Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Wenn es nicht um Spiele und / oder den Podcast geht, dann stehen die Chancen gut, dass dein Thema hier richtig ist.
WARNUNG: Gerade bei Politik & Co. geht's gerne hoch her. Auch hier gelten die Benimmregeln. Behandelt andere Foren-User immer mit Respekt, selbst wenn ihr deren Meinung nicht respektieren könnt!
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
LukasNN
Beiträge: 2
Registriert: 8. Mär 2021, 07:47

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von LukasNN »

Ich mag Marvel-Filme sehr. Irgendwie machen die Action und die lustigen Szenen diese Filme zu meinen Favoriten, erst gestern habe ich zum dritten Mal Captain Marvel gesehen. Ich bevorzuge jedoch die Avengers-Serie. :clap:

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 2989
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Heretic »

Irréversible

Ich habe Gaspar Noés “Skandalfilm” gestern Abend tatsächlich zum ersten Mal gesehen. Und die erste wird wohl auch die letzte Sichtung bleiben. Aber keineswegs, weil der Film schlecht oder skandalös wäre, denn das ist er in meinen Augen nicht. Stattdessen ist er brutal, radikal und erbarmungslos. Sowohl inhaltlich, als auch in seiner Inszenierung. Ich war mehrfach kurz davor, im ersten Drittel abzubrechen. Nicht wegen der angeblichen Schwulenfeindlichkeit (die sehe ich nicht) oder der harten Gewaltdarstellung, sondern wegen der ständig taumelnden Kamera in Verbindung mit extrem unangenehmen Soundeffekten. Doch kurz bevor ich den Film mit dem Prädikat “Prätentiöse Kunstscheiße” versehen und abhaken wollte, änderte sich ein klein wenig die Tonlage, und ich blieb dran. Plötzlich machte diese seltsame Art und Weise der Darstellung etwas mehr Sinn. Das sollte mir im weiteren Verlauf noch desöfteren passieren, denn obwohl die Inszenierung zunehmend zugänglicher ausfällt, so bleibt der Grundton immer ein sehr unangenehmer. Die grausame, angeblich skandalöse Schlüsselstelle des Films
SpoilerShow
die Vergewaltigung in einer Unterführung
ist nach meinem Empfinden weder voyeuristisch, verharmlosend oder gar verherrlichend, sondern einfach nur schonungslos realistisch und brutal dargestellt. Wie soll man eine solche Szene denn bitteschön auch sonst inszenieren? Als Zuschauer wird man zum tatenlosen Zuschauen verdammt und damit quasi in die Rolle der Person im Hintergrund versetzt, die die Tat beobachtet, aber nicht eingreift. Gleichzeitig hat man zum Opfer aufgrund der rückwärts ablaufenden Erzählweise keinen wirklichen Bezug und fühlt sich daher nicht persönlich involviert. Man wird quasi in die Rolle der Person im Hintergrund versetzt, die die Tat beobachtet, aber nicht eingreift. Derart den Spiegel vorgehalten zu bekommen ist natürlich alles andere als angenehm. Ich denke mal, darum ging es Gaspar Noé hauptsächlich.

Es wundert mich nicht, dass sich an “Irréversible” die Geister scheiden. Ich würde den Film weder in die Horror- noch in die Torture Porn oder Rape & Revenge-Schublade packen. Ich sehe den Film eher als aufrüttelndes, sicherlich auch provokantes Drama mit unkonventioneller Erzählweise und gewöhnungsbedürftiger Inszenierung. Quasi der fiese und hässliche kleine Bruder von Nolans “Memento”, mit fast ausnahmlos unsympathischen Charakteren und dreckiger Atmosphäre. Wer einfaches Unterhaltungskino erwartet oder sich gar die Befriedigung primitiver Gelüste erhofft, der ist hier an der völlig falschen Adresse. Ebensowenig würde ich Noé billige Provokation zwecks Erregung maximaler Aufmerksamkeit unterstellen. In diesem Fall spricht es meiner Meinung nach für die Qualität des Films, dass ich ihn kein zweites Mal sehen möchte.

Benutzeravatar
lipt00n
Beiträge: 505
Registriert: 11. Dez 2015, 10:01
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von lipt00n »

I Care A Lot (Netflix)

Ich liebe Rosamund Pike so sehr <3, da war das einfach eine logische Konsequenz. Ist einer dieser Filme, wo die Schauspieler richtig gute Arbeit leisten, der Rest aber ziemlicher Mist ist. Die Unzulänglichkeiten sind hier sogar haarsträubend. Kann man sich trotzdem angucken, wenn man nichts besseres zu tun hat, weil Rosamund Pike halt...

3/10
Bild
Mal wieder unterwegs: dorfkartoffel.com

Benutzeravatar
Braincrack
Beiträge: 166
Registriert: 5. Nov 2017, 22:33

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Braincrack »

San Andreas (2015)

Schlechte Schauspieler, fehlendes bzw. geklautes Drehbuch (hauptsächlich 2012 aber auch von jedem anderen Katastrophenfilm), okayische Effekte.

Nach 3 Minuten sieht man Dwayn Johnson und weiß wie der Rest des Films verläuft - er rettet alles und jeden. Ich hab echt nicht viel erwartet, aber selbst das wurde noch unterboten. Keine Ahnung wie der Film bei Tmdb auf sagenhafte 62% kommt. Es kommt null Spannung auf bei risikoreichen Momenten, weil man halt genau weiß das Dwayn the Rock Johnsen überlebt.

Falls jemand kurz lachen will:
SpoilerShow
Beispiel 1: Tochter steckt im Auto fest durch ein Erdbeben, sie ruft ihren Vater (Dwayn) per Handy an, kurze Zeit später wird sie natürlich von dem netten Typen gerettet den sie kurz davor kennengelernt hat, sie will ihren Vater anrufen um zusagen das sie sicher ist - aber natürlich geht das nicht, denn das Handynetz funktioniert nicht :ugly:

Beispiel 2: Dwayn und dessen (Ex-)Frau (ihr Schauspielerisches Talent bezieht sich ausschlielich auf hübsch Aussehen und Lächeln - wie bei Dwayn Johnsen) sind auf dem Weg ihre Tochter zu retten und nebenbei ihre Beziehung zu diskutieren. Sie fahren über Land mit nen nagelneuen geklauten Pickup (der natürlich mit Plus und Minus kurz geschlossen wurde....) und können dank eines Riesen Grabens nicht weiter - verflixt aber auch, aber rein zufällig natürlich stehen dort 2 ältere Menschen und auch noch rein zufällig hat einer von ihnen eine Mütze einer Flugschule auf - rein zufällig kann Dwayn neben Helikopter fliegen natürlich auch ein Flugzeug bedienen was rein zufällig aufgetankt dort steht. (Später kann er auch Boot fahren...) :clap: Sone scheisse kann man sich nicht ausdenken.
Hab ab und an paar mal gelacht dank der Schauspielerischen (-nicht-leistungen) - wie fällt man hin bei einem Erdbeben? Genau, mit hochgestreckten Armen. Das 1:1 geklaute Familiendrama von 2012 setzt den ganzen noch die Krone auf.Guckt den bloß nicht. Reine Zeitverschwendung. Das Ende soll wohl elendig triefend vor Patriotismus sein - weiß ich aber nicht, hab eine halbe Std davor abgeschalten.

1/10

meieiro
Beiträge: 615
Registriert: 12. Jan 2018, 07:48
Wohnort: Niederbayern

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von meieiro »

Braincrack hat geschrieben:
9. Mär 2021, 02:28
San Andreas (2015)
Ich finde es witzig, dass du bei dem Film nen Spoiler Teil machst.
Vorallem für Szenen, die es so oder so ähnlich in allen Filmen dieser Art genauso gibt.

Benutzeravatar
Braincrack
Beiträge: 166
Registriert: 5. Nov 2017, 22:33

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Braincrack »

Ja wollte es auch ohne Spoiler machen, gibt aber Personen die relativ empfindlich sind und den Film eventuell sehen wollen. Kostet ja nix, das in Spoiler zu packen.

Mir ist dann auch noch, im Anschluss als ich den Text oben schrieb, aufgefallen das wirklich alles von 2012 geklaut wurde - in schlecht. Die Familie, die Wissenschaftler, Flutwelle, Helikopter, Flugzeug, Auto - hat nur die Sache mit China gefehlt, aber vllt kam das noch die letzte halbe Stunde als ich ausgemacht hatte. Kann absolut nicht verstehen das der Film gute Bewertungen bekommen hatte.

Benutzeravatar
lipt00n
Beiträge: 505
Registriert: 11. Dez 2015, 10:01
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von lipt00n »

Der Film ist einfach richtig k****. Es gibt keine andere Beschreibung dafür. Er war damals einer dieser Filme, der während einer Reise auf den Philippinen ständig im TV wiederholt wurde (2016 müsste das gewesen sein) und den ich daher im feuchtwarmen Halbschlaf nach dem Schnorcheln mehrfach im Hintergrund habe laufen lassen. ARGH!
Bild
Mal wieder unterwegs: dorfkartoffel.com

Benutzeravatar
Ironic Maiden
Beiträge: 257
Registriert: 6. Apr 2016, 22:06

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Ironic Maiden »

Seltsamerweise wird Zerplatzt / Spontaneous von Amazon als romantischer Teeniefilm vermarktet. Irgendwie ist es das auch, allerdings mit Hektolitern von Blut.

Die Handlung dreht sich um Mara und ihre Highschool-Abschlussklasse, in der plötzlich Schüler*innen aus heiterem Himmel explodieren. Also wirklich explodieren, mit Blut und Stückchen meterweit verteilt. Der Film ist aber weniger an den Ursachen dieses Phänomens interessiert, als an den Auswirkungen die es auf die Jugendlichen hat, plötzlich jederzeit mit dem eigenen Tod rechnen zu müssen.

Ich fand den Film ganz ausgezeichnet. Insbesondere die Tonalität ist gut getroffen, immerhin muss der Film ständig zwischen nahezu lächerlich blutigen Splatterszenen und ernsthaften Teeniegefühlen changieren, und das gelingt überwiegend. Die Figuren sind alle sympathisch, selbst die typischen Footballspieler sind zwar Abziehbilder, aber dennoch angenehme Charaktere. Die Botschaft ist natürlich YA-mäßig nicht besonders originell oder neu, aber jemand wie ich, die wahrscheinlich 20 Jahre älter ist als das intendierte Publikum, sollte da auch nicht zu kritisch sein.

Ich denke, dass dieser Film sowohl für Horrorfans als auch für Freunde der YA-Romanzen interessant ist. Die einen bekommen Blut und fiese Überraschungen und die anderen einen Film, der Themen wie erste Beziehungen und Liebe angemessen empathisch behandelt.

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 2989
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Heretic »

Der Prinz aus Zamunda 2

Ich fand damals schon den ersten Teil nicht so wirklich überzeugend, da hat Eddy Murphy schon weitaus Besseres abgeliefert ("Beverly Hills Cop", "Die Glücksritter", mit Abstrichen "Auf der Suche nach dem Goldenen Kind"). Der zweite Teil ist quasi ein Remake des ersten Teils. Dabei agiert Murphy leider sehr zurückhaltend und überlässt die Show größtenteils seinem "Bastardsohn" Jermaine Fowler, der die übergroßen Fußstapfen nicht ausfüllen kann. Es gibt die ein oder andere gelungene Pointe, aber das kann über den meist seichten bis albernen, irgendwie aus der Zeit gefallenen Humor nicht hinwegtrösten. Die Showeinlagen diverser (Ex-)Stars hätte es auch nicht gebraucht. Kein Totalausfall, aber irgendwie ziemlich überflüssig.

Benutzeravatar
Dicker
Beiträge: 1138
Registriert: 20. Mai 2017, 20:29

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Dicker »

Systemsprenger
Starker Tobak und verdammt stark gespielt (allen voran Helena Zengel, die hat noch eine große Zukunft). Man muss in der richtigen Stimmung sein, um ihn "genießen" zu können. Der Film wirkt nach und beschäftigt einen noch eine Weile. Vor allem, wenn man weiß, dass die sogenannten Systemsprenger keine Einzelfälle sind. Einerseits leidet man mit Benni mit, andererseits muss man sich auch eingestehen, dass solche Menschen nur schwierig in eine Gesellschaft zu integrieren sind, wenn überhaupt. Das offene Ende hat auch gut zum Film gepasst, der einem in seinem Verlauf immer wieder Hoffnung auf Besserung à la
Hollywood macht, nur um einem wieder auf den Boden der Realität zurückzuholen. Definitiv sehenswert, einer der besten deutsche Filme der letzten Jahre.

Solaris
Ganz nett der Film. Kurz gesagt geht es um einen Psychologen, der sich zu einer Raumstation aufmacht, die um den Planeten Solaris kreist. Dort passieren unerklärliche Dinge und leider wird davon auch nur wenig im Verlauf des Filmes erklärt. Es dreht sich hingegen mehr die Beziehung des Psychologen zu seiner Frau und ist somit zu großen Teilen auch Drama. Mir hat der Fokus darauf nicht so gut gefallen, vor allem, wenn man weiß, dass das Buch das Thema ja deutlich umfassender behandeln, als der Film ( kenne ich aber leider nicht).

Heathers
Vor ein paar Wochen habe ich Vollblüter (engl. Thoroughbreds) gesehen, er hat mir sehr sehr gut gefallen und er wurde immer wieder mit Heather aus dem Jahr 1989 vergleichen. Als ich die Tage gesehen habe, dass es ihn auch bei Prime gibt (leider nur auf deutsch), musste ich ihn mir ansehen.
Er ist eine rabenschwarze Komödie, die die Teenie Filme der Zeit auf links dreht und parodiert. Entsprechend strotze der Film vor Klischees. Im Zentrum steht Veronica, die mit den Heathers in ihrer Schule abhängt. Das sind drei sehr hübsche (und leider nur die Kleidung verunstaltet, 80er eben) und vermeintlich beliebte Mädels, die alle Heather heißen.
80er StyleShow
Bild
Eigentlich mag sie keine von ihnen und ist nur mit ihnen befreundet, um nicht mit den Loosern abzuhängen. Und dann trifft sie eines Tages Jason, der genauso wenig von den ganzen Bullys in der Schule hält und gewillt ist, etwas dagegen zu tun, mehr als nur etwas (wie gesagt, Schwarze Komödie).
Leider zündet der Film bei mir zu keiner Minute. Ich sehe, dass er Teenie Film Klischees auf die Spitze treibt, sehe die absurden Dinge, die Veronica und Jason machen und habe denke ich auch die Meta Botschaft verstanden. Aber der Film war für mich an keiner Stelle lustig. Dazu kommt das Schauspiel, das zum Teil wirklich schlecht ist. Mag vielleicht auch zum Teil an der deutschen Synchro liegen, aber irgendwie hat mich alles an das erinnert, was deutschen Filmen immer vorgeworfen wird. Dementsprechend keine Empfehlung und ich kann nicht verstehen, warum der Film so gut bei IMDB wegkommt.

biaaas
Beiträge: 440
Registriert: 1. Sep 2016, 22:28

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von biaaas »

Welchen Solaris hat du gesehen?
Den mit George Clooney oder den von Tarkowsky?

Benutzeravatar
Dicker
Beiträge: 1138
Registriert: 20. Mai 2017, 20:29

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Dicker »

Den mit Clooney

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 2989
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Heretic »

Dicker hat geschrieben:
14. Mär 2021, 13:30
Den mit Clooney
Dumm gelaufen. :mrgreen:

Der Soderbergh-Streifen ist 'ne ziemliche Schlaftablette. Die russische Verfilmung ist ein paar Klassen besser.

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 991
Registriert: 22. Okt 2016, 08:47
Wohnort: Ettlingen
Kontaktdaten:

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Peter »

Das kann ich nur unterstreichen. Tarkowskys Solaris ist in meiner SF-Top-10.

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 2989
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Heretic »

Super Dark Times

Ein in den Neunzigern angelegtes Coming of Age-Drama mit surreal anmutenden Traumsequenzen? "Stranger Things" und "Donnie Darko" lassen schön grüßen. Zumindest atmosphärisch. Aufgrund der ziemlich tristen Stimmung kam mir auch kurz Ang Lees "Der Eissturm" in den Sinn. Inhaltlich kann "Super Dark Times" mit den genannten Filmen zwar nicht ganz mithalten, doch trotz zähem Mittelteil und meiner Meinung nach etwas seltsamem Finale ein guter und sehenswerter Genrebeitrag.

Benutzeravatar
Dicker
Beiträge: 1138
Registriert: 20. Mai 2017, 20:29

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Dicker »

The Accountant
Was ein guter Film, mit einer der besten Action Filme der Jahre. Flog komplett unter meinem Radar. Schön kompromisslose und schnörkellose Action wie in Taken kombiniert mit einer interessanten Story. Zwar muss man für die Geschichte einiges an "willing suspension of disbelief" mitbringen. Aber wenn man sich auf die Grundprämisse einlassen kann, dann bietet der Film ein paar echt coole Momente und interessante Twists. Letztere kann man zwar alle erahnen, tut ihrer Wirkung aber keinen Abbruch. Und ein Autist als Hauptcharakter ist in einem Actionfilm einfach mal was anderes. 8/10

Der Film fliegt am 1. April bei Netflix raus, deshalb jetzt noch schnell ansehen, wenn ich euer Interesse geweckt habe.

Der Sternwanderer
Den Film habe ich vor 12-13 Jahren zuletzt gesehen und war damals sehr angetan. Und auch heute funktioniert er noch sehr gut (nur einige CGI Effekte sehen heute nicht mehr all zu gut aus). Er ist ein modernes Märchen (keine Fantasy!) mit einer liebenswürdigen Geschichte und einiges an interessanten Ideen. Ein perfekter Film für die ganze Familie, auch wenn man die Liebesgeschichte unter der Ausgangslage, dass er sie entführt und anfangs mit einem magischen Seil an sich kettet, sehr kritisch sehen muss (trotz oder weil es ein Märchen ist). Der Rest ist aber kurzweilig und einfach nett anzusehen. 7/10

Der Goldene Handschuh

"Einen Film, den man riechen kann", das liest man überall. Und ja, das Set- und Kostümdesign sowie die Maske sind überragend und transportieren den Siff der 70er perfekt. Der Film will Ekel erregen. Nicht nur durch die Schauplätze und Taten, sondern auch durch die Menschen, die so gut wie alle ganz bewusst hässlich gezeichnet sind, und sich ekelhaft verhalten. Dabei übertreibt es dabei aber nie. Ich würde behaupten, man kann in Sank Pauli in so eine Kneipe gehen und genau solche Leute dort treffen.
Der Film ist dabei in all seinen tollen Details sehr explizit, gerade die Sexszenen sind schwer zu ertragen und Fritz Honka wird als echtes Monster porträtiert. Das war er irgendwo auch. In einer Doku, die ich im Anschluss gesehen habe, wir aber ein etwas differenziertes Bild von ihm gezeichnet. Auch sind im Film seine Opfer fast alle Kneipenbekanntschaften. Alkoholikerinnen, die für einen Schnaps und ein Dach über dem Kopf überall hin- bzw. mitgehen. In Realität waren es aber alles (ehemalige) Sexarbeiterinnen, die er zum Teil auch bezahlt hatte.
Der Film ist ein sehr deutscher Film, zumindest was das Einfangen einer deutschen Wirklichkeit in den 70ern angeht. Gleichzeitig hat er nichts von dem, was dem deutschen Film immer vorgeworfen wird. Die schauspielerischen Leistungen sind phänomenal, genauso wie die Kameraarbeit.
Und doch verliert einen der Film irgendwann. Einfach weil man sich an den Ekel ein stückweit gewöhnt und sattgesehen hat. Er "dümpelt" auf einem sehr hohen Ekelniveau vor sich hin und kann keine echten Akzente setzen. Und die Nebengeschichte mit der Schülerin hätte man sich sparen können.

Trotzdem, sehenswerter Film, wenn man sowas denn vertragen kann. 7/10

(PS: bei IMDB steht der Metascore bei 38, Bewertung liegt aber bei 6,7. Die überwiegend englischsprachige Reviews loben zwar handwerkliche Ausführung des Filmes , sagen aber gleichzeitig, dass man sowas eigentlich nicht sehen will.)

Benutzeravatar
BummsGeordy
Beiträge: 297
Registriert: 11. Mär 2017, 14:18
Wohnort: Saarland

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von BummsGeordy »

Zack Snyders Justice League

meine Vermutung hat sich bestätigt. Zack Snyder kann einfach keine guten Filme machen. Er hat ein unheimlich beeindruckendes Talent die Comicikonografie in das Medium Film zu übertragen - aber sowohl die Effekte, die Story, das Pacing, die Charaktere als auch die Dialoge sind dermaßen künstlich, uninteressant und belanglos, dass ich nur den Kopf schütteln kann. Klar - die 2017er Version war furchtbar - aber diese 4 Stunden-Version verbessert nur Kleinigkeiten hier und da, ohne die 4 Stunden Laufzeit oder auch nur Ansätze des Hypes zu rechtfertigen.

Da bleib ich lieber beim MCU - da gibts mehr Abwechslung, Unterhaltung und Spaß, ohne dass es dort auch an menschlichen Themen mangelt...

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 991
Registriert: 22. Okt 2016, 08:47
Wohnort: Ettlingen
Kontaktdaten:

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Peter »

Das sehe ich komplett anders. Endlich mal wieder Snyder in Bestform, viel besser als seine anderen DC-Filme und generell der beste Film aus dem DCEU. Er hat mir auch besser gefallen als alle Avengers-Filme. Das waren vier Stunden, die wie im Fluge vergangen sind.

Benutzeravatar
BummsGeordy
Beiträge: 297
Registriert: 11. Mär 2017, 14:18
Wohnort: Saarland

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von BummsGeordy »

ich möchte den Thread nicht entgleisen - vielleicht müsste man einen separaten Faden eröffnen - aber: was hat dir an dem Film gefallen und findest du den Film optisch wirklich ansprechend? (ich spreche nicht von den "Hero-Posen" oder der Zeitlupe-Inszenier - ich meine wirklich die Qualität des CGI, die Hintergründe)
findest du die Charaktere ehrlich irgendwie interessant?

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 991
Registriert: 22. Okt 2016, 08:47
Wohnort: Ettlingen
Kontaktdaten:

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Peter »

Ja, ich finde den Film optisch ausgesprochen ansprechend und die Effekte technisch hervorragend. Das ist natürlich auch Geschmackssache, aber ich würde das jedem Marvel-Film vorziehen. Das gleiche gilt für die Charaktere. Natürlich nur in Relation zu dem was man eben z.B. bei Marvel vorgesetzt bekommt, denn du wirst ja wohl nicht behaupten wollen, dass dort Story, Charaktere und Dialoge irgendwelchen höheren Qualitätsansprüchen genügen würden. Also in der imdb waren das für mich 8 Punkte (was sogar noch unter dem Schnitt liegt) und damit mit der Höchstwert unter allen MCU- und DCEU-Filmen. Höher habe ich da nur Nolans Batman-Filme bewertet. Achja, Watchmen natürlich auch. Und vielleicht noch ein, zwei andere, die mir gerade nicht einfallen ;)

Antworten