PC Aufrüst- und Kaufberatung

Ihr wolltet ein Hardwareforum. Und wir so: "Neeee, braucht es nicht". Und ihr so: "Dooooooch". Und wir so: "Ach, komm!". Und ihr so: "Hier sind 12 Threads! Und jetzt?". Und wir so: "Ist ja gut..."
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Golmo
Beiträge: 382
Registriert: 18. Nov 2019, 11:49

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Golmo »

Preis für den Idioten des Tages gewonnen :dance:

Bild

Irgendwie bissel durcheinander gewesen als ich den neuen CPU Lüfter (siehe weiter oben) einbauen wollte.
Hab dann gedacht es wäre Wärmeleitpaste auf dem Sockel des MB gelandet und hab ohne nachzudenken drüber gewischt und dabei voll vergessen das da ja ultra feine Pins sind....tjo. Einige verbogen würd ich mal meinen.

Hab dann wild gegoogelt und 50/50 Ergebnisse gefunden:
50%: "Ja, mach ruhig mal an - falls läuft ist alles gut. Kann nix passieren"
50%: "Mach das auf keinen Fall an, hab mir dadurch mal einen Kurzschluss geholt und CPU, Grafikkarte und und und waren danach auch Schrott"

Tja...
Ich wollte kein Risiko eingehen also direkt im Tobsucht Anfall ein neues MB bestellt und weil ich so derbe wütend auf mich selber war auch noch einen i7 9600k dazu. Ich bin so ein Idiot :ugeek:

Voigt
Beiträge: 1808
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Voigt »

Also anschalten würde ich da nix so einfach. Mit Pinzette kann man da ganz vorsichtig die Pins wieder parallel aufrichten, und dabei drauf achten, dass nix abbricht. Dann kann man probiern ob CPU im Sockel immernoch geht.

Benutzeravatar
johnnyD
Beiträge: 547
Registriert: 19. Dez 2016, 18:53
Wohnort: Bayreuth

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von johnnyD »

Wäre da auch eher bei Voigt... Aber echt ärgerlich :(
"Wenn man den Sumpf trocken legen will, darf man nicht die Frösche fragen!"

Benutzeravatar
Golmo
Beiträge: 382
Registriert: 18. Nov 2019, 11:49

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Golmo »

So, neues Mainboard, neue CPU und Lüfter sind verbaut. Alles gut. Läuft und...tja. Jetzt ist auch erstmal Schluss mit PC Updates.
Ärgere mich zwar die RTX 2070 gekauft haben aber na ja... :-)

Leistung merke ich übrigens keinerlei Unterschied zwischen meinem alten Mainboard + CPU (AsRock Z370M Pro 4 + Intel Core i5 8600k) und den neuen Komponenten (ASUS PRIME Z390M-PLUS + Intel Core i7 9700k). Schade irgendwie...

Benutzeravatar
VikingBK1981
Beiträge: 734
Registriert: 31. Okt 2016, 12:04
Wohnort: Werne
Kontaktdaten:

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von VikingBK1981 »

Naja was haste denn geglaubt wie sich das bemerktest macht. So lange die Grafikkarte schnell genug ist, wird der CPU nicht zum Flaschenhals.
Steam / XBOXLive / Uplay / Epic / GOG: VikingBK1981
Origin: VikingBJK1981
Twitter: @nordmann_nrw

Benutzeravatar
Golmo
Beiträge: 382
Registriert: 18. Nov 2019, 11:49

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Golmo »

VikingBK1981 hat geschrieben:
3. Sep 2020, 17:39
Naja was haste denn geglaubt wie sich das bemerktest macht. So lange die Grafikkarte schnell genug ist, wird der CPU nicht zum Flaschenhals.
Na ja aber warum gibts dann einen i7 überhaupt? :ugly:
Es gibt ja jetzt sogar einen i9...aber was bringt das alles wenn die genauso schnell sind wie der i5 ?
Das ist doch dann pure Abzocke?

Benutzeravatar
VikingBK1981
Beiträge: 734
Registriert: 31. Okt 2016, 12:04
Wohnort: Werne
Kontaktdaten:

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von VikingBK1981 »

Kommt immer darauf an was du damit machst. Einzelne Komponenten bewirken oft weniger als die Leute meinen.
Steam / XBOXLive / Uplay / Epic / GOG: VikingBK1981
Origin: VikingBJK1981
Twitter: @nordmann_nrw

Benutzeravatar
Golmo
Beiträge: 382
Registriert: 18. Nov 2019, 11:49

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Golmo »

VikingBK1981 hat geschrieben:
3. Sep 2020, 18:09
Kommt immer darauf an was du damit machst. Einzelne Komponenten bewirken oft weniger als die Leute meinen.
Na ja was müsste ich den machen um einen wirklichen Unterschied zwischen i5 und i7 zu merken?
Ich lese immer wieder von Rendering & Videoschnitt. Okay, aber das kann ja nicht alles sein oder?

Renderung und Video mache ich nicht bzw. sehr selten.
Ich mache: Windows, InDesign, Photoshop, Firefox, Office, Google Docs & Tabellen, Games, Adobe Acrobat und da merke ich absolut keinen Unterschied. Der Rechner ist nicht mal schneller gestartet. :o

Benutzeravatar
VikingBK1981
Beiträge: 734
Registriert: 31. Okt 2016, 12:04
Wohnort: Werne
Kontaktdaten:

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von VikingBK1981 »

Habe mir gerade mal die CPUs angeschaut, bei Intel bin ich nicht so bewandert, aber da wirst kaum was merken. Du hast halt 2 Kerne mehr aber die gleiche Geschwindigkeit. Da wirste in den wenigsten Anwendungen einen Unterschied merken. Bei bestimmten Test ist der i7 9700k ein paar Prozente schneller.
Steam / XBOXLive / Uplay / Epic / GOG: VikingBK1981
Origin: VikingBJK1981
Twitter: @nordmann_nrw

Voigt
Beiträge: 1808
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Voigt »

i5 und i7 sind erstmal primär Marketingbegriffe, darauf würde ich eh nix setzen.
Du hast halt jetzt statt einem 6 Kerner einen 8 Kerner, aber es gibt schon eher selten Software die 6 Kerne auslasten kann, noch weniger die dann eine Sprung in der Performance sehen wenn man 8 Kerne hat.

Was entscheident, wenn überhaupt, ist, ist die Leistunf pro Kern. Und da hast du gleiche Architektur, aber 4,9 Ghz Single Core Boost statt 4,3 Singe Core Boost. Daher bissel unter 15% mehr Performance auf deiner CPU, wenn du in Spielen bist welche die CPU auslasten (Paradox Spiele beispielsweise). In Grafikfokusierten AAA Spielen bist du so selten im CPU lock, dass do wohl overal vielleicht so 3-5% mehr FPS hast.

Benutzeravatar
lipt00n
Beiträge: 294
Registriert: 11. Dez 2015, 10:01
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von lipt00n »

Ob dein Golf 80 oder 90 PS hat ist auch total unerheblich, wenn du ohne Ladung und ohne Hänger mit 50 durch die geschlossene Ortschaft fährst.

Wie Voigt schon sagt, die Unterschiede sind eher weniger sichtbar, solange du nicht in extremen Grenzbereichen unterwegs bist. Dafür ist der Sprung vom 8600K auf den 9700K einfach zu gering.
Bild
Mal wieder unterwegs: dorfkartoffel.com

lnhh
Beiträge: 1756
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von lnhh »

lipt00n hat geschrieben:
29. Aug 2020, 15:40
Du hast vermutlich beide, da bei dir 4 Riegel mit insgesamt 16GB verbaut sind (auf dem UEFI Bild sieht man, das alle 4 Slots belegt sind). Selbst wenn die zweiten 2x4GB potentiell mehr vertragen würden, läuft alles nur auf dem Takt der langsameren Riegel. Das ist zwar alles fernab von optimal, aber die groben Ruckler mache ich nicht dafür verantwortlich.
Doch, das kann sehr gut die Ruckler verursachen.

Ich hatte exakt das gleiche Problem.
Altes Setup: 4x 8GB 3200 (Liefen auf 2933) Trident Z Sticks und staendig grobe Stotterer / Ruckler / Mircofreezes.
Konnte es mir nicht erklaeren.

Hab dann endlich auf 2x16gb CL14 3200er Sticks gewechselt und das ist wie Tag und Nacht. Alles laeuft jetzt einwandfrei. Habe sonst nichts am System geaendert.

rtx 2080
2700x
x470 asus board
Fuck Tapatalk

Benutzeravatar
johnnyD
Beiträge: 547
Registriert: 19. Dez 2016, 18:53
Wohnort: Bayreuth

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von johnnyD »

VikingBK1981 hat geschrieben:
3. Sep 2020, 17:39
Naja was haste denn geglaubt wie sich das bemerktest macht. So lange die Grafikkarte schnell genug ist, wird der CPU nicht zum Flaschenhals.
Ich hab jetz dreimal drüber gelesen, doch der Satz mitm Bottleneck stimmt glaube ich nicht.

Müsste es nicht lauten: solange der Prozessor schnell genug ist, wird er nicht zum Flaschenhals (und nicht die Grafikkarte). Oder: solange die Grafikkarte schwächer ist, wird die CPU nicht zum Flaschenhals.

@Golmo
Es gibt durchaus Spiele, die bei 8 statt 6 Kernen noch signifikant besser performen, sind aber nicht allzu zahlreich vertreten. Prominentester Vertreter dürfte Total War Three Kingdoms sein, der Threadfresser schlechthin (bis 16, dann flacht es etwas ab)
"Wenn man den Sumpf trocken legen will, darf man nicht die Frösche fragen!"

Benutzeravatar
VikingBK1981
Beiträge: 734
Registriert: 31. Okt 2016, 12:04
Wohnort: Werne
Kontaktdaten:

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von VikingBK1981 »

Ja schuldige verdreht. Wenn du nen RTX 3080 mit nem Ryzen 3600 verbauest wird der CPU wohl irgendwann das Problem werden.

Und ja es gibt die Ausnahmespiele und -Programme, aber dafür lohnt sich so eine Anschaffung kaum. Ach was hier viele Raten mit lieber 3700 oder 3800er Ryzen statt 3600 ist für einen großen Teil der Käufer rausgeschmissenes Geld. Die CPUs sind so dicht beieinander, da lohnt sich das meistens nicht.
Steam / XBOXLive / Uplay / Epic / GOG: VikingBK1981
Origin: VikingBJK1981
Twitter: @nordmann_nrw

Benutzeravatar
johnnyD
Beiträge: 547
Registriert: 19. Dez 2016, 18:53
Wohnort: Bayreuth

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von johnnyD »

Tendenziell ne Budget Frage ;)
"Wenn man den Sumpf trocken legen will, darf man nicht die Frösche fragen!"

Benutzeravatar
VikingBK1981
Beiträge: 734
Registriert: 31. Okt 2016, 12:04
Wohnort: Werne
Kontaktdaten:

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von VikingBK1981 »

Ja ist es ja immer, aber warum für 3-4 % mehr Leistung fast den doppelten Preis bezahlen? Das ist einfach ne Vergeudung.

Als in meinem Falle immer aus der Gamer Sicht.
Steam / XBOXLive / Uplay / Epic / GOG: VikingBK1981
Origin: VikingBJK1981
Twitter: @nordmann_nrw

Benutzeravatar
johnnyD
Beiträge: 547
Registriert: 19. Dez 2016, 18:53
Wohnort: Bayreuth

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von johnnyD »

naja, 3-4% wird der Sache net gerecht, es kommt eh aufs einzelne Spiel an. Wer eher der Stratege is bei z.B. Total War, der kann hier auch 50% Unterschied sehen, je nachdem welche CPU man vergleicht. Wenn man aber 500+ Euro für ne HighEnd Grafikkarte ausgibt, würde ich den CPU Unterbau ähnlich gut ausstatten
"Wenn man den Sumpf trocken legen will, darf man nicht die Frösche fragen!"

Benutzeravatar
Golmo
Beiträge: 382
Registriert: 18. Nov 2019, 11:49

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Golmo »

Wie wichtig ist das Mainboard eigentlich noch?
Heisst ja meist immer nur CPU, GPU und vielleicht noch RAM.
Aber das Mainboard? Tut das überhaupt irgendwas zur Sache (Performance) beitragen?

Habe mir ja nun vor kurzem ein neues gekauft und mir ist dabei aufgefallen das es auch Motherboards von 50 bis 1600 gibt...
(lol... - Gigabyte X299X Aorus Xtreme Waterforce )

Aber was die Dinger dann wirklich bringen, versteh ich nicht? Mir scheint die teuersten leuchten einfach nur besonders hell?

Voigt
Beiträge: 1808
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Voigt »

Richige Performance nicht wirklich. Hast halt paar Extra wie etwas bessere Audio und Netzwerkchips drauf, etwas hochwertigere Kondensatoren, eventuell länger BIOS Update Support.
Wenn du extrem übertaktest mit flüssigen Stickstoff hast du potentiell etwas mehr Stabilität.

Crenshaw
Beiträge: 119
Registriert: 28. Aug 2016, 10:07

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Crenshaw »

Golmo hat geschrieben:
7. Sep 2020, 11:12
Wie wichtig ist das Mainboard eigentlich noch?
Heisst ja meist immer nur CPU, GPU und vielleicht noch RAM.
Aber das Mainboard? Tut das überhaupt irgendwas zur Sache (Performance) beitragen?

Habe mir ja nun vor kurzem ein neues gekauft und mir ist dabei aufgefallen das es auch Motherboards von 50 bis 1600 gibt...
(lol... - Gigabyte X299X Aorus Xtreme Waterforce )

Aber was die Dinger dann wirklich bringen, versteh ich nicht? Mir scheint die teuersten leuchten einfach nur besonders hell?
naja Performance nur indirekt, hast halt meist bessere Komponenten (im Sinne von stabiler, mehr Toleranzen und ähnliches), bessere Verarbeitung, also schlicht mehr Qualität, es wird nciht gespart wo es nur geht (wobei da die Preisschwelle nicht wirklich hoch liegt)
dann natürlich mehr Ausstattung, mehr und bessere Anschlüsse (gerade bei USB3.x muss man teilweise richtig aufpassen), wlan, mehrere Netzwerkanschlüsse, auch beim Audio ist einiges möglich, Bluetooth und wlan haben auch nicht alle usw usf

zum Teil spielt auch der Formfaktior ne Rolle (je kleiner desto tuerer, ganz grob), also gewisse Preisunterschiede sind schon ok, aber teilweise auch sehr enge Zielgruppe

aber große Performanceunterschiede sollte es eigentlich nicht geben

Antworten