PC Aufrüst- und Kaufberatung

Ihr wolltet ein Hardwareforum. Und wir so: "Neeee, braucht es nicht". Und ihr so: "Dooooooch". Und wir so: "Ach, komm!". Und ihr so: "Hier sind 12 Threads! Und jetzt?". Und wir so: "Ist ja gut..."
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
lipt00n
Beiträge: 565
Registriert: 11. Dez 2015, 10:01
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von lipt00n »

Ich habe ein 4a seit Oktober und kann dir meine Erfahrungen damit gerne teilen:

-Der Akku hält bei mittelmäßiger Nutzung ca. 36-48 Stunden (Wenn es während eines 8 Stunden Arbeitstages kaum genutzt wird, aber täglich 2 Stunden in der Bahn und abends auf dem Sofa).
Bei intensiverer Nutzung (Netflix in der Bahn, viel schreiben, diesdas) komme ich trotzdem locker durch den Tag und die dazugehörige Nacht, würde hier 24 Stunden nennen. Ist natürlich alles sehr, sehr subjektiv.
-Ich mag das Stock Android sehr gerne, weil überhaupt kein Mist drauf ist.
-Ich mag die Haptik sehr, trotz Kunststoffgehäuse (ist aber eh ein Bumper drum)
-Der Fingerabdrucksensor ist sehr schnell
-NFC funktioniert zuverlässig
-Der WiFi-Empfang ist mMn sehr gut im Vergleich zu anderen Geräten in meinem Haushalt
-Die Kamera taugt ganz gut
-Die Größe ist ein Traum, weil ich keine großen Smartphones mag

Das einzige, was mir wirklich fehlt, ist eine Benachrichtigungs-LED. Habe mich im letzten halben Jahr aber schon daran gewöhnt, keine mehr zu haben. Geht also auch ohne.

Dual Sim geht übrigens nur mit einer eSIM, die nicht jeder Anbieter zur Verfügung stellt.
Bild
Mal wieder unterwegs: dorfkartoffel.com

Rince81
Beiträge: 3711
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Rince81 »

Voigt hat geschrieben:
9. Mai 2021, 22:51
Mhm an sich ist doch ein Smartphone auch nur ein mobiler PC.. daher passt doch sicher auch hier rein. ^^
Hättest du das nicht hier versteckt hätte ich das als Pixel 4a Nutzer gleich gesehen. :ugly:

Go for it. Tolles Smartphone, liegt gut in der Hand und hat genug Power. Das ist Snappy, hat keinen Müll an Bord und der Fingerabdruckscanner ist schnell. Das Always On Display ersetzt bei mir die BenachrichtigungsLED, der Verlust an Akkulaufzeit ist vernachlässigbar.

Aktuelles Problem wenn auch Netflix und Co. genutzt werden sollen, Google irgendwas verbockt und viele Pixel Nutzer haben seit den letzten Updates das Problem, dass Netflix und Co. nur noch in 480p laufen.
https://9to5google.com/2021/05/03/pixel-widevine-l3/
Ich behaupte, dass die Aussage dort, dass nur eine Handvoll Leute davon betroffen ist nicht stimmt, sondern die meisten User auf dem kleinen Screen nicht merken, dass sie 480p statt FullHD sehen und da was nicht stimmt.
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Voigt
Beiträge: 2571
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43
Wohnort: Jena

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Voigt »

So versteckt war es doch garnicht, hast es doch quasi sofort gesehen. ^^
Keine Lust neuen Thread aufzumachen, wenn man eh Sammelthread hat.
Hatte auch kurz reguläres Pixel 4 überlegt, ist quasi gleichteuer mit dem 4a mit 300€, besserer Prozessor aber kein Klinkenanschluss. Und kleinerer Akku.
Hat es irgendwelche Vorteile das Smartphone direkt bei Google zu kaufen, statt in normalen Internetshop?
Wäre derzeit entweder für 300€ gebraucht auf ebay oder 350€ neu im Google Store.

Rince81
Beiträge: 3711
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Rince81 »

Voigt hat geschrieben:
10. Mai 2021, 10:52
Hat es irgendwelche Vorteile das Smartphone direkt bei Google zu kaufen, statt in normalen Internetshop?
Wäre derzeit entweder für 300€ gebraucht auf ebay oder 350€ neu im Google Store.
Nö. Hab meine Mutter hat ihrs direkt von Google, waren keine Goodies bei...
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Benutzeravatar
lipt00n
Beiträge: 565
Registriert: 11. Dez 2015, 10:01
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von lipt00n »

Meins ist auch von Google, da Day 1. Gibt aber keine Vorteile.

Wenn du noch kurz warten kannst/möchtest: Es fällt öfter Mal unter die 300€.
Bild
Mal wieder unterwegs: dorfkartoffel.com

Jackiejack21
Beiträge: 6
Registriert: 15. Mai 2021, 19:41

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Jackiejack21 »

Blaight hat geschrieben:
6. Okt 2017, 13:21
La-Li-Lu-Le-Lo hat geschrieben:
SpoilerShow
Phu ich muss zugeben ich bin grad ein bisschen erschlagen, eigentlich wollte ich kein komplett neuen Pc nur 1-2 Komponenten austauschen um die Flaschenhälse etwas zu weiten. ^^

Eine SSD ist Pflicht, die ist eigentlich fest eingeplant wenn mal wieder welche auf Amazon im Angebot sind.
https://www.amazon.de/dp/B00P73B1E4/ref ... UTF8&psc=1" onclick="window.open(this.href);return false;

https://www.amazon.de/SanDisk-PLUS-120G ... s=ssd&th=1" onclick="window.open(this.href);return false;

An eine neue CPU habe ich gar nicht gedacht da ich nicht mehr als 200-300€ ausgeben wollte.
Nur neuen & größteren RAM in Kombination mit einer SSD macht keinen Sinn?
Ich bin wirklich komplett raus was Hardware angeht, habe mein System vor 7 Jahren selber zusammengestellt und mich seit dem nicht mehr mit der Thematik beschäftigt, habe mir zwar die von dir geschriebenen CPU und Mainboards angeschaut aber kann damit überhaupt nichts mehr anfangen. :?
Meine Grafikkarte ist erst 2 Jahre alt da meine Radeon.... (6850 5850 kein Plan mehr) damals den Geist aufgegeben hat.

Danke dir dennoch für deine Tipps und hoffe das du eventuell noch mehr hast. ;)

Ps: Ganz vergessen... hab ein 550 Watt GX Netzteil von Coolermaster und dieses gehäuse https://www.amazon.de/Cooler-Master-Geh ... N+CM+Scout" onclick="window.open(this.href);return false;
8 GB RAM sind schon in Ordnung, mehr RAM bringt in Deinem Fall nicht viel. Und jetzt noch schnelleren DDR3 RAM zu kaufen würde ich Dir nicht empfehlen.

Der R3 1200 kostet 100 Euro
N gutes B350 Board 90
Dann noch 8 GB vernünftiger RAM und Du hast eine Basis, die Du um RAM erweitern kannst, wo Du die CPU ohne großen Werteverlust auf eine R5 oder R7 hochrüsten kannst, denn den R3 bekommst Du mit Sicherheit wieder gut los. Diese Basis wirst Du noch viele Jahre nutzen können. Ich würde in Dein bisheriges System nicht nochmal Geld stecken, verkauf lieber das Bundle aus RAM Mobo und CPU solange Du noch Geld dafür bekommst.
Ich finde die Idee ist genau richtig, aber was ist deine Meinung zu der GPU Auswahl derzeit auf dem Markt? Ist ja echt teuer neu zu kaufen und resell bin ich mir nicht ganz sicher, ob das die beste Lösung ist ( Garantie meist nicht vorhanden etc )
Liebe Grüße
Ein Jackie ist gut. Zwei sind besser.

Benutzeravatar
DickHorner
Beiträge: 853
Registriert: 30. Aug 2018, 10:26

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von DickHorner »

Ich bin echt fassungslos. Ich meine, unsere 3080 damals im Januar für 1030,- war schon kein Schnapper, aber jetzt liegt die bei 2400,- €. Leck mich fett.

Benutzeravatar
schneeland
Beiträge: 1222
Registriert: 22. Apr 2018, 15:41

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von schneeland »

Computerbase hat das mal zusammengefasst - schon schaurig: Analyse: Preise für Grafikkarten von AMD und Nvidia verdreifacht.

Solange das so bleibt, muss mein aktueller Rechner wohl noch ein bisschen halten.
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!" (BlizzCon 2018)
"And now our RPG even has NPCs!" (Bethesda, E3 2019)
"..." (E3 2020, entfallen)

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 3154
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von derFuchsi »

Als ich Anfang Dezember bei Ebay die 2070S für 520€ gekauft habe ärgerte ich mich schon ein klein wenig über mich selbst, das war ja quasi Neupreis bei Erscheinung. Jetzt sehe ich bei Ebay Preise für verkaufte Karten bei 700-800€ und bin doch froh :lol:
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
Feamorn
Beiträge: 1280
Registriert: 20. Mai 2017, 23:12
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Feamorn »

Ich bin ja mal gespannt, ob bzw. wie sich das Ganze auf Dauer auf die Spieleentwicklung auswirken wird?
Ich meine, bei den Preisen dürfte die potentielle Zielgruppe für potente Rechner ja nicht unbedingt sonderlich groß ausfallen. Ich hab das Thema PC-Upgrade auch erstmal aufgeschoben und rechne tatsächlich damit, dass ich damit leben muss, insgesamt eher auf den Kauf einer PS5 (irgendwann) zu setzen. Eigentlich wäre bei mir auch langsam ein stärkerer Rechner fällig, z.B. für Cyberpunk etc., aber das hab ich halt quasi schon abgeschrieben. :-/

Echt frustrierend.

Benutzeravatar
schneeland
Beiträge: 1222
Registriert: 22. Apr 2018, 15:41

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von schneeland »

Ich gehe mal davon aus, dass es 2022 wieder runter geht (zumindest, wenn das Corona-Arschlochvirus nicht nochmal so mutiert, dass die Impfungen nicht mehr wirken). Andererseits kann es natürlich gut sein, dass Nvidia und AMD jetzt wissen, was sie bei Enthusiasten für Preise aufrufen können...

Über einen neuen Monitor hatte ich auch nachgedacht - die sind immerhin nicht massiv teurer geworden, sind dafür aber teilweise ewig nicht lieferbar :ugly:
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!" (BlizzCon 2018)
"And now our RPG even has NPCs!" (Bethesda, E3 2019)
"..." (E3 2020, entfallen)

Rince81
Beiträge: 3711
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Rince81 »

Feamorn hat geschrieben:
19. Mai 2021, 10:35
Ich bin ja mal gespannt, ob bzw. wie sich das Ganze auf Dauer auf die Spieleentwicklung auswirken wird?
Ich behaupte mal ganz stark ins Blaue, dass Herstellern wie Sony das Problem schon deutlich länger bewusst war. Das sie auf einmal ihre langanhaltende Liebe zur PS4 bekundet haben, dürfte stark damit zusammen hängen, dass sie auch schon letztes Jahr gewusst haben, wie die Verfügbarkeit der Konsole 2021 sein wird...
Mal sehen ob und wie das dem PC langfristig schadet, die aktuellen Hardwarepreise haben mir den Schritt zur PS5 als Primärplattform wirklich leicht gemacht...
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Benutzeravatar
Feamorn
Beiträge: 1280
Registriert: 20. Mai 2017, 23:12
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Feamorn »

schneeland hat geschrieben:
19. Mai 2021, 10:47
Ich gehe mal davon aus, dass es 2022 wieder runter geht (zumindest, wenn das Corona-Arschlochvirus nicht nochmal so mutiert, dass die Impfungen nicht mehr wirken). Andererseits kann es natürlich gut sein, dass Nvidia und AMD jetzt wissen, was sie bei Enthusiasten für Preise aufrufen können...

Über einen neuen Monitor hatte ich auch nachgedacht - die sind immerhin nicht massiv teurer geworden, sind dafür aber teilweise ewig nicht lieferbar :ugly:
So aus dem Bauch halte ich 2022 für sehr optimistisch. Sony hat ja auch schon gesagt, dass sie mit Engpässen bis weit nach 2022 hinein rechnen. So lange die Nachfrage hoch bleibt, wird es eng bleiben, und die Nachfrage dürfte erst richtig sinken, wenn zum einen die Leute wieder in großer Masse was anderes machen können, als daheim zu sitzen und dann auch die Nachfrage nach den neuen Konsolen wieder abnimmt. Ich würde vermuten, dass die Industrie da quasi einen ganzen Berg von Bestellungen vor sich herschiebt, der auch erstmal abgearbeitet werden muss. Hier kamen ja jetzt viele Faktoren beisammen, der Virus und die damit einhergehenden Produktionsausfälle, die neuen Konsolengenerationen und die gesteigerte Nachfrage nach Produktion durch die Pandemie. Ich wäre überrascht, wenn sich das so schnell wieder normalisiert, das wird, meiner Meinung nach, bestimmt noch das ganze kommende Jahr Auswirkungen haben. Zumal die Nachfrage ja auch bei sinkenden Preisen hoch sein wird, weil so viele sich die jetzigen nicht leisten konnten, d.h. die Preise werden wohl eher langsam sinken, immer dann, wenn die aktuelle Brieftaschendicke abgegrast ist. :ugly:

edit: Beim neuen Monitor hatte ich Glück, den hab ich mir im März '20 gekauft, quasi gerade noch rechtzeitig... :roll:

Benutzeravatar
johnnyD
Beiträge: 654
Registriert: 19. Dez 2016, 18:53
Wohnort: Bayreuth

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von johnnyD »

Wer jetzt auf ne 3070 schielt, sollte den Aldi PC in die engere Wahl nehmen... Dürfte jedoch schnell vergriffen sein :(
"Wenn man den Sumpf trocken legen will, darf man nicht die Frösche fragen!"

Benutzeravatar
TheDarkShadow
Beiträge: 243
Registriert: 19. Jul 2017, 18:28
Wohnort: München

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von TheDarkShadow »

johnnyD hat geschrieben:
19. Mai 2021, 18:15
Wer jetzt auf ne 3070 schielt, sollte den Aldi PC in die engere Wahl nehmen... Dürfte jedoch schnell vergriffen sein :(
Beim letzten war er trotz direkt auf die Uhr schauen quasi nicht zu bekommen. Ist also auch eher ein Glücksspiel

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 3154
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von derFuchsi »

Alter... die Grafikkarte kostet am Markt schon so viel wie der ganze Aldi-PC :shock:
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
johnnyD
Beiträge: 654
Registriert: 19. Dez 2016, 18:53
Wohnort: Bayreuth

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von johnnyD »

Jap, kaufe eine Grafikkarte und erhalte die restlichen PC Komponenten gratis dazu :lol: :? :think:
"Wenn man den Sumpf trocken legen will, darf man nicht die Frösche fragen!"

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 3154
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von derFuchsi »

"Aufgrund der aktuellen Situation ist es leider nicht auszuschließen, dass es in Einzelfällen zu verspäteten Lieferungen kommt..."

"in Einzelfällen" :lol:
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Jackiejack21
Beiträge: 6
Registriert: 15. Mai 2021, 19:41

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Jackiejack21 »

Ich habe auch schon gesehen, dass zu dieser Zeit am Besten gleich ein neuer PC gekauft werden sollte. Ich kann mir nichts anderes vorstellen, als dass sich in den nächst 1-2 Jahren nichts an den Preisen der GPUs tuen wird. Selbst Mediamarkt bietet die 1050 ti von vor 5 Jahren für 199€ an.... Damals bei release war sie bei 129€.... ist crazy
Ein Jackie ist gut. Zwei sind besser.

Voigt
Beiträge: 2571
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43
Wohnort: Jena

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Voigt »

Derzeit kann man glaube echt nur im Freundeskreis rumfragen, ob jemand noch eine alte Karte rumliegen hat, wie eine 970 oder 1060 und die zu nicht total überteurten Preisen verkaufen mag.

Antworten