PC Aufrüst- und Kaufberatung

Ihr wolltet ein Hardwareforum. Und wir so: "Neeee, braucht es nicht". Und ihr so: "Dooooooch". Und wir so: "Ach, komm!". Und ihr so: "Hier sind 12 Threads! Und jetzt?". Und wir so: "Ist ja gut..."
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
JonathanKelt
Beiträge: 193
Registriert: 22. Jan 2017, 20:49

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von JonathanKelt »

Golmo hat geschrieben:
22. Apr 2021, 15:48
Peter hat geschrieben:
22. Apr 2021, 15:18
Golmo hat geschrieben:
22. Apr 2021, 14:26
Keine Ahnung warum sich der kleine Kasten da so schwer getan hat. Vielleicht lags an den zwei Bildschirmen?
Bzw. die CPUs in diesen kleinen Kisten laufen doch mit wesentlich weniger Strom - sind die daduch nicht auch wesentlich langsamer als die CPUs in den "normalen" Computern ?
Google Sheets ruckelt selbst auf Handys/Tablets mit nochmals erheblich schwächerer Hardware nicht. Da muss es irgendein anderes Problem gegeben haben.
Also der i5 der dort drin werkelt ist laut Wiki von 2014....das ist schon ultra krass lange her, denke darauf kann mans auch zurückführen. Alles was älter als max. 5 Jahre ist, ist nicht mehr brauchbar und macht keinene Spass mehr :-(
Muss das aktuell auch wieder an nem alten iPad Air 2 feststellen.... Wollte das Ding nur für Youtube aber selbst da ist die Bedienung mittlerweile mega unflüssig. Wenn dann mal ein Video läuft ist alles einwandfrei, ruckelt nicht oder so. Aber die Navigation in der Youtube App ist stark verzögert. Aber gut...wie will man sonst auch die neuen iPads verkaufen? :D Das neue Air rennt jedenfalls wie Schumi zu seinen besten Zeiten als er nach diesem Roller am Streckenrand gesucht hat. :-)


Also die Aussage ist so pauschal nicht richtig.

Bei mir laufen gerade parallel folgende Rechner:
i5-2400 (release 2011), 16 GB RAM, 120 GB SSD, 256GB SSD, GTX 750ti
Dadrauf ist mein Firefox geöffnet mit 12 Tabs in einem läuft gerade ein Youtube Video.
Word ist offen.
Teams ist offen.
Cloud PBX (Software Telefon) ist offen.
(Btw: Auf dem Rechner hab ich gestern übrings die Single Player Kampagne von Battlefront 2 durchgespielt. Über das Spiel kann man jetzt streiten, aber war echt coole Star Wars Stimmung. 900p, mittlere Einstellungen, lief tip top.)

Und Eine RDP Verbindung ist offen in meine Firma auf folgeden Rechner:
i5-2320 (release 2011), 16 GB RAM, 500 GB SSD, 4 TB HDD, GT 710
Dadrauf läuft im Moment:
- Outlook
- TCM (Raumverwaltung)
- Excel (drei Sheets sind geöffnet)
- drei RDP Verbindungen sind offen zu weiteren Servern
- ein 1,5 TB Robocopy job läuft aus dem internen Netzwerk auf die 4 TB HDD

Das alles funktioniert einwandfrei ohne irgendwelche Lags, Verzögerungen, Hänger oder ähnliches.
Klar, das sind alles keine extrem Rechenintensiven workloads, aber es beweist, dass selbst zehn Jahre alte CPUs in einem "Office" und "Admin" Umfeld absolut arbeitstauglich sind.

Tatsächlich nutzen wir bei bei uns im Unternehmen in einer Abteilung (Support und Managed Service) noch insg. zwei Dutzend baugleiche Rechner mit der folgenden Konfig:
i5-2320, 16 GB RAM, 256 GB SSD, GT 710
Auf denen läuft Outlook, Teams, Cloud PBX, Citrix Receiver (Workspace). Fine and Dandy.

Was die Sache mit Google Docs betrifft - Ferndiagnose ist natürlich immer schwierig.
Ich seh aber nicht dass es grundsätzlich an der CPU liegen sollte.
Der i5-4590T ist laut Passmark leistungsfähiger als ein i5-2320.
8 GB RAM können das System stark ausbremsen, falls sie volllaufen und Daten auf die Festplatte geswappt werden müssen - auch wenns ne SSD ist.
Die tatsächliche RAM Nutzung lässt sich bei Windows 10 allerdings nicht so leicht feststellen.
Windows allokiert durchaus auch Speicher obwohls den nicht zwingend braucht. Das kann im Idle zwischen 1,5 und 4,5 GB schwanken, obwohl "scheinbar" keine Programme geöffnet sind. Man muss dann gucken was für Dienste tatsächlich laufen.
Bei einem "frisch" aufgesetzeten System macht Windows auch ne ganze Weile erstmal "Update- und Konfigurations- Kung-Fu":
Updates runterladen und installieren, Treiber runterladen und installieren, UWP Apps konfigurieren, Browser Sync, OneDrive Sync etc.
8 GB sollten aber locker reichen um Google Docs Dokumente bequem bearbeiten zu können.
Es wäre halt die Frage: Was für Apps laufen noch? Wie viele und was für Tabs sind im Browser geöffnet? Wie performant ist die Internetverbindung?

Bei dem HP EliteDesk 800 G1 DM Mini könnte es auch ein Temperatur Problem sein.
Falls das Ding verstaubt ist, oder die WLP fertig ist, oder das Kühlsystem einen kleinen Fehler bei der Montage hat oder nicht richtig "sitzt", könnte die CPU zu heiß werden und runter takten.

Lange Rede kurzer Sinn:
1. Ferndiagnose ist schwierig.
2. Hardware die älter als fünf Jahre ist, ist für viele "Office" und "Gaming" Tasks mehr als locker tauglich.
3. Ein iPad und ist kein "x86"-PC.
4. Den persönlichen Spaß den jemand hat, kann ich natürlich nicht beurteilen.

Greez
Jo

qxtc
Beiträge: 55
Registriert: 16. Jan 2017, 11:38

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von qxtc »

lnhh hat geschrieben:
22. Apr 2021, 23:36
Kann mir einfach nicht vorstellen, dass die die GPUs soo dermassen weit unter aktuellem Marktpreis verkaufen. Das waere ja finanziell bekloppt. Aber ich druecke die Daumen :)

3060 alleine gehen schon fuer 820 - 1000euro.

Angeblich haben die sogar 5950x als Upgrade auf Lager. Das kann nicht stimmen. Denke deren Onlineshop ist da nur nicht aktuell. Fall doch, sag Bescheid. Da macht man beim Kauf ja aktuell noch Plus 🤪
Ist Versand und soll morgen ankommen, ich geb dann nochmal Bescheid, sieht aber soweit gut aus. Vermute auch mal das so Prebuild Anbieter anderen Zugriff auf Waren haben als Endkunden und das es deswegen nicht komplett korreliert.

Edith 2021-04-27T13:30: Kam an, ich geb dann heute abend nochmal Bescheid ob auch alles so funktioniert wie es soll wenn er Windows installiert & alles etwas getested hat.

Benutzeravatar
Leonard Zelig
Beiträge: 2149
Registriert: 5. Jan 2016, 19:56

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Leonard Zelig »

lnhh hat geschrieben:
22. Apr 2021, 23:36
Kann mir einfach nicht vorstellen, dass die die GPUs soo dermassen weit unter aktuellem Marktpreis verkaufen. Das waere ja finanziell bekloppt. Aber ich druecke die Daumen :)

3060 alleine gehen schon fuer 820 - 1000euro.

Angeblich haben die sogar 5950x als Upgrade auf Lager. Das kann nicht stimmen. Denke deren Onlineshop ist da nur nicht aktuell. Fall doch, sag Bescheid. Da macht man beim Kauf ja aktuell noch Plus 🤪
Das ist mir schon öfters aufgefallen, dass Fertig-PCs anders als Grafikkarten lieferbar waren. Vielleicht sollte da mal jemand die Hintergründe recherchieren.
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts."

www.gamersglobal.de

JonathanKelt
Beiträge: 193
Registriert: 22. Jan 2017, 20:49

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von JonathanKelt »

Leonard Zelig hat geschrieben:
27. Apr 2021, 23:55
lnhh hat geschrieben:
22. Apr 2021, 23:36
Kann mir einfach nicht vorstellen, dass die die GPUs soo dermassen weit unter aktuellem Marktpreis verkaufen. Das waere ja finanziell bekloppt. Aber ich druecke die Daumen :)

3060 alleine gehen schon fuer 820 - 1000euro.

Angeblich haben die sogar 5950x als Upgrade auf Lager. Das kann nicht stimmen. Denke deren Onlineshop ist da nur nicht aktuell. Fall doch, sag Bescheid. Da macht man beim Kauf ja aktuell noch Plus 🤪
Das ist mir schon öfters aufgefallen, dass Fertig-PCs anders als Grafikkarten lieferbar waren. Vielleicht sollte da mal jemand die Hintergründe recherchieren.
Podcast, News, Recherche bezüglich PC-Hardware?
Hier beim Gamespodcast?
Eher unwahrscheinlich...

"Ihr wolltet ein Hardwareforum. Und wir so: "Neeee, braucht es nicht". [...]"

Benutzeravatar
lipt00n
Beiträge: 569
Registriert: 11. Dez 2015, 10:01
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von lipt00n »

Leonard Zelig hat geschrieben:
27. Apr 2021, 23:55

Das ist mir schon öfters aufgefallen, dass Fertig-PCs anders als Grafikkarten lieferbar waren. Vielleicht sollte da mal jemand die Hintergründe recherchieren.
Ich mutmaße mal, dass der Endkundenmarkt einfach lästig ist, so von Herstellerseite. Verpackung, Bestückung des Handels, langwierige und umfangreiche Endkunden-RMA im Garantiefall....da würde ich auch lieber 10 000 Einheiten im unbedruckten Recyclingkarton abverkaufen und habe meine Ruhe.
Bild
Mal wieder unterwegs: dorfkartoffel.com

Voigt
Beiträge: 2598
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43
Wohnort: Jena

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Voigt »

Komplett PCs haben deutlich höhere Margen als Einzelteile, daher Händler die beides anbieten bevorzugen Komplett Systeme als nur Grafikkarte zu verkaufen und halten GPUs dafür zurück.

Benutzeravatar
SebastianStange
Administrator
Beiträge: 786
Registriert: 7. Dez 2016, 21:05

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von SebastianStange »

JonathanKelt hat geschrieben:
28. Apr 2021, 00:31

Podcast, News, Recherche bezüglich PC-Hardware?
Hier beim Gamespodcast?
Eher unwahrscheinlich...

"Ihr wolltet ein Hardwareforum. Und wir so: "Neeee, braucht es nicht". [...]"
Oh Mann, bitte nicht so nörgelig. Ich verfolge die GPU-Situation ja auch aus privatem Interesse. Aber ich habe dem nix hinzuzufügen, kann keinen Mehrwert oder neue Erkenntnisse anbieten. Und ich versuche es immer wieder mal, indem ich den einen oder anderen Hardware-Redakteur oder YouTuber anschreibe - aber es ist echt schwer, in der deutschen Szenen gute Gesprächspartner zu finden. Zumindest welche, die völlig unabhängig sind. Einen Produktmanager eines Grafikkarten-Herstellers würde ich sicher leicht für ne Aufnahme gewinnen. Aber wollt ihr das? Ein Komplett-PC-Anbieter wäre aktuell aber echt ne Idee. Hmm... mal schauen.

qxtc
Beiträge: 55
Registriert: 16. Jan 2017, 11:38

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von qxtc »

Läuft soweit alles problemlos, ich vermute mal das es daher zur Zeit tatsächlich Sinn macht OEM über Selbstbau zu kaufen.

@Sebastian: Fänd ich sehr intressant da mehr über die Gründe zu erfahren warum das gerade so auseinander klafft :think:

lnhh
Beiträge: 2074
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von lnhh »

SebastianStange hat geschrieben:
28. Apr 2021, 11:19
Einen Produktmanager eines Grafikkarten-Herstellers würde ich sicher leicht für ne Aufnahme gewinnen. Aber wollt ihr das? Ein Komplett-PC-Anbieter wäre aktuell aber echt ne Idee. Hmm... mal schauen.
Natuerlich. Ich wuerde auch denken, dass du entsprechende Aussagen korrekt einordnen koenntest - muss und wuerde ja keine Werbeplattform am Ende sein.
Fuck Tapatalk

Benutzeravatar
Darkcloud
Beiträge: 902
Registriert: 5. Aug 2016, 13:42

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Darkcloud »

SebastianStange hat geschrieben:
28. Apr 2021, 11:19
Zumindest welche, die völlig unabhängig sind. Einen Produktmanager eines Grafikkarten-Herstellers würde ich sicher leicht für ne Aufnahme gewinnen. Aber wollt ihr das? Ein Komplett-PC-Anbieter wäre aktuell aber echt ne Idee. Hmm... mal schauen.
Wenn der irgendwie einen Einblick geben kann, was da momentan die Probleme sind Grafikkarten zu produzieren oder ob die Produktion vielleicht gar nicht so gering ist, sondern die Nachfrage gewaltig ist.

Voigt
Beiträge: 2598
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43
Wohnort: Jena

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Voigt »

Ganz gutes Video zu dem Thema hatte mal LTT vor nem Monat oder so gemacht, ist Englisch aber hat deutsche Untertitel:
https://www.youtube.com/watch?v=3A4yk-P5ukY
Zusammengefasst, Fabs laufen halt jetzt schon auf 100%, als wie sonst so 80% (Downtime für regelmäßige Maintenance). Um weiter Produktion zu starten müssten neue Fabs gebaut werden, bloß so ein Unterfangen dauert Jahre daher keine kurzfristige Lösung.
Miner haben kleinen Anteil aber keinen riesigen, ich meine man sieht es dass quasi komplett 2020 die Switch schon schwer zu haben war, insbesondere in Japan, und seit Release auch die neuen Konsolen. Miner potenzieren wahrscheinlich nur die Knappheit, dass die GPU Preise noch höher als bereits sonst schon sind. Aber Knappheit besteht auch so.

Ansonsten Intel kann selber produzieren, aber beispielsweise um Samsung, Global Foundries oder TSMC streiten sich die Leute, daher geht es da darum wer hat vor 2 Jahren wieviel Kapazität gebucht, und weil die halt auf 100% laufen wird nichts mehr produziert als vor 2 Jahren gebucht wurde.

lnhh
Beiträge: 2074
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von lnhh »

Golmo hat geschrieben:
22. Apr 2021, 09:50
Würde es nicht schon reichen wenn man das Ding einfach 5 cm höher baut und dort dann einfach einen grossen Lüfter oben verbaut?
Ich finde das sehr seltsam wie diese Mini PCs und Nucs konstruiert sind. Sinn ergibt das für mich nicht. Warum gibts da keine Zwischengrösse zwischen NUC/Mini PC --> Midi Tower.

Es gibt ja sogar so kleine NUCS mit RTX2060....wtf ?! Wie muss ich mir die Lautstärke davon vorstellen? Liegt da nen Schallschutz im Lieferumfang bei? :D
Neuer NUC im Test:
https://www.computerbase.de/2021-04/int ... -pro-test/
Fuck Tapatalk

JonathanKelt
Beiträge: 193
Registriert: 22. Jan 2017, 20:49

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von JonathanKelt »

SebastianStange hat geschrieben:
28. Apr 2021, 11:19
JonathanKelt hat geschrieben:
28. Apr 2021, 00:31

Podcast, News, Recherche bezüglich PC-Hardware?
Hier beim Gamespodcast?
Eher unwahrscheinlich...

"Ihr wolltet ein Hardwareforum. Und wir so: "Neeee, braucht es nicht". [...]"
Oh Mann, bitte nicht so nörgelig. Ich verfolge die GPU-Situation ja auch aus privatem Interesse. Aber ich habe dem nix hinzuzufügen, kann keinen Mehrwert oder neue Erkenntnisse anbieten. Und ich versuche es immer wieder mal, indem ich den einen oder anderen Hardware-Redakteur oder YouTuber anschreibe - aber es ist echt schwer, in der deutschen Szenen gute Gesprächspartner zu finden. Zumindest welche, die völlig unabhängig sind. Einen Produktmanager eines Grafikkarten-Herstellers würde ich sicher leicht für ne Aufnahme gewinnen. Aber wollt ihr das? Ein Komplett-PC-Anbieter wäre aktuell aber echt ne Idee. Hmm... mal schauen.
Oh, doch doch doch. Ab und zu muss auch mal genörgelt werden.
Und ich wünsch mir hin und wieder etwas zu PC Hardware hören.
Jochen und Andre sind in dieser Hinsicht ja "zu nix zu gebrauchen", aber von Dir wären zumindest hin und wieder ein paar Worte ganz interessant.

Mich interessieren (in diesem Fall) auch nicht unbedingt neuen Erkenntnisse.
Die bekommt man täglich aus verschiedensten anderen Quellen.
Ich höre the Pod aber zum großen Teil nicht um neue Erkenntnisse im Sinne von Fakten zu bekommen, sondern um eure Meinungen, Ansichten, Standpunkte und Einschätzungen zu hören.

Was glaubt/denkt/vermutet/meint Sebastian zu:
- Wie sich der GPU Markt entwickelt? Wird vielleicht sogar die GTX 750ti neu aufgelegt?
- Warum können XBOX und PS5 4K? Aufm PC braucht man aber mindestens ne 1080ti oder ne 2080ti oder.. oder doch nicht? Alles hoch und runter gescalet?
- Warum gibts eigentlich kein minimal Windows 10, wo nur das nötigste dabei ist? Aber mit GUI. Core is albern auf Desktop.
- Wie werden sich CPUs in den kommenden Jahren entwickeln? Setzt die ARM Architektur zum großen Sprung an?
- Warum gibts eigentlich keine "Gaming" MacBooks oder iMacs?
- Was ist besser blaue, rote oder braune Cherrys? Warum bekommt man eigentlich nur ganz schwer Tastaturen mit schwarzen Cherrys (Die mag ich am liebsten :-))
- Wusstest Du, dass AMD EPYC kein Windows Server unterstützt? Ist das überhaupt noch so?
- Sind Gaming Tastaturen/Mäuse overengineered?
- NVIDIA ermöglicht jetzt bald auch VM Passthrough mit den GTX/RTX GPUs - ohne Verrenkungen!
- Hast Du Dein Rig umgebaut seit der ersten Ryzen Generation? Wie hast DUs umgebaut
- Warum gibts in Deutschland/Europa eigentlich nur ein so eingeschränkes PC Hardware Angebot? Aus China bekommt man die verrücktesten Sachen.
- Wie entwickelt sich eigentlich der Gaming Notebook Markt - im Vergleich zum Desktop?
- Warum gibts in Deutschland keine GPUs von Biostar zu kaufen? Mainboards gibts aber?

"Produktmanager eines Grafikkarten-Herstellers" klingt voll spannend:
- Warum war es jahrelang Standard, dass Referenz GPUs einen Blower Kühler hatten? Weiß der vielleicht.
- Warum gibst praktisch keine Single Slot GPUs? Bei allem unter 120 Watt müsste das doch machbar sein. Oder nicht?
- Warum gibts keine GPUs mit einer "super-cleanen" shroud? Aber ganz hochwertig, aus mattem Alu - ähnlich wie die Vega 64 Referenz oder die VegaVII. Gefällt das nur so wenigen Leuten?
- Wo ist eigentlich die untere Preisgrenze bei GPUs? Ne GT710 kostet ab 40€. Preis/Performance mäßig dürfte die aber nur fünf, maximal zehn Euro kosten. Gehts einfach nicht billiger, wenn jeder in der Kette zumindest ein paar Cent daran verdienen muss?
- Warum gibts keine wechselbaren Shrouds in verschiedenen Farben als Zubehör zu kaufen?
- Was für verschiedene Zielgruppen gibts eigentlich bei GPUs? WIe unterscheiden die sich.
- Wie groß ist eigentlich der deutsche Markt was Gaming GPUs betrifft. Werden hier 10.000 GPUs verkauft oder 10.000.000?

"Ein Komplett-PC-Anbieter" fallen mir jetzt gerade keine Fragen ein.
Um so spannender wäre es zu hören was Du dem so für Fragen stellen würdest.

Viele Grüße
Jo

lnhh
Beiträge: 2074
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von lnhh »

Danke fuer die klasse Aufstellungen der Fragen - alles interessante Themen :)
JonathanKelt hat geschrieben:
28. Apr 2021, 14:52
- Wusstest Du, dass AMD EPYC kein Windows Server unterstützt? Ist das überhaupt noch so?
Windows Server unterstuetzt aber epyc https://docs.microsoft.com/de-de/troubl ... -processor
Zuletzt geändert von lnhh am 28. Apr 2021, 16:22, insgesamt 1-mal geändert.
Fuck Tapatalk

JonathanKelt
Beiträge: 193
Registriert: 22. Jan 2017, 20:49

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von JonathanKelt »

lnhh hat geschrieben:
28. Apr 2021, 16:11
Danke fuer die klasse Aufstellungen der Fragen - alles interessante Themen :)
JonathanKelt hat geschrieben:
28. Apr 2021, 14:52
- Wusstest Du, dass AMD EPYC kein Windows Server unterstützt? Ist das überhaupt noch so?
Windows Server unterstuetzt aber epyc https://docs.microsoft.com/de-de/troubl ... -processor
Uhh, spannend.
Seit der ersten EPYC Generation?
Dann hab ich das wohl mal falsch aufgeschnappt - oder falsch verstanden. :-)

Benutzeravatar
Puschkin
Beiträge: 485
Registriert: 5. Jun 2016, 11:26

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Puschkin »

SebastianStange hat geschrieben:
28. Apr 2021, 11:19
JonathanKelt hat geschrieben:
28. Apr 2021, 00:31

Podcast, News, Recherche bezüglich PC-Hardware?
Hier beim Gamespodcast?
Eher unwahrscheinlich...

"Ihr wolltet ein Hardwareforum. Und wir so: "Neeee, braucht es nicht". [...]"
Oh Mann, bitte nicht so nörgelig. Ich verfolge die GPU-Situation ja auch aus privatem Interesse. Aber ich habe dem nix hinzuzufügen, kann keinen Mehrwert oder neue Erkenntnisse anbieten. Und ich versuche es immer wieder mal, indem ich den einen oder anderen Hardware-Redakteur oder YouTuber anschreibe - aber es ist echt schwer, in der deutschen Szenen gute Gesprächspartner zu finden. Zumindest welche, die völlig unabhängig sind. Einen Produktmanager eines Grafikkarten-Herstellers würde ich sicher leicht für ne Aufnahme gewinnen. Aber wollt ihr das? Ein Komplett-PC-Anbieter wäre aktuell aber echt ne Idee. Hmm... mal schauen.
Dem möchte ich mich anschließen.
The Pod ist für mich nicht der Hardware Podcast. Das ist hier nicht eine "Gamestarvon Ende der 90er zum hören"

Große Hardwaregeschichten machste du nicht mal eben so.

Ich würde vielleicht höchstens bitten dass wenn das nächste mal Sebastian vor einer Wahl steht zwischen Hardwarethema und etwas wie "Embracer group kauft etwas" er sich für das Hardwarethema entscheidet.
Diese Buisnessdeals lassen mich immer nur mit teilnahmslos zurück. Das kann ich noch wenige einordnen als Hardwarethemen.
Do not play devil’s advocate unless you have passed the bar
and are currently representing Satan in a court of law.

Benutzeravatar
SebastianStange
Administrator
Beiträge: 786
Registriert: 7. Dez 2016, 21:05

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von SebastianStange »

Puschkin hat geschrieben:
29. Apr 2021, 18:02
Ich würde vielleicht höchstens bitten dass wenn das nächste mal Sebastian vor einer Wahl steht zwischen Hardwarethema und etwas wie "Embracer group kauft etwas" er sich für das Hardwarethema entscheidet.
Diese Buisnessdeals lassen mich immer nur mit teilnahmslos zurück. Das kann ich noch wenige einordnen als Hardwarethemen.
Ist vermerkt, danke!

Benutzeravatar
SebastianStange
Administrator
Beiträge: 786
Registriert: 7. Dez 2016, 21:05

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von SebastianStange »

lnhh hat geschrieben:
28. Apr 2021, 11:33
SebastianStange hat geschrieben:
28. Apr 2021, 11:19
Einen Produktmanager eines Grafikkarten-Herstellers würde ich sicher leicht für ne Aufnahme gewinnen. Aber wollt ihr das? Ein Komplett-PC-Anbieter wäre aktuell aber echt ne Idee. Hmm... mal schauen.
Natuerlich. Ich wuerde auch denken, dass du entsprechende Aussagen korrekt einordnen koenntest - muss und wuerde ja keine Werbeplattform am Ende sein.
Das ist tatsächlich immer noch knifflig. Ich hatte mal eine Folge zu Ryzen und Mainboards mit einem Produktmanager gemacht und die dann aber schweren Herzens nicht veröffentlicht. War zu viel PR, zu wenig Insider-Info - was auch daran liegt, dass die Branche halt in den USA und in Asien daheim ist. Die deutschen Büros der gängigen Hersteller sind eher klein und werden hier und da noch durch Agenturen unterstützt - das ist nicht der direkteste Branchen-Kontakt. Nen System-Integrator werde ich aber mal anschreiben - ich glaube, das könnte zur aktuellen Lage ganz spannend sein.

@JonathanKelt danke für den Fragenkatalog. Wenn ich jemals einen Hardwarestammtisch hinbekomme, werde ich an Dich denken. Obwohl ich jetzt spontan zu vielen der Fragen auch nur ein Schulterzucken oder reine Spekulation erwidern kann. ich interessiert privat aktuell vor allem die Halbleiter-Fertigung und die nähere und mittlere Zukunft des Chip-Packaging - also Tiles/Chiplets/Zusatz-Caches/etc. Das werden wilde Zeiten!

Soviel dazu. Und jetzt bitte weiter on topic!

Cheers,
Sebastian

Benutzeravatar
johnnyD
Beiträge: 660
Registriert: 19. Dez 2016, 18:53
Wohnort: Bayreuth

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von johnnyD »

Hardware Podcasts stelle ich mir in der Tat schwierig vor, zumindest in der Zielgruppe von ThePod. Wie diese Unterkategorie im Forum ja zeigt, ist Hardware für viele ein abstraktes Thema, mit welchem man sich aus Spaß und Interesse widmen muss, um entsprechende Fragen halbwegs objektiv beantworten zu können. Das möchten aus nachvollziehbaren Gründen nicht alle und das ist auch vollkommen okay, dafür ja auch die Hilfestellungen hier von zahlreichen Usern und unterschiedlichen Blickwinkeln.

Auch wenn ich aus dem damaligen Netzteil-Podcast super interessant fand und für mich mitnahm, dass mein ehemaliges Enermax nun endlich dem neuen Dark Power Pro weichen musste als wohl unterschätzteste Hardwarekomponente, so dürften Hardware-Podcasts generell wenig Abrufe generieren - die wenigen Abrufer freuen sich dafür umso mehr. Knifflig, einfach knifflig und ein Abwägen der Ressourcen von ThePod, die ich verstehen kann.

Vielleicht könnte man ja nebst Komplett-Anbieter auch Mindfactory als mit größten Anbieter für Endkunden mit ins Interview bringen und so eine größere Zielgruppe erreichen... is aber nurn Gedanke. Halt grad, weil die Preise durch die Decke gehen und wie die Branche den Ressourcenmangel so wahrnimmt (ich persönlich denke, es wird noch schlimmer, und zwar auf Monate hinaus... Kupfer +89% in einem Jahr! Wasser und Substratmangel etc. pp.)
"Wenn man den Sumpf trocken legen will, darf man nicht die Frösche fragen!"

Voigt
Beiträge: 2598
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43
Wohnort: Jena

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Voigt »

Mhm an sich ist doch ein Smartphone auch nur ein mobiler PC.. daher passt doch sicher auch hier rein. ^^

Pokemon Go kam Sommer 2016 raus, und damals kaufte ich mein Mi4C, und derzeit überlege ich mir neues Smartphone zu kaufen, insbesondere was NFC für mobiles Bezahlen, aber auch fürs interagiern mit Perso, Bank- und Krankenkarte.

Derzeit lächeln mich Samsung A40 und Pixel 4a an.
Beide so grob im Preisbereich von 300€, beide nicht so groß mit 144 mm x 69 mm, beide natürlich NFC und USB-C.
Bluetooth 5 soll ja energiesparsamer sein was gut ist mit der RKI App. Ein vorhandener 3.5 mm Kopfhöreranschluss ist nice, die fehlende Benachrichtungs LED ist schade. Derzeit nutze ich zwei Simkarten, daher wäre gut wenn Dual Sim unterstützt wird, aber zur Not kann ich das aber auch kombinieren.

Speicher, Kamera und 5G sind mir ziemlich egal. Derzeit locke ich mein Smartphone üverhaupt nicht, aber Fingerprint Sensor wäre sich nich schlecht, aber keine Priorität.

Akku Laufzeit ist schwer einen guten Vergleich zu finden.

Gibt es irgendwelche Meinungen, habe ich eventuell ein gutes (indisches oder chinesisches) Modell übersehen? Habe kein Problem mit Custom Rom, solange die deutsche Übersetzung haben.

Antworten