PC Aufrüst- und Kaufberatung

Ihr wolltet ein Hardwareforum. Und wir so: "Neeee, braucht es nicht". Und ihr so: "Dooooooch". Und wir so: "Ach, komm!". Und ihr so: "Hier sind 12 Threads! Und jetzt?". Und wir so: "Ist ja gut..."
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Freitag
Beiträge: 466
Registriert: 12. Mär 2017, 22:04

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Freitag »

Habe nochmal eine Frage und hoffe auf eure Hilfe - meine Hardwarekenntnisse sind begrenzt :D Ein Verwandter hat mich gebeten, ihn bei der Auswahl eines Convertibles für private Zwecke zu unterstützen. Aktuell hänge ich bei der Auswahl eines konkreten Modells bei der Preis-Leistungs-Frage fest und weiß nicht recht weiter. Die Leistung von CPU und Grafikkarte kann ich nicht gut einschätzen und möchte hier nicht ein teureres Gerät kaufen, dessen Leistung eh nicht beansprucht wird.
Die Anforderungen des Verwandten sind banal: Touchdisplay, WLAN-Adapter, rein für Alltagstätigkeiten (Surfen/ Office/ Streamen). Das Gerät wird nur gelegentlich genutzt, nicht täglich.
Meine Anforderungen: Windows 10 (kein S), 8 GB RAM, ab 13 Zoll, SSD ab 256 GB.

Habe selber kein Convertible im Gebrauch, also auch keine direkten Erfahrungen. Aus dem Bekanntenkreis habe ich sehr viel gutes über Lenovo gehört. Ein Ideapad 5 gibt's aktuell für 700€ (siehe hier bei geizhals.de). Allerdings gibt's ein HP Pavilion schon für 500€ (klick). Größerer Bildschirm, kleinere Festplatte. Ist bei notebooksbilliger.de von 700€ auf eben 500€ reduziert. Jetzt frage ich als Semi-Laie, ob die 200€ Preisunterschied nur durch den Rabatt zustande kommen und die Geräte vergleichbar sind oder ich etwas übersehe?
Oder würdet ihr eine komplett andere Marke empfehlen? Preisrange geht bis etwa 800€, aber da es hier nicht um Leistung geht, möchte ich die nicht ausreizen. Vielen Dank im Voraus!
Carlos
Beiträge: 7
Registriert: 30. Okt 2021, 13:25

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Carlos »

QUVNTUM hat geschrieben: 18. Nov 2021, 08:35
Carlos hat geschrieben: 17. Nov 2021, 13:00
QUVNTUM hat geschrieben: 15. Nov 2021, 17:55 Grüße zusammen ich bin gerade am überlegen ob ich mir einen neuen Laptop (Mac) oder doch mal wieder einen PC zulegen soll.
Ich nutze meinen aktuellen Mac nur zum arbeiten (schreiben, schneiden etc.) und spiele aktuell ausschließlich auf der Konsole. Ich hätte aber auch mal große Lust zu Streamen und vlt doch mal das eine oder andere Game auf dem PC zu spielen.

der Neuen Macs kosten 2200 Euro + je nach Konfiguration. Das wäre auch so mein Budget. Daher die Frage was sinnvoller als Anschaffung ist bzw. wie Leistungsstark ist ein PC im Bereich 2200-24000 Euro ?

besten Dank im Voraus

Marcel
Mein Gaming Rechner mit i7 4790k und 980ti wird auf jeden Fall sicher auch durch den Monster-Macbook nicht in den Ruhestand geschickt, aber ich glaube wenn ich den erst gar nicht hätte würde ich sogar mit Macbook den Weg über Streaming & Cloud Gaming gehen. Spätestens nächsten Sommer wenn dann wieder Abends um 21 Uhr noch über 30 Grad angesagt sind fühlt es sich einfach besser an als eine Monster Workstation /Gaming Station anzuwerfen die dann mit überteuerten Grafikkarten massiv viel Strom zieht. Plus ich habe auch einfach aufgegeben bei diesen Grafikkarten-Preisen und will da auch nicht mehr mitmachen =)
Edit: Beweisbild ;)
20211117_130229.jpg
Danke dir :) ja ich bin richtig unschlüssig ich weiß halt nicht wie gut das neue Mac Book zum streamen in guter Qualität geeignet ist und nen pc kann man halt auch immer wieder upgraden mit neuer Hardware
Also kurzer Statusbericht. Ich nutze das Macbook jetzt hin und wieder mit dem XBox Ultimate Streamingservice und bin super happy damit. Subnautica Below Zero hatte ich z.b. auf meiner Gaming Mühle schon so 15h gespielt, dann das Upgrade gebucht, Controller ans Macbook angeschlossen und ab gehts. Einziger Pferdefuß bisher: Die Zeit bis der Server die Cloud Saves lädt. Das kann manchmal gut 5 Minuten dauern und wehe der Browser schmeißt einen derweil wegen "Inaktivität" raus ;)
Für mich fühlt sich das aktuell an wie ne sündhaft teure Switch Premium für die Couch und da ich keinen Fernseher und keine Konsole habe ist das ne perfekte PC Workstation/Zockstation Alternative um mal weg vom Schreibtisch zu kommen. Ich konnte damit auch schon so Späße machen wie das Macbook an den Beamer anschließen und dann mit meiner Tochter gemeinsam zocken.

Aber perfekt ersetzen wird es die alte Work/Zockstation nicht, einfach weil offensichtlich alle Spiele über XBox gerendert werden (wenn ich es richtig verstanden habe) und dadurch der ganze Spielekatalog sich nur mit Controller und typischen Konsolenadaptionen nutzen lässt. Games wie AoE4 sind dann leider außen vor. Aber wenn man eh Bock auf Arcade Spiele hat ist das ne super Alternative. Und nächsten Sommer definitiv auch die praktikablere und energieeffizientere ;)

Aber auf die Ursprungsfrage zum Macbook, ja damit lässt sich super zocken. Ob man dafür aber wirklich die Full Specs 16Zoll Version benötigt mit 32 GPU Cores....äh ich glaube nicht, fürs Streaming reicht da sicher auch die Basisvariante in 14 Zoll mit dem kleineren M1X ;)
Merbatur
Beiträge: 98
Registriert: 10. Jun 2016, 01:08

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Merbatur »

... oder auch ein Apple Air (oder eine ältere Intel-Kiste) :-D

Wie sieht es mit Force Feedback aus? Wenn ich mich richtig erinnere, wurde es bei Nvidia now nicht unterstützt.
QUVNTUM
Beiträge: 16
Registriert: 29. Jun 2020, 12:25
Wohnort: Nürnberg

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von QUVNTUM »

besten Dank für das update :) allerings bin ich inzwischen tatsächlich eher mal wieder bei nem Windows Rechner oder Laptop und da jetzt noch am Überlegen was von Preis Leistung gut ist
Antworten