Bücher!

Wenn es nicht um Spiele und / oder den Podcast geht, dann stehen die Chancen gut, dass dein Thema hier richtig ist.
WARNUNG: Gerade bei Politik & Co. geht's gerne hoch her. Auch hier gelten die Benimmregeln. Behandelt andere Foren-User immer mit respekt, selbst wenn ihr deren Meinung nicht respektieren könnt!
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
floely
Beiträge: 11
Registriert: 31. Jul 2017, 19:58

Re: Bücher!

Beitrag von floely »

Also zum Thema Sci-Fi hätte ich auch was,

die Space Troopers Reihe ist wirklich klasse. Einzelne Bücher sind quasi wie Folgen einer Serie. Höhrbücher kann man in einem Rutsch lesen und es macht wahnsinnig Spaß!

Zum Thema Action hätte ich noch die Reihe von und um Victor the Assassin. Geschrieben von Tom Wood und erste Sahne, beste Action Bücher, die ich je verschlungen habe!!

Und wer auf Computer Thriller steht, sollte unbedingt!!! Daniel Suarez Daemon und Darknet lesen. Prinzipiell auch einer meiner Lieblingsautoren!

quod
Beiträge: 173
Registriert: 17. Feb 2017, 18:23

Re: Bücher!

Beitrag von quod »

Empfehlt ihr hier auch auf zuletzt gelesene Bücher, wenn ich keine genauen Genreideen hab?

Habe die Hitchhiker's Guide to the galaxy Reihe, Good Omens, The knife of never letting go und the graveyard book in letzter Zeit durchgelesen. Ideen was ich als nächstes lesen könnte?

Benutzeravatar
Alienloeffel
Beiträge: 1153
Registriert: 9. Feb 2017, 14:35

Re: Bücher!

Beitrag von Alienloeffel »

quod hat geschrieben:
23. Mai 2018, 16:40
Empfehlt ihr hier auch auf zuletzt gelesene Bücher, wenn ich keine genauen Genreideen hab?

Habe die Hitchhiker's Guide to the galaxy Reihe, Good Omens, The knife of never letting go und the graveyard book in letzter Zeit durchgelesen. Ideen was ich als nächstes lesen könnte?
Die Scheibenwelt kennst du ja vermutlich eh schon. Wie wäre es denn mit der "Nome Trilogy" von Pratchett? Sehr charmant, lustig und wieder hervorragend geschrieben.

Ich lese gerade "the invention of nature" von Andrea Wulf. Es ist eine Art weiter greifende biographie von Alexander von Humboldt und ist fantastisch. Mir war nicht klar, wie viele andere wichtige Personen der Kerl gekannt und getroffen hat! Tatsächlich hat von Humboldt so viele spannende Dinge erlebt, dass es sich fast wie ein Abenteuer Roman liest. Wer wissenschaftlich interessiert ist sollte sich das wirklich ansehen.

quod
Beiträge: 173
Registriert: 17. Feb 2017, 18:23

Re: Bücher!

Beitrag von quod »

Alienloeffel hat geschrieben:
27. Mai 2018, 08:06
Die Scheibenwelt kennst du ja vermutlich eh schon. Wie wäre es denn mit der "Nome Trilogy" von Pratchett? Sehr charmant, lustig und wieder hervorragend geschrieben.
Ich kenne sie schon, aber habe nie auch nur ein Buch daraus gelesen... Wo fang ich denn da am besten an? Ist die in Bände unterteilt?
Auch von der Nome Trilogy hab ich schon gehört, aber sind das nicht eher Kinderbücher?

Humboldt hört sich sehr interessant an!

Danke auf jeden Fall einmal!

Benutzeravatar
Alienloeffel
Beiträge: 1153
Registriert: 9. Feb 2017, 14:35

Re: Bücher!

Beitrag von Alienloeffel »

quod hat geschrieben:
29. Mai 2018, 19:07
Alienloeffel hat geschrieben:
27. Mai 2018, 08:06
Die Scheibenwelt kennst du ja vermutlich eh schon. Wie wäre es denn mit der "Nome Trilogy" von Pratchett? Sehr charmant, lustig und wieder hervorragend geschrieben.
Ich kenne sie schon, aber habe nie auch nur ein Buch daraus gelesen... Wo fang ich denn da am besten an? Ist die in Bände unterteilt?
Auch von der Nome Trilogy hab ich schon gehört, aber sind das nicht eher Kinderbücher?

Humboldt hört sich sehr interessant an!

Danke auf jeden Fall einmal!
Bei den Scheibenwelt Romanen ist es sinnvoll erst zu schauen welche man zu erst liest, das macht es einfach ein bisschen netter. Die Bücher selbst haben keine übergreifende Handlung. Es gibt verschiedene Charaktere oder Gruppen die immer wieder auftauchen. Ein guter Einstieg wäre zum Beispiel "Guards! Guards!"oder "Mort". Es gibt auch noch mehr für sich stehende Teile, da wäre "Small Gods" sehr zu empfehlen.
Wo wir schonmal dabei sind, kannst du dir von Pratchett auch "Good Omens" anschauen, das ist eins der besten würde ich sagen. Keine Scheibenwelt, eher eine Fantasy'esque Version der Gegenwart.
Die Nomentrilogie sind etwas jugendlicher geschrieben, aber nicht nur was für Kinder finde ich.

Und ja, das Humboldt Buch ist super!!

Benutzeravatar
Vossinger
Beiträge: 44
Registriert: 17. Mär 2018, 15:57
Kontaktdaten:

Re: Bücher!

Beitrag von Vossinger »

Von mir kommt mal was erwachsenes:

"Tage der Nacht" von Yorck Kronenberg (original deutsch, 2015)

Hier mal eine kurze Zusammenfassung (teilweise von woanders kopiert):
Anton, ein emeritierter Professor aus Frankfurt, wird in seinem Haus an der Küste Englands Opfer eines Überfalls. Obwohl ihm und seiner Frau nichts geschieht, plagt Anton das Gefühl der Ohnmacht. Zunehmend fühlt er sich zurückversetzt in seine Kindheit: als Junge war er den Eltern, den Nachbarn, den politischen Geschehnissen ausgeliefert - und schuldig geworden.
Man erlebt Anton auf zwei Ebenen. Als alten Mann und als Kind. Es ist sehr interessant, das -nicht so einfache- Familienleben und soziale Umfeld von Anton zu Zeiten des zweiten Weltkrieges zu erleben. Der Krieg wird subtil aus Kinderaugen beschrieben und nimmt wenig Platz in dieser Geschichte ein. Sehr interessant sind darüber hinaus die Ereignisse innerhalb der Familie, die bis ins hohe Alter nachbeben.
Es beginnt etwas prätentiös - Jochen mag bitte wenigstens die ersten 10 Seiten überstehen, es legt sich mit der Zeit. Ich finde den Stil gelungen und auch an einigen Stellen überraschend und berührend.
Wenn man auf Jochens Kindle-Konto ein Buch schicken könnte (geht das?), dann würde ich ihm ein Exemplar spendieren.
Moin

quod
Beiträge: 173
Registriert: 17. Feb 2017, 18:23

Re: Bücher!

Beitrag von quod »

Alienloeffel hat geschrieben:
quod hat geschrieben:
29. Mai 2018, 19:07
Alienloeffel hat geschrieben:
27. Mai 2018, 08:06
Die Scheibenwelt kennst du ja vermutlich eh schon. Wie wäre es denn mit der "Nome Trilogy" von Pratchett? Sehr charmant, lustig und wieder hervorragend geschrieben.
Ich kenne sie schon, aber habe nie auch nur ein Buch daraus gelesen... Wo fang ich denn da am besten an? Ist die in Bände unterteilt?
Auch von der Nome Trilogy hab ich schon gehört, aber sind das nicht eher Kinderbücher?

Humboldt hört sich sehr interessant an!

Danke auf jeden Fall einmal!
Bei den Scheibenwelt Romanen ist es sinnvoll erst zu schauen welche man zu erst liest, das macht es einfach ein bisschen netter. Die Bücher selbst haben keine übergreifende Handlung. Es gibt verschiedene Charaktere oder Gruppen die immer wieder auftauchen. Ein guter Einstieg wäre zum Beispiel "Guards! Guards!"oder "Mort". Es gibt auch noch mehr für sich stehende Teile, da wäre "Small Gods" sehr zu empfehlen.
Wo wir schonmal dabei sind, kannst du dir von Pratchett auch "Good Omens" anschauen, das ist eins der besten würde ich sagen. Keine Scheibenwelt, eher eine Fantasy'esque Version der Gegenwart.
Die Nomentrilogie sind etwas jugendlicher geschrieben, aber nicht nur was für Kinder finde ich.

Und ja, das Humboldt Buch ist super!!
Good Omens hab ich erst kürzlich gelesen, hatte ich das nicht erwähnt? Egal, danke! Werde mich wohl der Scheibenwelt widmen.

Benutzeravatar
LegendaryAndre
Beiträge: 503
Registriert: 19. Feb 2017, 09:06
Wohnort: Graz

Re: Bücher!

Beitrag von LegendaryAndre »

Eine kurze Geschichte der Menschheit von Yuval Noah Harari.

Das Buch beschreibt im Wesentlichen die Entwicklung unserer Welt von der frühen Urzeit bis zum heutigen Tag, hebt dabei die wichtigsten Errungenschaften hervor und gibt auch einen kleinen Ausblick auf eine mögliche Zukunft. Mir hat gut gefallen, dass es so geschrieben wurde, dass sich der Leser selbst eine Meinung bilden kann. Die Erklärungen sind zudem nachvollziehbar und eröffnen neuen Sichtweisen auf die Menschheit - im Guten wie im Schlechten. So gewinnen sogar die Weltkriege im Gesamtkontext betrachtet eine andere Bedeutung und es besteht Grund zur Hoffnung, dass es keinen dritten Weltkrieg mehr geben wird, da der Krieg für die meisten der reichen Länder wohl nicht mehr leistbar wäre. Gleichzeitig werden moralisch fragwürdige Aktionen auch als solche benannt - beispielsweise die Massentierhaltung die gegenwärtig eines der vielleicht größten Verbrechen der Menschheit darstellt, die je begangen wurden. Vieles regt zum Nachdenken an! Ein Buch das ich empfehlen kann (auch als die optimale Lektüre zur Civilization-Reihe ;) )

Kreativität: Wie unser Denken die Welt immer wieder neu erschafft von David Eagleman.

Text aus der Kurzbeschreibung: "Der Neurowissenschaftler David Eagleman und der Komponist Anthony Brandt schildern, wie in unseren Köpfen Innovation entsteht. Sie erzählen Geschichten neuer Ideen von Picasso bis zur Raumfahrt und zeigen uns, dass wir die Herausforderungen der Zukunft nur meistern können, wenn wir die kreative Software unseres Gehirns verstehen lernen."

Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der an einem kreativen Projekt arbeitet und Inspiration sucht. Es hat sich auch positiv auf meine eigene Arbeit ausgewirkt, weil es eine beflügelnde Wirkung auf mich hatte!

Singularity - die letzte Firewall von William Hertling.

Ich glaube dass das in einem der Podcasts mal erwähnt worden ist, aber ich kann mich auch täuschen. Jedenfalls ist es der dritte Teil einer Reihe, bei der es um die Entwicklung einer künstlichen Intelligenz geht, ein momentan heiß diskutiertes Thema. Die Besonderheit dieser Buchreihe ist die K.I. die ausnahmsweise mal nicht klischeehaft dargestellt wird. Singularity beinhaltet clevere Überlegungen, ist erzählerisch wenig anspruchsvoll, aber unterhaltsam. Die Bücher sollte man meiner Meinung nach unbedingt gelesen haben, wenn man nach neuen Impulsiven und originellen Ideen zu diesem Thema sucht.

Benutzeravatar
Vossinger
Beiträge: 44
Registriert: 17. Mär 2018, 15:57
Kontaktdaten:

Re: Bücher!

Beitrag von Vossinger »

SebastianStange hat geschrieben:
22. Feb 2018, 10:57
Soeben eine Empfehlung von Jochen beendet: The Knife of never letting go von Patrick Ness. In Deutschland "New World - die Flucht.
@ Stange, Jochen und alle, die The Knife of never letting go (New World - die Flucht) von Patrick Ness gelesen haben:
BITTE LEST DEN ZWEITEN TEIL AUCH!

...also ich bin erst halb durch, aber es geht grandios und noch etwas erwachsener weiter. Es gibt wunderbar-schreckliche Momente, Wendungen und ein stark aufkeimendes Gefühl, dass sich da noch irgendwas anderes großes abspielt (oder abgespielt hat und verschwiegen wird).

Ich lese es auf Deutsch und finde es trotzdem toll geschrieben/übersetzt. Meine Tochter hats auch verschlungen und sitzt mir mit Druck im Nacken. Sie will mit mir anscheinend über das Ende des Buches reden...

Ist vielleicht ganz gut zu lesen, bevor am 28.02.2019 der Film in die Kinos kommt ;) https://de.wikipedia.org/wiki/Chaos_Walking_(Film)

EDIT: -Ein großes "HAHA, Trottel" an mich selbst. Jochen hat schon lange alle gelesen, ich habe in alte Literaturfolgen reingehört :lol:
-Teil 2 und 3 lohnen sich, haben aber einen eigenen/anderen Reiz als der erste.
-Die deutsche Übersetzung ist bei 2 und 3 etwas schlechter vom Gefühl. Wer des Englischen mächtig ist, bitte unbedingt das Original lesen. Der Autor spielt toll mit der Sprache. Aber die Übersetzung ist Okay.
Zuletzt geändert von Vossinger am 27. Aug 2018, 21:43, insgesamt 1-mal geändert.
Moin

Benutzeravatar
SebastianStange
Administrator
Beiträge: 687
Registriert: 7. Dez 2016, 21:05

Re: Bücher!

Beitrag von SebastianStange »

Vossinger hat geschrieben:
21. Jun 2018, 11:43
SebastianStange hat geschrieben:
22. Feb 2018, 10:57
Soeben eine Empfehlung von Jochen beendet: The Knife of never letting go von Patrick Ness. In Deutschland "New World - die Flucht.
@ Stange, Jochen und alle, die The Knife of never letting go (New World - die Flucht) von Patrick Ness gelesen haben:
BITTE LEST DEN ZWEITEN TEIL AUCH!

...also ich bin erst halb durch, aber es geht grandios und noch etwas erwachsener weiter. Es gibt wunderbar-schreckliche Momente, Wendungen und ein stark aufkeimendes Gefühl, dass sich da noch irgendwas anderes großes abspielt (oder abgespielt hat und verschwiegen wird).

Ich lese es auf Deutsch und finde es trotzdem toll geschrieben/übersetzt. Meine Tochter hats auch verschlungen und sitzt mir mit Druck im Nacken. Sie will mit mir anscheinend über das Ende des Buches reden...

Ist vielleicht ganz gut zu lesen, bevor am 28.02.2019 der Film in die Kinos kommt ;) https://de.wikipedia.org/wiki/Chaos_Walking_(Film)
Örks. Ein Film?! Zu dem Buch?!

Aber danke für den Tipp. Der Nachfolger ist bereits gekauft und wartet auf dem Kindle. Aktuell lese ich zumindest - und imho hat Jochen sich bereits durchgearbeitet - die "Three-Body"-Romane von Liu Cixin. Chinesische SciFi! Herrlich seltsam und ging aus unserem nächsten Buch-Goodie hervor, das bereits aufgezeichnet ist und irgendwann mal live gehen wird. Da behandeln wir die Bücher nur am Rande, aber sie sind schon... also, sie lenken mich von Ness ab. Wird aber nachgeholt. Versprochen!

Benutzeravatar
Filusi
Beiträge: 592
Registriert: 31. Aug 2016, 20:43

Re: Bücher!

Beitrag von Filusi »

Ich habe mir für meinen 2 1/2 wöchigen Frankreichurlaub auch schon das erste Buch bestellt (gabs leider nur gebraucht, aber zumindest gut erhalten) und überlege jetzt schon noch das 2. dazu zu nehmen... da ich es in Frankreich sicherlich nicht auf deutsch erwerben werde können

Bin aber noch skeptisch, da ich u.a. bei Stephen King nicht dem Geschmack von Jochen teile.
Habe mich (weil ich Horror eh nicht kann) mal am dunklen Turm versucht, und nach dem ersten Drittel des 2. Buches aufgegeben.
Einfach nicht mein Ding ... keinerlei emotionaler Bezug ...

Naja werde mal schauen.
Ist es denn gedanklich ähnlich SK Schreibe?

Oder doch ganz anders und nicht zu vergleichen?
Zuletzt geändert von Filusi am 21. Jun 2018, 23:38, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
LegendaryAndre
Beiträge: 503
Registriert: 19. Feb 2017, 09:06
Wohnort: Graz

Re: Bücher!

Beitrag von LegendaryAndre »

Filusi hat geschrieben:
21. Jun 2018, 13:08
Bin aber noch skeptisch, da ich u.a. bei Stephen King nicht dem Geschmack von Jochen teile.
Habe mich (weil ich Horror eh nicht kann) mal am dunklen Turm versucht, und nach dem ersten Drittel des 2. Buches aufgegeben.
So weit bin ich gar nicht gekommen. Kurz nach der Hälfte des ersten Buches habe ich die Sache abgeblasen. Ja, ich weiß es soll danach irgendwann besser werden und nein, solange wollte ich mir den Scheiß nicht antun. Substanzlos, literarisch anspruchslos, einfach nicht gut - im Gegensatz zu anderen King-Romanen, die ich sehr gerne gelesen habe, weil sie unterhaltsam und spannend sind. Ich weiß nicht ob es ein Fehler war, aber ich konnte mich einfach nicht mehr überwinden weiterzulesen.

Benutzeravatar
Bonny
Beiträge: 17
Registriert: 13. Jun 2018, 10:14

Re: Bücher!

Beitrag von Bonny »

Koba der Schreckliche. Die zwanzig Millionen und das Gelächter" von Martin Amis - kein Horror? Doch, ziemlicher Horror, leider realer.
Bin erschüttert von der Lektüre - nicht, weil mir der stalinistische Terror so neu ist, sondern weil das hier jemand in Auseinandersetzung mit der Gruppe englischer Intellektueller um den großen Literaten Kingsley Amis (Vater des Autors) schreibt, die lange Zeit an die SU und sogar an Stalin "glaubten"...
Na, ich hör schon auf...

Und frage mich, welches echte Horrorbuch mal wieder empfehlenswert ist; bin da lange Zeit nicht mehr so recht fündig geworden...
Nichts zu tun ist besser als mit viel Mühe nichts zu schaffen.

Flo77
Beiträge: 7
Registriert: 30. Mai 2017, 16:47

Re: Bücher!

Beitrag von Flo77 »

Habe da mal eine Frage an euch. Hat jemand schon das Buch 4 3 2 1 von Paul Auster gelesen. Habe viel gutes über das Buch gehört und da es seit kurzem auf deutsch erhältlich ist nun auch für mich interessant.

Benutzeravatar
MBuerger
Beiträge: 25
Registriert: 8. Jul 2018, 12:32

Re: Bücher!

Beitrag von MBuerger »

Lese momentan "Cash" von Richard Price. Bei dem Nachnamen muss er ja wissen, was er da tut. Lese die deutsche Fassung. Schwanke noch, ob ich mir doch die englische hole, da ich schon einige Stellen hatte, die nicht so prickelnd übersetzt waren. Nicht falsch, aber sperrig.

Inhaltlich geht es am Ende des Tages um soziokulturelle Schwierigkeiten und ein ungleiches Paar und deren unterschiedliche kulturelle und soziale Herkunft. Mehr braucht man eigentlich nicht verraten und ich bin eh erst bei ca. der Hälfte. Macht mir Spaß!

LG
Maik

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 3043
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Bücher!

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] »

mausdoadschmatza hat geschrieben:
30. Dez 2017, 03:01
Star Wars: Battlefront 2: Inferno Squad von Christie Golden

Die Origin-Story des Inferno Squads und seiner Leiterin Iden Versio ist ein netter Agententhriller für zwischendurch, aber auch schnell wieder vergessen. Die meisten Charaktere, insbesondere Iden, sind relativ unsympathisch. Eine Eliteinheit als interne Ermittlungsgruppe und schnelle Eingreiftruppe wächst erst zusammen, muss kleinere Rückschläge hinnehmen und schließlich den großen Gegner infiltrieren. So kurzweilig die Handlung auch ist, es handelt sich um eine Einheit, die aus den Besten in ihrem Bereich bestehen. Der Erfolg ist fast schon vorprogrammiert, dabei wird auch nicht besonders cool gehandelt oder anderweitig auffällig agiert. Die suggerierte Bedrohung wird am Ende sogar ad absurdum geführt. Wenigsten bleibt man hier konsequent auf der "bösen" Seite und handelt auch entsprechend.
Ich war von dem Buch ja sehr ernüchtert. Neben all dem, was du schreibst, fand ich alles von vorne bis hinten einfach nur belanglos und langweilig. Zu keiner Zeit kommt irgendeine Spannung auf, alles ist komplett glattgebügelt. Und die Infiltrationsmission könnte nicht langweiliger sein, auch weil die Gruppe, die infiltriert wird, völlig gesichtslos bleibt.

danand
Beiträge: 93
Registriert: 13. Jan 2017, 10:14

Re: Bücher!

Beitrag von danand »

Hab ich es übersehen oder wurden bisher die Bücher von Phillip P. Peterson nicht genannt ?

Ich habe die Transport Serie und die beiden Paradox Bücher verschlungen! Kann man gut an einem (oder zwei) schönen Abenden durchlesen.

Ich mag beide Bücher weil sie versuchen SciFi möglichst an realistischen Möglichkeiten der Jetztzeit zu verknüpfen. Hinzu pflegt der Autor Kontakt zu seinen Lesern über seine Webseite (http://raumvektor.de/ ).

Benutzeravatar
Haferbrei
Beiträge: 325
Registriert: 19. Mär 2017, 07:06

Re: Bücher!

Beitrag von Haferbrei »

Es gibt aktuell ein Humble Bundle mit Büchern der etwas anderen Art.

Das klingt so absurd, dass ich fast geneigt bin zuzuschlagen :lol:

TriBoon
Beiträge: 37
Registriert: 11. Jan 2017, 22:24
Wohnort: St.Gallen, Schweiz.
Kontaktdaten:

Re: Bücher!

Beitrag von TriBoon »

Haferbrei hat geschrieben:
14. Jul 2018, 16:53
Es gibt aktuell ein Humble Bundle mit Büchern der etwas anderen Art.

Das klingt so absurd, dass ich fast geneigt bin zuzuschlagen :lol:
"Pounded In The Butt By My Own Butt" <-- :lol: Kommt fast an die guten deutschen Pornotitel heran :roll:
Ich hasse Leute die mitten im Satz

TriBoon
Beiträge: 37
Registriert: 11. Jan 2017, 22:24
Wohnort: St.Gallen, Schweiz.
Kontaktdaten:

Re: Bücher!

Beitrag von TriBoon »

Aber danke für den Tipp. Der Nachfolger ist bereits gekauft und wartet auf dem Kindle. Aktuell lese ich zumindest - und imho hat Jochen sich bereits durchgearbeitet - die "Three-Body"-Romane von Liu Cixin. Chinesische SciFi! Herrlich seltsam und ging aus unserem nächsten Buch-Goodie hervor, das bereits aufgezeichnet ist und irgendwann mal live gehen wird. Da behandeln wir die Bücher nur am Rande, aber sie sind schon... also, sie lenken mich von Ness ab. Wird aber nachgeholt. Versprochen!
Ich musste mich an den Schreibstil gewöhnen und hatte desöfteren Flashbacks zu diversen Chinesischen Filmen- die Art wie Liu Cixin schreibt entspricht so oft dem 'Klische' des chinesischen Films, das ich manchmal darüber grinsen musste. Einmal daran gewöhnt und zugelassen, empfand ich den Roman als frisch und neu, zu allem anderen was ich bislang gelesen habe. Hat Spass gemacht. Ich bin sehr gespannt, was ihr im nächsten Podcast darüber erzählen werdet!

Gruss
Tri
Ich hasse Leute die mitten im Satz

Antworten