Bücher!

Wenn es nicht um Spiele und / oder den Podcast geht, dann stehen die Chancen gut, dass dein Thema hier richtig ist.
WARNUNG: Gerade bei Politik & Co. geht's gerne hoch her. Auch hier gelten die Benimmregeln. Behandelt andere Foren-User immer mit respekt, selbst wenn ihr deren Meinung nicht respektieren könnt!
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
meisterlampe1989

Re: Bücher!

Beitrag von meisterlampe1989 » 10. Mär 2018, 10:15

Ich lese jetzt It

Bin mal gespannt. Ist mein erstes Horrorbuch.

Benutzeravatar
kami
Beiträge: 139
Registriert: 8. Feb 2018, 21:28

Re: Bücher!

Beitrag von kami » 10. Mär 2018, 12:03

meisterlampe1989 hat geschrieben:Ich lese jetzt It

Bin mal gespannt. Ist mein erstes Horrorbuch.
Fantastischer Roman, funktioniert für mich aber eher als hochatmosphärisches Coming-of-Age-Abenteuer denn als Horrorroman, auch wenn es natürlich an gruseligen Stellen nicht mangelt.

Benutzeravatar
LegendaryAndre
Beiträge: 344
Registriert: 19. Feb 2017, 09:06
Wohnort: Graz

Re: Bücher!

Beitrag von LegendaryAndre » 13. Mär 2018, 20:01

Anlässlich zur Ausstrahlung von Annihilation bei Nexflix habe ich eine Frage: Hat jemand Auslöschung: Buch 1 der Southern-Reach-Trilogie von Jeff VanderMeer gelesen? Falls ja, ist das Buch lesenswert und anspruchsvoller als der Film?

Benutzeravatar
SebastianStange
Administrator
Beiträge: 594
Registriert: 7. Dez 2016, 21:05

Re: Bücher!

Beitrag von SebastianStange » 15. Mär 2018, 14:42

LegendaryAndre hat geschrieben:Anlässlich zur Ausstrahlung von Annihilation bei Nexflix habe ich eine Frage: Hat jemand Auslöschung: Buch 1 der Southern-Reach-Trilogie von Jeff VanderMeer gelesen? Falls ja, ist das Buch lesenswert und anspruchsvoller als der Film?
Ich habe mir gleich alle drei Bände als Sammelband gekauft.Auf Englisch. Und nunja... ich habs nach 50% aufgegeben. Das hat schon was, wie hier die Welt der AreaX und vor allem all das surreale, unvorstellbare recht blumig beschrieben werden. Das Buch erinnert an "gothic horror" es werden mehr stimmungen aufgebaut als dass die Handlung vorangetrieben wird. Alles bleibt sehr vage, sehr mysteriös. Ich empfand das Buch langfristig einfach als zu anstrengend, zu unbefriedigend. Ich kann dem Autoren zugestehen, dass er da ein schönes Mysterium erschafft und ne gute, surreale Lynch-esque Stimmung erzeugt - zumindest bei mir - aber ich mochte nicht, dass ich bis mitten in Buch 2 rein eigentlich nix über Area X gelernt oder begriffen habe. Und dass immer wieder Szenen beschrieben wurden, die ich mir schlichtweg nicht gut vorstellen konnte. War mir zu abgedreht, zu abstrakt, zu.... fremd? Das war komisch. Seltsames Buch also.

Bin auf den Film gespannt. Gerade erst von André erfahren, dass der bei Netflix läuft. Oha!

Benutzeravatar
LegendaryAndre
Beiträge: 344
Registriert: 19. Feb 2017, 09:06
Wohnort: Graz

Re: Bücher!

Beitrag von LegendaryAndre » 15. Mär 2018, 14:53

SebastianStange hat geschrieben: Und dass immer wieder Szenen beschrieben wurden, die ich mir schlichtweg nicht gut vorstellen konnte. War mir zu abgedreht, zu abstrakt, zu.... fremd? Das war komisch. Seltsames Buch also.
Okay, das dürfte wohl eher nichts für mich sein. Dann spare ich mir das Geld lieber für etwas anderes. Danke für die Beschreibung!

Harry Tuttle
Beiträge: 184
Registriert: 23. Mär 2018, 23:02

Re: Bücher!

Beitrag von Harry Tuttle » 23. Mär 2018, 23:36

LegendaryAndre hat geschrieben:Anlässlich zur Ausstrahlung von Annihilation bei Nexflix habe ich eine Frage: Hat jemand Auslöschung: Buch 1 der Southern-Reach-Trilogie von Jeff VanderMeer gelesen? Falls ja, ist das Buch lesenswert und anspruchsvoller als der Film?
Also von einem Bekannten weiß ich das wohl der Film sich nur sehr lose am Buch orientiert und man beides relativ unabhängig von einander konsumieren kann. Allerdings ist das jetzt nur "Hören-Sagen", da ich weder das Buch noch den Film gelesen bzw. gesehen habe. Allerdings beides auf der Liste.

Ansonsten habe ich vor einiger Zeit Anathem von Neil Stephenson beendet. Schon sehr beeindruckend, aber empfand ich auch als äußerst schwere Kost. Stephenson macht eine unglaublich komplexe Welt auf, die zum Teil eine eigene Sprache verwendet, was es sehr mir schwer gemacht hat rein zu kommen. Und vor allem nach Pausen es schwer gemacht hat den Faden wieder aufzunehmen. Aber auch wenn es lange gedauert hat, habe ich mich durchgebissen und finde im Fazit - das war es Wert.

Die Lektüre danach, die ich gerade beendet habe, ging deutlich flotter von der Hand, weil auch der Umfang eher kurz ist. Endlich hab ich, was ich mir schon lange vorgenommen habe, nachdem ich sowohl die Charlton Heston als auch die Will Smith Verfilmungen kenne, I am Legend von Richard Matheson gelesen. Und das fand ich richtig gut. Auch wenn man die Filme kennt, ist es spannend zu lesen. Speziell die Smith Verfilmung hat eigentlich recht wenig mit dem Original Roman zu tun.

Benutzeravatar
LegendaryAndre
Beiträge: 344
Registriert: 19. Feb 2017, 09:06
Wohnort: Graz

Re: Bücher!

Beitrag von LegendaryAndre » 24. Mär 2018, 10:17

Harry Tuttle hat geschrieben: Ansonsten habe ich vor einiger Zeit Anathem von Neil Stephenson beendet. Schon sehr beeindruckend, aber empfand ich auch als äußerst schwere Kost. Stephenson macht eine unglaublich komplexe Welt auf, die zum Teil eine eigene Sprache verwendet, was es sehr mir schwer gemacht hat rein zu
Das klingt super! Setze ich gleich mal auf meine Liste. Dürfte ein Buch ganz nach meinem Geschmack sein! Vielen Dank für die Tipps. :)

"Harry Tuttle" - cooler Profilname ("BRAZIL LA LA LA LA LA LA LA LA"). ;)

Benutzeravatar
LegendaryAndre
Beiträge: 344
Registriert: 19. Feb 2017, 09:06
Wohnort: Graz

Re: Bücher!

Beitrag von LegendaryAndre » 24. Mär 2018, 10:33

Gerade gesehen: Anathem von Neil Stephenson habe ich mir sogar schon gekauft! Ich meine mich zu erinnern, dass Sebastian das in einem Podcast auch mal empfohlen hat.

Benutzeravatar
SebastianStange
Administrator
Beiträge: 594
Registriert: 7. Dez 2016, 21:05

Re: Bücher!

Beitrag von SebastianStange » 25. Mär 2018, 11:03

Ah, Anathem! Das hätte ich damals nicht unbedingt auf englisch lesen müssen. Aber ja, die Mühe war es am Ende wert. Tolles Buch und Stephenson ist eh einer meiner Lieblingsautoren. Seine Bücher sind aber oftmals echte Brocken - in Sachen Komplexität und Umfang. Gute Einstiege in sein Werk sind "Cryptonomicon" und "Snow Crash". Das erstere ist eine wilde Story um einen Gold-Schatz, Hacker und Spionage mit diversen Zeit-Ebenen. Letzteres einer der unterhaltsamsten Vertreter des Cyberpunk-Genres, den ich je gelesen habe.

Wer auf plausible Science steht, dem kann ich auch "Seveneve"s sehr ans Herz legen. Und wer es ganz heftig mag, legt sich mit Stephensons Baroque Cycle an. Eine Art Alternative-History-Story im England des 17. Jahrhunderts. Hat einen der besten Helden/Vagabunden-Charaktere ever (Jack Shaftoe), driftet aber im Buch 2 recht stark in den Bereich politische Intrigen und Adel ab. Da habe ich aufgegeben. Muss ich irgendwann wieder inm die Hand nehmen.

Ahja... und wenn ihr Anathema mochtet, könnte "Die gelöschte Welt" von Nick Harkaway auch was für euch sein. Hatte es auch mal im Podcast erwähnt. Ist bissl schräg, kommt am Anfang echt nicht in die Pötte, aber lohnt sich.

Benutzeravatar
LegendaryAndre
Beiträge: 344
Registriert: 19. Feb 2017, 09:06
Wohnort: Graz

Re: Bücher!

Beitrag von LegendaryAndre » 25. Mär 2018, 11:45

SebastianStange hat geschrieben:Ahja... und wenn ihr Anathema mochtet, könnte "Die gelöschte Welt" von Nick Harkaway auch was für euch sein. Hatte es auch mal im Podcast erwähnt. Ist bissl schräg, kommt am Anfang echt nicht in die Pötte, aber lohnt sich.
Ich sehe schon, ich werde wieder ein paar zusätzliche Einkäufe tätigen müssen! DANKE, Sebastian! :roll: ;)

Harry Tuttle
Beiträge: 184
Registriert: 23. Mär 2018, 23:02

Re: Bücher!

Beitrag von Harry Tuttle » 25. Mär 2018, 11:48

LegendaryAndre hat geschrieben:
SebastianStange hat geschrieben:Ahja... und wenn ihr Anathema mochtet, könnte "Die gelöschte Welt" von Nick Harkaway auch was für euch sein. Hatte es auch mal im Podcast erwähnt. Ist bissl schräg, kommt am Anfang echt nicht in die Pötte, aber lohnt sich.
Ich sehe schon, ich werde wieder ein paar zusätzliche Einkäufe tätigen müssen! DANKE, Sebastian! :roll: ;)
Dito! :)

TriBoon
Beiträge: 19
Registriert: 11. Jan 2017, 22:24
Wohnort: St.Gallen, Schweiz.
Kontaktdaten:

Re: Bücher!

Beitrag von TriBoon » 9. Apr 2018, 11:17

Hallo zusammen

Falls jemand SciFi mag: John Scalzi mit seinen Büchern ˋold mans war´ oder auf deutsch ´Krieg der Klone ´
Tolles Universum, in dem die Erde ihre 75jährigen als Soldaten der Kolonialen Union überstellt und gegen diverse Aliens zu Felde zieht. Toll erzählt, mit viel Humor und Sarkasmus.

Gibts jetzt sogar als Trilogien-Band [emoji846], wie ich grad gesehen habe:
https://www.amazon.de/Krieg-Klone-Trilo ... rds=Scalzi

Gruss
Tri


Gesendet von iPad mit Tapatalk

danand
Beiträge: 86
Registriert: 13. Jan 2017, 10:14

Re: Bücher!

Beitrag von danand » 10. Apr 2018, 13:50

Die Old Mans War habe ich als Hörbuch beim Laufen gehört. Echt super zum Weghören (und bestimmt auch lesen).

Benutzeravatar
PinkFloyd
Beiträge: 53
Registriert: 3. Jan 2018, 17:05

Re: Bücher!

Beitrag von PinkFloyd » 12. Apr 2018, 18:58

Hat jemand schon den neuen King sleeping beauties gelesen? Ich höre super Unterschiedliches bin aber auch wegen des Themas interessiert...

PS: sollte das schon im Thread besprochen worden sein Sorry, aber die Suche hat nichts dazu ausgespuckt...

LG Floyd

Benutzeravatar
Pawuun
Beiträge: 154
Registriert: 21. Nov 2016, 21:13
Wohnort: Der echte Norden

Re: Bücher!

Beitrag von Pawuun » 14. Apr 2018, 23:54

Habe jetzt Qualityland von Marc-Uwe Kling (Autor der Känguru-Trilogie) durch und kann es nur wärmstens empfehlen. Absolut großartige Zukunftssatire, die aktuelle Entwicklungen im Bereich Personalisierung, Vernetzung, Datenverkauf, Robotik, etc. weiterdenkt und ad absurdum führt oder, wenn man möchte, auch realistisch weiterdenkt? Hoffentlich nicht. Das Prädikat "Witzig" bekommt es von mir in jedem Fall. Hab lange nicht mehr so viel gelacht.

Bild

Das Hörbuch ist besonders zu empfehlen, gerade mit Blick auf die Werbung.

Hinweis: Dunkle und Helle Version des Buches unterscheiden sich nur hinsichtlich der innerfiktionalen Werbung. Die dunkle Seite war meine Wahl und eine gute :mrgreen: .

Edward van
Beiträge: 70
Registriert: 6. Dez 2015, 11:31

Re: Bücher!

Beitrag von Edward van » 17. Apr 2018, 14:51

Hab mir jetzt erstmal die Neuromancer Trilogie gegönnt. Mal gucken, wie es wird. :D

Harry Tuttle
Beiträge: 184
Registriert: 23. Mär 2018, 23:02

Re: Bücher!

Beitrag von Harry Tuttle » 17. Apr 2018, 17:53

Edward van hat geschrieben:
17. Apr 2018, 14:51
Hab mir jetzt erstmal die Neuromancer Trilogie gegönnt. Mal gucken, wie es wird. :D
Sehr gute Entscheidung. Gerade das erste Buch ist für mich nach wie vor absolut herausragend. Ist auch das einzige Buch, dass ich tatsächlich mehrfach gelesen habe.

meisterlampe1989

Re: Bücher!

Beitrag von meisterlampe1989 » 23. Mai 2018, 00:18

meisterlampe1989 hat geschrieben:
10. Mär 2018, 10:15
Ich lese jetzt It

Bin mal gespannt. Ist mein erstes Horrorbuch.
Zwei Monate habe ich als (Noch-) Lesemuffel für den 1150-Seiten-Klopper gebraucht. Das ist für mich ein Fortschritt, weil ich für das ähnlich lange Herr der Ringe noch länger gebraucht habe.

Hat mir einen riesen Spaß gemacht. Ist eine wundervolle Geschichte und zum aller ersten Mal habe ich bei einem Buch an einer Stelle einen Klos im Hals gehabt (na gut, so viele Bücher habe ich noch nicht gelesen). Es war eine Stelle weiter am Ende, wo man denkt, dass einer von den Helden tot ist, aber er noch lebt. Wie Jochen öfters sagt: King kann eben Charaktere.

Die - ja, so drastisch muss man das sagen - Kinder-Gangbang-Szene irritiert natürlich. Man denkt: Was machen meine Helden da? Was macht der King da? Aber irgendwie macht es Sinn und ja, auch wenn es Kinder sind, die da Sex haben: Es ist irgendwie schön beschrieben. Das hört sich wahrscheinlich ziemlich schräg an, aber bevor man empört ist, sollte man die Stelle lesen und überlegen, was sie bedeutet.

Ich werde mir jetzt den Film anschauen. Das Remake von 2017, weil der Fernsehfilm den Test der Zeit laut vielen Menschen nicht überstanden hat und auch damals schon nicht das Gelbe vom Ei gewesen sein soll.

Benutzeravatar
Veldrin
Beiträge: 71
Registriert: 7. Mär 2018, 18:34

Re: Bücher!

Beitrag von Veldrin » 23. Mai 2018, 10:54

Wenn es hier bald richtig warm wird werde ich mir wieder ein paar Bücher zu Gemüte führen. Habe mir schon einen kleinen Vorrat angelegt.

Unter anderem die Tetralogie „Die Chroniken von Hara“ von Alexey Pehov, die Trilogie von Garth Nix „Abhorsen“, „Sabria“ und wie das andere Buch hieß habe ich gerade vergessen. Dann noch ein Buch über Feen von Tad Williams namens Blumenkrieg und von Martin Millar „Kalix – Werwölfin von London“. Das ist also mehr oder weniger Fantasy.

Von Alexey Pehov hatte ich schon die Trilogie um Die Chroniken von Siala gelesen, die mir so gefallen hat, dass ich mir noch eine andere Reihe von ihm gekauft habe.
Tad Williams’ Blumenkrieg war ein Blindkauf, ebenso die Trilogie von Garth Nix. Da bin ich drauf gespannt. Und Martin MIllar kannte ich schon mit seinem Buch „Die Elfen von New York“. Es sind zwar keine Elfen sondern Feen, aber den Unterschied wollten die Titelübersetzer wohl nicht machen. Im Buch selbst ist dann wieder richtigerweise von Feen die Rede (ich meine ist es so schwer? Feen sind klein und haben Flügel, Elfen sind entweder groß und haben spitze Ohren oder sehen eher aus wie kleine Kobolde mit Flügeln, Dauergrinsen und Blume auf dem Kopf, aber nicht wie kleine Menschen mit Flügeln und eleganter Erscheinung). Das Buch war herrlich ironisch, zynisch, sarkastisch, herzerwärmend und einfach nur saukomisch. Daher bin ich mal auf Kalix gespannt.

Achja Silo von Hugh Howey hab ich auch noch. Irgendwas mit Science-Fiction. :)

Benutzeravatar
Veldrin
Beiträge: 71
Registriert: 7. Mär 2018, 18:34

Re: Bücher!

Beitrag von Veldrin » 23. Mai 2018, 11:04

TriBoon hat geschrieben:
9. Apr 2018, 11:17
Hallo zusammen

Falls jemand SciFi mag: John Scalzi mit seinen Büchern ˋold mans war´ oder auf deutsch ´Krieg der Klone ´
Tolles Universum, in dem die Erde ihre 75jährigen als Soldaten der Kolonialen Union überstellt und gegen diverse Aliens zu Felde zieht. Toll erzählt, mit viel Humor und Sarkasmus.

Gibts jetzt sogar als Trilogien-Band [emoji846], wie ich grad gesehen habe:
https://www.amazon.de/Krieg-Klone-Trilo ... rds=Scalzi

Gruss
Tri


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Danke für den Tipp, das hört sich sehr interessant an. Ist auf der Merkliste.

Antworten