Vorstellungsthread

Wenn es nicht um Spiele und / oder den Podcast geht, dann stehen die Chancen gut, dass dein Thema hier richtig ist.
WARNUNG: Gerade bei Politik & Co. geht's gerne hoch her. Auch hier gelten die Benimmregeln. Behandelt andere Foren-User immer mit respekt, selbst wenn ihr deren Meinung nicht respektieren könnt!
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
echtschlecht165
Beiträge: 1260
Registriert: 9. Jan 2017, 13:26

Re: Vorstellungsthread

Beitrag von echtschlecht165 » 24. Feb 2017, 10:39

Weil ich in letzter Zeit immer mehr vom stillen Leser zum lauten Schreiber metamorphierte, und heute Freitag ist :lol: , denk ich , dass es Zeit ist mich auch mal vorzustellen.

Bin ausm Osten von Österreich und knapp an Ungarn vorbeigeschrammt.
Ich bin 36 Jahre und habe 3 ältere Brüder (der jüngste ist 8 Jahre älter als ich), deshalb kann ich mich eigentlich an keine Zeit erinnern, zu der ich nicht computergespielt hätte, weil immer irgendetwas zum zocken im Haus war.

Begonnen hat es mit einem Phillips G7000, den wir damals vom Onkel bekommen haben. An den habe ich allerdings nur noch ganz rudimentäre Erinnerungen, da ich da noch keine 5 Jahre alt war.

Richtig begonnen hat es, als sich einer meiner Brüder, der eine Lehre zu der Zeit machte, einen C64 leisten konnte.
Und in dieser Zeit habe ich so ziemlich alles, das zu dieser Zeit im Umlauf war, konsumiert.
Meine Liebe zu Rennspielen und Sportspielen, die damals mit Pitstop II begonnen hat, hält bis heute an. Aber auch ansonsten wurde alles gezockt, von Summer Games über Rambo bis hin zu Bards Tale, wobei letzteres für mein alter zu schwer war, aber ich gerne meinem Bruder dabei zugesehen habe.

Später hat ein anderer Bruder einen Amiga bekommen, und der C64 wurde durch einen ersten PC ersetzt, und so kam die Civilization Reihe in mein leben, die ebenso bis heute ein Begleiter ist, ebenso wie Wi-sims und Simulationen aller Art.
Zu dieser Zeit habe ich Spiele wie Airline Tycoon, Ports of Call, Oil Imperium oder eben Civilization sehr gerne gespielt, und gerade Simulationen haben es mir auch noch heute angetan. Rennspiele sind ja auch eine Simulation.
Irgendwann dann in den 90ern hat einer meiner besten Freunde eine PS1 gewonnen, und ich verlegte meinen Lebensmittelpunkt zu ihm, um dort Tekken3, Micro Machines oder Fifa bis zum umfallen zu zocken.

Meine erste eigene Konsole war der N64, den ich aber schnell wieder verkauft habe (ich bin kein Nintendokind und werd das wohl nicht werden).
Eigentlich habe ich den N64 nur wegen diesem Star Wars Spiel gekauft, meine späteren Konsolen waren allesamt ausschließlich von Sony.

PCs habe ich dazwischen auch immer wieder besessen, allerdings niemals so Highend Geräte, sodass meine Hauptplattformen seit den 90ern immer die Playstations waren.
Am PC spielte ich immer wieder nebenbei die älteren Klassiker wie Civ, Morrowind oder so spiele wie Railroad Tycoon, also spiele die keinen soooo tollen Rechner verlangen.
Shooter sind im großen und ganzen an mir vorbeigegangen und die mag ich auch bis heute nicht.
Wobei Wolfenstein habe ich natürlich ebenfalls geliebt :D (mein Leben)

So zogen die Jahre durchs Land, und aus Pitstop wurde Dirt Rally, und aus Civ1 wurde Europa Universalis 4 :D

Achja, nebenbei zum Zocken arbeite ich noch als technischer Entwickler in einem Energiekonzern, spiele gerne Tischtennis und Billard (Snooker) höre gerne und laut Musik und habe seit ca. 1,5 Jahren das Streamen für mich entdeckt, wo ich versuche meine Begeisterung fürs Spielen an andere weiterzugeben

Und nochwas: Der Name ist Programm
In Stein gemeißelt

Benutzeravatar
gandrasch
Beiträge: 24
Registriert: 20. Jan 2017, 13:03

Re: Vorstellungsthread

Beitrag von gandrasch » 6. Mär 2017, 17:43

Will ich mich hier auch mal vorstellen.

Ich komme ursprünglich aus München, bin aber inzwischen ein Kölner Migrant. Als ehemaliger Gamestar/Gamepro Abonnent, bin ich Ende letzten Jahres auf den Podcast aufmerksam geworden.

Da ich noch nicht ganz so alt bin (27), waren meine ersten Gehversuche auf dem NES und einem Macintosh II. In jungen Jahren noch ein Nintendo Kind (GameBoy, SNES, GBC, N64) hat mich spätestens der erste selbst gebaute PC mit 11 (und Hilfe des Vaters) zu einem PCMR Mitglied gemacht (auch wenn ich mal eine Zeit lang mehr auf der dicken XBOX gespielt habe).

Früher hauptsächlich RPGs wie Baldurs Gate, RTS ala C&C und Fußball Manager aller Sorten, später alles was online ging (Day of Defeat, WC3 und was weiß ich nicht mehr alles) bis zu meiner ersten großen Sucht 2005 mit World of Warcraft. Die hielt dann auch einige Jahre (genau genommen bis Mitte WotLK).
Inzwischen hab ich Familie und meine Steam Library wächst mit ungespielten Spielen dank Humble Bundle und Steam Sales(laut steamleft hab ich noch 185 days,3 hours,1 minutes ungespielte Spielezeit), da die Zeit zum zocken dann doch recht begrenzt ist.
Die restliche nutze ich dann meistens für das jährliche Football Manager Update von Sega. Deswegen muss ich mir mein Suchtmittel inzwischen durch Podcasts holen.

Außerhalb des Zockens stehe ich auf die typischen Nerdthemen, was meine Frau meist zur Weißglut treibt. Von Comics/Mangas, über Pen&Paper bis hin zur Fußballsucht.
Und ein großes Hobby von mir waren auch immer Foren. Angefangen mit 11 oder 12 im emuforum (angeblich ein Forum für Emulatoren von Konsolen, hauptsächlich rumgespamme und getrolle), Gildenforen, dann diverse Rap-Foren und zuletzt Fußball Foren. Aber inzwischen bräuchte ich mal eine neue "aktive" Heimat. Vlt. wird mir das hier ja geboten.

Gruß,
Korbi

piko
Beiträge: 36
Registriert: 8. Mär 2017, 21:19

Re: Vorstellungsthread

Beitrag von piko » 8. Mär 2017, 21:46

Da ich vorhabe, hier öfter reinzuschauen, stelle ich mich auch gleich mal vor:

Ich bin endlich über 30 und arbeite im echten Leben als Lehrer irgendwo in Bayern. Nebenher schreibe ich Rezensionen für eine bekannte deutsche Musik-Website. Neben dem Zocken nimmt die Musik einen wichtigen Stellenwert in meinem Leben ein: Ich höre gerne und viel und produziere auch selber Musik. Dabei gehts quer durch alle Genres, wegen meines Berufs komme ich aber nicht mehr so viel zum Musizieren wie früher.

Hier bin ich natürlich wegen des Spielens. Mein erstes Videospiel war "Moon Patrol" auf dem C64. Mit 7 habe ich meinen ersten PC bekommen: einen ausrangierten 286er aus dem Büro meines Vaters. Das Ding hatte grandiose 12 MHz, 1 MB Arbeitsspeicher und ein 5,25"-Diskettenlaufwerk. Sound? PC-Speaker. Maximale Auflösung? 640x480. Ich habe unzählige Stunden mit Games wie Commander Keen IV: Goodbye Galaxy, MicroProse Formula 1 Grand Prix und Ski or Die verbracht. Da das Geld damals nicht vom Himmel fiel, wurde natürlich auch fleißig im Freundeskreis raubkopiert und getauscht, was mir zum Kontakt mit teils völlig abstrusen Spielen verhalf. Oder kennt hier noch jemand Meisterwerke wie das finnische 2D-Rennspiel "Slicks'n'Slide"?

Parallel war ich ein Sega-Kind, was im Freundeskreis zahlreiche gehobene Augenbrauen einbrachte. Meinen 286er habe ich tatsächlich bis 1999 benutzt, erst danach bekam ich einen "richtigen" PC. Seitdem bin ich endgültig verloren. Meine Lieblingsgenres sind RPGs, Strategie und Sport. Die Liste der Lieblingsspiele ist natürlich recht lang, die wichtigsten Spiele meines Lebens waren:
- Might and Magic III - Isles of Terra
- Diablo 1
- Starcraft / Broodwar / Starcraft II
- Pro Evolution Soccer 6
- Die Witcher-Serie
- Die Elder-Scrolls-Serie

Besonders Starcraft hat mein Leben über Jahre maßgeblich bestimmt. Ich war in beiden Spielen online ziemlich aktiv und jeweils auch auf nem anständigen Niveau unterwegs. Derzeit bin ich ziemlich auf Overwatch hängengeblieben. Auch wenn ich keine Ahnung von Shootern habe, macht das Spiel einfach absurd viel Spaß.

Meine anderen Hobbies sind nerdig, aber natürlich super: Ich spiele sehr gerne Snooker / Billard mit Freunden, bin interessiert an Mathematik (Statistik und Zahlentheorie), lese und schreibe gerne und beschäftige mich viel mit Politik, Geschichte und Philosophie.

Warum ich hier bin? Ganz einfach: Ich höre den Podcast sehr gerne und bin neugierig auf die Community hier. In diesem Sinne wünsche ich euch viel Spaß mit mir. ;)

Benutzeravatar
MeanMrMustard
Beiträge: 196
Registriert: 9. Mär 2017, 09:04

Re: Vorstellungsthread

Beitrag von MeanMrMustard » 9. Mär 2017, 09:15

Hallo :)

Ich bin 22, komme aus Essen und hab mich jetzt, wo ich innerhalb eines Dreivierteljahrs nahezu alle Auf ein Bier-Folgen gehört und nachgehört habe, endlich dazu durchgerungen, mich hier mal anzumelden. Spätestens nach dem Lob für die Community in der 100. Folge (und nachdem ich herausgefunden hab, dass das Forum bei mir auf der Arbeit auf wundersame Weise nicht vom Browser gesperrt wird) blieb mir praktisch keine andere Wahl.

Im Gegensatz zu gefühlt den meisten hier kann ich mit PC-Gaming absolut nichts anfangen. Ich bin teilweise neidisch auf die Spielevielfalt am PC und bin auch absolut kein Konsolen-Fanboy, aber wenn ich spiele, brauche ich einfach unbedingt das Konsolen- oder Handheld-Feeling :lol:

Meine persönliche "Gaming-Laufbahn" fing im Jahr 2000 mit dem Gameboy Color und Pokemon Rot an (man könnte also behaupten, ich war als Grundschüler ziemlich mainstream). Danach hab ich auch überwiegend auf Nintendo-Konsolen gespielt, bis ich 2007 nach einer mäßigen Wii-Enttäuschung zum Besitzer einer Xbox 360 wurde. Seitdem hab ich praktisch alle möglichen Konsolen und Handhelds, die in den letzten 10 Jahren aktuell waren, um mich versammelt, von PS Vita bis zur Nintendo Switch.

Zu meinen absoluten Evergreen-Spielen gehören Metroid Prime, Zelda: Majora's Mask, Bloodborne, Bayonetta, die Persona-Reihe, sowie die Mass Effect-Trilogie. Falls ich mir aber eine liebste Videospielreihe aussuchen müsste, wäre es aber definitiv die Metroid-Reihe - Gamedesign-Perfektion in Reinkultur (wenn man mal einige wenige Ausrutscher ausnimmt *hust*).

Ich freue mich darauf, hiermit hoffentlich endlich ein Forum gefunden haben, in dem es nicht vor Trollen wimmelt und in dem man sich gesittet mit anderen Leuten unterhalten kann... Sowas ist ja heute wirklich eher eine Seltenheit.
Mein persönlicher Blog mit Game-Essays: Kritischer Treffer

Benutzeravatar
professorknete
Beiträge: 5
Registriert: 16. Jun 2016, 07:08

Re: Vorstellungsthread

Beitrag von professorknete » 10. Mär 2017, 21:39

Ich sage auch mal Hallo, damit ich nach lange zurückliegender Registrierung auch endlich mal guten Gewissens posten kann.

Ich bin 22, komme aus Kiel und studiere.

Viel schreiben möchte ich eigentlich gar nicht, gespielt habe ich meist auf Sony und Nintendo Konsolen (+ eine längere PC Phase vor vielen Jahren), momentan damit auf der PS4. Mein Lieblingsspiel ist seit Jahren Shadow of the Colossus und aktuell hänge ich seit 130 Stunden am dritten Witcher sowie RE7 (da aber nur 5 Stunden).

Ich bin sehr interessiert am wissenschaftlichen Diskurs über Videospiele, versuche immer wenn möglich, mein Studium etwas in die Richtung zu lenken und halte das Medium für das wichtigste und beste dieser Zeit (zusammen mit meiner Filmleidenschaft). Und natürlich bin ich großer Bewunderer des Podcasts.

So, dann kann ich mich endlich an Beiträge machen.

Benutzeravatar
o0skeletor0o
Beiträge: 16
Registriert: 19. Feb 2017, 09:28

Re: Vorstellungsthread

Beitrag von o0skeletor0o » 12. Mär 2017, 21:44

So. Nach langem nur zuhören und Forum ignorieren wird es Zeit, dass ich mich auch mal vorstelle.

Mitte 30, Schweizer, ehemaliger Herrscher von Eternia und Ex-Student.

Angefangen mit dem zocken im Zeitalter von Atari, Commodore und co und bis heute fast ausschliesslich PC-Gamer. Einzige Konsolen in meinem Besitz sind NES, und GameBoy. Nebst dem Zocken bin ich ein bisschen ein Adrenalin-Junkie. Meine grösste Schwächen sind Achievements, Steam-Sales etc. Beim Zocken mag ich am liebsten Shooter, Taktik-Shooter, RPGs, Open-World-Zeugs. Am meisten Zeit versenkt habe ich wohl in Skyrim und habe trotzdem noch nie das Ende gesehen.

Boah ... weiss gar nicht mehr was schreiben. Na denn... Hoffe auf gute Diskussionen und wer noch was wissen will der darf gerne fragen (kostet auch nicht sooo viel. Naja gut, kommt auf die Frage an).

MYYYYYYYYYAAAAAAAAAHHHH
Skeletor

Benutzeravatar
BummsGeordy
Beiträge: 165
Registriert: 11. Mär 2017, 14:18
Wohnort: Saarland

Re: Vorstellungsthread

Beitrag von BummsGeordy » 13. Mär 2017, 19:27

moinmoin - ich bin dann jetzt auch als neuer Backer dabei. Bin über die Gamestarvideos und vor allem das Abschiedsvideo hierauf gestoßen.

30 Jahre, PC/DOS-Kind und seit 1 Jahr stolzer Besitzer meiner ersten Konsole (PS4).

ich bevorzuge storylastige Spiele oder Spiele die eine gute Atmosphäre erschaffen können und kann mich nur in Ausnahmefällen mit spielmechanik-lastigen Spielen anfreunden.

zu den für mich wichtigsten Spielen gehören (in grob chronologischer Reihenfolge):
- Wolfenstein 3D, Prince of Persia, Worms,
- Monkey Island 1&2, Indiana Jones Fate of Atlantis, Duke Nukem 3D, Command & Conquer 2
- Unreal (Tournament), Bleifuß, Need for Speed Porsche,
- Dead Space (1), Half Life 2, Portal 1 & 2, VVVVVV
- Gone Home, Telltale-Walking-Dead-Spiele, Stanley-Parable, Dreamfall the Longest Journey,
- Firewatch, Uncharted 4, Deadly Premonition, Life is Strange, Mirror's Edge
- Metro Last Light, Far Cry Blood Dragon, Virginia
- Alien: Isolation,...

all diese Spiele haben mich in der ein oder anderen Hinsicht mehr fasziniert als die meisten anderen Spielen (ohne Anspruch auf Vollständigkeit).. .aber wahrscheinlich kann man SO den eigenen Geschmack am besten darstellen :)

Benutzeravatar
Sofa-Gamer
Beiträge: 4
Registriert: 15. Mär 2017, 15:19
Wohnort: Darmstadt

Re: Vorstellungsthread

Beitrag von Sofa-Gamer » 17. Mär 2017, 14:29

Hallo,

dann stelle ich mich auch mal vor.

Ich höre den Podcast jetzt schon seit ca. einem Jahr ganz gerne zum Joggen und bin zwar nicht immer einer Meinung mit Jochen oder André, aber kann ihre Erklärungen für ihre Meinung ganz gut nachvollziehen. Und Sebastian finde ich einen sehr guten Neuzugang.

Zu meiner Spiele-relevanten Vergangenheit: ich bin Jahrgang 70, habe mit den Videospielen also mit dem Atari angefangen (bzw. hatte sogar vor dem Atari eine Konsole), mag hauptsächlich japanische Spiele (was auch einfach an meiner privaten Situation liegt, dazu später), vom Genre her Rollenspiele, Action, Beat'mUps, Shoot'mUps, manchmal Strategy, ab und zu auch mal Science Fiction Simulationen wie aktuell Elite Dangerous. First Person Shooter und Sport-Spiele sind so gar nicht mein Genre. Ich versuche es immer wieder, finde einige Titel auch interessant, bin aber darin so eine Niete, dass es kein Spaß macht ;-)
Ich bin mittlerweile wieder reiner Konsolenspieler, hier hauptsächlich Sony (aktuell PS4Pro) und Nintendo (aktuell Switch), meine XBox One wird auf Grund fehlender Spiele maximal als Streaming-Maschine genutzt. Ich gehöre zu den Multi-Konsoleros mit dem Spruch auf den Lippen "Ich hatte sie alle" bzw. "Ich habe sie noch alle". Es gibt wenige relevante Konsolen (stationär oder portable), die ich nicht besessen habe und besitze einige davon noch. Zumindest von der HW her, nicht alle habe ich mit vielen Spielen gefüttert.
IVon Mitte der 80er bis Mitte 2000 habe ich auch viel am VC20, C64 und PC gespielt, bin aber dann komplett auf Mac umgestiegen und genieße das Spielen rein auf dem Sofa mittlerweile. Kenne daher auch zumindest einige RPGs und sonstige Spiele aus dem PC Bereich bis Anfang 2000.

Kurz zu meinem Background: Ich habe auch mal Informatik studiert, arbeite und verdiene meine Geld in der Branche der Softwareentwicklung (aktuell Automotive) als Business Developer und Projekt Manager. Daneben habe ich semi-professionell einen "Vertrieb" für asiatische Independent-Filme, fungiere auch als Curator für japanische Kunstausstellungen/-Projekte, bis vor zwei Jahren als Co-Organisator für ca. 13 Jahre ein jährliches japanisches Filmfest in Deutschland geleitet usw. Also neben Videospielen ist asiatischer Film (seit meinem 10. Lebensjahr) meine große Liebe, speziell eben der Japanische, aber auch chinesischer und thailändischer Filme oder der Süd-Ost Asiatische.
Da ich früher auch für japanische oder chinesische Firmen gearbeitet habe (aktuell mal für ein amerikanisches Unternehmen, ganz ungewohnt) und meine Frau Japanerin ist, ist das Thema Asien/Japan schon immer sehr präsent in meinem Leben. Trotzdem versuche ich nicht der Otaku oder "japanischer" als die Japaner zu sein, sonder versuche noch eine eigene kulturelle Identität aus diesem Mix herauszuziehen. Aus dem Grund versuche ich mich auch immer wieder an westlichen Spielen, was aber oft nicht mit großem Erfolg gekrönt ist.

Aufgewachsen in Wiesbaden, dann viele Jahre in Hamburg gelebt, auch mal in Tokyo, jetzt seit zwei Jahren in Darmstadt wegen einem beruflichen Wechsel. Freut mich deshalb sehr, dass es in Darmstadt einen Hörertreff gibt.

Da im Podcast immer die Community hier so geholt wird, hoffe ich auf relativ Hate- und Stressfreie Diskussionen über unser Hobby ;-)

Benutzeravatar
LegendaryAndre
Beiträge: 239
Registriert: 19. Feb 2017, 09:06
Wohnort: Graz

Re: Vorstellungsthread

Beitrag von LegendaryAndre » 17. Mär 2017, 17:30

Hallo!

Ich heiße Andre, bin 37 Jahre alt und komme aus Graz (Österreich). Beruflich bin ich - man muss es ehrlich sagen - eher ein (Über-)Lebenskünstler. ;) Ursprünglich habe ich eine Lehre im Handel absolviert und eine Abteilung für Games geleitet. Später standen dann Ausbildungen auf dem Programm um unter anderem als Softwareentwickler und EDV-Techniker zu arbeiten. Meine weitere berufliche Zukunft steht noch in den Sternen, doch bislang konnte ich mich immer recht gut über Wasser halten.

In meiner Freizeit programmiere ich gerne, entwerfe Grafiken und eigene (kleine) Spiele für PC, bislang unveröffentlicht. Als Tester war ich mal ehrenamtlich für Zeppelin Studios tätig, um das Indie-Spiel Schein intensiv auf Herz und Nieren zu überprüfen und Ideen beizusteuern. Wahrscheinlich hätte das Spiel eine 90er-Wertung bekommen, hätte ich nicht meinen Beitrag geleistet (Blödsinn).

Meine erste Konsole war ein NES, mein erster PC ein "486-er". Zu meinen meistgelesenen Magazinen gehören (in chronologischer Reihenfolge) Power Play, Video Games, Man!ac (erst nach der Einstellung der Video Games), PC Games und natürlich die Game Star. M! Games und GameStar kaufe ich heute noch als gedrucktes Magazin und gehöre damit wohl zur letzten Bastion treuer Print-Leser. ;) Da mich das Printmedium schon immer fasziniert hat, habe ich natürlich auch andere Magazine Probe gelesen und bei Gefallen vereinzelt Ausgaben konsumiert (PC Player, PC Power Play u.v.a.). Gelegentlich leiste ich mir auch die englischsprachige Edge, doch die ist hierzulande bekannterweise teuer.

Hätte man mir vor ein paar Jahren gesagt, dass ich mal ein Abo bei gamespodcast.de abschließe, hätte ich es für unmöglich gehalten. Für gewöhnlich interessiert mich dieses Medium so gut wie überhaupt nicht. Selbst bei Stayforever habe ich mir bei weitem nicht alle Podcasts angehört obwohl Christian Schmidt damals mein Favorit unter den GameStar-Redakteuren war und die Podcasts es wirklich verdient hätten gehört zu werden. Doch "The Pod" macht irgendwas anders und zieht mich regelmäßig rein. Jetzt wo Sebastian Stange bei der GameStar eine Lücke hinterlassen hat (ich vermisse die Videos von ihm) um zu euch zu wechseln, ist euer Gamespodcast für mich noch bedeutender geworden!

Schön dass es diesen Podcast gibt und dass ich als Backer ein Teil davon bin!

Benutzeravatar
Scipio
Beiträge: 52
Registriert: 21. Mär 2017, 10:57
Wohnort: Köln

Re: Vorstellungsthread

Beitrag von Scipio » 21. Mär 2017, 13:21

Hallo,

dann stelle ich mich auch mal vor.

Ich höre den Podcast seitdem Sebastian Gamestar verlassen hat, kam aber bisher noch nicht dazu mich hier zu Registrieren.

Ich bin ursprünglicher Braunschweiger, welcher eine Zeit lang bei Frankfurt gelebt hatte und jetzt in Köln lebt.

Ich spiele „erst“ seit meinem neunten Lebensjahr, begonnen auf dem Gameboy, später SNES und dann längere Zeit auf dem N64. Ende der 90er bin ich auf dem PC umgestiegen, worauf ich anfänglich fast nur Strategiespiele wie die Siedler, Populous, RollerCoaster oder C&C gespielt habe.

Strategiespiele sind zwar nicht mehr mein Hauptgenre, bin aber beim PC als Plattform geblieben und auch sehr zufrieden damit.

Beruflich habe ich kaum etwas mit Computern zu tun, da ich im gesundheitlichen- und sozialen Bereich tätig bin. Neben PC-Spielen interessieren mich Geschichte, Politik und das Vereisen. In meiner fast 2 jährigen Auszeit von PC-Spielen, bin ich als Animateur für eine Kreuzfahrtreederei mit Kussmund auf den Weltmeeren unterwegs gewesen.

Heute spiele ich eigentlich alles querbeet, außer Multiplayerspiele, da die Zeitplanung mit einer kleinen Tochter sehr unberechenbar ist und Online-Matches sich so schlecht pausieren lassen.

Ich werde versuchen öfters mal hier vorbei zu schauen auch wenn ich nicht oft schreibe.
Bild

Benutzeravatar
LasseRinstrøm
Beiträge: 4
Registriert: 21. Mär 2017, 22:45

Re: Vorstellungsthread

Beitrag von LasseRinstrøm » 22. Mär 2017, 00:05

Moin Moin!

Ich erblickte 1975 in Flensburg das Licht der Welt, wohne im schönsten Bundesland der Welt (S-H) und arbeite in HH als Avioniker bei der größten Fluggesellschaft der Welt Deutschlands.

Meine ersten "Gehversuche" im Gaming-Bereich hatte ich auf einem Commodore Plus/4 (mit Datasette) und später auf dem guten, alten Brotkasten. :)

Inzwischen nutze ich zum zocken eine PS4 (u.a. GTA V, Fallout 4, Just Cause 3) und mein Notebook (u.a. Civ V + VI, Tropico 5, Deponia Tetralogie).

Ansonsten lese und höre ich gerne (Hör-)Bücher von Sebastian Fitzek, Tommy Jaud, Christopher Moore und natürlich immer noch die Hörspiele der drei ??? . 8-)
Ebenfalls schaue ich gerne Serien wie Shameless, TBBT, White Collar und natürlich TopGear bzw. The Grand Tour (Amazon sei Dank).

Auf den "Auf ein Bier"-Podcast bin ich durch den PietCast aufmerksam geworden, in dem Peter den Podcast oft genannt und gelobt hat (manchmal hat er eben doch Geschmack) und auch André ja schon zu Gast war.

Das soll es erstmal zu meiner Person gewesen sein. Bei Fragen gibt es ja immer noch die Möglichkeit einer PN.
Der frühe Vogel fängt den Wurm, aber die zweite Maus bekommt den Käse.
Bild

c145
Beiträge: 3
Registriert: 23. Mär 2017, 10:56

Re: Vorstellungsthread

Beitrag von c145 » 23. Mär 2017, 13:30

Hallo zusammen,

ich bin seit April 2016 Backer des Podcasts und habe es bis jetzt noch nicht bereut.
Da ich mich ab jetzt auch mal im Forum blicken lassen will stelle ich mich erstmal kurz vor:

Mein Name ist Andreas, ich bin 25 Jahre alt, habe Medieninformatik in Aalen studiert und wohne jetzt im schönen Calw.


Da ich inzwischen einer regulären Arbeit nachgehe komme ich leider nicht mehr so oft zum spielen wie ich es noch vom Studium gewohnt war.
Wenn ich doch mal dazu komme zocke ich derzeit hauptsächlich auf meinem Notebook.

Zurzeit spiele ich:
- Planet Coaster
- Cities Skylines
- Dark Souls 3

Mein Pile of Shame in Steam ist größer als ich zugeben möchte (bzw. mir selbst eingestehen will...).
Habe aus Humble Bundles u.ä. noch viele Keys übrig, wenn es mal wieder eine Verlosung gibt kann ich dazu auf jeden Fall was beitragen.

Ansonsten höre ich auf den Fahrten zur Arbeit immer Podcasts bzw. Hörbücher. Außer unserem Gamespodcast wäre das z.B. der "Hardcore History" Podcast von Dan Carlin und "Sträter Bender Streberg".

An Musik höre ich hauptsächlich Punk, Rock und Metal, seltener auch mal HipHop wie z.B. Antilopen Gang.

Werde versuchen im Forum in nächster Zeit aktiv zu werden.

So Long, and Thanks for All the Fish!

Benutzeravatar
BiGLo0seR
Beiträge: 16
Registriert: 22. Mär 2017, 11:00

Re: Vorstellungsthread

Beitrag von BiGLo0seR » 23. Mär 2017, 14:18

Hallo in die freundliche Runde,

ich bin seit September letzten Jahres (endlich!) Backer des Podcasts und bereue keinen einzigen Cent. Habe mich gestern im Forum angemeldet und habe vor regelmäßig vorbeizuschauen und mitzumachen. Daher will ich mich kurz vorstellen:

Ich habe im schönen Konstanz am Bodensee Politik- und Verwaltungswissenschaft studiert, wobei es im Sommer, aufgrund des nahen Sees, schwer war sich auf das Studium zu konzentrieren (im Winter grüßte dann täglich der dichte Nebel). Mittlerweile bin ich 26 Jahre alt und wohne im beschaulichen Neuenstein, das nur wenigen etwas sagen dürfte – die nächsten größeren Städte sind Heilbronn und Schwäbisch Hall.

Meine ersten Gehversuche hinsichtlich des Videospielens fanden auf einem PC mit Windows 95 statt und betrafen Anno 1602 sowie irgendein FIFA (den genauen Teil weiß ich nicht mehr :-D ). Später gesellte sich eine N64 mit Super Mario und International Superstar Soccer hinzu. Mittlerweile spiele ich hauptsächlich auf einer PS4 und dabei querbeet von PES 2017 über Overwatch bis hin zu Dishonored 2, Horizon: Zero Dawn, Witcher 3 uvm.
Neben dem "Zocken" lese ich (wenn auch weniger, als ich gerne würde) Bücher/Romane unterschiedlicher Genres. In Sachen Musik bin ich ebenfalls offen für Vieles; auf jeden Fall gefallen mir rockige Töne. Außerdem schaue ich Serien sowie Filme (am besten in OV) und besuche folglich auch öfters das Kino. Um euch einen kleinen Einblick zu verschaffen, hier ein paar Beispiele, die ich besonders genial fand, wie Inception, Der Pate I+II, Prestige - Die Meister der Magie, The Dark Knight, Breaking Bad, The Wire, Sherlock, Luther, Arrested Development, Fullmetal Alchemist: Brotherhood. Neben diesem Podcast unterstütze ich die Rocketbeans und freue mich sehr, dass sie es geschafft haben, sich nach GameOne mit einem eigenen Kanal sowie Inhalten zu etablieren.

Auf den Podcast bin ich aufmerksam geworden, als es hieß bzw. feststand, dass Andre die Gamestar verlässt. Seine Ansätze und Ideen für die Videos dort trafen einfach genau meinen Geschmack. Außerdem hörte ich ihm und seinen Ausführungen sowie Gedankengängen überaus gerne zu und fand sie interessant. Also googelte ich, wohin es Andre verschlagen würde – zack landete ich bei Auf ein Bier und entdeckte zu meiner Freude auch gleich Jochen wieder. :-) Nach kurzem Anhören stand fest: Diesen Podcast werde ich weiterverfolgen und unterstützen. Mit nunmehr Sebastian ist das Team um diesen Podcast einfach top.

In diesem Sinne wiederschauen, reingehauen – wir schreiben uns

Benutzeravatar
GraafDallmayr
Beiträge: 50
Registriert: 14. Dez 2016, 21:16
Wohnort: nähe von Bonn
Kontaktdaten:

Re: Vorstellungsthread

Beitrag von GraafDallmayr » 23. Mär 2017, 23:30

Hallo Zusammen,
auch wenn ich hier im Forum schon ne länger registriert bin, war ich bisher noch nicht aktiv. Um das zu ändern ist der Thread hier doch ein guter Anfang.

Hörer des Podcasts bin ich schon seit ca. 8 Monaten, Baker allerdings erst seit Ende 2016 und auch froh darüber. Die Premium Inhalten lohnen sich wirklich, es werden immer mehr und es ist wirklich viel dabei was mich interessiert. Ich gebe auch gerne zu, dass die "Verpflichtung" von Sebastian Stange den entgültigen Ausschlag für mich gegeben hat, Baker zu werden. An Sebastian Stange sowieso und Andre Peschke kann ich mich noch gut aus GameStar Zeiten erinnern, Jochen Gebauer ist mir im Zusammenhang mit der GS allerdings nicht so geläufig - was allerdings auch daran liegen mag dass ich in meinen jüngeren Jahren eher der PC Games zugetan war und erst später zur GameStar gewechselt bin. Neben den "Auf ein Bier"-Folgen höre ich bisher am liebsten die Wertschätzungen, allerdings ändern sich solche Favoriten bei mir immer schnell. Auch die Hardware Reihe die Sebastian Stange angefangen hat könnte sehr interessant werden, die erste Folge war es zumindest.

Etwas über mich:
Ich bin 30 Jahre alt, Kaffee-Junkie, bin gelernter Fachinformatiker für Systemintegration und arbeite als (senior) IT-Systemadministrator. Meine Heimat ist das schöne Rheinland und ich lebe in der nähe von Bonn. Neben dem PC interessiere ich mich noch sehr für Fußball, American Football und bin ein Serien-Junkie.
Meine ersten Gaming Erfahrungen habe ich mit dem klassischen GameBoy (der alte graue Klotz mit schwarz grünem Display-Farben) und anschließend mit der PS2 gemacht. Der PlayStation (mittlerweile PS4 Pro) bin ich bis heute treugeblieben. In den letzten Jahren bin ich aber immer mehr zum PC-Spieler mutiert und nutze die PlayStation eigentlich nur noch für Sportspiele und Exklusiv-Titel, ansonsten verbringe ich meine Gaming Zeit vor dem PC.
Ein favorisiertes Spiele-Genre habe ich eigentlich nicht, obwohl mich die FIFA Reihe seit FIFA 97 jährlich begleitet.

Meine persönlichen all-time Top 5 sind die folgenden (ohne besondere Reihenfolge): Witcher 3, Red Dead Redemption, Heavy Rain, The Last of Us und die Assassins Creed Reihe.
Bei zwei meiner Top 5 Titel warte ich auch sehnsüchtigst auf Nachfolger (Last of Us 2 und vorallem endlich Red Dead Redemption 2). In den vergangenen 12 Monaten habe ich die meiste Zeit Divsion gespielt, hier sind über 350 Stunden reingeflossen und jetzt bin ich sehr enttäuscht über die Entwicklung für das Jahr 2...

Die Vorstellung wollte ich kurz und knapp halten, Ziel verfehlt. Deswegen beende ich jetzt aber auch meine Vorstellung und gehe mal schlafen. Um 6 klingelt der Wecker wieder und dann gehts in den Endspurt zum Wochenende. Ich werde mich jetzt hier im Forum mal ein bißchen einlesen und dann auch mal nach und nach den ein oder anderen Kommentar hinterlassen.

Man sieht (schreibt) sich ja hier im Forum.
"Vergreif dich niemals am Kaffee eines IT´lers, wenn du überleben willst!"

Shadow
Beiträge: 7
Registriert: 29. Mär 2017, 21:53

Re: Vorstellungsthread

Beitrag von Shadow » 29. Mär 2017, 22:24

Servus ich bin der neue :dance:

So nachdem ich dann doch der Gehirnwäsch... ähm den guten Argumenten von Andre an jedem Ende von auf ein Bier auf den Leim gegangen bin habe ich beschlossen mich mal voll ins Abenteuer zu Stürzen und mich im Forum anzumelden und einen kleinen Obolus für die Weltherrschaft abzuleisten.

Ich bin 22, kommen aus dem wunderschönen Oberbayern südlich von München, ich spiele schon seit ich mich zurück erinnern kann, fing damals mit dem abgelegten Gameboy der Geschwister an und hat sich bis heute durchgezogen, auch wenn ich inzwischen dann doch auf dem PC zuhause bin (Shooter auf Konsolen sind ja angeblich Hexenwerk ;) ) Wie ich auf den Podcast gekommen bin weiß ich gar nicht mehr, könnte sein dass das über ein Video auf YT gekommen ist in dem mal wer erwähnt hat das es da ja zwei so Typen gibt (Ich hab dich nicht vergessen Sebastian :P ) die da so einen Podcast machen, habe dann mal reingehört obwohl mir Podcasts eigentlich nicht so zusagen und war sofort begeistert!

Wenn ich grade nicht spiele Laufe ich leidenschaftlich gerne, versuche mich leidlich an Flatland-BMX und lese gerne. Achja arbeiten muss ich ja auch noch :lol: Aber nachdem ich als Altenpfleger den besten Job der Welt habe komme ich damit ganz gut klar ;)

Nach dem was ich bis jetzt überflogen habe scheine ich ja hier in einer super Community gelandet zu sein und das macht Lust auf viel interessante Diskussionen und Gespräche!

TuttiFrutti
Beiträge: 27
Registriert: 5. Apr 2017, 09:14

Re: Vorstellungsthread

Beitrag von TuttiFrutti » 5. Apr 2017, 13:51

Ich sag dann auch mal hallo. Ich bin ganz neu hier und hoffe auf netten Austausch mit den alten Hasen :)

snoogie
Beiträge: 164
Registriert: 6. Apr 2017, 13:52

Re: Vorstellungsthread

Beitrag von snoogie » 6. Apr 2017, 15:26

Hallo zusammen,

was soll ich groß über mich sagen?

Ich bin inzwischen 33, würde mich nicht als casual-gamer aber auch nicht als hardcore-gamer bezeichnen & habe leider viel zu wenig Zeit um zu spielen (naja, eher sind die Prios woanders). Wohnhaft in der Nähe von Köln und da will ich auch nicht mehr weg, ursprürnglich komme ich aus dem Ruhrpott.

In meiner Freizeit neben meinem Job als IT-Fuzzi fröhne ich meinen Hobbies im Bereich der semiprofessionellen Fotografie und bestreibe Sport, hautsächlich Ausdauersport, ab und an dann mal einen Triathlon.
Auf den Podcast bin ich über andere Podcasts gekommen und frage mich seither, wie ich eine solche Perle verpassen konnte und musste den auch sofort bei Patreon unterstützen.
Freue mich auf jeden Fall auf alles hier!

Benutzeravatar
4kantholz
Beiträge: 2
Registriert: 23. Apr 2017, 20:44

Re: Vorstellungsthread

Beitrag von 4kantholz » 23. Apr 2017, 21:49

Hallo Forum,

ich verfolge den Interessanten Podcast schon seit langen, da mir z. B. die Ebene gefällt auf welchen die Themen besprochen werden.

Ich komme aus einem schönen kleinen Ort in Thüringen und Studiere zur Zeit Ilmenau. Ende Mai werde ich hoffentlich meinen Master of Science in Ingenieurinformatik (oder auch technischer Informatik) mit der Richtung kognitive technische Systeme machen. Meine Interessen sind natürlich die Robotik aber auch selbstlernende System. Durch meine Aktivität in einem Formula Student Team habe ich auch mein wissen und Interesse in Batteriesystem geweckt.
Natürlich spiele ich auch gerne Computerspiele. Früher habe ich fast ausschließlich Strategiespiele gespielt. Ich bin ein Age of Empire Spieler der ersten Generation : ). Mittlerweile spiele ich aber auch gerne Rollenspiele wo ich mich z. B. einfach zurücklehnen und entspannen kann (z. B. Zelda BotW).
An Wochenenden (bedingt durch die Abwesenheit von meinem Heimatort durch das Studium) versuche ich die meiste Zeit mit meinem Hund daheim zu verbringen und bin oft mit Ihm unterwegs. Gemäß dem Moto von Arthur Schopenhauer: "Wenn es keine Hunde gäbe, würde ich nicht leben wollen."
Ich lese auch sehr gerne, einer meiner Lieblingsautoren ist Wolf Serno.

So das war es kurz von mir, ich freue mich auf das beste und niveauvollste Spieleforum!
Ob ein Mensch gut ist, erkennt man zuallererst an seinem Hund und seiner Katze.
(William Faulkner)

WarMalGut
Beiträge: 10
Registriert: 26. Apr 2017, 08:33

Re: Vorstellungsthread

Beitrag von WarMalGut » 26. Apr 2017, 10:08

Sers,

wie ich schon im Thread zur Reportage geschrieben habe: den Podcast verfolge ich unregelmäßig, die Reportage hat es mir richtig angetan. Und so hatte ich mir schon einige Zeit vorgenommen, mich hier mal anzumelden. Kurz zu mir:
Ich bin mitte 30, Jurist, Familienvater. Zum zocken komme ich gelegentlich abends, wenn der Kleine pennt. Das bedeutet, dass mein Pile of Shame immer größer wird, denn wenn mich ein Spiel interessiert, wird es gekauft, auch wenn ich schon weiss, dass ich es wohl nie beenden werde. Und es besteht keine Aussicht, dass ich da jemals noch mal gegen ankomme. Im letzten Jahr habe ich zwei Spiel halbwegs durchgespielt: Hitman und Dark Souls 3 (die DLCs habe ich nicht gespielt).
Derzeit spiele ich mal wieder ein bisschen (haha) Factorio.

So, das reicht erstmal.

Gruß

Benutzeravatar
Mario_Awe
Beiträge: 74
Registriert: 4. Dez 2016, 18:15
Wohnort: Stuttgart

Re: Vorstellungsthread

Beitrag von Mario_Awe » 28. Apr 2017, 14:51

Hallo WarMalGut und herzlich willkommen!

Mir hat es geholfen, statt zu kaufen, die Spiele einfach auf die wishlist zu setzen. Habe sogar geschafft, die letzten paar Sales an mir vorbeigehen zu lassen !
Beende gerade die letzten Spiele meiner Liste... Und wenn dann nichts mehr da ist, weil ich es entweder durchgespielt oder auf meine liste "nix für mich" gesetzt habe, werde ich einfach das kaufen, worauf ich zu diesem Zeitpunkt am ehesten Lust habe. Zu einem Bruchteil des Preises und nach Fix der meisten Bugs :)

Kannst du dir ja auch Mal als kleinen Tipp merken ;)

Gruß und viel Spaß im Forum und beim zocken!

Antworten