"Oculus Quest", neue Standalone VR-Konsole vorbestellbar, Launch 21.5.2019

Ihr wolltet ein Hardwareforum. Und wir so: "Neeee, braucht es nicht". Und ihr so: "Dooooooch". Und wir so: "Ach, komm!". Und ihr so: "Hier sind 12 Threads! Und jetzt?". Und wir so: "Ist ja gut..."
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
doenerkalle
Beiträge: 64
Registriert: 23. Feb 2017, 18:47

"Oculus Quest", neue Standalone VR-Konsole vorbestellbar, Launch 21.5.2019

Beitrag von doenerkalle »

https://www.facebook.com/Oculusvr/video ... 096742532/

Sehr sehenswerte Keynote für alle, die sich für die Technik interessieren. Dabei ist vor allem der Auftritt von Herrn Michael Abrash zu nennen, der noch einmal auf seinen zwei Jahre alten "VR-Technik-Voraussagen-Block" bezug nimmt und ihn anhand der neuen Headsets und bereits existierender Prototypen überarbeitet. John Carmack tritt wohl morgen erst auf...

Die neue Brille, Oculus Quest, aus dem Santa Cruz Prototypen entstanden, soll im Frühling erscheinen und nur 399$ kosten. Das Produkt wird als VR-Konsole beworben, als Mid-Level Bindeglied zwischen Oculus Go und Oculus Rift. Mit den besseren technischen Aspekten beider Vorgänger. Kurzgefasst: Bessere Optik als Rift durch die "Go" Linsen, höher auflösende Displays. Kabellos wie Go, aber mit mehr Rechenleistung, die wiederum dem PC nicht das Wasser reichen kann. Dafür echtes Room-Scale-Tracking (auf der Oculus Connect 5 steht ein 4000 Quadratfuß großes Shooter Areal zum Herumlaufen zur Verfügung). Zum Akku gibt es noch keine Aussagen soweit ich weiß...

Es soll Spielelports von der Rift direkt zum Launch geben, die abgespeckte Grafik bieten, u.a. den sehr gelungenen, arcadey Action-Shooter "Robo Recall".

Ich glaube, das Ding wäre ein Knüller unterm Weihnachtsbaum geworden. Aber auch so wird es sich bestimmt ganz gut verkaufen.

Nicht Massenmarkt, aber der erste richtige Zünder des VR-Sprungs: ich tippe auf höhere Verkaufszahlen als PSVR nach 1 Jahr nach Verkaufsstart der Quest. (3 Millionen PSVR wurden wohl verkauft...)

Was meint ihr?

Quest Vorstellungstrailer
Zuletzt geändert von doenerkalle am 30. Apr 2019, 23:50, insgesamt 4-mal geändert.

Benutzeravatar
doenerkalle
Beiträge: 64
Registriert: 23. Feb 2017, 18:47

Re: Oculus Connect 5: Standalone VR-Headset, 6 DOF ohne PC / Facebook's nahe VR Zukunft

Beitrag von doenerkalle »

Hier eine Übersicht der Oculus Headsets:

Bild

Benutzeravatar
doenerkalle
Beiträge: 64
Registriert: 23. Feb 2017, 18:47

Re: "Oculus Quest", neue Standalone VR-Konsole vorbestellbar

Beitrag von doenerkalle »

Vorbestellung:
https://www.oculus.com/blog/game-on-ocu ... ns-may-21/

Video-Test von GamersGlobal von Jörg Langer:
https://www.youtube.com/watch?v=fNaNh9vC0Hw

Test-Artikel von Gamestar von Dennis Ziesecke:
https://www.gamestar.de/artikel/oculus- ... 43450.html

Beide sind begeistert. Auch wenn man Beat Saber ganz falsch spielt, ist es offenbar spaßig :)

Rince81
Beiträge: 2607
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: "Oculus Quest", neue Standalone VR-Konsole vorbestellbar, Launch 21.5.2019

Beitrag von Rince81 »

Die Quest ist das erste Gerät wo ich NICHT kopfschüttelnd dastehe und überlege wer zu Geier das in einem Massenmarkt kaufen sollte. Das Ding macht zumindest auf dem Papier nur gleich mehrere Dinge verdammt richtig. Ich bin neugierig.
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Benutzeravatar
doenerkalle
Beiträge: 64
Registriert: 23. Feb 2017, 18:47

Re: "Oculus Quest", neue Standalone VR-Konsole vorbestellbar, Launch 21.5.2019

Beitrag von doenerkalle »

IGN Review:
https://www.ign.com/articles/2019/04/30 ... 9979001ae9

9.5
Amazing
The true future of virtual reality begins right here, as the Oculus Quest is the real deal.


Polygon Review:
https://www.polygon.com/reviews/2019/4/ ... al-reality

Darin gibt es folgende für Sebastian interessante Aussage (weil bisher "zu faul" für VR):
"The Quest means that suddenly playing a game in VR is just as easy as most of your other entertainment options, and that’s a jump that consumer-level VR needed to take if it wants to find mainstream acceptance. "

Benutzeravatar
SebastianStange
Administrator
Beiträge: 684
Registriert: 7. Dez 2016, 21:05

Re: "Oculus Quest", neue Standalone VR-Konsole vorbestellbar, Launch 21.5.2019

Beitrag von SebastianStange »

Hehe... danke für den Hinweis. Und ich beobachte gespannt, was hier aktuell im VR-Revier passiert. Das neue Valve-Modell ist ebenfalls spannend und ich bin extrem neugierig auf PSVR2 dann im kommenden Jahr, wenn das dann schon kommt. Durch die ganzen begeisterten Berichte zu diesem Pimax-5K-Dingern habe ich den Eindruck, dass der verfügbare Blickwinkel eines der massivsten Upgrades über die erste Generation VR sein kann. Aber keines der neu angekündigten Modelle ist da dramatisch besser. Hmm... hmm.... hmmm.....

Benutzeravatar
toxic_garden
Beiträge: 869
Registriert: 14. Okt 2016, 17:54
Wohnort: Hamburg

Re: "Oculus Quest", neue Standalone VR-Konsole vorbestellbar, Launch 21.5.2019

Beitrag von toxic_garden »

ich habe meiner Neugier gestern endlich mal nachgegeben und mir die Oculus Go geholt. Eventuell werde ich sie heute doch noch gegen eine Quest tauschen, die scheint ja von der Bildqualität her noch mal ein bisschen was drauf zu packen.

Grundsätzlich bin ich von der Leistung, gerade für ein Wireless-Gerät, schon sehr angetan. Als ich damals mit meinem Google Pixel diese seperate VR-Brille ausprobiert habe, dachte ich mir schon "so ein Smartphone-Prozessor reicht ja scheinbar für anständige Darstellung". Und nachdem ich gestern die ersten Arte 360-Videos gesehen habe, muss ich sagen: jouh! Das ist schon ne sehr immersive Erfahrung! Ich glaube, Travel & Relax-Apps werden mein Haupt-Einsatzgebiet für das Headset.
Mein Name ist Guybrush und ich verkaufe diese feinen Lederjacken.

Herrmann
Beiträge: 204
Registriert: 14. Apr 2016, 10:30

Re: "Oculus Quest", neue Standalone VR-Konsole vorbestellbar, Launch 21.5.2019

Beitrag von Herrmann »

Ich habe sein Launch meine Quest. Ich spiele regelmäßig Beat Saber (das SideQuest mit eigenen Songs), Superhot VR und Thumper. Die Akkukaufzeit von ca. 2h finde ich total ausreichend. Der Tragekomfort ist trotz "Frontlastigkeit" gut, bei dem derzeitigem Wetter empfielt sich ein Schonüberzug für das Polster.

Das super-duper-Merkmal ist natürlich die Freiheit. Das 6DOF-Tracking funktioniert auch bei schnelleren Beat Saber Songs super, nur bei Schlägen Rücklings bei Superhot ist die Quest kurz verwirrt.

Ich bin rundum zufrieden. Zwar habe ich eine Gaming-PC aber die Platzsituation hat keine kabelgebundene Brille erlaubt.
Die Abstriche bei der Grafik sind mir momentan total egal. "Core Games" spiele ich eh lieber am PC, zur Not kann ich ja mittels Sideload-Apps von Steam VR Streamen (mit Redout getestet, klappt gut).

Benutzeravatar
toxic_garden
Beiträge: 869
Registriert: 14. Okt 2016, 17:54
Wohnort: Hamburg

Re: "Oculus Quest", neue Standalone VR-Konsole vorbestellbar, Launch 21.5.2019

Beitrag von toxic_garden »

ach schau her. Das mit dem Steam streamen geht? Ist ja geilo, dann muss ich mir "keep talking and nobody explodes" nicht doppelt kaufen. :D
Ich habe Beat Saber auch mal angespielt. Während dem Demo-Downlod dachte ich noch so "mmh happiger Preis", aber das scheint's echt wert zu sein! Irre spaßige Fuchtelei. ^^
Es scheint aber tatsächlich so zu sein, dass es für die Quest deutlich weniger kostenlose Apps gibt als für die Go. Oder ich muss da noch mal ein bisschen tiefer in den wirklich extrem unübersichtlichen Shop eintauchen. Aber die Kategorie "kostenlose Apps" habe ich zum Beispiel gar nicht erst gefunden.

Grundsätzlich bereue ich das Upgrade zur Quest überhaupt nicht. Alleine die Controller sind so viel besser. Und natürlich das 6DOF. Bei den Tutorial-Games habe ich teilweise ziemlich irre gekichert, weil das so surreal wirkte.

Und weil's ja sonst keiner sagt: ja, der ein mal VR-Porn erlebt hat, will nicht mehr zurück in diese öde 2D-Welt. :P
Mein Name ist Guybrush und ich verkaufe diese feinen Lederjacken.

Benutzeravatar
W8JcyyU
Beiträge: 546
Registriert: 4. Sep 2016, 10:47

Re: "Oculus Quest", neue Standalone VR-Konsole vorbestellbar, Launch 21.5.2019

Beitrag von W8JcyyU »

Hat hier jemand Erfahrung mit vorpx und Non-VR Spielen auf den Brillen? Kommt das gut im Vergleich zu einem Monitor? Im Netz findet man schnell Vergleiche zu nativen VR-Games, die mir allerdings nicht gleichgültiger sein könnten. Mich interessiert eher: Alien Isolation, Fear, die Metros oder Doom auf der Brille mit Gamepad ... taugt das was?

Benutzeravatar
Der_Bax
Beiträge: 21
Registriert: 9. Jan 2018, 08:32

Re: "Oculus Quest", neue Standalone VR-Konsole vorbestellbar, Launch 21.5.2019

Beitrag von Der_Bax »

Wat braucht es eigentlich als Hardware um ein Spiel wie dat neue Half life mit der quest per link zu spielen?
:whistle: :whistle: :whistle:

Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 1052
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: "Oculus Quest", neue Standalone VR-Konsole vorbestellbar, Launch 21.5.2019

Beitrag von mrz »

Der_Bax hat geschrieben:
27. Mär 2020, 07:01
Wat braucht es eigentlich als Hardware um ein Spiel wie dat neue Half life mit der quest per link zu spielen?
https://www.youtube.com/watch?v=UTwgInKmEHI

Ich hab mir für 50€ ne HTC Vive für einen Monat gemietet. Sollte die Tage kommen.

Benutzeravatar
toxic_garden
Beiträge: 869
Registriert: 14. Okt 2016, 17:54
Wohnort: Hamburg

Re: "Oculus Quest", neue Standalone VR-Konsole vorbestellbar, Launch 21.5.2019

Beitrag von toxic_garden »

Der_Bax hat geschrieben:
27. Mär 2020, 07:01
Wat braucht es eigentlich als Hardware um ein Spiel wie dat neue Half life mit der quest per link zu spielen?
man sollte sich wohl der allgemeinen Meinung nach in der Größenordnung einer GTX 1070 bewegen, damit es gut läuft. Ich habe mir vor wenigen Wochen eine RTX 2060Super eingebaut und werde das heute Abend mal auf Herz und Nieren testen. Was das restliche Setup angeht, sollte man mit einem halbwegs modernen Prozessor und Windows 10 bestens bedient sein.
Mein Name ist Guybrush und ich verkaufe diese feinen Lederjacken.

Benutzeravatar
Der_Bax
Beiträge: 21
Registriert: 9. Jan 2018, 08:32

Re: "Oculus Quest", neue Standalone VR-Konsole vorbestellbar, Launch 21.5.2019

Beitrag von Der_Bax »

Hatte eigentlich die Hoffnung, daß VR auch auf xbox x kommt... Mit der psvr wäre ich zufrieden gewesen, wäre da nicht die überforderte Standard ps4 und die Kabelage + Kamera ect ect...

Läuft die quest über ein Facebook Account?
:whistle: :whistle: :whistle:

Benutzeravatar
toxic_garden
Beiträge: 869
Registriert: 14. Okt 2016, 17:54
Wohnort: Hamburg

Re: "Oculus Quest", neue Standalone VR-Konsole vorbestellbar, Launch 21.5.2019

Beitrag von toxic_garden »

uff. Gerade in der momentanen Situation bin ich ja ein großer Freund von VR-Fitness-Spielen. Mindestens jeden zweiten Tag gönne ich mir eine halbe Stunde BeatSaber und BoxVR. Daher fand ich die Ankündigung einer dedizierten Fitness-App eigentlich recht spannend. Was ich über Supernatural jetzt so lese, macht mich allerdings traurig. Ein technisch etwas aufgepimptes Beatsaber mit "Personal Trainer". Hjoah. Nett. Würde ich mir für 20 Euro wahrscheinlich auch holen. Aber ganz sicher nicht für 20 Euro jeden Monat! Ich finde das Preismodell schon mehr als dreist und hoffe mal, dass sie auf absehbare Zeit zur Vernunft kommen und das Ding für einen regulären, einmaligen Vollpreis raus hauen. Sonst sehe ich da eher schwarz für das Studio.
Mein Name ist Guybrush und ich verkaufe diese feinen Lederjacken.

Benutzeravatar
Leonard Zelig
Beiträge: 1683
Registriert: 5. Jan 2016, 19:56

Re: "Oculus Quest", neue Standalone VR-Konsole vorbestellbar, Launch 21.5.2019

Beitrag von Leonard Zelig »

Hab die Quest jetzt seit ca. zwei Monaten. Ist schon beeindruckend wie gut manche Spiele aussehen, wenn man bedenkt, dass sie auf einem Smartphone-Chip laufen. Besonders Red Matter sieht richtig hübsch aus. Ganz cool sind auch die kostenlosen Video-Apps. Bei Felix & Paul Studios bekommt man eine Führung von Barack Obama durchs Weiße Haus.
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts."

www.gamersglobal.de

Benutzeravatar
Guthwulf
Beiträge: 1118
Registriert: 20. Dez 2016, 12:41
Wohnort: Berlin

Re: "Oculus Quest", neue Standalone VR-Konsole vorbestellbar, Launch 21.5.2019

Beitrag von Guthwulf »

Hab die Quest nu auch seit ca. zwei Monaten und wie Andre im aktuellen Mailbag andeutete, ist das auch für mich die perfekte Lösung. Hatte vorher die erste Rift (nicht die Rift S) mit drei Sensoren. Und boah is das jetzt besser. Aufgesetzt und los gehts. Das InsideOut Tracking ist so eine unglaubliche Wohltat. Und inzwischen verbindet die Quest ja das beste aus beiden Welten.

Keine Ahnung warum Andre für die Verbindung zum PC vom Streaming (über Virtual Desktop) gesprochen hat, aber die Verbindung mit PC geht auch einfach mit einem einzelnen USB Kabel über Oculus Link. So wird die Oculus zum normalen PC Headset und kann alle PC VR Titel z.B. von Steam VR oder Oculus VR abspielen. Klar hat man da dann doch wieder ein Kabel, aber dafür ist das auch extrem einfach aktiviert (Stecker reinstecken und los gehts). Die Lösung mit Sideloading von Virtual Desktop, um darüber dann kabellos per WLAN die PC VR Spiele auf die Quest zu streamen ist nur ne inoffizielle Bastellösung und eher nen Proof Of Concept, da es damit diverse Nachteile gibt. Ein Beat Saber, das extrem unmittelbare Reaktionen verlangt, würd ich wegen der größeren Verzögerung über WLAN so nicht spielen wollen (da dann lieber die mobile Version oder die PC Version über Oculus Link Kabel). Halflife Alyx hingegen geht mit ausreichend gutem WLAN ganz ordentlich (auch hier ist die Verbindung über Oculus Link Kabel aber natürlich die bestmögliche Lösung). Es zeigt in jedem Fall dass Wireless prinzipiell geht. Oculus arbeitet wohl schon an nem offiziellen Wirelesskit für die Quest und der Quest Nachfolger soll des gerüchteweise dann auch direkt eingebaut haben.

Ich kann die Quest zu Hause als vollwertiges PC Headset benutzten aber auch mobil (und kabellos) überall hin mitnehmen. So kann ich mich dank Quest z.B. abends auf dem Bett oder der Couch gemütlich machen und im virtuellen Kino Netflix, Youtube und Co. gucken, auf meinen DNLA Medienserver über WLAN zugreifen, im Internet browsen oder mich in virtuellen Räumen (z.B. beim Angeln am See) entspannen. Ich kann die Quest aber auch einpacken und zu Bekannten mitnehmen, um denen ohne Aufwand VR vorzuführen. Egal wo ich mit der Quest bin (und wenn es z.B. draußen im Park ist), Quest aufsetzen und los gehts. Und die mobilen Varianten der Spiele, die direkt auf der Quest Hardware laufen, haben eine überraschend hohe Grafikqualität. Das kommt ziemlich dicht ans Erlebnis am PC ran oder ist z.B. bei Beat Saber sogar identisch. Kleine Abstriche in der Grafik nehme ich aber gerne in Kauf, wenn ich im Gegenzug die Mobilität gewinne (mit Akkupack in der Hosentasche auch mit ewig Laufzeit). Und trotz Mobilität muss ich zu Hause nicht auf die PC Qualität und kann sie auch als normales PC Headset einsetzen.

Zur orginalen Rift oder Vive ist die Quest technisch eine klare Verbesserung. An den besseren FoV und der höheren Refreshrate der sehr viel teureren Valve Index oder der noch höheren FoV der noch viel teureren Pimax-Brillen kommts natürlich nicht ran. Dafür hat die Quest aber eben auch die Mobilität und Flexibilität. Da die Quest (anders als z.B. die Rift S) auf Android läuft, kann man die mit Mods sogar bissel pimpen (z.B. Auflösung hochdrehen) und mittels Sideloading eigene Apps aufspielen. Auch an der vergleichsweise geringen Refreshrate (72Hz) der Quest versuchen Modder schon was zu drehen, da das eingebaute Display eigentlich 90Hz kann. Man munkelt aber, das Oculus da mittels Firmwareupdate selber noch nachrüsten könnte. Die ursprüngliche Entscheidung für 72Hz hängt wohl primär mit dem Stromverbrauch im mobilen Betrieb zusammen (der mit Akkupack oder per Kabel am PC aber eigentlich kein Problem mehr ist). Insofern könnte sich da auch noch was ändern. Sie rüsten ja auch so schon ständig was nach. Das controllerlose Handtracking z.B. gibts inzwischen auch auf Quest.

Meine Prognose ist, dass bei Oculus die Quest die Produktreihe für die Zukunft ist und die reinen stationären Headsets aufgegeben werden. Ein Questnachfolger ist ja schon in Entwicklung und von der Rift S spricht bei Oculus keiner mehr. Kann man dann ja vielleicht auch in verschiedenen Leistungsstufen (zu unterschiedlichen Preisen) anbieten, um die verschiedenen Zielgruppen zu adressieren.
Zuletzt geändert von Guthwulf am 27. Mai 2020, 14:47, insgesamt 2-mal geändert.
guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Switch: SW-7403-8257-5609)

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 2333
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: "Oculus Quest", neue Standalone VR-Konsole vorbestellbar, Launch 21.5.2019

Beitrag von Axel »

Guthwulf hat geschrieben:
27. Mai 2020, 14:28
So kann ich mich dank Quest z.B. abends auf dem Bett oder der Couch gemütlich machen und im virtuellen Kino Netflix, Youtube und Co. gucken, auf meinen DNLA Medienserver über WLAN zugreifen, im Internet browsen oder mich in virtuellen Räumen (z.B. beim Angeln am See) entspannen.
Das interessiert mich! Wie authentisch ist das Erlebnis? Kann man da richtig in einem Kinosaal rumlaufen und sich hinsetzen wohin man will? Geht das dann auch mit eigenen Filmdateien? Geht damit auch Fite? Ich stell mir gerade vor wie es wohl wäre damit Wrestling PPVs zu gucken! :ugly:

Gibt es für VR eigentlich Konzertangebote? Also das man in einem virtuellen Konzertsaal steht?
Der obige Beitrag stellt allein meine Meinung dar. Auch wenn ich es vielleicht nicht jedes einzelne Mal dazu schreibe, weil ich es vergesse: es ist dennoch nicht als Verallgemeinerung gemeint. Du sollst selbstverständlich eine andere Meinung haben. :)

Benutzeravatar
Guthwulf
Beiträge: 1118
Registriert: 20. Dez 2016, 12:41
Wohnort: Berlin

Re: "Oculus Quest", neue Standalone VR-Konsole vorbestellbar, Launch 21.5.2019

Beitrag von Guthwulf »

Axel hat geschrieben:
27. Mai 2020, 14:43
Guthwulf hat geschrieben:
27. Mai 2020, 14:28
So kann ich mich dank Quest z.B. abends auf dem Bett oder der Couch gemütlich machen und im virtuellen Kino Netflix, Youtube und Co. gucken, auf meinen DNLA Medienserver über WLAN zugreifen, im Internet browsen oder mich in virtuellen Räumen (z.B. beim Angeln am See) entspannen.
Das interessiert mich! Wie authentisch ist das Erlebnis? Kann man da richtig in einem Kinosaal rumlaufen und sich hinsetzen wohin man will? Geht das dann auch mit eigenen Filmdateien? Geht damit auch Fite? Ich stell mir gerade vor wie es wohl wäre damit Wrestling PPVs zu gucken! :ugly: Gibt es für VR eigentlich Konzertangebote? Also das man in einem virtuellen Konzertsaal steht?
Was ist Fite? Ansonsten: Netflix, Amazon, Youtube und Co haben eigene VR Apps. Es geht natürlich auch mit eigenen Filmdateien z.B. über WLAN oder über den virtuellen Browser auf Internetseiten, aber die GoTo-App für den virtuellen Kinobesuch ist vermutlich BigscreenVR (Trailer). Bei Bigscreen kann man einen Raum aufmachen, sich eine Umgebung aussuchen (u.a. eben den virtuellen Kinosaal) und dann allein oder mit anderen Leuten (jeder hat seinen eigenen Avatar) darin virtuell gemeinsam Medien gucken. Oder man besucht einen bereits bestehenden Raum von jemanden anders und trifft neue Leute. Da finden dann oft auch private Events ala "Star Trek Nacht" oder so statt. Es gibt aber auch offizielle Events (siehe hier). Ich gucke in der Regel für mich alleine und mein Raum ist nicht öffentlich. Frei rumlaufen kann ich bei Bigscreen grad nicht mit Sicherheit sagen. Man kann sich in jeden Fall auf die verschiedenen Sitzplätze teleportieren.

EDIT: Beinah vergessen... für virtuelle Konzerte gibts auch Angebote, z.B. https://melodyvr.com/ , https://concertvr.io/de/ oder https://www.noysvr.com/ aber da hab ich keine eigenen Erfahrungen.
Zuletzt geändert von Guthwulf am 27. Mai 2020, 15:12, insgesamt 1-mal geändert.
guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Switch: SW-7403-8257-5609)

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 2333
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: "Oculus Quest", neue Standalone VR-Konsole vorbestellbar, Launch 21.5.2019

Beitrag von Axel »

Wie ist das eigentlich mit Haustieren? Also ich stell mir vor, ich bin in so ner virtuellen Welt versunken und plötzlich springt mich in der realen Welt meine Katze an. Bekommt man da nicht einen extrem harten Schreck?
Der obige Beitrag stellt allein meine Meinung dar. Auch wenn ich es vielleicht nicht jedes einzelne Mal dazu schreibe, weil ich es vergesse: es ist dennoch nicht als Verallgemeinerung gemeint. Du sollst selbstverständlich eine andere Meinung haben. :)

Antworten