Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Wenn es nicht um Spiele und / oder den Podcast geht, dann stehen die Chancen gut, dass dein Thema hier richtig ist.
WARNUNG: Gerade bei Politik & Co. geht's gerne hoch her. Auch hier gelten die Benimmregeln. Behandelt andere Foren-User immer mit respekt, selbst wenn ihr deren Meinung nicht respektieren könnt!
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 2092
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Heretic » 6. Dez 2019, 14:34

Operation: Overlord

Unterhaltsamer, aufwändig inszenierter Nazi-Horror-Mix. Kein "Inglorious Basterds", aber als "Wolfenstein - The Movie" könnte das Ding durchgehen. Und Wyatt Russell sieht seinem Daddy tatsächlich ein wenig ähnlich - deswegen kam er mir die ganze Zeit über so bekannt vor. :mrgreen:


Carnival Row (Staffel 1)

Ordentliche Fantasyserie mit Jack the Ripper-Atmosphäre. Zumindest zu Anfang, später steht hauptsächlich das Thema Rassismus im Vordergrund. Manchmal etwas holzhammerig inszeniert, aber als Appetizer auf die Witcher- oder Herr der Ringe-Serien durchaus zu gebrauchen. Das Szenario mit Feen, Faunen und Menschen ist interessant genug für weitere Staffeln. Orlando Bloom mag nicht der weltbeste Schauspieler sein, aber zum Glück gibt er hier nicht den Legolas. :D

Benutzeravatar
Ironic Maiden
Beiträge: 165
Registriert: 6. Apr 2016, 22:06

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Ironic Maiden » 6. Dez 2019, 15:40

Ich weiss gar nicht, ob der Film hier erwähnt wurde, denn ich bin anscheinend etwas später als alle Welt auf diesen Film aufmerksam geworden, aber One Cut of the Dead ist ganz großartig.

Ich bin durch einige positive Reviews in Podcasts auf den Film neugierig geworden und insbesondere durch die Ankündigung, dass die ersten 30 Minuten keinen (sichtbaren) Schnitt enthalten, ziemlich gehypt gewesen. Und dann habe ich mich die erste halbe Stunde gefragt, ob alle Welt angesichts dieses Mülls den Verstand verloren hat. Und während ich noch dachte "so ein Schrott, wo ist die Fernbedienung, ich schau lieber ne Stunde die Rauhfasertapete an" passierte eine überraschende Wende. Die nächste Stunde habe ich dann mit wachsender Begeisterung vor dem Fernseher geklebt und wenn ich Zeit gehabt hätte, hätte ich das ganze direkt noch ein zweites Mal gesehen.

Also ich spreche eine deutliche Empfehlung aus, auch wenn die erste halbe Stunde seltsamer japanischer Mikrobudget-Zombiehorror zunächst wie eine Quälerei erscheint.

Benutzeravatar
Leonard Zelig
Beiträge: 1425
Registriert: 5. Jan 2016, 19:56

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Leonard Zelig » 6. Dez 2019, 19:35

Deconstucting Harry

Typischer Woody-Allen-Film, der nicht wirklich überraschend ist, aber einige herrliche Szenen bietet. :mrgreen:
https://www.youtube.com/watch?v=FZVGhG59l3M

Geht um einen berühmten Autor, der durch Fremdgehen seine Ehen ruiniert hat und auf dem Weg zu seiner ehemaligen Uni ist, die ihm einen Preis verleihen möchte. Dabei lässt er sein Leben und das seiner Romanfiguren, die seinen Ex-Partnern stark ähneln, Revue passieren. Im Grunde ist es auch eine Hommage an Wilde Erdbeeren von Ingmar Bergmann.

Bean- Der ultimative Katastrophenfilm

Vor 20 Jahren zuletzt mit meinem Vater im Kino gesehen. Immer noch ein cooler Film, vor allem die Szene im Vergnügungspark. :ugly:
https://youtu.be/5U6SWAPLuls
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts."

www.gamersglobal.de

Harry Tuttle
Beiträge: 185
Registriert: 23. Mär 2018, 23:02

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Harry Tuttle » 7. Dez 2019, 14:01

Ironic Maiden hat geschrieben:
6. Dez 2019, 15:40
Ich weiss gar nicht, ob der Film hier erwähnt wurde, denn ich bin anscheinend etwas später als alle Welt auf diesen Film aufmerksam geworden, aber One Cut of the Dead ist ganz großartig.

Ich bin durch einige positive Reviews in Podcasts auf den Film neugierig geworden und insbesondere durch die Ankündigung, dass die ersten 30 Minuten keinen (sichtbaren) Schnitt enthalten, ziemlich gehypt gewesen. Und dann habe ich mich die erste halbe Stunde gefragt, ob alle Welt angesichts dieses Mülls den Verstand verloren hat. Und während ich noch dachte "so ein Schrott, wo ist die Fernbedienung, ich schau lieber ne Stunde die Rauhfasertapete an" passierte eine überraschende Wende. Die nächste Stunde habe ich dann mit wachsender Begeisterung vor dem Fernseher geklebt und wenn ich Zeit gehabt hätte, hätte ich das ganze direkt noch ein zweites Mal gesehen.

Also ich spreche eine deutliche Empfehlung aus, auch wenn die erste halbe Stunde seltsamer japanischer Mikrobudget-Zombiehorror zunächst wie eine Quälerei erscheint.
Jawoll!!! Ich hatte den Film hier ja auch schon Mal angepriesen. Für mich ist es nach wie vor vielleicht der beste Film, den ich dieses Jahr gesehen habe.

Woooobei... ich gerade The Lighthouse von Robert Eggers (sein Zweitling nach The Witch) gesehen habe. Und auch das ist ein phänomenal guter Film. Über Willem Dafoe braucht man nicht viel zu sagen - wahrscheinlich mit seine beste Leistung ever. Aber selbst Pattinson, der bisher als Twillight Teenie Schwarm eher ganz am Rande meiner Wahrnehmung wandelte, liefert hier ne tolle Leistung (mit gelegentlichem Overacting) ab.

Zwei Männer, rauhe See, klaustrophopische Innenräume eines Leuchtturms und langsam einsetzender Wahnsinn inszeniert in knackigem Schwarz Weiß und ungewöhnlichem beinahe Querformat, was aber perfekt für den Film und seine Stimmung ist. Absolute Empfehlung.

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 2092
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Heretic » 8. Dez 2019, 15:05

Hexensabbat

„Hexensabbat“ ist ein leicht verworren anmutender Okkult-Horrorthriller aus den Siebzigern. Mit auf Besen herumfliegenden alten Vettteln hat der Film trotz des deutschen Titels (Originaltitel: „The Sentinel“) aber glücklicherweise nichts zu tun. Es geht vielmehr um eine junge Frau, die sich nach dem Einzug in ein altes Mietshaus mit nächtlichen Geräuschen aus der angeblich leerstehenden Wohnung über ihr und illustren Mitmietern auseinandersetzen muss. Da hätten wir unter anderem einen leicht tüdeligen Opa mit Katze und Kanarienvogel, zwei lesbische Balletttänzerinnen sowie einen steinalten blinden Priester, der den ganzen Tag am Fenster sitzt. Zudem wird sie von allerlei unangenehmen Ereignissen aus der Vergangenheit geplagt (Selbstmordversuche, weil Papi sich im elterlichen Schlafzimmer mit gleich zwei Damen vergnügt hat, Mutti nicht inbegriffen...). Ihr Freund - ein Anwalt, der von der Polizei verdächtigt wird, seine Ehefrau umgebracht zu haben - versucht, den mysteriösen Ereignissen auf den Grund zu gehen.

Klingt seltsam? Ist es auch. Aber trotz der zusammengestümperten Handlung kommt irgendwie eine geheimnisvolle bis unheilvolle Atmosphäre auf, die bei der Stange hält. Dazu gibt’s ein paar für damalige Verhältnisse heftige Szenen sowie einen aufwändigen, skandalträchtigen Showdown.
SpoilerShow
Der dann auch tatsächlich einen Skandal auslöste, weil man für die Höllenschar Menschen mit echten Behinderungen gecastet hat, anstatt auf Masken zurückzugreifen. :roll:


Was den Film trotz allen Schwächen sehenswert macht, ist die Besetzung. Neben Altstars wie Ava Gardner, José Ferrer, John Carradine oder Eli Wallach findet man auch „Frischlinge“ wie Jeff Goldblum, Christopher Walken (der hier den Harry für den Kommissar geben muss :mrgreen: ), Tom Berenger, Richard Dreyfuss (als Komparse!) oder Beverly D’Angelo (Mutter Griswold darf in ihrer ersten Filmrolle direkt blankziehen), die noch am Beginn ihrer Filmkarrieren standen. Die Suche nach bekannten Gesichtern macht insgesamt mehr Spaß, als der fragmentiert wirkenden und nur teilweise spannenden Geschichte zu folgen. „Hexensabbat“ ist sicherlich kein Klassiker des Horrorgenres, aber auch kein völliger Rohrkrepierer.

Benutzeravatar
Dicker
Beiträge: 677
Registriert: 20. Mai 2017, 20:29

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Dicker » 10. Dez 2019, 22:02

Ich war im Urlaub, 2x 14h Flug, da geht einiges an Filmen, 8 an der Zahl waren es.
Aber eines vorweg, keiner konnte mich begeistern, alles war imo nur Mittelmaß. Spricht nicht für das Kinojahr 2018/2019.

Alita Battle Angel
Man sieht das CGI an allen Ecken, das ist etwas schade. Ansosnten funktioniert der Film erstaunlich gut. Dass ich mich nach 4 Wochen aber kaum noch an die Story erinnern kann, spricht nicht für sie. Imo ein kann man schauen, muss man nicht Film.

Game Night

Klingt nach The Game, nur in lusitg und ist es auch irgendwie, nur viel schlechter. Da schau ich lieber noch mal The Game, auch wenn ich das Ende schon kenne.

The old man and the gun

Der Trailer sah damals vielversprechend aus. Gentelman Charme und ein Oceans Eleven Style in den 60ern. Was soll schon schief gehen. Nur dass der Film seine Story quasi mit dem Trailer schon auserzählt hat. Alles was im Film kommt, ist nur addon und nicht wirklich von Belang. Braucht man nicht sehen.

Deadpool 2
Den ersten mochte ich, der 2. macht zum Glück einige Dinge anderns und ich würde sagen, dass war der beste Film der 8. Aber am Ende hat er mich einfach nicht abgeholt, die Gags haben zu oft nicht gezündet und das abgedrehte nutzt sich irgendwie auch schnell ab.

Red Sparrow
Das Pacing, das Pacing, das kann der Film gar nicht. Es passiert einfach zu wenig interessantes. Ok, Jennifer Lawrence ist nackt, yeah. Aber sonst konnte mich nur der Twist am Ende überzeugen und den hat man in anderen Filmen auch schon besser gesehen.

Ad Astra
Neuer Film mit Brad Pitt. Und soooo langweilig. Die Story hat was von Interstellar. Das Setting auch. Und man wartet die ganze Zeit auf den großen Twist, der alles am Anfang erklärt und dann kommt er einfach nicht. Es geht wirklich nur um einen Sohn, der seinen Vater verloren hat und es verarbeiten muss. Der Film hat ganze Szenen drin, die tragen nichts zur Story, zur Charakterentwicklung, einfach nichts zum Film bei. Ich bin froh, dass die restlichen Kritiken es größtenteils auch so sehen, sonst hätte ich an mir gezweifelt.

Once upon a time in Hollywood
Was war das denn? Tarantino hat es nicht mehr drauf. Oder wieso glaubt er, dass sich lose aneinander gereihte Szenen, die für sich genommen größtenteils nicht mal gut sind und vor allem aus belanglosen Selbstreferenzen auf Hollywood der 60er Jahre bestehen, zu einem großen Ganzen zusammenfügen lassen. Wozu brauchte man die Figur von Margot Robbie? Die Idee mit den Mansons war ganz cool. Aber das ist das letzte Viertel des Films. Das btw. sich auch komplett anders anfühlt, als der lahme Rest.

The Hummingbird Project
Ich dachte ich versuche es mal mit einem eher unbekanntem Film, vielleicht überrascht er mich. Ja und nein. Er ist besser als gedacht, aber nicht wirklich gut. Jesse Eisenberg spielt einen Hochfrequenz Händler der einen geraden Tunnel quer durch Amerika graben will, um die letzte 0,1 Milisekunde auf dem Hochfrequenzhandel herauszuholen. Das ganze ist erstaunlich nah an der Realität und könnte bestimmt so passiert sein. An sein großes Vorbild "The Big Short" kommt er aber lange nicht ran.

Yano
Beiträge: 140
Registriert: 4. Feb 2016, 12:59

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Yano » 15. Dez 2019, 10:47

6 Underground

Ich liebe das Action Kino und Action Filme in all ihren Facetten. Ob Smart, Dumm, Kreativ, Spannend was auch immer es gibt unzählige unterhaltsame oder faszinierende Streifen aus diesem Bereich.

Klar alles ist Geschmackssache und 6 Underground wird sicher Millionen von Leuten begeistern.
Aber für mich persönlich ist das einfach nur noch unerträglicher Dreck, ich würde fast sogar behaupten es hat mit meinem Verständnis von Film und Regieführen nichts mehr zu tun.

Selbst wenn man die Sexistischen und Menschenverachtenden Aspekte ausblendet (manche können das scheinbar) und sich nur auf die Action konzentriert (denn dafür wird ja Michael Bay noch und nöcher gelobt), bleibt bei mir einfach nur Fassungslosigkeit zurück.

Keine Übersicht, kein Rhythmus, kein Timing, keine Symbiose aus Kamera, Schnitt und Choreographie, kein Gespür beim Musik Einsatz.
Im Gegenteil, all diese Aspekte sind tatsächlich so stümperhaft das ich ab sofort Michael Bay zum schlechtesten Action Regisseur der Welt ernenne.

Sanity Assassin
Beiträge: 99
Registriert: 4. Feb 2017, 14:23

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Sanity Assassin » 16. Dez 2019, 15:29

Yano hat geschrieben:
15. Dez 2019, 10:47
Keine Übersicht, kein Rhythmus, kein Timing, keine Symbiose aus Kamera, Schnitt und Choreographie, kein Gespür beim Musik Einsatz.
Im Gegenteil, all diese Aspekte sind tatsächlich so stümperhaft das ich ab sofort Michael Bay zum schlechtesten Action Regisseur der Welt ernenne.
An dieser Stelle kurzer Verweis auf diese tolle Liste vom Guardian:
Every Michael Bay film - ranked!

meieiro
Beiträge: 134
Registriert: 12. Jan 2018, 07:48
Wohnort: Niederbayern

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von meieiro » 17. Dez 2019, 11:44

Sanity Assassin hat geschrieben:
16. Dez 2019, 15:29
Yano hat geschrieben:
15. Dez 2019, 10:47
Keine Übersicht, kein Rhythmus, kein Timing, keine Symbiose aus Kamera, Schnitt und Choreographie, kein Gespür beim Musik Einsatz.
Im Gegenteil, all diese Aspekte sind tatsächlich so stümperhaft das ich ab sofort Michael Bay zum schlechtesten Action Regisseur der Welt ernenne.
An dieser Stelle kurzer Verweis auf diese tolle Liste vom Guardian:
Every Michael Bay film - ranked!
Danke für den Link. Musste einige Male lachen.
Mein Lieblinssatz aus dem Artikel: "Pearl Harbor was an absolute disaster from start to finish. It is, nevertheless, one of Bay’s Top 10 films"

Rince81
Beiträge: 1858
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Rince81 » 17. Dez 2019, 12:38

meieiro hat geschrieben:
17. Dez 2019, 11:44
Danke für den Link. Musste einige Male lachen.
Mein Lieblinssatz aus dem Artikel: "Pearl Harbor was an absolute disaster from start to finish. It is, nevertheless, one of Bay’s Top 10 films"
Der Film ist so scheiße...

Ich erinnere mich noch dran den mit einer Freundin im Kino gesehen zu haben. Angriff war durch, das Licht ging auf einmal an und der Vorhang zu. Ich stand auf, verließ den Saal und wir gingen aus dem Kino. Ich ging dann Richtung Auto - da kam die Frage wo ich hin wolle, ich meinte nur, dass der Film ja vorbei sei. Und dann kam, ne, das ist ne Pause der geht noch weiter. :o Und man sollte es nicht für möglich halten aber der Teil nach der Pause war noch schlechter...
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Benutzeravatar
DexterKane
Beiträge: 850
Registriert: 16. Dez 2016, 11:26

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von DexterKane » 17. Dez 2019, 13:39

Yano hat geschrieben:
15. Dez 2019, 10:47
6 Underground

Ich liebe das Action Kino und Action Filme in all ihren Facetten. Ob Smart, Dumm, Kreativ, Spannend was auch immer es gibt unzählige unterhaltsame oder faszinierende Streifen aus diesem Bereich.

Klar alles ist Geschmackssache und 6 Underground wird sicher Millionen von Leuten begeistern.
Aber für mich persönlich ist das einfach nur noch unerträglicher Dreck, ich würde fast sogar behaupten es hat mit meinem Verständnis von Film und Regieführen nichts mehr zu tun.

Selbst wenn man die Sexistischen und Menschenverachtenden Aspekte ausblendet (manche können das scheinbar) und sich nur auf die Action konzentriert (denn dafür wird ja Michael Bay noch und nöcher gelobt), bleibt bei mir einfach nur Fassungslosigkeit zurück.

Keine Übersicht, kein Rhythmus, kein Timing, keine Symbiose aus Kamera, Schnitt und Choreographie, kein Gespür beim Musik Einsatz.
Im Gegenteil, all diese Aspekte sind tatsächlich so stümperhaft das ich ab sofort Michael Bay zum schlechtesten Action Regisseur der Welt ernenne.
Den hatte ich mir glücklicherweise gespart, da der auf meiner favorisierten Review Seite auch komplett verrissen wurde.

Mein Lieblingsteil daraus:
„Remember when in the Mission: Impossible Franchise the team goes to an exotic locale, to achieve something?
And they have to fulfill a task, but something unexpected goes wrong, so they have to improvise?
And it’s all so exciting and beautiful and awesome?
This movie is that, if every member of the team was a fucking idiot!”
Relax, it's North-Korea. The nation state equivalent of the short-bus. - Sterling Archer

Benutzeravatar
Golmo
Beiträge: 64
Registriert: 18. Nov 2019, 11:49

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Golmo » 18. Dez 2019, 20:41

Star Wars: The Rise of Skywalker - IMAX 3D

Der Film schafft es ein wenig über den Totalausfall EP8 hinweg, kann die komplette Trilogie aber auch nicht mehr retten. Die meiste Zeit ist der Film damit beschäftigt Fehler aus EP8 auszugleichen oder Sachen zu erzählen, die EP8 eigentlich hätte erzählen müssen.

Alles in allem wahnsinnig schade wie dilettantisch Disney diese Trilogie scheinbar geplant hat. Statt von Anfang bis Ende einen genauen Plan zu haben, wusste man wohl wirklich (wie von diversen Regisseuren schon angedeutet) nur den groben Anfang und das grobe Ende.


7/10 Rian Johnson Backpfeifen

Die Rian Johnson Seitenhiebe sind jedenfalls beachtlich, denke der wird beim ansehen des Films weinen und kein Wort mehr mit JJ wechseln...

Die besten zwei:
SpoilerShow
Zufall das von allen Fantasie Wesen / Alien im Universum ausgerechnet ein Affe (!!!) die Maske von Kylo Ren neuschmiedet? Ein Affe....

Luke fängt das Lichtschwert und ermahnt Rey das man so nicht mit der Waffe eines Jedi umgeht...lol. In Youre Face Rian!

Alles in allem schade vor allem das:
SpoilerShow
Zum Drehstart von EP7 waren alle wichtigen Star Wars Schauspieler noch am Leben - leider hat es keiner der Filme geschafft alle 3 (Han, Luke & Leia) nochmal einen echten gemeinsamen Moment zu geben. Ohne die Forst Ghost Sache.
Damit nun meine abschliessende Top 9 der Star Wars Hauptfilme:

1. Star Wars: Die Rache der Sith (9/10)
2. Star Wars: Eine neue Hoffnung (9/10)
3. Star Wars: Das Erwachen der Macht (8/10)
4. Star Wars: Das Imperium schlägt zurück (8/10)
5. Star Wars: Die dunkle Bedrohung (8/10)
6. Star Wars: Die Rückkehr der Jedi-Ritter (7/10)
7. Star Wars: Angriff der Klonkrieger (7/10)
8. Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers (7/10)
9. Star Wars: Die letzten Jedi (0/10)

Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 1889
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von bluttrinker13 » 18. Dez 2019, 20:59

Bitte gerne mehr und detailliertere Spoiler was den Star Wars Film angeht. :D

Ich persönlich habe mit Star Wars (Filmen) Schluss gemacht, bin aber interessiert wie groß der story fuckup nun wirklich wird. ;)

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 2092
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Heretic » 18. Dez 2019, 21:16

Golmo hat geschrieben:
18. Dez 2019, 20:41
8. Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers (7/10)
9. Star Wars: Die letzten Jedi (0/10)
Man wandelt also nach dem wirklich überraschenden und kurzweiligen "Die letzten Jedi" anscheinend wieder auf ausgetretenen Langweil-Pfaden. Dann kann ich ja beruhigt abwarten, bis "Der Aufstieg Skywalkers" mal im Free-TV läuft. :mrgreen:

Benutzeravatar
Golmo
Beiträge: 64
Registriert: 18. Nov 2019, 11:49

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Golmo » 18. Dez 2019, 21:27

bluttrinker13 hat geschrieben:
18. Dez 2019, 20:59
Bitte gerne mehr und detailliertere Spoiler was den Star Wars Film angeht. :D

Ich persönlich habe mit Star Wars (Filmen) Schluss gemacht, bin aber interessiert wie groß der story fuckup nun wirklich wird. ;)
Okay...
Los gehts !
SpoilerShow

Achtung !!! Der ganze Film wird zusammengefasst gespoilert!!!!!
Weiterlesen auf eigene Gefahr!!!!





Rey ist doch nicht die Tochter von Niemand wie EP8 erzählte. Sie ist mit dem Imperator Palpatine verwandt!

Rey Palpatine.

Kylo findet gegen Ende Zurück auf die Helle Seite. Sinneswandel dank eines Lichtschwert durch den Bauch mit sofortiger Heilung danach von Rey. Außerdem kommt Opa Solo nochmal vorbei und redet kurz mit Kylo.

Kylo ist damit der letzte Skywalker.
Am Ende saugt der Imperator aber Rey und Kylo die Macht aus, Kylo wird in einen Abgrund geworfen.

Rey kann sich aber noch kurz fangen und dank der Stimmen von Obi Wan, Yoda, Anakin, Luke, Mace und vielen Toten Jedi mehr hat sie noch die letzte Kraft den Imperator zu besiegen. Fällt danach aber geschwächt um und ist tot ...

Doch hier kommt Kylo wieder zur Rettung, heilt Rey durch Handauflegen und beide küssen sich ...

Jetzt wird Kylo aber plötzlich schwach und verschwindet als Machtgeist und wird nie mehr gesehen.

Am Ende reist Rey noch kurz zum alten Haus von Luke auf Tattoine, dort vergräbt sie ihre Lichtschwerter. Eine alte Alien Dame kommt vorbei und fragt nach ihrem Namen: Rey.... jetzt sieht sie die Machtgeister von Luke und Leia!

Rey Skywalker!!!
Bäm Ende der Trilogie.

Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 1889
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von bluttrinker13 » 18. Dez 2019, 21:43

:lol: Hihi, danke!

Ich war,to be honest, im ersten Moment nicht mal sicher, ob du dir den Kram nicht ausgedacht hast.

imanzuel
Beiträge: 747
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von imanzuel » 18. Dez 2019, 22:25

Auch Star Wars 9 (3D, OV) gesehen... Aua. Und ich muss, weil ich ein netter Onkel bin, nochmal mit meinen Neffen schauen :D (die werden eine Freude beim Imperator haben^^)

Also wenn man etwas positives sagen kann über den Film, dann das er teuer aussah. Effekte und alles, meiner Meinung nach auf einen ganz hohen Niveau. Das wars aber halt leider auch schon. Naja, dass der Film deutlich den Humor zurückfährt. Das gibt noch einen Pluspunkt.

Der Film ist viel zu gehetzt. JJ zeigt überdeutlich, dass er auf den Käse den Johnson fabriziert hat absolut keine Lust hat, und das alles im Schnelldurchgang beseitigt. Blöd, dass das Endergebnis mehr an ein Videospiel erinnert, was Story betrifft. Dahin und dahin und hier und da. Schnell schnell schnell. Während TLJ Überlänge hatte und quasi nichts zu erzählen hatte, hätten hier 30 Minuten mehr oder so gut getan.

Die erste Hälfte des Films ist grausam. In den ersten 10 Minuten passiert soviel, das macht alles keinen Sinn. Der Film hat Logiklöcher ohne Ende, zum Ende hin ist die Macht überdominant und über das Ende... puh. Ne, ich lass es. Das war nichts.

Für die Generation Marvel mag der Film sicherlich funktionieren, bin schon gespannt wie meine Neffen den finden. Ich werde für so eine Art von Star Wars definitiv zu alt, oder mein Anspruch ist zu hoch.

Ich gebe noch gnädige 3/10 gelbe Lichtschwerter.
Golmo hat geschrieben:
18. Dez 2019, 20:41
Alles in allem wahnsinnig schade wie dilettantisch Disney diese Trilogie scheinbar geplant hat. Statt von Anfang bis Ende einen genauen Plan zu haben, wusste man wohl wirklich (wie von diversen Regisseuren schon angedeutet) nur den groben Anfang und das grobe Ende.
Oh ja. Es ist unfassbar dass es da anscheinend keinen Masterplan gab, der die komplette Trilogie vorausgeplant hat. Es wirkt so unfassbar lächerlich, wie alle 2 Nachfolgefilme anscheinend keinen Bock hatten, da irgendwie Konstanz reinzubringen. Man kann ja über die PT halten was man will, immerhin ist Episode 1-3 in sich schlüssig und versucht eine Geschichte zu erzählen. Bei der ST hatte ich nicht mal ansatzsweise das Gefühl, dass es sich dabei um eine Trilogie handelt. Noch schlimmer, im Gegensatz zu 1-6 wirken die völlig wie ein Fremdkörper. Die Prequels hatten imo halt den Vorteil, dass Episode 3 eine gelungene Brücke zu den 18 Jahren zwischen 3 und 4 geschaffen hat. 7-9 wirkt stattdessen wie völlig mieses Fanfiction, ohne Logik, ohne das es sich wirklich wie eine Fortsetzung von 1-6 anfühlt.

Ich finde ja Episode 7 wirklich gut, eigentlich hat mich nur der Pseudo Todesstern-Kampf am Ende gestört. Die Schwächen die der Film hatte (warum ruft das LS von Luke nach Rey, wer ist Snoke, First Order usw.) habe ich damals ignoriert, weil es der erste von 3 neuen Filmen war. Jetzt ist die Trilogie zu Ende, und der letzte Film musste die Scherben des eigentlich guten Vorgängers aufräumen. Und die meisten Fragen wurden immer noch nicht geklärt. Ätz.

Star Wars ist tot für mich. Schade.

(Fürs Protokol: Meine SW-Reihenfolge :ugly: :

1. Empire (10/10
2. Hope (10/10)
3. Return (10/10)
(Ja, ich liebe die OT, ich bin damit groß geworden :D )
4. Awakens (9/10) -> bevor die Trilogie komplett war, jetzt wohl deutlich niedriger)
5. Revenge (8/10)
6. Menace (5/10 -> als 12-Jähriger oder so fand ich den echt toll, Darth Maul war cool :> )
7. Last Jedi (4/10 -> eigentlich ein handwerklich super gemachter Film, als Star Wars Film bzw. dass er den Vorgänger ignoriert und nicht weiterführt halt ne Totgeburt)
8. Clones (4/10 -> purer Cringe)
9. Rise

Rogue (7/10)
Solo (5/10)
(An den Clone Wars Film der im Kino damals lief kann ich mich nicht mehr erinnern, also ?/10)

Benutzeravatar
mausdoadschmatza
Beiträge: 76
Registriert: 20. Mai 2016, 12:48

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von mausdoadschmatza » 19. Dez 2019, 00:49

Star Wars Episode |X

Manch einer hat Episode 8 dafür kritisiert, altbekannte Star Wars Themes zu dekonstruieren. Wahrscheinlich zur Überraschung vieler setzt Episode 9 hier einen drauf. Schon der berühmte Intro-Text macht deutlich um was es hier geht. Am Ende fragt man sich, warum es diese neue Trilogie überhaupt gebraucht hat. Man fällt hier in altbekannte Fortsetzungsmuster, alles ist mehr, größer und stärker. In der Retrospektive sind Episode 7 und 8 schlicht überflüssig. Um dem ganzen die Krone aufzusetzen zitiert JJ Abrams auch noch eine der visuell bekanntes Szene aus dem alten Expanded Universe, insbesondere wenn man den entsprechenden Comic kennt. Nur für den Effekt wird hier die ganze Lore von Star Wars in Frage gestellt, ein Problem, dass auch die Vorlage schon hatte. Das man sich auch in den Motiven an Episode 6 orientiert dürfte niemanden überraschen.

Unabhängig davon bleibt ein kurzweiliger, unterhaltsamer Film, der einen gleichgültig zurück lassen kann. Es gibt viele interessante Szenen, aber wenig intensive und dramatische. Es fehlt diesem Film an Glaubwürdigkeit und Ambitionen.

Hoffentlich gibt Disney die nächste Trilogie an einen durchgehenden Regisseur bzw. Drehbuchautor

Wen nur der Inhalt interessiert, auf Reddit gab es schon im Sommer einen Spoiler Thread, dort kann man die gesamte Handlung nach lesen.

Benutzeravatar
Jon Zen
Beiträge: 831
Registriert: 10. Jul 2017, 02:51
Wohnort: Hessen

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Jon Zen » 19. Dez 2019, 01:26

Golmo hat geschrieben:
18. Dez 2019, 20:41


7/10 Rian Johnson Backpfeifen

Die Rian Johnson Seitenhiebe sind jedenfalls beachtlich, denke der wird beim ansehen des Films weinen und kein Wort mehr mit JJ wechseln...

Die besten zwei:
SpoilerShow
Zufall das von allen Fantasie Wesen / Alien im Universum ausgerechnet ein Affe (!!!) die Maske von Kylo Ren neuschmiedet? Ein Affe....

Luke fängt das Lichtschwert und ermahnt Rey das man so nicht mit der Waffe eines Jedi umgeht...lol. In Youre Face Rian!
Meine Lieblingsbackpfeife gegen Johnson war die mit Rose (aus dem Gedächtnis zitiert :ugly: ):
SpoilerShow
Finn: "Rose, kommst du mit [den Schlüssel des Sith-Planeten zu bergen, um somit hunderte Welten vor der Auslöschung zu retten]?"
Rose: "Nein, General Skywalker hat mich beauftragt den extrem wichtigen Transmitter hier zu überwachen"
Das Publikum atmet erleichtert auf.
https://steamcommunity.com/id/Jon-Zen/ | Unsere Biervorräte schwinden dahin, Sire!

Benutzeravatar
DexterKane
Beiträge: 850
Registriert: 16. Dez 2016, 11:26

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von DexterKane » 19. Dez 2019, 10:49

Doch so scheiße?
Nach dem absoluten Desaster von The Last Jedi hab ich ja eigentlich eh keinen Bock mehr auf SW, da mein Freundeskreis aber darauf besteht, dass wir uns den Sonntag angucken, komm ich leider nicht dran vorbei. Na ja, immerhin gibt’s dann auf dem Weihnachtsmarkt wieder „angeregte Diskussionen“.
:ugly:

EDIT sagt:
Die korrekte Reihenfolge der SW Filme ist im übrigen:
1. Empire
2. New Hope
3. Sith
4. Return
5. Rogue One
6/7. Clones/Phantom Menace
8. Awakens
9. Last Jedi

Solo hab ich ausgelassen, und den neuen kenne ich (offensichtlich) noch nicht.
Relax, it's North-Korea. The nation state equivalent of the short-bus. - Sterling Archer

Antworten