PC Aufrüst- und Kaufberatung

Ihr wolltet ein Hardwareforum. Und wir so: "Neeee, braucht es nicht". Und ihr so: "Dooooooch". Und wir so: "Ach, komm!". Und ihr so: "Hier sind 12 Threads! Und jetzt?". Und wir so: "Ist ja gut..."
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
lipt00n
Beiträge: 519
Registriert: 11. Dez 2015, 10:01
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von lipt00n »

Golmo hat geschrieben:
5. Mär 2021, 10:59
Hi Leute,
Ich glaube ich hätte gerne einen neuen Hauptmonitor und wollte mal fragen ob sich jemand mit Monitoren auskennt?
Aktuell habe ich einen Samsung U28E590.

Ich nutze den Monitor zu 94,6 % zum Arbeiten. Also sowas wie G Sync, FreeSync ist mir weniger wichtig als gute Farbabdeckung.
Bei meinem aktuellen Monitor habe ich das Problem das die unterschiedlichen Weisstöne nicht so gut rüberkommen, das macht Bildbearbeitung ein wenig schwer. Auf dem Bildschirm denke ich dann immer es ist perfekt Weiss (Hintergrund) und auf dem iPhone 12 oder dem MacBook M1 sehe ich dann einen enormen Unterschied und Abhebung.

Grösse bin ich zufrieden, daneben habe ich zwei kleinere FullHD Monitore für Youtube, Tabellen und so weiter.
32 Zoll - vielleicht mit dünnerem Rahmen, wären aber wohl auch noch möglich was den Platz angeht.

Gibts da vielleicht einen guten Monitor? Vielleicht mit HDR ? Würde das die Bildbearbeitung erleichtern?

Danke für eure Hilfe.
Ein Freund von mir, selbstständiger Foto- und Videomensch, bringt regelmäßig ein, dass alle Farbraumabdeckungen unterhalb der Profiklasse von Eizo und Co (also ab 1000 EUR aufwärts) für ihn persönlich überhaupt nicht zufriedenstellend sind.
Er sagt jetzt nicht, dass das "Mist" sei, zum Spielen benutzt er auch konventionelle Monitore, aber zum Arbeiten muss er dann doch tiefer in die Tasche greifen.
Bild
Mal wieder unterwegs: dorfkartoffel.com

biaaas
Beiträge: 452
Registriert: 1. Sep 2016, 22:28

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von biaaas »

derFuchsi hat geschrieben:
5. Mär 2021, 11:34
Errorelli hat geschrieben:
5. Mär 2021, 08:15
Ich hätte selbst fast eine gebrauchte gtx1070 für 380 gekauft. Da ich meine 1070 vor 1,5 Jahren für 200 verkauft habe, war mir das dann doch zu heftig :D
:o
Ich sehe dunkle Zeiten auf Junior zukommen :twisted:
Einfach die Auflösung reduzieren, das fällt bei Mincraft doch eh nicht auf.... :mrgreen:

Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 1397
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von mrz »

Errorelli hat geschrieben:
3. Mär 2021, 22:20
Ich wähle den Umweg und installiere Windows einfach mit der Schwester zusammen :D

Danke an Voigt, JohnnyD und lipt00n!

Meine RTX 3060TI Bestellung war leider eine Luftnummer und ich hab stattdessen eine GTX 980 für 180€ auf Kleinanzeigen mitgenommen.
Unglaublich wie gut die Karte aktuell noch läuft.
Witcher 3 läuft in maximalen Einstellungen in 1440p noch bei 55fps, das ist echt gut.
Ich hatte geschaut und wirklich neu kaufen konnte man nur 1050Ti und da ist die 980 deutlich stärker.

Einzig bei manchen modernen Spielen merkt man das Alter:
Cyberpunk läuft nur auf niedrig mit 25 fps :ugly:
Jo, hab vor 2.5 Jahren meine GTX980Ti verkauft. Die war auch noch echt gut.

Hab mir gestern Abend 19:00Uhr ne PCIe 4.0 NVME SSD bestellt, kam heute. Eingebaut, Format C:\

Hui die is flott. Hatte das System noch auf einer 8 Jahre alten 240gb SSD, Da hat man echt schon den Verschleiß gemerkt.

Benutzeravatar
Gurkenlord
Beiträge: 16
Registriert: 18. Sep 2019, 20:52

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Gurkenlord »

So ne schöne PCIe 4.0 NVME hätte ich auch gern. Aber quatsch jetzt mein Motherboard zu upgraden.

Benutzeravatar
DickHorner
Beiträge: 804
Registriert: 30. Aug 2018, 10:26

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von DickHorner »

Ja, ist echt ein ganz neues Erlebnis, die Geschwindigkeit. So riesen Schinken wie Cyberpunk in wenigen Minuten zu installieren, das ist schon echt abgefahren.

Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 1397
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von mrz »

DickHorner hat geschrieben:
11. Mär 2021, 11:44
Ja, ist echt ein ganz neues Erlebnis, die Geschwindigkeit. So riesen Schinken wie Cyberpunk in wenigen Minuten zu installieren, das ist schon echt abgefahren.
Ohne Witz - vorher hatte ich ja auch schon ne SSD seit 8 Jahren.
Wenn ich jetzt die "Edge" Verknüpfung anklicke ist es da. Da ist KEIN Delay zwischen klick und offenem Fenster. Super Weird.

Werd in Zukunft wohl auch ein paar Spiele auf der installieren. :D
1TB sind eh Overkill nur für Windows. :D

Benutzeravatar
Textsortenlinguistik
Beiträge: 352
Registriert: 28. Jan 2016, 15:41

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Textsortenlinguistik »

Sind Office-Laptops auch stark von den allgemein erhöhten Hardware-Preisen betroffen?
Bild

Benutzeravatar
johnnyD
Beiträge: 640
Registriert: 19. Dez 2016, 18:53
Wohnort: Bayreuth

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von johnnyD »

Textsortenlinguistik hat geschrieben:
19. Mär 2021, 08:55
Sind Office-Laptops auch stark von den allgemein erhöhten Hardware-Preisen betroffen?
Könnt schon sein aufgrund des erhöhten Bedarfs der Homeschooling Familien
"Wenn man den Sumpf trocken legen will, darf man nicht die Frösche fragen!"

Benutzeravatar
lipt00n
Beiträge: 519
Registriert: 11. Dez 2015, 10:01
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von lipt00n »

Textsortenlinguistik hat geschrieben:
19. Mär 2021, 08:55
Sind Office-Laptops auch stark von den allgemein erhöhten Hardware-Preisen betroffen?
Ja, wenn auch nicht so stark. Ich suche aktuell noch für meine Mutter und habe rund ein halbes Jahr für meine Nichte den Markt sondiert und beobachtet (bei ihr ein bisschen potenter, weil sie so gerne Sims 4 spielt), es herrscht eine allgemein schlechte Verfügbarkeit und auch eine Preisanpassung des Marktes. Ich würde vom Gefühl her sagen, dass im Mittel jedes Gerät zwischen 75 und 150 EUR teurer ist, als es ohne Knappheit wäre.
Wir sind da also noch im machbaren Bereich und fernab der extremen Zustände bei Grafikkarten.
Bild
Mal wieder unterwegs: dorfkartoffel.com

Benutzeravatar
Jon Zen
Beiträge: 1377
Registriert: 10. Jul 2017, 02:51
Wohnort: Hessen

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Jon Zen »

mrz hat geschrieben:
10. Mär 2021, 19:03
Hab mir gestern Abend 19:00Uhr ne PCIe 4.0 NVME SSD bestellt, kam heute. Eingebaut, Format C:\

Hui die is flott. Hatte das System noch auf einer 8 Jahre alten 240gb SSD, Da hat man echt schon den Verschleiß gemerkt.
Hast du dir so eine geholt? Mit ca. 7000MB/s lesen und 5000MB/s schreiben.
https://geizhals.de/samsung-ssd-980-pro ... 61123.html
Diese Generation an SSDs ist ja nochmal doppelt so schnell, wie die letzte, weswegen ich mir überlege die 50€ mehr dafür auszugeben, wenn ich mir bald einen neuen PC hole.

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Zu einem aktuellen PC Neukauf habe ich auch noch 2 Fragen:

1. Netzteil für High-End PCs:
Mein jetziges Netsteil nervt mir zu kurzen Kabeln (besonders das PCIe für die Graka) und zu wenigen SATA Anschlüssen. Wie kann man das antizipieren, dass es reicht? Oder sollte man sich im Zweifel so ein 160€ Mega Netzteil kaufen, wie das Corsair HX750 (https://geizhals.de/corsair-hx-series-h ... 58738.html)?

2. Gehäuse: Ich habe zurzeit eine RTX 2080. Dabei kommt mein Midi-Tower (Vorgänger von diesem hier: https://www.alternate.de/Fractal-Design ... ct/1690443) fast an seine Grenzen. Sollte man sich bei solchen Grafikkarten und großen CPU Lüfter besser einen Big Tower holen?

Benutzeravatar
DickHorner
Beiträge: 804
Registriert: 30. Aug 2018, 10:26

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von DickHorner »

Schau einfach. Die Hersteller geben ja an was rein passt. Wenn's passt passt's.
Hab ne 3080 im fractal Design meshify und die hat massig Platz.
Würde mir heute kein big tower mehr holen. Die 90er sind vorbei...

Benutzeravatar
Puschkin
Beiträge: 484
Registriert: 5. Jun 2016, 11:26

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Puschkin »

Also ich hab mir tatsächlich das Phanteks Enthoo 2 Pro gekauft was wohl unter Big tower fällt.

Ich wollte das für die Möglichkeit viele Gehäuselüfter einzubauen und einen großen Innenraum zu haben. Der heizt nicht so schnell auf und ich wollte Platz für Laufwerke.

Also beim Spielen jetzt im Winter läuft der Ryzen 5600 und die RX580(leider gabs keine neuen Grafikkarten zu kaufen 😆)
bei maximal 50°C bzw. 60°C und maximal drehen manche Lüfter mal kurz auf max.1200 RPM hoch. Die meisten laufen aber leiser.

Ich würde aber vermutlich auch nach möglichst viel Mesh gucken und das es 140mm Lüfter aufnehmen kann. Und die auch nicht zugebaut sind.
Do not play devil’s advocate unless you have passed the bar
and are currently representing Satan in a court of law.

Crenshaw
Beiträge: 245
Registriert: 28. Aug 2016, 10:07

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Crenshaw »

ich habe das Corsair 5000D Airflow (https://www.corsair.com/de/de/Kategorie ... 9011210-WW), ne 3090 und nen 5950 und ne Wakü und jede MEnge Lüfter, keinerlei Platzprobleme (ok liegt auch an der Wakü), aber Platz ist ausreichend da, wenn man alle möglichen SSD und HDD Plätze ausreizen will (wofür es kaum Gründe gibt) wirds fizzelig mit den ganzen Kabeln

ach ja, je nach Komponenten aufpassen, das genügend Luft rein und raus kann, da kann bei "geschlossenen" bzw. ungünstigen Lufteinlässen die Kühlplanung komplett übern Haufen schmeissen

Benutzeravatar
Jon Zen
Beiträge: 1377
Registriert: 10. Jul 2017, 02:51
Wohnort: Hessen

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Jon Zen »

Danke für's Feedback.
Ich denke, dass ich dann den neuen PC in mein jetziges Gehäuse bauen werde. Im Midi-Tower Bereich ist es extrem gut bzgl. Silence. Falls es irgendwann zu Problemen kommt, werde ich mir dann ein größeres Gehäuse kaufen.
Den "alten PC" (also Mainboard, CPU + alter DDR4 Ram + alte GTX 1060) werde ich dann versuchen in mein 2007er Sharkoon Rebel Gehäuse einzubauen und dann als 2. PC/ zusätzlichen Arbeits-PC nutzen.

Vielleicht hat ja noch einer Ahnung zum Netzteil: Ist das Corsair HX750 (oder ein vergleichbar teures Netzteil) zu empfehlen, oder ist das rausgeschmissenes Geld?

Achja zu den Prozessoren: AMD Prozessoren scheinen im Moment wegen der geringen Verfügbarkeit im Preis gestiegen zu sein.
Also ist das Preis/Leistungsverhältnis beim Intel i9 10900k (470€) besser als beim AMD Ryzen 7 5800X (410€)?

Voigt
Beiträge: 2430
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Voigt »

Derzeit ist AMD pro Kern schneller als Intel, daher wenn beide Prozessoren gleiche Anzahl Kerne haben, wäre günstigeres AMD schneller und günstiger und damit klar besser im P/L.
Weiß gerade nich ob 10900k 8C oder 10C ist, aber wie immer sage ich 8C reichen dicke fürs Gaming.

Benutzeravatar
Jon Zen
Beiträge: 1377
Registriert: 10. Jul 2017, 02:51
Wohnort: Hessen

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Jon Zen »

Der 10900k hat 10 Kerne, der 5800X 8. Der Intel hat einen "Standard-Turbo-Takt" von 5,3 GHz, der AMD "nur" 4,7Ghz. Je nach Test, ist einmal der eine besser für's Gaming, mal der andere (z.B. PC Gameshardware sieht den AMD 7% vorne, nutzt aber "nur" einen 4,9Ghz Takt vom Intel und gibt dem AMD auch noch 3200er RAM vs. 2933 beim Intel, wegen der CPU Speicherspezifikation --> https://www.pcgameshardware.de/CPU-CPU- ... e-1143392/).

Benutzeravatar
lipt00n
Beiträge: 519
Registriert: 11. Dez 2015, 10:01
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von lipt00n »

Jon Zen hat geschrieben:
25. Mär 2021, 23:03
Achja zu den Prozessoren: AMD Prozessoren scheinen im Moment wegen der geringen Verfügbarkeit im Preis gestiegen zu sein.
Also ist das Preis/Leistungsverhältnis beim Intel i9 10900k (470€) besser als beim AMD Ryzen 7 5800X (410€)?
Der 5800X liegt mit 410 EUR exakt 29 EUR unter der UVP und war neulich sogar zum Bestpreis für 399 EUR zu haben, die Preise waren also mitnichten so niedrig wie bisher. Die Lage hat sich massiv entspannt.
Bild
Mal wieder unterwegs: dorfkartoffel.com

Benutzeravatar
johnnyD
Beiträge: 640
Registriert: 19. Dez 2016, 18:53
Wohnort: Bayreuth

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von johnnyD »

Es gibt eigentlich keinen rationalen Grund, den 10900k in Erwägung zu ziehen, weil es den 10850k gibt. Dieser ist mit 379€ zudem günstiger als das AMD Pendant.

Beim DDR4 kann man zweifelsfrei sagen, dass die Speichercontroller von Intel wesentlich pflegeleichter sind als die von AMD. Den Standard Takt dürfte kein K Prozessor fahren, sondern immer im xmp OC laufen (und das ohne Probleme)
"Wenn man den Sumpf trocken legen will, darf man nicht die Frösche fragen!"

Benutzeravatar
Jon Zen
Beiträge: 1377
Registriert: 10. Jul 2017, 02:51
Wohnort: Hessen

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Jon Zen »

lipt00n hat geschrieben:
26. Mär 2021, 07:18
Jon Zen hat geschrieben:
25. Mär 2021, 23:03
Achja zu den Prozessoren: AMD Prozessoren scheinen im Moment wegen der geringen Verfügbarkeit im Preis gestiegen zu sein.
Also ist das Preis/Leistungsverhältnis beim Intel i9 10900k (470€) besser als beim AMD Ryzen 7 5800X (410€)?
Der 5800X liegt mit 410 EUR exakt 29 EUR unter der UVP und war neulich sogar zum Bestpreis für 399 EUR zu haben, die Preise waren also mitnichten so niedrig wie bisher. Die Lage hat sich massiv entspannt.
Ah, sorry damit meinte ich vor allem den 5900X, der bei 789€ lag, anstatt wie zuvor bei ca. 670€ (und davor lag er auch so hoch). Der 5800X ist gerade wieder für 399€ bei Mindfactory zu haben.
johnnyD hat geschrieben:
26. Mär 2021, 12:34
Es gibt eigentlich keinen rationalen Grund, den 10900k in Erwägung zu ziehen, weil es den 10850k gibt. Dieser ist mit 379€ zudem günstiger als das AMD Pendant.

Beim DDR4 kann man zweifelsfrei sagen, dass die Speichercontroller von Intel wesentlich pflegeleichter sind als die von AMD. Den Standard Takt dürfte kein K Prozessor fahren, sondern immer im xmp OC laufen (und das ohne Probleme)
Danke, den 10850k hatte ich übersehen. Stimmt, die Entscheidung kann dann eigentlich nur zwischen dem 5800X und dem 10850k liegen.

Die Mainboards sind bei Intel etwas teurer, aber mein favorisiertes (ASRock Z590 Pro4, bzw. ASRock X570 Pro4 ), kostet jeweils ca. 173€. Im Gegensatz zu den anderen Mainboards verfügt es über 2 PCIe 4.0 16x Anschlüssen. Zwar gehen die PCIe Gen4 M2 SSDs auch bei nur 1x PCIe 4 und 1x PCIe 3 (wie z.B. beim MSI MAG B550 TOMAHAWK), aber für den gleichen Preis, sollte es die bessere Wahl sein.
Zwar gilt ASRock als etwas günstigere Marke als z.B. MSI oder Gigabyte, aber hier haben sie meiner Auffassung nach das etwas bessere Produkt.

Voigt
Beiträge: 2430
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Voigt »

Mit einem 10850k, oder allgemein 10th Gen Intel Prozessor hast du halt aber auch nur PCI-E 3.0 nicht 4.0. Mit einem Z590 Chipsatz bist du zwar grundsätzlich für die Zukunft gerüstet, aber seltenst upgraded man eigentlich innert nur einer CPU Generation, insbesondere bei der eher schwachen 11th Gen von Intel.
Ansonsten AsRock Board sieht auch nur Standard aus, mit Realtek 897 Audi Chipsetz mit nur 3 Anschlüssen, 6 USB Anschlüssen hinten mit PS/2 Combo Steckplatz, 2 Grafikanschlüsse und dann aufm Board als Extra Pumpenanschluss und Diagnostic LED. Habe dafür aber nichtmal ein Reset CMOS Button gefunden.
LAN hat es zwar 2.5 Gb/s, aber kein Intel Chipsatz, sehe ich normalerweise eher negativ.

Antworten