Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Wenn es nicht um Spiele und / oder den Podcast geht, dann stehen die Chancen gut, dass dein Thema hier richtig ist.
WARNUNG: Gerade bei Politik & Co. geht's gerne hoch her. Auch hier gelten die Benimmregeln. Behandelt andere Foren-User immer mit respekt, selbst wenn ihr deren Meinung nicht respektieren könnt!
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Ironic Maiden
Beiträge: 157
Registriert: 6. Apr 2016, 22:06

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Ironic Maiden » 12. Feb 2019, 21:44

HerrReineke hat geschrieben:
12. Feb 2019, 14:06
Heretic hat geschrieben:
12. Feb 2019, 12:48
Jodorowsky's Dune (Am 15.02. auf Arte oder bereits jetzt in deren Mediathek)
Geiler Tipp, gucke es mir gerade an - bisher absolut empfehlenswert!
Ich habe ihn auch gerade gesehen und fand ihn sehr informativ. Auch wenn ich sehr skeptisch bin, ob der Film letztendlich wirklich so toll geworden wäre und ich die Studios, die Jodorowsky nicht einfach 15 Millionen geben wollten, durchaus verstehen kann. Es ist immer schön Menschen zu sehen, die sich wirklich für etwas begeistern. Außerdem habe ich mich sehr gefreut, dass einer meiner (früheren) liebsten Filmkritiker, Devin Faraci, zu Wort kommt.

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 1849
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Heretic » 13. Feb 2019, 17:37

Ironic Maiden hat geschrieben:
12. Feb 2019, 21:44
Auch wenn ich sehr skeptisch bin, ob der Film letztendlich wirklich so toll geworden wäre und ich die Studios, die Jodorowsky nicht einfach 15 Millionen geben wollten, durchaus verstehen kann.
Ich wette drauf, dass die breite Masse der Zuschauer das Ergebnis als puren Trash eingeordnet und abgehakt hätte. Selbst anerkannte Meisterwerke wie Kubricks "2001" spalten ja bis heute die Gemüter. Ich hätte Jodorowskys Dune-Version trotzdem gerne gesehen. Ich kenne von ihm nur "El Topo", und der war schon echt harter Tobak. :D

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 2699
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] » 15. Feb 2019, 19:54

Wir alle hätten sie gerne gesehen, alleine schon wegen Udo Kier :ugly:

Und schlimmer als Lynchs Version wärs eh nicht geworden ^^

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 2699
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] » 15. Feb 2019, 20:00

Varus hat geschrieben:
9. Feb 2019, 12:13
Alles unter dem Vorbehalt, dass es schon etwas her ist, dass ich die beiden Filme sah. Ich fand das HttyD 2 alle Stärken des Erstlings behalten hat und viele Chancen eines Sequels genutzt hat.

Hiccup, Astrid, Stoick und alle bereits etablierten Charaktere bleiben genauso sympathisch wie in Teil 1 und wurden durch die zusätzliche Screentime noch weiter ausdefiniert. OOC-Momente in Teil 2 sind mir zumindest überhaupt nicht im Gedächtnis geblieben.
Die neuen Charaktere haben die Riege sinnvoll erweitert und brachten imo spannende neue Beziehungen und Konflikte in den Film. Zusätzlich hat der Film einen der besseren Antagonisten in Animationsfilmen der wirklich bedrohlich wirkte. Der einzige Nebencharakter auf den ich gut hätte verzichten können war Erret, aber auch der war kein wirkliches Problem.

Technisch haben sie sich auch verbessert und ich empfand die Flug- und Kampfsequenzen einfach sehr viel kompetenter gemacht. Und animationstechnisch war der erste ja schon ein ziemliches Brett.

Die größte Stärke war aber imo, dass sie die „Lore“ der Welt glaubhaft erweitert haben. (Die verschiedenen Clans, der verschiedene Umgang mit Drachen usw. Es ist ja sogar anfangs die zentrale Motivation des Helden, die Welt weiter zu erforschen) Man hatte noch was zu erzählen, die Geschichte von Hiccup, Toothless, Astrid und wie sie alle heißen war noch nicht abgeschlossen.

Also ich fand im zweiten alles mindestens genauso gut oder besser als im ersten :)
Ich fand ja die (optische) Weiterentwicklung der Charaktere unpassend und für die Masse glattgebügelt. Den Bösewicht fand ich furchtbar weil ich ihn platt fand und auch für einen Kinderfilm fragwürdig, weil das Böser-Schwarzer-Mann Klischee komplett bedient wird.

Die Kampfsequenzen finde ich in den Filmen mit das langweiligste, wenn es nach mir geht, könnte man die stark kürzen.

Den ganzen Plot um die Mutter fand ich im zweiten Teil auch echt nicht gut und krass künstlich reingeschrieben. Die Mutter ist zwar ein cooler und starker Charakter, da schmerzt es umso mehr, wie sinnlos sie in HTTYD3 verheizt und zu einem stichwortgebenden Nebencharakter degradiert wurde.

Benutzeravatar
Desotho
Beiträge: 2481
Registriert: 13. Dez 2016, 19:05
Kontaktdaten:

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Desotho » 17. Feb 2019, 14:18

Alita: Battle Angel
Ich kenne die Vorlage nicht, bin also relativ unbeleckt reingegangen. Das 3D hat sich hier mal wieder richtig gelohnt, die Kämpfe und Action Sequenzen waren echt gut.
Am Anfang leiert er fix eine Prämissen durch und versucht recht vorhersehbar eine falsche Fährte zu legen.
Was die Charakterzeichnung angeht wäre mehr gegangen, aber das war trotzdem recht nett. Vieles ist am Ende auch einfach der begrenzten Länge eines Films geschuldet.

Ich hatte vor Monaten einen Trailer geschaut, da hatte es das Aussehen der Figur gestört insofern dass sie wie ein Fremdkörper wirkte.
Dieses Gefühlt hat sich im Film dann sehr schnell gelegt für mich.

Mich hat er sehr gut unterhalten, ich hoffe mal es kommt ein Teil 2 irgendwann.
El Psy Kongroo

Benutzeravatar
Brahlam
Beiträge: 715
Registriert: 3. Jan 2017, 08:24

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Brahlam » 18. Feb 2019, 15:31

Heretic hat geschrieben:
12. Feb 2019, 12:48
Jodorowsky's Dune (Am 15.02. auf Arte oder bereits jetzt in deren Mediathek)

Interessante Doku über Alejandro Jodorowskys geplante Verfilmung von Frank Herberts "Dune", die leider nie umgesetzt wurde, weil Hollywood die Hosen voll hatte. Nicht ganz unberechtigterweise, wenn man Jodorowsky filmisches Schaffen kennt. Mir hätte es gefallen, wenn man diesem verschroben-durchgeknallten Sympathen bei seinem leicht größenwahnsinnigen Projekt freie Hand gelassen hätte. David Carradine, Marlon Brando, Mick Jagger und Salvadore Dali als Darsteller, dazu Musik von Pink Floyd und Magma und die Harkonnens im Giger-Look - hach ja, das hätte was werden können! :mrgreen:
Darf ich mir in Österreich nicht anschauen... mhh... zu faul nen VPN aufzubauen... , aber interessant klingt es zumindest.

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 1849
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Heretic » 18. Feb 2019, 16:07

Mit den entsprechenden Französischkenntnissen kannst du dir die Doku auch auf Youtube anschauen. :D

https://www.youtube.com/watch?v=Q8wMxzhTAyY

Benutzeravatar
Brahlam
Beiträge: 715
Registriert: 3. Jan 2017, 08:24

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Brahlam » 19. Feb 2019, 08:36

Heretic hat geschrieben:
18. Feb 2019, 16:07
Mit den entsprechenden Französischkenntnissen kannst du dir die Doku auch auf Youtube anschauen. :D

https://www.youtube.com/watch?v=Q8wMxzhTAyY
Erstaunlicherweise auch nicht abrufbar in Österreich, das ist ja Zensur!!1 :>

jdeshadaim
Beiträge: 6
Registriert: 24. Nov 2016, 10:25

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von jdeshadaim » 20. Feb 2019, 13:36

Heretic hat geschrieben:
12. Feb 2019, 12:48
Jodorowsky's Dune (Am 15.02. auf Arte oder bereits jetzt in deren Mediathek)

Interessante Doku über Alejandro Jodorowskys geplante Verfilmung von Frank Herberts "Dune", die leider nie umgesetzt wurde, weil Hollywood die Hosen voll hatte. Nicht ganz unberechtigterweise, wenn man Jodorowsky filmisches Schaffen kennt. Mir hätte es gefallen, wenn man diesem verschroben-durchgeknallten Sympathen bei seinem leicht größenwahnsinnigen Projekt freie Hand gelassen hätte. David Carradine, Marlon Brando, Mick Jagger und Salvadore Dali als Darsteller, dazu Musik von Pink Floyd und Magma und die Harkonnens im Giger-Look - hach ja, das hätte was werden können! :mrgreen:
Danke für den Tipp. Habe auf YouTube schon die ein oder andere "Doku"darüber gesehen. An der Lynch Verfilmung habe ich mich schon das ein oder andere mal Versucht, aber ich bin mental immer wieder ausgestiegen. Mal schauen ob Villeneuve mehr Glück mit dem Stoff hat.

Zuletzt habe ich The Favourite gesehen. Vorweg, ich mag den kautzigen, lyrischen und manchmal auch etwas unterkülten Stil von Giorgos Lanthimos. The Favourite steht den anderen Werken von ihm in nichts nach. Tolle Figuren mit guter Besetzung und eine gekonnte Szenographie. Einige werden sich vielleicht an dem unpassenden sprachlichen und unpassend wirkenden Verhalten stören, dass eher in die heutige Zeit hinein passt. Ich fand es jedoch in diesem Fall äußerst sympathisch.

Daheim habe ich Der letzte Kaiser/The Last Emporer endlich mal nachgeholt. Konnte mich nur noch aus Kindheitstagen grob an die ersten Minuten erinnern. Der Film greift aus einen durchaus interessanten Aspekt aus der jüngeren und äußerst bewegten chinesischen Geschichte zurück. Der Fokus bleibt aber auf der Wahrnehmung des letzten Kaisers. Wer nun eine kritische Auseinandersetzung oder ein politisch detailliertes Historiendrama sucht wird enttäuscht. Mich haben all die Lücken motiviert mich zumindest grob in die Geschichte einzulesen. Ähnlich ging es mir auch mit BioShock Infinite, dass mich dazu gebracht hat mich etwas mit dem Boxer-Aufstand zu beschäftigen.

Bugschütze
Beiträge: 19
Registriert: 29. Jan 2019, 10:07

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Bugschütze » 3. Mär 2019, 21:58

------------------------------------------------------------------------------------------
1. LADYBIRD

2. THREE BILLBOARDS OUTSIDE EBBING, MISSOURI
------------------------------------------------------------------------------------------

Habe beide im O-Ton gesehen. Wer berührende und gleichzeitig mit subtilem Witz gepaarte Filme mag, die im Schauspiel
und Dialog ihre großen Stärken haben, wird hier fündig. Es gibt wenig Filme, die so hervorragend diese Eigenschaften verbinden.
Ich empfehle daher beide Filme dringend. Sie haben mich bereichert und so dazu bewogen, euch meine Empfehlung auszusprechen.

Liebe Grüße und schönen Sonntag Abend!

Benutzeravatar
HerrReineke
Beiträge: 727
Registriert: 6. Apr 2018, 12:03

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von HerrReineke » 3. Mär 2019, 22:09

"Period. End of Sentence." bzw. auf deutsch "Stigma Monatsblutung" (Trailer), ist ein 25 minütiger Dokumentarfilm, produziert von Netflix und als beste Dokumentation mit einem Oscar ausgezeichnet. Die Doku behandelt die diesbezüglichen Vorurteile und Emanzipation von Frauen im ländlichen Indien. Finde ihn sehr sehenswert.
Quis leget haec?

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2203
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von derFuchsi » 4. Mär 2019, 11:19

Wieso gibt es eigentlich keinen Marvel- oder Superheldenverfilmungs-Thread hier?
Ich mag ja die Marvel-Filme immer noch aber irgendwie lassen mich die Trailer zu Captain Marvel ziemlich kalt. Und das nicht weil es eine Frau ist. OP Charakter, offensichtlicher Supergirl-Klon und dann sieht der Erscheinungszeitpunkt sehr nach Deus ex machina aus.
Ehrlich ich habe gar keinen Bock dafür ins Kino zu gehen und gucke mir den irgendwann zuhause an.
Wird mir sowieso nichts anderes übrig bleiben da ich Infinity War auch noch nicht gesehen habe (Man lässt mich ja nicht, offensichtlich hat man keine Lust den zu verleihen :angry-cussing: ).
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

biaaas
Beiträge: 205
Registriert: 1. Sep 2016, 22:28

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von biaaas » 4. Mär 2019, 13:33

Also bei Amazon konnte man Infinity War letztes Jahr, mal für 1€ zum streamen mieten und in meiner lokalen Videothek gibt es den auch schon eine Weile.

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2203
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von derFuchsi » 4. Mär 2019, 13:50

biaaas hat geschrieben:
4. Mär 2019, 13:33
Also bei Amazon konnte man Infinity War letztes Jahr, mal für 1€ zum streamen mieten und in meiner lokalen Videothek gibt es den auch schon eine Weile.
Ich habe das schonmal wo gehört, aktuell aber schon ewig nirgends zu haben außer zum Kauf.

Und was ist eine Videothek? :cry:
Das ist echt eine Scheiße, das ist uns schon ein paar mal passiert. Wollten dringend einen Film schauen und dann gibts den einfach nicht zum leihen. Aber als DVD/BD kein Problem. Dann hatten wir uns damals halt bei Amazon Lovefilm angemeldet. Der Dienst wurde aber eingestellt. Jetzt sind wir der Streaming-Mafia hilflos ausgeliefert.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

biaaas
Beiträge: 205
Registriert: 1. Sep 2016, 22:28

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von biaaas » 4. Mär 2019, 14:30

Deswegen hat mein PC ein BlueRay Laufwerk bekommen. Diese 1€ Angebote gibt es bei Amazon immer mal wieder, z.B. zur CyberMonday Woche oder zum Prime Day.

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 1849
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Heretic » 4. Mär 2019, 14:41

derFuchsi hat geschrieben:
4. Mär 2019, 13:50
Jetzt sind wir der Streaming-Mafia hilflos ausgeliefert.
Ein paar Alternativen gibt's noch. Zum Beispiel diese hier:
https://www.verleihshop.de/

Benutzeravatar
Ironic Maiden
Beiträge: 157
Registriert: 6. Apr 2016, 22:06

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Ironic Maiden » 4. Mär 2019, 15:19

derFuchsi hat geschrieben:
4. Mär 2019, 11:19
Wieso gibt es eigentlich keinen Marvel- oder Superheldenverfilmungs-Thread hier?
Ich mag ja die Marvel-Filme immer noch aber irgendwie lassen mich die Trailer zu Captain Marvel ziemlich kalt. Und das nicht weil es eine Frau ist. OP Charakter, offensichtlicher Supergirl-Klon und dann sieht der Erscheinungszeitpunkt sehr nach Deus ex machina aus.
Ich mag die Marvel-Filme und stehe dazu. Ich versuche, die meisten Filme im Kino zu sehen, und auch inhaltlich auf dem aktuellen Stand zu bleiben, und ich freue mich schon sehr auf "Endgame". Mein Interesse an "Captain Marvel" ist begrenzt, aber ich sehe diese Filme mittlerweile auch nicht mehr als einzelne Filme an, sondern das MCU als eine Art Serie in Filmform, bei der die neueste Folge halt alle paar Monate im Kino statt wöchentlich im Fernsehen läuft. Darum nehme ich dann auch die "Folgen" mit, die mich weniger interessieren.
Klar, das ist keine anspruchsvolle Unterhaltung, aber mich nervt auch teilweise das Gejammere, dass im Kino nur noch Superhelden-Filme laufen würden. Erstmal gibt es immer noch genug anderen Kram im Kino - auch wenn es natürlich weniger Filme im mittleren Budget-Bereich gibt, aber wenn man ein bischen offen ist, findet man glaube ich immer was zu sehen - und mMn füllen die Marvel-Filme halt eine Nische, in der früher andere Action-Blockbuster waren. Und die waren jetzt auch nicht immer das Gelbe vom Ei.
Zudem bedienen ja auch die Marvel-Filme teilweise unterschiedliche Bereiche. Es gibt schon eine gewaltigen Unterschied zwischen "Thor-Ragnaröck" und "Captain America - Civil War", auch wenn beides Marvel-Filme sind.

Mit den DC Filmen bin ich dafür gar nicht warmgeworden, außer "Wonder Woman" habe ich noch keinen davon gesehen und vermisse das auch nicht wirklich.

Was mir wirklich fehlt, sind gute X-Men-Filme. Ich hoffe jedes Mal gegen alle Wahrscheinlichkeit, dass der nächste Film bestimmt gut wird, selbst wenn der Trailer scheiße aussieht, und dann komme ich aus dem Kino und mein Herz ist gebrochen. (Oder, wie nach "X-Men: Apocalypse", aus meiner Brust gerissen, auf dem Boden zertrampelt und anschließend zu Hundefutter verarbeitet.) Ich mag X-Men 1 und 2 und "First Class" und bei "Logan" habe ich im Kino Rotz und Wasser geheult, aber alle anderen kann man vergessen. Und trotzdem bleibt diese irrationale Hoffnung...

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2203
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von derFuchsi » 4. Mär 2019, 15:53

Ich habe sie alle gesehen, Marvel, DC und die Marvel-Stiefkinder wie X-Men, Fanta-4, alle Spiderman, Deadpool (2 steht noch aus) etc. und bin noch nicht müde ;) . Logan ist großartig, auch wenn (oder gerade weil) er nicht ins X-Men Universum passt. Andererseits passt da sowieso garnichts zusammen. Da wurden sie von ihrem eigenen Erfolg damals als sie die Superhelden-Welle los traten wohl selbst überrascht und sind bei der übergreifenden Handlung arg ins Straucheln geraten weil kein Plan. Aber einzeln gesehen fand ich die eigentlich auch okay (Na gut bis auf so Einzelheiten wie den Deadpool in X-Men Origins Wolverine WTF!?).
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
Ironic Maiden
Beiträge: 157
Registriert: 6. Apr 2016, 22:06

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Ironic Maiden » 4. Mär 2019, 23:38

Das Problem mit vielen X-Men-Filmen ist für mich gar nicht mal, dass sie so richtig schlecht wären (außer "Apokalypse" und X3, die sind mies), sondern wie gut sie sein könnten. Gerade in den drei neueren sind großartige Darsteller und die Charaktere sind cool und spannend. Aber dann wird regelmäßig die langweiligste Geschichte auf die dummstmögliche Weise erzählt. Allein der Trailer für "Dark Phoenix" lässt mich schon wieder verzweifeln. Ich weiss, dass "Dark Phoenix" wohl eine der bekanntesten Storys aus den Comics ist, aber wir hatten die gleiche Story schon in X3 und da war sie schlecht. Und "Days of Future Past" hatte auch schon das Schema, dass ein (zufällig auch wieder weiblicher Charakter) mit seinen Kräften nicht klar kam, bzw. abgedreht ist und aus wohlmeinenden Gründen dumme Sachen gemacht hat. Das muss ich kein drittes Mal sehen, nur weil Sansa Stark jetzt die Hauptrolle spielt. Ich werde Sophie Turner in der neuen "Game of Thrones"-Staffel genug schmollen sehen, da muss ich das nicht noch bei den X-Men haben, wenn ich auch coole Sachen mit Magneto sehen könnte.
Die Filme sind für mich, als würde ein Synphonieorchester den Ententanz spielen. Eigentlich sind alle Zutaten für eine großartige Darbietung vorhanden, aber dann wählt man aus unerfindlichen Gründen den blödesten Einsatz für diese.

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 1849
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Heretic » 5. Mär 2019, 12:31

A Quiet Place

Völlige Stille in einem Horrorfilm? Kein Gekreische? Ja, das geht. In diesem Fall muss es das sogar, denn bei lauten Geräuschen biegt sofort ein zwar blindes, dafür aber mit ausgesprochen filigranem Gehör ausgestattetes Alien um die Ecke und macht den Verursacher einen Kopf kürzer. Dementsprechend ist die Familie im Film barfuss auf sandigen Wegen unterwegs, gesprochen wird nur im Schutze lauterer Geräusche, z. B. eines Wasserfalls. Warum die lärmempfindlichen Viecher dort nicht scharenweise unterwegs sind - naja, egal. Vielleicht stehen sie einfach nicht auf eine permanente Geräuschkulisse.

Abgesehen von solch kleinen Unstimmigkeiten ist der Film durchgehend spannend und wirkt ein wenig wie "Alien meets Cloverfield im Maisfeld". Leider konnte man eine dumme Standardkomponente aktueller Horrorfilme ausgerechnet bei diesem Szenario natürlich nicht weglasssen: Jumpscares durch laute Soundeffekte. Die kommen bei der allgegenwärtigen Stille natürlich noch 'ne Ecke intensiver rüber und nerven dementsprechend noch mehr als sonst. Aber geschenkt, allzuviele sind's nicht.

Fazit: "A Quiet Place" ist ein handwerklich gelungenes Horrordrama, das den Zuschauer angespannt im Fernsehsessel hält. Ein bisschen Potential hat man aber durch den Einsatz von Standardeffekten und die unoriginelle Story liegen lassen. Trotzdem sehenswert.

Antworten