PC Aufrüst- und Kaufberatung

Ihr wolltet ein Hardwareforum. Und wir so: "Neeee, braucht es nicht". Und ihr so: "Dooooooch". Und wir so: "Ach, komm!". Und ihr so: "Hier sind 12 Threads! Und jetzt?". Und wir so: "Ist ja gut..."
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Dicker
Beiträge: 2054
Registriert: 20. Mai 2017, 20:29

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Dicker »

Ich habe die Chance vom Kumpel eines Kumpels eine RTX2070 für vsl 350-370€ zu kaufen. Mein restliche PC ist schon in die Jahre gekommen und den wollte ich irgendwann auch aufrüsten.
Mein Setup sieht aktuell wie folgt aus:
- i5 4690K
- 12GB DDR3
- GTX970

Frage 1) lohnt sich der Kauf einer 2070 perspektivisch für die nächsten Jahre?
Frage 2) Welche CPU harmoniert am besten mit 2070?
Frage 3) soll ich die restlichen Komponenten sofort aufrüsten oder etwas warten? Anders gefragt, tut sich am Markt was (Technik, Preise), das ich beachten muss?
Voigt
Beiträge: 3908
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43
Wohnort: Jena

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Voigt »

In welcher Auflösung/Bildwiederholrate und welche Art von Spielen spielste denn?

Ein 4690k kann ein Flaschenhals sein, kann aber auch noch klappen, je nach Lage. Eine 2070 ist schon ok. Bevor du direkt weiter kaufst würde ich dann aber erstmal Karte nehmen und verbaun. Dann schaun, wenn du Spiele spielst und die Performance schlecht wäre, ob diese sich verbessert wenn du mit Schattensettings oder Auflösung runtergehst.

Wenn Performance nich besser wird limitiert CPU, wenn merklich schlechter wird, limitiert weiterhin die Grafikkarte primär.
Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 3658
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von derFuchsi »

Mein alter i7 4790k tat bis vor einiger Zeit noch ganz gut seinen Dienst mit ner 1070 zuletzt. Aufrüsten kannst du da außer KraKa eh nichts mehr. Speicher evtl aber das bringt bei 12GB auch nix mehr.
Wenn kein Geld für ein neues System da ist läuft das mit ner neueren GraKa bestimmt noch ne Weile (kommt auf deine Spiele an). Auch wenn die von ner besseren CPU profitieren würde bringt das schon was. Ne 2070 passt schon.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C / A 2000 / A1200 / PC)
Benutzeravatar
Lurtz
Beiträge: 2201
Registriert: 22. Feb 2016, 17:19

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Lurtz »

Was für einen Monitor hast du denn? Für mehr als 60 fps taugt die CPU nicht mehr, und auch darunter wirst du in vielen Spielen CPU-limitiert sein mit einer RTX 2070. Quadcore ohne HT ist nicht mehr zeitgemäß.

Aufrüsten könntest du auf einen i5 12400. Zen4 wird eher teuer werden, gerade zu Beginn dank DDR5-RAM. Je nach Ambitionen würde sogar ein i3 12100 reichen.
Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 3658
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von derFuchsi »

Ach hat der i5 kein HT? Und macht das so viel aus?
Joa man muss bisschen in den Optionen rumbasteln für 60 fps aber auf mittel bis hoch sieht das Meiste noch immer ok aus in Full HD. Bei mir musste das Ding sogar 1440p betreiben, ging auch zur Not ^^
Aber neues System ist natürlich besser wenns möglich ist.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C / A 2000 / A1200 / PC)
Benutzeravatar
Lurtz
Beiträge: 2201
Registriert: 22. Feb 2016, 17:19

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Lurtz »

HT ist das Feature, das ältere Quadcores gerade noch so über die Grenze zur guten Spielbarkeit helfen kann. Ohne wird es mittlerweile schon sehr knapp, der Sweetspot dürften aktuell 6 schnelle Kerne mit 12 Threads sein.
Voigt
Beiträge: 3908
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43
Wohnort: Jena

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Voigt »

Naja Hyperthread fügt ja keine weiteren Recheneinheiten hinzu, nützt ja nur wirklich was wenn zwei unterschiedliche Prozessoroperationen durchgeführt werden sollen, die unterschiedliche Bestandteile eines Cores benötigen. Dass man beide Threads demselben Core zuweist, und hofft dass die verschiedene Bausteine parallel nutzen um Performance bissel zu steigern. Aber wirklich viel war das auch im Optimalfall bei Spielen nie.

Weiß nicht wie knapp es ist, aber mit meinem 6600k war zumindest Performancetechnisch Spiele wie Death Stranding oder Horizon Zero Dawn nie ein Problem. Am ehsten war ich weiterhin immer Grafikkartenlimitert und Grafiksetting bissel reduzieren hat immernoch deutlich mehr FPS gebracht.
Benutzeravatar
Lurtz
Beiträge: 2201
Registriert: 22. Feb 2016, 17:19

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Lurtz »

Es kommt schon ein wenig auf die Engine ab, aber grundsätzlich bringt HT bei Quadcores umso mehr, je besser das Spiel mit Threads skaliert.
Siehe zB:
https://www.youtube.com/watch?v=llw4N-8XqFg

Da geht der Quadcore ohne HT komplett unter gegen den Quadcore (wobei der L3-Cache zugegeben auch größer ist). Das hat man schon mit längerer Lebenszeit bei Sandy Bridge und dem 2500k vs 2600k gemerkt. Deshalb gilt im Gaming eigentlich schon seit ~10 Jahren besser CPUs mit HT zu nehmen.

Mit meinem 6700k war ich in Death Stranding fast permanent CPU-limitiert mit der 3070 in WQHD, erst recht mit DLSS, und in Horizon in den Städten auch. Solte man schon nicht unterschätzen. Im GPU-Limit kann man zudem sehr einfach zB mit reduzierter Auflösung ein paar FPS gewinnen, aus einem CPU-Limit zu kommen, ist oft schwer möglich.
Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 3658
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von derFuchsi »

Mein erstes Spiel bei dem ich die alte CPU so richtig bemerkt habe war Assassin's Creed Origins. Die ganzen NPCs und all das Zeug fressen ganz ordentlich CPU.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C / A 2000 / A1200 / PC)
Benutzeravatar
Lurtz
Beiträge: 2201
Registriert: 22. Feb 2016, 17:19

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Lurtz »

Origins ist dank DX11 eh eine mittlere Katastrophe. Selbst mit einem i5 12500 hält man da in Alexandrien kaum die 60 fps.

Valhalla hat die Details deutlich erhöht und läuft dank DX12 im CPU-Limit dennoch viel besser.
Benutzeravatar
Dicker
Beiträge: 2054
Registriert: 20. Mai 2017, 20:29

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Dicker »

Danke für die Rückmeldungen und Anregungen.

Zu den Frage:
Grundsätzlich habe Geld, das ist nicht das Problem. Ich sehe es nur nicht ein 2000€ in einen PC zu stecken. Ich versuche eigentlich beim Aufrüsten unter 1000€ zu bleiben. Jetzt habe ich den PC aber schon seit 2015, insofern hat bin ich schon lange über den regulären 5 Jahres Zyklus. Aber ich hatte bisher auch selten das Bedürfnis aufzurüsten. Zuletzt bei Half Life Alyx. Und hals ich Hunt Showdown gespielt habe, war ich überrascht, wie hardwarehungrig das ist. Und Cyberpunk mit RT ist sicher cool. Aber ansonsten bin ich mit Xbox Series X und PS5 schon gut versorgt. Insofern ist ein neuer PC nice to have und ich frage mich, ob ich beim Angebot einer gebrauchten 2070 endlich mal zuschlagen soll.

Zum Monitor , ich nutze meinen PC primär an meinem 4K Fernseher. Der kann 4K@60Hz oder HD@120Hz. Da ich von der Konsole viel 60Hz gewohnt bin, würde ich vsl. mit 4K oder eben etwas drunter spielen, den Unterschied sieht man imo kaum.

Ich hatte vor einiger Zeit schon mal eine 3090 vom Kumpel in meinem PC zum Testen verbaut (Spulenfieten und Reklamation an Nvidia). Die lief in meinem alten PC ohne Probleme. Ich denke ich kann mir die 2070 auch mal leihweise einbauen und das System durchchecken. Denn beim Benchmarktest, den wir nutzen, um das Spulenfiepen zu provozieren, zeigte sich klar, dass meine CPU eigentlich noch ganz gut ist, der RAM aber zur schwächsten Komponente gehört (DDR3 eben).
Zum Upgrade auf einen modernen RAM bräuchte ich dann ein neues Mainboard und da dachte ich, kann ich auch gleich die CPU auswechseln. Die i5 12400 sieht schon mal nicht schlecht aus und kostet auch "nur" 200€. Mit neuem RAM, Mainboard und Netzteil wäre ich sicher noch unter meinen 1000€ Aufrüstkosten.
Benutzeravatar
Lurtz
Beiträge: 2201
Registriert: 22. Feb 2016, 17:19

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Lurtz »

Dann würde ich tatsächlich für einen Neubau mit dem i5 12400 (die F-Variante ist nochmals ~20€ günstiger und kommt ohne integrierte Grafikkarte, ist aber schon praktisch die zu haben, sollte die GPU doch mal sterben) und DDR4-RAM plädieren.

Mit der 2070 kannst du ja erst mal relativ entspannt in die Zukunft schauen, zumal sie DLSS 2.0 unterstützt. In zukünftigen Spielen mit RT groß mithalten zu können, würde ich aber nicht unbedingt erwarten, das dürfte in den nächsten Jahren der große Highend-Differentiator am PC werden...
Benutzeravatar
Azralex
Beiträge: 546
Registriert: 24. Okt 2019, 22:28

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Azralex »

Zum Thema welche CPU man für welche Graka braucht und wie sich die Auflösung darauf auswirkt hat PCGH kürzlich ein interessantes Video herausgebracht: https://www.youtube.com/watch?v=bkFwnj61D7A
Benutzeravatar
Lurtz
Beiträge: 2201
Registriert: 22. Feb 2016, 17:19

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Lurtz »

Gute Idee das in einem Diagramm zu visualisieren. So ganz kann ich die Ergebnisse für Cyberpunk 2077 aber auch nicht nachvollziehen, mein 6700k ist in der Stadt bei schneller Fortbewegung teils auf 30 fps eingebrochen, bei denen ist ein 7700k aber bei fast 60 fps angesiedelt... Im Ödland mag das stimmen, aber das gilt sicher nicht für typisches Gameplay in dem Spiel :ugly:
Benutzeravatar
Dicker
Beiträge: 2054
Registriert: 20. Mai 2017, 20:29

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Dicker »

Azralex hat geschrieben: 9. Jun 2022, 21:59 Zum Thema welche CPU man für welche Graka braucht und wie sich die Auflösung darauf auswirkt hat PCGH kürzlich ein interessantes Video herausgebracht: https://www.youtube.com/watch?v=bkFwnj61D7A
Danke für das Video, das war noch mal recht aufschlussreich. Nach der Logik kann ich meine CPU auch erstmal weiterlaufen lassen. Passt zwar icht optimal, aber man spart Geld. Was mich aber umtreibt, ist mein RAM. Will eigentlich kein Geld für veralteten RAM ausgeben, aber wenn ich DDR4 will, muss auch ein neues Mainboard her.
Keule
Beiträge: 4
Registriert: 5. Jun 2022, 16:12

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Keule »

Vielen Dank an Euch für Eure Gedanken und den Hinweis auf Computerbase - das ist ja eine klasse Grundorientierung, die ich jetzt habe, plus Eurer professionellen Einschätzungen. Eine Frage habe ich noch: Welche Kombination aus 3070 und welchem Prozessor macht bei WQHD am meisten Sinn? und welche bei 3080?
Mit dem Artikel https://www.pcgameshardware.de/Geforce- ... s-1357771/ bin ich nicht richtig schlau geworden.
Benutzeravatar
Tungdil1981
Beiträge: 40
Registriert: 19. Apr 2022, 20:49
Kontaktdaten:

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Tungdil1981 »

Also ich befeuere meine 3070 mit einem Intel 12400 und das System läuft super.
Benutzeravatar
Lurtz
Beiträge: 2201
Registriert: 22. Feb 2016, 17:19

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Lurtz »

Ja, der i5 12400 ist da aktuell so ziemlich die Standardempfehlung. Reicht auch für die 3080 noch locker ab WQHD.
Benutzeravatar
Tungdil1981
Beiträge: 40
Registriert: 19. Apr 2022, 20:49
Kontaktdaten:

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Tungdil1981 »

Lurtz hat geschrieben: 10. Jun 2022, 22:19 Ja, der i5 12400 ist da aktuell so ziemlich die Standardempfehlung. Reicht auch für die 3080 noch locker ab WQHD.
Genau. Spiele auch in WQHD. Auf dem Sockel könnte ich dann im Notfall noch upgraden wenn ich das wollte.
Benutzeravatar
Dicker
Beiträge: 2054
Registriert: 20. Mai 2017, 20:29

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Dicker »

Was ist eigentlich mit AMD CPUs? Intel ist doch was die Fertigungsverfahren angeht hinter AMD zurück gefallen.
Antworten