PC Aufrüst- und Kaufberatung

Ihr wolltet ein Hardwareforum. Und wir so: "Neeee, braucht es nicht". Und ihr so: "Dooooooch". Und wir so: "Ach, komm!". Und ihr so: "Hier sind 12 Threads! Und jetzt?". Und wir so: "Ist ja gut..."
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Denny Röder
Beiträge: 108
Registriert: 31. Dez 2015, 23:13

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Denny Röder »

Rince81 hat geschrieben: 16. Apr 2022, 23:04
Denny Röder hat geschrieben: 16. Apr 2022, 22:37 Ich verstehe nicht , warum dein PC mit 8GB RAM (zwar doppelt soviel Speicher) aber Win10, teurer ist als den, den ich für 399€ auf Amazon gefunden habe?

Ich möchte jetzt nicht ewig hin und her diskutieren also frage ich dich mal direkt :D

Für welchen Rechner würdest du dich entscheiden, wenn du in meiner Situation wärst?

Meinen von Amazon oder einen von deinen?
Du meinst diesen?

Kurzfassung: Auf keinen Fall diesen Amazon PC. :)

Habe deine Vorschläge und meinen mal verglichen und tatsächlich, es gibt fast keine Angaben zu den Komponenten.

Es ist erstaunlich, dass dieser Rechner bei Amazon in der Kategorie Desktop PC auf Platz 2 rangiert.

Nun zu der entscheidenden Frage, bezüglich deiner vorgeschlagenen Rechner.

PC 1 oder PC 2? (:
"Der ehrliche Pusher wird von Bullen umzingelt, doch beim klugen Panscher stets die Kasse klingelt!"
Rince81
Beiträge: 5649
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Rince81 »

Denny Röder hat geschrieben: 16. Apr 2022, 23:13 Es ist erstaunlich, dass dieser Rechner bei Amazon in der Kategorie Desktop PC auf Platz 2 rangiert.
Kaum jemand kauft noch Desktops, das dürften daher primär unerfahrene Käufer sein, die sich über ein vermeintliches Schnäppchen freuen, sieht man imho gut an den Bewertungen für das Ding - positiv wie negativ. Für das Gebotene ist das imho Abzocke.

Ich würde den Lenovo nehmen da gerade im Angebot und damit günstiger. Von der Funktionalität und Verwendbarkeit gibt es imho für deine Anforderung keine Unterschiede. Bleibt das Aussehen und das ist Geschmackssache. :D

Edit: Der Intel (HP) hat mehr Rechenkerne und dürfte daher auf dem Papier schneller sein, ich behaupte aber, dass deine Ma das nirgendwo merken würde, da beide Rechner völlig ausreichende Hardware haben.
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur
Benutzeravatar
Denny Röder
Beiträge: 108
Registriert: 31. Dez 2015, 23:13

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Denny Röder »

Rince81 hat geschrieben: 16. Apr 2022, 23:28
Denny Röder hat geschrieben: 16. Apr 2022, 23:13 Es ist erstaunlich, dass dieser Rechner bei Amazon in der Kategorie Desktop PC auf Platz 2 rangiert.
Kaum jemand kauft noch Desktops, das dürften daher primär unerfahrene Käufer sein, die sich über ein vermeintliches Schnäppchen freuen, sieht man imho gut an den Bewertungen für das Ding - positiv wie negativ. Für das Gebotene ist das imho Abzocke.

Ich würde den Lenovo nehmen da gerade im Angebot und damit günstiger. Von der Funktionalität und Verwendbarkeit gibt es imho für deine Anforderung keine Unterschiede. Bleibt das Aussehen und das ist Geschmackssache. :D

Edit: Der Intel (HP) hat mehr Rechenkerne und dürfte daher auf dem Papier schneller sein, ich behaupte aber, dass deine Ma das nirgendwo merken würde, da beide Rechner völlig ausreichende Hardware haben.

Halleluja! Danke!

Dann ist die Entscheidung getroffen.

Danke euch allen für die Antworten!
"Der ehrliche Pusher wird von Bullen umzingelt, doch beim klugen Panscher stets die Kasse klingelt!"
Don Mchawi
Beiträge: 414
Registriert: 8. Nov 2017, 08:44

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Don Mchawi »

Hallo zusammen, ich schwanke und kann mich zwischen diesen beiden nicht entscheiden. Ich bin selbst kein Technikexperte, vlt habt ihr schlaue Ideen.
Ich bräuchte einen neuen Laptop, 15,6-16 Zoll. Der sollte auch in ein paar Jahren noch aktuelle Spiele können - müssen nicht Ultra Details sein. Ansonsten arbeite ich viel auch u.a. vor Schulklassen, der Laptop sollte nicht zu verspielt nerdig aussehen, eher seriös. Ich habe mir so ein bisschen 32 GB Ram in den Kopf gesetzt, aktuell braucht mans nicht, aber in ein paar Jahren? Preis maximal 2.000. Ich bin jetzt seit Tagen zwischen diesen hin und her gerissen:

https://www.notebooksbilliger.de/erweit ... 287+742514
und
https://www.notebooksbilliger.de/erweit ... xge+747060

So wie ich das sehe spricht aus meiner Sicht für den Lenovo: bessere Grafikkarte, ein mattes Display (finde ich besser), Tastatur mit Numpad (zum Rechnungen schreiben und rechnen find ich das schon praktischer), als kleiner Bonus die ausschaltbare Webcam und reichhaltig USB-Anschlüsse plus HDMI.

Für MSI: ich finde ihn deutlich deutlich schicker. Außerdem ist er schlanker und etwas leichter, was für Mobilität besser ist. Der Akku hält etwas länger, ist für mich aber nicht so wichtig. Es sind weniger Anschlüsse, dafür moderner - HMDI lässt sich zur Not per Adapter dazuschalten.
Bedenken habe ich mit dem Bildschirm, Touch brauch ich eigentlich nicht, dadurch ists aber ein glänzendes/spiegelndes Display. Wie sehr ist da der Effekt? Ich bin jetzt nicht in der prallen Sonne mit Laptop, aber in einem tagheslichthellen Zimmer wären Spiegelungen schon uncool.

Es sind also vor allem persönliche Vorlieben, von denen jeder Laptop andere erfüllt. :mrgreen: Übersehe ich irgendwas, gibt es Meinungen?
ElFabio
Beiträge: 107
Registriert: 8. Mär 2018, 12:22

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von ElFabio »

Don Mchawi hat geschrieben: 24. Apr 2022, 16:26 Der sollte auch in ein paar Jahren noch aktuelle Spiele können - müssen nicht Ultra Details sein.
Hmm bin kein Laptop Experte. Aber zumindest Golem.de ist der Ansicht, dass die 3070 Mobile auf dem Niveau der 3060 Desktop Variante ist.
Dann stellt sich natürlich die Frage, auf welchem Niveau ist die Mobile 3060?
Und reicht dir dann diese Power, um den obigen Wunsch zu erfüllen?

Für mich wäre das schon der Grund, auf die Variante mit 3070 zu gehen - aber wie gesagt, kein Laptop Experte. Müssen sich vielleicht noch andere melden...
Don Mchawi
Beiträge: 414
Registriert: 8. Nov 2017, 08:44

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Don Mchawi »

Danke dir :)
Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 3629
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von derFuchsi »

Das Legion ist supi, hat Junior zum Geburtstag bekommen. Eigentlich als Arbeitsgerät aber natürlich auch praktisch zum zocken. Vorteil ist es sieht nicht aus wie ein Raumschiff wie so Gaming Laptops gerne mal aussehen. Sieht trotzdem gut aus.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C / A 2000 / A1200 / PC)
Don Mchawi
Beiträge: 414
Registriert: 8. Nov 2017, 08:44

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Don Mchawi »

derFuchsi hat geschrieben: 24. Apr 2022, 19:59 Das Legion ist supi, hat Junior zum Geburtstag bekommen. Eigentlich als Arbeitsgerät aber natürlich auch praktisch zum zocken. Vorteil ist es sieht nicht aus wie ein Raumschiff wie so Gaming Laptops gerne mal aussehen. Sieht trotzdem gut aus.
Ah cool, danke dir. Erfahrungsberichte sind immer super :)
Ich werde mir jetzt den Legion bestellen. Vielleicht schlage ich bei einem günstigen Angebot noch bei einem kleinen Notebook für Dienstreisen zu, dann gleiche ich darüber die Nachteile in Gewicht und Mobilität etc aus.
Benutzeravatar
philoponus
Beiträge: 1863
Registriert: 4. Apr 2017, 18:18
Kontaktdaten:

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von philoponus »

Ich habe jetzt lange in Sachen Notebook-Kauf herumgetan und mich jetzt für ein ThinkPad T16 G1 statt eines Gaming Notebooks entschieden, und hoffe, dass damit Stellaris und Co. wenigstens anständig läuft. Triple A muss ich nicht unbedingt mobil spielen...
Keule
Beiträge: 4
Registriert: 5. Jun 2022, 16:12

Kaufberatung Laptop oder Desktop für 3070/3080er

Beitrag von Keule »

Hallo!

Ich bin technisch nicht sonderlich bewandert und hoffe, hier ein wenig Orientierung zu finden. Ich möchte mir einen neuen Gaming PC anschaffen und habe folgende Rahmenbedingungen:

*Budget (je nach Preis-Leistung 2.000 +/- 500 Euro)
*GPU: NVIDIA-Klasse 3070 oder 3080 (ti nur, wenn lohnt)
*VR-tauglich für mid-end-Modelle des kommenden Jahres)
*WQHD
*Aufrüstbarkeit: Ich bin eher der Typ, der alten PC verkauft und neuen kauft. Daher eher ein System, das ruhig und stabil läuft, also nicht auf Kante genäht ist, aber nicht die nächste PC-Evolution vorbereiten muss
*Windows
*Desktop-PC oder Laptop (Entscheidung gerade schwierig: Wie viel Leistungseinbußen hat man bei einem Laptop mit gleichem Preis, wenn beides etwa 2.000 kostet?) Wäre ein kleines Desktop-Gehäuse eine sinnvolle Variante?

Vielen, vielen Dank für Eure Unterstützung!

Keule
Voigt
Beiträge: 3773
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43
Wohnort: Jena

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Voigt »

Habe ma geschaut, so eine 3070 gibt es für 650-700€. Zwar nich ganz die 500€ UVP damals, aber zumindest recht nah dran.
12600k und 5800x gibt es für ca. 300€.
Das ist ganz guter Grundstock und damit lässt sich gut was zusammenstellen.
Selber bin ich großer Fan von MicroATX und kleineren Gehäusen, kleiner mit MiniITX geht auch, aber dann wird es fummelig.

Daher zwei Fragen bleiben übrig:
Selber baun, oder baun lassen.
und
Montior vorhanden oder soll mit dem Budget gekauft werden?
Keule
Beiträge: 4
Registriert: 5. Jun 2022, 16:12

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Keule »

Voigt hat geschrieben: 5. Jun 2022, 20:27 Daher zwei Fragen bleiben übrig:
Selber baun, oder baun lassen.
und Montior vorhanden oder soll mit dem Budget gekauft werden?
Danke für die Nachfragen:
Ich würde bauen lassen und der Monitor kommt extra.
Voigt hat geschrieben: 5. Jun 2022, 20:27 12600k und 5800x gibt es für ca. 300€.
Entschuldige: Was genau meinst Du damit? Ist ein Prozessor gemeint?
Voigt
Beiträge: 3773
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43
Wohnort: Jena

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Voigt »

Ein Intel i5-12600k und ein AMD 5800X sind jeweils CPU/Prozessoren ja. Mit Prozessor und Grafikkarte hat man die zwei wichtigsten Bausteine für Performance als auch Kostentreiber.

Die restlichen Teile sind relativ statisch so ca. im 100€ Bereich. Also für Netzteil, Gehäuse, Mainboard, RAM Kit, SSD. Man kann da pro Teil nochmal so +-30€ varriieren, aber halt keine so extreme Schwankungen wie mit Grafikkarte von 150€ bis 1000€.

Prozessoren waren ja größtenteils preisstabil, nur Grafikkartenpreise sind im letzten Jahr ja total explodiert und pendeln sich langsam wieder ein.
Werde mir das morgen nochmal genauer anschaun und was zusammenstellen, außer es kommt mir einer zuvor. Wollte bloß schonmal grob bescheid sagen und nachfragen, damit ich das als Info nehmen kann.
Keule
Beiträge: 4
Registriert: 5. Jun 2022, 16:12

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Keule »

wahnsinn - danke! :)
Benutzeravatar
Tungdil1981
Beiträge: 30
Registriert: 19. Apr 2022, 20:49
Kontaktdaten:

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Tungdil1981 »

Ich würde eher den Intel 12400 und eine RTX3070 nehmen. Der 12600k ist kaum bis gar nicht schneller in WQHD. Und das sind auch wieder fast 100Euro gespart.
Benutzeravatar
Lurtz
Beiträge: 2127
Registriert: 22. Feb 2016, 17:19

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Lurtz »

Orientiere dich am besten hieran:
https://www.computerbase.de/forum/threa ... -build1500

Bei dem Budget würde ich schauen eine RTX 3080, möglichst in der 12 GB-Variante, zu bekommen und lieber bei der CPU abzuspecken. Ein 12400 (F) reicht auch für Spiele und von der GPU hat man am Ende deutlich mehr. Die 3070 ist halt schneller am Limit und hat nur 8 GB VRAM. Gerade bei RT wird es damit schon in WQHD knapp.
Tut trotzdem weh so "kurz" vor der neuen Generation noch so viel Geld zu investieren, aber warten kann man am Ende immer...

Bei dem Budget sollte aber auch ein 12700 drin sein, der hat dann ein bisschen mehr Reserven.
Voigt
Beiträge: 3773
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43
Wohnort: Jena

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Voigt »

Selber spiele ich ja sogar in UHD mit meiner 3070, und kam bisher noch nie in ein VRAM Limit. Habe bisher quasi noch nix mit RT gespielt aber.

Selber habe ich mich jetzt eh auch am Computerbase Guide orientiert, die machen schon gute Sachen:
https://geizhals.eu/?cat=WL-2570910

Was knapp sein könnte ist, dass der CPU Kühler 155mm hoch ist, das Gehäuse aber offiziell maximal 154mm unterstützt.
Da blöde Glasfront wird es auch schwierig einfach das Seitenteil ganz leicht durchbiegen zu lassen. Eventuell klappt es trotzdem knapp zur Not mit leicht Heatpipe abfeilen, aber ist schon hart auf Kante.
Alternativer CPU Kühler wäre sowas: https://geizhals.de/noctua-nh-u9b-se2-a482798.html Ist aber dann halt 92mm statt 120mm Lüfter, und kleiner ist meist auch lauter.
Man kann aber auch noch nach alternativen Gehäusen schaun, das war mir so ins Auge gefallen als kompaktes µATX Gehäuse mit guten Reviews.

Kannst ja schaun ob:
Abmessungen (BxHxT) 192x381x351mm
Volumen 25.68l
dir allgemein zusagen.

Liste von Computerbase und mir sind jetzt ja ziemlich nah an den 1500€, mit dann so 100€ Zusammenbaukosten, und eventuell noch Windows Lizenz oben drauf, je nachdem ob du alte Lizenz weiter verwenden magst.

Aber theoretisch wäre ja noch gut Budget nach oben übrig, man kann also durchaus auf eine RTX 3080 gehen: https://geizhals.eu/msi-geforce-rtx-308 ... 27132.html
Sind dann halt schnell 900€ statt 650€. Aber so +25%~30% Leistung für +38% Preis ist schon ganz ordentlich Preis-Leistung Skalierung in dem Segment.
Finde bloß selber 900€ allgemein viel zu teuer für eine Grafikkarte, aber das muss man selber wissen,
Benutzeravatar
Lurtz
Beiträge: 2127
Registriert: 22. Feb 2016, 17:19

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Lurtz »

Ach +/- 500€ war das Budget. Naja, wenn lieber 500€ weniger dann definitiv zum 12400/12500 greifen, für den reicht auch ein günstiger Arctic Freezer 34 eSports (Duo) und man braucht keinen Monster-CPU-Kühler :D

Die 3080 zu nehmen ist dennoch kein Fehler IMO. Über die VRAM-Thematik wurde viel gestritten und getestet in den letzten Jahren, Fakt ist, dass 8 GB bisher bis auf Spezialfälle wie Far Cry 6 oder Watch Dogs Legion mit Texturpaket selten zu messbaren Performaneeinbrüchen führen. Wobei naturgemäß idR kurze Benches da auch nicht immer die ganze Wahrheit verraten, Cyberpunk 2077 zB kriegt mit Raytracing bei längerer Spielzeit definitiv schon in WQHD Probleme mit den 8 GB. Zudem reduzieren mittlerweile viele Engines automatisch das Streamingbudget wenn der VRAM knapp wird, sprich die Optik leidet schlimmstenfalls, auch wenn es sich nicht in den FPS zeigt.

Die 8 GB sind einfach hart auf Kante genäht, egal in welcher Auflösung, das sollte einem einfach bewusst sein wenn man immerhin 700€ aufwärts für eine RTX 3070 investieren muss (ich war einer der Glücklichen, der kurz nach Release eine FE für 499€ ergattern konnte).
Voigt
Beiträge: 3773
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43
Wohnort: Jena

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Voigt »

Bei mir die Asus 3070 TUF für 630€ damals. Fand es im Vergleich zu den 500€ schon etwas überteuert, war dann aber doch ganz gut wie sich so danach der Preis entwickelt hatte.. ^^
Benutzeravatar
Lurtz
Beiträge: 2127
Registriert: 22. Feb 2016, 17:19

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Lurtz »

Laut aktueller Gerüchteküche wird die 4070 auch nicht vor Dezember 2022 kommen, die 4060 erst 2023 überhaupt vorgestellt, sprich verfügbar und bezahlbar werden die RTX 4000er bis weit in 2023 auch nicht sein...
Antworten