Vorstellungsthread

Wenn es nicht um Spiele und / oder den Podcast geht, dann stehen die Chancen gut, dass dein Thema hier richtig ist.
WARNUNG: Gerade bei Politik & Co. geht's gerne hoch her. Auch hier gelten die Benimmregeln. Behandelt andere Foren-User immer mit respekt, selbst wenn ihr deren Meinung nicht respektieren könnt!
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Stephan
Beiträge: 3
Registriert: 1. Aug 2016, 10:21
Wohnort: Nähe Frankfurt
Kontaktdaten:

Re: Vorstellungsthread

Beitrag von Stephan » 18. Nov 2017, 16:17

Moin,

mein Name lautet Stephan, hier wie Anderswo. Ein 81er Jahrgang mit einem Hang zur Technik und Spielen und Filmen und Comics und...ihr seht wo das hinführt :) . Ich habe Medieninformatik studiert und bin beruflich als Consultant unterwegs.

Ich höre den Herrschaften nun seit 2015 fleissig und mit viel Freude zu, war ein GameStar Leser der ersten Stunde (sowie vieles was es damals sonst noch so gab wie etwa PC Action, PC Games oder Maniac) und habe jahrelang nicht realisiert das Zocken oder "Gaming" (m)ein Hobby ist.
Da ich damit aufgewachsen bin und die ganze Spiele & Technik-Thematik so omnipräsent in meinem Freundes- und Bekanntenkreis war, kam mir nie in den Sinn diesen Zeitvertreib in Frage zu stellen. Einmal haben ein Kumpel und ich die kompletten Sommerferien `93 am SNES verbracht - wir haben Mortal Kombat gespielt bis die Buttons schmolzen. Stichwort "Multiplayer" Marco? Liest du hier auch ? :whistle:

Schuld an der ganzen Misere wird wohl mein Cousin gewesen sein, er nannte einen Amiga sein Eigen. Heute erinnere ich mich nur noch an die schicken Psygnosis Artworks sowie Bill`s Tomato Game. Bei ihm durfte ich ab und an mitzocken. Die Folge waren mehrere Gameboys (das reudige China-Level bei Super Mario.. es hat meinen Dad zwei Gameboys gekostet), ein NES (Contra!), SNES (SoM, Super Metroid) sowie mehrere PCs und sehr viel Quake/UT/RtCW/Diablo/C&C.
Typisch zu der Zeit natürlich Lan-Party-Besucher und Lieblingskunde der Telekom. Theoretisch stünde ich bei meinen Eltern in Sachen Telefonrechnung bis in ferne Zukunft in der Kreide. Ach AOL, zum Teufel mit euren "Gratisstunden" !!

Während meines Zivildienstes erschien RtCW und ich bekam meinen ersten DSL Anschluß. Ok, gut. War nicht mein Anschluß sondern der des Jugendhauses in dem ich meinen Dienst ableistete und wohnte, aber wer wird denn hier kleinlich werden.

In meiner Ausbildung war es etwas ruhig geworden um die Zockerrei, das war so um 2005 herum. Ich erinnere mich noch an einen Abend in der Kneipe als ich mit einem weit älteren Bekannten sprach und ihm schilderte das ich keine Lust habe meine Zeit weiter mit Videospielen zu verschwenden. Er lächelte nur freundlich und versicherte mir: "Das kommt wieder". Zwischendurch hatte ich 2002/2003 noch eine kleine Romanze mit der ersten XBOX. Modchip,, Fernbedienungsmod, XBMC, das erste Burnout von Criterion, you name it.

---snip!---

Letztes Jahr bekam ich eine PS4 Pro zum Geburtstag geschenkt und seitdem habe ich viele Stunden in Bloodborne versenkt...echt viele. Der PC ist aktuell nicht mehr die Plattform meiner Wahl, außer es geht um Shooter wie etwa Fortnite Battle Royale.

Ich mag einerseits Spiele die man zu einem definierten Ende bringen kann, dies kann dann auch gerne länger dauern (From Software anyone?). Oder wettbewerbslastige Spiele wie das genannte Fortnite oder Quake Champions.

Hey, mir fällt grade auf das ich meinen Lebenslauf anhand von Videospielreleases aufreihen kann..ob das so gut ist? ;)

Lieben Gruß,

Stephan

@thyion

Ja, doch! Ich hab deinen Post gelesen und denke ebenfalls dass diese Form des Spiele-Journalismus und das Format Podcast hierfür im speziellen eine Zukunft haben. Die Herrschaften machen ihren Job ziemlich gut!

Benutzeravatar
LlamaCannon
Beiträge: 115
Registriert: 14. Dez 2017, 11:41

Re: Vorstellungsthread

Beitrag von LlamaCannon » 14. Dez 2017, 12:50

Hallo, ich kann eigentlich nichts als nur gegen Konsolen und gegen ihre Videospiele haten, da wir ja alle zwischen Computerspiele und Videospiele unterscheiden können, nich?! Ist auch egal, dafür habe ich mich hier ja unteranderem angemeldet, um den ein oder anderen zur PCMR zu bekehren und natürlich zu den aktuellen Themen des Gamespodcast-Teams mitzupalabern... schließlich bleche ich 1$ im Monat :'#

Anyway, es heißt man solle nicht tryharden, aber letztendlich ist es doch wichtiger für alles offen zu sein und deshalb sag ich mal zuversichtlich: glhf
"It's an incredible technical achievement, but it's unfortunate that it's going to be used to kill people" Noel Sharkey, Professor of artificial intelligence and robotics at the University of Sheffield
(\/),;;,(\/)WooopwooP on the PC

Benutzeravatar
Lolsberg
Beiträge: 11
Registriert: 29. Dez 2017, 11:26

Re: Vorstellungsthread

Beitrag von Lolsberg » 29. Dez 2017, 14:01

Tach auch!

Ich bin Daniel, Jahrgang 1985 und komme aus Ostwestfalen. Meine ersten eigenen Erfahrungen mit Games habe ich eines schönen Weihnachtsabends mit dem SNES gemacht, da war das Christkind sehr großzügig. Neben der Konsole + Super Mario World war nämlich auch noch ein Exemplar des Spiels F-Zero mit dabei. Seitdem habe ich einige Konsolen angesammelt, bin aber nebenbei natürlich auch bei PC-Spielen recht aktiv. Insgesamt würde ich mich trotzdem eher als Konsolen-Spieler einstufen. Freue mich über ein paar feine Diskussionen über Games und den Podcast :)
COWABUNGA!

Benutzeravatar
wegweiser_FB
Beiträge: 7
Registriert: 4. Okt 2017, 21:43
Wohnort: Bad Nauheim

Re: Vorstellungsthread

Beitrag von wegweiser_FB » 11. Jan 2018, 12:45

Sonnige Grüße in die Runde

Dann auch eine kurze Vorstellung von meiner Seite.
Mein Name ist Wolfgang, Jahrgang 81, und komme aus der schönen Wetterau in Hessen. Nach einem etwas zähen Logistik Studium an der FH Gießen Friedberg (mittlerweile TH Mittelhessen) verdiene ich mittlerweile meine Brötchen nun am Flughafen Frankfurt und schaue den lieben langen Tag den Fliegern beim Starten und Landen zu.

Meine persönliche Spiele-Erweckung fand Mitte oder Ende der 80er statt, als zu Weihnachten auf einmal ein kleiner grauer Kasten unter dem Weihnachtsbaum gelegen hat, welcher sich als ein Nintendo Entertaiment System herausstellte.
Am Ende umfasste meine Sammlung der NES Spiele round about 40 Titel. Nachheutigen Maßstäben vielleicht nicht alle must-have´s dabei gewesen (so fehlte zum Beispiel Ghost n Goblins) aber im Grunde war die 8bit Nintendo Ära doch ganz gut abgedeckt gewesen.
Während dieserZeit wurde der Amiga und der Commodore samt deren wichtigsten Klassiker (TeacherGame anyone?!) bei Freunden miterlebt.

Anfang / Mitte der 90er erfolgte dann der persönliche Umstieg auf den PC, mit einem weiteren Konsolenausflug als Nintendo die 64-Bit
einläutete. Abgesehen von ein paar Spielen (Mario, Zelda, James Bond, Mario Kart) konnte ich dieser Nintendo Zeit allerdings nur wenig abgewinnen und der PC war weiterhin das Spielemedium im Haushalt. Somit war die Zeit Mitte der 90er bis Mitte der 00er Jahre fast ausschließlich vom PC geprägt.
Aufgrund der persönlichen Vergangenheit war Nintendo aber weiterhin wichtig, wodurch am Ende der Wii-Ära auch noch eine solche in den Haushalt geholt wurde um zumindest einige Titel nachzuholen. Erst im Zuge der PS4 hat es wieder eine zeitgemäße Konsole in das Wohnzimmer geschafft, welche mit aktuellen Titeln genutzt wird. Wobei, steht derzeit im "Kinderzimmer", somit hole ich viele Titel der PS4 wohl auch wieder erst nach sobald PS5 aktuell wird :wink:

Aktuell liebäugle ich auch noch mit der Nintendo Switch, allerdings wird die verfügbare Zeit auch nicht mehr und ich komme so schon kaum hinterher. Daher siegt aktuell die Vernunft damit noch zu warten....aktuell.....

Einige Highlights meiner persönlichen Spielevita:
Super Mario (insbesondere Teil 3)
Zelda (auch den ungeliebten zweiten Teil)
Another World
Monkey Island
Half Life
Baldurs Gate
Quake 3 / Counter Strike / PUBG
Dark Souls / Bloodborne
Hellblade

Hopefully more to come!

Benutzeravatar
Streifenkarl
Beiträge: 10
Registriert: 11. Jan 2018, 23:02

Re: Vorstellungsthread

Beitrag von Streifenkarl » 11. Jan 2018, 23:12

Hallo,
ich bin nun auch endlich mal angemeldet. Jahrgang 83, schon lange Hörer der freien Inhalte und seit letzter Woche nun Patreon-Backer. Mein allererstes Projekt, was ich durch Patreon unterstütze, da ich die Arbeit wirklich toll finde.

Ich höre sehr gerne Podcasts im Auto auf dem Weg zur Arbeit, kann garnicht sagen, wann ich das letzte Mal normales Radio gehört habe :D

Ich zocke auf ner PS4, zumindest wenn es die knappe Freizeit neben Job und Freundin zulässt. Zur Zeit spiele ich Horizon Zero Dawn mit großer Begeisterung. Ansonsten stehe ich auf Rollenspiele wie Skyrim oder The Witcher, baller aber auch mal ganz gerne abends online in Star Wars Battlefront 2 oder zocke mit Kumpels und Bier eine Runde FIFA.

Ich freue mich darauf, hier spannende Diskussionen und Unterhaltungen zu lesen und zu führen. :)


Gesendet von iPad mit Tapatalk

Lightbringer667
Beiträge: 10
Registriert: 10. Apr 2017, 11:07

Re: Vorstellungsthread

Beitrag von Lightbringer667 » 23. Feb 2018, 21:32

Dann möchte ich als Forenneuling hier doch auch mal eine knappe Vorstellung reinstellen.

Ich bin ca auf der Hälfte meiner 30er angekommen und Wohnhaft im Raum Stuttgart. Beruflich bin ich Gymnasiallehrer, wenn auch nicht mehr im klassischen Sinne in diesem Berufsbild tätig.

Ich möchte mich an dieser Stelle vielleicht doch eher auf Pop- und Medienkultur beschränken. In dieser Hinsicht nehme ich eigentlich vieles gerne mit, wenn auch nicht alles in gleichem Maße und Schwerpunkte haben sich über die Zeit auch verschoben bzw. sind bei mir immer wieder im Fluss.
Musik: hauptsächlich Metal, in vielen seiner Erscheinungsformen. Angefangen hat's Ende der 90er mit Blind Guardian, Helloween, Iron Maiden und Manowar. Demnach kann ich dem Klassischen Heavy Metal und auch etwas cheesigeren Power Metal Bands durchaus immer noch was abgewinnen. Natürlich hatte auch ich dann irgendwann ne Phase in der ich gemeint habe: es muss extrem sein Also streute sich mein Geschmack dann irgendwann etwas weiter. Heute höre ich eigentlich Bands aus jeder Stilrichtung, mit wechselnden Schwerpunkten. Lieblingsbands / -musiker: Iron Maiden, Slayer, Summoning, Bolt Thrower, Johnny Cash, Ramones
Man sieht Musik war mir immer wichtig, bin auch jeden Sommer auf mindestens einem Metal Festival um Bier zu trinken und Krach zu hören :character-beavisbutthead:

Spiele:
Ich spiele seit Anfang der 90er Jahre auf dem PC. Am Anfang eher Spiele, welche auf dem Schulhof auf Disketten getauscht wurden bzw. von Eltern oder Verwandten mitgebracht wurden. Das erste selbst gekaufte Spiel war dann die Siedler 1, welches ich dann auch Ewigkeiten gespielt habe. An wirklich viele Spiele aus meiner "Frühzeit" kann ich mich nicht mehr so recht erinnern. Ich weiß noch, dass ich auch WarCraft II und Bleifuss 1 sehr lange und ausführlich auf dem Familienrechner gezockt habe. 1998 hatte ich dann meinen ersten eigenen PC auf dem ich alles gespielt habe, was man so in die Finger bekommen hat, oft als "private Sicherheitskopie" auf dem Schulhof. Die ersten "großen Lieben" waren dann Half-Life und Diablo 2. von da an, bis ca. mitte der 00er Jahre habe ich alles gespielt an das ich mit knappem Taschengeld rangekommen bin und was mein jeweiliger PC dann Leistungsmäßig hergegeben hat. Mitte der 00er Jahre hat mein Enthusiasmus für Spiele etwas nachgelassen. Erst Abitur, dann beginnendes Studium haben Zeit gefressen, Interessen lagen dann auch eher in der Kneipe als am heimischen PC. Dies änderte sich dann als ein paar Studienkollegen und ich dann eine GuildWars Gilde gründeten und das Spiel einige Jahre lang suchteten. Außerdem stellten wir fest, dass man sich wunderbar Freitagabends auf 2-3 Stunden Heroes of Might & Magic 3 treffen kann um danach noch feiern zu gehen. Inzwischen habe ich natürlich, wie viele andere auch, einen riesenhaften Pile of Shame in Steam und co. Die meisten Stunden in den letzten Jahren habe ich in Diablo 3, diverese CoD Titel und Cities: Skylines versenkt. Inzwischen bin ich allerdings auch wenigstens Zeitweise auf der Konsole angekommen auf der ich in den letzten 2 Jahren vornhemlich Action Adventures wie die Uncharted Reihe, die neuen Tomb Raider, Horizon: Zero Dawn und zu letzt AC: Origins gespielt habe.

Da es eh keiner liest, kürze ich den Rest dann doch etwas ab:
Filme: Action, Sci-Fi, Fantasy (z.B. die Nolan Batman Filme, Bourne Reihe)
Serien: auch eher kurzweiliges Zeug wie: Black List, Person of Interest, Van Helsing, Narcos, ...
Literatur: Historische Sachbücher (Münkler: Der Große Krieg (!!)) Biographien, Science Fiction (John Scalzi!!) und gelegentlich Fantasy

So, dass solls an der Stelle mal gewesen sein. :)

FantasticNerd
Beiträge: 60
Registriert: 4. Feb 2018, 11:50

Re: Vorstellungsthread

Beitrag von FantasticNerd » 25. Feb 2018, 06:43

Hallo zusammen,

ich bin ein gebürtiger Essener der nun seit 10 JAhren in Bayern lebt, in München um genau zu sein.
Trotzdem bin ich und bleibe ich Fan des Rot-Weiss-Essen.
Angefangen habe ich damals mit meinem Amiga 500, dann irgendwann zu meinem ersten PC, ein 386er, hach waren das noch Zeiten.

Nach vielen Jahren mit Shootern und Strategiespielen habe ich auch die zur Nische gewordenen Adventures für mich endeckt, aber schon damals als sie noch groß waren. Seit einigen Jahren habe ich meinen PC gegen eine PS4 Pro getauscht und überlege hart wegen PSVR. Wenn da jemand Erfahrungsberichte hat, immer gern. Eventuell hat das sogar jemand in München und lässt mich mal Probespielen. :roll:

Was gibt es über mich zu sagen...Footballfan der Arizona Cardinals und gerne mal bei Spielen der Munich Cowboys zu finden.
Live Football ist schon was schönes, auch wenn es nur deutscher Football ist. :mrgreen:

Also auf eine tolle gemeinsame Forenszeit und auf ein Bier...
Prost

Sinsemilla
Beiträge: 2
Registriert: 9. Dez 2016, 11:17

Re: Vorstellungsthread

Beitrag von Sinsemilla » 7. Mär 2018, 01:45

Hallo Zusammen,

Nun, nach ein paar, wie ich hoffe standesgemässen Bieren, denke ich, ich stelle mich hier mal vor.

Kurz zum Bier: Leider nichts sonderlich spezielles, aber solide Kost: Müllerbräu, ein Lokales Bier aus Baden, Schweiz.

Ich bin aus der Schweiz, von Beruf bin ich Programmierer. Ich habe habe anfang der 90er bis um die 2000er rum gespielt. Danach habe ich leider nach und nach immer weniger Zeit dafür gefunden bis dieses Hobby komplett zum Stillstand kam. Vor kurzem, resp. einen Monat habe ich allerdings wieder angefangen. Mich haben vor allem zwei Spiele wieder eingefangen, die wohl ziemlich unterschiedlich sind. :-). Everquest, und Zelda BOTW.

Wie kam es zum ende meiner Spielkarriere? Grob gesagt hat das eine Hobby, Porgrammieren, das andere, Spielen, mit der Zeit mehr und mehr unbewusst verdrängt. Ein nicht unerheblicher Faktor der aber auch mitspielte war, dass irgendwann nichts mehr nach meinem Geschmack kam. Mein geschmack ist leider auch schwer in worte zufassen, nun was habe ich gemocht: Viele NES Spiele (Life Force, Super Mario 2, Rygar, Gradius, usw), SuperNES (Secret of Evermore, Secret of Mana, viele Prügelspiele, das berühmte Mariokart, Super Mario World, und noch viele mehr welche mir gerade nicht mehr einfallen. Danach ging es, ehe ich zum PC-Spieler wegen eines Spieles mutierte, auf der PS1, meine letzte Konsole, weiter. Ich wurde ein Meister der Anti-gravitation in Wipeout 2097, liebte Soul Blade, Bloody Roar, Disruptor, Forsaken und auch da noch viele mehr.

Zum PC kam ich wegen Everquest, welches, nun ja ,in meinen Augen recht speziell ist. Darin bin ich damals, so um 1999, quasi aufgegangen. Ich bin überall hin, kurz: habe fast alles in diesem MMO mitgemacht und zwei Jahre darin versenkt. Ich spiele es immer noch, aber nur noch aus nostalgischen Gründen ab und zu und bin dort völlig entspannt solo oder mit meinem WG-Kollegen auf einem "Nostalgie"-Server in unseren alten Erinnerungen am schwelgen, keine Raids, keine Quests mehr und solch Zeug, nur noch Spass in der Welt haben die ich kenne. Ansonten mochte ich auch Baldur's Gate, Fallout 1 & 2, Planescape Torment, StarCraft 1, Red Alert, Tiberian Sun, usw.

So richtig aktiv spiele ich Zelda, BOTW und ich liebe dieses Spiel einfach. Mich fasziniert die Art wie das Spiel eine, meiner Ansicht nach, sehr stimmige Openworld umsetzt und wie entspannt man das insgesamt spielen kann. Zum diesem Spiel kam ich weil ein Kollege mir für ein paar Monate seine WiiU überlässt.

Noch vielleicht zum Programmieren, das hat auch mit Spiele zu tun ;-) Ich habe versucht das next big thing herzustellen, also ein Spiel zu Produzieren, natürlich mit dem Ergebnis dass das ganze (sanften) Schiffbruch erlitten hat. Die entwicklung ist versandet, meine Ideen, nein meine Puste ist ausgegangen und ich habe erkannt dass man bei einem Vorhaben dieser Grösse nicht alles alleine machen kann. Das einzige was da ist, ist eine Technikruine die komplett veraltet ist und schlichtweg auch noch kein Spiel ist. Das wäre allerhöchstens ein nettes Projekt für Engineprogrammierer die an Voxeltechnik interessiert wären. Das Konzept wäre ein Openworld-Entdeckungs Spiel mit komplett zerstörbarer Umgebung verbunden mit der Möglichkeit Wände entlang zu laufen, und an der Decke Kopfüber rum zu rennen gewesen, also sozusagen die Welt von allen Seiten erkunden, begehen und auch wegschiessen zu können.

Nun ja, langer Text kurzer Sinn: Wie mein Vorredner geschrieben hat, auf eine tolle gemeinsame Forenszeit und auf ein Bier :-)

Noric
Beiträge: 22
Registriert: 3. Mär 2018, 08:27

Re: Vorstellungsthread

Beitrag von Noric » 7. Mär 2018, 22:11

Hallo zusammen,
Ich wollte mich auch einmal etwas bekannter machen.
Ich bin begeisterter Spieler Hörer und Leser.
Den Podcast verfolge ich nun seit ca. einem Jahr.
Mein ersten Kontakt mit Spielen habe ich schon in meiner Kindheit gehabt. Um genau zu sein, durch meine Geschwister und meine Mutter, die die Spiele meines Bruders, um zu wissen worum es geht, als erste Spielte und im Anschluss erlaubte/verbot. Dadurch war meine Mutter meine erste Info Quelle für Spiele.
Meine ersten Spiele sind die Zelda Spiele für den Gameboy colour ( Zelda Links Awakening, Zelda oracle of Season und Ages), welche ich als sehr sehr gut einschätze.
Habe dann im Laufe meiner Schulzeit meine Eltern bequatschen können, das ja "alle" schon einen PC hätten und ich ja auch einen bräuchte.
In meiner Familie war die Anno Serie sehr beliebt so bin ich mit dem ersten Teil 1602 eingestiegen und immer noch Fan.
Shooter spiele erhielten bei mir erst in der Pubertät eine größere Rolle, da ich vorher durch das Wissen meiner Mutter und die entsprechenden Filterung keinen Kontakt hatte. Wobei die einzigen Shooter die ich wirklich intensiv gespielt habe Battlefield 3 und Call of Duty MW3 waren.
Mit 15 habe ich die GameStar für mich entdeckt und mich immer regelmäßiger über spiele informiert, so daß ich mittlerweile der erste Ansprechpartner bei Freunden bin, wenn es Fragen zu spielen gibt.
Meine Spieleschätze sind:
Die oben genannten Zelda-Teile
Anno 1602, 1503, 1404 ( hoffentlich auch das neue 1800)
Beyond good and evil
Battlefield 3
The inner world
The inner world the last wind monk
Enderal
Lost odyssey
The Witness
Assassin's creed ( alle mit Ezio), Black flag
Portal 2
Factorio
The sexy Brutale
Bioshock
Dishonored
Farming simulator 15

Das ist das was mir so auf die schnelle einfällt.^^

Neben dem Spielen interessiere ich mich für Reisen, Fremdländisches Essen, Fantasy Bücher, Sport ( Paddeln, Powerraiser), Filme und Serien z.B. Westworld, Sherlock Holmes.

So, ich denke das reicht vorerst^^ aber wenn jemand noch Fragen hat kann man mich gerne kontaktieren.

Fast vergessen^^
Ich trinke gerne zum Genuss Biere, und habe seit letztem Jahr die Sparte des Ctaftbeer für mich entdeckt.
Ich bin zwar kein Brauer aber habe eine Zeitlang in einer Brauerei gearbeitet und mich auch für diese auf Ctaftbeer Messen begeben. So eine Veranstaltung kann ich jedem ans Herz legen, der sich in ihrgend einer Art für Bier interessiert. Die Vielfalt und manchmal auch verrückten Kombis die es da gibt sind einfach klasse. Natürlich schmeckt nicht jedem alles aber auf so einer Messe findet meiner Meinung nach, jeder etwas was ihm schmeckt. Vielleicht besuchen ja unsere Podcastmeister Mal ein solches Event.
Besonders gerne trinke ich:
IPA
Bock
Eis Bock
Lager
Das passende Stout muss ich noch finden.^^
Meine absoluten lieblinge sind Craftbee, Faust und Samuel Adams.


Das soll es jetzt aber auch gewesen sein.

Benutzeravatar
Ankylo
Beiträge: 8
Registriert: 27. Apr 2016, 22:58

Re: Vorstellungsthread

Beitrag von Ankylo » 8. Apr 2018, 21:22

Guten Abend,

nachdem ich mich schon lange angemeldet habe, einziger Grund war mir den Usernamen zu sichern, möchte ich mich nun endlich aktiv ins Forumleben einbringen und mich deshalb einmal etwas vorstellen.

Heiße selbstverständlich nicht Ankylo, dies ist nur mein alter Name aus dem VGZ-Forum und Gamingnick, sondern Manuel, 1992 geboren und komme aus dem (angeblich) schönen Neuburg an der Donau im Herzen Bayerns. Zum Thema Videospiele bin ich im Alter von fünf oder sechs Jahren mit dem SNES und GameBoy gekommen, da es für Letzteren das grandiose Spiel Die Maus von Infogrames gab, in dem man die orange Maus aus der Sendung mit der Maus spielte. Als Kind war das für mich ein absolutes Highlight.

Zum Computer bin ich nie wirklich gekommen mangels eigenen PC, trotzdem hat unser Familien-PC für Klassiker wie Grand Theft Auto III, welches mir mein Vater mangels Wissen um dessen Inhalt besorgt hat, FIFA und das massiv unterschätzte Hype: The Time Quest genügt. Es war immerhin das erste Werk eines gewissen Patrice Désilets. Trotzdem habe ich mir 2016 einen ersten eigenen Desktop besorgt, welcher aufgrund meiner Bambusleitung jedoch hauptsächlich für Indiegames dient.
Zu Hause bin ich auf den Konsolen und habe die meisten modernen Konsolen und Handhels mitgemacht. Chronologisch war es GameBoy, Nintendo 64, GameBoy Color, GameBoy Advance, Gamecube, PlayStation 2, Nintendo DS, Wii, Xbox 360, PlayStation 3, Nintendo 3DS, Wii U, Xbox One, PlayStation 4 und zuletzt Switch. Meine Lieblingskonsole ist die Xbox 360, ganz einfach da ich dort so viele fantastische Spiele erlebt habe, weshalb ich Microsoft auch bis heute nicht für die Xbox One böse sein kann.

Müsste ich auf eine einsame Insel verreisen wären es die Malediven und dabei wären Mass Effect 1 - 3, Max Payne 1 + 2, Alan Wake, Super Mario World 2: Yoshi's Island, The Legend of Zelda: The Wind Waker, Super Mario 64, Pokémon Gold + Silber, Grand Theft Auto: San Andreas, God of War 3, Uncharted, Bloodborne und Life is Strange.

Neben Videospielen, in den letzten Jahren leider zeitlich immer etwas weniger, interessiere ich mich sehr für Musik (alles was laut und mit Gitarren ist), Fußball, American Football sowie Theater und in den letzten Jahren Literatur (v.a. Murakami). Fernsehen samt Filme und Serien haben mich irgendwie nie groß interessiert, weshalb ich im Jahr gefühlt drei mir unbekannte Filme ansehe. Allerdings habe ich ein Herz für Serien wie Twin Peaks und Breaking Bad. Als Guilty Pleasure muss ich an dieser Stelle noch Wrestling nennen.

Zu The Pod bin ich zufällig durch die iTunes-Charts gekommen und seit Folge #3 Sind Hardcore-Spieler elitär? dabei. Mein Herz haben sie schlussendlich durch Runde #34 Life is Strange. And quite good. gewonnen, da dies für mich schon vorher ein Lieblingsspiel war, aber ich damit immer diesen grandiosen Podcast verbinde, der für mich das Erlebnis noch runder machte. Zudem kenne ich Sebastian Stange noch vom Lesertreff 2011, als Praktikant der N-Zone im Jahre 2006 und liebe bis heute seine charmante, herzliche, kindliche Art und Weise sich für die einfachsten Dinge zu begeistern (bekannt aus diversen früheren Podcasts mit Sebastian). Genug geschleimt! Die Anderen sind auch ganz okay.


Jetzt habe ich viel mehr geschrieben als ich wollte und freue mich ganz einfach darauf, dass Forum hier zu entdecken. ;)

Benutzeravatar
Fu!Bär
Beiträge: 266
Registriert: 12. Apr 2018, 15:57

Re: Vorstellungsthread

Beitrag von Fu!Bär » 17. Apr 2018, 11:03

Hallo,

ich bin schreibfaul und mehr Leser als aktiver Teilnehmer dieses Forums. Aber nachdem sich die Herren Podcaster ab und zu Rückmeldung wünschen und ich als Unterstützer des Podcast ja quasi Arbeitgeber bin, musste ich mich hier anmelden. Mein beliebtester Ausruf beim Podcast hören ist: "Ich zahl dein Gehalt!"

Momentanes Lieblingspiel: CS:GO
All time favourites: Kerbal Space Program, Portal, Prey (2017)

Es grüßt euch der Fu!Bär

Benutzeravatar
Merdica
Beiträge: 4
Registriert: 28. Feb 2017, 19:55
Wohnort: München

Re: Vorstellungsthread

Beitrag von Merdica » 19. Apr 2018, 19:26

Hallo Zusammen,

dann möchte ich mich auch gerne mal vorstellen, nachdem ich jetzt schon ewig den Podcast höre und seit einem Jahr im Forum angemeldet bin. Bin aber auch eher der stille Leser und Hörer.

Ich liebe den Podcast, da ich so in Verbindung mit Games bleiben kann, auch wenn ich aus zeitlichen Gründen nicht so oft zocken kann wie ich gerne würde. Ich höre ihn eigentlich überall wo es möglich ist: im Büro, im Fitnessstudio, in der U-Bahn und zum Einschlafen. Obwohl ich beim letzteren die Folgen dann oft ein zweites mal anhören muss da ich die Hälfte verpasse xD

Zu mir privat, meine Name ist Melanie, 32 Jahr alt, mobile Developer (Android) und lebe in München. Vielleicht traue ich mich auch irgendwann mal zu einem Stammtisch hin ;)

Momentanes Lieblingsspiel: Elex (Habe mir die Podcast Folge dazu extra noch aufgehoben, da ich mich so drauf gefreut habe und mir meine eigene Meinung bilden möchte. Leider immer noch nicht durch, ich drehe aber auch jeden virtuellen Stein um :D )

Liebe Grüße und im Podcast Sinne: Prost!

Pommesbudenpate

Re: Vorstellungsthread

Beitrag von Pommesbudenpate » 22. Apr 2018, 11:50

Den Vorstellungensthread hab ich doch glatt übersehen. Daher erst die späte Vorstellung. Bin zwar schon seit letztem Jahr angemeldet, aber erst so richtig dieses Jahr aktiv geworden.

Wie ich zum Podcast kam ist eigentlich über ziemliche Umwege passiert. Ich bin damals durch Game One zu dem schönen Medium Podcast gekommen. Durch das Pendeln zur Schule und dann jetzt Uni und Arbeit suchte ich halt noch was für unterwegs, da nur Musik auf Dauer langweilig wurde.
The Pod war für mich auch erst Liebe auf den zweiten Blick. Vor knapp anderthalb Jahren hab ich noch Insert Moin vorgezogen. Gefühlt war mir Jochen damals zu negativ oder so kam es zumindest bei mir rüber. Ich wollte dann eigentlich meinen 1 Dollar Pledge bei The Pod kündigen, irgendwas hat mich aber veranlasst mal einen Monat das volle Programm zu hören. Danach sind alle Dämme gebrochen und The Pod ist seit dem ein fester Teil meines Alltags. Rückblickend hat sich dadurch auch meine Sicht auf Jochen's Art sehr geändert.
Da Insert Moin und The Pod schon sehr viel Content veröffentlichen und ein Tag leider in dem Fall keine 48 Stunden hat, musste ich die Entscheidung treffen ein Abo zu kündigen. Wie man sich jetzt denken kann war es Insert Moin. Das müsste eigentlich alles aussagen wie sehr ich The Pod doch mag.
Mittlerweile ist er mein Lieblingspodcast zusammen mit manch coolen TED Talks die ich auch sehr regelmäßig höre.

Nun etwas mehr zu meiner Person. Mein Nickname ist Pommesbudenpate, da der Nick doch etwas länger ist kann man mich auch gerne Pommes nennen. Im richtigen Leben heiß ich Dominik. Ich bin (noch) Student, 26 Jahre alt und wohne im schönen Nordrhein-Westfalen und dort im eher weniger schönen Duisburg.

Mein allererste Erfahrung in Bezug auf Spiele war der Snes bei einem Freund. Und mein erstes richtiges Spielsystem war der N64. Heute spiele ich hauptsächlich auf der PS4 und Switch, aber auch gerne Indie-Spiele auf meinem Laptop.
Bis auf Point and Click-Adventure mag ich eigentlich fast alle Genre. Meine Hauptgenre die ich gerne Spiele wären wohl RPGs jeder Art als auch Action-Adventure.
Mein Lieblingsspiel dieses Jahr ist bis jetzt God of War, was ich seit Freitag spiele.

Abseits von Spielen lese ich gerne und Filme sind wohl mit meine größte Leidenschaft. Einen besonderen Faibel habe ich für die 70er, die New-Hollywood-Ära speziell und das Arthousekino im Allgemeinen. Ich schaue aber auch Filme jeder Gegenrichtung gerne an.
Wenn's um Bücher geht lese ich am liebsten Hard-Boiled Romane. Außer zu abgefahrenes SciFi (ich mag da eher eine Cyberpunk Richtung), lese ich aber auch querbeet durch alle Genre.
Daneben ist meine andere große Leidenschaft der Fußball und Kampfsport (MMA und Boxen).
Der Verein dem ich die Daumen drücke, ist Werder Bremen. Das Finale 1999 war mein bewusst wahrgenommenes erstes DFB-Pokalfinale und seit dem verfolge ich, mit Ausnahme einer größeren Unterbrechung, Werder.

Das wär's soweit zu meiner Person.
Ich hoffe auf eine coole Zeit hier und viele interessante Diskussionen.








Benutzeravatar
Borkfinger
Beiträge: 5
Registriert: 24. Apr 2018, 13:09
Wohnort: Bayern

Re: Vorstellungsthread

Beitrag von Borkfinger » 25. Apr 2018, 16:19

Hallo zusammen,

ich bin seit einem Jahr nun hörer von The Pod. Leider bis jetzt nur bei den Sonntagsfolgen dabei aber müchte jetzt in naher Zukunft den Podcast unterstützen und alles hören weil ich finde es ist der aktuell einfach der beste Podcast über Spiele wo es gibt.

Zu mir:
ich heiße Dominik bin 24 Jahre alt und komme aus Bayern. Ich lese sehr gerne aktuell z.B. das Buch "Football Leaks" und da ich großer DC Fan bin gibts bei mir auch einige DC-Comics zu finden.
Auch höre ich sehr gerne Musik und zwar bin ich im Metal-Genre unterwegs und dort dann alles was mir gefällt. Trivium, Rammstein, Machine Head, Hammerfall, Slipknot, Bullet for my Valentine um ein paar zu nennen. Meine Absolute Lieblingsband ist Sabaton.
Ich bin ein großer Serienfan. Filme dagegen nicht so weil ich die dann eh nur einmal sehe und dann weglege. Ich mag eher etwas mit dem man sich länger beschäftigen kann. Walking Dead, The Flash, Arrow, Game of Thrones, Britannia, Gomorrha und Supernatural sind so die Dinge wo aktuell bei mir laufen. Filme eher weniger aktuell wieder Star Wars bei mir angesagt aber auch die DC-Filme wo ja jetzt regelmäßig kommen.

Sport ist bei mir auch ein großes Thema aber nicht aktiv sondern als Zuschauer. Ich bin Borussia Dortmund Fan also ist Fußball ein großes Thema bei mir. Auch die italienische Serie A finde ich gut. Dazu verfolge ich die NHL und bin ein großer Wrestling Fan und verfolge deshalb die WWE sehr intensiv und lese viel über das Thema bzw. höre dazu auch Podcasts.

So jetzt zum eigentlich Thema Spiele. Shooter eher nicht obwohl ich momentan PUBG spiele und auch Star Wars BF 2 für mich entdeckt habe aber sonst eher nicht so mein Fall. Bin eher derjenige der wo Sportsimulationen spielt wie WWE 2k, Pro Evo, NBA 2k. Auch im Manager Bereich darf Sport nicht fehlen dort spiele ich sehr gerne den Football Manager. Ich bin großer RPG Fan aber auch Strategiespiele finde ich gut. Civ 6 z.b.
Was momentan bei mir so läuft:
Euro Truck Simulator 2
Injustice 2
Civ 6
PUBG
Fortnite
Dead by Daylight
Rocket League
AC Origins
ESO
WWE 2k18
Football Manager 18
JRPG mag ich auch sehr gerne: FF15 und Tales of Berseria sind installiert Ni No Kuni 2 auf der Wunschliste ^^


So das wars bissl viel. ^^ Ich schaue jetzt öfters rein habs ja jetzt endlich geschafft mich im Forum zu registrieren.

Gruß Dominik/Borkfinger

-Harlekin-
Beiträge: 1
Registriert: 21. Feb 2017, 00:05

Re: Vorstellungsthread

Beitrag von -Harlekin- » 4. Mai 2018, 19:58

Moin.

Ich sag dann auch mal kurz hallo. Bin kein Mensch großer Worte...

Schönen Abend noch.

Benutzeravatar
PeFirefly
Beiträge: 1
Registriert: 21. Jun 2018, 20:28

Re: Vorstellungsthread

Beitrag von PeFirefly » 21. Jun 2018, 21:12

Grüß euch!

Bin seit heute Backer und nun auch im Forum angemeldet. Ursprünglich stamme ich aus einer Kleinstadt in der Rhön, bekannt durch ein halbwegs namhaftes Mineralwasser.
Zum Spielen bin ich relativ spät (mit Anfang zwanzig) von einem Kollegen "verführt" worden. Den Podcast habe ich witzigerweise über standard.at kennengelernt. Ein User hatte die auf ein Bier Folge über Final Fantasy XV empfohlen und Robins Einschätzung sprach mir aus der Seele!

Wünsche euch viel Spaß
Wir lesen voneinander
Pe

Benutzeravatar
MBuerger
Beiträge: 25
Registriert: 8. Jul 2018, 12:32

Re: Vorstellungsthread

Beitrag von MBuerger » 8. Jul 2018, 17:49

Moin.

Bin der Maik. Mein Alter ist fortgeschritten aber noch fühle ich mich nicht allzu staubig. Ich bastel gerne an Rechnern und alten Macs. Bin Autodidakt, also eher mies darin. Aber es macht Spaß! Den Podcast kenne ich durch Zufall von einem Arbeitskollegen. Sind Bürokaufmänner und haben ab und zu "Freizeit". Da wir uns ein Büro teilen haben wir auch die selben auditiven Inhalte zur Verfügung. Fand es super und habe mich immer mehr reingehört. Jetzt bin ich hier!

LG
Maik

Benutzeravatar
Hegelkant
Beiträge: 23
Registriert: 29. Apr 2017, 17:38

Re: Vorstellungsthread

Beitrag von Hegelkant » 14. Aug 2018, 00:29

Moin,
ich bin begeisterter Hörer und Backer der ersten Stunde und will nun auch hier im Forum mal ab und zu meinen Senf dazugeben.
Bin Mitte/Ende dreißig und spiele seit gut 25 Jahren bevorzugt Adventures und Rundenstrategie - also alles, wo ich mich dabei in Ruhe zurücklehnen und ein Bier trinken kann. ;-)
Ansonsten arbeite ich im Büro und hab eine kleine Familie zuhause, die mich auf Trab hält. :-)

VG Hegelkant

Benutzeravatar
DickHorner
Beiträge: 242
Registriert: 30. Aug 2018, 10:26

Re: Vorstellungsthread

Beitrag von DickHorner » 30. Aug 2018, 19:52

Ahoi ahoi,

auch wenn die Vorstellungen hier unter dem Radar zu fliegen scheinen (und die ersten fünf Euro ins Schwein für eingedeutsche englische idiome), stelle ich mich hier gerne vor :)
Seit ca. vier Monaten höre ich auf ein Bier bei jeder sich bietenden Gelegenheit, und ich habe ganz ganz fest vor Backer zu werden sobald ich alle Folgen vom Sonntagspodcast durchgehört habe. Kann aber noch ein paar Wochen und Monate dauern, im Moment habe ich die 100er Jubliäumsfolge am laufen. Tja, wie bin ich zu dem Podcast gekommen? Angefangen hat's bei Stay forever, und natürlich bei der Gamestar. Beides kann ich mir inzwischen nicht mehr wirklich antun, und so ist der logische Schluss, dass ich mich nun hier im Schoße von Jochen, Andre und Sebastian bette. Fühlt sich bislang ganz schön gut an :)
Tja, was gibt's gamesmäßig über mich zu berichten?
Ich bin inzwischen 37, und mein erstes Game war frogger. Dann irgendwann King's Quest mit dem Wörterbuch auf dem Schoß, bis ich dann irgendwann richtig anfing Zeit in Spiele zu versenken: dn3d und doom LAN Matches im Keller meines besten Freundes, die Nächte durch. Lange Zeit war ich beinharter Verfechter der Ansicht, dass die Ego-Perspektive die einzig zulässige Perspektive ist, in der man Computerspiele spielen darf.
Genremäßig hatte ich eigentlich für alles so meine hardcore Phasen. Im FSX habe ich sicher 200 Stunden als Onlinepilot im IVAO. In Raven Shield war ich mit meinem Team lange in den Top 3 der ESL 5on5 ladder. Dann kam irgendwann die Arma-Phase. In den 90ern fand ich Grand Prix 2 auch ganz toll und war stolz wie Bolle wenn ich die realen Streckenrekorde geknackt habe. Die ganzen AAA Blockbuster links und rechts des Weges habe ich natürlich auch immer mitgenommen.
Was spiele ich zur Zeit? Spiele, die nicht viel Zeit zum Einlernen brauchen aber trotzdem einigermaßen Potential bieten sich intensiver damit auseinanderzusetzen. Das meiste probiere ich mal kurz und lasse es dann auch wieder liegen wenn es mir nicht taugt. Giganto-Schinken wie Witcher 3 oder das neue Torment (wenn ich ein Buch lesen will lese ich ein Buch...) brauche ich gar nicht mehr anzufangen, da finde ich den Zugang nicht mehr. Diese Erkenntnis hindert mich natürlich nicht daran, es trotzdem immer wieder zu versuchen ;)
Und biertechnisch? Also, am liebsten trinke ich bayerische Helle, eigentlich in jeder Form. Ich probiere auch regelmäßig wieder IPAs, ich denke jedes mal, das klingt so lecker, das muss doch schmecken, und dann ist es doch wieder der biergewordene Gin für mich.

Also dann, ich freue mich auf nette Gespräche :)

Benutzeravatar
GrauerGonzo
Beiträge: 18
Registriert: 8. Dez 2017, 21:53

Re: Vorstellungsthread

Beitrag von GrauerGonzo » 5. Sep 2018, 18:22

Ein Vorstellungsthread... hurra! Zeigen wir den doofen Datenschützern was ne Harke ist!

Mein Nick "GrauerGonzo" ist inzwischen eigentlich ein Etikettenschwindel... müsste "KahlerGonzo" lauten. Ich bin mit 52 Jahren vermutlich ein Methusalem unter den noch so leidlich aktiven Gamern der Pionierzeiten.
Ich erinnere mich tatsächlich daran Pong an einem Automaten und am heimischen Fernseher gespielt zu haben.
Mein erster Computer war ein C64, gebraucht aus den USA erstanden. Erst mit Datasette, aber bereits nach zwei Wochen mit einem Floppylaufwerk erweitert. Mein erstes (gekauftes) Spiel darauf war das sagenumwobene "7 Cities of Gold". Irgendwo in einem Umzugskarton müsste die Schachtel noch zu finden sein. Ich habe darauf vermutlich so alle Klassiker und Schrottspiele ausprobiert, die die Tauschbörsen hergaben. Dem Diskettenlocher sei Dank. Die meiste Lebenszeit habe ich damals vermutlich mit "Pirates!" verbracht.
Sobald verfüg- und leistbar habe ich mir einen Amiga 1000 zugelegt. Das war noch der mit abgebildeten Hundepfote im Innengehäuse. Meine ersten Versuche mit einem Lötkolben den Speicher zu erweitern hat das Board nicht überlebt... also ein neues Board kaufen müssen. Natürlich gleich ab Werk aufgerüstet.
Nach meiner Banklehre wurde ich dank meines durch Computerspiele nötigen Fachwissens in die IT-Abteilung übernommen. Hier habe ich unter anderem Bool-Tabellen für Beleglesesysteme programmiert. Da das nur die Hälfte des Tages füllte, kenne ich die MS-DOS-Version von "Prince of Persia" in EGA-Grafik auswendig.
Mein erster eigener PC war dann ein 286er (mit Turbotaste auf 16 Mhz!).

WingCommander zwang mich auf einen 386er aufzurüsten. Und seither dreht sich die Spirale weiter. Wobei die Intervalle länger und die Spielphasen kürzer werden.

Ein enormer Zeitvertreib ab dem Jahr 2000 war das unglaublich atmosphärische "Crimson Skies". Ein Online-Multiplayer-Flugsimulator, wobei er für einen Simulator sehr arcadig war. Aber er eröffnete mir die Welt des Online-Gaming und der Clan-Wettbewerbe. Aus der Teilnahme an verschiedenen weltweiten Ligen in Crimson Skies resultieren Freundschaften, die nun bald 20 Jahre bestehen. Wir spielten als "Steeldragons"" an der Spitze der globalen "Week of War" online gegen die besten Teams aus den USA und dem Rest der Welt mit Pings, die heute als unspielbar für ein Arcade-Spiel gelten würden.
Unsere eigenen LAN-Parties sind Legende. Wir reisten hunderte Kilometer um uns einmal im Jahr an einem Ort zum Spielen und Biertesten zu treffen.

Doch diese Zeiten sind nun schon lange vorbei. Viele Freundschaften aus der Zeit bestehen immer noch und noch heute treffen wir uns mehrmals im Monat bei diversen Onlinespielen.

Deshalb gefällt mir der Gamespodcast so gut. Man hört die Namen von Spielen, die man fast alle gespielt und meist vergessen hat. Deshalb mache ich auch Werbung für diesen Podcast bei meinen (wörtlich) alten Clankumpeln.
Sicher könnte ich einige anlocken, wenn es eine Folge über "Crimson Skies" geben würde... ;)
:ugly: Hardcore-Gaming since C64 :ugly:

Antworten