PC Aufrüst- und Kaufberatung

Ihr wolltet ein Hardwareforum. Und wir so: "Neeee, braucht es nicht". Und ihr so: "Dooooooch". Und wir so: "Ach, komm!". Und ihr so: "Hier sind 12 Threads! Und jetzt?". Und wir so: "Ist ja gut..."
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Edelknödel
Beiträge: 227
Registriert: 2. Jul 2021, 13:40

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Edelknödel »

misterblake hat geschrieben: 28. Nov 2022, 11:14 So, viele Punkte.. Bitte helft mir, bevor ich mir irgendeinen Quatsch zusammenbaue der dann in Flammen aufgeht (:
Im Computerbase-Forum gibt es einige Beispiel Builds je nach Budget, daran kannst du dich auf jeden Fall mal orientieren:
https://www.computerbase.de/forum/threa ... -build1500
Komposti
Beiträge: 217
Registriert: 6. Feb 2021, 11:00

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Komposti »

misterblake hat geschrieben: 28. Nov 2022, 11:14
So, viele Punkte.. Bitte helft mir, bevor ich mir irgendeinen Quatsch zusammenbaue der dann in Flammen aufgeht (:
Welche Auflösung hat dein Monitor oder dein Beamer und welche Bildwiederholrate wird unterstützt und angestrebt (reichen max. 60FPS oder soll es mehr sein). Davon macht man im wesentlichen die Komponentenwahl abhängig, neben dem Budget. Stehen hier in nächster Zeit gegebenenfalls Neuanschaffungen an?
misterblake
Beiträge: 3
Registriert: 28. Nov 2022, 11:05

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von misterblake »

Edelknödel hat geschrieben: 28. Nov 2022, 15:50
misterblake hat geschrieben: 28. Nov 2022, 11:14 So, viele Punkte.. Bitte helft mir, bevor ich mir irgendeinen Quatsch zusammenbaue der dann in Flammen aufgeht (:
Im Computerbase-Forum gibt es einige Beispiel Builds je nach Budget, daran kannst du dich auf jeden Fall mal orientieren:
https://www.computerbase.de/forum/threa ... -build1500
Danke, da werde ich mal reinsehen!
misterblake
Beiträge: 3
Registriert: 28. Nov 2022, 11:05

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von misterblake »

Komposti hat geschrieben: 28. Nov 2022, 15:57
misterblake hat geschrieben: 28. Nov 2022, 11:14
So, viele Punkte.. Bitte helft mir, bevor ich mir irgendeinen Quatsch zusammenbaue der dann in Flammen aufgeht (:
Welche Auflösung hat dein Monitor oder dein Beamer und welche Bildwiederholrate wird unterstützt und angestrebt (reichen max. 60FPS oder soll es mehr sein). Davon macht man im wesentlichen die Komponentenwahl abhängig, neben dem Budget. Stehen hier in nächster Zeit gegebenenfalls Neuanschaffungen an?
60fps reichen mir aus. Ich habe bislang nur auf 30 gespielt und war damit zufrieden (:

Mein Monitor kann WQHD, mein Beamer ist der Xgimi Horizon Pro mit 4k. Neuanschaffungen gibt es eigentlich nicht, bis auf den PC (;
Komposti
Beiträge: 217
Registriert: 6. Feb 2021, 11:00

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Komposti »

misterblake hat geschrieben: 28. Nov 2022, 16:09
60fps reichen mir aus. Ich habe bislang nur auf 30 gespielt und war damit zufrieden (:

Mein Monitor kann WQHD, mein Beamer ist der Xgimi Horizon Pro mit 4k. Neuanschaffungen gibt es eigentlich nicht, bis auf den PC (;
Für 4k 60Hz braucht es schon ordentlich Rechenleistung. Etwas auf dem Level 6800XT oder RTX 3080. WQHD ist deutlich genügsamer.
Für deinen Anwendungsfall würde ich aber eher ne Karte von Nvidia empfehlen. AMD ist meist günstiger, das hat aber auch seine Gründe.
Raytracing, VR sowie Videobearbeitung sind alles Fälle bei denen AMD-Karten leider teils deutlich im Nachteil sind.

Würde da auch den Großteil deines Budgets investieren. Für den Rest nur soviel wie nötig.
GoodLord
Beiträge: 1165
Registriert: 11. Jan 2021, 17:10

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von GoodLord »

Kann zur HW selbst Ieidwr keine Empfehlung abgeben (hab ne ~10 jahre alte Krücke), aber was das Gehäuse angeht:
Sieht für mich so aus, als würdest du dich mit dem Gehäuse schon sehr einschränken, was CPU-Kühlung (vermutlich passt da kei Towerkühler rein?), Mainboard (nur ITX) und NT (Nur sfx) angeht.
Dennis Diel
Beiträge: 104
Registriert: 13. Feb 2017, 10:39

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Dennis Diel »

Lieber Sebastian, liebe alle,

ich möchte mir nach langer PC-Abwesenheit gerne wieder einen potenten Gaming-Rechner kaufen. Die einzig bereits feststehende Komponente wäre die GraKa, das soll die RTX 470ti werden. Alle anderen Komponenten ... I dont know. Ich habe den Rechner bei Amazon gefunden und finde den spannend, wie ist der: https://www.amazon.de/shinobee-Threads- ... C61&sr=8-4

Und die große Frage: Welcher Monitor? QHD, 4K? Ich mag 21:9 und gebogen, aber ist das sinnvoll? Ich bin für jede Hilfe dankbar, auch für Links zu Komplett-PCs ;-)

Viele Grüße
Dennis
Benutzeravatar
Azralex
Beiträge: 655
Registriert: 24. Okt 2019, 22:28

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Azralex »

Ich würde mir erst mal die Frage stellen was für einen Monitor ich mit welcher Auflösung und welcher angestrebten Hz-Zahl ich haben möchte und die Graka entsprechend auswählen. Vorher lässt die PC Frage schwierig beantworten.

Persönlich würde ich einen 34 Zoll UWQHD Monitor empfehlen, dafür wäre die 4070 Ti grundsätzlich eine ziemlich gute Wahl.
Benutzeravatar
S3mj0n
Beiträge: 164
Registriert: 16. Jun 2020, 01:01

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von S3mj0n »

Ich hab mir überlegt einen gebrauchten Laptop für alte Spiele wie Stalker, Swat, World in Conflict, Company of Heroes und gegebenenfalls neuere Strategie spiele zu kaufen. Auf ebay kleinanzeigen habe ich nun einen Acer Predator gefunden

Intel® Core™ i7-6700HQ Prozessor der sechsten Generation (4x 2.6 GHz bis zu 3.5 GHz, 6 MB Intel® Smart Cache)

Grafik:
NVIDIA® GeForce® GTX 1060 mit 6 GB GDDR5 VRAM

Arbeitsspeicher:
16 GB DDR4 (2133 MHz)

Speicherlösung: 500 GB Solid-State-Disk (SSD)

Angeboten wird der für 499€, ich habe aber keine Ahnung ob das ein guter Preis ist. Habe herausgefunden, dass der wohl von 2020 ist und damals um die 1500€ gekostet hat.

Desktop kommt für mich leider mangels Platz und mobil seins nicht in Frage.
Passd scho | I'm kinda retarded | Academia is the death of cinema | My favourite films https://boxd.it/3UxN6
Bild
Benutzeravatar
Lurtz
Beiträge: 2639
Registriert: 22. Feb 2016, 17:19

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Lurtz »

Von 2020 soll der sein?

Die CPU ist von 2016 und steinalt, die GPU von 2016/2017. Also die älteren Spiele werden schon noch darauf laufen (wobei der Windows-Support für die CPU auch schon 2025 ausläuft), aber viel mehr auch nicht.
Benutzeravatar
S3mj0n
Beiträge: 164
Registriert: 16. Jun 2020, 01:01

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von S3mj0n »

Lurtz hat geschrieben: 13. Jan 2023, 15:50 Von 2020 soll der sein?

Die CPU ist von 2016 und steinalt, die GPU von 2016/2017. Also die älteren Spiele werden schon noch darauf laufen (wobei der Windows-Support für die CPU auch schon 2025 ausläuft), aber viel mehr auch nicht.
Hab online Händler gefunden, bei denen der unter 2020 lief. Wusste nicht das der Support 2025 schon ausläuft. Vielleicht sollte ich doch etwas mehr Geld in die Hand nehmen und einen neueren kaufen.

Edit: hab mich verschaut. Obwohl ich nach dem Model mit den Komponenten gegoogelt habe, wurden mir neuere angezeigt. Der ist tatsächlich von 2017, neupreis war 1100 ungefähr. Da finde ich 500€ doch etwas viel. Hat sich damit auch erledigt.
Passd scho | I'm kinda retarded | Academia is the death of cinema | My favourite films https://boxd.it/3UxN6
Bild
Benutzeravatar
guenxmuerfel
Beiträge: 118
Registriert: 28. Nov 2016, 09:40

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von guenxmuerfel »

Achte darauf, dass du mindestens die 8te Generation der Core i5/Core i7 Prozessoren kaufst. Nur die unterstützen Winfows 11, daher weiter oben der Hinweis mit 2025 von Lurtz.
Benutzeravatar
Azralex
Beiträge: 655
Registriert: 24. Okt 2019, 22:28

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Azralex »

Es gibt btw. Mittel und Wege Windows 11 auf "allen" PCs zu installieren. Besonders einfach geht das mit dem Rufus Tool, mit dem man sich einen bootbaren Stick erstellen kann. Das Tool passt das Image von Microsoft an, sodass es keine CPU-Begrenzungen gibt. Außerdem kann man ohne große Workarounds die Telemetrie abschalten und ein lokales Benutzerkonto einrichten. Bisher habe ich noch nirgendwo etwas von Problemen mit diesen älteren CPUs mitbekommen, es gibt aber natürlich ein gewisses Risiko, dass zukünftige Windows Updates da etwas zerschießen. Wenn man sich eh etwas neues anschafft kann es also schon Sinn machen sich direkt eine offiziell unterstützte CPU zu holen.
Benutzeravatar
Lurtz
Beiträge: 2639
Registriert: 22. Feb 2016, 17:19

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Lurtz »

Ja, ist nur eben unsupportet. Ich würde aber eh keine so alte CPU-Generation mehr kaufen wollen, gerade für Spiele nicht wo IPC etc. nicht ganz unwichtig sind. Mindestens 10. Intel-Generation wäre schon gut.
snoisiV
Beiträge: 36
Registriert: 26. Dez 2020, 10:52

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von snoisiV »

Meine Freundin bräuchte kurz bis mittelfristig einen Rechner, der relativ anspruchslose Spiele, allem voran the Elder Scrolls Online mit niedrigen-mittleren Einstellungen schafft. Ich habe noch einen ziemlich alten Desktoprechner (der letztes Jahr 10. Geburtstag feierte ;) ) und frage mich, ob man den durch eine gebrauchte Grafikkarte wie eine GTX 1050 Ti zumindest auf die Minimalanforderungen heben kann. Der Rechner sieht wie folgt aus:

Mainboard: ASRock H77 Pro4/MVP Intel H77 So.1155 Dual Channel DDR3 ATX Retail
CPU: Intel Core i3 3225 2x 3.30GHz So.1155
RAM: 2 x 2GB Corsair ValueSelect DDR3-1333 DIMM CL9 Single
Netzteil: Cougar A300

Verschrotte ich das ganze lieber oder ist da noch irgendetwas rauszuholen?
Komposti
Beiträge: 217
Registriert: 6. Feb 2021, 11:00

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Komposti »

snoisiV hat geschrieben: 19. Jan 2023, 19:20 Meine Freundin bräuchte kurz bis mittelfristig einen Rechner, der relativ anspruchslose Spiele, allem voran the Elder Scrolls Online mit niedrigen-mittleren Einstellungen schafft. Ich habe noch einen ziemlich alten Desktoprechner (der letztes Jahr 10. Geburtstag feierte ;) ) und frage mich, ob man den durch eine gebrauchte Grafikkarte wie eine GTX 1050 Ti zumindest auf die Minimalanforderungen heben kann. Der Rechner sieht wie folgt aus:

Mainboard: ASRock H77 Pro4/MVP Intel H77 So.1155 Dual Channel DDR3 ATX Retail
CPU: Intel Core i3 3225 2x 3.30GHz So.1155
RAM: 2 x 2GB Corsair ValueSelect DDR3-1333 DIMM CL9 Single
Netzteil: Cougar A300

Verschrotte ich das ganze lieber oder ist da noch irgendetwas rauszuholen?
Nö, den kannst du getrost einmotten. Du müsstest sowohl CPU als auch Speicher tauschen und ab dem Zeitpunkt, kann man auch gleich neu kaufen.
Für niedrige Ansprüche muss man aber für ein aktuelles System nicht viel Geld ausgeben.
Mauswanderer
Beiträge: 1467
Registriert: 10. Jan 2022, 18:36

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Mauswanderer »

In der Preisklasse würde ich davon ab auch eher zur 1060 6GB als zur 1050Ti greifen.
Benutzeravatar
SebastianStange
Administrator
Beiträge: 920
Registriert: 7. Dez 2016, 21:05

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von SebastianStange »

Hmmm.... also, deutlich upgraden könnte man die Kiste schon. Auf dem Gebrauchtmarkt gibt es massig Zeug.

Aktuelles BIOS, zur Sicherheit
Für 25 Euro 2x4GB DDR3-Speicher
Nen i5-Prozessor der Ivy Bridge-Reihe - etwa 15 Euro
Ggf. preiswerter Kühler für ca. 20 Euro (Arctic ist schön billig. Hält nicht ewig, aber dafür wirds reichen)

Dann hättest Du doppelten RAM, doppelte Kerne und zumindest diesbezüglich die empfohlene Hardware für Elder Scrolls Online locker drin.

Dazu unbedingt ne SSD für Betriebssystem und Spiele, sonst wird man wahnsinnig. 480 GB Crucial MX 500 gibts für knapp über 30 Euro.

Macht in Summe 90 Euro für eine okaye Basis. Ne 1060 von Nvidia oder RX 470/480/570 von AMD sind da sehr gute Grafikkarten-Paarungen. Für unter 100 solltest Du die inzwischen gebraucht bekommen - aber bei AMD sei vorsichtig, da die lange Zeit beliebte Mining-Karten waren.

Also um die 180 bis 200 für ein Upgrade, das auch bissl Laufleistung hat und das nicht nervt. Das ist dann schon fast im Bereich einer PS4 oder Xbox One. So viel weniger Stress und Gemache. Da gibts auch ESO, allerdings muss deine Freundin dann mit Controller spielen. Tastatur für Chat ist aber möglich. Nur nicht fürs Gameplay.

Hmm...
Benutzeravatar
Lurtz
Beiträge: 2639
Registriert: 22. Feb 2016, 17:19

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Lurtz »

Auch hier der Hinweis, dass die CPU ab Mitte 2025 dann keinen offiziellen Windows-Support mehr hat. Was bei einem Rechner für ein MMO schon relevant ist. Ob Microsoft Windows 11 jemals so verrammelt, dass man es auf nicht kompatiblen CPUs nicht mehr installieren kann, weiß man nicht.
Benutzeravatar
Azralex
Beiträge: 655
Registriert: 24. Okt 2019, 22:28

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Azralex »

Alternativ könnte man auf dem System ein Linux installieren und sich nicht mit der MS Unterstützung herumärgern. ESO läuft laut einem flüchtigen Blick auf protondb scheinbar sehr reibungslos.
Antworten