GPU-Mining ebbt ab. Endlich!

Ihr wolltet ein Hardwareforum. Und wir so: "Neeee, braucht es nicht". Und ihr so: "Dooooooch". Und wir so: "Ach, komm!". Und ihr so: "Hier sind 12 Threads! Und jetzt?". Und wir so: "Ist ja gut..."
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
MadCat
Beiträge: 27
Registriert: 16. Dez 2016, 14:23

Re: GPU-Mining ebbt ab. Endlich!

Beitrag von MadCat » 4. Apr 2018, 13:57

https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 10449.html" onclick="window.open(this.href);return false;

Das Thema sollte sich damit dann erledigen. Die Etherium-ASIC-Miner kommen im Juli, sind wesentlich effizienter und da Etherium mittelfrisitig vom Mining in Form von Proof of Work wegwill, wie auch andere Crypto-Währungen, dürften wir spätestens nächstes Jahr wieder einigermaßen annehmbare Preise haben.

Benutzeravatar
VikingBK1981
Beiträge: 275
Registriert: 31. Okt 2016, 12:04
Wohnort: Werne
Kontaktdaten:

Re: GPU-Mining ebbt ab. Endlich!

Beitrag von VikingBK1981 » 5. Apr 2018, 13:20

War bei mir auch die erste gebrauchte Karte. Habe für meine 1080 600€ bezahlt und konnte meine 1060 für 340 verkaufen. Hatte selber fur die 1060 330€ bezahlt, neu.
Immer müsste ich das nicht haben mit Gebrauchtware, aber bei den Preisen geht es ja nicht anders.
Steam / XBOXLive: VikingBK1981
Twitter: @VikingBK1981

dr.denton
Beiträge: 26
Registriert: 15. Sep 2016, 21:14

Re: GPU-Mining ebbt ab. Endlich!

Beitrag von dr.denton » 5. Apr 2018, 13:32

Bleiben die hohen Speicherpreise durch die Nachfrage bei Smartphones und angebliche Kartellbildung ("freie" Marktwirtschaft, yay!). Das wird auf lange Sicht ein Problem sein, schätze ich.

Davon abgesehen birgt der Kauf gebrauchter Karten aus den letzten 3-4 Generationen (zumindest bei AMD) das Risiko, es mit einer total verschlissenen Miningkarte zu tun zu haben, die dann nach 2 Wochen verreckt.

Sehr frustrierend, das Ganze.

Benutzeravatar
VikingBK1981
Beiträge: 275
Registriert: 31. Okt 2016, 12:04
Wohnort: Werne
Kontaktdaten:

Re: GPU-Mining ebbt ab. Endlich!

Beitrag von VikingBK1981 » 5. Apr 2018, 17:34

goschi hat geschrieben:Sind Mining-Karten denn wirklich verschlissen?
Gerade in grösseren Mining-Farmen dürften die unter besseren Bedingungen gelaufen sein als zu Hause im Rechner unter dem Schreibtisch (weniger Staub, besser gekühlt, gleichmässige Drehgeschwindigkeit der Lüfter, usw. ist.)
Die Chips selbst werden durch Leistung nicht schlecht und die Lüfter als einzige mechanische Komponenten vor allem durch Lastwechsel und Staub.

Naja sie laufen aber erstens 24/7 und nicht jeder Miner geht so gut mit seinen Karten um.

Was die Speicherpreise angeht sind die zwar ärgerlich und ich hoffe auch das es sich etwas entspannt, sehe aber selber noch nicht das so große Problem. Man muss halt nur aufpassen beim Kauf und sich vor allem vorher mal Gedanken machen. Fehlkäufe werden jetzt deutlich teurer. Aber mal ehrlich, ne Grafikkarte die so ca. 3 bis 4 Jahre im Rechner läuft, ob die jetzt 50-100€ mehr kostet oder nicht. Jedes Hobby kostet Geld.
Steam / XBOXLive: VikingBK1981
Twitter: @VikingBK1981

Benutzeravatar
MadCat
Beiträge: 27
Registriert: 16. Dez 2016, 14:23

Re: GPU-Mining ebbt ab. Endlich!

Beitrag von MadCat » 7. Apr 2018, 01:43

Die GPU an sich dürfte durch das Mining nicht so sehr leiden. Mining erzeugt eine eher moderate Last und oft werden Karten sogar leicht runtergetaktet, um die Spannung reduzieren zu können (spart Strom). Ich würde mir eher Sorgen um die restlichen Komponenten machen, insbesondere die Stromversorgung. Sie wird zwar auch aus og. Gründen weniger belastet, läuft aber dauerhaft. Miner verwenden ja eigentlich nur Consumer-Hardware, die nicht für solche Dauerbelastungen konzipiert wurde. Workstation- und Server-Hardware ist nicht aus Spaß deutlich teurer.

Ein gewisses Ausfallrisiko dürfte also vorhanden sein, aber wenn die Karten massenhaft in den Gebrauchtmarkt kommen und sie daher entsprechend billig sind -- warum nicht? Man sollte vielleicht nicht gerade versuchen, Weltrekorde im Übertakten aufzustellen. ;)

lolaldanee
Beiträge: 825
Registriert: 2. Jun 2016, 14:05

Re: GPU-Mining ebbt ab. Endlich!

Beitrag von lolaldanee » 16. Jun 2018, 09:11

Stange, gibts was neues zu dem Thema? Dann wäre ein update in magazin fein :idea:

Benutzeravatar
thomas_003
Beiträge: 85
Registriert: 13. Nov 2016, 00:52

Re: GPU-Mining ebbt ab. Endlich!

Beitrag von thomas_003 » 24. Jun 2018, 16:02

ich hab jetzt ne gebrauchte RX480 8GB für 150€ auf kleinanzeigen ergattert, bin sehr zufrieden damit :)

Benutzeravatar
SebastianStange
Administrator
Beiträge: 509
Registriert: 7. Dez 2016, 21:05

Re: GPU-Mining ebbt ab. Endlich!

Beitrag von SebastianStange » 3. Jul 2018, 11:41

lolaldanee hat geschrieben:
16. Jun 2018, 09:11
Stange, gibts was neues zu dem Thema? Dann wäre ein update in magazin fein :idea:
Wird langsam mit den Preisen. "normal" sind sie immer noch nicht, aber deutlich besser als gegen Jahresanfang. Gottseidank. Fürn Magazin-Update ist das aber bissl zu schwammig und imho auch nicht so schrecklich relevant.

Werde aber im August/September auch ne neue GPU kaufen und bin schon gespannt, was bis dahin die Optionen so sind.

Voigt
Beiträge: 1226
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43
Kontaktdaten:

Re: GPU-Mining ebbt ab. Endlich!

Beitrag von Voigt » 3. Jul 2018, 12:36

Grafikkarten sind jetzt wieder ungefähr beim Ausgabepreis von vor 2 Jahren. Also nichtmehr komplett überteuert, aber bei weitem kein angemessener Preis.

Die Boardpartner sitzen wohl gerade auch auf einen großen Vorrat an Grafikkarte, da diese den Mining Boom überschätzten. Daher wird auch die Ankündigung der neuen Generation zurückgehalten.

Gleichzeitig will auch kein Hersteller mit den Preisen runtergehen, da die Margen gerade so gut für die sind, und solange alle Preise oben sind verliert keiner Marktanteile.

Ich denke mit meinen prognostizierten 6 Monate im März könnte es ganz gut hinkommen, wäre dann so September wenn neue Karten vorgestellt werden, und Preise endlich etwas sinken.

Achja allgemein wegen Minerkarten kaufen:
Insbesondere in Deutschland würde ich Mining Karten sogar tendentiell bevorzugen, da diese mit stark reduzierten Spannungs und Stromwerten liefen um die hohen Stromkosten zu vermeiden. In Ländern mit niedrigen Stromkosten wie Kanada, Island oder so wäre ich da viel vorsichtiger.
Inoffizieller ThePod Discord Server: https://discord.gg/Vta8MGp
Steamprofil: http://steamcommunity.com/id/voigt15/ | Sysprofil: http://www.sysprofile.de/id153615

Benutzeravatar
keentom
Beiträge: 41
Registriert: 3. Jun 2016, 18:59

Re: GPU-Mining ebbt ab. Endlich!

Beitrag von keentom » 6. Jul 2018, 01:17

Voigt hat geschrieben:
3. Jul 2018, 12:36
Die Boardpartner sitzen wohl gerade auch auf einen großen Vorrat an Grafikkarte, da diese den Mining Boom überschätzten. Daher wird auch die Ankündigung der neuen Generation zurückgehalten.

Gleichzeitig will auch kein Hersteller mit den Preisen runtergehen, da die Margen gerade so gut für die sind, und solange alle Preise oben sind verliert keiner Marktanteile.
Gibts da ne ìnterne Quelle oder sind das Gerüchte?

Benutzeravatar
SebastianStange
Administrator
Beiträge: 509
Registriert: 7. Dez 2016, 21:05

Re: GPU-Mining ebbt ab. Endlich!

Beitrag von SebastianStange » 6. Jul 2018, 10:25

keentom hat geschrieben:
6. Jul 2018, 01:17
Voigt hat geschrieben:
3. Jul 2018, 12:36
Die Boardpartner sitzen wohl gerade auch auf einen großen Vorrat an Grafikkarte, da diese den Mining Boom überschätzten. Daher wird auch die Ankündigung der neuen Generation zurückgehalten.

Gleichzeitig will auch kein Hersteller mit den Preisen runtergehen, da die Margen gerade so gut für die sind, und solange alle Preise oben sind verliert keiner Marktanteile.
Gibts da ne ìnterne Quelle oder sind das Gerüchte?
Zumindest hat nvidia kürzlich 300tausend Grafikchips zurückbekommen, weils keinen Bedarf dafür gab. Finde ich krass, angesichts der Tatsache, dass Grafikkarten immer noch nicht "billig" geworden sind.

Rince81
Beiträge: 1472
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: GPU-Mining ebbt ab. Endlich!

Beitrag von Rince81 » 7. Jul 2018, 21:20

Einfach abwarten. Ich beisse mir immer noch in den Arsch im Janur drei SSDs bestellt zu haben um endlich mal zwei Laptops umzurüsten. Zwingend notwendig war es nicht und wenn ich mir angucke wie seitdem die Preise gefallen sind...
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Benutzeravatar
MBuerger
Beiträge: 25
Registriert: 8. Jul 2018, 12:32

Re: GPU-Mining ebbt ab. Endlich!

Beitrag von MBuerger » 8. Jul 2018, 18:30

SebastianStange hat geschrieben:
6. Jul 2018, 10:25
keentom hat geschrieben:
6. Jul 2018, 01:17
Voigt hat geschrieben:
3. Jul 2018, 12:36
Die Boardpartner sitzen wohl gerade auch auf einen großen Vorrat an Grafikkarte, da diese den Mining Boom überschätzten. Daher wird auch die Ankündigung der neuen Generation zurückgehalten.

Gleichzeitig will auch kein Hersteller mit den Preisen runtergehen, da die Margen gerade so gut für die sind, und solange alle Preise oben sind verliert keiner Marktanteile.
Gibts da ne ìnterne Quelle oder sind das Gerüchte?
Zumindest hat nvidia kürzlich 300tausend Grafikchips zurückbekommen, weils keinen Bedarf dafür gab. Finde ich krass, angesichts der Tatsache, dass Grafikkarten immer noch nicht "billig" geworden sind.
Ich denke mal, dass das einfach zu zeitverzögert ist. Es dauert einfach etwas, bis solche Preise beim Endkunden ankommen.

Planung, Produktion, Produktion verkauft an Hersteller (meistens wird ja extern produziert), Hersteller verkauft Großmengen an Versandhäuser und extreme Großkunden, die verteilen an Märkte und Geschäfte, die an den Endkunden. Alles hängt an Budgets und Planung. Da kann Nvidia die Dinger schon zurückgeschickt haben und die Kunden merken kaum etwas am eigentlichen Verkaufspreis. Also zmd. ist das meine Vorstellung vom Markt.

LG
Maik

Raptor 2101
Beiträge: 575
Registriert: 22. Mai 2016, 19:50

Re: GPU-Mining ebbt ab. Endlich!

Beitrag von Raptor 2101 » 9. Jul 2018, 20:39

MBuerger hat geschrieben:
8. Jul 2018, 18:30
Ich denke mal, dass das einfach zu zeitverzögert ist. Es dauert einfach etwas, bis solche Preise beim Endkunden ankommen.

Planung, Produktion, Produktion verkauft an Hersteller (meistens wird ja extern produziert), Hersteller verkauft Großmengen an Versandhäuser und extreme Großkunden, die verteilen an Märkte und Geschäfte, die an den Endkunden. Alles hängt an Budgets und Planung. Da kann Nvidia die Dinger schon zurückgeschickt haben und die Kunden merken kaum etwas am eigentlichen Verkaufspreis. Also zmd. ist das meine Vorstellung vom Markt.

LG
Maik
Oder NVIDIA nimmt die hips zurück und verknappt somit das Angebot. Von Seiten AMD scheinen sie im Hochpreissegment keine Gefahr wahrzunehmen.

Benutzeravatar
MBuerger
Beiträge: 25
Registriert: 8. Jul 2018, 12:32

Re: GPU-Mining ebbt ab. Endlich!

Beitrag von MBuerger » 31. Jul 2018, 12:20

Das kann sein aber ich weiß nicht, ob das wirtschaftlich realistisch ist. Eine so starke Verknappung rentiert sich doch für die gar nicht, oder? Das bisschen mehr an Marge, das sie machen wird doch durch die Verknappung selbst wieder relativiert. Aber du kannst natürlich Recht haben, wissen tun das dort nur die Oberen.

LG

danand
Beiträge: 83
Registriert: 13. Jan 2017, 10:14

Re: GPU-Mining ebbt ab. Endlich!

Beitrag von danand » 1. Aug 2018, 11:23

Auf dem Gebrauchtmarkt geht es endlich in Richtung günstiger.
Ich habe jetzt mehrfach bei Ebay die Nvidia GTX 1060 in der 3GB Version für 139-149 Euro inkl. Versand gesehen (Die 6GB Varianten liegen bei 180-190 Euro). Preislich gleich liegt die Nvidia GTX 1050 ti mit 4GB bei 130-150 Euro.

Die Dinger sind schnell weg, aber wenn man dranbleibt, kann man für das Geld etwas wirklich ordentliches bekommen.

Benutzeravatar
Leonard Zelig
Beiträge: 1141
Registriert: 5. Jan 2016, 19:56

Re: GPU-Mining ebbt ab. Endlich!

Beitrag von Leonard Zelig » 7. Aug 2018, 17:51

Was hat sich denn NVIDIA dabei gedacht? Sie verkaufen die GTX 1030 einerseits mit 2 GB GDDR5-RAM (gute Performance) und für 10€ weniger mit 2 GB DDR-4-RAM (miese Performance):

https://www.youtube.com/watch?v=qOnkpIfTEQs
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts."

www.gamersglobal.de

Benutzeravatar
SebastianStange
Administrator
Beiträge: 509
Registriert: 7. Dez 2016, 21:05

Re: GPU-Mining ebbt ab. Endlich!

Beitrag von SebastianStange » 7. Aug 2018, 22:36

Leonard Zelig hat geschrieben:
7. Aug 2018, 17:51
Was hat sich denn NVIDIA dabei gedacht? Sie verkaufen die GTX 1030 einerseits mit 2 GB GDDR5-RAM (gute Performance) und für 10€ weniger mit 2 GB DDR-4-RAM (miese Performance):

https://www.youtube.com/watch?v=qOnkpIfTEQs
Das liegt daran, dass dieses Jahr Speicher deutlich teurer geworden ist. Und bei den Billigst-GPUs ist dann plötzlich die Marge dahin. Deshalb dieses Spar-Modell mit billigem Speicher. Dass diese Sorte Grafikkarte existiert, wundert mich eh. Für Office-Anwendungen, Web und Video reichen integrierte CPUs längst aus und zum Zocken kann man die Dinger auch nicht gebrauchen. Aber hey, wieso sollte Nvidia auch nicht eine unnötige Billig-Grafikkarte anbieten, wenn es offensichtlich nen Markt dafür gibt.

Aber die gleiche Modellnummer zu nutzen ist halt schon ein wenig ärgerlich.

DerSpieler
Beiträge: 384
Registriert: 1. Jun 2016, 21:47

Re: GPU-Mining ebbt ab. Endlich!

Beitrag von DerSpieler » 7. Aug 2018, 22:47

Ich hab manchmal das Gefühl diese Dinger gibts hauptsächlich um dann beim Saturn billige Fertig-PCs mit dedizierter Grafikkarte stehen zu haben. Weil viele Leute die nur alle Jubeljahre mal einen PC kaufen nicht wissen wie ok die integrierten Grafikleistungen in den CPUs inzwischen sind für die Standardanwendungen und immer schauen ob auch ne Grafikkarte drin ist.
Gesendet von meinem Taschenrechner ohne grafische Benutzeroberfläche

Benutzeravatar
SebastianStange
Administrator
Beiträge: 509
Registriert: 7. Dez 2016, 21:05

Re: GPU-Mining ebbt ab. Endlich!

Beitrag von SebastianStange » 15. Aug 2018, 15:24

Ach guck an, langsam sinken die Preise wirklich auf ein "normales" Niveau. Also immer noch leicht über den damaligen OVPs, aber das scheint den aktuell sehr viel höheren Speicher-Preisen geschuldet zu sein. 8GB GDDR5 waren mal bei ca. 50 Dollar für AIB-Hersteller und liegen wohl immer noch deutlich drüber (vor nem Jahr, als der Preisanstieg von GPUs und Speicher in vollem gang war, waren es 88 Dollar). Die Differenz zahlt man als Kunde.

So langsam trudeln aber diverse Preis-Alarme ein, die ich mir vor vielen Monaten mal bei Geizhals aktiviert habe. Hurra! Und wenn im Herbst dann meine Steuererstattung kommt, werde ich endlich Teil der Ultrawide- und G-Sync/Freesync-Masterrace - mit ner GPU, die das auch leisten kann. Yay!

Antworten