Erfahrungen/Empfehlungen Bluetooth Headsets/Kopfhörer

Ihr wolltet ein Hardwareforum. Und wir so: "Neeee, braucht es nicht". Und ihr so: "Dooooooch". Und wir so: "Ach, komm!". Und ihr so: "Hier sind 12 Threads! Und jetzt?". Und wir so: "Ist ja gut..."
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Antworten
Benutzeravatar
Sami
Beiträge: 29
Registriert: 29. Jun 2018, 13:41
Wohnort: Östlich von Stuttgart

Erfahrungen/Empfehlungen Bluetooth Headsets/Kopfhörer

Beitrag von Sami » 9. Nov 2018, 13:32

Hallo zusammen,

ich persönlich bin ein riesen Fan von Bluetooth Headsets zum Podcast hören.
Außerdem dass sie klein und leicht sind haben sie den großen Vorteil nur ein Ohr zu besetzen.
Man kann sie wunderbar überall tragen, bekommt noch alles von der Umgebung mit und kann, ohne die Umwelt oder die Arbeitskollegen zu stören, Podcasts hören.
Da es bei Podcasts meistens sowieso nicht um einen perfekten Sound geht, reicht die Tonqualität generell auch.

Ich bin ständig auf der Suche nach neuen Headsets oder anderen Abspielmöglichkeiten und spiele auch mit dem Gedanken die Apple Airpods bzw. ein Äquivalent auszuprobieren.
Bei den Airpods weiß ich zumindest dass diese auch einen ein Ohr/Mono Modus unterstützen, das ist mir wichtig.

Wie ist eure Erfahrungen mit Bluetooth Headsets oder Bluetooth Kopfhörern?
Habt ihr Empfehlungen oder Alternativen?


Persönlich nutze ich im Moment eine Auswahl an Plantronics Headsets, diese halten je nach Modell 4-7h in der Wiedergabe und sind mit 25-55€ nicht allzu teuer.

Grüßle aus dem Schwabenländle
Sami

Benutzeravatar
Sebastian Solidwork
Beiträge: 1122
Registriert: 4. Aug 2016, 09:07
Wohnort: nördlich von München

Re: Erfahrungen/Empfehlungen Bluetooth Headsets/Kopfhörer

Beitrag von Sebastian Solidwork » 9. Nov 2018, 14:29

Sami hat geschrieben:
9. Nov 2018, 13:32
Außerdem dass sie klein und leicht sind haben sie den großen Vorteil nur ein Ohr zu besetzen.
Meinst du damit speziell InEars? Weil für welche mit Kopfbügel dürfte es ja diesbezüglich egal sein ob sie jetzt per Bluetooth oder Kabel mit der Quelle verbunden sind. :)
Sami hat geschrieben:
9. Nov 2018, 13:32
Da es bei Podcasts meistens sowieso nicht um einen perfekten Sound geht, reicht die Tonqualität generell auch.
Genau dies bezüglich habe ich andere Erfahrungen gemacht. Ich habe bei mehrere billigen BT-Headsets (20-30€) immer ein leichtes Rauschen bei Podcasts gehört, was bei Musik kaum zu hören war.
Ich habe aber auch festgestellt, dass ich empfindlicher bin als andere. Ein Kollege hatte ein baugleiches Headset und beim Durchtauschen habe ich immer bei beiden das Rauschen gehört und er nie was.

Jetzt bin ich glücklich mit einem Sennheiser CX7.00BT für 90€+.

Weil ich auch öfter mit einem Ohr höre, war mir ein Halsbügel wichtig. Sonst zieht das Kabel des unbenutzten Hörers unangenehm am anderen.
Allerdings haben die keinen speziellen Mono-Modus. Bei einer echter Stereoaufnahme, unterschiedliche Töne links und rechts, wird es auch mit denen problematisch. Aber das war bisher nur bei TalkAufDerAlm der Fall. Sonst sind die meisten Aufnahmen zwar Stereo, aber mit dem gleichen Ton links und rechts.

Ich kann schwer einschätzen ob aPtx wirklich einen Unterschied macht. Ich meine subjektiv nicht.

Verbinden per NFX nutze ich nicht. Der Aufwand beim Verbinden (nicht Koppeln) ist fast der gleich im Vergleich zu BT. Und bei BT muss ich mein Smartphone nicht genau an das Headset halten. Wobei ich aber auch NFC immer aus habe und es extra anschalten muss.
Umweltschutz beginnt im Geldsystem.
Fix the system!

Der Sinn des Lebens ist, dass Menschen voller Sinn das niemals wissen müssen. - Gunter Dueck in Omnisophie

Benutzeravatar
Sami
Beiträge: 29
Registriert: 29. Jun 2018, 13:41
Wohnort: Östlich von Stuttgart

Re: Erfahrungen/Empfehlungen Bluetooth Headsets/Kopfhörer

Beitrag von Sami » 9. Nov 2018, 14:49

Sebastian Solidwork hat geschrieben:
9. Nov 2018, 14:29
Meinst du damit speziell InEars? Weil für welche mit Kopfbügel dürfte es ja diesbezüglich egal sein ob sie jetzt per Bluetooth oder Kabel mit der Quelle verbunden sind. :)
Ich meine InEars, aber ungern solche die wirklich im Gehörgang sitzen und diesen auch vollständig verschließen. Sie sollten eher in der Hörmuschel klemmen oder hängen, oft auch unterstützt durch ein Silikonbügel der in der Ohrmuschel zusätzlichen Halt gibt. Ich habe z.B.: auch die Bose SoundSport InEar Kopfhörer mit Kabel, die benutze ich aber eher wenn ich Musik höre.
Bezüglich des Kabels, wir haben seit kurzem im Haushalt einen großen Bluetooth OverEar Kopfhörer und ich muss leider sagen dass auch hier das fehlende Kabel einen deutlichen Gewinn im Komfort bietet.
Sebastian Solidwork hat geschrieben:
9. Nov 2018, 14:29
Genau dies bezüglich habe ich andere Erfahrungen gemacht. Ich habe bei mehrere billigen BT-Headsets (20-30€) immer ein leichtes Rauschen bei Podcasts gehört, was bei Musik kaum zu hören war.
Ich habe aber auch festgestellt, dass ich empfindlicher bin als andere. Ein Kollege hatte ein baugleiches Headset und beim Durchtauschen habe ich immer bei beiden das Rauschen gehört und er nie was.
Kann sein, ich weiß zumindest das mein rechtes Ohr nicht mehr so gut bei Höhen ist, das merke ich auch deutlich wenn ich mal umstecke.
Ein Rauschen ist mir trotzdem bei keinem Headset aufgefallen. Das kenne ich eher von meinem Funkkopfhörer am Fernseher.
Sebastian Solidwork hat geschrieben:
9. Nov 2018, 14:29
Jetzt bin ich glücklich mit einem Sennheiser CX7.00BT für 90€+.
Solche Bügel Bluetooth Kopfhörer habe ich auch schon mal in Erwägung gezogen, überzeugend ist die Akkulaufzeit und der doch deutlich bessere Klang.
Werde ich mir mal genauer anschauen.

Benutzeravatar
Sebastian Solidwork
Beiträge: 1122
Registriert: 4. Aug 2016, 09:07
Wohnort: nördlich von München

Re: Erfahrungen/Empfehlungen Bluetooth Headsets/Kopfhörer

Beitrag von Sebastian Solidwork » 9. Nov 2018, 15:36

Sami hat geschrieben:
9. Nov 2018, 14:49
Ich meine InEars, aber ungern solche die wirklich im Gehörgang sitzen und diesen auch vollständig verschließen.
Der Tragekomfort ist das eine, ich kann verstehen wenn du das Gefühl generell nicht magst.
Aber du kannst auch mit richtigen InEars was von deiner Umgebung mit bekommen. Wenn ich durch die Stadt laufe, ziehe ich meine immer wenige Millimeter aus, so dass ich auch die Umgebung hören. Mann muss sie nicht komplett rein drücken. :)
Ich nutze sie so auch auf der Arbeit oder zuhause. Für wirkliches Abschotten haben ich Bose Quitecomfort 15 :D
Sami hat geschrieben:
9. Nov 2018, 14:49
Sie sollten eher in der Hörmuschel klemmen oder hängen, oft auch unterstützt durch ein Silikonbügel der in der Ohrmuschel zusätzlichen Halt gibt.
Solche habe ich auch gesucht und probiert, leider gibt es davon zu weniger.
Mir fehlt hier, dass ich bei Bedarf die Umgebung "leiser stellen" kann. Die sind immer offen.
Die hatte ich mal : https://www.amazon.de/Bluetooth-Ger%C3% ... 5T22JGRZQ7
Ich fand diese nicht besonder angenehm und auch das Material war billig. Sind auch nur 20€.

Falls du die Kopfhörer unter der Mütze tragen willst, empfehle ich darauf zu achten, dass die InEar-Gehäuse nicht weit raus ragen bzw. zu groß sein.
Mit den Sennheiser bin ich zu frieden. Die NuForce BE6i sind ziemliche Hörner (und mir nach wenigen Monaten kaputt gegangen).

Falls dir Geräuschunterdrückung wichtig ist: Das bekommt mMn nur eine aktive wirklich gut hin. Abgekürzt DNC (digital) oder ANC (active).
Das teils beworbene CVC leistet das nicht. "Lärmfilter-Technologie CVC 6.0 reduziert Umgebungsgeräusche" - Beim Telefonieren, es geht um das Mikrofon. Also was dein Gegenüber hört, nicht du.
Umweltschutz beginnt im Geldsystem.
Fix the system!

Der Sinn des Lebens ist, dass Menschen voller Sinn das niemals wissen müssen. - Gunter Dueck in Omnisophie

Benutzeravatar
Sami
Beiträge: 29
Registriert: 29. Jun 2018, 13:41
Wohnort: Östlich von Stuttgart

Re: Erfahrungen/Empfehlungen Bluetooth Headsets/Kopfhörer

Beitrag von Sami » 9. Nov 2018, 16:23

Sebastian Solidwork hat geschrieben:
9. Nov 2018, 15:36
Der Tragekomfort ist das eine, ich kann verstehen wenn du das Gefühl generell nicht magst.
Aber du kannst auch mit richtigen InEars was von deiner Umgebung mit bekommen. Wenn ich durch die Stadt laufe, ziehe ich meine immer wenige Millimeter aus, so dass ich auch die Umgebung hören. Mann muss sie nicht komplett rein drücken. :)
Ich hatte bisher noch keine "guten" InEar Kopfhörer die ich auch länger verwendet hätte. Vielleicht probier ich auch mal die Sennheiser die du empfohlen hast aus. Der Beschreibung nach ist das schon einigermaßen das was ich suche. Danke schon mal. :)
Sebastian Solidwork hat geschrieben:
9. Nov 2018, 15:36
Solche habe ich auch gesucht und probiert, leider gibt es davon zu weniger.
Mir fehlt hier, dass ich bei Bedarf die Umgebung "leiser stellen" kann. Die sind immer offen.
Die hatte ich mal : https://www.amazon.de/Bluetooth-Ger%C3% ... 5T22JGRZQ7
Ich fand diese nicht besonder angenehm und auch das Material war billig. Sind auch nur 20€.
Da kann ich wirklich die Bose Soundsport empfehlen, sehr bequem und sie tragen auch nicht dick auf:
https://www.amazon.de/Bose-SoundSport-K ... soundsport
Sebastian Solidwork hat geschrieben:
9. Nov 2018, 15:36
Falls dir Geräuschunterdrückung wichtig ist: Das bekommt mMn nur eine aktive wirklich gut hin. Abgekürzt DNC (digital) oder ANC (active).
Das teils beworbene CVC leistet das nicht. "Lärmfilter-Technologie CVC 6.0 reduziert Umgebungsgeräusche" - Beim Telefonieren, es geht um das Mikrofon. Also was dein Gegenüber hört, nicht du.
Die angesprochenen OverEar Bluetooth Kopfhörer die wir neu haben sind die Teufel Mute BT, die aktive Geräuschunterdrückung funktioniert nach erstem Test ziemlich gut, aber der Sound war bei meinen alten Klipsch Image One OnEar gefühlt um Welten besser.
Die Geräuschunterdrückung brauche ich aber nicht wirklich, da ich hauptsächlich mit dem Auto unterwegs bin und im Büro sitze.
Zuhause bekomme ich eh kaum meine Ruhe und muss erst nicht mehr aufmerksam sein wenn alle schlafen und dann ist eh alles ruhig... ;)

Benutzeravatar
Sebastian Solidwork
Beiträge: 1122
Registriert: 4. Aug 2016, 09:07
Wohnort: nördlich von München

Re: Erfahrungen/Empfehlungen Bluetooth Headsets/Kopfhörer

Beitrag von Sebastian Solidwork » 9. Nov 2018, 16:45

Sami hat geschrieben:
9. Nov 2018, 16:23
Da kann ich wirklich die Bose Soundsport empfehlen, sehr bequem und sie tragen auch nicht dick auf:
https://www.amazon.de/Bose-SoundSport-K ... soundsport
Ich mag keine Ohrbügel :D Mich stört es, wenn sowas an meiner Ohrmuschel ist.
Ich bin ja mit den CX7 ja zufrieden :)
Umweltschutz beginnt im Geldsystem.
Fix the system!

Der Sinn des Lebens ist, dass Menschen voller Sinn das niemals wissen müssen. - Gunter Dueck in Omnisophie

Antworten