicht enttäuscht. Ein wirklich starker, sehr ruhiger aber trotzdem spannender SciFi-Film mit einer Atmosphäre, die zum Schneiden dick ist.

@Maxi: So gern ich Dr Strange gesehen habe - die Marvelformel erfüllt er nahezu perfekt. Das fand ich nicht schlimm, weil er gut gemacht ist, aber innovativ war er auf dieser Ebene sicherlich nicht :drool:

Benutzeravatar
Maxi
Beiträge: 179
Registriert: 15. Aug 2016, 19:03

Re: Welche Filme, habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Maxi »

Mr. Trombone hat geschrieben: @Maxi: So gern ich Dr Strange gesehen habe - die Marvelformel erfüllt er nahezu perfekt. Das fand ich nicht schlimm, weil er gut gemacht ist, aber innovativ war er auf dieser Ebene sicherlich nicht :drool:
Ja genau, also ich meinte damit, dass ich einfach nicht so viele Marvel Filme kenne. Deswegen stört mich diese Formel noch nicht so. :lol:
Habe aber auch aus vielen Rezensionen schon herausgelesen, dass er nicht gerade innovativ sei, wobei mich das visuelle, gerade im Kino, schon fasziniert hat. :)

Benutzeravatar
Faselwesen
Beiträge: 106
Registriert: 2. Aug 2016, 20:45

Re: Welche Filme, habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Faselwesen »

Von oben nach unten.
Deutsche Produktion, läuft glaube ich nächstes Frühjahr an; Geschichte über einen grummeligen Schriftsteller, der auf Ibiza eigentlich den Kerl sucht, der seine Idee geklaut hat, aber natürlich stattdessen den Sinn des (seines) Lebens überdenkt und findet. - in der Tat, ich war relativ unbegeistert bis enttäuscht. Die Geschichte ist schon hundertmal erzählt worden - und neunundneunzigmal war sie spannender/witziger/tiefgründiger. Technisch ist das Ding sauber produziert, habe nichts zu meckern was die Bilder angeht, aber sie sind eben auch nicht spektakulär genug, um die unangenehm laue Story zu tragen. Sogar die Dialoge bleiben auf Telenovela-Niveau. Schade, denn die Schauspieler und sogar die Kulisse hätten sicher noch einiges mehr hergegeben. Allein der Soundtrack war schön schmissig - aber so gesehen hatte er nichts mit dem Film zu tun. Der Film ist, in einem Wort: belanglos.
Vernetzt: Twitter / Steam

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 2665
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Welche Filme, habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Heretic »

Nymphomaniac 1 + 2 - Director's Cut

Man muss etwas Zeit mitbringen für Lars von Triers fünfeinhalbstündigen "Skandalporno". Doch wenn man sich auf den Film einlässt, wird man mit einem ungeheuer intensiven, tieftraurigen und stellenweise überraschend humorvollen Werk belohnt, dass man so schnell nicht wieder vergessen dürfte. Hier wird nicht verschämt abgeblendet, sondern brutal draufgehalten. Von Trier kennt mal wieder kein Pardon und entblößt seine Protagonisten nicht nur körperlich, sondern auch seelisch. Respekt auch an die grandiosen Darsteller, die es bestimmt nicht immer leicht hatten.

Voigt
Beiträge: 1809
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43

Re: Welche Filme, habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Voigt »

Gerade endlich mal The Shining geschaut, in der 1h 57min Variante..

War nicht so berauschend.

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2909
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Welche Filme, habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von derFuchsi »

Winter’s Tale

Völlig ohne Vorinformation geschaut, kein Trailer, keine Inhaltsangabe, nichts (war nicht meine Idee sondern auf der Watchlist meiner Frau ;))

Eine nette Geschichte eines Waisenjungen dessen Eltern die Einreise in die USA verwehrt wurde und quasi unter Gangstern aufwächst. Hat sich zu einem Meisterdieb entwickelt, möchte aber aus dem Geschäft aussteigen und wird nun von seinem ehemaligen Boss und Beschützer (Russel Crowe) gejagt.

So weit so nett. Aber ganz plötzlich wird die Geschichte ziemlich abgefahren (Oh da steht ein weißes Pferd in der Sackgasse... und es kann fliegen... WTF!?) verwirrend mit Zeitsprüngen, einem Kampf zwischen Gut und Böse (u.A. Will Smith :roll: ), Dämonen, Engeln und Schutzgeister, Sternen und Wundern die es aus Sicht des Bösen zu verhindern gilt.
Ab da waren wir einigermaßen verwirrt weil eigentlich nichts weiter erklärt wird was das alles soll. Das muss man sich halt während des Filmes zusammenreimen.
Da war mir klar das muss eine Literaturverfilmung sein die man vermutlich dazu kennen müsste.
Mit Logik sollte man hier auch nicht unbedingt herangehen da könnte einem schon auch das Ein- oder Andere auffallen aber das ist ja auch nicht Ziel einen Fantasy-Filmes.

Zusammenfassung für die die ihn nicht unbedingt anschauen müssen:
SpoilerShow
Ein Dieb mit seltsamer Frisur im frühen New York vor hundert Jahren muss vor seinem Ex-Auftraggeber, der auch Dämon ist, auf einem fliegenden Pferd, das eigentlich ein Schutzgeist in Form eines Hundes ist, fliehen. Bei seiner letzten Diebstahltour trifft er auf eine hübsche Frau, die aber nicht mehr lange zu leben hat, sie leidet an Schwindsucht. Sie verlieben sich ineinander, doch nach einer Liebesnacht stirbt sie, allerdings durch ein Pülverchen, das ihr ein gefallener Engel heimlich gab. Dann ist der Dieb plötzlich im heutigen New York ohne Gedächtnis. Dann erinnert er sich wieder. Kann er diesmal ein kleines Mädchen vor dem Krebstod retten und so das Wunder bewirken dass das Böse zu verhindern sucht? Und der Dämon ist ganz Mensch geworden, um den Dieb endgültig zu töten.
Wer das jetzt gelesen hat denkt jetzt vermutlich das Gleiche das ich mir beim schauen zuerst dachte :lol:

Aber wenn man sich drauf einlässt ist es am Ende eine ganz nette romantische Geschichte mit schönen Bildern. Muss man nicht gesehen haben aber kann man sich mal mit der Lebensgefährtin anschauen.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
Dostoyesque
The Half-Banned
Beiträge: 1147
Registriert: 26. Nov 2015, 13:09
Wohnort: Franklin Terrace, West Baltimore

Re: Welche Filme, habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Dostoyesque »

Arrival - cerebral SciFi wie man es sich wünscht, gefühlt von David Fincher gefilmt, obwohl Denis Villeneuve draufsteht. Nach Enemy, Prisoners und Arrival freu ich mich echt auf den Blade Runner Film von Villeneuve. Quality filmmaker.
Lo-lo-look at you, poster-r: a pa-pa-pathetic creature of meat and bone, panting and sweating as you r-read through my post. H-how can you challenge a perfect, fat machine? - asfm
Good night, sweet prince, And flights of angels sing thee to thy rest!

Antworten