Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Wenn es nicht um Spiele und / oder den Podcast geht, dann stehen die Chancen gut, dass dein Thema hier richtig ist.
WARNUNG: Gerade bei Politik & Co. geht's gerne hoch her. Auch hier gelten die Benimmregeln. Behandelt andere Foren-User immer mit Respekt, selbst wenn ihr deren Meinung nicht respektieren könnt!
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Ricer
Beiträge: 730
Registriert: 18. Okt 2016, 08:55

Re: Welche Filme, habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Ricer »

Hey Dosto,

ich finde ich es schade, das du hier mit Beweis durch Ehrfurch kommst und dann auch noch style = substance aus meinem Post herausliest. Lange Nachtschicht gehabt?

Der Bezug auf Harrison Ford und Ridley Scott sollte herausstellen, dass einer der grundlegenen Konflikte des Films bereits bei den Dreharbeiten und der Produktion sichtbar wurde. Und nochmal zum Style. Der Style gehört zur Substance. Er ist Teil davon.

Nachdem du den Film als emotionslos und distanziert beschreibst kommst du zu dem Schluss „Irgendwas stimmt da nicht.“ Vielleicht findest du Antworten in der Bildsprache, denn du hast vollkommen recht. Irgendwas stimmt da nicht.

Die Qualität steigt natürlich nicht mit dem Grad der Abstraktion. Auch nicht weil man Zeug hineinlesen kann. Es sollte schon schlüssig begründet sein. Und diese Gründe können in der Bildsprache und der gesprochenen Sprache gefunden werden.

Zur Einordnung in Genres. Literatur, Filme und Spiele entwickeln sich nur weiter, wenn es Werke gibt, die das Genre aufbrechen, sich nicht einordnen lassen und mit Konventionen brechen.

Ich überlege, ob ich noch einen Bezug zu Westworld mit einbringe ;)

tl,dr: Style over Substance war das Thema

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 2977
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Welche Filme, habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Heretic »

Bei mir hat „Blade Runner“ Meisterwerk-Status. Der Plot mag relativ schlicht sein, aber in Verbindung mit der Welt drumherum, der pessimistisch-düsteren Atmosphäre und dem unterkühlten Look entsteht ein großes, episches Ganzes, das heute noch genauso überzeugen kann wie in den Achtzigern. Er wirft diverse Fragen auf und ist vielseitig interpretierbar. Zudem hat „Blade Runner“ gegenüber anderen SF-Filmen noch einen großen Vorteil - er wirkt zeitlos, ähnlich wie Kubricks „2001 - Odyssee im Weltraum“. Auch der Cast ist durchweg überzeugend; Rutger Hauer war wohl nie besser.

Gleichzeitig ist „Blade Runner“ einer dieser Filme, für die man unbedingt in der richtigen Stimmung sein muss. Die langsame Film Noir-Inszenierung, die durchgehend depressive Atmosphäre - das muss man mögen. Dagegen wirken viele aktuelle Dystopien wie z. B. „Die Tribute von Panem“ wie ein Faschingsumzug und unfreiwillig komisch.

Benutzeravatar
Dostoyesque
The Half-Banned
Beiträge: 1147
Registriert: 26. Nov 2015, 13:09
Wohnort: Franklin Terrace, West Baltimore

Re: Welche Filme, habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Dostoyesque »

"Style over Substance? Bei Blade Runner? Bei dem Film, wo Regisseur und Hauptdarsteller völlig unterschiedliche Interpretationsansätze für Deckard haben? [argumentum ad verecundiam] Da kann ich nicht ganz mitgehen, denn Blade Runner (ein Flop im Erscheinungsjahr) gehört zu den Werken, deren Wert von der Zeit erkannt wurde [argumentum ad populum] [...]. "
So hab ich das wahrgenommen und wenn du es nicht weiter erläuterst im selben Post musst du ihn Kauf nehmen, dass man es so verstehen kann. Für mich hast du hier zwei sehr einfache Totschlagargumente versucht, ohne *wirklich* eine Begründung zu liefern. Die Tatsache, dass man während der Produktion nicht einer Meinung war wundert mich desweiteren nicht :violence-uzi: :violence-uzi: :D :lol:

Für mich wird auch beim 7. Mal Blade Runner nicht dieser Mehrwert drinstecken, der für dich drinsteckt, Ricer. Die "Bildsprache" (style) und was sie ausdrückt (substance) ist mir vertraut, sie gibt mir nichts. Mir ist das entweder zu trivial (substance), uninteressant (substance) oder einfach (substance). Wie gesagt - die Existenz von Bildsprache (style) reicht nicht - Sprache ist dazu da, etwas auszudrücken (substance). Und Blade Runner ist sehr arm im Ausdruck (substance). [Ich will mit den Klammern nicht herablassend o.ä. sein, lediglich meinen Punkt klarmachen: Ich kenne Blade Runner "gut genug" um ihn final bewerten zu dürfen. ]. Ergo style>substance. Viel Lärm um nichts. In Sachen Bildsprache ist Blade Runner auf der "meh"-"okay"-"ganz nett" Bandbreite, nicht mehr, nicht weniger, vergleichbar mit Fight Club (nur ohne den Unterhaltungswert von Fight Club). Wie gesagt - verglichen mit den echten Meisterwerken der Bildsprache sieht der Film alt aus. Als Genrefilm ist er stinklangweilig. Ich werd ganz sicher den Film nicht nochmal sehen, nicht weil ich ihn hasse, sondern weil 5-6 Mal in verschiedenen cuts/edits genug sind für ein Leben. Das Gefühl, mit dem mich der Film verlässt (nämlich dem Gefühl gerade nichts unbedingt Bedeutungsvolles gesehen zu haben) ist mit Sicherheit nicht das Gefühl, das der Film evozieren will. Insofern "stimmt was nicht". Der Film gibt mir nicht das Gefühl, dass "etwas nicht stimmt" innerhalb der Welt und Handlung, die Blade Runner präsentiert, ich bin lediglich nach 5-6 Mal Blade Runner zu dem Schluss gekommen, dass *mit dem Film* etwas nicht stimmt. Das ist nichts, was man als Filmemacher evozieren will, nichts was mir die Bildsprache erklären kann und hat auch nichts mit Nachtschichten zu tun. Die Grat/Grad Verwechslung schon eher ;)

Das klingt jetzt alles sehr negativ, ich find Blade Runner jetzt nicht *schlecht*. Aufgrund der zahlreichen technischen Feinheiten, der Ambition (für mich oft die halbe Miete) und Ideen hab ich Blade Runner durchaus genossen. Ich werd aber aus dem Film nicht mehr machen, als er für mich ist. Er ist die Definition von middle of the road für mich - einfach "okay". Er sprengt für mich auch keine Genregrenzen in einer bedeutungsvollen Art, weil er für mich dabei scheitert. Ein Film wie "Dark City" ist in dieser Hinsicht imo deutlich besser gelungen. Westworld (wenn der Vergleich sein muss ;) ) übrigens auch. Beides funktioniert als Genre-/ als auch als artsy fartsy flick wesentlich besser für mich.

Wir sind da einfach nicht einer Meinung, ist imo vollkommen ok. Du wirst mich aber nicht mehr zum Blade Runner Jünger bekehren. Der Film hatte seine Chance, es gibt at this point auch wenig, was ich an dem Film nicht verstanden oder gesehen habe, für mich wars einfach nicht besonders interessant oder bedeutungsvoll. Mittlerweile würde ich mich nur noch durch den Film durchlangweilen. Angesichts dessen, dass ich normalerweise sofort anbeiße, wenns borderline prätentiös wird, ein schlechtes Zeichen, aber hey - nicht alles funktioniert bei jedem.
Zuletzt geändert von Dostoyesque am 19. Dez 2016, 17:58, insgesamt 1-mal geändert.
Lo-lo-look at you, poster-r: a pa-pa-pathetic creature of meat and bone, panting and sweating as you r-read through my post. H-how can you challenge a perfect, fat machine? - asfm
Good night, sweet prince, And flights of angels sing thee to thy rest!

Benutzeravatar
Dostoyesque
The Half-Banned
Beiträge: 1147
Registriert: 26. Nov 2015, 13:09
Wohnort: Franklin Terrace, West Baltimore

Re: Welche Filme, habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Dostoyesque »

Heretic: Er ist zeitlos, ja, ähnlich wie 2001 (erst letztens in 70mm im Kino gesehen, ist kein Deut gealtert).
Man muss auch in der Stimmung für einen langsamen Film sein, ja, was den Film aber auch nicht besser macht (nicht, dass du das behauptest). Wenn ich Lust auf langsame Filme habe, die ich bereits kenne, finde ich immer einen Tarkovsky, den ich einem Blade Runner vorziehe. Tatsächlich finde ich einen ganzen Haufen Filme, bevor ich jemals wieder Blade Runner sehen würde, auch wenn Blade Runner eine sehr einzigartige Ästhetik hat, die mich einige Male wieder dazu motiviert hat, den Film nochmal zu sehen.
Lo-lo-look at you, poster-r: a pa-pa-pathetic creature of meat and bone, panting and sweating as you r-read through my post. H-how can you challenge a perfect, fat machine? - asfm
Good night, sweet prince, And flights of angels sing thee to thy rest!

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 2977
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Welche Filme, habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Heretic »

Dostoyesque hat geschrieben:Tatsächlich finde ich einen ganzen Haufen Filme, bevor ich jemals wieder Blade Runner sehen würde, auch wenn Blade Runner eine sehr einzigartige Ästhetik hat, die mich einige Male wieder dazu motiviert hat, den Film nochmal zu sehen.
Der Film hat offensichtlich nicht deinen Nerv getroffen. :mrgreen: Was natürlich absolut legitim ist. Ich könnte ihn jetzt auch nicht ständig schauen, er ist schon auf gewisse Weise sperrig. Aber anscheinend gibt es sehr viele Leute, die Scotts SF-Neo Noir über Jahrzehnte hinweg eine Menge abgewinnen können. Für die ist es eben ein Meisterwerk.

Wenn du wüsstest, was bei mir (natürlich völlig subjektiv) noch so alles Meisterwerk-Status hat, würdest du wahrscheinlich die Hände über dem Kopf zusammenschlagen... :mrgreen:

Benutzeravatar
Tiberias
Beiträge: 81
Registriert: 5. Sep 2016, 15:09

Re: Welche Filme, habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Tiberias »

Back to Rogue One:

Habe ihn gerade gesehen, und verlasse zum ersten mal seit...pfff..4 oder 5 Jahren begeistert das Kino. Wobei ich auch wirklich nicht oft da bin.

Sehr schöner und runder Film der sich vor allem beim CGI (für einen Star Wars Film *hust hust*) zurückhält. Wirklich viele Handemachte Effekte und Masken. CGI eher unaufällig und da wo es stark ist und nicht auffällt eingesetzt.

Benutzeravatar
Ricer
Beiträge: 730
Registriert: 18. Okt 2016, 08:55

Re: Welche Filme, habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Ricer »

Abschluss(?) - Blade Runner:

Fühlt sich ja an, als ob da eine Bärenfalle zugeschnappt hat :)
Wäre interessant zu erfahren, ob der Zoff um die unterschiedlichen Sichtweisen am Set, dem Film langfristig geholfen oder geschadet haben. Vermutlich wäre der Film eindeutiger, aber wer will denn sowas?!

Das der Film ins amerikanische Kulturerbe aufgenommen wurde ist nun mal so. https://www.loc.gov/programs/national-f ... nd-essays/ Das sagt nichts über die Qualität aus? Kann man streiten!

Hast dankenswerterweise Style over Substance etwas näher erläutert. Wenn man den Interpretationsansatz wählt, dass es eine Maschine schafft, sich in dieser dystopischen und emotionslosen Welt menschlich zu fühlen, dann unterstützt die Bildsprache diesen Konflikt sehr gut - Die Stadt der Zukunft als Antagonist.

Ich finds halt immer etwas lahm, wenn als Kritik sowas wie "Style over Substance", "Pretentious", "Book was better"... kommt. Im Grunde drückt das meist nur aus, dass es einem persönlich nicht gefallen hat.

Noch ne Quizfrage zum Schluss. Wenn Blade Runner Style over Substance ist, was sind dann 300, Sucker Punch oder Sky Captain and the World of Tomorrow? (Haha Dosto - ich probiers jetzt mit Reductio ad absurdum ;) )

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 2977
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Welche Filme, habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Heretic »

Ricer hat geschrieben:Noch ne Quizfrage zum Schluss. Wenn Blade Runner Style over Substance ist, was sind dann 300, Sucker Punch oder Sky Captain and the World of Tomorrow?
Ich weiß es, ich weiß es! Schrott! Im ersten Fall sogar widerlicher Schrott. Ich würde auch "Mad Max - Fury Road" noch in die Liste aufnehmen.
(Achtung, Achtung, die geposteten Einstufungen sind natürlich rein subjektiv. ;))

Noch 'ne Quizfrage: Wenn "300" oder "Sucker Punch" Style over Substance sind, was ist dann mit Filmen wie "Only God Forgives", "Amer" oder "Suspiria"?

Edit:
Weil's grad so schön passt:

Blade Runner 2049 Teaser
https://www.youtube.com/watch?v=GDscTTE-P-k" onclick="window.open(this.href);return false;

Sieht doch ganz gut aus.

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 3110
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Welche Filme, habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von derFuchsi »

Dostoyesque hat geschrieben:Heretic: Er ist zeitlos, ja, ähnlich wie 2001 (erst letztens in 70mm im Kino gesehen, ist kein Deut gealtert).
:lol: Also ich fand den ziemlich altbacken

Was sagt ihr eigentlich zum Neuen Blade Runner?

Der Trailer erinnert mich übrigens wieder daran warum ich keine englischen Filme schaue. Ich verstehe das Genuschel einfach akustisch nicht gut genug.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
tidus89
Beiträge: 390
Registriert: 7. Nov 2016, 20:25

Re: Welche Filme, habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von tidus89 »

derFuchsi hat geschrieben:
Der Trailer erinnert mich übrigens wieder daran warum ich keine englischen Filme schaue. Ich verstehe das Genuschel einfach akustisch nicht gut genug.
Lauter machen! ;)
Hab den Trailer nicht gesehen und will ihn auch nicht sehen. Wenn ich den Eindruck bekomme, dass der Film eine ernthafte Fortsetzung ist, dann schaue ich ihn mir ohne Vorabspoiler an.

Benutzeravatar
Dostoyesque
The Half-Banned
Beiträge: 1147
Registriert: 26. Nov 2015, 13:09
Wohnort: Franklin Terrace, West Baltimore

Re: Welche Filme, habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Dostoyesque »

Heretic hat geschrieben:
Dostoyesque hat geschrieben:Tatsächlich finde ich einen ganzen Haufen Filme, bevor ich jemals wieder Blade Runner sehen würde, auch wenn Blade Runner eine sehr einzigartige Ästhetik hat, die mich einige Male wieder dazu motiviert hat, den Film nochmal zu sehen.
[...]

Wenn du wüsstest, was bei mir (natürlich völlig subjektiv) noch so alles Meisterwerk-Status hat, würdest du wahrscheinlich die Hände über dem Kopf zusammenschlagen... :mrgreen:
Ach du, daraus ergeben sich auch immer die besten Gespräche. Für mich ist Dark City ein Meisterwerk, was wohl so manchem Filmsnob graue Haare bereiten würde. :mrgreen:

edit: Nur zur Klarstellung: Wenn ich sage, dass Blade Runner im Vergleich zu Mulholland Drive o.ä. alt aussieht heißt das nicht, dass ich diesen arthouse Standard bei allen Filmen aufstelle. Für mich ist Jurassic Park ein Meisterwerk, verdammt :D Aber *wenn* man Blade Runners Stärken in den arthouse Elementen sieht, dann ist der Vergleich innerhalb dieser Sparte fair. Wenn Ricer Blade Runner mit Noir Filmen verglichen hätte hätte ich andere Filme als Referenz verwendet.
Wollte ich nur mal klarstellen. Ich bin kein Snob, der nur Bergman 11/10 Bewertungen gibt und dabei Geige spielt :D :violin:
Zuletzt geändert von Dostoyesque am 19. Dez 2016, 23:10, insgesamt 3-mal geändert.
Lo-lo-look at you, poster-r: a pa-pa-pathetic creature of meat and bone, panting and sweating as you r-read through my post. H-how can you challenge a perfect, fat machine? - asfm
Good night, sweet prince, And flights of angels sing thee to thy rest!

Benutzeravatar
Dostoyesque
The Half-Banned
Beiträge: 1147
Registriert: 26. Nov 2015, 13:09
Wohnort: Franklin Terrace, West Baltimore

Re: Welche Filme, habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Dostoyesque »

@ Blade Runner 2049: Dennis Villeneuve führt Regie, ich bin schon dabei :D Möchte keine Trailer o.ä. sehen, um so blind wie möglich reinzugehen. Was Genuschel und Dialekt angeht bin ich nach hunderten von Stunden The Wire abgehärtet :mrgreen:
Lo-lo-look at you, poster-r: a pa-pa-pathetic creature of meat and bone, panting and sweating as you r-read through my post. H-how can you challenge a perfect, fat machine? - asfm
Good night, sweet prince, And flights of angels sing thee to thy rest!

Benutzeravatar
TrueKraut
Beiträge: 273
Registriert: 3. Jun 2016, 13:10
Wohnort: WesterWald

Re: Welche Filme, habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von TrueKraut »

Stalingrad - Joseph Vilsmaier

Nie mehr Krieg in Europa und Frohe Weihnachten.
? Wer - Sie - Sind ?

Benutzeravatar
Dostoyesque
The Half-Banned
Beiträge: 1147
Registriert: 26. Nov 2015, 13:09
Wohnort: Franklin Terrace, West Baltimore

Re: Welche Filme, habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Dostoyesque »

Ricer hat geschrieben:Noch ne Quizfrage zum Schluss. Wenn Blade Runner Style over Substance ist, was sind dann 300, Sucker Punch oder Sky Captain and the World of Tomorrow?
In allererster Linie sind sie nicht Gegenstand der Diskussion. Was ist mit The Room, wenn wir schön dabei sind? :D

Speaking of The Room, hat einer von euch eigentlich einen Twitch channel o.ä.? Wie wärs mal mit einem gemeinsamen Filmabend mit Twitch Chat? Hätte jemand Interesse? Und komm mir jetz nicht mit Blade Runner, Ricer :D

Ich hab leider keine Ahnung, wie das rechtlich aussieht, aber ich weiß, dass das theoretisch auf Twitch möglich ist (bzw. war) und hab schon an Livestreams dieser Art teilgenommen.
Lo-lo-look at you, poster-r: a pa-pa-pathetic creature of meat and bone, panting and sweating as you r-read through my post. H-how can you challenge a perfect, fat machine? - asfm
Good night, sweet prince, And flights of angels sing thee to thy rest!

Benutzeravatar
Ricer
Beiträge: 730
Registriert: 18. Okt 2016, 08:55

Re: Welche Filme, habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Ricer »

Sympathisch! Nach Bergman, Fellini, Lynch kommt natürlich Tommy Wiseau :)
https://www.youtube.com/watch?v=9tYEEA5jKfc

Filmabend auf Twitch klingt witzig. Allerdings hab ich auch null Plan, wie das ablaufen kann.

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 3110
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Welche Filme, habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von derFuchsi »

An die Blade Runner Experten. Da gibts ja mittlerweile verschiedene Versionen wenn ich das richtig verstanden habe. Will mir den nochmal anschauen irgendwann, aber welche Version dann?
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
Guthwulf
Beiträge: 1652
Registriert: 20. Dez 2016, 12:41
Wohnort: Berlin

Re: Welche Filme, habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Guthwulf »

Am besten den Final Cut. Bloß nicht den von schlechten Studioentscheidungen gefärbten Theatrical Release mit Happy End und Voice Over.

Am besten ist der Final Cut, da der zum einen modernisierte Effekte / Bildqualität hat und die einzige Version ist, über die Ridley Scott die volle kreative Kontrolle hatte. Hier sieht man also am ehesten die intendierte Vision des Regisseurs für den Film. Inhaltlich ähneln sich Directors Cut und Final Cut stark, auch wenn es diverse kleine Unterschiede im Detail gibt. Zu Not geht daher auch der Directors Cut.
guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Switch: SW-7403-8257-5609)

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 3402
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Welche Filme, habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] »

Dostoyesque hat geschrieben: Für mich ist Dark City ein Meisterwerk
Guter Mann! :mrgreen:

Benutzeravatar
Dostoyesque
The Half-Banned
Beiträge: 1147
Registriert: 26. Nov 2015, 13:09
Wohnort: Franklin Terrace, West Baltimore

Re: Welche Filme, habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Dostoyesque »

derFuchsi hat geschrieben:[...]Will mir den nochmal anschauen irgendwann, aber welche Version dann?
...am besten die kürzeste? :D :violence-uzi: :violence-uzi:

Spaß beiseite - der final cut scheint generell mit dem meisten Wohlwollen bewertet zu werden und ist auch mMn die beste Version.
Lo-lo-look at you, poster-r: a pa-pa-pathetic creature of meat and bone, panting and sweating as you r-read through my post. H-how can you challenge a perfect, fat machine? - asfm
Good night, sweet prince, And flights of angels sing thee to thy rest!

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 3110
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Welche Filme, habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von derFuchsi »

Dosto wieder :roll: ;)
Also Final Cut, danke.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Antworten