Fremden- und Ausländerhass

Wenn es nicht um Spiele und / oder den Podcast geht, dann stehen die Chancen gut, dass dein Thema hier richtig ist.
WARNUNG: Gerade bei Politik & Co. geht's gerne hoch her. Auch hier gelten die Benimmregeln. Behandelt andere Foren-User immer mit Respekt, selbst wenn ihr deren Meinung nicht respektieren könnt!
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Dogarr
Beiträge: 251
Registriert: 22. Mai 2016, 13:47

Re: Fremden- und Ausländerhass

Beitrag von Dogarr »

goschi hat geschrieben:
Dogarr hat geschrieben: Schürt die AFD Ängste?
Natürlich.
Hat sie unrecht ?
Nein :)
Mehr muss man gar nicht lesen um die Diskussionstendenz Dogarr's zu erkennen.

Der Rest zusammengefasst: purer Quatsch!
"Und das war auch billigster Whataboutismus ;)"

Benutzeravatar
Vinter
Beiträge: 3586
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: Fremden- und Ausländerhass

Beitrag von Vinter »

Aber Goschi, du weißt doch: Wer nicht für die AfD ist, ist Linksextremist! Und rassistisch gegen Deutsche! ;)
Ankündigungssaison 2021:

Alle Spiele
Alle Streams

Benutzeravatar
Dogarr
Beiträge: 251
Registriert: 22. Mai 2016, 13:47

Re: Fremden- und Ausländerhass

Beitrag von Dogarr »

"Ergo ist deine Argumentation "Und was ist mit der Antifa? HÄ???"

Das ist deine Interpretation. Meine Intension war, dass sich der gesamte von mir gequotete Absatz inklusive des „sich ins Fäustchen lachen" so immer wieder in verschiedensten Kommentarbereichen quer über die gesamte Medienlandschaft wiederspiegelt.

Ich glaube ich habe hier mehr als deutlich schon zum besten gegeben was ich von der AFD halte. Auch habe ich mehr als oft genug differenziert und versucht verschiedene Sichtweisen anzuführen.

Da du ja wahrscheinlich alle Beiträge in diesem Thread gelesen hast, solltest du das eigentlich wissen.

Benutzeravatar
Dogarr
Beiträge: 251
Registriert: 22. Mai 2016, 13:47

Re: Fremden- und Ausländerhass

Beitrag von Dogarr »

Vinter hat geschrieben:Aber Goschi, du weißt doch: Wer nicht für die AfD ist, ist Linksextremist! Und rassistisch gegen Deutsche! ;)
Dein ernst? Ich sag ja, Shortnewsnivau.
SpoilerShow
Ach das war Sarkasmus? Hat ja voll gezündet

Benutzeravatar
Vinter
Beiträge: 3586
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: Fremden- und Ausländerhass

Beitrag von Vinter »

Selbstverständlich strebe ich hier den Vergleich zur AfD usw an. Denn das ist ja die feine Ironie der Story, das diese Leute damit mal eben nebenbei das Narrativ der Rechtsextremisten entzaubert haben.
Und noch was ist interessant: Dieser ganze Fokus auf "Syrer fassen syrischen Terroristen" findet ja auch überhaupt nur deswegen statt, weil ein gewisser Teil der Deutschen seit einigen Jahren hysterisch auf die Herkunft von Menschen schielt. Hätte diese Story in 2011 stattgefunden, ich bin mir sicher, die Herkunft derjenigen, die ihn gefasst haben und insbesondere diese "Privatfahndung" hätten so gut wie keine Rolle in der Berichterstattung gespielt. Da wäre allerhöchstens von "Privatpersonen" die rede geweden. Wir reden ja überhaupt nur deswegen darüber, weil wir in einer Post-AfD Welt leben, in der es statthaft ist, offen fremdenfeindlich zu sein. Den Kontext für diese Berichterstattung hat also ganz klar die AfD definiert. Und so ist auch die (natürliche polemische) Suggestion zu verstehen, wie so was in AfD-Netzwerken laufen würde.
Ankündigungssaison 2021:

Alle Spiele
Alle Streams

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 3409
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Fremden- und Ausländerhass

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] »

Axel hat geschrieben:Das ist ja gleich das nächste Problem, wieso es in unserer Demokratie falsch läuft. Die Leute setzen sich nicht damit auseinander was die Politiker eigentlich wollen. Ich meine, da gibt es sozial schwache Menschen, welche die AfD wählen, weil diese sich davon versprechen, dass es ihnen hinterher besser geht. Dabei hat die AfD deutliche Vorstellungen von Zwangsarbeit und dergleichen im Programm stehen. Das alleinerziehende Mütter kein Geld mehr bekommen sollen und lauter solcher absurden Forderungen. Wenn man denen das sagt, diese auf genau dieser Inhalte aufmerksam macht, dann glauben die das nicht. Das ist das was mich dann so aufregt! Die lassen sich von solchen markigen Srüchen blenden und sind vollkommen blind für Fakten!
Das Absurde ist ja, dass die gleiche Klientel oftmals mehr Volksabstimmungen fordert. Welche Pflichten sie sich damit aufladen, ist ihnen wahrscheinlich gar nicht bewusst.

Benutzeravatar
Vinter
Beiträge: 3586
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: Fremden- und Ausländerhass

Beitrag von Vinter »

Das fordern die ja nur, weil sie sehen, dass die rechtsextreme SVP in der Schweiz auf diesem Wege ein ums andere mal ihre wirren Forderungen durchsetzt. Den Leuten geht's dabei natürlich nicht um Demokratie in unserem Sinne. Das basiert ja auf dem "Wir sind das Volk und die Regierung ist gegen uns"-Märchen.
Ankündigungssaison 2021:

Alle Spiele
Alle Streams

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 3409
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Fremden- und Ausländerhass

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] »

Und einem "wir wissen besser, was gut ist, auch wenn wir bei weitem nicht alle Auswirkungen auch nur ansatzweise überblicken können". Siehe Brexit.

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 3117
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Fremden- und Ausländerhass

Beitrag von derFuchsi »

Volksabstimmungen sind doch praktisch. Derjenige der die beste Propaganda abliefert setzt sich durch.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 3409
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Fremden- und Ausländerhass

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] »

Vinter hat geschrieben:Selbstverständlich strebe ich hier den Vergleich zur AfD usw an. Denn das ist ja die feine Ironie der Story, das diese Leute damit mal eben nebenbei das Narrativ der Rechtsextremisten entzaubert haben.
Und noch was ist interessant: Dieser ganze Fokus auf "Syrer fassen syrischen Terroristen" findet ja auch überhaupt nur deswegen statt, weil ein gewisser Teil der Deutschen seit einigen Jahren hysterisch auf die Herkunft von Menschen schielt. Hätte diese Story in 2011 stattgefunden, ich bin mir sicher, die Herkunft derjenigen, die ihn gefasst haben und insbesondere diese "Privatfahndung" hätten so gut wie keine Rolle in der Berichterstattung gespielt. Da wäre allerhöchstens von "Privatpersonen" die rede geweden. Wir reden ja überhaupt nur deswegen darüber, weil wir in einer Post-AfD Welt leben, in der es statthaft ist, offen fremdenfeindlich zu sein. Den Kontext für diese Berichterstattung hat also ganz klar die AfD definiert. Und so ist auch die (natürliche polemische) Suggestion zu verstehen, wie so was in AfD-Netzwerken laufen würde.
Vermutlich ist es ihnen aber auch egal, dass es Landsleute waren, denn die interessiert gefühlt nur die Nationalität des Täters. Das war ja beim Amoklauf von München schon so. Da war es völlig egal, welche kruden Vorbilder er hatte, denn er wurde auf die Herkunft reduziert.

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 3409
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Fremden- und Ausländerhass

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] »

derFuchsi hat geschrieben:Volksabstimmungen sind doch praktisch. Derjenige der die beste Propaganda abliefert setzt sich durch.
Vorausgesetzt die Leute gehen auch hin. Bei den letzten beiden großen Volksentscheiden in München (Rauchverbot, 3. Startbahn) lag die Wahlbeteiligung bei jeweils ca. 30%

Benutzeravatar
Vinter
Beiträge: 3586
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: Fremden- und Ausländerhass

Beitrag von Vinter »

Dr. Zoidberg [np] hat geschrieben:Und einem "wir wissen besser, was gut ist, auch wenn wir bei weitem nicht alle Auswirkungen auch nur ansatzweise überblicken können". Siehe Brexit.
Tja, dafür setzt sich ja auch mehr und mehr der Begriff des post-faktischen durch: Ein politischer Diskurs, in dem nicht mehr zählt, was nachweisbar ist, sondern nur noch, was gefühlt der Realität entspricht. Und da läufst du unweigerlich gegen eine Mauer, denn im Zweifel bist du ein "bezahlter Systemling", dessen Fakten lediglich Propaganda der Regierung sind. Das ist die moderne Form von religiösem Fanatismus.
Vermutlich ist es ihnen aber auch egal, dass es Landsleute waren, denn die interessiert gefühlt nur die Nationalität des Täters.
Damit dürftest du den Nagel auf den Kopf treffen. Der erste Kommentar, den ich gestern zum vom mir verlinkten Artikel gelesen habe, bezeichnete ihn als Zitat: "Räuberpistole". Es besteht überhaupt kein Interesse an den Fakten. Es wird völlig willkürlich und selektiv entschieden, was man glauben möchte: Als die Zeitungen schrieben, dass ein syrischer Flüchtling einen Anschlag plante hieß es "Haben wir doch gleich gesagt". Wenn aber einen Tag später die selben Zeit6ngen schreiben, Syrer hätten ihren Landsmann gestellt, wird behauptet, es wären Lügen. Mit jemandem, der sich so selektiv die Fakten zusammenstellt ist diskutieren unmöglich. Er hat immer den Rückzugspunkt "Alles Lügen", so wie der religiöse Fanatiker immer behaupten kann, Gott habe es gemacht. ("Die Erde ist 6.000 Jahre alt und wenn dort Saurierknochen zu finden sind, dann hat Gott sie platziert, um unseren Glauben zu prüfen")
Zuletzt geändert von Vinter am 11. Okt 2016, 13:22, insgesamt 1-mal geändert.
Ankündigungssaison 2021:

Alle Spiele
Alle Streams

Benutzeravatar
Leonard Zelig
Beiträge: 2071
Registriert: 5. Jan 2016, 19:56

Re: Fremden- und Ausländerhass

Beitrag von Leonard Zelig »

goschi hat geschrieben:
Axel hat geschrieben:Ja, jeder AfD-Wähler und besonders jeder Pegida-Demonstrant steht für mich auf gleicher Ebene.
:roll:
Ernsthaft Axel?

Aber gleichzeitig Verallgemeinerungen verurteilen wenn es um Flüchtlinge, Migranten, Punks, whatever geht?
Du demontierst dich gerade selbst völlig.
Spitzenpolitiker von der AfD sind nicht bereit die "wortstarken" Demonstranten am 3. Oktober Pöbler zu nennen und nehmen diese sogar noch in Schutz, indem sie sie mit den Demonstranten im Herbst 1989 vergleichen. Die allerdings um ihr Leben fürchten mussten und denen niemand von der Polizei einen erfolgreichen Tag gewünscht hat. Mal ganz davon abgesehen, dass die BRD im Jahr 2016 nicht mit der DDR im Jahr 1989 zu vergleichen ist, nur weil man syrischen Kriegsflüchtlingen nicht die Tür vor der Nase zugeknallt hat.

Von daher muss man sich die Vergleiche mit Pegida leider gefallen lassen als AfD-Wähler.
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts."

Konsolengaming in den 2010er-Jahren - Eine Dekade in Zahlen und Worten

kagrra

Re: Fremden- und Ausländerhass

Beitrag von kagrra »

Axel ist so ein kranker Kopf. Sicherlich lief der als Kinder mit 'Nazis raus' Shirts rum. Was eine wiederliche linke Zecke

Peninsula
Beiträge: 581
Registriert: 16. Jun 2016, 21:56
Wohnort: Berlin

Re: Fremden- und Ausländerhass

Beitrag von Peninsula »

kagrra hat geschrieben:Axel ist so ein kranker Kopf. Sicherlich lief der als Kinder mit 'Nazis raus' Shirts rum. Was eine wiederliche linke Zecke
Sonst geht's noch? Überlese ich hier irgendwelche Ironie?
Aber es ist schon entlarvend, wenn Leute, sich einerseits zu Unrecht in die rechte Ecke gestellt fühlen, andererseits Nazis-raus-Shirts für "krank" halten und Linke "widerlich" finden...

Benutzeravatar
Vinter
Beiträge: 3586
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: Fremden- und Ausländerhass

Beitrag von Vinter »

Tja, manche Leute braucht man eben nicht mehr in eine Ecke stellen - das machen die ganz alleine.
Ankündigungssaison 2021:

Alle Spiele
Alle Streams

kagrra

Re: Fremden- und Ausländerhass

Beitrag von kagrra »

@ Peninsula

Nenene,
Rechtsextreme gehören genau so vom Erdball verbannt wie Linksextreme.
Und mit 'Nazis raus' Shirts läuft kein Normalo rum, sondern nur jemand mit einer linken Gesinnung oder die ganzen asozialen Punks

Wer sich so sehr als Nazihasser zeigt wie Axel, der muss zwangläufig Linksextrem sein. Und die sind bekanntermaßen genau solcher Idioten wie Rechte.

Aber dass du da was falsches reininterpretierst war klar. Ich sprach nicht von Linken, sondern von Linsextremen. Und ich spreche nicht vom Banker der mit nem Nazi raus Shirt rumläuft. Aber das weißt du selber.

Aber Axel ist sowieso der Komischste hier.

Da gibt es den Avatar-Thread. In einem Post schrieb er, dass er sein Avatar dahingehend tauschen wollte um seine politische Einstellung zu zeigen. Wieso? Findet er das toll jedem aufs Auge zu drücken wie er tickt?

Und in einem weiteren Thread, da ging es um moderne Elektronik im Altag, da hat er auch nur Blödsinn geschrieben.

Und da gibt es noch mehr Threads in denen er auffällt.


Er fühlt sich schlauer, nur weil er sein Gesülze in schöne WOrte verpackt. Seine überhebliche Art sieht man ihm aber auch an, wenn man sein Face Profil aufruft.

Benutzeravatar
Vinter
Beiträge: 3586
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: Fremden- und Ausländerhass

Beitrag von Vinter »

kagrra hat geschrieben: Und mit 'Nazis raus' Shirts läuft kein Normalo rum, sondern nur jemand mit einer linken Gesinnung oder die ganzen asozialen Punks

Wer sich so sehr als Nazihasser zeigt wie Axel, der muss zwangläufig Linksextrem sein. Und die sind bekanntermaßen genau solcher Idioten wie Rechte.
Spannend, dass du die Ablehnung von Nazis und Nazigedankentum als extrem und jenseits der Mitte wahrnimmst. "Ein bisschen Hitler gut finden" muß schon sein, sonst ist man nicht mehr in der bürgerlichen Mitte, was?

Aber weißte was? Du schreibst so viel Schwachsinn, da lohnt die Gegenrede schon gar nicht mehr...
Ankündigungssaison 2021:

Alle Spiele
Alle Streams

Jochen

Re: Fremden- und Ausländerhass

Beitrag von Jochen »

Hier ist vorerst zu. Wer Gesprächsbedarf dazu sieht, kann mir gerne eine PN schicken.

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 6086
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Fremden- und Ausländerhass

Beitrag von Andre Peschke »

Nachtrag re "widerliche linke Zecke":

Eine Woche Sperre für Kagrra. Wir haben nur zwei Forenregeln, aber die gelten. Bei zeitnahem, zweiten Verstoß, ist der Ban nicht mehr befristet.

Andre

Gesperrt