Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Wenn es nicht um Spiele und / oder den Podcast geht, dann stehen die Chancen gut, dass dein Thema hier richtig ist.
WARNUNG: Gerade bei Politik & Co. geht's gerne hoch her. Auch hier gelten die Benimmregeln. Behandelt andere Foren-User immer mit respekt, selbst wenn ihr deren Meinung nicht respektieren könnt!
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
LegendaryAndre
Beiträge: 490
Registriert: 19. Feb 2017, 09:06
Wohnort: Graz

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von LegendaryAndre »

derFuchsi hat geschrieben:
11. Mär 2020, 15:51
Mit Hawkeye kann ich bis heute nix anfangen. Langweiligster und überflüssigster MCU Charakter meiner Meinung nach.
Er kann mit nem Bogen schießen oh wie spannend...
Meine Worte! Immerhin macht Jeremy Renner das Beste daraus! ;)

Metalveteran
Beiträge: 52
Registriert: 29. Okt 2016, 02:20

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Metalveteran »

Jojo Rabbit

Der 10jährige Junge Johannes "Jojo" Betzler ist in Hitler und Hakenkreuze vernarrt. Dann trifft er auf die Jüdin Elsa, die von seiner Mutter im Haus versteckt wird. Das veranlasst ihn, ein Buch über Juden zu schreiben und er fragt Elsa aus. Sie erzählt ihm ziemlichen Kokolores, was er dankend annimmt und aufschreibt. Sein imaginärer Freund Adolf Hitler ist von dieser Verbindung allerdings weniger angetan.

Mit viel Herz, Witz und Sympathie für die Figuren erzähltes Filmdrama/Komödie und ein weiterer Beitrag zum Thema "darf man über Nazis lachen?". Bis in die kleinste Nebenrolle großartig besetzt und gespielt. Die beste Nazikomödie seit "Sein oder Nichtsein"!

10/10 Einhörner

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2694
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von derFuchsi »

World War Z neulich nachgeholt, zufällig passend zum aktuellen Thema. Das hat das Ganze schon ein klein wenig gruseliger gestaltet :)
Ich mag ekelige Zombies und Gore und sowas eigentlich nicht so aber der Film war was das betrifft tatsächlich recht zurückhaltend (jedenfalls die Version die aus dem TV) das hat mir gefallen.
Kannte nur den Ausschnitt mit der Mauer und wie bei heutigen Trailern zu erwarten war war das auch der coolste Teil des Filmes. War das nicht auch die Vorlage für "They are billions"?
Eine überraschende Wendung gab es auch. Der junge vielversprechende Wissenschaftler welcher der Lösung auf der Spur ist und am Ende natürlich alle rettet... oh doch nicht... :shock:. War recht überraschend der Teil :lol:.
Diese geschilderte Zombieepidemie fand ich etwas arg übertrieben, Verwandlung innerhalb von Sekunden ähm klar... macht für die Action aber natürlich was her.
War nett aber ehrlich gesagt muss man aber nicht gesehen haben, außer den Action-Szenen der Marke "They are billions" die waren sehr cool.
Ich glaube ohne die aktuellen Corona-Pandemie wärs nur halb so spannend gewesen.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Don Mchawi
Beiträge: 345
Registriert: 8. Nov 2017, 08:44

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Don Mchawi »

Bei World War Z fand ich es schade, dass der Film nicht genau das macht, was ihn von anderen Zombiefilmen mal in interessanterweise unterscheiden könnte, nämlich durch den globalen Fokus, wie verschiedene Menschen und Kulturen mit einer Zombiepandemie umgehen... irgendwie wars dann ja doch wieder nur der westliche Fokus.

Benutzeravatar
Feamorn
Beiträge: 932
Registriert: 20. Mai 2017, 23:12
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Feamorn »

Ich find den Film ziemlich meh...
Und das Traurigste ist, dass die Leute denken, er hätte irgendwas mit dem großartigen Buch zu tun, dessen Lizenz er erhalten hat...

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2694
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von derFuchsi »

Don Mchawi hat geschrieben:
15. Mär 2020, 12:21
Bei World War Z fand ich es schade, dass der Film nicht genau das macht, was ihn von anderen Zombiefilmen mal in interessanterweise unterscheiden könnte, nämlich durch den globalen Fokus, wie verschiedene Menschen und Kulturen mit einer Zombiepandemie umgehen... irgendwie wars dann ja doch wieder nur der westliche Fokus.
Naja in Ansätzen gab es das. Die Chinesen wurden kurz angesprochen von dem eingesperrten Wahnsinnigen die angeblich einfach allen die Zähne gezogen haben damit im Ernstfall niemand jemanden beißen kann...
Und eben die Israeliten mit ihrer Mauer. Aber ja hätte ausführlicher sein können wenn der Protagonist schon in der Weltgeschichte herumreist.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 2305
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Heretic »

Girl on the Train

Hübsch anzuschauender Mystery-Thriller mit einer gut aufspielenden Emily Blunt, dem storytechnisch aber schnell die Luft ausgeht. Die konstruiert wirkende Geschichte wird durch diverse Zeitsprünge unnötig verkompliziert und zäh, sämtliche Nebencharaktere bleiben holzschnittartig und blass. "Girl on a Train" wäre gerne auf David Fincher-Niveau, kommt aber nur optisch ansatzweise heran. Solide Standardkost, die man sich durchaus mal geben kann, aber nicht mehr.

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 2305
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Heretic »

Midsommar

Definitiv ein Horrordrama der etwas anderen Art. Unberührte Natur, heller Sonnenschein, grüne Wiesen und weißgekleidete Schweden, die auf ihnen lustwandeln - das wirkt auf den ersten Blick wie romantisierter Folklore-Kitsch aus dem IKEA-Katalog. Trotzdem schafft es Regisseur Ari Aster von Anfang an, ein ungutes Gefühl beim Zuschauer entstehen zu lassen. Die unterschwellige Bedrohung ist jederzeit spürbar, was deutlich an sein Erstlingswerk "Hereditary" erinnert. Und auch in "Midsommar" geht es im Großen und Ganzen um Trauerbewältigung. Mir kamen beim Anschauen gleich vier Klassiker in den Sinn, die thematisch oder stimmungstechnisch ähnlich gelagert sind: "The Wicker Man", "Picknick am Valentinstag", "Wenn die Gondeln Trauer tragen" und "Rosemaries Baby". Was schonmal alles andere als schlecht ist.

"Midsommar" ist von der Handlung her recht einfach gehalten, überraschende Wendungen oder gar Storytwists sucht man vergeblich (es sei denn, man fällt anfangs auf die scheinbare Idylle tatsächlich rein :D ). Langeweile kam bei mir trotz der zweieinhalbstündigen Laufzeit aber nicht auf, auch dank der sehr guten Darstellerriege. Insbesondere Hauptdarstellerin Florence Pugh liefert eine verstörend-geniale Performance ab. Echte Sympathieträger sucht man übrigens vergeblich, aber die braucht's auch nicht. Die allgegenwärtige bedrohliche Grundstimmung ist der eigentliche Star des Films. Einziger Negativpunkt meinerseits: Einige (wenige) Szenen fand ich etwas arg drüber und hart an der Grenze zur unfreiwilligen Komik. Ein ähnliches Empfinden hatte ich auch beim Finale von "Hereditary" oder dem Suspiria-Remake. Da wurde mir stellenweise zu sehr die Arthouse-Sau durchs Dorf getrieben. Weniger ist manchmal eben mehr. ;)

Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 2024
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von bluttrinker13 »

@Midsommar: definitiv meine tollste Kinoerfahrung in 2019 :clap: und das als jemand der Hereditary eher meh fand.

Fun fact: Bei mir saß Bela B mit im Kino. Und der hat sich den Film danach gleich noch mal reingezogen (kam mir mit seinem nächsten Espresso entgegen als wir als Letzte den Saal verließen) :D
Zuletzt geändert von bluttrinker13 am 29. Mär 2020, 14:05, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
LegendaryAndre
Beiträge: 490
Registriert: 19. Feb 2017, 09:06
Wohnort: Graz

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von LegendaryAndre »

bluttrinker13 hat geschrieben:
29. Mär 2020, 13:58
@Midsommar: definitiv meine tollste Kinoerfahrung in 2019 :clap: und das als jemand der Hereditary eher meh fand.
Und sogar kostenlos bei Amazon Prime. Ich sehe bereits meine heutige Nachmittagsbeschäftigung! ;)

Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 2024
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von bluttrinker13 »

Nice. Viel Spaß! :D

Harry Tuttle
Beiträge: 201
Registriert: 23. Mär 2018, 23:02

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Harry Tuttle »

Ich kann mich kaum noch an Midsommar erinner, so schnell ist der aus meinem Gedächtnis verschwunden. Aber spätestens ab der Hälfte hat mich der Film auch überhaupt nicht mehr gepackt. Ich kann nicht mehr genau sagen was mich gestört hat, aber irgendwie fand ich den sehr halbgar.

Benutzeravatar
LegendaryAndre
Beiträge: 490
Registriert: 19. Feb 2017, 09:06
Wohnort: Graz

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von LegendaryAndre »

bluttrinker13 hat geschrieben:
29. Mär 2020, 14:03
Nice. Viel Spaß! :D
Danke! Vor wenigen Minuten habe ich das Ende gesehen. Sich dazu zu äußern ist ziemlich schwierig, ohne auch nur einen kleinen Teil zu spoilern und bei diesem Film würde das sehr viel zerstören. Anfangs hatte ich befürchtet dass das ein sehr langatmiger und experimenteller Film ist, den zu sehen sich am Ende nicht lohnt. Doch nun bin ich gegenteiliger Meinung. Der Film ist sehr speziell und gerade deshalb interessant.

Dass wahrscheinlich nicht jeder etwas damit anfangen kann, vermute ich stark, dennoch bezeichne ich Midsommar als absolutes Genre-Juwel! Ich glaube nicht dass es dabei den Anspruch gab den Mainstream überhaupt zu erreichen. Diejenigen die mit dem Thema etwas anfangen können, dürften den Film aber lieben (obwohl er rein thematisch natürlich nicht "liebenwert" ist ;) ).

Der Film ist äußerst präzise in seiner Erzählung - vor allem zwischenmenschliche Aspekte kommen klar rüber - und erzeugt auf langsame Weise eine unglaublich dichte Atmosphäre. Gleichzeitig lässt er an den richtigen Stellen Fragen offen. Das intensive Gefühl das danach bleibt hatte ich schon lange nicht mehr, denn nur zu oft sind solche Filme klischeebehaftet und wandeln auf ausgetretenen Pfaden. Hier steckt aber deutlich mehr dahinter!

Benutzeravatar
LegendaryAndre
Beiträge: 490
Registriert: 19. Feb 2017, 09:06
Wohnort: Graz

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von LegendaryAndre »

bluttrinker13 hat geschrieben:
29. Mär 2020, 13:58
Fun fact: Bei mir saß Bela B mit im Kino. Und der hat sich den Film danach gleich noch mal reingezogen (kam mir mit seinem nächsten Espresso entgegen als wir als Letzte den Saal verließen) :D
Cool! Passt auch perfekt, dass er sich diese Art von Film ansieht, da er ja ein Fan des Genres ist wie ich gelesen habe! ;)

Rince81
Beiträge: 2200
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Rince81 »

Ich habe mit gestern Abend den neuen Kevin Smith Streifen reingezogen, Jay and Silent Bob Reboot. Ich hatte meinen Heidenspaß mit dem Film. Es ist irgendwie ein Reboot von "Jay & Silent Bob strikes Back", den ich sehr mag. Ob ich ihn aber weiter empfehlen würde? Der Film ist wirklich nur was für richtige Smith Fans - und Fan heißt in dem Fall nicht irgendwann mal Dogma ganz gut gefunden zu haben. Fan bedeutet in dem Fall insbesondere die New Jersey Filme zu kennen und auch über Smith selbst genug Trivia zu wissen um die ganzen Selbstreferenzen zu verstehen. Die Gagdichte ist sehr hoch, es zündet davon aber nicht jeder und viele der zündenden Gags sind Insider und der "ahnungslose" Zuschauer bleibt eher konfus zurück.

https://www.youtube.com/watch?v=MyQyEvX9eaY
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Benutzeravatar
HerrReineke
Beiträge: 1014
Registriert: 6. Apr 2018, 12:03

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von HerrReineke »

Man wird vermutlich schon merken, dass ich a) jetzt Disney+ habe und b) mit meiner Frau angefangen habe, die IMDB-Top-250 Liste durchzusehen; zzgl. ein paar DVDs, die hier noch so rumliegen... :ugly: Ich werde hier also potenziell demnächst etwas mehr posten :lol:

Aladdin (2019)
Nachdem ich irgendwann letztes Jahr mal die Neuverfilmung vom Dschungelbuch angefangen hatte und nach der Hälfte abbrach, hatte ich hier erst etwas Sorge. Muss aber sagen, dass mir dieses Remake gut gefallen hat. Ein wenig wird der Filmgenuß durch die Nostalgie getrübt (der Sultan ist nicht mehr klein, dick und kindisch? :o Und die neuen Songs fand ich spontan auch nicht so catchy), aber alles in allem durchaus sehenswert.

7 von 10 Wunderlampen

Der König der Löwen (2019)
Auch hier die gleiche Sorge, wie bei Aladdin (bzw. dem Dschungelbuch). Allerdings hat es insgesamt ähnlich gut funktioniert, wie bei Aladdin. Hier merke ich aber doch mehr, dass eine "natürlichere" Optik bei einer Story, die ausschließlich auf sprechende Tiere aufbaut, der suspension of disbelief bei mir etwas abträglich ist. Trotzdem funktioniert der Film weiterhin wunderbar - die Zeichentrickversion ziehe ich aber trotzdem weiterhin vor.

7 von 10 Hyänen

Die Eiskönigin (2013)
An und für sich hat es mir schon gefallen - nur leider haben bei mir die meisten Songs nicht gezündet. Was bei so einem Film natürlich sehr unpraktisch ist :lol:
Größter Pluspunkt, ist das Ende:
SpoilerShow
Dass der "Act of true love" nichts mit Romantik, sondern Freundschaft zu tun hat, und die Prinzessin nicht gerettet werden muss, sondern sich damit selbst rettet, weil sie über sich hinauswächst :clap:
6 von 10 Schneemännern

American Beauty (1999)
Mir haben früher sehr viele Filme mit Spacey sehr gut gefallen (z.B. L.A. Confidential, K-PAX, Die üblichen Verdächtigen...), weshalb es umso erstaunlicher ist, dass ich diesen Film erst jetzt angeschaut habe. Jetzt nicht groß überraschend, aber schön gespielt und gleichwohl spannend anzusehen.

8 von 10 Rosenblättern

Toy Story (1995)
Puh... Ich glaube, diesen Film habe ich 20 Jahre zu spät gesehen. Für Kinder sicher auch heute noch gut zu sehen und damals bestimmt auch technisch beeindruckend anzusehen in 3D... Heute finde ich es leider nicht mehr so besonders toll.

4 von 10 Kartoffelköpfen

Die Teuflischen (1955)
Ein Film, der langsam beginnt und seinen Spannungsbogen durchaus eine Weile versteckt hält. Aber es lohnt sich sehr, dran zu bleiben! Am Ende des Films folgt eine Art "Spoilerwarnung": Man solle seinen Freunden den Spaß am Film nicht nehmen und ihnen deshalb bitte nicht alles erzählen, was man gerade erlebt hat. Daran will ich mich mal halten:

9 von 10 Teufel

12 Monkeys (1995)
Ein Film, der thematisch erschreckend gut in diese Zeit passt: Die Menschheit wird durch ein unbekanntes Virus fast vollständig ausgelöscht - Bruce Willis darf als "Freiwilliger" in der Zeit zurückreisen, um Informationen über die Entstehung des Virus zu sammeln und den Menschen in der Gegenwart dadurch zu helfen. Die Zeitreisethematik funktioniert wunderbar und gerade auch das Schauspiel von Brad Pitt hat mir hier sehr zugesagt.

11 von 12 Affen

Ein Herz und eine Krone (1953)
Für den Film bekam Audrey Hepburn ihren ersten Oscar - und für mich trifft er durchaus einen angenehm humorigen Ton, ohne ins Lächerliche abzudriften. Auch hier fand ich gerade auch das Ende angenehm:
SpoilerShow
Kein überromantisches Happy-End, sondern Rückkehr in die soziale Verpflichtung als Prinzessin und damit letztlich "nur" eine schöne gemeinsame Erinnerung.
7 von 10 Krönchen

Sabrina (1954)
Audrey Hepburn again. Und diesmal leider irgendwie wieder mehr Klischee und mhhh... keine Ahnung, hat mich einfach nicht gepackt.

4 von 10 Tennishallen

The Dark Knight Rises (2012)
Für mich ein würdiges Ende von Nolans Batman-Trilogie. Schöne, ikonische Szenen (das Stadion), nett anzuschauen und ja, ich gehöre zu den Menschen, die sich von fast jedem offensichtlichen "Twist" doch noch überraschen lassen. Nicht, dass der hier wichtig gewesen wäre oder so (eigentlich, war er vollkommen egal xD). Aber hat halt auch nicht geschadet.

7 von 10 Gesichtsmasken

Aristocats (1970)
Katzen und gute Musik. Viel mehr braucht es eindeutig nicht, um mich gut zu unterhalten :mrgreen:

8 von 10 Kätzchen
Quis leget haec?

Rince81
Beiträge: 2200
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von Rince81 »

HerrReineke hat geschrieben:
8. Apr 2020, 22:49
An und für sich hat es mir schon gefallen - nur leider haben bei mir die meisten Songs nicht gezündet. Was bei so einem Film natürlich sehr unpraktisch ist :lol:
Habt ihr auf deutsch oder englisch geschaut. Grundsätzlich sind Songs in Filmen bei mir eher in der Kategorie notwendiges Übel, bei Frozen fand ich die aber richtig, richtig gut. Wobei ich hier einschränke - in der englischen Version. Die Deutsche ist gesanglich natürlich völlig ok, die Texte sind aber eher auf dem reim dich oder ich fress dich Niveau - ist natürlich eine extrem undankbare Aufgabe einen Text passend zur Melodie und dazu noch in entsprechender Versform zu übersetzen...
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2694
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von derFuchsi »

HerrReineke hat geschrieben:
8. Apr 2020, 22:49
Aladdin (2019)
Nachdem ich irgendwann letztes Jahr mal die Neuverfilmung vom Dschungelbuch angefangen hatte und nach der Hälfte abbrach, hatte ich hier erst etwas Sorge.
Hö?
Ich fand das neue Dschungelbuch besser als das Original :ugly:
(Bis auf die Szene wo King Louie(?) völlig unpassend anfängt zu singen in einer Szene wo es eigentlich gruselig sein sollte)
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
HerrReineke
Beiträge: 1014
Registriert: 6. Apr 2018, 12:03

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von HerrReineke »

Rince81 hat geschrieben:
8. Apr 2020, 23:10
Habt ihr auf deutsch oder englisch geschaut. Grundsätzlich sind Songs in Filmen bei mir eher in der Kategorie notwendiges Übel, bei Frozen fand ich die aber richtig, richtig gut. Wobei ich hier einschränke - in der englischen Version. Die Deutsche ist gesanglich natürlich völlig ok, die Texte sind aber eher auf dem reim dich oder ich fress dich Niveau - ist natürlich eine extrem undankbare Aufgabe einen Text passend zur Melodie und dazu noch in entsprechender Versform zu übersetzen...
Die Disney-Filme haben wir (bis auf die Aristocats, weil mir da der französische Akzent noch mehr auf den Keks geht :ugly:) alle auf englisch geschaut - gerade, wegen den Songs. Aber ich kann dir wenige Tage später schon überhaupt nur noch drei Lieder aus dem Song nennen (bzw. beschreiben, was es für welche gab). Der Rest ist daher (weder positiv noch negativ) aufgefallen :mrgreen:
derFuchsi hat geschrieben:
8. Apr 2020, 23:54
Hö?
Ich fand das neue Dschungelbuch besser als das Original :ugly:
(Bis auf die Szene wo King Louie(?) völlig unpassend anfängt zu singen in einer Szene wo es eigentlich gruselig sein sollte)
Ich kann auch nicht so recht den Finger in die Wunde legen (ist auch wieder was her), aber mäh... ne, ging irgendwie nicht :lol:
Quis leget haec?

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2694
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Welche Filme habt ihr zuletzt geschaut?

Beitrag von derFuchsi »

Das neue Dschungelbuch ist gruseliger als das Original von Disney und es wird weniger gesungen (das alleine ist schon super ;)).
Apropos Original, wie ich hörte ist diese Version viel näher an der Buchvorlage. Disney verkitscht die Geschichten ja in der Regel bis zur Unkenntlichkeit.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Antworten