PC Aufrüst- und Kaufberatung

Ihr wolltet ein Hardwareforum. Und wir so: "Neeee, braucht es nicht". Und ihr so: "Dooooooch". Und wir so: "Ach, komm!". Und ihr so: "Hier sind 12 Threads! Und jetzt?". Und wir so: "Ist ja gut..."
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 3117
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von derFuchsi »

Pikachu hat geschrieben:
16. Dez 2020, 12:56
Hm Gamestar ist nicht unbedingt die erste Adresse für Hardware Tests (oder überhaupt irgendwas :ugly:). Würde da eher zu einer auf Hardware spezialisierten Seite raten, z.B. computerbase.de Prozessor-Rangliste.

Selbst der kleinste Ryzen 5600X ist was Spieleperformance angeht nur 3% langsamer als der 10900K.
Sieht hier aber genauso aus bloß dass hier die neuen (eh kaum zu kriegenden) Ryzen dabei sind. Der 10900k ist immer noch super im Vergleich.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
VikingBK1981
Beiträge: 854
Registriert: 31. Okt 2016, 12:04
Wohnort: Werne
Kontaktdaten:

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von VikingBK1981 »

Würde beim CPU zu einem AMD Modell greifen. Und ich würde genau schauen wie viel Geld wirklich sinnvoll ist. Wenn ich hier lese was einige für Kohle für den CPU ausgeben, der dann aber nur 3-5% mehr Leistung bringt, kann ich nur mit dem Kopf schütteln. Ein Ryzen 9 3900X zB ist in Spielen nur 8% schneller als ein Ryzen 3600, kostet aber gut das Doppelte. für dann vielleicht 5 Fps mehr?
PSN/ Steam / XBOXLive / Uplay / Epic / GOG: VikingBK1981
Origin: VikingBJK1981
Twitter: @nordmann_nrw

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 3117
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von derFuchsi »

3900x und später mal nen 5900x wenn die Preise ziviler werden? Oder lieber gleich 5800x und den behalten, der ginge noch vom Preis. Hm...
Ich tausche aber ungern CPUs aus das ist Arsch Arbeit mit dem Dark Rock Kühler :D
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Voigt
Beiträge: 2370
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Voigt »

Auf solche Übersichtsseiten, insbesondere von Computerbase würde ich aber auch nicht viel geben. ;)
Gamersnexus macht ganz gute Tests, in Video als auch Textform:
https://www.youtube.com/watch?v=01EhbmJAW-k

Nicht nur testen die dort die CPUs in Stock, sondern auch beide CPUs mit jeweils guten Overclock, je nachdem was möglich ist.
In vielen Spielen ist halt der 5600X schneller als der 10900k und ist dabei deutlich günstiger.

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 3117
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von derFuchsi »

Bin kein Übertaktfreund obwohl ich mir trotzdem den 4790k gegönnt habe. Aber hab den nie übertaktet, das bringt ja am Ende eh nur einstellige Prozente zuungunsten der Lebensdauer.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Voigt
Beiträge: 2370
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Voigt »

Daher wird ja auch in Stock getestet, OC tests favorisieren eher auch Intel, weil AMD schon sehr nah am Limit getaktet ist. Daher auch ein Stock 5600X ist meist schneller als ein Stock 10900k.

Eine CPU hat wohl so Lebensdauer von 15~20 Jahren, aber glaube das ist mehr wie bei SSDs, die in Tests deutlich länger leben als die angegebene Werte.
So ein einzelner CPU Chip stirbt halt sauschwer solange der läuft. Am ehsten beim Ein- und Ausbau, wenn mechanisch irgendwelche Pads/Pins beschädigt werden.

Benutzeravatar
VikingBK1981
Beiträge: 854
Registriert: 31. Okt 2016, 12:04
Wohnort: Werne
Kontaktdaten:

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von VikingBK1981 »

Würde auch den 5600x nehmen. Power reicht und er ist bezahlbar.
PSN/ Steam / XBOXLive / Uplay / Epic / GOG: VikingBK1981
Origin: VikingBJK1981
Twitter: @nordmann_nrw

Benutzeravatar
Pikachu
Beiträge: 192
Registriert: 1. Nov 2020, 09:49

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Pikachu »

Voigt hat geschrieben:
16. Dez 2020, 14:46
Auf solche Übersichtsseiten, insbesondere von Computerbase würde ich aber auch nicht viel geben. ;)
Die (sehr!) ausführlichen Tests der einzelnen CPUs sind ja verlinkt. Finde solche Tests in Textform praktischer da besser durchsuchbar.
Schwerkraft ist eine Lüge der Medien

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 3117
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von derFuchsi »

VikingBK1981 hat geschrieben:
16. Dez 2020, 15:55
Würde auch den 5600x nehmen. Power reicht und er ist bezahlbar.
Ich versuche noch bei der Nummerierung durchzusteigen bei AMD.
(Sorry hab mich halt seit äh... 13 Jahren(?) nicht mehr für AMD interessiert als ich den Core 2 Quad 6600 kaufte)
Ryzen 3, 5, 7 und 9 unterscheiden sich... in den Kernen? (Warum heißen die dann nicht Ryzen 4, 6, 8, 12?)
Ryzen 5000 sind wohl die Neuen, also 5950X, 5900X, 5800X, 5600X...
Die 3xxx sind dann die Vorgänger und die 2xxx ganz alte?

Also derzeit sind die Favoriten 3900x vs 5600x vs 5800x wie ich sehe. Eigentlich eher 3900x vs 5800x
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
Puschkin
Beiträge: 483
Registriert: 5. Jun 2016, 11:26

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Puschkin »

Ich würde vermutlich eher dazu raten schonmal mit dem bestellen einzelner Komponenten anzufangen.
Wenn irgendwo etwas reduziert ist oder weil es lange Lieferzeit hat.
Oder mit einer Grafikkarte noch etwas warten. NVidia hat auch schon wieder was neues angekündigt.
Vermutlich aber auch erstmal nicht lieferbar.

Und wenn man pessimistisch ist wird es wohl bei den schlechten Preisen und den hohen Margen für die Händler bleiben...
Do not play devil’s advocate unless you have passed the bar
and are currently representing Satan in a court of law.

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 3117
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von derFuchsi »

Graka habe ich (vermutlich). Über Ebay ne 2070 super nachdem die 3070 ja nicht zu zivilen Preisen zu haben ist. Ist aber noch nicht da. Ist schon brauchbar erstmal. Lieferzeiten ok ist ne Idee.
Zuletzt geändert von derFuchsi am 16. Dez 2020, 17:05, insgesamt 1-mal geändert.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Voigt
Beiträge: 2370
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Voigt »

Auf diese Prefixe von Ryzen 3, 5, 7 oder 9, bzw Intel i3, i5, i7, i9 achte ich garnicht, die meisten nennen die auch gar nich wenn man über Prozessoren diskutiert. Sind grobe Einteilung in arbiträre Leistungsklassen/Preisklassen.

1000er Ryzen ist first gen Ryzen, keine absolute Katasteophe mehr an AMD Prozessoren aber waren im Vergleich zu Intel trotzdem nich wirklich gut, und jetzt auch total veraltet. 2000er ist second gen wo nochmal guter Sprung gemacht wurde, aber primär die Mainboard BIOSe ausgereift waren. 3000er ist third gen und ist nah an Intel performance rangerückt, sodass die ernsthafte P/L Alternativen sind.
Dann gab es noch im Mobilsektor bei Laptops 4000er, die haben aber selbe Architketur wie Desktop 3000er. Keine Ahnung warum das Herstellee machen mit der Bennenung ihree Mobilchips.

Jetzt ganz frisch kam Ryzen 5000er die halt jetzt forth gen sind. Haben die 4000er Desktop geskippt um wieder synchron mit Mobil zu sein. Die sind jetzt endlich schneller als Intel in Spielen, aber sind im P/L nichtmehr ganz so gut.
In der 5000er Serie ist dann höhere Zahl einfach mehr Performance, derzeit durch einfach mehr Kerne. Die meisten Spiele können aber wenn überhaupt, dann nur 6 Kerne nutzen, daher mit einem 6 oder maximal 8 Kerner bist du gut unterwegs fürs gaming, also 5600x oder 5800x, mehr Kerne sind nur fürs Rendern oder so nützlich.
Ryzen 3600 wären halt auch 6 Kerne, aber einiges langsamer aber auch einiges günstiger. Halt so 200€ statt 360€. Mit einem 3700 hättest du 8 Kerne aber mit Last Gen performance, langsamer als Intel, aber eventuell ja ausreichend und mit 300€ auch nich so teuer wie 500€ 5800x (8C) oder halt wieder 360€ 5600x (6C).


Edit: @Fuchsi, wieviel haste denn für die 2070 Super bezahlt auf ebay? Denke 350€ wäre angemessener Preis so.

Benutzeravatar
VikingBK1981
Beiträge: 854
Registriert: 31. Okt 2016, 12:04
Wohnort: Werne
Kontaktdaten:

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von VikingBK1981 »

Der 3700er macht zum Zocken überhaupt keinen Sinn. Dann eher den 3600. Wenn du länger nicht aufrüsten willst nimm den 5600X der reicht.
PSN/ Steam / XBOXLive / Uplay / Epic / GOG: VikingBK1981
Origin: VikingBJK1981
Twitter: @nordmann_nrw

Benutzeravatar
limericks
Beiträge: 311
Registriert: 17. Mai 2017, 13:18

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von limericks »

VikingBK1981 hat geschrieben:
16. Dez 2020, 18:56
Der 3700er macht zum Zocken überhaupt keinen Sinn. Dann eher den 3600. Wenn du länger nicht aufrüsten willst nimm den 5600X der reicht.
Bild
https://www.pcgameshardware.de/Cyberpun ... g-1363331/

Benutzeravatar
VikingBK1981
Beiträge: 854
Registriert: 31. Okt 2016, 12:04
Wohnort: Werne
Kontaktdaten:

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von VikingBK1981 »

Ein technisch schlecht angepasstes Spiel als Beispiel zu nehmen ist echt gut. Schaue dir Benchmarks an so viel wie du willst. Die teurer CPU sind kaum schneller.
PSN/ Steam / XBOXLive / Uplay / Epic / GOG: VikingBK1981
Origin: VikingBJK1981
Twitter: @nordmann_nrw

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 3117
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von derFuchsi »

Voigt hat geschrieben:
16. Dez 2020, 17:05
Edit: @Fuchsi, wieviel haste denn für die 2070 Super bezahlt auf ebay? Denke 350€ wäre angemessener Preis so.
Danke für die Erklärung.
Ja ok der Preis wäre unter normalen Umständen vielleicht angemessen gewesen ja. Im Moment legt man etwa den Preis für die nächste Generation hin also um die 500.
Ich hätte es auch sicher was günstiger haben können aber hatte auf den Bietwettstreit kein Bock und hab halt sofort kaufen gemacht. Man kann ja froh sein überhaupt was zu bekommen im Moment.

Das mit Cyberpunk ist interessant. Schlecht angepasst weiß ich nicht. Schlecht angepasst skaliert in der Regel eher schlecht mit mehr kernen. Scheint mir eher die Zukunft zu sein.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
VikingBK1981
Beiträge: 854
Registriert: 31. Okt 2016, 12:04
Wohnort: Werne
Kontaktdaten:

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von VikingBK1981 »

Seit es Mehrkern CPUs gibt wird erzählt wie wichtig sie in der Zukunft sind und wie gut irgendwann Spiele darauf angepasst werden. Das wird man auch noch in 20 Jahren erzählen. Leider ist es nicht der Fall. Alleine die schiere Anzahl an verschiedenen CPUs, GPUs und Co lassen eine richtige Anpassung nicht zu.

Ich für meinen Teil würde den AMD Ryzen 5600X nehmen und das Geld was ich gespart habe in die nächste Grafikkarte stecken. Da bekommste fürs Mehrgeld auch mehr Leistung. Auch welche die man sieht und nicht nur messen kann.
PSN/ Steam / XBOXLive / Uplay / Epic / GOG: VikingBK1981
Origin: VikingBJK1981
Twitter: @nordmann_nrw

Benutzeravatar
Puschkin
Beiträge: 483
Registriert: 5. Jun 2016, 11:26

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Puschkin »

Ich habe auch einen 5600X gekauft. Ich wollte möglichst starke single core Performance und in anbetracht der Preise wurden es dann 6 Kerne. Das war 340€ für mich noch okay.

Mehr als 8 Kerne für die Primäranwendung Gaming finde ich schwer zu rechtfertigen. Die Konsolen haben jetzt 8 Kerne und die sind für Spiele das Maß der Dinge.

Mit Zen3 /Ryzen 5000 ist aber auch der Sockel AM4 vorbei. Wer von einem Ryzen 5000 aufrüsten möchte in ein paar Jahren wird dann wahrscheinlich ein neues Board, Ram und vielleicht weiteres notwendig.
Mit dem Ryzen 5600X habe ich später noch einen kleinen Aufrüstnebenabzweig.(Wobei das schon eher ein Randargument ist, gebe ich zu.)

Und ich habe ein Leise&Kühlfimmel: da kommt mir der 5600x auch entgegen.
Do not play devil’s advocate unless you have passed the bar
and are currently representing Satan in a court of law.

Benutzeravatar
schneeland
Beiträge: 1150
Registriert: 22. Apr 2018, 15:41

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von schneeland »

Wobei das mit dem Aufrüsten für mich mittlerweile auch nicht mehr so ein starkes Argument ist. Mit den Zen3-/Core i-10K-Prozessoren ist jetzt 6 Generationen nach meinem i7-4790K das erste Mal wieder eine Situation da, wo ich sage, es lohnt sich so langsam aufzurüsten. Wenn ich jetzt nächstes Jahr wie geplant auch einen 5600X kaufe, dann ist, bis das nächste Mal so eine Situation eintritt, vermutlich schon AM6 angesagt.
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!" (BlizzCon 2018)
"And now our RPG even has NPCs!" (Bethesda, E3 2019)
"..." (E3 2020, entfallen)

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 3117
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von derFuchsi »

Puschkin hat geschrieben:
16. Dez 2020, 21:48
Mit Zen3 /Ryzen 5000 ist aber auch der Sockel AM4 vorbei. Wer von einem Ryzen 5000 aufrüsten möchte in ein paar Jahren wird dann wahrscheinlich ein neues Board, Ram und vielleicht weiteres notwendig.
Das ist jetzt aber schon blöd... :?
Tja nun... muss man beim Board auf irgendwas achten? Hätte mir halt so ein B550 geholt aber da gibts ja zig Modelle pro Hersteller. MSI z.B. was ist da der Unterschied zwischen MEG, MPG, MAG... muss da erst mal durchsteigen.
Und diese Namen Mortar, Tomahawk, Bazooka :lol:
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Antworten