PC Aufrüst- und Kaufberatung

Ihr wolltet ein Hardwareforum. Und wir so: "Neeee, braucht es nicht". Und ihr so: "Dooooooch". Und wir so: "Ach, komm!". Und ihr so: "Hier sind 12 Threads! Und jetzt?". Und wir so: "Ist ja gut..."
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 710
Registriert: 22. Okt 2016, 08:47
Wohnort: Ettlingen
Kontaktdaten:

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Peter » 25. Mär 2019, 08:05

Die Spieleleistung ist bei 8700k und 9700k quasi identisch. Ich selbst würde mit Blick auf die Zukunft letzteren bevorzugen, da 8 Kerne. Preis/Leistung ist in beiden Fällen okay, du hast dann eine längerfristige CPU, der du in ein paar Jahren eine bessere GPU zur Seite stellen kannst.

Benutzeravatar
gnadenlos
Beiträge: 326
Registriert: 1. Dez 2016, 03:52
Kontaktdaten:

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von gnadenlos » 25. Mär 2019, 13:45

Ja, würde auch echte Kerne bevorzugen, da es einige Spiele gibt, die von HT gar nicht oder sogar zum Negativen profitieren. Und selbst wenn HT etwas bringt wird es auch nicht mehr sein als zwei weitere echte Kerne.

Ein Spiel das laut meinen eigenen Tests von HT profitiert ist Far Cry 5. Dort habe ich mit 8 Kernen und 16 Threads weniger Nachladeruckler als mit reinen 8 Kernen und deaktiviertem HT - vermutlich weil das Spiel 8 Kerne nutzt und so direkt kein eigener Thread für das unvorteilhaft gelöste Nachladen frei ist. Das könnte also ein Sonderfall sein, bei dem 6/12 minimal besser als 8/8 ist. Aber das ist eine Ausnahme und der Unterschied nicht allzu groß.

Wenn man sie für ca. 400 Euro bekommt ist die 9700k IMO eine sehr gute Spiele-CPU. Wenn der Aufpreis zum 9900k gering ist (bei mir waren es nur 60-70 Euro) kann man aber überlegen, ob man nicht diesen nimmt.

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2137
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von derFuchsi » 26. Mär 2019, 08:29

Wenn man sowieso vor hat sich Hardware von Asus zu holen, lohnt es sich vielleicht noch auf diese Rog Convention zu warten im April? Evtl gibts da ja was Neues. So Veranstaltungen interessieren mich normalerweise nicht, bin nur zufällig darüber gestoßen. Bei meiner 1440p Monitorsuche tendiere ich zum Asus aber wie schon mal erwähnt ist das aktuelle Modell (PG279Q) ja auch schon über 3 Jahre alt. In mir sträubt sich doch etwas dafür noch so viel Kohle auszugeben.
Aber selbst wenn was neues vorgestellt werden sollte wirds dann wohl noch ein paar Wochen dauern bis da was im Handel aufschlägt.
Ach menno da will man mal ordentlich Geld ausgeben und dann lässt man einen nicht. Hmpf...

Mal einen damaligen Test zu meinem alten Monitor nachgelesen. Ich hab schon bemerkt dass der nicht der flotteste Monitor ist (Man gewöhnt sich an alles) ab er SO schlecht? Auf dem Papier waren die 8ms damals ganz ordentlich für einen IPS aber die haben bei Prad 30(!) gemessen :shock:.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

tj91
Beiträge: 118
Registriert: 21. Okt 2016, 22:05

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von tj91 » 26. Mär 2019, 09:35

derFuchsi hat geschrieben:
26. Mär 2019, 08:29
Ach menno da will man mal ordentlich Geld ausgeben und dann lässt man einen nicht. Hmpf...
Das ist IMO ein selbstgemachtes Problem. Ich habe auch den PG279Q und habe glaube ich schon mal geschrieben, dass das Alter hier eigentlich kein Problem ist :) Es wird sich denke ich in der nahen Zukunft kein besserer Kompromiss an Monitor-Features ergeben als dieser Monitor.

HDR wird IMO noch eine Weile brauchen bis es ein Must-Have Feature ist und bessere Panel Technologien sehe ich für PC Monitore erst mal nicht. Was würdest du dir denn von einem neueren Modell erhoffen? Ich meine, klar, wenn jetzt der Nachfolger kommt, der alles genau so gut kann und (gutes) HDR hat, ist das schon nett. Aber schlecht ist der alte dann trotzdem nicht und that's life :)

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2137
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von derFuchsi » 26. Mär 2019, 09:42

Eine neue Generation von Panels vielleicht. Selbst wenn sich da technisch nicht viel tut im Moment sind die Fertigungsprozesse evtl besser geworden. Im Ernstfall bekomme ich bei Bestellung ein Panel von 2015, je nachdem wie lange das Gerät schon im Lager herumliegt. Habe bei dem Preis keine Lust auf Lotto.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
SebastianStange
Administrator
Beiträge: 520
Registriert: 7. Dez 2016, 21:05

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von SebastianStange » 26. Mär 2019, 13:00

Ey bei Monitoren ist auch aktuell langsam das Thema HDR ernsthaft ins Rollen gekommen. Immer mehr Gaming-Monitore können das, mit den neuen VESA-HDR-Standards kommt da auch langsam etwas Ordnung rein. Und auch wenn Windows 10 in "HDR Only" derzeit noch nicht empfehlenswert ist (zu viele Apps und Inhalte ohne HDR-Support sehen dann mies aus), so können doch immer mehr PC-Spiele HDR und das sieht zuweilen fantastisch aus.

Ich würde mir beim Monitorkauf genau darüber Gedanken machen. Will ich HDR? Dann lohnt es sich, auf neue Modelle einzugrenzen oder gar auf welche zu warten. Klammert man HDR aus, dürften auch ältere Modelle absolut den Gaming-Ansprüchen genügen.

Und tja... Panel-Lotto spielt man doch eh immer, wenn man sich nen Monitor kauft. Ich bin so froh, dass ich bei meinem Modell keine toten Pixel entdecken kann. Ich muss zugeben: ich suche lieber auch nicht allzu intensitv nach denen. Was, wenn ich eins finde?

Benutzeravatar
Fu!Bär
Beiträge: 275
Registriert: 12. Apr 2018, 15:57

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Fu!Bär » 26. Mär 2019, 13:07

derFuchsi hat geschrieben:
26. Mär 2019, 09:42
Eine neue Generation von Panels vielleicht. Selbst wenn sich da technisch nicht viel tut im Moment sind die Fertigungsprozesse evtl besser geworden. Im Ernstfall bekomme ich bei Bestellung ein Panel von 2015, je nachdem wie lange das Gerät schon im Lager herumliegt. Habe bei dem Preis keine Lust auf Lotto.
Hatte auch keine Lust auf das Panel Lotto und habe mich daher für eine Monitorpfrüfung beim Händler entschlossen. Da zahlt man zwar ein bisschen drauf, spart sich aber den Stress den ein Umtausch mit sich bringt.

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2137
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von derFuchsi » 26. Mär 2019, 13:39

SebastianStange hat geschrieben:
26. Mär 2019, 13:00
Ich würde mir beim Monitorkauf genau darüber Gedanken machen. Will ich HDR? Dann lohnt es sich, auf neue Modelle einzugrenzen oder gar auf welche zu warten. Klammert man HDR aus, dürften auch ältere Modelle absolut den Gaming-Ansprüchen genügen.
Habe ich schon überlegt. Ich würde ja auch wenn sie mir was verkaufen wollen würden. Aber abseits von 4k gibt es anscheinend kein HDR.
[EDIT] anscheinend doch... mehr oder weniger.
Fu!Bär hat geschrieben:
26. Mär 2019, 13:07
Hatte auch keine Lust auf das Panel Lotto und habe mich daher für eine Monitorpfrüfung beim Händler entschlossen. Da zahlt man zwar ein bisschen drauf, spart sich aber den Stress den ein Umtausch mit sich bringt.
Was für Händler? Gibts sowas noch?
Ich nehme nicht an dass damit Mädchenmarkt & co gemeint ist....
Zuletzt geändert von derFuchsi am 26. Mär 2019, 14:19, insgesamt 1-mal geändert.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
Fu!Bär
Beiträge: 275
Registriert: 12. Apr 2018, 15:57

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Fu!Bär » 26. Mär 2019, 13:46

derFuchsi hat geschrieben:
26. Mär 2019, 13:39
Ich hab bei Mindfactory gekauft...

tj91
Beiträge: 118
Registriert: 21. Okt 2016, 22:05

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von tj91 » 26. Mär 2019, 13:50

derFuchsi hat geschrieben:
26. Mär 2019, 09:42
Eine neue Generation von Panels vielleicht. Selbst wenn sich da technisch nicht viel tut im Moment sind die Fertigungsprozesse evtl besser geworden.
Du argumentierst mit "vielleicht"s. Bessere Fertigungsprozesse sind bei Monitoren eher für die Hersteller relevant (Ausbeute usw), für den Kunden nur wenn dadurch das Produkt auch besser wird. Das ist bei Monitoren aber eher bei neuen Technologien (neue Panel Typen, sowas wie HDR, ...) der Fall.
derFuchsi hat geschrieben:
26. Mär 2019, 09:42
Habe bei dem Preis keine Lust auf Lotto.
Das ist für mich kein Argument, weil es ja wie gesagt immer Lotto ist. Ich denke deine Abneigung ist eher emotional als rational begründet. Ich wollte es noch ein mal ansprechen, auch wenn wir das Thema schon mal hatten. Aber gut, letztendlich musst du dich auch gut dabei fühlen, wenn du etwas kaufst und meine Sichtweise kann und will ich dir auch nicht zu sehr aufdrängen :)
SebastianStange hat geschrieben:
26. Mär 2019, 13:00
Ey bei Monitoren ist auch aktuell langsam das Thema HDR ernsthaft ins Rollen gekommen.
Ich muss zugeben, dass ich mich nicht mit jedem Aspekt von HDR beschäftigt habe, weil für mich ein neuer (HDR-)Monitor für die nächsten 1-2 Jahre sowieso nicht in Frage kommt. Aber immer wenn ich mich umgucke, stelle ich folgendes fest:
Entweder sie haben "Pseudo-HDR", also sowas wie HDR-400 (was zugegebenermaßen auch schon "ganz nett" aussehen soll) und decken oft nicht mal mehr als 75% des Farbraums ab, oder es sind Monitore mit gutem HDR, aber dafür 4K und/oder kein 144 Hz.
HDR ist bei Monitoren noch nicht auf dem Stand von TVs.

Außerdem: Die ganz tollen und teuren 4K Monitore haben dann das Problem, dass abgesehen davon, dass man in 4K sowieso keine hohen Frameraten erreichen kann, man technisch bedingt nur 98 Hz mit 4K und HDR nutzen kann, obwohl sie 144 Hz unterstützen. Dafür reicht dann die Bandbreite bei eingeschaltetem HDR nicht. Ist jetzt eher ein Problem des Übertragungsstandards, nicht des Monitors an sich, ändert aber im Endeffekt nichts. Für >98 Hz muss man dann chroma subsampling nutzen, was aber IMO zum Zocken nicht geeignet ist (verschwommener Text).

Ihr könnt mich gerne korrigieren, aber ich sehe keinen geeigneten HDR Monitor auf dem Markt, zumindest wenn man etwas von der Qualitätsklasse wie den PG279Q mit HDR haben will.

Ich denke es dauert einfach noch 1-2 Jahre und dann ist vielleicht auch die Software weiter und es wird vielleicht auch ordentlich in Spiele integriert (und nicht nur nachträglich "irgendwie draufgesetzt"). Das scheint zur Zeit noch eher die Ausnahme zu sein, zumindest von dem, was ich so mitbekomme - selbst ausprobiert habe ich HDR am PC noch gar nicht.
Fu!Bär hat geschrieben:
26. Mär 2019, 13:07
Hatte auch keine Lust auf das Panel Lotto und habe mich daher für eine Monitorpfrüfung beim Händler entschlossen. Da zahlt man zwar ein bisschen drauf, spart sich aber den Stress den ein Umtausch mit sich bringt.
Was mich bei so einer Prüfung abschreckt: Es gibt noch mehr Dinge, weswegen ich einen Monitor zurückschicken würde. Backlight Bleeding und IPS Glow würde ich auch gerne ausschließen. Ein Freund von mir hatte mal einen "Schleier" über den unteren Pixelreihen, das war auch merkwürdig und ging natürlich zurück. All das wird nicht geprüft. Und dann hat man 30€ gezahlt. Die bekommt man doch sicher nicht wieder, wenn man ihn zurückschickt?

Benutzeravatar
SebastianStange
Administrator
Beiträge: 520
Registriert: 7. Dez 2016, 21:05

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von SebastianStange » 26. Mär 2019, 13:57

derFuchsi hat geschrieben:
26. Mär 2019, 13:39
SebastianStange hat geschrieben:
26. Mär 2019, 13:00
Ich würde mir beim Monitorkauf genau darüber Gedanken machen. Will ich HDR? Dann lohnt es sich, auf neue Modelle einzugrenzen oder gar auf welche zu warten. Klammert man HDR aus, dürften auch ältere Modelle absolut den Gaming-Ansprüchen genügen.
Habe ich schon überlegt. Ich würde ja auch wenn sie mir was verkaufen wollen würden. Aber abseits von 4k gibt es anscheinend kein HDR.
Fu!Bär hat geschrieben:
26. Mär 2019, 13:07

Ach ja, es gibt schon mehr und mehr Gaming-Monitore mit HDR. BenQ hat einige Modelle. Meiner von LG hat HDR und auch AMD und Nvidia haben ja bereits ihre offiziellen Zertifizierungen für HDR-Gamingmonitore fertig, noch fehlt es da aber an mehr als ner Handvoll zertifizierter Modelle. Aber ja... HDR geht am PC. Auch heute schon. Man schränkt sich halt dann extrem bei der Modellsuche ein. Auch nicht geil.

Ach, ich wünsche Dir jedenfalls viel Glück und Erfolg bei der Suche nach deinem neuen Bildschirm. Und viel Spaß damit dann auch.

Benutzeravatar
Fu!Bär
Beiträge: 275
Registriert: 12. Apr 2018, 15:57

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Fu!Bär » 26. Mär 2019, 14:11

tj91 hat geschrieben:
26. Mär 2019, 13:50
Was mich bei so einer Prüfung abschreckt: Es gibt noch mehr Dinge, weswegen ich einen Monitor zurückschicken würde. Backlight Bleeding und IPS Glow würde ich auch gerne ausschließen. Ein Freund von mir hatte mal einen "Schleier" über den unteren Pixelreihen, das war auch merkwürdig und ging natürlich zurück. All das wird nicht geprüft. Und dann hat man 30€ gezahlt. Die bekommt man doch sicher nicht wieder, wenn man ihn zurückschickt?
IPS Glow ist ein inhärenter Effekt von IPS Panelen. http://www.tftcentral.co.uk/features.htm#ips-glow
Falls einen das stört, weil man nur dunkle Filme schaut und Alien Isolation das einzige Spiel auf der Platte ist sollte man lieber ein TN-Panel nehmen. Ich persönlich nehme gerne den IPS Glow in kauf und habe dafür eine blickwinkel unabhängige Farbdarstellung.

Die 30 Euro bekommt man vermutlich nicht wieder, ist ja eine Dienstleistung des Händlers. Pixelfehler empfinde ich als sehr störend und dafür lohnt sich der Test in meinen Augen. Mir war es das Wert.

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2137
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von derFuchsi » 26. Mär 2019, 14:18

Hab schon einen IPS, IPS glow bin ich also gewohnt. Backlight Bleeding ist mir nie bewusst aufgefallen bei meinem ollen Ding aber vielleicht hab ich mich einfach nur dran gewöhnt ^^.
tj91 hat geschrieben:
26. Mär 2019, 13:50
SebastianStange hat geschrieben:
26. Mär 2019, 13:00
Ey bei Monitoren ist auch aktuell langsam das Thema HDR ernsthaft ins Rollen gekommen.
Ich muss zugeben, dass ich mich nicht mit jedem Aspekt von HDR beschäftigt habe, weil für mich ein neuer (HDR-)Monitor für die nächsten 1-2 Jahre sowieso nicht in Frage kommt. Aber immer wenn ich mich umgucke, stelle ich folgendes fest:
Entweder sie haben "Pseudo-HDR", also sowas wie HDR-400 (was zugegebenermaßen auch schon "ganz nett" aussehen soll) und decken oft nicht mal mehr als 75% des Farbraums ab, oder es sind Monitore mit gutem HDR, aber dafür 4K und/oder kein 144 Hz.
HDR ist bei Monitoren noch nicht auf dem Stand von TVs.
Was ich gerne hätte 27" + 144Hz + G-Sync (meinetwegen auch Freesync) + 1440p + IPS
Irgendeins davon fehlt meistens bei HDR. Entweder 32" oder 4k (Hab witzigerweise auch 1080p HDR gefunden lol) oder kein 144hz oder VA statt IPS...
Und wenn überhaupt dann gerne wie gesagt HDR-400.
Mit 4k wärs einfacher aber das kommt nicht in Frage. Echt schade aber ich glaube für HDR ist es einfach noch zu früh am PC.

Fu!Bär hat geschrieben:
26. Mär 2019, 13:07
Hatte auch keine Lust auf das Panel Lotto und habe mich daher für eine Monitorpfrüfung beim Händler entschlossen. Da zahlt man zwar ein bisschen drauf, spart sich aber den Stress den ein Umtausch mit sich bringt.
Gibts den Service auch bei Bestellungen oder muss man da dann hinfahren? Wäre etwas weit...
[EDIT]
Ah "Pixelfehlerprüfung 29,90€"
Ist aber wohl nur das. In den Bewertungen meckern trotzdem viele übers Backlight Bleeding.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

tj91
Beiträge: 118
Registriert: 21. Okt 2016, 22:05

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von tj91 » 26. Mär 2019, 14:54

Fu!Bär hat geschrieben:
26. Mär 2019, 14:11
IPS Glow ist ein inhärenter Effekt von IPS Panelen. http://www.tftcentral.co.uk/features.htm#ips-glow
Falls einen das stört, weil man nur dunkle Filme schaut und Alien Isolation das einzige Spiel auf der Platte ist sollte man lieber ein TN-Panel nehmen. Ich persönlich nehme gerne den IPS Glow in kauf und habe dafür eine blickwinkel unabhängige Farbdarstellung.
Das ist mir soweit klar, mir ging es darum, dass ich den Monitor zurückschicken würde, wenn er übermäßigen IPS Glow oder Backlight Bleed aufweist :) Ich bin mir gar nicht mal sicher, ob IPS Glow zwischen den Modellen überhaupt signifikant variiert. Im Internet sieht man aber viele, die ihren Monitor wegen zu starkem IPS Glow zurückschicken - Ob sie dann eigentlich Backlight Bleed meinen, weiß ich nicht :)

Fu!Bär hat geschrieben:
26. Mär 2019, 14:11
Die 30 Euro bekommt man vermutlich nicht wieder, ist ja eine Dienstleistung des Händlers. Pixelfehler empfinde ich als sehr störend und dafür lohnt sich der Test in meinen Augen. Mir war es das Wert.
Freut mich, dass es gut geklappt hat. Aber für mich persönlich hätte ich schon gerne eine Art Garantie. Ich meine, es kann ja auch zB ein fetter Kratzer auf dem Display sein und du musst trotzdem 30€ zahlen. Würde ich nicht erwarten - aber dann schicke ich lieber 5 Mal den Monitor zurück statt mich der Willkür auszusetzen :D

Benutzeravatar
SebastianStange
Administrator
Beiträge: 520
Registriert: 7. Dez 2016, 21:05

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von SebastianStange » 26. Mär 2019, 15:10

derFuchsi hat geschrieben:
26. Mär 2019, 13:39

Habe ich schon überlegt. Ich würde ja auch wenn sie mir was verkaufen wollen würden. Aber abseits von 4k gibt es anscheinend kein HDR.

Ach, ich wünsche Dir jedenfalls viel Glück und Erfolg bei der Suche nach deinem neuen Bildschirm. Und viel Spaß damit dann auch.

ZiggyStardust
Beiträge: 217
Registriert: 14. Nov 2018, 12:53

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von ZiggyStardust » 28. Mär 2019, 07:38

Gibt es irgendwo Fertig-PCs mit hochwertigen Gehäuse, Lüfter und Netzteil? Mein aktueller PC ist beim Zocken ein Düsenjet (Packard Bell PC mit Core i3 2,9 Gz, 6 GB RAM und Radeon HD 5570 mit 1 GB VRAM), nutze ihn aber nur noch für Office und Internet. Dafür ist er immer noch schnell und leise genug. Sollte ihn aber trotzdem mal austauschen weil der Support von Windows 7 demnächst endet. Hab einen Full HD Monitor, dafür sollte eine GTX 1060 doch schnell genug sein, oder? Aber sie sollte auch leise sein.

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 710
Registriert: 22. Okt 2016, 08:47
Wohnort: Ettlingen
Kontaktdaten:

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von Peter » 28. Mär 2019, 08:36

ZiggyStardust hat geschrieben:
28. Mär 2019, 07:38
Gibt es irgendwo Fertig-PCs mit hochwertigen Gehäuse, Lüfter und Netzteil?
Möglicherweise... Aber wieso nicht die Komponenten selbst zusammenstellen und vom Händler zusammenbauen lassen? Also wie das jetzt auch Jochen getan hat.
ZiggyStardust hat geschrieben:
28. Mär 2019, 07:38
Hab einen Full HD Monitor, dafür sollte eine GTX 1060 doch schnell genug sein, oder? Aber sie sollte auch leise sein.
Kommt darauf an, was du erwartest. Hohe Einstellungen und 60fps sind bei neueren (und teils auch älteren) AAA-Spielen jedenfalls nicht immer drin. Aber wenn man mit Einschränkungen leben kann, ist das noch immer eine gute Karte für FullHD. Bei der Lautstärke gibts natürlich leisere und lautere Karten, aber generell siehts bei den 1060ern da ziemlich gut aus.

ZiggyStardust
Beiträge: 217
Registriert: 14. Nov 2018, 12:53

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von ZiggyStardust » 28. Mär 2019, 10:25

Peter hat geschrieben:
28. Mär 2019, 08:36
ZiggyStardust hat geschrieben:
28. Mär 2019, 07:38
Gibt es irgendwo Fertig-PCs mit hochwertigen Gehäuse, Lüfter und Netzteil?
Möglicherweise... Aber wieso nicht die Komponenten selbst zusammenstellen und vom Händler zusammenbauen lassen? Also wie das jetzt auch Jochen getan hat.
Prüfen die auch, ob die Komponenten zusammenpassen? Und welchen Anbieter sollte man da nehmen? Alternate? Mindfactory?

Muss man sich eigentlich zwischen Freesync und GSync entscheiden oder gibt es Monitore und Grafikkarten, die beides unterstützen?

Benutzeravatar
gnadenlos
Beiträge: 326
Registriert: 1. Dez 2016, 03:52
Kontaktdaten:

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von gnadenlos » 28. Mär 2019, 11:10

nVidia unterstützt inzwischen beides. Du musst aber bei FreeSync Monitoren beachten, dass gerade die günstigen Modelle nur einen sehr kleinen FreeSync-Bereich haben, während G-Sync immer von 30fps bis zur Grenze des Monitors geht. Einen FreeSync Monitor dessen untere Grenze bei 48fps liegt, würde ich nicht kaufen, wenn mir das Feature halbwegs wichtig ist. Viel zu oft liegen die Low 1% unter dieser Grenze, selbst wenn man im Schnitt deutlich über 60fps erreicht. Die besseren FreeSync Modelle kosten dann auch schon ein gutes Stück mehr und sind nicht mehr so extrem weit von G-Sync Geräten entfernt.

Was Fertigsysteme mit höherwertigen Komponenten angeht, gibt es bei Alternate die PC Games Hardware Systeme - da sollte zumindest durchgehend vernünftiger Durchschnitt verbaut sein. Die kosten aber auch etwas mehr, als wenn man sich was ähnliches bei einem anderen Händler oder evtl. sogar bei Alternate selbst zusammenstellt. Als Basis für die eigene Planung kann man die Zusammenstellungen aber auf jeden Fall verwenden.

Was die Prüfung der Kompatibilität angeht, einfach vor dem Kauf hier oder in anderen Foren posten - dann sagen Dir die User schon was nicht passt oder nicht stimmig ist.

tj91
Beiträge: 118
Registriert: 21. Okt 2016, 22:05

Re: PC Aufrüst- und Kaufberatung

Beitrag von tj91 » 28. Mär 2019, 12:55

gnadenlos hat geschrieben:
28. Mär 2019, 11:10
nVidia unterstützt inzwischen beides.
Sehr viele Freesync Monitore werden aber nicht richtig von nvidia unterstützt und es kommt z.B. zu Flackern o.Ä.
Das habe ich jedenfalls so mitbekommen, auf Reddit usw gibt es auch lange Listen.

Wenn man sich sicher sein will, muss man wohl die offiziell unterstützen Monitore wählen.

Antworten