4K Fernseher als zweiter Monitor?

Ihr wolltet ein Hardwareforum. Und wir so: "Neeee, braucht es nicht". Und ihr so: "Dooooooch". Und wir so: "Ach, komm!". Und ihr so: "Hier sind 12 Threads! Und jetzt?". Und wir so: "Ist ja gut..."
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Antworten
Benutzeravatar
Fährmann
Beiträge: 199
Registriert: 11. Mär 2017, 11:53

4K Fernseher als zweiter Monitor?

Beitrag von Fährmann » 28. Okt 2018, 09:04

Hallo zusammen,

weil ich mein Wohnzimmer in einen Arbeitsbereich und einen Rumlieg-Bereich eingeteilt habe, habe ich zwei Bildschirme an meinem PC: Einen Standard-Monitor in der einen und einen 1080p Fernseher in der anderen Ecke. Die Anzeige ist dupliziert, man sieht also immer dasselbe auf jedem Bildschirm. Der Fernseher fällt langsam in sich zusammen und deswegen frage ich mich gerade, wie einfach es ist, in diesem System auf 4K aufzurüsten. Ich wäre super dankbar, wenn ihr mir bei einiger meiner Fragen helfen könntet:

1.) Bedeutet eine Aufrüstung auf einen 4K Fernseher, dass ich auch meinen PC-Monitor auf 4K aufrüsten muss, oder kann ich in dem Setup unterschiedliche Auflösungen bespielen?

2.) Wird es Schwierigkeiten mit HDR geben? Zum Beispiel, indem der Fernseher HDR tauglich ist, der Monitor aber nicht. Mein letzter Stand war, dass sich Spiele auf dem PC ohnehin noch schwer mit HDR tun, aber oft haben ja Fernseher eine entsprechende Nachbearbeitung installiert.

3.) Skalieren 4K Fernseher gut mit Auflösung? Kann ich also hardwarehungrige Spiele auch in 1080p oder 1444p spielen, oder wird das blöd aussehen, weil es nicht die native Auflösung des Fernseher ist?

Ihr merkt, ich mache mir gerade vor allem Gedanken, ob es reicht, einfach nur einen neuen Ferseher zu kaufen, oder ob ich mein ganzes Setup teuer aufrüsten muss. Für jede Hilfe bin ich sehr dankbar!

biaaas
Beiträge: 213
Registriert: 1. Sep 2016, 22:28

Re: 4K Fernseher als zweiter Monitor?

Beitrag von biaaas » 28. Okt 2018, 09:22

Was hast Du denn für eine Grafikkarte? Wenn Du auf 4k Spielen willst musst Du eventuell aufrüsten.
1.)Das sollte gehen. Ich glaube aber Du kannst dann nur noch den Desktop erweitern und nicht spiegeln. Teste das einfach indem Du in deinen Einstellungen die Auflösung für einem Bildschirm änderst. Wenn Du Blurays abspielen willst kann es sein das der Kopierschutz nur einen Monitor zulässt.
2.) Kommt drauf an. Bei manchen funktioniert es bei anderen nicht.
3.) Kommt drauf an. Je nach dem wie gut der Fernseher skaliert. Die meisten aktuellen Fernseher mache das aber gut.

Voigt
Beiträge: 1265
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43

Re: 4K Fernseher als zweiter Monitor?

Beitrag von Voigt » 28. Okt 2018, 09:38

Ich habe einen UHD Hauptmonitor und meinen alten FHD Monitor als Zweitmonitor daneben.

1.) Spiegeln geht glaube nicht, aber Bildschirm Anzeige erweitern geht ohne Probleme. Umskalierung von Fensterinhalten kriegt Windows 10 ganz gut hin.

Bei einer Sache musst du bloß etwas aufpassen: Fernseher hat 2160 Pixel in der Höhe, dein Monitor nur 1080. Wenn du Maus von dem Fernseher zurück auf Monitor bewegen magst, ist die Hälfte der Höhe gesperrt. Heißt da hängt Mauszeiger am Rand, und nur in der anderen Hälfte geht Mauszeiger auf anderen Monitor. Sollte aber kein soo großes Problem mit großem Fernseher und kleinem Monitor sein, insbesondere wenn die nicht direkt nebeneinander sind und kein dauerhaftes Multitaskting auf beiden Monitoren gefordert ist.
(Wo der Übergangsbereich ist kannst du dann in Windows einstellen, kannst auch 1/4 Rand, 1/2 Übergang, 1/4 Rand oder anders machen)

2.) Keine Ahnung, zur Not, so oft kommt ja HDR garnicht zum tragen, dann zur Not exklusiven Modus auf Fernseher anmachen für nen Film oder so

3.) *Eigentlich* müssten ja 1080p Inhalte perfekt auf UHD skaliern, gefühlt passiert das aber nicht wirklich. PUBG und KCD sehen doch einiges unschärfer in 1080p als in Nativer Auflösung auf. Glaube auch verwaschener als auf nativen FHD Monitor. Bloß schwer zu vergleichen weil auch Farbechtheit ja anders ist. Aber *eigentlich* müsste es ja bloß etwa gröber sein mit mehr Aliasing und nicht so scharfen Kanten, gefühlt ist aber das gesamte Bild etwas unscharf in den Spielen.
Wenn ich dann mal in UHD spiele (mit 10FPS in den Spielen oder so ^^) sieht es schon echt schniecke aus.
Inoffizieller ThePod Discord Server: https://discord.gg/Vta8MGp
Steamprofil: http://steamcommunity.com/id/voigt15/ | Sysprofil: http://www.sysprofile.de/id153615

Benutzeravatar
Fährmann
Beiträge: 199
Registriert: 11. Mär 2017, 11:53

Re: 4K Fernseher als zweiter Monitor?

Beitrag von Fährmann » 28. Okt 2018, 10:40

Vielen Dank für die Tipps! Schade, dass sowas wie Skalierungsqualität und interne HDR Nachbearbeitung keine Sachen sind, die typischerweise auf nem Fernseher draufstehen. Es klingt so, als müsste ich mir einen kaufen und würde erst in der Praxis erfahren können, wie gut er in dem Setup funktioniert.

Ganz blöde Frage: Wenn ich in nem Aufbau mit nem 4K Fernseher und nem FHD Monitor mit erweiterter Anzeige ein Spiel starte, ist es dann unnatürlich auf zwei Bildschirme gestreckt? Oder seh ich das Spiel nur auf einem Bildschirm? Und kostet es dann mehr Rechenleistung, wenn dadurch sehr viel mehr Pixel gerendert werden müssen?

Meine Grafikkarte ist eine GTX 1060 6GB. Für FHD ist die super. Aber was 4K angeht, müsste ich wohl aufrüsten oder skalieren.

Voigt
Beiträge: 1265
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43

Re: 4K Fernseher als zweiter Monitor?

Beitrag von Voigt » 28. Okt 2018, 11:01

Ich kenne nur ein Spiel was Dual Monitor unterstützt,,und das ist Supreme Commander,,wo die Übersichtskarte auf den anderen Monitor dargestellt. Ansonsten wird das Spiel auf Hauptmonitor, oder im Spiel auswählbar Monitor 1 oder 2 daegestellt. Fullscreen funktioniert eh glaube immer nur exklusiv auf einem Monitor.

Im (Rahmenlosen) Fenstermodus stelltst du ja Auflösung ein, und da wählste normalerweise eine nornale 16:9 Auflösung die auf einen Monitor passt aus.

Hättest du zwei gleichgroße Bildschirme nebeneinader mit selben Auflösung könntest du natürlich eine breitere Auflösung auswählen um das auf mehrere Montiore zu strecken. Aber dann wäre ja potentiell das Fadenkreuz genau aufm Rand zwischen den Monitoren.
Inoffizieller ThePod Discord Server: https://discord.gg/Vta8MGp
Steamprofil: http://steamcommunity.com/id/voigt15/ | Sysprofil: http://www.sysprofile.de/id153615

Wolf
Beiträge: 66
Registriert: 2. Aug 2018, 07:15

Re: 4K Fernseher als zweiter Monitor?

Beitrag von Wolf » 29. Okt 2018, 11:29

Möglicherweise nützlich zu wissen c't uplink bzw der Artikel zu O-Led Fernseher Einbrennproblem.

Voigt
Beiträge: 1265
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43

Re: 4K Fernseher als zweiter Monitor?

Beitrag von Voigt » 29. Okt 2018, 12:23

Die Einbrennproblematik existiert, ist aber nicht so schlimm.

Jochen hat ja auch ein LG 4k OLED Fernseher gekauft, und da gibt es unter anderem zwei Optionen die das Einbrennen zumindest deutlich verzögern.

Einerseits kannst du mit ganz leicht geringerer Auflösung als 4k fahren, und dann das Bild zyklisch leicht bewegen. Dass die Pixel vom Interface doch mal anders leuchten.

Auch gibt es Optionen die über Nacht oder zwischendurch mal das Panal vorsorglich reinigt. Das geht schon alles.
Inoffizieller ThePod Discord Server: https://discord.gg/Vta8MGp
Steamprofil: http://steamcommunity.com/id/voigt15/ | Sysprofil: http://www.sysprofile.de/id153615

Benutzeravatar
Fährmann
Beiträge: 199
Registriert: 11. Mär 2017, 11:53

Re: 4K Fernseher als zweiter Monitor?

Beitrag von Fährmann » 29. Okt 2018, 12:33

Ich hatte bisher immer im Kopf, dass Einbrennen ein reines OLED Problem ist. Mein LCD Fernseher ist ja auch schon lange mein Desktopbildschirm, wo in der Regel die Taskleiste unten ist und da hat sich nichts eingebrannt.

Edit: Habe gerade gemerkt, dass ich Wolf da gar nicht widerspreche und seinen Post falsch verstanden habe. ;)

Wolf
Beiträge: 66
Registriert: 2. Aug 2018, 07:15

Re: 4K Fernseher als zweiter Monitor?

Beitrag von Wolf » 30. Okt 2018, 08:29

Bei c't klang das Einbrennproblem schlimmer. Daher dachte ich es wäre sinnvoll es aufzuwerfen, wäre ja ärgerlich wenn man später einen Film schaut und unten ist eine Taskleiste eingebrannt.

biaaas
Beiträge: 213
Registriert: 1. Sep 2016, 22:28

Re: 4K Fernseher als zweiter Monitor?

Beitrag von biaaas » 30. Okt 2018, 09:47

Das Einbrennen ist schon vorhanden und wahrscheinlich auch der Grund warum es keine PC-Monitore mit OLEDs gibt.
Das sollte der TE beachten wenn er einen 4K Fernseher kauft und mit dem PC benutzt. Sollte aber kein Hindernis sein einen OLED zu kaufen.

Voigt
Beiträge: 1265
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43

Re: 4K Fernseher als zweiter Monitor?

Beitrag von Voigt » 30. Okt 2018, 09:54

Für Konsolenspiele geht es, aber insbesondere eine Taskleiste ist ja doch breit, ziemlich einfarbig und dauerhaft zu sehen solange Fernseher im Office Betrieb an ist.

Könnte man ma schaun ob es buntere Taskleisten gibt, damit der Drift um 3 Pixel besser funktioniert.
Inoffizieller ThePod Discord Server: https://discord.gg/Vta8MGp
Steamprofil: http://steamcommunity.com/id/voigt15/ | Sysprofil: http://www.sysprofile.de/id153615

Benutzeravatar
Fährmann
Beiträge: 199
Registriert: 11. Mär 2017, 11:53

Re: 4K Fernseher als zweiter Monitor?

Beitrag von Fährmann » 30. Okt 2018, 14:16

Ich lese mich gerade in Qled ein. Mir ist schon klar, dass der Name ein Etikettenschwindel ist und es sich dabei eigentlich um einen sehr hochwertigen LCD Bildschirm handelt, aber nichtsdestotrotz hat es einen OLED-Charakter und scheint nicht die Gefahr des Einbrennens zu beinhalten.

Vermutlich werde ich jetzt aber so viel Zeit brauchen, mich in Fernseher hineinzuarbeiten, dass sich mein Aufrüstungsprojekt aufs nächste Jahr verschiebt. ;)

Benutzeravatar
Fährmann
Beiträge: 199
Registriert: 11. Mär 2017, 11:53

Re: 4K Fernseher als zweiter Monitor?

Beitrag von Fährmann » 30. Okt 2018, 15:26

Was passiert eigentlich, wenn ein Fernseher eine andere Refreshrate als ein Monitor hat? Z.B. ein 120 Hertz Fernseher kombiniert mit einem 60 Hertz Monitor. Passt sich da der eine dem anderen an oder können zwei unterschiedliche Bildwiederholraten ausgegeben werden?

Benutzeravatar
billi
Beiträge: 83
Registriert: 22. Mär 2017, 13:00

Re: 4K Fernseher als zweiter Monitor?

Beitrag von billi » 31. Okt 2018, 15:48

Voigt hat geschrieben:
28. Okt 2018, 11:01
Ich kenne nur ein Spiel was Dual Monitor unterstützt,,und das ist Supreme Commander,,wo die Übersichtskarte auf den anderen Monitor dargestellt. Ansonsten wird das Spiel auf Hauptmonitor, oder im Spiel auswählbar Monitor 1 oder 2 daegestellt. Fullscreen funktioniert eh glaube immer nur exklusiv auf einem Monitor.
Der gute alte MS Flight Simulator unterstützt auch mehrere Monitore, die einzelnen Elemente (Cockpit, Landschaft, etc.) sind daher auch nicht "Fullscreen" im eigentlichen Sinn, sondern "Sub-Fenster" die beliebeig auf verschiedenen Monitoren angeordnet werden können. Wobei das Resultat dann wie "Fullscreen" aussieht (die Fenster sind ohne Rand).

Ich habe immer die Landschaft auf einem großen Fernseher laufen lassen, und die Cockpit-Amaturen auf dem Computermonitor.
Our words are backed with NUCLEAR WEAPONS

lnhh
Beiträge: 1285
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: 4K Fernseher als zweiter Monitor?

Beitrag von lnhh » 2. Nov 2018, 11:13

Leute, schaut doch mal auf die Langzeit OLED Tests von zb rtings. Das Einbrennen ist im normalen Gebrauch ueberhaupt kein Problem.

https://www.rtings.com/tv/learn/real-li ... rn-in-test
Fuck Tapatalk

Benutzeravatar
Fährmann
Beiträge: 199
Registriert: 11. Mär 2017, 11:53

Re: 4K Fernseher als zweiter Monitor?

Beitrag von Fährmann » 7. Nov 2018, 16:26

lnhh hat geschrieben:
2. Nov 2018, 11:13
Leute, schaut doch mal auf die Langzeit OLED Tests von zb rtings. Das Einbrennen ist im normalen Gebrauch ueberhaupt kein Problem.

https://www.rtings.com/tv/learn/real-li ... rn-in-test
"After more than 5000 hours, there has been no appreciable change to the brightness or color gamut of these TVs. Long periods of static content have resulted in some permanent burn-in (see the CNN TVs), however the other TVs with more varied content don't yet have noticeable uniformity issues on normal content."

Das scheint ja leider dafür zu sprechen, dass sich ne Taskleiste wirklich einbrennen würde. Sehr schade. Ich hab mir heute mal ein paar Fernseher angesehen und OLED ist wirklich das Maß aller Dinge. Von den Nicht-OLEDs gefielen mir die hochwertigeren QLEDs und Sony Bravias am besten, die aber immer noch genausoviel kosten wie ein schicker LG-OLED.

lnhh
Beiträge: 1285
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: 4K Fernseher als zweiter Monitor?

Beitrag von lnhh » 8. Nov 2018, 09:27

Die Sony Oleds haben die gleichen LG Oled Panels verbaut. Als PC Monitor wuerde Ichs nicht verwenden, aber fuer tv und konsole ists nen perfekter Bildschirm.
Fuck Tapatalk

Antworten