RTX 2080 vs RTX 2070

Ihr wolltet ein Hardwareforum. Und wir so: "Neeee, braucht es nicht". Und ihr so: "Dooooooch". Und wir so: "Ach, komm!". Und ihr so: "Hier sind 12 Threads! Und jetzt?". Und wir so: "Ist ja gut..."
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Antworten
Benutzeravatar
lipt00n
Beiträge: 176
Registriert: 11. Dez 2015, 10:01
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

RTX 2080 vs RTX 2070

Beitrag von lipt00n » 4. Dez 2018, 23:40

Liebe Gemeinde,

Ich gehe meinem ganzen Umfeld auf den Keks, und jetzt muss ich hier auch noch anfangen. Die letzten 7 Tage bestanden aus Reviews lesen, Benchmarks studieren, Videos in allen möglichen Sprachen ansehen, Benchmarks vergleichen, noch mehr Reviews lesen und Freunde interviewen. Ich weiss einfach nicht, was ich tun soll :(

Ich habe mir am Freitag eine EVGA RTX 2070 XC Gaming für 576 EUR bestellt und war damit auch zufrieden, habe mich drauf gefreut und hatte die sehr teure EVGA RTX 2080 XC Gaming auch schon abgeschrieben....bis dann ein multinationaler Versandkonzern auf seiner französischen Seite ebendiese Karte für 749 EUR feilgeboten hat. In einem Moment der Unachtsamkeit rutschte sie in meinen Warenkorb und ich kam aus Versehen auf den Bestellbutton. Verdammt.

Das Dilemma: Die 2070 kam heute an, liegt hier eingepackt und versiegelt (was sie auch erstmal bleibt, weil ich nicht sinnlos B-Ware produzieren möchte, aus Rücksicht für den Händler), die 2080 kommt am Donnerstag. Ich spiele nur in 1080p, habe einen 144Hz GSync Monitor und aktuell eine GTX 1060, die mir definitv nicht mehr reicht. Im Grunde reicht die 2070 dicke, weil mein Ryzen 2600X bei der 2080 sicherlich ins CPU Limit rennt, allerdings bin ich irgendwie von den ganzen Raytracingvideos in Battlefield V geflasht, und, ja...ja.
Ich könnte das jetzt bezahlen ohne am Hungertuch zu nagen, aber ich fühle mich auch schlecht, so viel Geld für sowas unnötiges hinzulegen. Die 576 kann mein Gewissen einfach viel besser verkraften, auch im Hinblick darauf, dass ich mit einer 2080 allein aus Preisgründen mindestens mal 1-2 Jahre länger vorlieb nehmen muss, als mit der 2070.
Auf der anderen Seite habe ich natürlich einen Monitor mit 144Hz und möchte daher auch gerne an oder über den 100fps operieren. Ich spiele viel Battlefield, ist also nicht so, als würde ich da von Raytracing schwärmen, es aber sowieso niemals angucken können. Nach dem neuen Treiber von gestern und dem noch ausstehenden Update des Spiels scheinen die stabilen 100fps mit der 2080 auf FHD und Raytracing auf niedrig nicht mehr ganz fantastisch und unmöglich zu sein. Für alle anderen Anwendungen und Spiele, die ich so spiele, ist sie aber vermutlich ein bisschen "Perlen vor die Säue".

Ich weiss nicht was ich machen soll. Die Ambivalenz in mir macht mich fertig. Ich habe für sämtliche Szenarien einen vollen Katalog an Rechtfertigungen, Meinungen, positiven Aspekten, negativen Aspekten und so weiter und so fort, auf den ich zurückgreifen kann. Ich kann mich einfach nicht entscheiden, was die richtigererererere Entscheidung ist.

Am Rande: Ja, die Preispolitik ist blöd. Aber ich möchte jetzt upgraden, da ich mir damals nur eine 1060 Mini mit einem Lüfter kaufen konnte (alles andere passte nicht in das Gehäuse meines alten Rechners), und diese Turbine macht mich sowas von fertig, ich halte den Lärm nicht mehr aus. Warten ist also keine Option.

Danke schonmal für jeden Kommentar.
Bild
Mal wieder unterwegs: dorfkartoffel.com

Benutzeravatar
HerrReineke
Beiträge: 670
Registriert: 6. Apr 2018, 12:03

Re: RTX 2080 vs RTX 2070

Beitrag von HerrReineke » 4. Dez 2018, 23:49

Argumente lieferst und kennst du ja bereits genug. Um diese Ambivalenz zu einem Ende zu führen: Nimm die 2070 ;)
Quis leget haec?

lnhh
Beiträge: 1144
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: RTX 2080 vs RTX 2070

Beitrag von lnhh » 5. Dez 2018, 08:45

Fuer FHD reicht die 2070 dicke.
RTX/Raytracing wird vermutlich erst mit der naechsten Generation wirklich relevant.
Oder halt nach weiteren Patches und selbst dann, ists kein "muss haben" Mehrwert.

Spiel einfach ohne Raytracing auf Ultra und sei gluecklich :)

Ne 2080 schafft mit Patches BFV FHD + Ultra + DXR Low vllt 60fps.
Meine 2080ti in 3440x1440 mit DXR ist aktuell unspielbar, vllt tut sich da noch was.

Also wie du siehst, auch richtig viel Kohle bringt da nicht viel mehr.

Davon abgesehen, gibts aktuell ausser BFV eh keinen DXR / Raytracing / RTX whatever usecase ;-)
Fuck Tapatalk

Benutzeravatar
lipt00n
Beiträge: 176
Registriert: 11. Dez 2015, 10:01
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: RTX 2080 vs RTX 2070

Beitrag von lipt00n » 5. Dez 2018, 19:40

Also die 2080Ti meines Kumpels schafft in WQHD 60-75fps mit RTX an (417.22), den heutigen Patch in Bf noch nicht mitgerechnet.

Ich empfinde RTX aus immersionstechnischer Sicht schon als ziemlichen Bonus und werde bei vermuteten 1000+ Stunden auf dem Schlachtfeld wohl auch viele Gelegenheiten haben, mir das anzusehen. Aber darum gehts gar nicht, sondern eher um so ein paar ganz gruselige Benchmarks, wo die 2070 auf Ultra in FHD bei verschiedenen Spielen gerade so die 60fps schafft -ich weiss halt nicht, wie aussagekräftig das ist. Aber wenn ich dann 3, 4 Jahre weiter denke (so lange wird eine 2070 mindestens "halten" müssen bei mir), bin ich mir nicht sicher, ob sich das wirklich lohnt. Und das alles abseits von Bf V und RTX und diesdas. Zwischen beiden Karten liegen 150 EUR, ist halt die Frage ob ich da am falschen Ende sparen bzw. am falschen Ende drauflege.
Bild
Mal wieder unterwegs: dorfkartoffel.com

Benutzeravatar
toxic_garden
Beiträge: 650
Registriert: 14. Okt 2016, 17:54
Wohnort: Hamburg

Re: RTX 2080 vs RTX 2070

Beitrag von toxic_garden » 5. Dez 2018, 20:33

die 2080 ist imo eine Übergangskarte. Sie ebnet halt die Basis für das ganze Raytracing-Gedöns, bevor es mit der 3080 irgendwann tatsächlich salonfähig wird. Die paar Techdemos, die es dafür jetzt gibt und geben wird, rechtfertigen den Aufpreis definitiv nicht. Wenn du jetzt schon weisst, dass du auf absehbare Zeit nen 4K-Monitor (sofern die irgendwann vernünftig mit 144hz laufen) benutzen willst, könnte man drüber nachdenken, aber für FHD oder WQHD hast du echt null Vorteile.

Ich spiele momentan mit meiner GTX 980 auf WQHD die allermeisten Titel auf high und komme da selten an die GPU-Grenze. Da dürftest du mit ner 2070 für FHD gaaaanz locker noch ein paar Jahre hinkommen. Außer, es gibt nächstes Jahr den nächsten, großen Hype und die 3080 kann dann irgendeine fancy Technik, die heute noch undenkbar ist. Aber dann bringt dir deine 2080 auch nix. :D
Mein Name ist Guybrush und ich verkaufe diese feinen Lederjacken.

lnhh
Beiträge: 1144
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: RTX 2080 vs RTX 2070

Beitrag von lnhh » 6. Dez 2018, 10:14

4k mit 120hz/144hz oder hoeher in nicht LOW Settings ist aktuell utopisch.
Ausser man spielt CSGO/SC2 etc.
Fuck Tapatalk

Benutzeravatar
lipt00n
Beiträge: 176
Registriert: 11. Dez 2015, 10:01
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: RTX 2080 vs RTX 2070

Beitrag von lipt00n » 7. Dez 2018, 16:16

Da die EVGA RTX 2080 XC Gaming mich jetzt "nur" 729 EUR kostet, für mich der Preis ggü. Mehrwert zur 2070 für 576 EUR jetzt einigermaßen klargeht und ich nach den neuesten Benchmarks von 90fps+ bei FHD Ultra Preset mit Low DXR rechnen kann, ist die Karte für mich interessanter.
Am Dienstag oder Mittwoch kommt sie an, wenn sie den Takt über längere Zeit halten kann und sich das Kühlkonzept von EVGA ausgeht, habe ich mich wohl entschieden. Wenn nicht, dann wird's die 2070, weil ich, Stand jetzt, keinesfalls mehr als ebendiese 730 ausgeben wollen würde und ein anderer Boardpartner für mich auch nicht (mehr) in Frage kommt.
Bild
Mal wieder unterwegs: dorfkartoffel.com

Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 586
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: RTX 2080 vs RTX 2070

Beitrag von mrz » 11. Dez 2018, 11:55

Hab auch ne 2080 - bin bis jetzt sehr zufrieden.
Komme von einer 980ti.

Allerdings 1440p

Benutzeravatar
lipt00n
Beiträge: 176
Registriert: 11. Dez 2015, 10:01
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: RTX 2080 vs RTX 2070

Beitrag von lipt00n » 11. Dez 2018, 17:53

Sie kam heute mit der Post und ich zähle die Stunden, bis ich sie auspacken und einbauen kann :D
Bild
Mal wieder unterwegs: dorfkartoffel.com

Benutzeravatar
lipt00n
Beiträge: 176
Registriert: 11. Dez 2015, 10:01
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: RTX 2080 vs RTX 2070

Beitrag von lipt00n » 17. Dez 2018, 09:49

So, der Vollständigkeit halber:

Ich habe jetzt die EVGA RTX 2080 XC Gaming verbaut, die letzte Woche hier ankam. Mittlerweile konnte ich auch ein bisschen damit rumspielen und in mit dem Ergebnis sehr zufrieden.
Mit DX12, FHD, Ultra Preset und DXR low/mittel/hoch (irgendwie kein spürbarer Unterschied...) haut die Karte mir sehr stabile 75-95 fps raus, je nach Situation. Man mag jetzt argumentieren, dass mir mit eminem 144Hz Monitor ja wohl daran gelegen sei, auch möglichst viele fps zu generieren, aber für jemanden wie mich, der von 50-60fps kommt, sind die 85 im Mittel spürbar flüssiger -und DXR ein Feature, dass ich sehr gerne mitnehme. Es sieht einfach so großartig aus! Ich habe gar keine Lust mehr, es wieder auszuschalten.

Zum CPU Limit: Die CPU kochte mit der 1060 und 60fps VSync-Target auf Sparflamme und musste nie richtig ran. Das sieht jetzt natürlich anders aus. Musste die Lüfterkurve etwas anpassen um aus dem Temptarget rauszukommen. Aktuell operiert die 2080 mit nem Takt von 2000Mhz mit o.g. Settings bei ca 95% Auslastung, der Ryzen 2600X mit Standardtakt bei 75-85% Auslastung. Da ist also noch ein kleines bisschen Spielraum nach oben, wenn ich das wollen oder brauchen würde.

Bin zufrieden mit der 2080 und, Stand jetzt, tut es mir um den Mehrpreis von 150 EUR auch nicht leid ;)
Bild
Mal wieder unterwegs: dorfkartoffel.com

Antworten