PC Aufrüst- und Kaufberatung

Ihr wolltet ein Hardwareforum. Und wir so: "Neeee, braucht es nicht". Und ihr so: "Dooooooch". Und wir so: "Ach, komm!". Und ihr so: "Hier sind 12 Threads! Und jetzt?". Und wir so: "Ist ja gut..."
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
TheKing28
Beiträge: 24
Registriert: 30. Sep 2017, 19:54

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von TheKing28 »

Ich würde gerne gleich 2 TB verbauen, kann ich da einfach eine z.B. von Intel mit demselben Anschluss nehmen oder kommt es da wieder auf Details an?

lnhh
Beiträge: 1610
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von lnhh »

jo, solange der Anschluss gleich ist, passts :)
Fuck Tapatalk

Benutzeravatar
Textsortenlinguistik
Beiträge: 281
Registriert: 28. Jan 2016, 15:41

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Textsortenlinguistik »

Wie bekomme ich am besten ein Gefühl für den Office-Laptop-Markt? Gesucht ist ein typisches 13"-Arbeitsgerät für "Word und Powerpoint und so" im mittleren Preissegment.

Obwohl ich mich als ganz gut verortet in der Technik-Welt einschätze, ist der Laptop-Markt abseits von Apple ein Buch mit sieben Siegeln für mich. Kann mir da evtl. jemand aus eigener Erfahrung Starthilfe geben?
Bild

Benutzeravatar
schneeland
Beiträge: 918
Registriert: 22. Apr 2018, 15:41

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von schneeland »

Wie sieht denn Dein Budget aus? Und wie schwer/leicht soll das Ding sein?
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!" (BlizzCon 2018)
"And now our RPG even has NPCs!" (Bethesda, E3 2019)

Benutzeravatar
Textsortenlinguistik
Beiträge: 281
Registriert: 28. Jan 2016, 15:41

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Textsortenlinguistik »

Das Budget ist fluide, aber ich denke so zwischen 500-800 € liegt man bei einem soliden Mittelklasse-Gerät, oder?

Es soll ein 13"-Laptop, das man halt mit den Rucksack schmeißen kann. Als Office-Gerät gibts da doch heutzutage gar keine dicken Brocken mehr, oder? :D Ich seh mich auch in der Lage da selbst zu recherchieren, aber kann man z.B. bestimmte Hersteller empfehlen?
Bild

Benutzeravatar
schneeland
Beiträge: 918
Registriert: 22. Apr 2018, 15:41

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von schneeland »

500-800€ ist m.E. eher Einstiegsklasse.

Ich habe via Firma das Lenovo X1 Yoga (Gen. 3) - liegt im freien Verkauf in der Ausstattung, die ich habe, vermutlich bei ca. 2000€.
Vorteil: sehr leicht, gutes Display, ordentliche Tastatur, CPU-Leistung in Ordnung.
Nachteil: teuer (wie erwähnt), Kühllösung ist m.E. etwas zu schwach für einen Mobile i7

Kollegen haben das X1 Carbon, das etwas, aber nicht viel günstiger ist. Bei Privatkauf würde ich eher das nehmen, aber auch hier sind wir bei ca. 1500€.

In beiden Fällen reden wir von 14" Notebooks, die aber locker in einen Messenger Bag passen.

Vor dem aktuellen Gerät hatte ich ein HP Notebook. Das war günstiger, hatte aber ein schlechteres Display und eine wenig leistungsfähige CPU. Grundsätzlich aber in Ordnung. Wenn ich mich richtig erinnere, hatte ich das 640 G4. Mittlerweile scheint es einen Nachfolger zu geben. Preislich kommst Du damit vermutlich die Region von ~1200€.
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!" (BlizzCon 2018)
"And now our RPG even has NPCs!" (Bethesda, E3 2019)

Benutzeravatar
Textsortenlinguistik
Beiträge: 281
Registriert: 28. Jan 2016, 15:41

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Textsortenlinguistik »

Also ich hoffe wir reden aneinander vorbei, aber es geht tatsächlich nur darum Dokumente zu schubsen und ggf. Netflix zu schauen..? SSD ist natürlich Pflicht und das Gerät sollte im Allg. solide verarbeitet sein, aber 1200 €? Dafür bekommt man schon ein Macbook Air und fast ein Basic Pro?!

Edit: Es soll halt kein 300 € Chromebook oder sowas sein, aber da muss es doch bis 800 € auch ein Segment geben, das kein Schrott ist?
Bild

Benutzeravatar
schneeland
Beiträge: 918
Registriert: 22. Apr 2018, 15:41

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von schneeland »

Ja, ich glaube auch :). Ich hatte das irgendwie so interpretiert als wolltest Du einen Business-Laptop.

In diesem Fall: für ungefähr 900€ gibt es die E-Serie der Lenovo-Thinkpads (mit denen ich bisher generell recht gute Erfahrungen gemacht habe).
Ich würde auch sagen: Du möchtest 512GB+ SSD, 16GB RAM, ein paar Ports und ansonsten gute Verarbeitung.

Beispielgerät: Thinkpad E495
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!" (BlizzCon 2018)
"And now our RPG even has NPCs!" (Bethesda, E3 2019)

Peninsula
Beiträge: 570
Registriert: 16. Jun 2016, 21:56
Wohnort: Berlin

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Peninsula »

Textsortenlinguistik hat geschrieben:
20. Jun 2020, 19:00
Das Budget ist fluide, aber ich denke so zwischen 500-800 € liegt man bei einem soliden Mittelklasse-Gerät, oder?

Es soll ein 13"-Laptop, das man halt mit den Rucksack schmeißen kann. Als Office-Gerät gibts da doch heutzutage gar keine dicken Brocken mehr, oder? :D Ich seh mich auch in der Lage da selbst zu recherchieren, aber kann man z.B. bestimmte Hersteller empfehlen?
Nutze für sowas ein Surface Pro und kann es echt empfehlen. Das Surface Pro 6 dürfte mittlerweile in dein Budget passen. Fürs gleiche Geld bekommt man sicher auch leistungsstärkere Geräte, aber wenn es dir vor allem um Mobilität bei Office-Aufgaben und sehr gute Verarbeitung geht, könnte das was sein.

Benutzeravatar
philoponus
Beiträge: 1175
Registriert: 4. Apr 2017, 18:18
Kontaktdaten:

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von philoponus »

schneeland hat geschrieben:
20. Jun 2020, 19:23
In diesem Fall: für ungefähr 900€ gibt es die E-Serie der Lenovo-Thinkpads (mit denen ich bisher generell recht gute Erfahrungen gemacht habe).
Kann ich bestätigen. Haben auch einen sehr guten Support speziell für die Thinkpads.

lnhh
Beiträge: 1610
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von lnhh »

Meine Freundin hat den neuen E15, 16gb ram, 512gb ssd fuer knappe 1090Euro. Echt ein Klasse Ding!
Fuck Tapatalk

Benutzeravatar
krillfred
Beiträge: 59
Registriert: 20. Dez 2015, 17:08

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von krillfred »

Hallo zusammen,
vielleicht kann mir wer hier helfen.
Mein zwölfjähriger Neffe wünscht sich einen PC zum Geburtstag.
Mein Bruder und ich wollten uns mal umschauen was es so gibt.
Der PC soll folgende Voraussetzungen erfüllen:
-Er soll nicht nach 4 Jahren veraltet sein
-Mein Neffe spielt GTA5 / Fortnite und Rocket League (im Moment auf der PS4) Diese sollen auch auf dem PC laufen ,am besten in hoher FPS (>100)
-Andere Mehrspieler-Spiele sollen auch darauf laufen (pubg und CoD Warzone/Apex Legends)
-Das Gehäuse und das innerer soll ein bisschen bling/bling haben(LED und ähnliche Spielereien)
-Preisgrenze:~800€ ohne Monitor

Uns ist der Gamestar PC Alpha für 779€ ins Auge gesprungen.
Jetzt blicken wir in der aktuellen Hardwareszene nicht mehr so durch und da wollte ich hier mal Fragen ob dieser PC gut ist oder schon nach 2 Jahren veraltet.

Schon mal danke für eure Antworten.
Zeitreisen machen alles besser!

Benutzeravatar
VikingBK1981
Beiträge: 594
Registriert: 31. Okt 2016, 12:04
Wohnort: Werne
Kontaktdaten:

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von VikingBK1981 »

Frage, seit ihr in der Lage den selber zu montieren? Fertig PC sind immer teurer als selbst zusammengestellte Rechner.
Steam / XBOXLive / Uplay / Epic / GOG: VikingBK1981
Origin: VikingBJK1981
Twitter: @VikingBK1981

Benutzeravatar
krillfred
Beiträge: 59
Registriert: 20. Dez 2015, 17:08

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von krillfred »

Wir würden uns auch zutrauen den selber zu montieren.
Ich habe meinen letzten PC vor 8 Jahren selber zusammen gebaut.
Ich habe jetzt noch ein bisschen recherchiert und würde folgendes auswählen:
--Sharkoon TG5 Pro RGB, ATX PC-Gehäuse
-be quiet bqt 500w system power 9
-2x corsair vengeance lpx 3000mhz 8gb
-MSI GTX 1660 Gaming X 6G Grafikkarte - 6 GB GDDR5 –
-amd ryzen 5 2600 3,4 ghz box
- asus prime b450-plus

Wäre das Empfehlenswert?
Zeitreisen machen alles besser!

PrinzEisenerz
Beiträge: 82
Registriert: 22. Jun 2017, 13:04

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von PrinzEisenerz »

Ich glaube, du musst dich von der Vorstellung verabschieden, dass ein heutiger Budget-PC in 4 Jahren nicht veraltet ist.

Zu den Komponenten kann ich auch keine vernünftige P/L Einschätzung abgeben, >100 FPS sind aber sicher nicht generell möglich...

Benutzeravatar
SebastianStange
Administrator
Beiträge: 684
Registriert: 7. Dez 2016, 21:05

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von SebastianStange »

Zum o.g. System meine 2 cent.

Prinzipiell solide Zusammenstellung, da aber die neuen Ryzen-2-Cpus deutlich besser im Gaming sind, vielleicht statt dem alten 6-Kerner lieber den neuen 4-Kerner 3300X wählen? Wenn der Junge nur spielt und nicht noch nebenher Videos schneiden oder auf Twitch streamen will, ist das ne gute Wahl.

Wenns Zukunftssicher sein soll, wäre wohl auch ein B550-Board schlau, vielleicht das B550 Tomahawk von MSI. Hätte dann auch PCIe4.0 sowie Support für zukünftige AMD-CPUs. So könntest Du problemlos vom Vierkerner upgraden. Aber auch ohne den zukünftigen Upgrade-Pfad geht bei AMD was. Selbst wenns doch nur ein B 450 Board ist, passt da mit dem 3950x immer noch ein fucking 16-Kerner reiN! :-o

Der RAM ist fein. Zwei 3200er oder 3600er Riegel wären feiner... weil von der Geschwindigkeit optimal für die AMD-CPUs geeignet. Ist aber wirklich überhaupt nicht wirklich. Nur für so Leute mit Optimierungszwang! :-D

Gehäuse, GPU und Netzteil wirken in Ordnung und sind voll okay für einen Budget-PC. Mit der Grafikkarte wird Gaming jenseits der 100FPS bei neueren Spielen sicher knifflig, aber bei Fortnite oder CS:GO ist das locker drin. Und die Grafikkarte ist das Teil, das man am einfachsten in ein, zwei Jahren austauschen kann. Bedenkie aber, dass eine zukünftige Grafikkarte ggf. mehr Strom braucht. Vielleicht wäre ein 550W oder 650W Netzteil da zukunftssicherer?

Bedenke, dass Du dann auch nen entsprechenenden Monitor anschaffen musst, der auch über 100fps darstellen kann.

cheers!

Benutzeravatar
Leonard Zelig
Beiträge: 1685
Registriert: 5. Jan 2016, 19:56

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Leonard Zelig »

krillfred hat geschrieben:
2. Jul 2020, 08:32
-MSI GTX 1660 Gaming X 6G Grafikkarte - 6 GB GDDR5 –
Da würde ich lieber eine RX 5700 mit 8 GB VRAM nehmen. Die ist ja auch in dem Gamestar-Rechner verbaut.
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts."

www.gamersglobal.de

Michi123
Beiträge: 864
Registriert: 5. Mär 2017, 12:27

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Michi123 »

krillfred hat geschrieben:
2. Jul 2020, 08:32
Wir würden uns auch zutrauen den selber zu montieren.
Ich habe meinen letzten PC vor 8 Jahren selber zusammen gebaut.
Ich habe jetzt noch ein bisschen recherchiert und würde folgendes auswählen:
--Sharkoon TG5 Pro RGB, ATX PC-Gehäuse
-be quiet bqt 500w system power 9
-2x corsair vengeance lpx 3000mhz 8gb
-MSI GTX 1660 Gaming X 6G Grafikkarte - 6 GB GDDR5 –
-amd ryzen 5 2600 3,4 ghz box
- asus prime b450-plus

Wäre das Empfehlenswert?
Ich weiß ich schieße jetzt gegen das selber zusammenbauen, aber habe im letzten Monat mal einen PC für meinen Dad über one.de zusammengestellt und waren mit dem Service etc. sehr zufrieden.

Vllt wäre dieser hier auch eine Option vom Budget her: ONE GAMING PC ALLROUND AN02
https://www.one.de/konfigurierbarer-one ... cpu-nvidia

"Prozessor: AMD® Ryzen 3 3300X (4 x 3.80 GHz / 4.30 GHz)
RAM: 16 GB DDR4 SDRAM 3200 MHz (2x8GB)
Festplatte: 512 GB M.2 PCIe x4 (NVMe) SSD Samsung PM981a
Grafik: NVIDIA GeForce GTX 1660 SUPER 6 GB GDDR6 KFA² 1-Click OC
Mainboard: MSI B450M PRO-M2 MAX
Betriebssystem Microsoft Windows 10 Home 64Bit
Garantie 36 Monate Herstellergarantie inklusive Pickup & Return + Technischer Support"

Benutzeravatar
krillfred
Beiträge: 59
Registriert: 20. Dez 2015, 17:08

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von krillfred »

Danke für eure Gedanke zu diesem Thema.
Es ist immer wieder schön sich in den ganzen Hardwaretalk reinzulesen, erinnert mich an die Zeit wo ich noch WoW gespielt haben und für die verschiedenen Klassen den ein oder anderen Guide studiert habe. Da kriege ich direkt Lust mir selbst einen PC zusammen zu bauen, leider brauche ich den nicht.Die Games die ich spiele, wie z.B. Civ6,Xcom2,Pubg oder Persona 4 laufen alle ohne Probleme.

Aber hier das Setting worauf mein Bruder und ich uns geeinigt haben.
Wir werden wohl ein anderes Netzteil nehmen, wenn 500 KW zu wenig ist.

Gehäuse Sharkoon RGB LIT 200 mit Sichtfenser schwarz
Netzteil be quiet bqt 500w system power 9
Ram 16GB G.Skil Aegis DDR4-3200 DIMM CL 16 Dual Kit
Grafikkarte 8GB MSI RADEON RX 5700 Mech
CPU AMD Ryzen 5 3600 6x 3.60GHz Box
Mainboard ASRock B450M Pro4
Festplatte 480GB Patriort SSD


Was den Monitor angeht, so will sich mein Neffe vom gesparten Taschen- und Geburtstaggeld den Monitor kaufen.
Wäre der Alienware AW2720HF eine Empfehlung?
Zuletzt geändert von krillfred am 7. Jul 2020, 09:53, insgesamt 1-mal geändert.
Zeitreisen machen alles besser!

lnhh
Beiträge: 1610
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von lnhh »

denk ans bios update bzgl Zen2 und 4xx boards - wenns kein MAX Board ist, postet das nicht mal.
Fuck Tapatalk

Antworten