1440p Gaming Monitor Empfehlungen

Ihr wolltet ein Hardwareforum. Und wir so: "Neeee, braucht es nicht". Und ihr so: "Dooooooch". Und wir so: "Ach, komm!". Und ihr so: "Hier sind 12 Threads! Und jetzt?". Und wir so: "Ist ja gut..."
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
VikingBK1981
Beiträge: 592
Registriert: 31. Okt 2016, 12:04
Wohnort: Werne
Kontaktdaten:

Re: 1440p Gaming Monitor Empfehlungen

Beitrag von VikingBK1981 »

derFuchsi hat geschrieben:
13. Okt 2019, 11:51
Ich glaube für G-Sync braucht man zwingend Displayport wenn ich mich nicht irre.
Jap
Steam / XBOXLive / Uplay / Epic / GOG: VikingBK1981
Origin: VikingBJK1981
Twitter: @VikingBK1981

Benutzeravatar
IpsilonZ
Beiträge: 1185
Registriert: 27. Dez 2015, 17:45
Wohnort: Prag
Kontaktdaten:

Re: 1440p Gaming Monitor Empfehlungen

Beitrag von IpsilonZ »

Ja, für so einiges. Auch grundsätzlich um höhere FPS zu erreichen mit ner hohen Auflösung. Zumindest hab ich es so verstanden.
Wusste echt nicht wie groß die Unterschiede sind zwischen HDMI und Displayport.

Benutzeravatar
Senzafin
Beiträge: 15
Registriert: 28. Jul 2019, 17:18
Wohnort: Bonn

Re: 1440p Gaming Monitor Empfehlungen

Beitrag von Senzafin »

Liebe Community,

nachdem ich mir im September einen neuen Gaming-PC zusammengestellt und gekauft habe und damit bisher - und das auch dank eurer Hilfe & Beratung - absolut zufrieden bin, steht nun der nächste Schritt an: ich möchte meinen sehr in die Jahre gekommenen Monitor (der seinerzeit <150€ gekostet hat) durch einen neuen ersetzen. Da ich mich mit Monitoren noch weniger als mit PCs auskenne, möchte ich gerne auf eure Hilfe zurückkommen und würde mich freuen, wenn mir jemand bei meiner Entscheidung helfen könnte. Mein aktueller Monitor ist ein 24" Full-HD TN-Panel Monitor mit 60Hz.

Was erwarte ich mir:

Ich nutze meinen PC neben alltäglichen Dingen wie Office o.ä. in erster Linie zum Zocken und für Bildbearbeitung (Lightroom/Photoshop) für meine Hobby-Fotografie. Ich spiele kaum kompetitiv und insgesamt auch wenig Shooter. Ich möchte auf jeden Fall mindestens auf 27" upgraden und liebäugel momentan sogar mit einem 34" Monitor. Was das Panel angeht, so wäre mir wegen der Bildbearbeitung ein IPS-Panel wichtig; mit VA-Panels kenne ich mich nicht wirklich aus, allerdings sollte es kein TN-Panel sein. Er sollte zudem 1440p Auflösung haben und mehr als 60Hz.

Was ich bisher rausgesucht habe:

Mein Favorit: Acer Predator X34P
Alternative 1: Asus ROG PG279Q
Alternative 2: AOC Agon AG271QG
Alternative 3: Acer Predator XB1

Die 34" würden mich schon ziemlich reizen und Platz wäre mit Blick auf meinen Schreibtisch auch kein Problem, aber wobei ich mir unsicher bin: Werde ich die kleinere Bildwiederholrate (Vergleich: 144 bzw. 165Hz vs. 120Hz) merken? Gibt es sonst etwas, was ganz klar gegen meinen Favorit und für eine der Alternative sprechen würde? :think:

Danke für eure Hilfe!

EDIT: Was ich vergessen habe - das Budget! Die 750€ vom X34P wären eigentlich schon meine Schmerzgrenze. Falls es einen viel besseren Monitor für 800€ gäbe, dann wäre ich sicherlich bereit, auch die zu bezahlen, aber nach Möglichkeit sollte es nicht viel mehr werden. Darf aber auch gerne weniger sein :D

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2736
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: 1440p Gaming Monitor Empfehlungen

Beitrag von derFuchsi »

Das mit der Bildwiederholrate ist vermutlich äußerst subjektiv. Mir fällt das kaum bewusst auf, höchstens bei Rennspielen. Ich könnte kaum sagen ob 100Hz, 144Hz oder über 200Hz.
Ich hab wie schon erwähnt den Acer und bin zufrieden. Man muss halt mit den IPS Eigenarten wie dem Glow zurecht kommen.
34" wäre mir zu groß gewesen. Kommt aber auch darauf an wie weit man weg sitzt. Bei mir vielleicht 50Cm? Der Bildschirm steht jedenfalls mehr oder weniger direkt hinter der Tastatur. Auf ständig Kopf drehen hätte ich keinen Bock :lol:.
Die Pixeldichte sollte man evtl auch im Auge behalten. bei 27" ist das Bild natürlich schärfer als bei 34".
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
Senzafin
Beiträge: 15
Registriert: 28. Jul 2019, 17:18
Wohnort: Bonn

Re: 1440p Gaming Monitor Empfehlungen

Beitrag von Senzafin »

Ich bin mir auch noch nicht 100%ig sicher, insbesondere weil UWQHD natürlich auch nochmal mehr Leistung benötigt. Dann wäre ich mit meiner RTX 2070 Super womöglich etwas 'zu schwach auf der Brust' :think:

Benutzeravatar
Corvus
Beiträge: 176
Registriert: 28. Mär 2019, 16:08

Re: 1440p Gaming Monitor Empfehlungen

Beitrag von Corvus »

Wenn du noch etwas warten kannst:
Xiaomi steigt gerade in den Monitor Markt ein und die sind ja bekannt für ihre Kampfpreise. Und der Preis von potentiellen 400 € für diese Specs ist wirklich unschlagbar.

Aber aktuell ist noch nicht bekannt wann das ding wirklich in europa verkauft wird, derzeit kannst du es nur bei einem einzigen händler aus china importieren lassen


Edit:

Ich konnte nicht widerstehen und hab mir jetzt einfach einen geholt. Mit Porto waren das jetzt umgerechnet in Euro €469,21 EUR. Zoll wird vermutlich auch drauf kommen. 34 Zoll Monitore fallen vermutlich auf. :mrgreen: :ugly:
Classical lurker ... not anymore :ugly:
Bild

Benutzeravatar
Puschkin
Beiträge: 347
Registriert: 5. Jun 2016, 11:26

Re: 1440p Gaming Monitor Empfehlungen

Beitrag von Puschkin »

Hallo,

ich hatte den Kauf eines neuen Monitors aufgeschoben und habe nun mehr Geld und frage mich noch mehr als vorher was eigentlich relevant ist.

Ich habe einen sehr alten Rechner im Moment(ein Sandy Bridge mit einer AMD RX 580), der soll es aber noch tun. Der Monitor kommt aber in die Jahre und zeigt erste Ermüdungserscheinungen.
In 1-2 Jahren will ich auch den Rechner ersetzen. Klar ist der Rechner dann erstmal ein Bottleneck um den Monitor voll auszureizen nehme ich an.
Ich spiele nichts wo es auf ein geringes Input-Lag ankommt, ich möchte dass es vorallem schön aussieht.

Jetzt frage ich mich kaufe ich einen günstigen neuen Monitor und später auch noch einen besseren?
Oder etwas dazwischen?


Das Topmodell wäre der LG Electronics UltraGear 34GK950F-B, 34" was bei 1100 € rauskäme.
https://www.heise.de/preisvergleich/lg- ... at&hloc=de

Es hat halt alles was ich gerne hätte:

1440p
34" Widescreen
HDR
Helligkeit von 400 cd
IPS Display
gebogenes Display
10bit Farbtiefe(aber nur mit FRC)
FreeSync 2(mit LFC)
Bildwiederholrate 144hz

Ich habe das Gefühl bei den Features aber nicht so richtig durchzublicken.
Also was am ehesten verzichtbar ist.
Oder was kostet richtig Geld wenn es auch etwas bringen soll.
Ich möchte auch noch etwas produktiv am Rechner arbeiten, weshalb die 1440p fest gesetzt sind. 1080p kommt mir nicht ins Haus.
Do not play devil’s advocate unless you have passed the bar
and are currently representing Satan in a court of law.

JonathanKelt
Beiträge: 179
Registriert: 22. Jan 2017, 20:49

Re: 1440p Gaming Monitor Empfehlungen

Beitrag von JonathanKelt »

Hallo Puschkin,
meiner Meinung nach kannst du auf die folgenden Sachen verzichten:
1.
144Hz
Mit einer Sandy Bridge CPU und einer RX 580 kannst Du 1440p gar nicht mir 144 FPS befeuern.
Es sei denn Du drehst die Details bei anspruchsvollen Spielen weit runter.
Das würde aber Deinem Wunsch nach "es soll vorallem schön aussehen" widersprechen.
Hast Du schonmal einen 144Hz Monitor getestet? Es kann nämlich außerdem sein, daß Du zu den Leuten gehörst, die zwischen 60 und 144 Hz keinen großen Unterschied sehen.

2.
HDR
HDR ergibt erst richtig Sinn, wenn ein Display kurzzeitig 1000 Nits Helligkeit erzeugen kann.
400 cd (nits) entsprechen zwar dem VESA400 Standard, aber "wirklich" HDR ist das nicht. Ein fauler Kompromiss.

3.
10 Bit Farbtiefe macht eigentlich nur für professionelle Bildbearbeitung Sinn:
https://www.digitec.ch/de/page/kurz-erk ... phone-6352

Es stehen halt die Fragen im Raum was BRAUCHST du und was MOECHTEST du (obwohl dus vielelicht gar nicht brauchst)?
Und was möchtest du produktiv am Rechner machen?

Nehmen wir z.B. die folgenden Specs:
1440p
34 Zoll
Widescreen
Freesync (macht Sinn bei einer "schwachen" AMD GPU)

Da finde ich bei Geizhals diesen Samsung:
https://geizhals.de/samsung-s34j550-ls3 ... ml?hloc=de
Der hat sogar 75Hz und kostet bei Amazon gerade 299€.

Oder dieser Iiyama:
https://geizhals.de/iiyama-prolite-xub3 ... ml?hloc=de
379€ bei Alternate.

Wenn du dir erst in sagen wir zwei Jahren einen neuen Rechner kaufen willst... dann würde ich jetzt keinen Monitor kaufen, den du erstens gar nicht richtig auszeizen kannst und dessen Features teilweise noch faule Kompromisse sind.


Liebe Grüße
Jo

Benutzeravatar
Puschkin
Beiträge: 347
Registriert: 5. Jun 2016, 11:26

Re: 1440p Gaming Monitor Empfehlungen

Beitrag von Puschkin »

Vielen Dank Jo,

ja faule Kompromisse wollte ich eigentlich damit vermeiden, jetzt mehr Geld in die Hand zu nehmen. Das ist aber wohl nicht möglich, oder würde mehrere Tausend Euro bedeuten.

Den Iiyama hatte ich auch schon ins Auge gefasst, ich hätte nur so gerne einen gebogenen Bildschirm.
Vielleicht gehe ich doch zurück auf 31.5 Zoll erstmal.
Do not play devil’s advocate unless you have passed the bar
and are currently representing Satan in a court of law.

JonathanKelt
Beiträge: 179
Registriert: 22. Jan 2017, 20:49

Re: 1440p Gaming Monitor Empfehlungen

Beitrag von JonathanKelt »

Nur mal sone Idee:
Du kaufst Dir das Ding hier:
https://www.digitalo.de/products/123516 ... gn=Q486182

377€ inkl. Versand

Damit kannst Du alles ausprobieren:
1440p, ultrawide, FreeSync, Curved, VA-Display, 34 Zoll

Falls das Ding total gut ist, dann ist alles cool und Du hast nichtmal 400€ bezahlt.
In zwei Jahren siehst Du wie sich der Markt (Preise, Features) und Du (neuer Rechner, Ansprüche) entwickelt haben.
Dann verkaufst Du das Display gebraucht für 200 - 250 € und kaufst was neues mit mehr Schnick-Schnick und allem Drum und Dran.

Falls das oben genannte Display Deinen Erwartungen nicht entspricht, schickst Dus innerhalb von zwei Wochen zurück.
Dann musst Du halt weiter suchen und überlegen, bist aber um ein paar neue Erkenntnisse reicher.

[Exkurs]
Ich weiß, dass das mit dem ausprobieren und zurückschicken eigentlich echt nicht cool ist.
Für die Händler ist es Mist - für die Umwelt ist es Mist - aber es ist eben eine Option in diesem Fall.

Liebe Grüße
Jo

Benutzeravatar
Stew_TM
Beiträge: 111
Registriert: 13. Jul 2016, 01:01

Re: 1440p Gaming Monitor Empfehlungen

Beitrag von Stew_TM »

Hallo zusammen,
ich nutze freiheraus auch einmal diesen Thread für meine Frage zu dem neuen Monitor, den ich mir anschaffen möchte.

Ich werde mir im Sommer einen neuen Rechner basteln (aktueller Plan CPU: AMD Ryzen 5 3600 und GPU: Radeon RX 5700), hätte aber schon vorher gerne einen neuen Monitor zum Arbeiten. Er wird später aber universell eingesetzt werden, also sowohl zum Zocken, Arbeiten, Surfen usw.

Aktuell bin ich noch mit 1080p und 22" unterwegs, ein Upgrade ist also überfällig. Mein Ziel: Der neue Monitor soll definitiv 1440p darstellen können und mindestens 27" groß sein. Als Budget habe ich mir ursprünglich 250€ als Maximum gesetzt, bin inzwischen aber auch bereit, eine 3 vorne zu sehen.


Ich hatte bislang folgende Monitore im Auge:

Der AOC Q3279VWFD8 (https://geizhals.de/aoc-q3279vwfd8-a1831967.html) in 16:9, flat, TP-Panel und 75Hz. Mit 31,5" ist er recht groß - bin mir fast unsicher, ob er als 16:9 und Flatscreen nicht sogar zu groß für meinen Geschmack ist. Unschlagbar ist natürlich der Preis mit ca. 200€, dafür würde man Einbußen bei der Frequenz und ein TP-Panel in Kauf nehmen.

Der Samsung C32JG50/C32JG52 (https://geizhals.de/samsung-c32jg50-c32 ... 69285.html) als (mit über 300€ deutlich teurere) Alternative in ebenfalls 16:9 und 31,5", allerdings curved und mit VA-Panel und sogar 144Hz. Der kann also schon deutlich mehr. Ich stelle mir zudem vor, dass diese Größe bei einem Curved-Bildschirm natürlicher wirkt, da die Kanten näher am Betrachter sind. Ich sitze ca. 50cm vom Bildschirm entfernt und habe die Befürchtung, bei einem 31,5"-Flatscreen bei einem Blick von oben links nach unten rechts am Ende einem Tennismatch zuzuschauen. ;)

Durch die Lektüre dieses Threads bin ich dann auch noch auf den LC-Power LC-M34-UWQHD-100-C (https://geizhals.de/lc-power-lc-m34-uwq ... 40643.html) gestoßen, der u.a. auch im vorangehenden Post erwähnt wurde. Für nochmal mehr Moneten (375€) würde man hier einen ebenfalls gebogenen Bildschirm mit VA-Panel bekommen, der aber einen 21:9-Widescreen mit 34" bietet. Dafür allerdings auch eine geringere Frequenz (100Hz).


Ich muss mir jetzt natürlich selbst darüber im Klaren werden, ob ich den Curved-Schnickschnack haben möchte (und vielleicht sogar in 21:9). Bevor ich mir in diese Richtung weitere Gedanken mache, drängt sich mir aber vor allem die Frage auf, ob sich diese Investition überhaupt lohnt. Also: ob mein zukünftiger Rechner mit einer RX 5700 überhaupt dafür geeignet ist, in WQHD entweder 144Hz oder einen Widescreen mit 110dpi darzustellen. Ich habe da leider überhaupt keine Erfahrungswerte und mein aktueller Kenntnisstand zum PC-Eigenbau ist generell lediglich angelesen; auch ist mir nicht klar, ob die Darstellung auf einem Curved-Monitor grundsätzlich aufwändiger für den Rechner ist, oder ob der Monitor die Arbeit quasi selbst übernimmt.

Ich wäre also über etwas Input diesbezüglich sehr dankbar! :)
(Zur Frequenz vielleicht sogar etwas grundlegender - sehe ich das richtig, dass diese quasi den FPS "entspricht", sich also ein 144Hz-Monitor nur lohnt, wenn der Rechner die Spiele auch in 144+ FPS darstellen kann?)

Gruß

Benutzeravatar
Braincrack
Beiträge: 114
Registriert: 5. Nov 2017, 22:33

Re: 1440p Gaming Monitor Empfehlungen

Beitrag von Braincrack »

Corvus hat geschrieben:
28. Okt 2019, 18:38
Wenn du noch etwas warten kannst:
Xiaomi steigt gerade in den Monitor Markt ein und die sind ja bekannt für ihre Kampfpreise. Und der Preis von potentiellen 400 € für diese Specs ist wirklich unschlagbar.

Aber aktuell ist noch nicht bekannt wann das ding wirklich in europa verkauft wird, derzeit kannst du es nur bei einem einzigen händler aus china importieren lassen


Edit:

Ich konnte nicht widerstehen und hab mir jetzt einfach einen geholt. Mit Porto waren das jetzt umgerechnet in Euro €469,21 EUR. Zoll wird vermutlich auch drauf kommen. 34 Zoll Monitore fallen vermutlich auf. :mrgreen: :ugly:
Und kam der Monitor mittlerweile an oder hat der Zoll nein gesagt?^^

Benutzeravatar
Corvus
Beiträge: 176
Registriert: 28. Mär 2019, 16:08

Re: 1440p Gaming Monitor Empfehlungen

Beitrag von Corvus »

Braincrack hat geschrieben:
21. Feb 2020, 02:30
Und kam der Monitor mittlerweile an oder hat der Zoll nein gesagt?^^
Ist angekommen und sogar zollfrei. die haben ein EU Warenhaus gehabt :dance:

Preisleistungstechnisch ist der Monitor Bombe, ich will ihn aktuell nicht missen. :mrgreen:
Classical lurker ... not anymore :ugly:
Bild

Benutzeravatar
johnnyD
Beiträge: 486
Registriert: 19. Dez 2016, 18:53
Wohnort: Bayreuth

Re: 1440p Gaming Monitor Empfehlungen

Beitrag von johnnyD »

Stew_TM hat geschrieben:
21. Feb 2020, 00:19
Hallo zusammen,
ich nutze freiheraus auch einmal diesen Thread für meine Frage zu dem neuen Monitor, den ich mir anschaffen möchte.

Ich werde mir im Sommer einen neuen Rechner basteln (aktueller Plan CPU: AMD Ryzen 5 3600 und GPU: Radeon RX 5700), hätte aber schon vorher gerne einen neuen Monitor zum Arbeiten. Er wird später aber universell eingesetzt werden, also sowohl zum Zocken, Arbeiten, Surfen usw.

Aktuell bin ich noch mit 1080p und 22" unterwegs, ein Upgrade ist also überfällig. Mein Ziel: Der neue Monitor soll definitiv 1440p darstellen können und mindestens 27" groß sein. Als Budget habe ich mir ursprünglich 250€ als Maximum gesetzt, bin inzwischen aber auch bereit, eine 3 vorne zu sehen.


Ich hatte bislang folgende Monitore im Auge:

Der AOC Q3279VWFD8 (https://geizhals.de/aoc-q3279vwfd8-a1831967.html) in 16:9, flat, TP-Panel und 75Hz. Mit 31,5" ist er recht groß - bin mir fast unsicher, ob er als 16:9 und Flatscreen nicht sogar zu groß für meinen Geschmack ist. Unschlagbar ist natürlich der Preis mit ca. 200€, dafür würde man Einbußen bei der Frequenz und ein TP-Panel in Kauf nehmen.

Der Samsung C32JG50/C32JG52 (https://geizhals.de/samsung-c32jg50-c32 ... 69285.html) als (mit über 300€ deutlich teurere) Alternative in ebenfalls 16:9 und 31,5", allerdings curved und mit VA-Panel und sogar 144Hz. Der kann also schon deutlich mehr. Ich stelle mir zudem vor, dass diese Größe bei einem Curved-Bildschirm natürlicher wirkt, da die Kanten näher am Betrachter sind. Ich sitze ca. 50cm vom Bildschirm entfernt und habe die Befürchtung, bei einem 31,5"-Flatscreen bei einem Blick von oben links nach unten rechts am Ende einem Tennismatch zuzuschauen. ;)

Durch die Lektüre dieses Threads bin ich dann auch noch auf den LC-Power LC-M34-UWQHD-100-C (https://geizhals.de/lc-power-lc-m34-uwq ... 40643.html) gestoßen, der u.a. auch im vorangehenden Post erwähnt wurde. Für nochmal mehr Moneten (375€) würde man hier einen ebenfalls gebogenen Bildschirm mit VA-Panel bekommen, der aber einen 21:9-Widescreen mit 34" bietet. Dafür allerdings auch eine geringere Frequenz (100Hz).


Ich muss mir jetzt natürlich selbst darüber im Klaren werden, ob ich den Curved-Schnickschnack haben möchte (und vielleicht sogar in 21:9). Bevor ich mir in diese Richtung weitere Gedanken mache, drängt sich mir aber vor allem die Frage auf, ob sich diese Investition überhaupt lohnt. Also: ob mein zukünftiger Rechner mit einer RX 5700 überhaupt dafür geeignet ist, in WQHD entweder 144Hz oder einen Widescreen mit 110dpi darzustellen. Ich habe da leider überhaupt keine Erfahrungswerte und mein aktueller Kenntnisstand zum PC-Eigenbau ist generell lediglich angelesen; auch ist mir nicht klar, ob die Darstellung auf einem Curved-Monitor grundsätzlich aufwändiger für den Rechner ist, oder ob der Monitor die Arbeit quasi selbst übernimmt.

Ich wäre also über etwas Input diesbezüglich sehr dankbar! :)
(Zur Frequenz vielleicht sogar etwas grundlegender - sehe ich das richtig, dass diese quasi den FPS "entspricht", sich also ein 144Hz-Monitor nur lohnt, wenn der Rechner die Spiele auch in 144+ FPS darstellen kann?)

Gruß
Aloha. Ausgehend von einer von dir präferierten 5700XT würde ich maximal WQHD empfehlen, um die Grafikkarte mit UHD Pixelmengen nicht übermäßig zu belasten, um nicht zu sagen zu überlasten. Sicherlich lässt sich UHD auch auf der 5700XT rendern, allerdings muss ich gestehen das mir persönlich das zu hässlich werden würde und ein immenses Regeln an den Grafikeinstellungen bedingt.

Vorweg zu deinen Fragen: grob umrissen ist curved umso interessanter, je größer bzw. breiter die Monitore sind. Das bedingt schon allein der Blickwinkel bei gewissem Abstand zum Monitor, denn der schweifender Blick trifft dann immer im gleichen Abstand zum Bild, was der Immersion zugute kommt (aber zu großem Teil persönlicher Geschmack ist).
Die 5700XT hat mit WQHD ordentlich zu tun, ist aber IMO gut adressiert und eine für diese Auflösung passende Grafikkarte. Leider bietet AMD (noch) keine darüber hinausgehende Leistungsklasse an, anderenfalls würde ich bei steigender Pixelanzahl eher zu nvidia tendieren. Ich selbst habe noch eine 1080Ti, welche knapp 7-12% schneller rendert und diese hat bereits mitunter Probleme, überhaupt dreistellige fps Zahlen zu generieren.
Wenns jedoch AMD ist (und die 5700XT ist bei gelöstem Black-Screen-Fehler (https://www.pcgameshardware.de/Radeon-R ... e-1343447/) durchaus eine günstige valide Option), wäre entsprechend Freesync definitiv als Ausstattungskriterium in die engere Wahl zu ziehen. Als Variabel Refresh Rate Technologie von AMD ähnlich dem G-Sync von Nvidia ist es nicht mehr wegzudenken und auch ich möchte es nicht mehr missen - einmal erlebt und es ist gekommen um zu bleiben! :)

Zu deiner Monitorauswahl folgende Anmerkungen:

1. AOC Q3279VWFD8
Er hat mit 2560x1440 die identische Pixelmenge wie mein 27" Monitor, walzt diese jedoch auf fast 32" aus. Das bedeutet ein massives Sinken der ppi, also der Pixel pro Inch und damit sichtbarer Auflösungsverlust. Größtes Manko IMO ist jedoch die bedenkliche Freesync-Spanne von 48-75hz, was fast unausweichlich ein Ping-Pong Spielen mit Überschreitung der oberen wie Unterschreitung der unteren Frequenz bedingt. Selbst mit der von meinem Monitor unterstützten Spanne von ca. 32hz bis max. 144 (eig. 165hz OC) schwanken sämtliche Spiele je nach Setting massiv in der fps. Will sagen, wenn ich die fps Qualitätstechnisch auf sagen wir 80fps mittle, gibt es zumeist Außenareale wo es weit auf unter 60fps sinkt wie Innenareale mit über 100. Freesync versucht ähnlich G-Sync bei Überschreitung mit Frame-Doubling oder V-Sync zu kompensieren, doch sind dieses Effekte wirklich spürbar, weshalb ich von derlei knappen Frequenz-Spannen abrate. Eines sei an dieser Stelle erwähnt: Gut implementiertes Freesync und G-Sync sind für mich das mit Abstand beste, was es bei Monitoren in den letzten 10 Jahren an Innovation gegeben hat und möchte es nie mehr missen!

2. Samsung C32JG50
Mich persönlich überzeugt er nicht, günstige Preise bedingen immer etwas an Defiziten. Die ppi ist nahezu identisch mit dem AOC und in der heutigen Zeit würde ich nicht mehr auf Freesync/G-Sync bei einer Neuanschaffung verzichten wollen. Ja, man kann es wohl erst nachvollziehen, wenn man es gesehen hat und Hand aufs Herz, es ist wirklich jeden Euro wert!

3. Der LC-Power
Für mich persönlich aus diesen Dreien die beste Wahl. Wenn gut eingestellt sind die 100hz eine gute Schallmauer, die über Grafikregler das Maximum aus deiner 5700XT rausholt. Als G-Sync compatible auch ein echter Garant für flüssiges Gameplay aufgrund der größeren Funktionsspanne.

Wenn ein paar Taler mehr drin wären, würd ich folgendes in den Ring werfen (allesamt 27" aufgrund der höheren ppi):

4. Acer XF270HUA mit Test unter https://www.prad.de/testberichte/test-a ... t/5/#Fazit für knapp 399€ unter https://geizhals.de/acer-xf0-xf270huabm ... ml?hloc=de
5. Iiyama GB2760QSU-B1 Red Eagle https://www.prad.de/testberichte/test-m ... e/8/#Fazit für knapp 316€ unter https://geizhals.de/iiyama-g-master-gb2 ... ml?hloc=de
6. Acer Nitro mit Test unter https://www.expertreviews.co.uk/acer/14 ... 0up-review für aktuell ca. 375€ https://geizhals.de/acer-nitro-vg0-vg27 ... ml?hloc=de

Wichtig allerdings: was arbeitest Du am PC? Wenn hier Grafik ins Spiel kommt, würde das nochmal einen ganz anderen Blick bedingen in Sachen Farbtreue und Erfordernis zur Kalibierung :). Und wenn noch einige Monate ins Land gehen können, gibt es vielleicht neuen heißen Scheiß von Nvidia, was den Markt durchwirbeln könnte, preis- wie leistungstechnisch.

Gruß Jochen
"Wenn man den Sumpf trocken legen will, darf man nicht die Frösche fragen!"

Benutzeravatar
Stew_TM
Beiträge: 111
Registriert: 13. Jul 2016, 01:01

Re: 1440p Gaming Monitor Empfehlungen

Beitrag von Stew_TM »

Hallo Jochen,
vorab vielen herzlichen Dank für deine ausführliche Antwort!

Ich habe mir in den letzten Tagen die Zeit genommen, mich auf Grundlage deiner Empfehlungen weiter in die Materie einzulesen und auch deine Vorschläge zu studieren. Ich arbeite nebenbei bemerkt fast ausschließlich mit Office-Programmen wie Word und Excel, das ist also kein Faktor.

Freesync scheint mir bei einer AMD-GPU in der Tat ein ausschlaggebendes Kriterium zu sein.

Deine Aussagen zur Pixeldichte unterstützen mich auch darin, auf 27 Zoll zu setzen, wie es ursprünglich mein Plan war - bis ich von den Versprechen noch größerer Displays angelockt wurde. Allerdings sinkt dann natürlich die Bildqualität - und selbst 27 Zoll dürften für mich bereits ein großer Schritt sein.

Deine Vorschläge sind sehr hilfreich. Die beiden Acer- Modelle unterscheiden sich von den technischen Daten nur minimal, wenn ich das richtig sehe. Nummer 5, der Iiyama, ist zwar preislich natürlich der attraktivste, kommt aber dafür nur mit einem TN-Panel und geringerem Kontrast daher (und mit 48Hz - 144Hz als Freesync-Spanne, während die beiden Acer 40Hz bis 144Hz haben). Die beiden Acer haben IPS-Panel.
Da ich bei dem Acer Nitro eigentlich keine Nachteile ggü. dem Acer XF270HUA sehe, und ersterer aktuell etwas günstiger ist, halte ich fürs Erste vor allem diesen im Auge. Der laut dem Testbericht minderwertige Standfuß sowie die geringe Neigungsmöglichkeit stört mich nicht, da ich den Bildschirm sowieso an der Wand montieren werde. Mein Plan ist es aktuell, im April zuzuschlagen. Mal sehen, was sich bis dahin noch preislich tut!

Benutzeravatar
Stew_TM
Beiträge: 111
Registriert: 13. Jul 2016, 01:01

Re: 1440p Gaming Monitor Empfehlungen

Beitrag von Stew_TM »

Hallo zusammen,
mir ist zu dem Thema noch folgender Gedanke gekommen: Was wäre, wenn man sich einen 4K-Monitor zulegen würde, obwohl man auf WQHD spielt?

Vorteile: Arbeit oder Surfen kann in 4K stattfinden, außerdem ist der Monitor damit zukunftssicherer (falls doch mal eine leistungsstärkere GraKa möglich sein sollte)
Nachteile: Könnte es eventuell Probleme bereiten, einen 4K-Bildschirm in einer niedrigeren Auflösung anzusteuern? Bildfehler, matschige Pixel? Habt ihr diesbezüglich Erfahrungswerte?

biaaas
Beiträge: 312
Registriert: 1. Sep 2016, 22:28

Re: 1440p Gaming Monitor Empfehlungen

Beitrag von biaaas »

Ich mache das. Habe hier einen 4K Monitor mit Freesync und nur eine RX480 mit 8GB.
Ich bin vollkommen zufrieden damit. Manche Spiele kann ich 4K spielen manche nicht. Man muss halt ein bisschen Probieren um die optimale Einstellung zu finden. Mein Monitor LG 27UK650-W macht die Interpolation ziemlich gut.
Dieses Setup ist nichts für Leute die hohe Framerate brauchen. Mehr als 60FPS macht der Monitor nicht mit.

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2736
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: 1440p Gaming Monitor Empfehlungen

Beitrag von derFuchsi »

Sieht eigentlich immer suboptimal aus wenn man nicht die native Auflösung benutzt. Ich persönlich würde das nicht machen.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

biaaas
Beiträge: 312
Registriert: 1. Sep 2016, 22:28

Re: 1440p Gaming Monitor Empfehlungen

Beitrag von biaaas »

Ich kann da nur für mich sprechen und habe z.B. bei Doom (2016) und Star Citizen verglichen, jeweils Full HD, "2k" und 4k. Natürlich sieht 4k besser aus, aber der Rest ist nicht so schlecht das mich das stört.

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2736
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: 1440p Gaming Monitor Empfehlungen

Beitrag von derFuchsi »

Spätestens wenn man einen mit nativer Auflösung daneben stellt fällt es auf.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Antworten