Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Wenn es nicht um Spiele und / oder den Podcast geht, dann stehen die Chancen gut, dass dein Thema hier richtig ist.
WARNUNG: Gerade bei Politik & Co. geht's gerne hoch her. Auch hier gelten die Benimmregeln. Behandelt andere Foren-User immer mit respekt, selbst wenn ihr deren Meinung nicht respektieren könnt!
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Sanity Assassin
Beiträge: 89
Registriert: 4. Feb 2017, 14:23

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Sanity Assassin » 18. Aug 2019, 18:47

Bzgl. "Once upon a time... in Hollywood":
Da hier ja verschiedene Stufen des Vorwissens angesprochen wurden, würde mich mal interessieren, ob irgendwer
SpoilerShow
ohne Wissen um die Manson-Morde in den Film gegangen ist und wie sich das auf das Erlebnis ausgewirkt hat.
Ich wusste im Vorfeld bereits ziemlich viel, deshalb fand ich die ansteigende Suspense zum Ende hin extrem gelungen und war von der Auflösung erst überrascht und dann sehr begeistert. Spätestens beim Flammenwerfer. *g*

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2203
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von derFuchsi » 18. Aug 2019, 20:47

Falls ich mir das Ding mal ansehe und dann noch daran denke kann ich ja mal was dazu sagen. Ich habe von der Thematik null Ahnung. Wird aber vermutlich eine ganze Weile dauern. Auf der Prioritätsliste ist der Film bei mir nicht unbedingt ganz oben.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
SebastianStange
Administrator
Beiträge: 534
Registriert: 7. Dez 2016, 21:05

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von SebastianStange » 19. Aug 2019, 00:43

Sanity Assassin hat geschrieben:
18. Aug 2019, 18:47
Bzgl. "Once upon a time... in Hollywood":
Da hier ja verschiedene Stufen des Vorwissens angesprochen wurden, würde mich mal interessieren, ob irgendwer
SpoilerShow
ohne Wissen um die Manson-Morde in den Film gegangen ist und wie sich das auf das Erlebnis ausgewirkt hat.
Ich wusste im Vorfeld bereits ziemlich viel, deshalb fand ich die ansteigende Suspense zum Ende hin extrem gelungen und war von der Auflösung erst überrascht und dann sehr begeistert. Spätestens beim Flammenwerfer. *g*
SpoilerShow
Das wäre dann ich gewesen. Ich hab deshalb fast alles vom Foreshadowing verpasst. Das Straßenschild, die Movie Ranch, "Charlie ist gerade nicht da", die Polanskis als Nachbarn... das hat bei mir zu so einem netten Schwebezustand geführt. Ich hatte keine Ahnung, worauf das alles hinausläuft. Bis kurz vor Schluss dachte ich, das wird hier eher ne entspannte, ruhige, kauzige Charakterstudie mit möglichst viel Zeug, dass Tarantino cool findet. Als es dann los ging, bin ich echt zusammengezuckt. Und dass es um die Manson-Morde ging, habe ich erst beim Abspann geblickt, als da "Manson Family" stand. Holy shit! Hahaha! Sicher ein völlig anderes Filmerlebnis als bei dir. Aber kein schlechtes. Naives Filmeschauen fetzt. Mache ich hoffentlich bald wieder mal.

Harry Tuttle
Beiträge: 145
Registriert: 23. Mär 2018, 23:02

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Harry Tuttle » 19. Aug 2019, 00:53

Sanity Assassin hat geschrieben:
18. Aug 2019, 18:47
Bzgl. "Once upon a time... in Hollywood":
Da hier ja verschiedene Stufen des Vorwissens angesprochen wurden, würde mich mal interessieren, ob irgendwer
SpoilerShow
ohne Wissen um die Manson-Morde in den Film gegangen ist und wie sich das auf das Erlebnis ausgewirkt hat.
Ich wusste im Vorfeld bereits ziemlich viel, deshalb fand ich die ansteigende Suspense zum Ende hin extrem gelungen und war von der Auflösung erst überrascht und dann sehr begeistert. Spätestens beim Flammenwerfer. *g*
SpoilerShow
Ich habe tatsächlich Helter Skelter gelesen, das Buch das der Staatsanwalt geschrieben hat, der Manson letztlich verknackt hat. Insofern war mein Vorwissen sehr hoch und am Ende hat das etwas zur Enttäuschung bei mir geführt, wie lapidar und am Rande das alles abgehandelt wurde. Wobei ich das alternative History Ende wiederum ganz lustig fand. Aber alles in allem hätte der Film glaube ich besser funktioniert, wenn er sich entweder auf den abgehalfterten TV Star oder eben die Manson Familiy konzentriert hätte. Das ist was ich meinte mit er konnte sich nicht recht entscheiden.

Stuttgarter
Beiträge: 1489
Registriert: 31. Dez 2016, 22:39

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Stuttgarter » 19. Aug 2019, 02:10

Harry Tuttle hat geschrieben:
19. Aug 2019, 00:53
Sanity Assassin hat geschrieben:
18. Aug 2019, 18:47
Bzgl. "Once upon a time... in Hollywood":
Da hier ja verschiedene Stufen des Vorwissens angesprochen wurden, würde mich mal interessieren, ob irgendwer
SpoilerShow
ohne Wissen um die Manson-Morde in den Film gegangen ist und wie sich das auf das Erlebnis ausgewirkt hat.
Ich wusste im Vorfeld bereits ziemlich viel, deshalb fand ich die ansteigende Suspense zum Ende hin extrem gelungen und war von der Auflösung erst überrascht und dann sehr begeistert. Spätestens beim Flammenwerfer. *g*
SpoilerShow
Ich habe tatsächlich Helter Skelter gelesen, das Buch das der Staatsanwalt geschrieben hat, der Manson letztlich verknackt hat. Insofern war mein Vorwissen sehr hoch und am Ende hat das etwas zur Enttäuschung bei mir geführt, wie lapidar und am Rande das alles abgehandelt wurde. Wobei ich das alternative History Ende wiederum ganz lustig fand. Aber alles in allem hätte der Film glaube ich besser funktioniert, wenn er sich entweder auf den abgehalfterten TV Star oder eben die Manson Familiy konzentriert hätte. Das ist was ich meinte mit er konnte sich nicht recht entscheiden.
SpoilerShow

Ich glaube, man darf bei dem Punkt nicht vergessen, dass Tarantino halt ein US-Filmemacher ist. Und in den USA haben die Mansonmorde meines Wissens eine viel höhere popkulturelle Relevanz als bei uns - vermutlich wird in den USA niemand in den Film gehen, der nicht spätestens beim Auftauchen von Polanski mit Tate in dem frisch gemieteten Haus weiß, worum es geht. Dann sieht er noch eine von den Datumseinblendungen, "1969 - oO".

Auf Facebook hab ich unter einem Trailer tatsächlich ne Diskussion gesehen, wo einer den Flm als "völlig langweilig und doof" bezeichnet hat. Im Verlauf der Diskussion hat sich dann tatsächlich rausgestellt, dass derjenige vor dem Film von dem Namen "Manson" noch nie was gehört hatte. Und ihm gar nicht klar war, was das Ende des Films bedeutet.

Und dann gibt es andere wie den Sebastian, der an all dem, was der Film sonst noch bietet, auch ohne den Background tierisch Spaß hat. :)

Ich vermute, es hängt maßgeblich davon ab, was an Tarantino man liebt. Wenn man vor allem auf seine Art zu schreiben, zu schneiden, seine Art der Charakterentwicklung steht, dürfte man so oder so an "Once upon" ne Menge Spaß haben. Weil allein der Charakter "Rick Dalton" so unglaublich tiefschichtig geschrieben und von DiCaprio gigantisch gespielt wird - der ganze Teil von dem Moment an, wo er seine kleine "Konkurrentin" zum ersten Mal kennenlernt (samt Erkenntnis darüber, was er grade liest) bis zu dem Moment, wo er die vermutlich beste Leistung seiner Karriere hinlegt (also Daltons, nicht DiCaprios :D ) dürfte eine der besten Tarantino-Stellen und vielleicht DIE beste DiCaprio-Performance ever sein.

Aber wenn Du in Tarantino gehst, weil Du Kill Bill 1 und Django cool fandest - sprich: Du stehst auf Action, Blut, ne starke Handlung - dann bist Du in dem Film völlig falsch.
SpoilerShow

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2203
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von derFuchsi » 19. Aug 2019, 08:22

Danke für den Hinweis Stuttgarter. Ich glaube ich habe genug über den Film gehört um zu wissen dass der wohl wirklich nix für mich ist.
Und Sebastian ist ja keine Referenz, für den ist doch alles spannend und spaßig, sogar das alt werden :lol:
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Stuttgarter
Beiträge: 1489
Registriert: 31. Dez 2016, 22:39

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Stuttgarter » 19. Aug 2019, 10:58

derFuchsi hat geschrieben:
19. Aug 2019, 08:22
Danke für den Hinweis Stuttgarter. Ich glaube ich habe genug über den Film gehört um zu wissen dass der wohl wirklich nix für mich ist.
Und Sebastian ist ja keine Referenz, für den ist doch alles spannend und spaßig, sogar das alt werden :lol:
Bitte sehr.. Irgendwie tut mir das Ergebnis ja leid. Weil ich Angst habe, alles komplett falsch dargestellt zu haben - und Dir dadurch ein Mordsvergnügen zu nehmen... Hmpf.

Stuttgarter
Beiträge: 1489
Registriert: 31. Dez 2016, 22:39

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Stuttgarter » 20. Aug 2019, 21:16

Und heute noch "Rocket Man".

Wow. Einfach nur wow. Wunderschöner Film.

Benutzeravatar
SebastianStange
Administrator
Beiträge: 534
Registriert: 7. Dez 2016, 21:05

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von SebastianStange » 21. Aug 2019, 15:50

derFuchsi hat geschrieben:
19. Aug 2019, 08:22
Danke für den Hinweis Stuttgarter. Ich glaube ich habe genug über den Film gehört um zu wissen dass der wohl wirklich nix für mich ist.
Und Sebastian ist ja keine Referenz, für den ist doch alles spannend und spaßig, sogar das alt werden :lol:
:-D

Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 1805
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von bluttrinker13 » 23. Aug 2019, 00:55

Once upon a time heute Abend auch gesehen...

Extrem gut unterhalten gewesen. Fast keine Story, untypischer Tarantino eigentlich, aber ungemein viele sehr gute Szenen und den Schauspielern, vor allem den beiden Hauptdarstellern, zuzusehen macht einen Heidenspaß.

Ich befürchte fast, in 15 Jahren bekommt man solche Filme garnicht mehr zu sehen. Wirkte auf mich stellenweise sowieso wie ein Abgesang auf Vergangenes (vor allem auch auf Filme die keine Action und keine Plotgetriebenheit brauchen um gut zu sein) und auch auf Tarantinos Wirken als aktiver Regisseur. Also wenn er mit dem wirklich aufhört, passt das meiner Meinung nach recht gut.

mitsumichi
Beiträge: 7
Registriert: 20. Mär 2019, 21:20

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von mitsumichi » 23. Aug 2019, 09:46

Musikfilme sind ja gerade ein bisschen das große Ding und mit Blinded by the light gibt es jetzt auch den Bruce Springsteen Film. Nur, dass es eben im Gegensatz zu bspw. Bohemian Rhapsody kein Film über den Boss ist. Stattdessen dreht er sich um Jawed, einen jungen Pakistani in einer britischen Kleinstadt in den 80ern, der davon träumt sowohl aus den strikten Rollenvorstellungen seiner Familie als auch aus der Enge der Kleinstadt auszubrechen um ein Autor zu werden, dann zum ersten Mal Bruce Springsteen hört und begleitet von der Musik und den Texten versucht seinen eigenen Weg ins Leben zu finden.
Und was soll ich sagen: was für ein toller Film! Die Musik trägt durch den Film und hier wird ganz wunderbar das Gefühl eingefangen, wenn man Songs hört und das Gefühl hat "das trifft ja genau auf mich zu" oder auch "das spricht mir aus der Seele". Was natürlich nicht zuletzt daran liegt, dass "Born to run", "Promised Land" und co. einfach ganz große Songs sind. Dazu kommt eine mehr oder weniger klassische Coming of Age Geschichte, die bei allen auch hier auftretenden märchenhaften Klischees erfreulich in der Realität verwurzelt ist, schwierige Themen (u.a.Rassismus, Arbeitslosikeit) nicht scheut, darüber deutliche Bezüge zur Gegenwart herstellt und dazu auch noch mit mehrdimensionalen Nebencharakteren glänzt, die dann doch nicht die Stereotype sind, die man vielleicht erwarten würde.
Kurz: Ein im besten Sinne anrührender Wohlfühlfilm mit dem Herz am rechten Fleck. Starke Empfehlung (nicht nur für Springsteen-Fans)
Hier noch der Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=f1YFA_J5JBU

PS: Da einzelne Dialogzeilen teilweise direkt aus den Lyrics entnommen sind, ist das vermutlich einer der Filme, die man in jedem Fall im Originalton schauen sollte. Zumindest kann ich mir nicht einmal ansatzweise vorstellen, wie die Synchro hier gut gelingen kann.

Harry Tuttle
Beiträge: 145
Registriert: 23. Mär 2018, 23:02

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Harry Tuttle » 23. Aug 2019, 10:23

bluttrinker13 hat geschrieben:
23. Aug 2019, 00:55
Once upon a time heute Abend auch gesehen...

Extrem gut unterhalten gewesen. Fast keine Story, untypischer Tarantino eigentlich, aber ungemein viele sehr gute Szenen und den Schauspielern, vor allem den beiden Hauptdarstellern, zuzusehen macht einen Heidenspaß.

Ich befürchte fast, in 15 Jahren bekommt man solche Filme garnicht mehr zu sehen. Wirkte auf mich stellenweise sowieso wie ein Abgesang auf Vergangenes (vor allem auch auf Filme die keine Action und keine Plotgetriebenheit brauchen um gut zu sein) und auch auf Tarantinos Wirken als aktiver Regisseur. Also wenn er mit dem wirklich aufhört, passt das meiner Meinung nach recht gut.
Ist erst der neunte. Also keine Angst, einer kommt noch ;)

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 1849
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Heretic » 23. Aug 2019, 10:56

Harry Tuttle hat geschrieben:
23. Aug 2019, 10:23
Ist erst der neunte. Also keine Angst, einer kommt noch ;)
Hoffentlich zählt der geplante Star Trek-Film nicht...

Harry Tuttle
Beiträge: 145
Registriert: 23. Mär 2018, 23:02

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Harry Tuttle » 23. Aug 2019, 12:37

Heretic hat geschrieben:
23. Aug 2019, 10:56
Harry Tuttle hat geschrieben:
23. Aug 2019, 10:23
Ist erst der neunte. Also keine Angst, einer kommt noch ;)
Hoffentlich zählt der geplante Star Trek-Film nicht...
:shock: Tarntino und Star Trek... das passt so wie Faust... ganz weit am Auge vorbei... :ugly: Aber er hat wohl schon selbst bekundet, dass er wohl wirklich mit nem Star Trek aufhören könnte...

http://www.filmstarts.de/nachrichten/18526314.html

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 1849
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Heretic » 26. Aug 2019, 11:20

A Ghost Story

Ein Paar verbringt die letzten Tage im alten Haus. Kurz vor dem Umzug in eine neue Wohnung stirbt der Mann bei einem Autounfall. Doch in der Leichenhalle steht er wieder auf - ganz klassisch als wandelndes Bettlaken mit Augenlöchern. Doch statt ins Licht geht er zurück ins Haus, an das er fortan gebunden sein wird, und beobachtet seine trauernde Partnerin. Und die Nachmieter. Und die Geschehnisse in grauer Vorzeit. Denn als Geist hat man es nicht so mit Zeit und Raum...

Wer einen waschechten Horrorfilm erwartet, der ist auf der komplett falschen Baustelle gelandet. "A Ghost Story" ist Arthouse pur. Im 4:3-Format bewundern wir lange Einstellungen, die meist ohne Dialoge auskommen. Wir betrachten minutenlang die Leichenhalle oder Rooney Mara beim Kuchenessen (das anschließende Kotzen wird glücklicherweise nur angerissen ;)). Ein derart entschleunigter Film ist mir schon lange nicht mehr untergekommen. Dagegen wirken Jim Jarmuschs Werke wie Action-Granaten. Das zerrt die erste halbe Stunde lang extrem an den Nerven, weil man sowas in dieser Ausprägung schlichtweg nicht gewohnt ist. Hält man durch, gewöhnt man sich irgendwann dran und verfällt quasi in einen Mediationsmodus. Man schwelgt in den nüchtern-schönen Bildern, ganz ohne von bedeutungsschwangerem Kitsch à la Terrence Malick belästigt zu werden.

Fazit: "A Ghost Story" ist Trauerbewältigung der anderen Art und nur extrem geduldigen Naturen zu empfehlen.

Benutzeravatar
tsch
Beiträge: 291
Registriert: 23. Jul 2016, 15:10

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von tsch » 26. Aug 2019, 17:39

Ratatouille - fand ich erst ein wenig zu vorhersehbar, aber war halt trotzdem wieder super charmant und am Ende hatte es dann doch noch ein paar schöne Messages drin, die ich in solchen Filme immer sehr mag.

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 1849
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Heretic » 27. Aug 2019, 11:32

Shivers

Von Parasiten befallene Bewohner eines Luxushochhauses mutieren zu sexbesessenen Bestien und jagen die übrigen Bewohner, um sich weiter fortzupflanzen. Das war's im Großen und Ganzen. :mrgreen:

"Shivers" (deutscher Titel: "Parasiten-Mörder" :roll: ) aus dem Jahr 1975 ist David Cronenbergs erster erfolgreicher Film. Man merkt deutlich, dass Cronenberg noch nicht auf dem Zenit seines Schaffens war und einige Kompromisse eingehen musste. Die schauspielerischen Leistungen würde ich - harmlos ausgedrückt - als durchwachsen bezeichnen. Tricktechnisch fliegt auch nicht gerade die Kuh, aber mit roter Soße wird nicht gegeizt und zumindest die Parasiten deuten schonmal an, zu welchen Ekel-Meisterleistungen Cronenberg später noch fähig sein würde. Ansonsten erinnert "Shivers" stark an einen Zombiefilm. Nur gelüstet es die Befallenen nicht nach Gehirn, sondern nach Sex. Sie können auch schneller laufen als ihre verblichenen Kollegen.

Fazit: Wer mit leicht trashigem 70er Jahre-Ekelhorror etwas anfangen kann, der kann sich Cronenbergs Frühwerk durchaus mal geben.

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2203
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von derFuchsi » 27. Aug 2019, 11:46

Wo bin ich hier nur gelandet...
Bild
Da gucke ich mir lieber nochmal Mad Max: Fury Road an.
Hm obwohl... *grübel* wo kann man den denn sehen? :D
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
Feamorn
Beiträge: 693
Registriert: 20. Mai 2017, 23:12
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Feamorn » 27. Aug 2019, 12:40

Heretic hat geschrieben:
27. Aug 2019, 11:32
Shivers

Von Parasiten befallene Bewohner eines Luxushochhauses mutieren zu sexbesessenen Bestien und jagen die übrigen Bewohner, um sich weiter fortzupflanzen. Das war's im Großen und Ganzen. :mrgreen:

"Shivers" (deutscher Titel: "Parasiten-Mörder" :roll: ) aus dem Jahr 1975 ist David Cronenbergs erster erfolgreicher Film. Man merkt deutlich, dass Cronenberg noch nicht auf dem Zenit seines Schaffens war und einige Kompromisse eingehen musste. Die schauspielerischen Leistungen würde ich - harmlos ausgedrückt - als durchwachsen bezeichnen. Tricktechnisch fliegt auch nicht gerade die Kuh, aber mit roter Soße wird nicht gegeizt und zumindest die Parasiten deuten schonmal an, zu welchen Ekel-Meisterleistungen Cronenberg später noch fähig sein würde. Ansonsten erinnert "Shivers" stark an einen Zombiefilm. Nur gelüstet es die Befallenen nicht nach Gehirn, sondern nach Sex. Sie können auch schneller laufen als ihre verblichenen Kollegen.

Fazit: Wer mit leicht trashigem 70er Jahre-Ekelhorror etwas anfangen kann, der kann sich Cronenbergs Frühwerk durchaus mal geben.
*Film auf die Liste setzt* :mrgreen:

Benutzeravatar
Feamorn
Beiträge: 693
Registriert: 20. Mai 2017, 23:12
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Feamorn » 27. Aug 2019, 12:41

derFuchsi hat geschrieben:
27. Aug 2019, 11:46
Wo bin ich hier nur gelandet...
Bild
Da gucke ich mir lieber nochmal Mad Max: Fury Road an.
Hm obwohl... *grübel* wo kann man den denn sehen? :D
Laut werstreamt.es Amazon Prime. ;) :mrgreen:

Antworten