US-Politik

Wenn es nicht um Spiele und / oder den Podcast geht, dann stehen die Chancen gut, dass dein Thema hier richtig ist.
WARNUNG: Gerade bei Politik & Co. geht's gerne hoch her. Auch hier gelten die Benimmregeln. Behandelt andere Foren-User immer mit Respekt, selbst wenn ihr deren Meinung nicht respektieren könnt!
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 6469
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Donald Trump (und die US-Polit

Beitrag von Andre Peschke »

Peter hat geschrieben: 6. Jan 2021, 22:50 Welches Durchbrechen der Sperre? Die wurden doch von der Polizei reingelassen und hineinbegleitet...
https://twitter.com/moonddng/status/1346924307692318723
Naja, wir wissen nicht, was wir da sehen. Kann ja hinter dieser Absperrung einen weiteren Bereich geben etc. Das ist ja nur irgendein Twitter Account. Die NYT hat ein Video, bei dem in einer der Türen zum Capitol eine Scheibe eingeschlagen wird, um sich Zutritt zu verschaffen. Schockiert wäre ich nicht, wenn es Sympathisanten bei der US Polizei gäbe, klar. Aber dem Video fehlt sehr viel Kontext.

André
meieiro
Beiträge: 678
Registriert: 12. Jan 2018, 07:48
Wohnort: Niederbayern

Re: Donald Trump (und die US-Politik)

Beitrag von meieiro »

"Go home, we love you, you are very special!"
Donald Trump zu den Leuten die geraden das Captiol gestürmt haben.
Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 6469
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Donald Trump (und die US-Politik)

Beitrag von Andre Peschke »

Fouriety hat geschrieben: 6. Jan 2021, 22:58
Es wurden Fenster eingeschlagen, Mobiliar entwendet, das Büro von Nancy Pelosi verwüstet und Teile der Faschisten sind von Büro zu Büro gelaufen und haben "Where are they?" gerufen. Ja, einige stehen/laufen nur dumm rum, aber mit Gruppen von Touristen hat das wenig zu tun.

Von der Rohrbombe im RNC-Hauptquatier und den Berichten von mindestens einem gefundenem IED auf dem Kapitolgelände ganz zu schweigen.
Ich kann nur nach dem gehen, was ich bei der New York Times bisher gesehen habe. Bei solchen Live-Situationen kann alles in alle Richtungen falsch sein, das ist halt Chaos.

Andre
Benutzeravatar
Fouriety
Beiträge: 235
Registriert: 21. Sep 2020, 15:20

Re: Donald Trump (und die US-Politik)

Beitrag von Fouriety »

Andre Peschke hat geschrieben: 6. Jan 2021, 23:02
Fouriety hat geschrieben: 6. Jan 2021, 22:58
Es wurden Fenster eingeschlagen, Mobiliar entwendet, das Büro von Nancy Pelosi verwüstet und Teile der Faschisten sind von Büro zu Büro gelaufen und haben "Where are they?" gerufen. Ja, einige stehen/laufen nur dumm rum, aber mit Gruppen von Touristen hat das wenig zu tun.

Von der Rohrbombe im RNC-Hauptquatier und den Berichten von mindestens einem gefundenem IED auf dem Kapitolgelände ganz zu schweigen.
Ich kann nur nach dem gehen, was ich bei der New York Times bisher gesehen habe. Bei solchen Live-Situationen kann alles in alle Richtungen falsch sein, das ist halt Chaos.

Andre
Alles was ich da aufgelistet habe, stammt von der NYT.

Andre Peschke hat geschrieben: 6. Jan 2021, 23:00
Peter hat geschrieben: 6. Jan 2021, 22:50 Welches Durchbrechen der Sperre? Die wurden doch von der Polizei reingelassen und hineinbegleitet...
https://twitter.com/moonddng/status/1346924307692318723
Naja, wir wissen nicht, was wir da sehen. Kann ja hinter dieser Absperrung einen weiteren Bereich geben etc. Das ist ja nur irgendein Twitter Account.
Man sieht in dem Video ja, dass der Bereich von dem aus gefilmt wurde, offensichtlich schon gestürmt wurde. Daher scheint das Aufrechterhalten dieser Sperre wirklich nicht wahnsinnig sinnvoll gewesen zu sein.
Voigt
Beiträge: 2809
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43
Wohnort: Jena

Re: Donald Trump (und die US-Politik)

Beitrag von Voigt »

Andre Peschke hat geschrieben: 6. Jan 2021, 22:31 André
Dass ich das nochmal erleben kann, Andre signiert mit Accente, sonst bist du doch immer zu faul? o.O

Ansonsten zu der Aktion, ich war zuerst verwundert dass von Faschisten geredet wurde, hatte bei der verlinkten Twittervideos nach Hakenkreuzen, "Heil Hitlers" oder ähnlichem gesucht. Was ich dann aber sah, waren "nur" Hooligans und Trumpfanatiker die Krawall im Capitol machen.
Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 6469
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Donald Trump (und die US-Politik)

Beitrag von Andre Peschke »

Fouriety hat geschrieben: 6. Jan 2021, 23:05 Alles was ich da aufgelistet habe, stammt von der NYT.
Dann hab ich’s noch nicht gesehen. Die Berichte zu den IEDs waren bei mir noch als unbestätigt gekennzeichnet. Ist halt eine asymetrische Informationslage erstmal, je nachdem wer von uns was und wo gesehen hat.

Ich sag auch nicht, dass das ne Kleinigkeit ist. Es wirkt nur jetzt nicht wie eine geplante Aktion o.ä. Das in dem Mob auch ein paar Gewalttäter stecken ist klar. Das jemand im Capitol angeschossen wurde, kam gerade auch als Meldung. Aber wenn du den Videolivefeed siehst, da stehen vor allem Menschengruppen rum wie bei einer Demo etc.

André
Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 6469
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Donald Trump (und die US-Politik)

Beitrag von Andre Peschke »

Voigt hat geschrieben: 6. Jan 2021, 23:10
Andre Peschke hat geschrieben: 6. Jan 2021, 22:31 André
Dass ich das nochmal erleben kann, Andre signiert mit Accente, sonst bist du doch immer zu faul? o.O
Was ich dann aber sah, waren "nur" Hooligans und Trumpfanatiker die Krawall im Capitol machen.
Ich tippe auf dem IPad. Es hat mich autocorrected.

Zu zweiterem: Trump-Fanatiker darf man schon mit einiger Berechtigung als Faschisten bezeichnen.

André
Benutzeravatar
kami
Beiträge: 420
Registriert: 8. Feb 2018, 21:28

Re: Donald Trump (und die US-Politik)

Beitrag von kami »

Voigt hat geschrieben: 6. Jan 2021, 23:10 Ansonsten zu der Aktion, ich war zuerst verwundert dass von Faschisten geredet wurde, hatte bei der verlinkten Twittervideos nach Hakenkreuzen, "Heil Hitlers" oder ähnlichem gesucht. Was ich dann aber sah, waren "nur" Hooligans und Trumpfanatiker die Krawall im Capitol machen.
Rechtsextreme Trumpfans, die eine demokratische Wahl nicht anerkennen wollen und eine putschartige Aktion planen, die kann man ruhig Faschisten nennen. Und wenn man sich die Rhetorik der Leute anhört, kommt das den "echten" Faschisten auch schon ziemlich nahe.
Zuletzt geändert von kami am 7. Jan 2021, 00:16, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Taro
Beiträge: 461
Registriert: 21. Okt 2016, 22:59

Re: Donald Trump (und die US-Politik)

Beitrag von Taro »

meieiro hat geschrieben: 6. Jan 2021, 23:01 "Go home, we love you, you are very special!"
Donald Trump zu den Leuten die geraden das Captiol gestürmt haben.
Ja, und hier Trump vor 5 Monaten:

https://twitter.com/pattonoswalt/status ... 4279899136

Was für ein Heuchler.
Voigt
Beiträge: 2809
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43
Wohnort: Jena

Re: Donald Trump (und die US-Politik)

Beitrag von Voigt »

Würde auch nich bezweifeln dass man Teile der Anhänger als Faschisten bezeichnen kann, fand auch die Aussage hier im Thread nicht "falsch", sondern für mich persönlich bloß unscharf/etwas verwirrend.

Für mich isses ein Unterschied zwischen: Trump Anhänger sind faschistisch und Faschisten machen Zeug. Was ist deren Primärattribut und was ist bloß weitere Beschreibung, so in dem Sinne bloß.
Benutzeravatar
Fouriety
Beiträge: 235
Registriert: 21. Sep 2020, 15:20

Re: Donald Trump (und die US-Politik)

Beitrag von Fouriety »

Jaja, ich weiß, Social Media ist gerade voll von solchen Forderungen, aber... warum existiert sein Account noch?
These are the things and events that happen when a sacred landslide election victory is so unceremoniously & viciously stripped away from great patriots who have been badly & unfairly treated for so long. Go home with love & in peace. Remember this day forever!
https://twitter.com/realDonaldTrump/sta ... 0910707712


Update: Twitter hat zumindest den Tweet - und (wie auch Facebook) seine Videobotschaft - gelöscht.

Update 2: Twitter hat den Account für 12 Stunden gesperrt und kündigt weitere Konsequenzen bei weiteren Verstößen an: https://twitter.com/TwitterSafety/statu ... 0062485505
Zuletzt geändert von Fouriety am 7. Jan 2021, 01:10, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Dicker
Beiträge: 1259
Registriert: 20. Mai 2017, 20:29

Re: Donald Trump (und die US-Politik)

Beitrag von Dicker »

Ich glaube mittlerweile kann man sagen, dass dieser Tag die USA nachhaltig verändern wird. Wie, wird man sehen. Aber das wird nicht ohne Konsequenzen bleiben.
Rince81
Beiträge: 3988
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: Donald Trump (und die US-Politik)

Beitrag von Rince81 »

Dicker hat geschrieben: 7. Jan 2021, 00:17 Ich glaube mittlerweile kann man sagen, dass dieser Tag die USA nachhaltig verändern wird. Wie, wird man sehen. Aber das wird nicht ohne Konsequenzen bleiben.
Diesmal wirklich? Ich hoffe es, nur mir fehlt mittlerweile der Glaube...
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur
Benutzeravatar
TheDarkShadow
Beiträge: 306
Registriert: 19. Jul 2017, 18:28
Wohnort: München

Re: Donald Trump (und die US-Politik)

Beitrag von TheDarkShadow »

Die angeschossene Frau soll übrigens mittlerweile tot sein.
Benutzeravatar
Dicker
Beiträge: 1259
Registriert: 20. Mai 2017, 20:29

Re: Donald Trump (und die US-Politik)

Beitrag von Dicker »

Diesmal betrifft es die Abgeordneten direkt, sowas kann man nicht so einfach ignorieren. Aber ich gebe dir Recht, die letzten 4 Jahre waren da sehr ernüchternd.
Ich hab das ganze auch bewusst offen gehalten, es kann neue Gesetzte geben, die Trump Anhänger können sich noch weiter Radikalisierung, wer weiß für was die Stürmung des Kapitol alles herhalten muss.

Edit: Twitter hat die letzten 3 Tweets von Trump gelöscht. Und er ist für 12h gesperrt. Müsste das erste mal gewesen sein. Gott sei dank.

https://twitter.com/TwitterSafety/statu ... 85505?s=19
Benutzeravatar
JPS
Beiträge: 67
Registriert: 21. Dez 2020, 11:07

Re: Donald Trump (und die US-Politik)

Beitrag von JPS »

Das sind Bilder für die Geschichtsbücher...

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 6469
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Donald Trump (und die US-Politik)

Beitrag von Andre Peschke »

Rince81 hat geschrieben: 7. Jan 2021, 00:32
Dicker hat geschrieben: 7. Jan 2021, 00:17 Ich glaube mittlerweile kann man sagen, dass dieser Tag die USA nachhaltig verändern wird. Wie, wird man sehen. Aber das wird nicht ohne Konsequenzen bleiben.
Diesmal wirklich? Ich hoffe es, nur mir fehlt mittlerweile der Glaube...
Ich denke, es ist nur der neuerliche Beleg, dass sich die USA nachhaltig verändert haben und keine Lösung dafür finden. Die Millionen, die Trump trotz allem wiederwählen wollten, sind nicht verschwunden oder bekehrt. Vier Senatoren haben nach gestern beschlossen, nicht wenige Stunden später aktiv zu versuchen ein Wahlergebnis zu unterwandern. Aber 6-7 blieben dabei, im Repräsentantenhaus gab es 121 Pro-Stimmen und natürlich gibt es erste Falschmeldungen in der rechten Szene das ganze sei durch Antifa inszeniert worden etc.

Ich denke, die größte Hoffnung hätte ich, dass Social Media in den kommenden Jahren stärker reguliert wird (oder sich aus Angst vor Regulierung selbst reguliert). Aber die gesellschaftlichen Verwerfungen gehen nicht mit Trump, sind nicht durch Trump entstanden, werden auch ohne Trump weiter schwelen.

Andre
Benutzeravatar
Tsuran
Beiträge: 92
Registriert: 22. Okt 2019, 09:55

Re: Donald Trump (und die US-Politik)

Beitrag von Tsuran »

Andre Peschke hat geschrieben: 7. Jan 2021, 08:57 Aber die gesellschaftlichen Verwerfungen gehen nicht mit Trump, sind nicht durch Trump entstanden, werden auch ohne Trump weiter schwelen.
Und sie sollten uns allen eine große Mahnung sein, denn die Tendenzen sind auch in Europa deutlich erkennbar. Ich bin gespannt wann der Wahlkampf in Deutschland für die anstehende Bundestagswahl am 26.09.2021 beginnt, und ob sich eine Partei wirklich erkennbar Gedanken darüber gemacht hat. Die Bilder aus den USA sollten wachrütteln.
Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 6469
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Donald Trump (und die US-Politik)

Beitrag von Andre Peschke »

Tsuran hat geschrieben: 7. Jan 2021, 09:42
Andre Peschke hat geschrieben: 7. Jan 2021, 08:57 Aber die gesellschaftlichen Verwerfungen gehen nicht mit Trump, sind nicht durch Trump entstanden, werden auch ohne Trump weiter schwelen.
Und sie sollten uns allen eine große Mahnung sein, denn die Tendenzen sind auch in Europa deutlich erkennbar. Ich bin gespannt wann der Wahlkampf in Deutschland für die anstehende Bundestagswahl am 26.09.2021 beginnt, und ob sich eine Partei wirklich erkennbar Gedanken darüber gemacht hat. Die Bilder aus den USA sollten wachrütteln.
Ja, eindeutig. Die Frage ist nur, was uns diese Mahnung bringen wird, also inwiefern wir daraus eine Lehre ziehen können, die uns am Ende wirklich schützt. Da sind gerade Prozesse im Gang, global, auf die wir wenig Einfluss haben und deren Effekte vermutlich die Frage stellen werden, welchen Verlust von Wohlstand der Westen zugunsten seiner Menschlichkeit zu ertragen bereit (und - angesichts seiner Finanzsysteme - fähig) ist. Mein Tipp ist, dass die Antwort auf diese Frage ernüchternd ausfallen wird. Zumal: Das Taumeln der USA bringt Europa ja generell in die Krise. Erstens sind die unser traditioneller Partner. Zweitens, so verlogen das schon immer gewesen sein mag, waren die USA immer das Vorbild für westliche, demokratische Werte in der Welt. Inzwischen sind wir nahe dran, dass auch Spieler im eigenen Team sich sagen: "Die sind kein Deut besser als die anderen, also warum nicht China oder Russland als Partner?". Egal wie man dazu steht, dass sorgt für eine Zerrüttung bislang festgefügter Wertvorstellungen und Allianzen. Und eine Orientierungslosigkeit bei den Werten ist Gold für Demagogen.

Obendrauf: Wenn der Klimawandel weiterhin schneller voranschreitet als erwartet, werden wir noch viel früher, noch viel größere Flüchtlingsströme sehen. In Dimensionen und unter Umständen, für die wir dann keine Lösung haben werden. Für die es vermutlich auch keine wirkliche Lösung gibt. Die Faschisten haben dafür aber eine Lösung parat: Verrecken lassen, Notfalls auch erschießen. Ich hatte eigentlich immer gehofft und gedacht, dass das nicht mehr zu meinen Lebzeiten passieren wird. Aber da bin ich nicht mehr so sicher.

Kurz: Unser aller Zug fährt auch immer schneller in die Kurve und ich bin da besorgt, mit Blick auf die kommenden Jahrzehnte.

Andre
Benutzeravatar
Vinter
Foul Tarnished
Beiträge: 3822
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: Donald Trump (und die US-Politik)

Beitrag von Vinter »

Ein kleines "Bonmot" an die Metalfans unter euch. Ich erzähle die Geschichte mal, wie sie sich mir präsentiert hat.

Mich erreichte gestern via Whatsapp ein Bild.

Bild

zusammen mit einem belustigten Kommentar vom Kumpel "Alter, ist das Jon Schaffer [von Iced Earth]?".

Ich guck mir das Bild an "Verdammt, der sieht WIRKLICH aus wie Jon Schaffer", ebenfalls belustigt, aber wie viele sehen halt so oder so ähnlich aus? Gerade mit Bart und Kappe sieht man ja kaum was vom Gesicht.

Stunde später meldet sich der Kumpel erneut: "Bin wohl nicht der einzige, der die Ähnlichkeit bemerkt hat" und schickt einen Link zum Webzine Metal Injection "Is This A Photo Of ICED EARTH's Jon Schaffer Raiding The Capitol Building?!" Oh, oh...

Vergleichsbilder tauchen im Netz auf:

Bild

Stellt sich raus: Er ist es tatsächlich, die Welt(!) hat ihn sogar interviewed, ohne zu wissen, wer er ist: https://www.welt.de/politik/ausland/art ... erper.html

Die älteren werden sich erinnern: Dass das bei Iced Earth nicht unbedingt Liberale sind, war seit 9/11 und dem folgenden Album "The glorious burden" bekannt. Hab selbst auf einem Konzert erlebt, wie die von der Bühne irgendeinen Schwachsinn über Waffengesetze gefaselt haben - allerdings haben sie wohl an der Reaktion des Publikums bemerkt, dass das in Deutschland nicht so sonderlich gut ankommt und schnell wieder damit aufgehört. Aber mit Oath Keeper Kappe das Kapitol überfallen und "Stop the Steal" brüllen: Damit war nun trotzdem nicht unbedingt zu rechnen...
Ankündigungssaison 2021:

Alle Spiele
Alle Streams
Antworten