13 Zoll Notebook: ja/nein?

Ihr wolltet ein Hardwareforum. Und wir so: "Neeee, braucht es nicht". Und ihr so: "Dooooooch". Und wir so: "Ach, komm!". Und ihr so: "Hier sind 12 Threads! Und jetzt?". Und wir so: "Ist ja gut..."
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Antworten
AntjeBa
Beiträge: 25
Registriert: 2. Okt 2018, 19:19
Wohnort: Frechen

13 Zoll Notebook: ja/nein?

Beitrag von AntjeBa » 9. Nov 2018, 12:13

Hallo, ihr Lieben,

ich suche nach einem 2. Notebook für unterwegs und habe an ein 13 Zoll Notebook gedacht. HAbt ihr da Vorschläge, Anregungen, Meinungen?

Danke im Voraus,
Antje

Benutzeravatar
SebastianStange
Administrator
Beiträge: 505
Registriert: 7. Dez 2016, 21:05

Re: 13 Zoll Notebook: ja/nein?

Beitrag von SebastianStange » 9. Nov 2018, 14:05

Das ist aber ne sehr vage Frage.
Was genau willste denn mit diesem Notebook machen? Spielen? (Wenn ja, was?) Filme und Serien gucken? Im Web surfen? Arbeiten? Office und Co.? Oder auch Photo- und Videobearbeitung?

Was ist Dir dabei wichtig? Verarbeitung, Bildschirm, Akkulaufzeit, Anschlüsse und Funktionen?

Was ist dein Budget?

Ganz allgemein halte ich 13 Zoll für ein sehr reizvolles Notebook-Format. Solche Modelle lassen sich leicht verstauen und störe auch den Nebenmann im ICE nicht. Ich habe eins - ein inzwischen schon recht abgehangenes 2in1-Modell im 13-Zoll-Format. Und das ist schon cool. Auch wenns nur wenig Power hat. Aber als Internet- und Media-Maschine will ich das Ding nicht missen.

Benutzeravatar
wuud
Beiträge: 17
Registriert: 29. Jan 2017, 23:34

Re: 13 Zoll Notebook: ja/nein?

Beitrag von wuud » 26. Nov 2018, 20:04

Habe mir auch überlegt als Nachfolger für meinen bald 5 Jahre alten 15 Zoll Acer Laptop, ein neues kleineres Gerät zu holen.
Dank noch vorhandenen Studentenrabatt habe ich mir das HP 430 G5 ausgeguckt. Leider ist das aber aktuell nicht lieferbar :/
2-in-1 Geräte in der Größe finde ich auch interessant, aber von der Preis/Leistung dann doch teurer im Vergleich zu den Laptops.

Benutzeravatar
DickHorner
Beiträge: 242
Registriert: 30. Aug 2018, 10:26

Re: 13 Zoll Notebook: ja/nein?

Beitrag von DickHorner » 26. Nov 2018, 21:04

Ich empfinde 13" auch als das ideale unterwegs- und Couch-Format. Insbesondere mit einem HiDPI Display ist freudvolles arbeiten möglich.

Benutzeravatar
Blaight
Lord Moderator of the Isles, First of his name
Beiträge: 1049
Registriert: 2. Jun 2016, 10:41

Re: 13 Zoll Notebook: ja/nein?

Beitrag von Blaight » 2. Dez 2018, 10:59

Ich hab mir für meine Dissertation damals ein Macbook Pro gekauft und als Arbeitsgerät ist es genial gut und sein Geld wert. Zum Spielen ist es nichts.

Es kommt sehr auf den Usecase an.

Benutzeravatar
Alienloeffel
Beiträge: 783
Registriert: 9. Feb 2017, 14:35

Re: 13 Zoll Notebook: ja/nein?

Beitrag von Alienloeffel » 2. Dez 2018, 15:45

Es gibt mittlerweile auch ein Studenten Programm bei Dell Deutschland. Die 15 Zoll xps Modelle haben einen recht schmalen Rahmen am Display, sodass die Notebooks wirklich klein sind. Ich bin bisher äußerst zufrieden. 13 Zoll wären mir glaub zu wenig.

Benutzeravatar
Blaight
Lord Moderator of the Isles, First of his name
Beiträge: 1049
Registriert: 2. Jun 2016, 10:41

Re: 13 Zoll Notebook: ja/nein?

Beitrag von Blaight » 2. Dez 2018, 16:22

Dell ist deswegen nachteilig, da man die Geräte nicht im Ladengeschäft begutachten kann. Für ein echtes Mobilgerät würde ich 13" den 15" immer vorziehen. Die Matebooks von Huawei sind gut besprochen, auch die MiBooks sind echte PLV Renner, wenn man denn mit einem nicht-nativen Keybordlayout zurechtkommt. Vielschreibern empfehle ich immer Lenovo Thinkpad - Das Keyboard ist für mich immer noch das Nonplusultra was mobile Devices anbelangt.

drgonzo
Beiträge: 50
Registriert: 23. Jan 2017, 16:19

Re: 13 Zoll Notebook: ja/nein?

Beitrag von drgonzo » 2. Dez 2018, 17:33

Thinkpads sind auch sehr gut gebraucht aus Leasingbeständen von Unternehmen zu haben. Für den Zweck als Unterwegs-Laptop kann man gut zu einem Modell greifen, dass 2-3 Produktzyklen zurückreicht und entsprechend günstig ist.

Benutzeravatar
bingo
Beiträge: 5
Registriert: 30. Nov 2018, 15:46

Re: 13 Zoll Notebook: ja/nein?

Beitrag von bingo » 2. Dez 2018, 18:43

Also wenn du den Laptop regelmässig mittransportieren willst kann ich dir nur dringendst empfehlen den 13 Zoll zu kaufen. Ich benutze meinen Laptop täglich an der Uni und grösser wäre er echt mühsam. (Ich habe einen Sony Vaio Pro 13 Zoll) Wenn du ihn allerdings überwiegend Zuhause verwendest empfehle ich den 15 Zoll weil bei längerer Benützung das grössere Bild deutlich angenehmer ist. Als "Überall-Laptop" eignet sich dieser jedoch nicht.
Ut sementem feceris, ita metes

Rektor
Beiträge: 90
Registriert: 1. Mär 2017, 03:09

Re: 13 Zoll Notebook: ja/nein?

Beitrag von Rektor » 3. Dez 2018, 02:23

sollte jemand alledings auf den trichter kommen für die gruppenarbeit im uniseminar reicht es wenn sich 4 leute vor ein 13 zoll notebook quetschen, nein, das ist objektiv inhumane folter!

Benutzeravatar
Blaight
Lord Moderator of the Isles, First of his name
Beiträge: 1049
Registriert: 2. Jun 2016, 10:41

Re: 13 Zoll Notebook: ja/nein?

Beitrag von Blaight » 4. Dez 2018, 09:16

Ich halte es für sinnvoll auf USB C zu achten. ich habe ein Dock und das ist eine große Sache. Strom, lan, Maus und Tastatur, zwei Bildschirme und USB Hub über ein Kabel sind super!

Benutzeravatar
DickHorner
Beiträge: 242
Registriert: 30. Aug 2018, 10:26

Re: 13 Zoll Notebook: ja/nein?

Beitrag von DickHorner » 4. Dez 2018, 10:17

@Blaight: viele Notebooks haben für das Dock einen speziellen Anschluss. Bietet denn C einen Vorteil gegenüber normalen Ports? Ganz abgesehen davon dass USB C natürlich die beste Erfindung seit der Erfindung von USB selbst ist :)

Benutzeravatar
Blaight
Lord Moderator of the Isles, First of his name
Beiträge: 1049
Registriert: 2. Jun 2016, 10:41

Re: 13 Zoll Notebook: ja/nein?

Beitrag von Blaight » 4. Dez 2018, 11:59

Genau viele ihre eigenenen Docking Ports. Ich kann zu Hause an einem USB C sowohl meinen Arbeitsrechner als auch meinen gaming PC als auch mein MacBook anschließen. Ein Kabel. Die komplette Infrastruktur des Arbeitsplatzes. Das schafft wahnsinnig Ordnung. Wenn man über USB C laden kann kann man sein Handy unter Umständen laden. Auch angenehm.

Benutzeravatar
SebastianStange
Administrator
Beiträge: 505
Registriert: 7. Dez 2016, 21:05

Re: 13 Zoll Notebook: ja/nein?

Beitrag von SebastianStange » 6. Dez 2018, 11:25

Toll sind auch Monitore mit USB-C-Anschluss. Die dienen als Zweit-Monitor und laden dabei das Notebook auf.
Muss dann allerdings auch vom Notebook unterstützt werden - ich denke, dafür braucht man Thunderbolt 3? Kenne mich damit nicht ganz so gut aus.

lnhh
Beiträge: 1148
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: 13 Zoll Notebook: ja/nein?

Beitrag von lnhh » 6. Dez 2018, 11:26

Ja, es muss intern Thunderbolt sein. USB C ist ja nur die Anschlussform.
Fuck Tapatalk

Benutzeravatar
Alienloeffel
Beiträge: 783
Registriert: 9. Feb 2017, 14:35

Re: 13 Zoll Notebook: ja/nein?

Beitrag von Alienloeffel » 6. Dez 2018, 13:29

Es kommt ja auch immer drauf an wie die notebooks gebaut sind. Wenn man einen 15 zoll bildschirm hat, aber die ränder sind klein, ist das nicht viel geschleppe. Das geht dann aber halt schnell ins Geld.

Wie funktioniert das mit den Docks denn so generell, bzw. auf was muss man bezüglich Kompatibilität achten? ich habe da null erfahrung, aber eben auch ein neues notebook mit dem ich jetzt mal schauen muss was da so geht :D Thunderbolt Anschluss habe ich zb dabei.

Benutzeravatar
bingo
Beiträge: 5
Registriert: 30. Nov 2018, 15:46

Re: 13 Zoll Notebook: ja/nein?

Beitrag von bingo » 11. Dez 2018, 18:48

Blaight hat geschrieben:
4. Dez 2018, 09:16
Ich halte es für sinnvoll auf USB C zu achten. ich habe ein Dock und das ist eine große Sache. Strom, lan, Maus und Tastatur, zwei Bildschirme und USB Hub über ein Kabel sind super!
Stimmt, USB C ist auf jeden Fall eine gute Sache! Das hatte ich ganz vergessen zu erwähnen...
Ut sementem feceris, ita metes

Antworten