4K-Fernseher, anyone?

Ihr wolltet ein Hardwareforum. Und wir so: "Neeee, braucht es nicht". Und ihr so: "Dooooooch". Und wir so: "Ach, komm!". Und ihr so: "Hier sind 12 Threads! Und jetzt?". Und wir so: "Ist ja gut..."
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Jochen
Beiträge: 2404
Registriert: 14. Okt 2015, 15:32

4K-Fernseher, anyone?

Beitrag von Jochen » 13. Jun 2017, 17:12

Folgende Situation: Nachdem heute bei uns das analoge Kabel abgeschaltet wurde, habe ich meiner Mom meinen zwei Jahre alten Samsung-TV mit eingebautem Digitalreceiver geschenkt. Jetzt brauche ich also einen neuen Fernseher. Und da dachte ich: Wenn ich sowieso schon dabei bin - warum nicht gleich 4K? Nun kenne ich mich mit aktuellen Fernsehentwicklungen leider in etwa so gut aus wie mit Fliegenfischen, also die Frage: Lohnt das schon? Gibt's empfehlenswerte Modelle, die keine Unsummen kosten? Was müsste ich mindestens in die Hand nehmen?

"Warte lieber noch ein Jahr" ist insofern kein besonders hilfreicher Tipp, weil ich für PS4 und Co. einen Fernseher brauche. Irgendwas muss ich mir also kaufen. Die Frage ist: 4K oder altmodisch?

Benutzeravatar
Skizzenbildner
Beiträge: 215
Registriert: 22. Nov 2015, 11:55
Wohnort: Trier
Kontaktdaten:

Re: 4K-Fernseher, anyone?

Beitrag von Skizzenbildner » 13. Jun 2017, 17:21

EDIT: Leider zu spät gemerkt, dass die Folge ja hinter der Paywall ist. Must wohl Backer werden, lieber Jochen. ;)

---

Verweise zu diesem Thema gerne auf diese sehr aufschlussreiche Podcast-Folge bei den Kollegen von InsertMoin:

https://insertmoin.de/im1785-le-brunch-4k-und-hdr/" onclick="window.open(this.href);return false; (15.01.2017)

Mein Kommentar damals:
Wie schon auf Twitter geschrieben, hat mir die Diskussion im Cast sehr geholfen. Ging schon seit einigen Wochen mit dem Gedanken herum, mir einen neuen PC-Monitor zu kaufen und bin in Foren sowie Saturn- und Mediamärkten zunächst einmal halb verzweifelt.

Der typische Ablauf: Empfehlung der GameStar- oder PCGH-Redaktion gelesen, Shop im Netz herausgesucht, sieben 'Super. Alles. Bombe' Kommentare und einen 'So. Ein. Dreck. Nicht. Kaufen' Beitrag gefunden. Daraufhin in den örtlichen Elektronik-Markt geflüchtet, über schlechte Auswahl und intransparente Hersteller-Angaben aufgeregt und schließlich unverrichteter Dinge und voll verunsichert wieder nach Hause gegangen.

Geholfen hat mir der Cast dann konkret bei der eigenen Einordnung was ich wirklich brauche: 1440p zum Arbeiten, aber auf lange Sicht eher 1080p zum Zocken, da meine GTX 1060 in ein oder zwei Jahren wohl nicht mehr gänzlich für 1440p in 60 fps ausreichen wird. Folglich machte auch ein 27 Zoll Monitor für mich nur eingeschränkt Sinn, wobei ich dennoch etwas deutlich Größeres als meinen aktuellen 22 Zoll Monitor haben wollte.

Das imo beste Produkt für dieses Profil (von der GameStar und der PCGH gleichermaßen empfohlen):

Der 25 Zoll Dell UltraSharp U2515H mit 1440p. Seit Ende 2014 auf dem Markt und bis heute ein Bestseller.

Gerät kurz nach dem Cast bestellt. Nun sehr gespannt. ;)
Seitdem mit dem Monitor SEHR zufrieden und den Kauf keinen einzigen Tag bereut - wobei ich zugeben muss, dass ich meine GTX 1060 inzwischen dann doch auf eine GTX 1070 upgegraded habe. Keine Angst: Im Cast werden natürlich auch Fernseher angesprochen.
Zuletzt geändert von Skizzenbildner am 15. Jun 2017, 13:12, insgesamt 1-mal geändert.
Als Anderaal auf Steam und in der Spielewelt im Allgemeinen unterwegs und offen für Freundschaftsanfragen.

Benutzeravatar
Jochen
Beiträge: 2404
Registriert: 14. Okt 2015, 15:32

Re: 4K-Fernseher, anyone?

Beitrag von Jochen » 13. Jun 2017, 17:33

Skizzenbildner hat geschrieben:EDIT: Leider zu spät gemerkt, dass die Folge ja hinter der Paywall ist. Must wohl Backer werden, lieber Jochen
Sind wir schon ;)

Danke für den Tipp. Muss ich verpasst haben.

Benutzeravatar
Skizzenbildner
Beiträge: 215
Registriert: 22. Nov 2015, 11:55
Wohnort: Trier
Kontaktdaten:

Re: 4K-Fernseher, anyone?

Beitrag von Skizzenbildner » 13. Jun 2017, 17:36

Freut mich und Daumen hoch fürs Backer sein! :)
Als Anderaal auf Steam und in der Spielewelt im Allgemeinen unterwegs und offen für Freundschaftsanfragen.

Benutzeravatar
Dicker
Beiträge: 547
Registriert: 20. Mai 2017, 20:29

Re: 4K-Fernseher, anyone?

Beitrag von Dicker » 13. Jun 2017, 18:01

Ich spiele auch mit dem Gedanken mir einen 4K Fernseher zu kaufen. Meiner ist noch von 2009, funktioniert aber einwandfrei. Bis auf meinen PC, den ich am Fernseher angeschlossen habe, ging telefonisch es bei mir kein 4K fähiges Gerät. Insofern hab ich eigentlich keinen Grund upzugraden. Wenn da nicht 4K wäre, das halt einfach geil aussieht. Und irgendwann werde ich auch sicher eine PS4 Pro kaufen. Außerdem ist ein Fernseher ja etwas, was man fast täglich nutzt, zumindest so rede ich mir ein, das ich in absehbarer Zeit sowas brauche.

Jetzt steh ich aber genauso wie Jochen da und weiß nicht, ob schon der richtige Zeitpunkt gekommen ist. Es gibt gerade mal wieder den Formate Krieg bei HDR, Dolby Atmos und Co, sodass ich eigentlich noch warten würde, gerade weil es nicht aktut notwendig ist ei mir.

Deshalb die Frage, lohnt sich warten, wird man sich absehbar auf einen Standard einigen?

Benutzeravatar
ragdel
Beiträge: 88
Registriert: 9. Jul 2016, 13:12

Re: 4K-Fernseher, anyone?

Beitrag von ragdel » 13. Jun 2017, 18:48

Ich hatte mir im Januar 2016 auch einen 4K Fernsehr gekauft aber hauptsächlich für Netflix und nur nebensächlich für die PS4 Pro. Wobei ich da recht zufrieden bin.

Es handelt sich um ein Modell von Hisense, welches scheinbar nicht mehr verkauft wird (Die Variante mit 55 Zoll).
https://www.amazon.de/gp/product/B00Y80 ... UTF8&psc=1" onclick="window.open(this.href);return false;
Der hat mich damals auch nur 700 Euro gekostet, aber dementsprechend muss man natürlich Abstriche machen.

- Der TV kann kein HDR (Was für einen reinen Zockeinsatz mit PS4 Pro vllt nachteilig ist)
- Bei ganz dunklen Szenen ist das Bild manchmal was unruhig, irgendwie pixelig. Aber das kommt eher selten vor.
- Der Sound ist laut Bewertungen wohl nur so meh. Da ich aber kein Audiophiler Mensch bin, stört mich das überhaupt nicht. Für mich klingt der Ton gut.

Ansonsten bin ich sehr zufrieden.
Apps für Netflix, Amazon und Konsorten sind vorhanden und werden wie die Firmware immer noch aktualisiert.
Wlan ist stabil und schnell. Hab auch kein Screen Tearing oder Input-Lag. Selbst dann nicht, wenn ich meinen Laptop anschließe.
Das Bild ist großartig, gerade bei Serien. Bin da immer wieder aufs neue begeistert wie gewaltig doch der Unterschied von 1080P auf 4K ist bei Filmen und Serien.
Zocken mit der Playstation macht auch wahnsinnig viel Spaß. Das sieht alles gut aus und es gibt keinerlei Bildfehler (zumindest für mich nicht erkennbar)

Der Stromverbrauch ist für so ein großes Gerät auch angenehm. Konnte da keine signifikante Steigerung im Stromverbrauch erkennen.

Bereue den Kauf daher nicht.


Wenn das Budget größer ist, lohnt es sich aber sicher mehr Geld in die Hand zu nehmen und "Marke" zu kaufen.

Benutzeravatar
Symm
Beiträge: 248
Registriert: 22. Feb 2016, 18:22
Kontaktdaten:

Re: 4K-Fernseher, anyone?

Beitrag von Symm » 13. Jun 2017, 19:04

Hab mir letztes Jahr den Samsung UE55J6850 geholt, war im Angebot für 999€ und muss sagen, ich bin sehr zufrieden mit dem Gerät.
Hab mir dazu die One S als UHD BD Player gekauft und muss sagen ein 4K Bild sieht schon sehr schön aus. Es gibt nette 4K Filme auf Youtube mit denen man erst richtig den Unterschied zwischen Full HD und 4K sieht.

Ich würde mich auf 4K und HDR konzentrieren. So teuer sind die Dinger mittlerweile nicht mehr wirklich und man ist für die PS4 Pro oder Xbox One X gerüstet.
Netflix baut das 4K Angebot auch immer weiter aus. Also warum bei den geringen Preisunterschieden nicht gleich in etwas mit Zukunft investieren.

Cuverd oder 3D sind so gut wie Tot. Mittlerweile werden auch von den großen Herstellern diese Aspekte nicht mehr wirklich beachtet. Aber 4K auch ohne HDR sollte es schon sein.
Steam: Symm Xbox: Symmster PSN: Symmse

Benutzeravatar
Lurtz
Beiträge: 1079
Registriert: 22. Feb 2016, 17:19

Re: 4K-Fernseher, anyone?

Beitrag von Lurtz » 13. Jun 2017, 23:04

Ich würde ja tendentiell lieber ein 1080p-Gerät mit besserer Bildqualität als ein 4k-Gerät mit schlechterer kaufen. Gerade HDR ist bei günstigeren Geräten oft maximal sinnlos, weil das Panel die nötige Qualität einfach nicht liefern kann.

Voigt
Beiträge: 1226
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43
Kontaktdaten:

Re: 4K-Fernseher, anyone?

Beitrag von Voigt » 14. Jun 2017, 00:29

Was sind denn "keine Unsummen" beim Fernseher kauf für dich? Für 2060€ bekommt man halt einen großen OLED TV von LG. den B6D. Durch OLED halt auch richtig gute Farben.

Für um die 1k€ bekommt man Fernseher die überhaupt genug Farben für HDR hätten.

An sich UHD TVs bekommt man auch schon ab 500€
Zuletzt geändert von Voigt am 7. Nov 2018, 19:45, insgesamt 1-mal geändert.
Inoffizieller ThePod Discord Server: https://discord.gg/Vta8MGp
Steamprofil: http://steamcommunity.com/id/voigt15/ | Sysprofil: http://www.sysprofile.de/id153615

Benutzeravatar
Symm
Beiträge: 248
Registriert: 22. Feb 2016, 18:22
Kontaktdaten:

Re: 4K-Fernseher, anyone?

Beitrag von Symm » 14. Jun 2017, 09:03

Lurtz hat geschrieben:Ich würde ja tendentiell lieber ein 1080p-Gerät mit besserer Bildqualität als ein 4k-Gerät mit schlechterer kaufen...
Dann würd ich lieber etwas sparen. Im Gegensatz zu 3D bekommt man ja schon relativ viel 4K Content. Ich gehe einfach mal davon aus, dass es in Zukunft nicht weniger wird. Würde mich im einfach im Einzelhandel beraten lassen und mir das Gerät live anschauen.
Bei Fernsehern hab ich mich selten auf Tests und Rezensionen verlassen. Vor allem wenn es um den Ton geht und man nicht vor hat einen A/V Receiver oder Soundsystem daran anzuschließen.
Da kommt noch viel eigenes Gusto dazu.

- Ton
- Menüführung
- Latenz in der Bedienung
- Bild

Da sind alles Eindrücke die man besten selbst beurteilen sollte. Da ist jeder verschieden. Das hab ich letzte Woche erst gemerkt, als ich mit einer Freundin einen TV gekauft habe. Was mich in den Wahnsinn treiben würde, war für sie völlig ok.
Auch sollte man mal das SD Bild testen, HD können viele und viele auch gut, aber bei der SD Quali liegen teilweise Welten dazwischen.
Ein Menü das erst 2-3 Sekunden nach Tastendruck reagiert, geht gar nicht.
Steam: Symm Xbox: Symmster PSN: Symmse

Benutzeravatar
Lurtz
Beiträge: 1079
Registriert: 22. Feb 2016, 17:19

Re: 4K-Fernseher, anyone?

Beitrag von Lurtz » 14. Jun 2017, 10:08

Voigt hat geschrieben:Was sind denn "keine Unsummen" beim Fernseher kauf für dich? Für 2060€ bekommt man halt einen großen OLED TV von LG. den B6D. Durch OLED halt auch richtig gute Farben.

Für um die 1k€ bekommt man Fernseher die überhsupt genug Farben für HDR hätten.

An sich UHD TVs bekommt man auch schon ab 500€
Jochen hat keine Preisvorstellung geschrieben, aber ich denke die meisten geben nicht mal 1.000€ aus.
Symm hat geschrieben:Dann würd ich lieber etwas sparen. Im Gegensatz zu 3D bekommt man ja schon relativ viel 4K Content. Ich gehe einfach mal davon aus, dass es in Zukunft nicht weniger wird. Würde mich im einfach im Einzelhandel beraten lassen und mir das Gerät live anschauen.
Nicht falsch verstehen, ich bin großer 4k-Fan.

Voigt
Beiträge: 1226
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43
Kontaktdaten:

Re: 4K-Fernseher, anyone?

Beitrag von Voigt » 14. Jun 2017, 14:50

Ich denk auch, die meisten geben wohl ao zwischen 500 und 1000 Euro aus. Je nach finanzielle​r Situation, sind aber auch 2000€ keine Unsumme daher habe ich nach eine Spezifikationen​ nachgefragt.
Inoffizieller ThePod Discord Server: https://discord.gg/Vta8MGp
Steamprofil: http://steamcommunity.com/id/voigt15/ | Sysprofil: http://www.sysprofile.de/id153615

Benutzeravatar
Dicker
Beiträge: 547
Registriert: 20. Mai 2017, 20:29

Re: 4K-Fernseher, anyone?

Beitrag von Dicker » 14. Jun 2017, 16:27

Also ich würde bis 2000€ ausgeben, wenn es das Gerät auch wert ist. Ist halt immer die Frage, wie groß der Unterschied am Ende zu einem 1000€ Gerät ausfällt.

Benutzeravatar
Jochen
Beiträge: 2404
Registriert: 14. Okt 2015, 15:32

Re: 4K-Fernseher, anyone?

Beitrag von Jochen » 14. Jun 2017, 18:46

Voigt hat geschrieben:Was sind denn "keine Unsummen" beim Fernseher kauf für dich?
Ich hatte eigentlich gehofft, unter 1.000€ aus der Sache herauszukommen. Aber das erscheint - sofern ich einen hochwertigen 4K-Fernseher will - wohl utopisch. Prinzipiell hätte ich auch mit 1.500€ kein gewaltiges Problem, sofern die Leistung/Qualität stimmt. Ich habe nicht genug Geld, um es für Mist auszugeben. Lieber einmal Geld reinstecken und Ruhe haben, als dreimal billig kaufen und Scherereien. Aber 2.000€ für einen Fernseher - puh. Das ist ne Hausnummer. Da muss ein alter Jochen lange für podcasten ;)

Benutzeravatar
VikingBK1981
Beiträge: 275
Registriert: 31. Okt 2016, 12:04
Wohnort: Werne
Kontaktdaten:

Re: 4K-Fernseher, anyone?

Beitrag von VikingBK1981 » 14. Jun 2017, 19:42

Ich werde erst zu einem 4k Gerät greifen, wenn mein alter Fernseher die Grätsche macht. Ich sehe da auch keine Vorteile. Bei meinem Sitzabstand müsste ich schon ein 70 Zoll Gerät kaufen. Ich denke die Branche verrennt sich da in etwas.
Steam / XBOXLive: VikingBK1981
Twitter: @VikingBK1981

Benutzeravatar
Blaight
Lord Moderator of the Isles, First of his name
Beiträge: 1049
Registriert: 2. Jun 2016, 10:41

Re: 4K-Fernseher, anyone?

Beitrag von Blaight » 14. Jun 2017, 21:27

Die meisten 4k Fernseher haben für Konsolen/Gaming ein zu großes Input-Lag. Lieber n guter Bildschirm und n extra Soundgerät.

DaEmpty
Beiträge: 87
Registriert: 28. Sep 2016, 12:07

Re: 4K-Fernseher, anyone?

Beitrag von DaEmpty » 14. Jun 2017, 21:46

Jochen hat geschrieben:
Voigt hat geschrieben:Was sind denn "keine Unsummen" beim Fernseher kauf für dich?
Ich hatte eigentlich gehofft, unter 1.000€ aus der Sache herauszukommen.
Die Samsung 6er Serie ist eigentlich jedes Jahr eine Preis-/Leistungs-Empfehlung. Gute Bildqualität gepaart mit guter Softwareunterstützung und guter UI.
Dieses Jahr haben sie leider etwas abgespeckt und solche grundlegenden Dinge wie Kopfhörerausgang eingespart. Trotzdem... immer noch eine Empfehlung.

Falls man über 1000 Euro ausgeben will, lohnt sich meiner Meinung nach schon klar der Sprung auf OLED. Da bekommt man die Vorjahresmodelle ab 1600 Euro.

Benutzeravatar
Errorelli
Beiträge: 101
Registriert: 4. Aug 2016, 16:40
Wohnort: Kühnhaide

Re: 4K-Fernseher, anyone?

Beitrag von Errorelli » 14. Jun 2017, 22:37

Ich habe ich aktuell einen Samsung KU6179 in 55 Zoll dieser ist (bzw. war) ein wirkliches Preis/Leistung Monster.

Wenn man jedoch wieder ein paar Jahre hinkommen will, würde ich nicht zu so einem Einsteiger-/Mittelklasse Gerät greifen. HDR beherrscht der TV nicht (auch wenn es drauf steht) und bei dunklen Szenen leuchtet der Bildschirm doch noch recht stark aus den Ecken.

Ein 2016er Oled Modell wäre meiner Meinung auch die richtige Wahl. LG oder Panasonic bieten da eigentlich gute Geräte.
Trotzdem wäre es besser wenn du dir im örtlichen Elektronik Geschäft zumindest einmal die Marken anschaust. LG benutzt eine Wii-Mote ähnliche Bewegungssteuerung für die Menüs (es funktioniert aber viel besser).
Solche Besonderheiten muss man dann persönlich entscheiden.

Ich empfehle demzufolge auch ein 2016er 4k Oled TV. Je nach Größe dürfte man hier so bei um 1500€ rauskommen :think:

Voigt
Beiträge: 1226
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43
Kontaktdaten:

Re: 4K-Fernseher, anyone?

Beitrag von Voigt » 15. Jun 2017, 01:53

Zufällig nochmal heute geschaut, das B6D gibt es gerade für 1800€ bei Mediamarkt, sind nochma 200€ günstiger. Kannst ja auf jeden Fall bei MM vorbeischauen und den Fernseher anschauen.

Aber TV hat noch paar Probleme mit HDCP, soll aber gepatcht werden: http://www.hifi-forum.de/viewthread-312-59-189.html
Zuletzt geändert von Voigt am 7. Nov 2018, 19:46, insgesamt 1-mal geändert.
Inoffizieller ThePod Discord Server: https://discord.gg/Vta8MGp
Steamprofil: http://steamcommunity.com/id/voigt15/ | Sysprofil: http://www.sysprofile.de/id153615

lnhh
Beiträge: 1149
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: 4K-Fernseher, anyone?

Beitrag von lnhh » 15. Jun 2017, 09:57

Samsung 7000 Reihe - z.B KS7090 55" 1350Euro
Sony 800Xer Reihe - z.B XD8005D 55" 850Euro

Sind so die standard Empfehlungen fuer 4k, gutes HDR und Gaming.

Bei HDR 1000nits, da drunter haste nicht viel davon - viele werben mit HDR aber koennen es kaum darstellen.
Obige haben auch gute Inputlagwerte fuers Gaming.

Ansonsten sowieso immer auf GameModus stellen.
Fuck Tapatalk

Antworten