Vorstellungsthread

Wenn es nicht um Spiele und / oder den Podcast geht, dann stehen die Chancen gut, dass dein Thema hier richtig ist.
WARNUNG: Gerade bei Politik & Co. geht's gerne hoch her. Auch hier gelten die Benimmregeln. Behandelt andere Foren-User immer mit respekt, selbst wenn ihr deren Meinung nicht respektieren könnt!
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 2184
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Vorstellungsthread

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] » 24. Nov 2016, 07:52

Yometheus hat geschrieben:Vor allem elektronische Musik (Liquid DnB, Goa, Psytrance)
Sehr sympathisch :mrgreen:

Benutzeravatar
MrSnibbles
Beiträge: 130
Registriert: 18. Nov 2016, 14:13

Re: Vorstellungsthread

Beitrag von MrSnibbles » 24. Nov 2016, 10:50

Sooo nachdem ich hier jetzt schon seit Urzeiten still mitlese, schmeiße ich jetzt auch mal meinen ersten Post in die Runde.

Ich bin Tobi, 28 Jahre alt, aus Augsburg und von Beruf Ingenieur. Ich lese gern (vorwiegend Romane, als im Studium der Kopf noch freier war aber gerne auch niveauvolleres meistens Ingenieur-off topic (Philosophie etc.) und treibe viel Sport (Boxen, Krafttraining, Jogging). Früher war ich musikalisch unterwegs (Gitarre, Gesang), dazu habe ich aber leider keine Zeit mehr.

Meine Spielegeschichte ist vermutlich eher untypisch für die Leute hier, da ich mich irgendwo zwischen dem Stereotyp casual und dem Stereotyp gamer befinde (urteilt selbst, vielleicht ist es aus gamer sicht eher casual).

Der erste PC war ein 486er mit Turboknopf (den ich liebend gerne gedrückt habe, während Spiele liefen :) ). Gespielt habe ich dort C&C Red Alert, Day of the Tentacle, sowie auf dem PC meines Cousins Commander Keen und Sim City (aufgrund des Alters und fehlenden Spielverständnisses war Sim City für uns eher eine Mosnter-Tornado-Flut-Simulation :) ).
Da meine Eltern leider nicht einsehen konnten, dass man mindestens (!!) einmal pro Jahr ordentlich in die Tasche greifen muss, um einen vernünftigen PC anzuschaffen, bin ich gefühlt in dieser Zeit immer hinter dem aktuellen Trend zurückgeblieben und habe eher ältere Spiele gespielt. In dieser Zeit habe ich auch viel Gamestar und (shame) Computerbild Spiele gelesen.
Gespielt habe ich u.A.: GTA1-3, Jedi Knight2+Jedi Academy, Black&White (sehr schönes Tutorial! *Ironie aus*), Tony Hawk's 3, und allen möglichen Kram, der mir in die Hände fiel.

Nach meinem Abi hat das Gaming dann schlagartig aufgehört (warum weiß ich nicht). Momentan bin ich in der Phase, in der ich versuche meine Jugend wieder aufzuholen --> Erst vor ein paar Jahren die PS3 gekauft, jetzt die PS4 und mich hoffnungslos mit Spielen überladen, die ich versuche im eh schon vollen Alltag abzuarbeiten. Parallel versuche ich auf meinem uralt-Laptop alte Perlen nachzuholen, daher kämpfe ich gerade mit der Steuerung und sonstigen Zicken von Fallout 2.

Was habe ich in jüngster Zeit gespielt/spiele ich aktuell?
PS3:
- Assasins Creed 1 (in der heritage colelction, habe 2 Missionen gespielt und entschieden, dass es meine Zeit nicht wert ist)
- Far Cry 3 (genauso repetitiv, hat mich aber wesentlich mehr angesprochen --> durchgespielt - yeah! - war nur leider doppelt so lang wie nötig)
- Crysis 2 & 3 (3 zuerst, daher etwas enttäuscht von 2, 3 gefiel mir seht gut - ich mag schleichen)
- Hitman Abslution (gefällt mir gut, die "Einstiegshürde" ist aber zu groß, wenn man nur sehr kurz mal spielen will)
- GTA V (tolle Spielwiese, aber es macht fast noch mehr Spaß meiner Freundin zuzuschauen - die hat 100% Immersion :) )
- Fallout 3 (sehr genial, ich würde fast ne Woche Urlaub nehmen, um das durch zu zocken)

PS4:
- Far Cry Primal (ich liebe das Setting, egal wie oft ich das Gleiche machne muss)
- DOOM (Absoluter Hochgenuss! Das funktioniert mechanisch so toll und sieht gut aus - gefällt mir sehr gut)
- Life is Strange (mit meiner Freundin. War enttäuscht, dass sie nach der gratis Episode eine so schwache zweite Episode bringen...mal sehen)
- Pile of Shame: Witcher 3 GOTY, Bioshock collection

PC:
- Fallout 2 (seeehr krampfige Steuerung, viiiiiieel Text, aber ich sitze trotzdem mind. eine Stunde davor jedes mal)

Tablet:
- Zelda DX auf GBC Emulator (dank emulator ebenfalls krampfige Steuerung)

Ui, das war jetzt wesentlich länger als ich wollte. Zum Abschluss ein großes Kompliment an die Community, ich finde es toll wie hier Diskussionen geführt werden. In meiner (Arbeits-)Welt sieht das seeehr häufig anders aus. Da zählt nicht die Wahrheit oder faires diskutieren mit dem Ziel ein optimales Produkt zu erzeugen, sondern es geht nur darum, seinen Willen durchzusetzen. Hier wurde ich sehr positiv überrascht. An vielen Stellen dachte ich, jetzt fliegen gleich die Fetzen, habe schon das Popcorn in die Mikrowelle gestellt und dann reagiert der "Angegriffene" mit VERSTÄNDNIS :shock: Weiter so!

Ich werde versuchen, das Forum mit meinen sicherlich undifferenzierten Beiträgen etwas mehr zu füllen, bin gespannt auf tolle Diskussionen!

Benutzeravatar
Mützi
Beiträge: 12
Registriert: 24. Nov 2016, 14:59
Wohnort: Idstein
Kontaktdaten:

Re: Vorstellungsthread

Beitrag von Mützi » 24. Nov 2016, 15:35

Moin Moin!

Auf ein Bier höre ich schon etwas länger und wollte mich nun auch mal in diesem Forum anmelden. Ich bin Lisa, 23 Jahre alt und gelernte Bürokauffrau... absoluter Traumjob!^^ Ich bin schon seit frühester Kindheit verrückt nach Videospielen und Filmen und das hat sich bis heute nicht geändert. Ich bin überwiegend Konsolero und besitze da sämtliche Generationen an Konsolen verschiedener Hersteller. Die Hauptkonsole ist derzeit aber die PS4. In meiner Freizeit schreibe ich übrigens ein paar Spiel- und Filmreviews für http://www.pwrup.de" onclick="window.open(this.href);return false;. Ansonsten bin ich seit mittlerweile 10 Jahren Punk, auch wenn man es optisch aus beruflichen Gründen nicht mehr komplett sehen kann. Aber Punkrock straight from the heart... ♥! Das soll aber nicht heißen, dass ich musikalisch eingeschränkt bin. Ich höre zwar überwiegend Punk, Hardcore usw aber bin auch anderen Musikrichtungen gegenüber sehr offen. Mein größter Held ist bis heute beispielsweise Michael Jackson. Bei Filmen ist mein Geschmack auch sehr breit gefächert... Horror, Action, Drama... ja sogar Romanzen! Lieblingsfilme/reihen sind Titanic, Harry Potter, Zurück in die Zukunft und auch Die Schöne und das Biest. Bunte Mischung oder? Bei Spielen ist es ähnlich... ich zocke fast alles, was nicht bei drei auf den Bäumen ist. Nur mit den meisten Point and Click Geschichten und seeeehr krassen Strategiespielen kann ich überhaupt nichts anfangen. Bei weiteren Fragen, einfach fragen... :D Cheers!

Benutzeravatar
SEBO
Beiträge: 179
Registriert: 27. Feb 2016, 14:17

Re: Vorstellungsthread

Beitrag von SEBO » 25. Nov 2016, 05:03

Da ich mir sicher bin, dass das hier eh keiner liest, halte ich das Ganze mal so knapp wie möglich:

Ich heiße Sebastian, bin 36 Jahre alt, hab zwei Kinder (2 und 6), beides Mädchen, bin noch relativ frisch verheiratet und wohne in Hannover. Ich arbeite als Englisch und Geschichtslehrer an einer Berufsschule und verbringe jetzt seit 1984 den Großteil meiner Freizeit mit Computerspielen.

Das war nicht immer konstant so, als ich von 2001 bis 2004 Jura studiert habe, habe ich hauptsächlich Filme geguckt, im Schnitt drei pro Tag. Da war dann nicht ganz so viel Zeit für die Spiele. Inzwischen hat sich das aber wieder normalisiert ;)

Meine Spielerkarriere begann mit Papas Pong Konsole, 1985 haben wir dann einen Atari ST aus Schweden importiert und im Gegenzug hat mein Vater dabei einen freundlichen Hacker kennengelernt, der witziger Weise in das gleiche kleine Kaff in der Nähe von Bremen gezogen ist wie wir. So hatte ich einen steten Zugriff auf die neuesten Spiele und als ich meinen (mein Vater war auf den PC umgestiegen) Atari Anfang der 90er verkauft habe (worüber ich mich bis heute ärgere), hatte ich um die 250 Spiele angesammelt.
Der Atari, und insbesondere Space Quest III in Verbindung mit dem Roland MT32, war dann auch Schuld daran, dass ich Englischlehrer geworden bin. Besagtes Space Quest hatten wir nur auf Englisch, dass ich dummerweise nicht beherrschte - das sollte ich erst in der 5. Klasse bekommen. Dementsprechend hab ich dann die Sommerferien nach der Grundschule mit einem Englischlexikon verbracht und jedes einzelne, verdammte Wort nachgeschlagen. Dafür konnte ich hinterher Englisch und Larry 1 ist mir direkt leichter gefallen. In der Schule konnte ich dann meine verdutzte Englischlehrerin damit beeindrucken, dass ich bereits vier verschiedene Wörter für Kondom kannte.
Achja, lesen gelernt habe ich mit der Power Play :D Und meine lange währende Anime Leidenschaft kann auf die JRPG Komplettlösungen auf den grünen Tips&Tricks Seiten zurückgeführt werden - die waren immer mit Charakterzeichnungen aus den Handbüchern versehen.

Weiter gings dann mit dem PC - da mein Vater bei Technik immer direkt geklotzt hat, haben wie den 386er direkt übersprungen und sind mit nem 486er DX 33 eingestiegen. Damit lief dann auch Wing Commander und Privateer flüssig. Strike Commander gabs glaubich nur in einer ruckeligen Version, ebenso wie Ultima VII.
Hier teile ich Jochens Vorliebe: Ultima VII ist tatsächlich das beste Rollenspiel der Welt! Ich war zwar damals zu doof, um die grundlegende Story zu kapieren und hatte aus unerfindlichen Gründen kein Handbuch, aber es gab ja diesen fantastischen cheat code, mit dem man das debugging Menü aufrufen und damit die komplette Spielwelt verändern konnte! Damit war es sogar möglich, Teile der Spielwelt in den Rucksack zu stecken und so habe ich mir z.B. Teile von Häusern mitgenommen die ich mochte und mir damit mein eigenes Eigenheim gebastelt. Ich hatte also schon 1992/93 meine eigenes Sims im Rollenspielgewand!

Auf dem PC folgte dann irgendwann gegen 1997 die Playstation 1, meine erste Konsole! Naja, den Gameboy mal außen vor gelassen. Ich wollte zwar immer ein Mega Drive habe, aber meine Eltern waren der Meinung, dass ich schon genug vorm Atari hocke. Mega Drive, SNES, PC Engine und Neo Geo habe ich gegen 1999 dann weitestgehend mit Emulatoren auf dem PC nachgeholt. Immerhin musste alles nachgeholte werden, von dem ich bei der Lektüre von Happy Computer und Power Play immer geträumt hatte.

Dank Chip und Freund mit CD Brenner wuchs auch meine Playstation Sammlung auf um die 200 Titel.
Final Fantasy VII, mein zweitliebstes Rollenspiel nach Ultima VII, habe ich mir aber brav gekauft und bin danach total dem JRPG Format verfallen. Damals für mich unvorstellbare über 100 Std habe ich mit Cloud und Co verbracht, den goldenen Chocobo gefangen, die Ultima Weapons besiegt und alle meine Charaktere auf lvl 99 gebracht. Ich war so stolz!


Nach der PS 1 hab ich leider eher auf die Loser-Konsolen gesetzt und mir eine Dreamcast zugelegt (bis heute meine Lieblingskonsole) und danach auf den Gamecube gesetzt. Danach kam lange nix und ich habe relativ lange wieder mit dem PC gespielt. Erst 2010 kam im Zuge eines Umzuges und der Anschaffung eines HD TVs die PS3 ins Haus. Als ich dann vor zwei Jahren eine Stromrechnung nicht bezahlen konnte, musste ich das Ding unter großem Widerwillen verkaufen. Über 80 Spiele hatte ich angehäuft und diesmal alles Originale.

Inzwischen bin ich aber kein armer Student mehr, und so stehen nun die PS4 (die hoffentlich bald durch die Pro ersetzt wird), die Xbox One, die WiiU und der New 3DS XL in meiner Wohnung rum. Oh, und seit vorgestern auch das Mini NES.
Jetzt hab ich endlich alles vereint (ok, mir fehlt ein potenter PC. Ich hab nur n Arbeitslaptop) und dann fehlt mir doch das wichtigste: Zeit.
Dank der Kids komme ich nicht vor 20:00 an die Konsolen, und dummerweise muss man als Lehrer ja auch noch Stunden vorbereiten. Außerdem möchte meine Frau ja auch, dass ich mal für sie da bin. Und so stapelt sich mein pile of shame aktuell ins Unermessliche.
Halo 1-5, Gears of War 1-3. das neue Tomb Raider, Dragon Age Inqusition, Shadow of Mordor, Tokyo Mirage Sessions, das neue Fire Emblem, Alien, The Order 1891 oder so, Assains Creed Unity und Syndicate, Ryse, Wasteland 2, Tearaway, Final Fartasy X, Bloodborne, Xenoblade Chronicles X, usw.
liegen hier alle maximal angespielt, zum großen Teil unbespielt noch rum und warten darauf, dass ich ihnen in den Ferien mal etwas Zeit gönne.

Nicht ganz unschuldig an dem Dilemma ist aber vor allem Destiny. Ich spiele nie online, Destiny ist aber die große Ausnahme. Seit der Beta habe ich ca. 1000 Std in das Ding versenkt. Nur von März 2016 bis August 2016 war mal Pause, da es ja glücklicherweise keine neuen Inhalte gab. Inzwischen ist aber auch das neue DLC abgefrühstückt und ich habe endlich Zeit, den pile of shame zu verkleinern!
Wenn da nicht aktuell Watch Dogs 2 wäre.
Und nächste Woche FF XV und Titanfall 2 ins Haus flattern würden.
Verdammt.



Abgesehen von meiner milden Spielesucht bin ich noch ein großer Filmfan und Sammler. Im Keller wuseln um die 700 DVDs rum, im Wohnzimmer machen sich inzwischen fast 500 Blu Rays breit. Hier ist der pile of Shame aber um einiges kleiner, die Dinger habe ich fast alle geguckt. Aber die hat man ja auch um einiges schneller fertig.
Ich gucke eigentlich alles gerne, habe aber eine schwäche für asiatische Filme, Macho Kram aus den 80/90ern, Horrorfilme, Sci-Fi und Thriller. Einen großen Bogen mache ich um Bollywood, Musicals, Liebesfilme und größtenteils um amerikanische Familienkomödien.
Dazu sammle ich noch Artbooks zu Videospielen, Filmen und von diversen Zeichnern und lese fleißig Comics wie z.B. Preacher, Transmetropolitan, Sandman, Saga, The Walking Dead und Berserk. Früher habe ich auch gerne Bücher gelesen, aber da meine nach Spiele -> Serien -> Filme -> Comics -> Bücher eingeteilt ist, kommt das quasi gar nicht mehr vor. Die letzten beiden die ich gelesen habe waren das unfassbar gute Ready Player One und das leider ziemlich miese Zweitwerk von Ernest Kline, Armada.


Auf "Auf ein Bier" bin ich aufmerksam geworden, weil Fabu von Superlevel den Cast mal extrem lobend erwähnt hat. Ich bin also seit Folge 10 oder so dabei. Patreon bin ich jetzt seit März. Geld stecke ich auf die Art noch Insert Moin und den Jungs von Stay Forever zu.

Ich glaube ich hab dann alles wie angekündigt superkurz zusammengefasst: D
Achja, in meinem Freundeskreis zockt natürlich auch keiner, die sind ja alle in meinem Alter und haben besseres zu tun ;)

Zum Schluss vielleicht noch meine alltime Favourites:

1. Ultima VII
2. Space Quest III
3. System Shock (das ERSTE! Ich weiß nicht, was alle an dem doofen 2. Teil immer so toll finden)
4. Deus Ex
5. Final Fatasy VII
6. Vanquish
7. Spec Ops: The Line
8. Hotline Miami
9. House of the Dead II
10. Destiny

Die Liste ist spontan und es fehlen fast alle PC Spiele aus den 90ern, aber es ist spät und ich hab ein Gedächtnis wie ein Sieb -_-



TL:DR

- Sebastian
- 36
- Lehrer (Englisch, Geschichte)
- Hannover
- spielt seit 1984
- hatte Atari ST, C64, dieverse PCs, Gameboy, Gameboy Color, DS, New 3DSXL, Playstation 1, Dreamcast, Gamecube, PS3, PS4, Xbox One, WiiU
- hat grauenhaften Sammeldrang -> zu viele Spiele, zu wenig Zeit
- mag noch Filme, Serien, Comics, Artbooks
- kann sich nicht kurz fassen

Benutzeravatar
Dostoyesque
The Half-Banned
Beiträge: 1147
Registriert: 26. Nov 2015, 13:09
Wohnort: Franklin Terrace, West Baltimore

Re: Vorstellungsthread

Beitrag von Dostoyesque » 25. Nov 2016, 11:22

SEBO hat geschrieben:[...]
3. System Shock (das ERSTE! Ich weiß nicht, was alle an dem doofen 2. Teil immer so toll finden)
[...]
How dare you :D
Lo-lo-look at you, poster-r: a pa-pa-pathetic creature of meat and bone, panting and sweating as you r-read through my post. H-how can you challenge a perfect, fat machine? - asfm
Good night, sweet prince, And flights of angels sing thee to thy rest!

Benutzeravatar
SEBO
Beiträge: 179
Registriert: 27. Feb 2016, 14:17

SEBO

Beitrag von SEBO » 25. Nov 2016, 12:34

Im zweiten wurde das total geniale VR Hacker Feature rausgeschmissen. Das war das einzige Mal, dass hacken wie in Shadowrun umgesetzt wurde!

Voigt
Beiträge: 1036
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43
Kontaktdaten:

Re: Vorstellungsthread

Beitrag von Voigt » 28. Nov 2016, 13:53

Da ich ja auch schon lange im Forum mitschreibe, stelle ich mich auch mal vor.

Wir belassen beim Namen Voigt, kann aber sagen dass ich 23 und ursprünglich aus Jena bin. Ich studiere schon seit ein paar Jährchen in Dresden.

Durch meine Eltern kam ich schon früh mit PC Gaming (386er) in Kontakt, schon bevor ich Lesen konnte, habe ich schon Day of the Tentacle und Monkey Island gespielt. Sehr viel mit Blind durckklicken, oder doch mal Eltern beim einem Rätsel fragen, wenn man nicht weiterkam.

Ein Zeitlang habe ich auch Doom gespielt, bis meine Mutter dass Spiel doch mal von dem PC gelöscht hat, war aber eh nie so mein Lieblingsspiel.
Neben einer Menge Apogee Spiele, die heute nurnoch so ok sind, habe ich positive Erinnerungen an Commander Keen (1 und 4), MI2, DoTT und Lemmings.

Über die Jahre bei Freunden besuchen bin ich dann noch zu Strategiespielen gekommen, AoE2, Siedler, Anno und StarCraft waren und sind auch heute noch richtig cool. Habe da aber nie MP gepsielt, ich liebe es Szenarien der Entwickler zu spielen Zwischendurch habe ich gerne Clonk und das MMO Flyff gespielt. Später habe ich sogar rausgefunden, dass ich mit einer kleineren Flyff Berühmtheit in der Parallelklasse war.

Zur Jugendweihe mit 14 habe ich meinen ersten eigenen richtigen PC bekommen. Einen 1,86Ghz Dual Core Prozessor mit einer 7600GT, die später für eine 9600GT gewechselt wurde. Damit habe ich sehr viel Empire Earth, und das sogar im MP gespielt. Auf LANs ist das immernoch cool, auch wenn ich 1v3 Spielen muss, damit es einigermaßen fair ist. :P
Gleichzeitig waren mir aber auch nie Flash und Browserspiele zu schade. Kennt jemand noch Heli Attack 2, Fishy, BoxZombies, Pennergame, Staemme, OGame?
Zu der Zeit habe ich auch ungefähr angefangen die GameStar zu lesen, da aber erst noch so zweimal pro Jahr vielleicht.

Mit ca. 16 hat sich Spielehorizont stark verbreitert, man hatte das Alter, die Zeit und den PC (zuerst Athlon Quad Core mit GTX570, später Ivy Quardcore 3570k mit einer GTX680) für all die moderenen Spiele, und ich habe FarCry 2, Assassins Creed alle bis zur 4, Battlefield 2, BFBC2, BF3, L4D, Portal, Total War, Skyrim und Dark Souls (ich finde es ernsthaft zu einfach) gespielt.
GameStar wurde jetzt regelmäßig auf der Website verfolgt und mit 19 so auch ein Premiumaccount erstellt der später zu einem Plusaccount wurde. In der Zeit ist auch Andre zur GameStar gestoßen, und seine Videos waren immer gut gemacht.
Ich tummel mich hauptsächlich in den News- und Videokommentaren direkt auf der Website, und fast nicht im Forum. Ich fand die Newskommentare nie besonders schlimm aber nunja.
Andre hat dann irgendwenn sein Live Feedback gestartet. Durch regelmäßiges Verfolgen des Streames und kommentieren wurde ich zu einem Twitchmoderator für den GameStar Kanal ernannt, dessen "Pflichten" ich heute auch noch vertrete. Schon damals hat Andre Werbung für Auf ein Bier gemacht, wo ich aber nur in die ersten zwei Folgen reingeschaut hatte und nicht als mein Geschmack festgestellt habe.

Mein Spielgeschmack hat sich auch in der Zeit verändert, ich habe nurnoch wenige Spiele auf der ich hunderte Stunden verbringe (LoL, EU IV, CK2, zeitlang GW2) und eine gute Auswahl an Indietiteln die man in wenigen Stunden durchspielen kann. Normale Tripple AAA Spiele lasse ich schon lange aus. Bissel blöd, da ich auch PC Hardware als Hobby habe, es nun aber vollkommen ausreicht mit meiner 750Ti zu spielen, da die Spiele kaum Grafikleistung brauchen. Verfolgt man die tollen neuen Hardwarereleases und braucht davon nichts. ^^

Spuelen wir etwas weiter vor und Andre kündigt bei GameStar was mich etwas verstimmt aber hey, Mitarbeiterfluktationen waren schon immer gang ung gäbe und auch vor Andre war die GameStar ja ok. Trotzdem wieder bei AeB reingehört, älteren Folgen sind weiterhin nicht mein Geschmack aber ab so Folge 40 oder so habe ich reingehört hängen geblieben. Im Gegensatz zu anderen hier, finde ich den Podcasts trotz allem nur Nett und nicht super-mega-geil. Deswegen gab es von mir auch nur 1€ Patreon für die paar Altbierfolgen zum reinhören.

Später gab es weitere Änderungen bei der GameStar die mir so sauer aufgestanden sind, dass mein Plus Abo gekündigt wurde, und der Betrag jetzt stattdessen AeB zugewandt wird, hat sich getroffen da auch in dem Moment der 5$ Pledge eröffnet wurde.

Noch tummel ich bissel auf GameStar, aber deutlich weniger als früher. Zumindest nutze ich keinen Adblocker also bekommen die noch bissel Geld von mir.

Ein Glück habe ich, ich habe drei gute Schulfreunde mit den ich immernoch Kontakt mittels ICQ habe (juhu moderne oder doch schon alte Technik? ^^) Mit den Spiele ich Regelmäßig LoL aber auch andere MP Spiele, solange es keine Strategie ist (das mögen die leider nicht so sehr). Im GameStar Forum habe ich ein Grüppchen gefunden wo ich regelmäßig EU IV im MP spielen kann, was auch nice ist.

Bin sehr gespannt wie sich der Podcast hier noch so entwickelt, ich hatte natürlich Hoffnungen das der groß wird, hatte aber wie viele von Andre Kollegen gedacht, dass das Projekt eher scheitert. Jetzt sind die Beiden doch so stark auf Patreon durchgestartet, man ist sehr gespannt auf die Zukunft.
Inoffizieller ThePod Discord Server: https://discord.gg/Vta8MGp
Steamprofil: http://steamcommunity.com/id/voigt15/ | Sysprofil: http://www.sysprofile.de/id153615

Benutzeravatar
A Nameless Ghoul
Beiträge: 15
Registriert: 29. Nov 2016, 21:23
Wohnort: Usingen
Kontaktdaten:

Re: Vorstellungsthread

Beitrag von A Nameless Ghoul » 7. Dez 2016, 23:44

Moin,

bevor ich hier aktiv werde, will ich mich erst einmal vorstellen.

- Marcus
- Alter 40
- Wohnort: Usingen (bin also in Schlagdistanz zu Darmstadt ;) )
- noch verheiratet, zwei Töchter
- ich quäle mich als Sachbearbeiter bei einer Versicherung Richtung Rente
- Musikgeschmack: Metal, Rock, Gothic (Ghost, Black Sabbath, In Flames, Type O Negative, Euzen, Solitary Experiments, VNV Nation, Wynardtage,...)
- Hobbies : Gaming, Fotografie, Geocachen, Lesen, E-Gitarre

Meine Zocker - Karriere begann damals mit dem Atari 2600 meiner Eltern. Der erste Computer im Haus war der C16 und mein erster eigener Computer war der C128 (D). Irgendwann bekam ich meinen ersten PC zu Weihnachten geschenkt... Ein 486er SX von Vobis ... wer kennt noch die Colani Kisten?^^ Ich bin immer PC - Spieler geblieben. OK... Ab und zu wurde in die Konsolen - Welt geschnuppert aber so richtig anfreunden konnte ich mich damit nie. Das hält mich aber nicht davon ab mich auf die Nintendo Switch zu freuen. ^^

Auf ein Bier höre ich nun seit über einem Jahr.

Benutzeravatar
Marcel Hering
Beiträge: 5
Registriert: 25. Nov 2016, 16:19

Re: Vorstellungsthread

Beitrag von Marcel Hering » 8. Dez 2016, 08:55

Ich sag dann auch einfach mal:

Hallo.

Meine Name ist.. erm... sagen wir mal, ich habe keinerlei Begabung darin mir einen Nicknamen auszusuchen. Oder ich nutze meinen richtigen Namen als Nick. Da in der heutigen Zeit nur sehr wenige mit sowas rechnen, glaubt vieleicht auch keiner daran und ich schwelge trotz allem in sowas wie Anonymität.

Egal. Ich bin jedenfalls Baujahr 84 und habe Anfang der 90er mit dem "alten" Amiga 500 meines Vaters angefangen und verbracht viele Stunden mit Lemmings, Pinball Dreams, Pinball Illusions, Bundesliga Manager Professional, James Pond, Monkey Island 1 & 2 (11 Disketten), F/A 18 Interceptor, Silk Road und vielen anderen Spielen. Und hatte ersten Kontakt mit Amiga Basic 1.2 (© Microsoft). Also schrieb jede Menge Listings aus dem Amiga Magazin von Markt und Technik. Von denen ich die meißten Hefte immer noch besitze.

Irgenwann so um 94 habe ich versucht auf einen ordinären PC umzusteigen. Ein 486er, den ich auch wieder aus dem "Altbestand" meines Vaters erhalten hatte. Hab den aber wenn es hoch kommt 2-3 Wochen genutzt und bin wieder auf den Amiga umgestiegen. Wer Monkey Island mal auf Amiga und PC gespielt hat, wird das alleine schon aufgrund des wesentlich besseren Sounds auf den Amiga verstehen. Dabei bin ich dann auch bis ca. 2000 geblieben. Da hatte ich mir dann von meinem Konfirmationsgeld einen der Aldi-PCs kaufen können. Einen Pentium 2 mit 400Mhz mit einer Nvidia Riva TNT. Dieser war dann im Vergleich zu meinem 7MHz Amiga eine Offenbarung. Der neue Rechner inklusive Windows 98 und Half-Life 1, waren der Beginn das mein Amiga einen eher staubigen Alltag fristete.

Nun entdeckte ich (nicht in dieser Reihenfolge) Spiele wie Master of Orion 2, Theme Park (welches es in einer CD32 Version auch für den Amiga gab, welchen ich allerdings nicht hatte.), Rückkehr nach Krondor, American McGee's Alice, Command & Conquer, Baldurs Gate, Warcraft und Diablo.
Hach... Viele schöne Erinnerungen.

Meine erste Konsole war übrigens der NES. Den ich 2013 bei einem Umzug eines Freundes vor der Mülltonne gerettet habe. Danach kam 2015 ein GameCube der mir geschenkt wurde und genau einmal im Einsatz war, jetzt habe ich ganz neu eine XBOX 360 erstanden. Man muss ja auch bei Konsolen immer auf den neuesten Stand bleiben.

Die Gamestar kannte ich zwar schon vor meiner PC-Zeit, fand sie zu dem Zeitpunkt aber scheiße. Hat mir zu wenig für den Amiga gemacht. =P
Da war ich eher ein Anhänger von Rainer Rosshirt. Also der Amiga Games. Und der Playtime.
Irgendwann bin ich an die Ausgabe gekommen, wo Theme Park als Vollversion enthalten war. Und eine Raumschiff Gamestar Folge. Ernsthafter Sci-Fi hat mich schon immer interessiert. Daher bin ich dann irgendwie da hängen geblieben. Und habe über die Jahre selbstverständlich auch die 3 "Auf ein Bier" sowohl über Artikel als auch (was ich bevorzuge) Videos kennen gelernt. Ich freute mich nicht über den Weggang von Jochen, auch Andre hat mir mit seinen Videos sehr gefehlt. Als dann nun auch noch der Stange die Segel strich...

Mit Podcasts konnte ich mich an sich nie so richtig Anfreunden. Ich will die Nasen sehen, die mir etwas erzählen. Da ich diese 3 allerdings noch von dem Gamestar E3 Fazit von 2014 in Erinnerung habe, macht das nix. Ich spiele diesen Podcast halt immer mit dem stummgeschalteten Video ab. Das passt schon. =P
Die "Plöpp" und "Fumps" der sich öffnenden Flaschen, ob bei mir oder euch, entschädigen auch für das fehlende sichtbare Erlebnis =)

Da ich mich für euch 3 sehr freue und mir die ersten Folgen die ich dann mal nachgeholt habe sehr gefallen haben, bin ich unter die Konditoren gegnagen. oder Bäcker... Oder so =)

Also wünsche ich euch und mir viel Spass. Möge das Kölsch mit euch sein. =P

Grüße,
Marcel

Malte
Beiträge: 3
Registriert: 9. Dez 2016, 08:42

Re: Vorstellungsthread

Beitrag von Malte » 9. Dez 2016, 11:24

Hi,

dann will ich mich auch mal anschließen...

Ich heiße (wer hätte das gedacht...) Malte und komme aus Ostfriesland.
Ich bin 22 Jahre alt und arbeite als Softwareentwickler. Backer dieses Projektes bin ich seit ca einem Monat, Hörer bin ich aber schon länger.

Heute hab ich mich dann mal dazu durch gerungen, mir ein Profil zu erstellen und was zu schreiben.

Zu meinen Lieblingsspielen gehören:
Kotor I und II
Die Prince of Persia Trilogie
Die Gothic Spiele
und Guild Wars ( ca 3000h, mittlerweile inaktiv)

Ich halte es mal kürzer als meine Vorredner :D

MasonStorm86
Beiträge: 10
Registriert: 26. Sep 2016, 17:05

Re: Vorstellungsthread

Beitrag von MasonStorm86 » 14. Dez 2016, 09:48

Hiho zusammen,

dann will ich mich auch mal vorstellen. Ich heiße Sebastian, bin Baujahr 1986 und wohne in Erfurt in Thüringen. Ich habe Islamwisschaften und Staatswissenschaften (Schwerpunkt politische Theorie und Philosophie) studiert, aber arbeite jetzt aber in einer größeren Firma, die nichts mit meinem Studium zu tun hat... (I know, who would have guessed... :))

Ich habe auf dem C64 und dem Amiga 500 wie auch mit dem Master System II (ja, ich war einer von diesen Kids..:)) angefangen. Natürlich habe ich mich zu Nintendo konvertieren lassen, nachdem das >Master System ein ziemlicher Reinfall war und landete dann beim N64, weil.. Naja, was auch immer das Ding von Sony ist, diesmal bin ich mit Nintendo sicher auf der besseren Seite des Konsolenkrieges... Oder? :)
Heute hab ich einen recht potenten Gaming Laptop auf dem ich aber fast nur so retro RPGs wie Pillars of Eternity und Tyranny oder Wasteland spiele.
Für alles andere bin ich auf der >Playstation zuhause.

zu meinen Lieblinsspielen gehören
Baldurs Gate, die Max Payne Spiele, the last of us, Shadow of the colossus, die MGS Reihe und XCom und "natürlich" die Souls spiele.

Benutzeravatar
Jefferson
Beiträge: 6
Registriert: 4. Jul 2016, 20:19
Wohnort: Mittelhessen
Kontaktdaten:

Re: Vorstellungsthread

Beitrag von Jefferson » 15. Dez 2016, 13:57

Hallo Allerseits!

Da ich jetzt zukünftig etwas mehr hier rein schauen möchte und das ganze Projekt hier einem Podcast-Technisch immer mehr ans Herz wächst möchte ich mich auch mal vorstellen.

Ich heiße Swen, bin 37 Jahre alt und arbeite in der IT-Abteilung eines mittelständigen Großhandels in Mittelhessen.

was Hobbies angeht fröne ich leider hauptsächlich der interaktiven und passiven Unterhaltung: Schwerpunkt Computer(-Spiele) und Filme/Serien.

Angefangen hat es so 1983/1984 mit einem Interton VC4000 und TI99/4A. Gerade mein Vater hat mich schon in sehr jungen Jahren mit dem Virus infiziert, welcher damals u.a. ein sehr cooles Monopoly auf dem TI99 umgesetzt hatte, was es sogar auf eine Heftdiskette bei einem Gewinnspiel geschafft hatte... lang lang ists her :-)
Über den C64 und das Master System landete ich dann irgendwann, auch wieder dank meinem Vater beim PC, welchem ich bis heute die treue halte. Kings Quest 2 war da eines meiner ersten Spiele an welches ich mich erinnere. Spielen tu ich grundsätzlich alles querbeet.

Zu meinen Favoriten über die letzten 28 Jahre zählen u.a.:
Lucasfilm Adventures wie Monkey Island (2), Indiana Jones (4), Dig usw.
Flugsimulationen (Arcade oder Sim) bzw. Spaceoperas wie Gunship 2000, LHX, Strike Commander, Wing Commander, StarCon2, X-Wing, Tie Fighter, Privateer (Elite war nie so mein Ding), Freelancer (und hoffentlich IRGENDWANN Star Citizen)
Strategiespiele wie Railroad Tyoon, Civlization (2), Lemmings, Humans Warcraft (2), Total Annihilation, Starcraft und Stronghold (das von SSI), Defense Grid (2), Plants Vs. Zombies, Heroes of Might & Magic (3)
Rollenspiele wie die unzähligen D&D Rollenspiele von SSi, sowie die Buck Rogers Ableger, Dungeon Crawler wie Boodwytch (Splitscreen!), Eye of the Beholder, Lands of Lore, natürlich auch das ein oder andere Ultima (Underworld) und ganz besonders Might & Magic (World of Xeen), Skyrim, Witcher (1)
Rennspiele wie Formula One Grand Prix, Test Drive, Need for Speed (Porsche), Dirt (2), TDU, Assetto Corsa und Micro Machines
FPS wie Duke Nukem 3D, Doom (2, 3A + 4), Quake (2+4), Redneck Rampage, Half-Life, Wolfenstein - The New Order, Spec Ops The Line, Counter-Strike (beta, Retail, Source und aktuell Global Offensive), Left 4 Dead (2), Killing Floor (2), Vermentide, Call of Duty (MW2 Spec Ops im Coop), Portal (2), Rage, Battlefront 2, Splinter Cell (im Coop), AvP 2
Action/Adventure wie Heretic (2), Tomb Raider (die letzten beiden Teile), Middle-Earth: Shadow of Mordor, GTA (VC, 4 + 5), Mafia (1+2), Thief, System Shock
Onlinespiele wie Ultima Online, Dark Age of Camelot (was vermisse ich die Zeit), World of Warcraft, Warhammer Online, Guild Wars 2
Sonstige (Indie-)Spiele wie 12 Labours of Hercules, Minecraft, Papers please, One Finger Death Punch, Luftrausers, Plague Inc., Trine (2), Castle of Illusion, Rayman Legends uvm :-)

Aktuell kann ich mich für folgende Spiele begeistern, wenn ich denn mal spiele:
CS:GO, Doom, Rise of the Tomb Raider, Saints Row 4, Legend of Kay, Civ5, Killing Floor 2, Vermentide, Everspace
Zuletzt durchgespielt habe ich:
Spec Ops The Line, Mordors Schatten (das dritte oder vierte mal), Far Cry 3, Homefront The Revolution

Über Crowdfunding habe ich mich auch schon an dem ein oder anderen Spiel "beteiligt": https://www.kickstarter.com/profile/jeffersonger" onclick="window.open(this.href);return false;
am meisten Freuen tu ich mich da derzeit auf Star Citizen (wann auch immer es kommen mag), Yooka-Laylee und Thimbleweed Park.

Mein größtes virtuelles Problem(e): Steam, Steamsales, HumbleBundles, Bundlestars & Co.. Hab irgendwie irgendwann die Kurve nicht gekriegt. Zuletzt kann ich aber deutlich besser widerstehen! Von dem Humble Monthly mal abgesehen *g*

Mein Werdegang im Netz ging über die Foren von Gamespot Deutschland, GamersUnitedNetwork, YiYa.de, Cynamite (jetzt wieder GamesAktuell), Computerbase zu Gamespodcast. U.a. dank der Informationsflut durch Facebook , Whatsapp und diverserer Podcasts derzeit, hatte ich zuletzt nicht mehr so wirklich noch lust zusätzlich in Foren zu diskutieren (außerdem geht mit diese Lagerbildung fast egal wo so tierisch auf den Kecks, hoffe hier geht es da etwas gesitteter zu (?). Gelandet bin ich hier leider erst als Andre bei Gamestar seinen Hut genommen hatte und ich das erstmal von Auf ein Bier gehört habe. Und seit dem fast jeden Podcast gehört. Nicht nur perfekt für den Weg zur Arbeit im Auto oder wenn man alleine Überstunden macht :-) Und das mit Sebastian Stange nun noch Verstärkung eingestellt wird/wurde ist noch ein Aspekt wieso mir der Podcast noch besser gefallen wird in Zukunft. Aus den Gamestar Videos waren Michi, Andre und Sebastian immer meine Favoriten und 2 sind jetzt in meinem favorisierten Podcast. Super :-)
Gruß
Jefferson
Bild

Benutzeravatar
haise
Beiträge: 38
Registriert: 14. Dez 2016, 20:07
Wohnort: Oberösterreich

Re: Vorstellungsthread

Beitrag von haise » 16. Dez 2016, 13:52

Dann möchte ich mich auch einmal vorstellen.
Ich bin 25 und komme aus Oberösterreich, meine ersten Videospiel-Erfahrungen habe ich mit dem NES und dem ersten GameBoy gemacht. Bin dann mit der PS2 auf die Sony-Konsolen umgestiegen, habe zwischendurch mal ein wenig XBOX360 gezockt und bin dann über die PS3 wieder zur PS4 gekommen.

PC-Spielen lag mir schon immer fern, habe es zwar mal ein wenig mit CS:GO ausprobiert, aber eine Konsole hat für mich einfach einen gewissen Komfortfaktor, den ich nicht missen möchte.
Obwohl ich ehrlich gestehen muss, dass mir die sich aktuell entwickelnde Politik von Pro/Scorpio-Modellen bitter aufstößt und ich hoffe, dass sich das entweder mit der nächsten Generation aufhört oder man bringt eine Konsole auf den Markt, die ab da an alle zukünftigen Spiele wiedergeben kann und die man dafür mit einfach einzubauender Hardware immer wieder aufrüsten kann.

Die beeindruckendsten Spiel-Erlebnisse der "Neuzeit" und gleichsam meine immersivsten Momente hatte ich mit GTA5 (& Online), Rainbow Six: Siege und The Last Guardian.

Irgendwann 2015 entdeckte ich meine Leidenschaft für Podcasts. Auslöser war die tägliche Zugfahrt zur Universität.

Ich mache gerne möglichst viele und unterschiedlichste Erfahrungen im Leben allgemein, in Spielen oder auch anderen Medien. Dadurch leidet vielleicht das einzelne Erlebnis/Projekt manchmal, weil ich oft die Lust verliere, wenn ich etwas für mich durchschaut habe, dafür kann ich zumindest meinen Horizont immer wieder ein wenig erweitern.
Dennoch finde ich die romantische Vorstellung, in einem gewissen Gebiet ein Meister zu werden, sehr ansprechend. :D

PS.: Was ich gar nicht abkann, auch wenn es heutzutage finanziell vielleicht notwendig ist, sind die geringsten Anzeichen von Clickbait-Überschriften oder sonstiger neumoderner Journalismus-Quatsch um den Kunden einen Klick zu entlocken.

Benutzeravatar
MadCat
Beiträge: 20
Registriert: 16. Dez 2016, 14:23

Re: Vorstellungsthread

Beitrag von MadCat » 16. Dez 2016, 15:30

Moin zusammen,

das ist mein erster Post in diesem Forum, daher erschien es mir passend mich kurz vorzustellen.

Ich bin Mitte 30, aus der Nähe von München und arbeite als Software-Entwickler (primär Web). Falls jemand über meinen Nick stolpert, kennt er mich vermutlich aus dem GameStar Pinboard, das ich seit 16 Jahren als administrativer Troll heimsuche. ;)

Wie sollte es auch anders sein, zählen Spiele zu meinen größten Hobbies. Anfangen hat alles mit dem Game Boy, dann NES, SNES, N64 usw. Zu den PC-Spielen bin ich erst 1997 gekommen und war damit auch GameStar-Leser seit der Erstausgabe.

Ich spiele grundsätzlich fast jedes Genre, wobei der Fokus hauptsächlich auf Rollenspielen, Strategie aller Art und Rennspielen (gerne auch simulationslastiger) liegt. Als Schüler habe ich liebend gerne Simulationen wie Falcon 4 gespielt, aber um mich heutzutage in DCS reinzufuchsen fehlt mir inzwischen die Zeit.

Aktuell verbringe ich die meiste Zeit mit Mario Maker 3DS und Planet Coaster bzw. Parkitect (Rollercoaster Tycoon habe ich damals wie ein Irrer gespielt und geliebt).

Ansonsten spiele ich gerne mit Hardware rum (aktuell zwei Raspberry Pi und Philips Hue), genieße guten Whisky, widme mich diversen Filmen bzw. Serien oder treibe mein Unwesen im GSPB.

Benutzeravatar
NobodyJPH
Quantifier of Virtues
Beiträge: 534
Registriert: 20. Jul 2016, 06:08
Wohnort: Hessen

Re: Vorstellungsthread

Beitrag von NobodyJPH » 16. Dez 2016, 16:00

Ich habe es jetzt wirklich lange vor mir hergeschoben in diesem Thread zu posten. Am Anfang war ich mir nicht ganz sicher, ob ich dem Podcast treu bleiben und tatsächlich längerfristig hier im Forum aktiv bleiben möchte. Und als das dann im September endgültig entschieden war... naja, irgend eine faule Ausrede hat man ja immer. :lol:

In aller Kürze: Ich bin 28 Jahre alt, komme aus dem schönen Hessen und arbeite als Risikocontroller in einer kleinen Bank. In meiner Freizeit beschäftige ich mich neben Computerspielen mit Fußball, NFL und kleinen Kartentricks. Über AeB bin ich vor etwas mehr als einem Jahr gestolpert, als ich auf der Suche nach neuem Material für meinen Podcatcher war. Den Podcast dann gleich zum Start der Kampagne auf Patreon mit einem symbolischen Dollar zu unterstützen - Ehrensache! Inzwischen ist AeB (oder The Pod) zu meinem Lieblingspodcast gewachsen und ich bin richtig begeistert von der derzeitigen Entwicklung.

Meine erste Spielerfahrung habe ich mit Commander Keen gemacht, mein erstes eigenes Computerspiel war die Gold Edition von Siedler II. Einige Jahre lang habe ich hunderte Stunden mit Multiplayer-Titeln (z.B. Diablo 2, Silkroad, Counter Strike, Enemy Territory) und Browsergames (Yohoho, OFM, BAMP) verbracht. Inzwischen spiele ich fast ausschließlich im Singleplayer, weil ich - von einigen wenigen Wochen im Jahr abgesehen - meist nur Zeit für sehr kurze Sessions am Abend habe. Erschwerend kommt hinzu, dass ich leider keinen Gaming-PC besitze und aktuelle Titel deshalb meist aus technischen Gründen nicht spielen kann. Erfreulicherweise führt das auch dazu, dass ich keinen nennenswerten Pile Of Shame habe. :D

Einige überaus sympathische Forenmitglieder durfte ich bereits auf dem Herbststammtisch in Darmstadt kennenlernen und ich hoffe natürlich, dass noch viele weitere hinzu kommen werden. Grundsätzlich bin ich ein sehr kommunikativer Mensch und freue mich daher immer auf Rückmeldungen.

Gruße
NobodyJPH

Guy
Beiträge: 31
Registriert: 19. Sep 2016, 21:53

Re: Vorstellungsthread

Beitrag von Guy » 21. Dez 2016, 17:22

Ich nutze diesen Thread hier in Ermangelung eines offizellen Vorstellungsthread einfach mal um auch mich vorzustellen.
Angemeldet habe ich mich schon vor einiger Zeit um meinen Forennamen zu sichern ;)
Ich bin seit den frühesten Folgen stiller Mithörer (und Forenmitleser) und kann nur sagen, dass was Jochen, André und die Community hier geschaffen haben ist unglaublich!
Einige hier kennen mich vieleicht (gleicher Name) aus den Gamestar-Kommentarseiten oder haben gar meine Blogs gelesen.(http://www.gamestar.de/community/user/guy,789774/blog/" onclick="window.open(this.href);return false;).
Ich bin gefühlsmässig also eher ein "Jochen" als ein "André" XD was meine "Kompromisslosigkeit" angeht, obwohl ich auch André sehr für seinen Betrachtungen und seinen Humor schätze.

Ich hoffe wir alle lesen uns in Zukunft öfter!
Grüße,
Guy

Benutzeravatar
Blaight
Lord Moderator of the Isles, First of his name
Beiträge: 975
Registriert: 2. Jun 2016, 10:41

Re: Vorstellungsthread

Beitrag von Blaight » 22. Dez 2016, 09:23

Guy hat geschrieben:Ich nutze diesen Thread hier in Ermangelung eines offizellen Vorstellungsthread einfach mal um auch mich vorzustellen.
Das hier ist schon der "offizielle", ich kann den mal anpinnen.

Benutzeravatar
Tr1ckSilv3r
Beiträge: 62
Registriert: 7. Jan 2017, 01:19
Wohnort: Lübeck

Re: Vorstellungsthread

Beitrag von Tr1ckSilv3r » 7. Jan 2017, 02:37

Moin zusammen,

(falls das hier überhaupt wer liest - aber so ein Vorstellungsthread darf natürlich in keinem Forum fehlen).
Im Sinne der aktiven Mitbestimmung und meinem Beitrag kontinuierlichen Verbesserung nach PDCA, habe ich mich nach hören etlicher Episoden des Podcasts nun auch mal im Forum angemeldet - die 5-Sterne iTunes Bewertung ist natürlich auch abgegeben, keine Angst. ;)

ich bin 20+, was eine nette Umschreibung für "rasant auf die 30 zugehend" ist und spiele seit meinem siebten Lebensjahr Videospiele. Es begann mit dem Ur-Gameboy, mittlerweile bin ich angehöriger der sog. "PC-Masterrace", freue mich aber dennoch auf den Release der Nintendo Switch. Der Markt braucht innovative Handhelds!

Neben meiner überquellenden Steam-Bibliothek, die durchgespielt werden möchte, befasse ich mich auch zunehmend mit Day-Trading und Long-Term investments um noch mehr Pinke-Pinke in Steam & Rechner zu versenken. Früher war ich Foren-Daueruser und habe Anfang 2008 mit einer kleinen Truppe ein eigenes PS3 Forum mit anhängender Newspage aufgezogen, welches sich auch heute noch - allerdings ohne mein Zutun - großer Beliebtheit erfreut. "Soziale Medien" (Facebook, Instagram, Snapchat, Twitter, ö.ä) sind nicht so meins. Diese Like-Prostitutionsmentalität und die vielen negativen Aspekte, wie Massenhetze und Volksverblödung halten mich von der exzessiven Nutzung dieser Dienste ab.

Von der Anmeldung in diesem Forum erhoffe ich mir angenehm seriösere Diskussionen als z.B. auf Gamestar, PCGH, oder wo sonst die ganzen Flame-Kiddies so herumlungern.
Mal sehen inwieweit meine begrenzte Zeit es zulässt mit Euch über das Für und Wider zu Spielethemen zu diskutieren, oder ob ich dann doch bei der passiven Nutzung des Podcasts bleibe und oben angepriesene Mitbestimmungsmöglichkeiten wieder unter den Tisch fallen lasse.

Zu guter Letzt: Seid gegrüßt Ihr Gleich- und Ungleichgesinnten.
Küsschen auf's Nüsschen. :D

MrKenny
Beiträge: 5
Registriert: 22. Jan 2017, 16:20

Re: Vorstellungsthread

Beitrag von MrKenny » 16. Feb 2017, 20:30

Einen Wunderschönen!

Kenny - Ja wie der aus South Park, Ja wie das komische rote Bier aus Irland, nein ich bin heute noch nicht gestorben -, 24, Langzeitstudent und großer Spieleliebhaber.

Ich bin Spieleliebhaber seit der Kindheit. Dem Podcast bin ich mitte letzten Jahres verfallen und im November endlich Backer geworden. Ihr macht da was Großartiges!

Ich persönlich bin ein großer Fan von spielmechanisch getriebenen Spielen und schaue mir tatsächlich - ich Ketzer - große, für mich Interessante Spiele in Lets Plays an, oder ich schau bei meinem Kumpel zu. Beim Zuschauen habe ich irgendwie mehr Spaß als am eigentlichen spielen, da kriege ich einfach mehr mit.

Rimworld, Factorio, StarCraft 2, The Division, Total War und (Couch) Co-Op-Spiele sind genau mein Ding.

So das wars zu mir!

Ein großes Hallo an die weltbeste Spielecommunity!

Benutzeravatar
Alienloeffel
Beiträge: 613
Registriert: 9. Feb 2017, 14:35

Re: Vorstellungsthread

Beitrag von Alienloeffel » 24. Feb 2017, 09:45

Ha! Ein Vorstellungsthread!

Da ich nach längerem Hören, jetzt auch endlich das Forum nutze, stelle ich mich auch mal vor.

Ich bin Bremer, der aber mittlerweile in Göttingen wohnt und beschäftige mich mit seit meiner Kindheit mit Videospielen. Hauptsächlich spiele ich auf der PS4, aber auch mein Notebook oder der 3DS müssen mal ran. Sehr bald soll dann aber auch die Switch ins Haus. Abseits vom Spielen ist Wissenschaft ein großes Thema bei mir, außerdem gehe ich gerne auf Konzerte, sammel LPs (wenn es mir nicht gerade zu teuer ist) und bin recht geschichtsinteressiert. Natürlich ist Bier trinken auch immer gern gesehen! Bill Murray auch.

Das sollte erstmal reichen. Also dann auf gute Gespräche ;)

Grüße,
Alienloeffel

Antworten