Silent PC

Ihr wolltet ein Hardwareforum. Und wir so: "Neeee, braucht es nicht". Und ihr so: "Dooooooch". Und wir so: "Ach, komm!". Und ihr so: "Hier sind 12 Threads! Und jetzt?". Und wir so: "Ist ja gut..."
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Blaight
Lord Moderator of the Isles, First of his name
Beiträge: 1100
Registriert: 2. Jun 2016, 10:41

Silent PC

Beitrag von Blaight »

In diesem Thread möchte ich das Thema Silent-PC diskutieren. Sowie auch Sebastian ist mir das Thema ein Anliegen, in das ich auch zu investieren bereit bin. Ich bin beispielsweise bereit teurere Grafikkarten zu kaufen.

Lange war mein großes Ärgernis die Lautheit der HDDs, die habe ich allerdings aus meinem System verbannt. Wobei das stimmt nicht ganz. Ich habe eine drin, deren Stromversorgung ich früher mit einem externen Schalter geregelt habe. Heutztage benutze ich die Hot-Swap Software, die mich interne HDDs "auswerfen" lässt. Sie ist dann aus, bis ich sie wieder will. Sehr angenehm.

Wie steht Ihr zu dem Thema Lautheit und was macht Ihr um Euren Bedürfnissen nachzukommen?

Wenn ich für Freunde und Familie Office-Rechner baue, lege ich viel wert darauf, dass sie im Grunde unhörbar sind.

Benutzeravatar
XfrogX
Beiträge: 430
Registriert: 21. Jan 2017, 20:19
Kontaktdaten:

Re: Hardwarethema 1: Silent PC

Beitrag von XfrogX »

Einer der Gründe warum ich meinen pc nicht mehr angemacht habe. Der Laptop war einfach viel leiser. Bzw hört man ihn garnicht wenn er nichts leistet.

Und auch einer der Gründe warum ich immer wieder vor einem neuen pc zurück schrecke. Glaube wirklich leise bekommt man ja nicht von der Stange. Und selber zusammen stellen ist mir zu aufwendig und auch zu teuer.

Am schlimmsten war aber die Zeit als die xbox360 raus kam. Das Ding hat ja einen Lärm gemacht.

Benutzeravatar
Justin
Beiträge: 13
Registriert: 24. Mär 2017, 01:12

Re: Hardwarethema 1: Silent PC

Beitrag von Justin »

Mein PC ist zwar auch laut, aber das stört mich nicht. Ich trage ja Kopfhörer.
Steam ist meine zweite Heimat, auch dort als Justin unterwegs.
Aktuell gespielt: Friday 13th: The Game (22.06.2017)
Klassiker: Counter Strike: Global Offensive

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 845
Registriert: 22. Okt 2016, 08:47
Wohnort: Ettlingen
Kontaktdaten:

Re: Hardwarethema 1: Silent PC

Beitrag von Peter »

Lautheit ist mir sehr wichtig, der PC muss bei mir quasi unhörbar sein. Mein Ziel ist, dass ich nachschauen muss, um zu sehen, ob die Lüfter tatsächlich laufen. Wobei ich in einer sehr ruhigen Gegend wohne, Straßenlärm o.ä. gibts da nicht. Wenn die Fenster zu sind, ist es wirklich mucksmäuschenstill und das Ticken der Wanduhr das einzige Geräusch.

Bei meinem Mittelklasserechner habe ich die Lautlosigkeit mühelos und ohne besonderen Geldeinsatz erreicht. Netzteil und Prozessorlüfter sind unhörbar. Die Gehäuselüfter auf 5W ebenso. Bei meiner 1060 springen die Lüfter bei anspruchsloseren Spielen wie aktuell The Witness gar nicht erst an. Wenn sie dann doch mal voll aufdrehen, sind sie zwar leise, aber hörbar, aber auch nur wenn ich den Spielesound abstellen würde.

Benutzeravatar
Blaight
Lord Moderator of the Isles, First of his name
Beiträge: 1100
Registriert: 2. Jun 2016, 10:41

Re: Hardwarethema 1: Silent PC

Beitrag von Blaight »

XfrogX hat geschrieben:Einer der Gründe warum ich meinen pc nicht mehr angemacht habe. Der Laptop war einfach viel leiser. Bzw hört man ihn garnicht wenn er nichts leistet.

Und auch einer der Gründe warum ich immer wieder vor einem neuen pc zurück schrecke. Glaube wirklich leise bekommt man ja nicht von der Stange. Und selber zusammen stellen ist mir zu aufwendig und auch zu teuer.

Am schlimmsten war aber die Zeit als die xbox360 raus kam. Das Ding hat ja einen Lärm gemacht.
Ein leiser Laptop zum Zocken? :o

Richtig, leise bekommt man nicht von der Stange (höchstens so überteuert, wie der von dem Stange XD), selber zusammenbauen ist heutzutage wirklich nicht mehr aufwendig und günstiger als ein Laptop oder ein Rechner von der Stange in jedem Fall.

Die meiste Hardware ist heute auf dem MB integriert. Man braucht keine Netzwerkkarten oder Soundkarten mehr, viele Boards haben auch integriertes WLAN. Für Büroanwendungen braucht es nicht mal mehr eine Graka. Ein Spielerechner, der nicht am absoluten Leistungsende performen soll und der nicht in ein besonders kleines Gehäuse gequetscht werden soll, den kann man heute im Idle/Officebetrieb der Unhörbarkeit sehr leicht nahe bringen. Der geldliche Mehraufwand ist dabei gering: 30-50 € für einen CPU Kühler, 20 € für gute Gehäuselüfter und 20-30 € mehr für die Grafikkarte. Statt einer Gehäusedämmung sollte man sozusagen den Ursprung von Geräuschen an den Hals. Übrigens lassen sich gute Kühler und Lüfter weit über die Lebenszeit der Hardware hinaus benutzen. Meinen Macho-Kühlkörper habe ich nun schon auf der dritten CPU (übrigens komplett passiv, die Konvektion der Gehäusebelüftung reicht aus um bei Max-Heat Prime95 Tests unter 70°C zu bleiben) und ich habe sehr Jahre alte Lüfter im Betrieb (120 mm, 140 mm), die keine Altersmängel aufweisen.

Ich baue in einem normalen Midi-Tower einen Rechner mit Mobo, CPU, RAM, GPU, Netzteil, Kühlern und SSD in einer guten halben Stunde zusammen. Jemand unkundiges sollte nicht länger als 1,5 h brauchen. Trotzdem kann ich verstehen, wenn jmd keine Lust dazu hat.

Wenn Du willst XfrogX kann ich Dir eine Konfiguration zusammenstellen :)

Benutzeravatar
XfrogX
Beiträge: 430
Registriert: 21. Jan 2017, 20:19
Kontaktdaten:

Re: Hardwarethema 1: Silent PC

Beitrag von XfrogX »

Nee der laptop ist nicht zum zocken. Okay stardew Valley hab ich damit gespielt rim World und prison archikekt. Aber dabei wird er dann auch warm und hörbar.

Aber halt Office internet surfen streamen macht er normal ohne Geräusche. Wobei streamen geht auch schon mal der Lüfter an. Aber wenn ich Vorallem wenn ich denke oder lese darauf ist er ruhig.

Zum zocken hab ich ne ps4 pro die wiederum schon leiser ist als die normale ps4 und zusätzlich weit genug weg und so aufgebaut ist das der Lärm nicht wirklich zu mir kommt. Damit kann ich dann zum reinen zocken leben. Für den Preis.

Wenn ich aber schon in einem pc invertiere dann sollte der a für mehr als das was die ps4 macht dienen, dass heißt aber auch das er an einem anderen Ort stehen müsste. Und b auch mehr leisten als die ps4 und das spürbar.

Naja jetzt ist Saison Start gerade geht das Geld in den Motorsport ein Ort wo leider die meisten weiter auf Krach stehen. Deswegen dürfte die Frage nach einem pc erst in einigen Wochen/Monaten wieder aufkommen vom Geld her oder wenn doch der Laptop irgendwann kaputt geht.

Aber komme dann gerne auf das Angebot zurück. Da die Preise bis dahin sich ja sowieso wieder total ändern frage ich auch erstmal garnicht was es den aktuell so kostet deutlich mehr Leistung auf 1080p zu haben. Also mehr als die ps4 pro. Und das leise.

Benutzeravatar
Blaight
Lord Moderator of the Isles, First of his name
Beiträge: 1100
Registriert: 2. Jun 2016, 10:41

Re: Hardwarethema 1: Silent PC

Beitrag von Blaight »

Die Leistung einer PS4 pro deutlich zu übertreffen mit Silent-Umgebung, das ist bereits ezpz ab 600 € zu schaffen.

Benutzeravatar
Lurtz
Beiträge: 1277
Registriert: 22. Feb 2016, 17:19

Re: Hardwarethema 1: Silent PC

Beitrag von Lurtz »

Eigentlich ist es aufgrund des in der Regel deutlich höheren Platzangebotes deutlich einfacher einen PC leise zu bekommen als eine Konsole. So einen lauten PC wie meine PS3 hatte ich seit meinem allerersten PC nicht mehr :(

Benutzeravatar
Blaight
Lord Moderator of the Isles, First of his name
Beiträge: 1100
Registriert: 2. Jun 2016, 10:41

Re: Hardwarethema 1: Silent PC

Beitrag von Blaight »

Meine PS4Slim ist auch unverfroren laut!

EselTreiber
Beiträge: 15
Registriert: 8. Mär 2017, 19:58

Re: Hardwarethema 1: Silent PC

Beitrag von EselTreiber »

Silent ist auch meine Orientierung beim Rechnerbau. Dank externem 4 x 120mm Radiator (ein Hoch auf hochwertige Watercool-Hardware) ist Silent auch kein Problem mit Sockel 2011 und 980ti. Da ist Wasserkühlung stark im Vorteil. Wird nur anstrengend, den PC dann zur nächsten LAN zu tragen. ;)

Benutzeravatar
TrueKraut
Beiträge: 273
Registriert: 3. Jun 2016, 13:10
Wohnort: WesterWald

Re: Hardwarethema 1: Silent PC

Beitrag von TrueKraut »

Blaight hat geschrieben:Meine PS4Slim ist auch unverfroren laut!
und die Normale erst. Da hätt ich mir auch ne Hercules kaufen können. :angry-extinguishflame:
? Wer - Sie - Sind ?

Benutzeravatar
schmatzler
Beiträge: 18
Registriert: 26. Aug 2016, 15:29

Re: Hardwarethema 1: Silent PC

Beitrag von schmatzler »

Ich spiele auf einem kleinen Netbook (Thinkpad X201) mit einer externen Grafikkarte (Nvidia GT730).

Das Netbook hat einen kaum hörbaren Lüfter und dadurch, dass die Grafikkarte nicht in einem geschlossenen Gehäuse steckt, läuft deren Lüfter immer auf der niedrigsten Stufe.

Das ist ein wirklich sehr angenehm leises Setup. Kein Vergleich zu meinem früheren Stand-PC mit Athlon II X4 650 und Radeon HD 6800. Das Teil war eine wahre Höllenmaschine beim Spielen und hat Strom ohne Ende gefressen.

Für mich gilt daher: Nie wieder ein Stand-PC. Ich mag eGPU's und auch, wenn diese immer noch etwas bastelig sind, gibt es ja schon einige Entwicklungen, sie zu verbessern. Außerdem brauche ich auch nur einen Rechner, den ich bei Bedarf mitnehmen kann.

Benutzeravatar
Blaight
Lord Moderator of the Isles, First of his name
Beiträge: 1100
Registriert: 2. Jun 2016, 10:41

Re: Hardwarethema 1: Silent PC

Beitrag von Blaight »

Für mich ein wenig schwer nachvollziehbar.

Benutzeravatar
XfrogX
Beiträge: 430
Registriert: 21. Jan 2017, 20:19
Kontaktdaten:

Re: Hardwarethema 1: Silent PC

Beitrag von XfrogX »

Also die pro ist deutlich leiser als meine vorherige normale ps4. Und wem die zu laut war hat nie mit der ersten 360 gezockt :D

Aber bei den Konsolen ist es bei mir so das die halt recht gut versteckt sind und die Geräusche dadurch gut abgehalten werden dahin wo ich sitze.

Das wäre dann beim pc doch schwieriger wegen der Größe als auch das ich ihn ja dann wie den Laptop benutzen will. Also weiter auch Brenner benutzen USB Ports. Und ja sicher geht das alles auch wieder mit Kabeln irgendwo extern. Aber naja keine Lust dann wieder 10m Kabel zu verlegen.

Also müsste der Rechner gleich von sich aus leise sein.
Und das sowas schon für 600€ geht mit zusätzlich mehr Leistung als in der ps4 und still hätte ich echt nicht gedacht. Hätte gerechnet das man für 600€ ungefähr die Leistung bekommt aber halt nicht in still und sogar spürbar mehr Leistung.

Mahtan
Beiträge: 54
Registriert: 1. Jun 2016, 02:50

Re: Hardwarethema 1: Silent PC

Beitrag von Mahtan »

Ich halte von Silent-PCs rein garnichts. Mein PC steht unterm Tisch und ist allein dadurch genug gedämmt.
Straßenlärm, vor allem im Sommer (offenes Fenster!) ist meistens viel lauter als irgendwelche Lüftergeräusche. Dazu kommen Mitbewohner, Nachbarn, schreiende Kinder, Fernseher, Tiere, Grundrauschen im Ohr... Die Welt ist voller Geräusche und das ist auch nichts schlimmes, das Gehirn blendet das meiste sowieso problemlos weg.

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 845
Registriert: 22. Okt 2016, 08:47
Wohnort: Ettlingen
Kontaktdaten:

Re: Hardwarethema 1: Silent PC

Beitrag von Peter »

Axel hat geschrieben:Wenn man die Computersozialisation über über viele, viele Jahre mit DOS, Win 3.11, Win 95, Win 98 und schließlich mit XP hatte bekommt man dieses Gefühl im späteren Alter nicht mehr raus.
Da kannst du aber nur für dich selbst sprechen. Ich habe dieses Gefühl jedenfalls ohne Probleme rausbekommen. Wenn es denn überhaupt jemals vorhanden war.

Benutzeravatar
Blaight
Lord Moderator of the Isles, First of his name
Beiträge: 1100
Registriert: 2. Jun 2016, 10:41

Re: Hardwarethema 1: Silent PC

Beitrag von Blaight »

Ich wollte nochmal erwähnen, dass das hier:
https://geizhals.de/thermalright-le-gra ... at&hloc=de" onclick="window.open(this.href);return false;
Für einen Silent-PC super geeignet ist. Da man einen Exhaust-Lüfter über dem MB haben sollte, um etwas Konvektion für dieses zu haben, reicht dieses Monster vollkommen aus passiv betrieben zu werden. Finde ich deutlich besser als den überhypten Noctua.

Voigt
Beiträge: 1655
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43

Re: Hardwarethema 1: Silent PC

Beitrag von Voigt »

@Blaight Der ist aber auch overkill, und warum dieser "Hype" CPU Kühler Semi-Passiv zu betreiben.Solange man Lüfter langsam drehen lässt macht es kaum Unterschied von der Lautstärke ob ein weiterer Lüfter auf dem Kühler dreht, Temperaturtechnisch aber schon eher etwas.

@Mahtan Was wäre beispielsweise wenn man Nachts spielt, da ist der meiste Umgebungslärm weg.

Benutzeravatar
Blaight
Lord Moderator of the Isles, First of his name
Beiträge: 1100
Registriert: 2. Jun 2016, 10:41

Re: Hardwarethema 1: Silent PC

Beitrag von Blaight »

Voigt hat geschrieben:@Blaight Der ist aber auch overkill, und warum dieser "Hype" CPU Kühler Semi-Passiv zu betreiben.Solange man Lüfter langsam drehen lässt macht es kaum Unterschied von der Lautstärke ob ein weiterer Lüfter auf dem Kühler dreht, Temperaturtechnisch aber schon eher etwas.

@Mahtan Was wäre beispielsweise wenn man Nachts spielt, da ist der meiste Umgebungslärm weg.
klar ist der Overkill, doch der ist immer noch n gutes Stück günstiger als der Noctua von Stange und hat noch gut Luft nach oben für OC. Airflow im Gehäuse braucht man so oder so, warum dann nicht einfach den Thermalright 1 kg Block auf die CPU und sich nie wieder mit CPU Hitze befassen. Wie ätzend zugedreckt CPU Kühler auch meistens sind, lässt sich so deutlich leichter sauber halten.

Voigt
Beiträge: 1655
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43

Re: Hardwarethema 1: Silent PC

Beitrag von Voigt »

Weil man auch weniger als 1kg auf das Mainboard packen kann (was auch für den Transport deutlich besser ist) und trotzdem sich nie über CPU-Hitze befassen muss, auch bei OC.

Aber klar, zu Noctua hin ist es schonmal eine Verbesserung vom Preis her. ^^

Antworten